PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unterschiedliches Abrollverhalten -> Bodenkontaktzeit-Analyse sinnvoll?



einstein78
07.02.2018, 10:25
Hallo zusammen,

auf dem Band (und sieht man auch am Schuh) hat sich ergeben, dass mein Abrollverhalten und Kraftentwicklung recht unterschiedlich links/rechts ist. Nun gibts ja von Garmin diesen Run-Brustgurt in Kombi mit der Fenix, der die Bodenkontaktzeiten messen kann. Wäre das in diesem Fall mal ein sinnvolles Gadget, um hier mehr Trainingskontrolle reinzubringen?

(Hintergrund ist der, das ich wohl deshalb Hüftprobleme habe, ich muss aktiv daran arbeiten durch Krafttraining. Doch ohne direktes Feedback bzw. nach 1000km den Schuhabrieb schauen ist halt nicht so der Brüller)

lg
christian

JoelH
07.02.2018, 10:32
Steht zwar auch ziemlich viel OT drin, aber dieser Thread https://forum.runnersworld.de/forum/threads/120527-Bodenkontaktzeit?highlight=Bodenkontaktz eit bringt dir vielleicht ein paar Erkenntnisse.

ruca
07.02.2018, 10:36
Im Prinzip ist der Wert "Balance der Bodenkontaktzeit", den der HRM-Brustgurt (oder der HRM-Pod) liefert genau das, was Du suchst.

Ich habe den als "Spielkram" ebenfalls.

Meine Erfahrungen:

"Live" während des Laufens hilft der angezeigte Wert gar nicht. Jede leichte Kurve oder Unebenheit des Weges beeinflusst diesen Wert (evtl. ist ja gerade hier 52% zu 48% optimal) und wirklich beeinflussen ist unterwegs schwer.

Zuhause finde ich die Gesamtwerte durchaus interessant, es zeigt mir nämlich objektiv, wie gut es meinen "Haxen" gerade geht. Ich hatte ein leichtes muskuläres Wadenproblem, hiermit bewegten sich die Werte auf 48% zu 52% zu, jetzt ist es komplett weg und mein letzter Lauf war 49,9% zu 50,1%.

einstein78
07.02.2018, 10:56
Danke euch.

@ruca:
Nutzt du diese Werte dann nur rein informativ oder nutzt du sie aktiv, also z.B. vermehrt Faszientraining oder Rollen oder Physio?

Live könnte es aber auf dem Laufband klappen, um beispielsweise etwas am "Stil" auszuprobieren und direkt ein Feedback erhalten?

Für mich wäre auch interessant, ob ich die Balance durch die Wahl der Schuhe (Vollgepolstert, Minimal, Barfuß) beeinflussen kann oder nur Krafttraining Einfluss darauf hat.

Gibt es im Garmin-Portal auch die Möglichkeit, einen Trend der Balance anzuzeigen, also z.B. über einen längeren Zeitraum eine Kurve aufzeichnen?

Vielen Dank Euch

lg

hardlooper
07.02.2018, 11:44
Für Dich soeben eine Erhebung im Keller durchgeführt.
Ergebnis:
2 Paar links stärker verschlissen
2 Paar rechts stärker verschlissen
3 Paar beidseitig gleich verschlissen.

Alle Schuhe haben bereits ordentlich km auf dem Buckel. Angenommen ich hätte nur eines der Links- oder Rechtsfraktion "am Laufen" - an meine Gedankengänge möchte ich nicht denken wollen und es ist ja auch nicht so.

Knippi

ruca
07.02.2018, 12:21
Nutzt du diese Werte dann nur rein informativ

Nur informativ. Die Werte sagten mir bisher auch nie was, was ich nicht selbst merkte (und darauf reagierte ich). Fand aber beeindruckend wie gut das traf.


Gibt es im Garmin-Portal auch die Möglichkeit, einen Trend der Balance anzuzeigen, also z.B. über einen längeren Zeitraum eine Kurve aufzeichnen?

Ich glaube nicht, ich finde da jedenfalls nix.

Du kannst aber in der Aktivitätenübersicht auf der Website einstellen, welche Daten gleich in der Übersicht angezeigt werden sollen, dort kann man ja etliche Einheiten gleichzeitig sehen (bei mir aktuell 13), munter durchscrollen und so einen Überblick bekommen.

(Ganz ähnlich wenn Du die Daten in Runalyze übernimmst).

ruca
07.02.2018, 12:44
Ich habe die Werte in Runalyze mal temporär auf sichtbar geschaltet, schau Dir das gerne an (Link in meiner Sig).

einstein78
07.02.2018, 12:45
hm.. hmm.
Ich hab jetzt mal ne 735 und den Running Dynamics Pod-Clip bei Warehousedeals bestellt und werde mal sehen ob ich damit glücklich werde.
Runalyze muss ich mir jetzt endlich mal anschauen - das hat sich ja erheblich verbessert!

lg