PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufuhr für Anfänger Laufplan "Gehen-Laufen"



Jubbaba
08.03.2018, 14:58
Hallo zusammen,

ich möchte mit dem Laufen beginnen und mir eine einfach Laufuhr zulegen, bei der es mir vor allem darauf ankommt, ein "Zeichen" zu bekommen, wenn ich beim Trainingsplan von Laufen auf Gehen und umgekehrt wechseln soll. Ich habe mich schon etwas über Uhren belesen, sehe aber einfach bei den vielen Funktionen und deren Bezeichnungen nicht durch. Gibt es Uhren, die z.B. durch Vibration oder einen Ton den Wechsel von Gehen/Laufen mitteilen? Oder ist das ohnehin eine Basisfunktion, die jede Laufuhr hat?

Viele Grüße
Jasmin

ruca
08.03.2018, 15:02
Das was Du suchst ist die Intervallfunktion. Eine derartige Funktion bieten so gut wie alle Laufuhren.

Jubbaba
08.03.2018, 15:24
Danke für die schnelle Antwort! Dann habe ich jetzt endlich ein Stichwort :daumen:

Runald
08.03.2018, 16:36
Wobei, brauchst du tatsächlich eine Laufuhr (mit Intervallfunktion)?
Die Anfängerpläne (zB. der von Runnersworld (https://www.runnersworld.de/trainingsplan-schritt-2.315406.htm)) sehen sowas vor wie

35 Minuten: 5 Min. Gehen; dann 25 Min. lang 2 Min. Laufen, 3 Min. Gehen; 5 Min. Gehen als Cool-down

Das kann man doch noch ganz gut mit einer normalen Armbanduhr abfrühstücken. :)

Nicht, dass ich dir generell eine Laufuhr ausreden möchte, aber gerade bei den Anfängen wird doch gerne mal (zu) viel Geld für teure Ausrüstung ausgegeben, obwohl sie zu dem Zeitpunkt eigentlich weder nötig noch wirklich sinnvoll ist.

Vielleicht ist das Geld besser in ein Paar gute Laufschuhe nach einer Laufschuhberatung investiert.

Ich weiß, dass es schwer ist sich zurückzuhalten, wenn man für ein neues Hobby brennt. Da geht es mir leider nicht anders.:peinlich:

Aber generell ist es nie verkehrt etwas abzuwarten und erst nach einiger Zeit richtig Geld zu investieren, wenn man festgestellt hat, dass das Hobby wirklich mehr ist als ein kurzer Traum.

mintgruen
08.03.2018, 16:48
Wobei brauchst du tatsächlich eine Laufuhr (mit Intervallfunktion)?
Die Anfängerpläne (zB. der von Runnersworld (https://www.runnersworld.de/trainingsplan-schritt-2.315406.htm)) sehen sowas vor wie


Das kann man doch noch ganz gut mit einer normalen Armbanduhr abfrühstücken. :)

Meine Anfänge waren mit einer App, die zu den entsprechenden Intervallen gepiept hat. Die 60 bzw. 90 Sekunden-Intervalle über die Uhr zu beobachten war mir irgendwann zu blöd. Ich wollte mich auf den Lauf konzentrieren und nicht ständig die Uhr im Auge haben.
Darum kann ich den Wunsch nach einem technischen Hilfsmittel verstehen.

Runald
08.03.2018, 16:53
Meine Anfänge waren mit einer App, die zu den entsprechenden Intervallen gepiept hat. Die 60 bzw. 90 Sekunden-Intervalle über die Uhr zu beobachten war mir irgendwann zu blöd. Ich wollte mich auf den Lauf konzentrieren und nicht ständig die Uhr im Auge haben.
Darum kann ich den Wunsch nach einem technischen Hilfsmittel verstehen.

Das ist auch eine tolle und kostenlose Möglichkeit.:daumen: Ein Handy hat Jubabba besimmt auch.
Welche App hast du benutzt?

