PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trailrunning Rucksack Crosstrail 6



Brau4JS
26.03.2018, 18:20
Mein Testprodukt ist angekommen. Auf den ersten Eindruck macht der Trailrunning Rucksack von Jack Wolfskin in der Farbe (spielt ja für Frauen immer eine große Rolle :zwinker5:) Electric blue keinen schlechten Eindruck. Die Passform ist nach der Anpassung auch für kleine Menschen, ich messe nur 158 cm, gut. Auch die Aufteilung macht einen sinnvollen Eindruck. Nette Zusatzdetails wie eine in die Schnalle des Brustgurts integrierte Trillerpfeife oder eine Befestigungsmöglichkeit für eine LED-Lampe, im Rückenpolster eingebaute Füllstandsanzeige für die Trinkblase. Am kommenden Wochenende kommt der Rucksack zum Einsatz.

MiGu_15
26.03.2018, 21:04
Bei mir ebenso angekommen.
Als Erstes musste er sich auf der Küchenwaage bewähren, da brachte er leer 570 Gramm zur Anzeige.

Meinem bisherigen Trinkrucksack mangelte es an Taschen an den Vorderseiten der Tragegurte (war damals für 20 Euro ein Mitnahmeartikel). Hier bietet der Crosstrail 6 rechts eine oben offene Mesh-Tasche und links eine mit Reissverschluss versehene Tasche für Handy, Gel, Riegel oder was man sonst beim Laufen schnell griffbereit haben möchte.
Beide Fächer sind allerdings nicht sehr voluminös, In das Mash-fach passt eine Flasche mit BIS ZU 65mm Durchmesser, das Taschenfach nimmt mein iphone 7 plus (mit Bumper) leider nicht auf, es kann (wieder nur) nur im Hauptfach unterkommen. Schade, denn ich habe oft Rufbereitschaft und da wäre es schön, das Handy schnell zur Hand zu haben ohne wieder stehenbleiben zu müssen.

Der erste Praxiseinssatz folgt....fehlen nur die Temperaturen oberhalb von 20 Grad.

Columna
28.03.2018, 11:55
Auch bei mir ist der Rucksack letze Woche angekommen.
Macht auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck.
Sitzt gut auf dem Rücken und ist sehr gut an die individuelle Größe anpassbar.
Der Innenraum reicht aus, um neben dem Trinkbehälter noch Wertsachen und eine leichte Jacke oder andere Kleidung zu verstauen.

positiv überrascht hat mich der Trinkbeutel, der sich sehr gut auseinander bauen lässt und somit relativ leicht zu reinigen ist.

Am Wochenende ging der Rucksack dann gleich mit auf eine Bergtour, auf welcher er sich sehr bewährte.
Er ist leicht, sitzt gut am Rücken und man merkt ihn während dem tragen eigentlich kaum.
Ohne Trinkbeutel passen auch gut zwei 1,5 Liter Flaschen rein.
Die kleine Pfeife am Brustgurt erwies sich als sehr praktisch wenn man mit einem Hund unterwegs ist, der auch auf Pfeife trainiert ist.

Berichte wie er sich während des Laufens bewährt werden folgen.

weinhold71
28.03.2018, 14:58
Der Rucksack ist relativ schnell angekommen und war bereits im Praxiseinsatz bei einem 17km Lauf. Meine ersten Eindrücke vom Lauf:

- lässt sich relativ gut an den Körper des Nutzers anpassen
- der Rucksack an sich war angenehm zu tragen und hat mich nicht gestört
- was mich gestört hat war der Trinkschlauch der von rechts nach links (zum Magneten) unterhalb des Kinns verläuft. Beim Laufen "wippt" der Schlauch ständig an das Kinn. Etwas nervig
- ich weiss das die Magnethalterung auf die rechte Seite umgesetzt werden kann - allerdings bin ich hier nicht sicher ob das dann gut hält, da der Schlauch dadruch sehr gekrümmt würde. Muss diese Option beim nächsten langen Lauf testen
- meine Mitläufer haben kommentiert dass die Wasserblase laute Schwappgeräusche macht (war nur zu Hälfte befüllt). Mir ist das auch aufgefallen - bei meinem derzeitigen Laufrucksack ist mir das nicht aufgefallen (auch mit rausnehmbarere Wasserblase)
- mein Rücken war nach dem Lauf (erwartungsgemäß) stark verschwitzt

Vom Design und den Farben her gefällt er mir sehr gut (Electric Blue). Die Qualität wirkt hochwertig. Die Wasserblase ist wirklich sehr einfach zu befüllen - besser als mein derzeitiges Modell (Camelbak). Da das Trocknen der Wasserblase hinterher wichtig ist - dies funktioniert auch prima da man das Teil gut irgendwo an einen Haken hängen kann und die obere Öffnung dabei offen bleibt und Luft gut zirkuliert. Die Verbindung zum Schlauch ist sehr komfortabel wiederherstellbar und es scheint auch kein Restwasser in den Rucksack zu laufen nachdem man die Verbindung getrennt hat.

Was mir nicht gefallen hat ist, daß das Wasser den Plastikgeschmack und -geruch der Wasserblase angenommen hat nachdem es dort länger war, so ca. nach 6 Stunden (ich hatte zuvor einmal ausgespült). Mal schauen ob das mit der Zeit besser wird.

Mir gefallen auch die beiden Unterbringungen aussen und die kleinen Staufächer innen.

Brau4JS
04.04.2018, 18:56
So, am vergangenen Sonntag war der Crosstrail 6-Rucksack beim langen Lauf über 30 km im Einsatz. Er sitzt perfekt und stört überhaupt nicht beim Laufen. Da es recht kalt war, habe ich auch nicht am Rücken geschwitzt. Die beiden Taschen an den Trägern machen sich gut für Smart-Phone und Verpflegung. Mein Galaxy S 7 hat ausreichend Platz in der Außentasche. Was ich nervig fand, ist die Geräuschkulisse, wenn der Inhalt der Trinkblase abnimmt. Dann plätschert es permanent. Die Trinkblase ist sehr gut zu befüllen und auch sehr gut zu reinigen. Die Trinkschlauchposition werde ich beim nächsten Lauf mal verändern, zwar ist er mir nicht gegen das Kinn geschlagen, aber sitzt sehr hoch und da er recht steif ist, stört er an der voreingestellten Position. Abzuwarten bleibt der Tragekomfort bei hohen Temperaturen, also Singletwetter, in bezug auf Scheuerstellen. Das wird sich demnächst hoffentlich testen lassen. Die Wetterprognose für das kommende Wochenende verspricht hohe Temperaturen.

fengel
01.05.2018, 16:50
Ich habe den Rucksack erhalten und bin sehr zufrieden. Die Qualität entspricht der von Jack Wolfskin - die Verarbeitung ist sehr gut. Ich konnte den Rucksack optimal einstellen. Nachteilig empfinde ich je nach Füllung das Gewicht und die Geräusche der Wasserfüllung beim Laufen. Das Trinken fällt über den Schlauch leicht. Das Handy lässt sich leicht verstauen - allerdings ist mein Handy auch nicht sehr groß. Ansonsten finde ich den Rucksack eine sehr gute Alternative zum "Gürtel mit Flaschen". Ich werde ihn besonders bei langen Läufen wieder verwenden.