Morchl
08.03.2018, 17:16
Ich hab das mit Endomondo gemacht. Reicht völlig für den Anfang.

mintgruen
09.03.2018, 08:20
Welche App hast du benutzt?
Ich habe mit dem Plan von "Couch to 5k" (c25k) (http://www.c25k.com/c25k_german.html)angefangen. Passend dazu gibt es im Playstore eine App. Mir persönlich gefiel die "simple c25k" App. Bei meinem Samsung S2 lief sie tadellos und fehlerfrei. Bei neueren Handys soll es im Sommer 2017 Probleme gegeben haben. Ob die inzwischen schon behoben sind, weiß ich nicht. Es gibt aber auch passende Apps von anderen Anbietern.

Bei runtastic pro kann man angeblich auch eigene Intervalle erstellen. Wie gut die funktionieren müsste man versuchen.

@morchl
Kann man bei Endomondo auch Intervalle erstellen?

Daniela67
09.03.2018, 08:35
Ich habe bis vor kurzem mit Endomondo trainiert. Intervalle kann man da erstellen, es gibt auch schon vorgegebene Intervalle. Allerdings muss ich ganz klar dazu sagen, das reicht alles für den Anfang, aber wenn man einigermaßen wissen will wo man steht, dann ist das "suboptimal". Die mit der App gemessenen Strecken sind deutlich länger als in Wirklichkeit. Sie decken sich auch nicht mit der gemessenen Distanz, wenn man die Route bei Endomondo vorher eingibt. Das waren bei mir Abweichungen um bis zu 1km auf 10km!

JoelH
09.03.2018, 08:44
Meinereiner hat mit runtastic als App angefangen, da geht das auch mit den Intervallen.

meissner
09.03.2018, 09:09
Hallo Leute, ich finde es ziemlich witzig, dass viele hier für vergleichsweise einfache Sachen (z.B. 3 min Laufen und 3 min Gehen im Wechsel sieht für mich aus wie "ne kurze Strecke laufen, dann wieder ne Weile durchatmen" usw.) glauben nicht ohne technische Hilfsmittel auszukommen. Ehrlich: Wenn aus 3 min / 3 min eben mal 4 min / 3,5 min werden - ist dann der Trainingseffekt verpufft oder was?

Man kann doch ohne das ganze Gedöns laufen - das soll doch eigentlich unkompliziert sein? :) :winken:

ruca
09.03.2018, 09:11
Man kann doch ohne das ganze Gedöns laufen - das soll doch eigentlich unkompliziert sein? :) :winken:

Wenn das Gedöns allerdings den entscheidenden Motivationsunterschied ob man überhaupt läuft ausmacht - warum nicht?

Morchl
09.03.2018, 09:39
@morchl
Kann man bei Endomondo auch Intervalle erstellen?
Ja, siehe Danielas Kommentar. Genau auch meine Ansicht.
Das reicht für den Anfang und später überlegst du dir, welche Uhr die richtige ist bzw. welche du haben willst.

Jubbaba
09.03.2018, 09:40
Hallo zusammen und danke für die zahlreichen Meinungen! Ich merke schon, dass der/die eine oder andere hier bereits "vorbelastet" ist, was die Frage nach mehr oder weniger Technik für den Anfang angeht.

Also vielleicht etwas mehr zum Hintergrund - ich habe seit knapp drei Jahren Laufschuhe, die ich mir nach Laufbandanalyse und Beratung bei einer bekannten Sportfachgeschäftkette geholt habe. In den letzten drei Jahren habe ich mehr oder weniger regelmäßig Nordic Walking betrieben (war 2015 in Reha und habe es dort gelernt).

Wenn ich gerade mal wieder häufiger walken war, hatte ich auch schon Lust zu laufen und habe es auch ausprobiert, aber immer schnell die Motivation verloren, weil ich das mit den Intervallen nach irgendeinem Plan nicht hinbekommen habe. Auf die Uhr gucken fand ich persönlich nervig und ich komme dabei auch durcheinander. Ich mag beim walken/laufen einfach abschalten und in mich gehen und brauche bzgl. solcher Intervalle einfach nur ein kleines Signal.

Dass auch kostenlose Apps das bieten, wusste ich nicht, das ist ein guter Hinweis, danke! Die App C25k hatte ich auch schon auf dem Handy, hatte aber offensichtlich nicht geschnallt wie es funktioniert ;) Kann ich in der App auch eigene Intervalle eingeben und wenn nein, hat jemand einen Alternativ-Vorschlag?

Ich steige jetzt ohnehin erstmal wieder mit regelmäßigem Nordic Walking an, da mein Winter eher bewegungsarm war. Allerdings habe ich mich zum Firmenlauf im August angemeldet und will daher in spätestens zwei Monaten einen Anfängerplan beginnen und sehen, ob ich die 6 km im August so schaffen kann. Mir geht es dabei vorerst "nur" ums Ankommen und Dabeisein :-)

Das Thema Laufuhr ist aber für mich noch nicht abgehakt. Ich habe tatsächlich auch einfach Spaß an solchen technischen Spielereien. Ich habe nach der Reha rund 2 Jahre lang eine Fitbit Charge HR genutzt, die mir viel Spaß und Motivation gebracht hat. Dann war sie irgendwann hinüber (hatte sie auch wirklich 24/7 getragen) und bevor ich nun das Geld für einen neuen Tracker ausgebe, dachte ich mir, kann es auch gleich eine "richtige" Laufuhr sein.

Jubbaba
09.03.2018, 09:41
Ja, siehe Danielas Kommentar. Genau auch meine Ansicht.
Das reicht für den Anfang und später überlegst du dir, welche Uhr die richtige ist bzw. welche du haben willst.

Darauf wird es hinaus laufen :-)

Jubbaba
09.03.2018, 10:24
Kurzes Update:

C25k habe ich nochmal testweise installiert, aber kurz danach wieder gelöscht, da man rein gar nichts selbst einstellen kann.

Endomondo habe ich danach installiert, allerdings benötigt man für das Intervalltraining den Premiumzugang, der 5,99€/Monat kostet. So hatte ich mir das nicht vorgestellt :(

Hat jemand noch einen Vorschlag für eine kostenlose App mit Intervallfunktion? Werde nach Feierabend auch mal das Forum durchstöbern :)

meissner
09.03.2018, 10:31
Du beginnst das Laufen sozusagen minutenweise, willst die ne Laufuhr mit allem Schnuckischnack zulegen - aber 6 Euro für ne funktionierende App sind zuviel? :confused:
(Irgendwer programmiert das Teil ja auch...)

Jubbaba
09.03.2018, 11:01
Du beginnst das Laufen sozusagen minutenweise, willst die ne Laufuhr mit allem Schnuckischnack zulegen - aber 6 Euro für ne funktionierende App sind zuviel? :confused:
(Irgendwer programmiert das Teil ja auch...)

Ja, das ist grundsätzlich erstmal richtig. Darauf, ob die App ihr Geld wert ist, gehe ich erstmal nicht weiter ein. Ich bin durchaus bereit, Geld für gut programmierte Software auszugeben, wenn sie mir den gewollten und erwarteten Nutzen bringt.

Zur Erläuterung - nach obigem Thread-Verlauf war mein Gedanke zunächst erstmal, das mit den Intervallen mal mit einer kostenlosen App auszuprobieren und mir dann nach weiterer Überlegung eine Laufuhr zuzulegen. Ich will nicht doppelt Geld ausgeben und auch kein riesen Brimborium daraus machen. Abgesehen davon nehme ich mein Handy in der Regel nicht mit zum Laufen, da ich keine Taschen in meinen Sporthosen habe. Müsste mir also ohnhin überlegen, wie ich das Telefon irgendwie an mich geschnallt kriege. Kostet wahrscheinlich auch wieder Geld für eine Tasche. Ist es da nicht nachvollziehbar, dass ich direkt über eine einmalige Investition für eine Uhr nachdenke, die dann aber eben auch alles hat, was ich will oder zu brauchen meine?

JoelH
09.03.2018, 11:12
Ja, das ist grundsätzlich erstmal richtig. Darauf, ob die App ihr Geld wert ist, gehe ich erstmal nicht weiter ein. Ich bin durchaus bereit, Geld für gut programmierte Software auszugeben, wenn sie mir den gewollten und erwarteten Nutzen bringt.

Zur Erläuterung - nach obigem Thread-Verlauf war mein Gedanke zunächst erstmal, das mit den Intervallen mal mit einer kostenlosen App auszuprobieren und mir dann nach weiterer Überlegung eine Laufuhr zuzulegen. Ich will nicht doppelt Geld ausgeben und auch kein riesen Brimborium daraus machen. Abgesehen davon nehme ich mein Handy in der Regel nicht mit zum Laufen, da ich keine Taschen in meinen Sporthosen habe. Müsste mir also ohnhin überlegen, wie ich das Telefon irgendwie an mich geschnallt kriege. Kostet wahrscheinlich auch wieder Geld für eine Tasche. Ist es da nicht nachvollziehbar, dass ich direkt über eine einmalige Investition für eine Uhr nachdenke, die dann aber eben auch alles hat, was ich will oder zu brauchen meine?

Da bin ich voll bei dir. Zumal 6€ im Monat sich auch summieren im Laufe der Zeit. Da kaufe ich auch lieber "Hardware" für ein bisschen mehr.

Was das Tragen angeht, da kann ich Laufgürtel Formbelt (einfach googlen) empfehlen. Das Ding ist einfach Super durch seinen Gummizug passt er immer und man muss in der Regel nicht nachjustieren, es sei denn man wächst wirklich mal raus, ging mir so, aber das hatte den positiven Effekt, dass ich mehr als 20 kg abgenommen hatte, da war das okay:nick::nick:

Zu den Apps, mir aufgefallen, das bei Runtastic die Intervallfunktion ebenfalls erst ab der PRO-Version zur Verfügung steht.

Daniela67
09.03.2018, 12:32
Ups, dass Endomondo die Intervallfunktion nur bei Premium hat wusste ich nicht. Ich habe nichts bezahlt, aber das lag wohl an meiner Smartwatch, da gab es als "Zugabe" Endomondo. Das ist natürlich doof.

anna_r
09.03.2018, 12:40
Falls Du ein iphone hast: ismoothrun ist (finde ich) die brauchbarste App. Und eine super backup-Möglichkeit, falls man die Uhr mal vergessen hat, oder der Akku leer ist. Besonders, da die Daten sehr leicht exportiert bzw. automatisch in so ziemlich alle gängigen Plattformen (Strava, Garmin, ...) hochgeladen werden können. Nicht kostenlos, aber günstig,auf jeden Fall sehr brauchbar und auch über bluetooth mit HF und anderen Sensoren zu koppeln.

P.s: gerade auf dem Telefon geschaut: Es gibt sogar ein speziell anpassbares Walk/Run Programm :-)

LG Anna

Jubbaba
09.03.2018, 13:16
Da bin ich voll bei dir. Zumal 6€ im Monat sich auch summieren im Laufe der Zeit. Da kaufe ich auch lieber "Hardware" für ein bisschen mehr.

Was das Tragen angeht, da kann ich Laufgürtel Formbelt (einfach googlen) empfehlen. Das Ding ist einfach Super durch seinen Gummizug passt er immer und man muss in der Regel nicht nachjustieren, es sei denn man wächst wirklich mal raus, ging mir so, aber das hatte den positiven Effekt, dass ich mehr als 20 kg abgenommen hatte, da war das okay:nick::nick:

Zu den Apps, mir aufgefallen, das bei Runtastic die Intervallfunktion ebenfalls erst ab der PRO-Version zur Verfügung steht.

Danke für den Tipp. Mit der App, die Anna empfiehlt, wäre das vielleicht erst mal das Richtige für den Anfang...


Ups, dass Endomondo die Intervallfunktion nur bei Premium hat wusste ich nicht. Ich habe nichts bezahlt, aber das lag wohl an meiner Smartwatch, da gab es als "Zugabe" Endomondo. Das ist natürlich doof.

Ja, daran könnte es liegen. Es ist ein Gratis Probemonat möglich, aber ich bin diese Abos irgendwie Leid.


Falls Du ein iphone hast: ismoothrun ist (finde ich) die brauchbarste App. Und eine super backup-Möglichkeit, falls man die Uhr mal vergessen hat, oder der Akku leer ist. Besonders, da die Daten sehr leicht exportiert bzw. automatisch in so ziemlich alle gängigen Plattformen (Strava, Garmin, ...) hochgeladen werden können. Nicht kostenlos, aber günstig,auf jeden Fall sehr brauchbar und auch über bluetooth mit HF und anderen Sensoren zu koppeln.

P.s: gerade auf dem Telefon geschaut: Es gibt sogar ein speziell anpassbares Walk/Run Programm :-)

LG Anna

Danke Anna, das sieht sehr gut aus, habe gerade mal nachgeschaut. 5,49 € als einmalige Zahlung sind wirklich in Ordnung und die Bewertungen sind sehr gut. Die Intervall-Funktion klingt genau nach dem, was ich suche. Mit dem Laufgürtel zusammen könnte das eine passende und günstige Alternative zur Laufuhr sein.

Runald
09.03.2018, 14:18
Du könntest dir auch mal runkeeper ansehen.
Ich benutze die App nicht, aber wenn ich es richtig verstanden habe kannst du da einfach selbst Intervalle erstellen:
https://support.runkeeper.com/hc/en-us/articles/201827433-Creating-Custom-Interval-One-Off-Workouts

Fertige Pläne kosten bei runkeeper aber offensichtlich was.

Jonakahn
09.03.2018, 14:23
Falls Du ein iphone hast: ismoothrun ist (finde ich) die brauchbarste App. Und eine super backup-Möglichkeit, falls man die Uhr mal vergessen hat, oder der Akku leer ist.


Das ist genau mein Humor :hihi:

Jubbaba
09.03.2018, 14:25
Das ist genau mein Humor :hihi:

Hihi, ich glaube, sie meint damit, wenn man zum Beispiel im Urlaub oder auf Dienstreise ist ;)

JoelH
09.03.2018, 14:30
Das ist genau mein Humor :hihi:

Was gibt es da zu lachen? Bei einer Trainingssession habe ich mich warmgelaufen, dann einige Minuten auf meine Laufkollegen gewartet und diesen Break dummerweise auf meiner Uhr abgedrückt, also die Einheit beendet. (Weil die Uhr unterwegs schon bemerkte der Akku wäre in einer Stunde oder so erschöpft) Als die Anderen da waren, da wollte ich einen neuen Lauf starten, aber die Uhr war nicht mehr zur Mitarbeit zu bewegen, die wollte jetzt geladen werden. Also habe ich eben mein Handy mitgenommen und per App getrackt. Also schlecht ist so ein Plan B nie.

Jonakahn
09.03.2018, 17:32
Ja gut, vielleicht gehe ich da zu sehr von mir aus.
Ich hab meine Uhr eigentlich immer entsprechend geladen bzw. weiß ja wann ich laufen gehen will und lade sie zur Not vorher nochmal.
Wenn ich dagegen sehe wie schnell so Smartphones den Akku leer haben....

mintgruen
10.03.2018, 09:12
Ehrlich: Wenn aus 3 min / 3 min eben mal 4 min / 3,5 min werden - ist dann der Trainingseffekt verpufft oder was?

Wenn ich rein nach Gefühl mit dem Laufen begonnen hätte, wäre ich nie aus meiner Komfortzone rausgelaufen. :zwinker5:
Am Anfang war ich nach 45 sec Laufen schon "am Sterben". :D Durch das starre Korsett der Zeitvorgaben, war ich "gezwungen" bis zum Piep durchzuhalten.




C25k habe ich nochmal testweise installiert, aber kurz danach wieder gelöscht, da man rein gar nichts selbst einstellen kann.

Das ist auf den c25k-Plan abgestimmt. Man muss nicht unbedingt mit Wo1, 2, oder 3 starten, aber an die vorgeschriebene Intervalle muss man sich mit der App natürlich schon halten. Steigt man bei Wo 5 ein, dann wählt man week 5 in der App.

Jubbaba
11.03.2018, 11:59
Du könntest dir auch mal runkeeper ansehen.
Ich benutze die App nicht, aber wenn ich es richtig verstanden habe kannst du da einfach selbst Intervalle erstellen:
https://support.runkeeper.com/hc/en-us/articles/201827433-Creating-Custom-Interval-One-Off-Workouts

Fertige Pläne kosten bei runkeeper aber offensichtlich was.

Super! Habe ich getestet und funktioniert bestens mit selbst erstellten Intervallen! Vielen Dank 🙏

Morchl
11.03.2018, 14:31
Freut mich dass du was gefunden hast. Viel Spaß.
Tut mir leid mit Endomondo, ich hätte mal die PRO Version. Deswegen werden wohl bei mir noch die Intervalle freigeschaltet sein.

Jubbaba
12.03.2018, 12:20
Freut mich dass du was gefunden hast. Viel Spaß.
Tut mir leid mit Endomondo, ich hätte mal die PRO Version. Deswegen werden wohl bei mir noch die Intervalle freigeschaltet sein.

Kein Problem, bin wirklich dankbar für die zahlreichen Tipps :daumen:

Forve
20.03.2018, 08:30
Hallo,

bin auch ein Anfänger. Habe mir Yamay Fitness Tracker bei Amazon bestellt. Man schreibt, dass dieses Modell nicht schlecht ist. Also, ich probiere aus :)

mintgruen
20.03.2018, 08:47
Hallo,
bin auch ein Anfänger. Habe mir ... Fitness Tracker bei Amazon bestellt. Man schreibt, dass dieses Modell nicht schlecht ist. Also, ich probiere aus :)

Kann man in diesen Tracker Intervalle einpflegen? Gibt dieser Tracker Zeichen - vibrieren oder piepen - wenn der Wechsel von Laufen/Entlastung ansteht?

JoelH
20.03.2018, 09:13
Man schreibt
Kennt man den man?

Forve
20.03.2018, 11:38
Kennt man den man?
Laut Bewertungen auf Amazon.

Was die Funktionen betrifft, so verfügt dieser über Herzfrequenzmessung, Distanz, Kalorien und Schrittzähler. Sollte es für mich reichen.

ruca
20.03.2018, 11:39
Hier war aber nach Intervallen gefragt. Und das kann dieses Ding nicht. Thema verfehlt, setzen, sechs.

kobold
20.03.2018, 11:40
Laut Bewertungen auf Amazon.


Du weißt aber schon, dass viele Bewertungen gefaked sind? :D

bones
20.03.2018, 12:48
Du weißt aber schon, dass viele Bewertungen gefaked sind? :D

DAS ist ein Spammer! ;-)

kobold
20.03.2018, 13:18
Vorhin hatte er noch keine Sig. :P

ruca
20.03.2018, 13:19
Vorhin hatte er noch keine Sig. :P

Ach, da hat wieder mal ein "Experte" die einschlägigen Tipplisten für Forenspammer abgearbeitet.

kobold
20.03.2018, 13:37
Ach, da hat wieder mal ein "Experte" die einschlägigen Tipplisten für Forenspammer abgearbeitet.

Wer hatte nochmal diese bekloppte Liste hier im Forum auch noch verlinkt?

ruca
20.03.2018, 13:40
Ich nicht, ich hatte nur erwähnt, dass es sie gibt und wie problemlos sie sich ergoogeln lassen.

kobold
20.03.2018, 13:44
Ich nicht, ich hatte nur erwähnt, dass es sie gibt und wie problemlos sie sich ergoogeln lassen.
Schlimm genug ... :teufel:

Rennschnecke1
31.03.2018, 08:32
Ich nutze Gymboss für selbstbestimmte Intervalle, kann man prima selbst programmieren und funzt einwandfrei :daumen:
Tabata Timer geht auch, die finde ich aber komplizierter.

Tim
31.03.2018, 11:15
Jungs und Mädels, bitte hört auf, die Spammer zu zitieren. Damit tut ihr denen doch nur einen Gefallen.

Rio16
01.07.2018, 01:03
Ist mit einer Laufuhr ein Fitnesstracker gemeint?

Und welcher ist aktuell zu empfehlen?