PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Simpler Pulsmesser ohne Brustgurt und ohne Smartphonebenutzung gesucht



Harry1962
14.05.2018, 18:10
Ich suche eine simple Pulsuhr ohne Brustgurt, die den Puls anzeigt und ausschließlich zum laufen getragen werden soll. Ein Brustgurt hält wegen meiner Körperbehaarung oft nicht (wurde in unterschiedlichen Sportstudios schon so leidvoll getestet).

Meine Daten werden nicht von mir erfasst und ausgewertet. Ich habe immer eine feste Strecke von ca. 5,5 Kilometern und laufe auch nicht nach Zeit. Einen Schrittzähler brauche ich nicht, genausowenig wie ein Entfernungsmesser. Auch sollte kein Smartphone mit irgendwelches Apps nötig sein um den Pulsmesser ans laufen zu kriegen.

Mir wurde eine Pulsuhr zum Kauf angeboten, bei der ich vor der erstmaligen Benutzung meine Größe und mein Gewicht einstellen soll. Nur hat dies mit meinem Puls nichts zu tun.

Als aktiver Fussballer jogge ich gelegentlich um meine Muskulatur wieder zu lockern. Je nach Intensität des Spieles geht es zügiger oder sehr gemütlich bei mir zu.

Gibt es einen einfachen Pulsmesser, der ohne viel Brimborium und ohne viel Einstellungsarbeit für mich geeignet ist?

bones
14.05.2018, 18:25
Finger und Armbanduhr.

https://de.wikihow.com/Puls-messen

dicke_Wade
14.05.2018, 19:24
Gibt es einen einfachen Pulsmesser, der ohne viel Brimborium und ohne viel Einstellungsarbeit für mich geeignet ist?
Gibt es nicht mehr. Außer bei dem, den Bones empfahl, hast du jede Menge Brimborium dabei.


Ich habe immer eine feste Strecke von ca. 5,5 Kilometern und laufe auch nicht nach Zeit.
Wozu brauchst du eigentlich einen Pulsmesser? :gruebel:

Gruss Tommi

Katz
14.05.2018, 19:35
Gute Frage, Tommi.
Generell gibt es ja zig Pulsuhren mit und ohne GPS. Es gibt auch welche mit Pulsmessung am Handgelenk (z. B. M430), aber da hast du dann wieder ein high-tec-Teil mit GPS und allem drum und dran.
Ich schließe mich Tommi an. Wenn du es einfach haben willst und ohne Schnickschnack, dann miss den Puls selbst. Oder frag Tante Google oder den Fachberater im Sportgeschäft. Ich kenne mich nur mit Polar aus. Ich hatte die FT60 (mit Pulsgurt) und jetzt habe ich die M400. Da du schreibst, dass du nur läufst, um die Muskeln zu lockern, benötigst du doch eigentlich gar keinen Pulsmesser, oder?

Harry1962
14.05.2018, 20:04
Ich neige gerade nach engen Spielen dazu zu schnell zu laufen.
Dies liegt vermutlich daran, dass mir noch so einiges aus dem Spiel im Kopf herumgeht. Mein Problem ist, dass ich kein Tempo halten kann und oft zu schnell bin.
Da es bei mir nur ums auslaufen geht, möchte ich einfach meinen Puls im Blick haben.

klnonni
14.05.2018, 20:32
Ich neige gerade nach engen Spielen dazu zu schnell zu laufen.

Da es bei mir nur ums auslaufen geht, möchte ich einfach meinen Puls im Blick haben.

Es gibt eine ganz einfache Regel für den lockeren DL
Laufe nur so schnell, dass Du Dich noch in ganzen Sätzen und verständlich unterhalten kannst.
Falls Du allein Laufen gehst, kannst Du auch versuchsweise ein Lied vor Dir her singen - es hört Dich ja keiner :zwinker5:
Das hätte den Vorteil, dass Du überhaupt kein Brimborium brauchst.

Woher weisst Du denn bei welcher Herzfrequenz Du auslaufen musst ?
Kennst Du denn Deine max. HF und wie wurde sie ermittelt?

I

Harry1962
14.05.2018, 21:02
Nein, meine max. Herzfrequenz kenne ich auch als ehemaliger Leistungssportler (12 Jahre American Football) nIcht. Beim Fussball bin ich danach hängen geblieben, quasi beim abtrainieren.

Ich habe folgendermaßen gerechnet:
220 - Lebensalter (56) = 164 als obere Belastungsgrenze. Beim lockeren joggen ca. die Hälfte der Maximalbelastung als Wert nehmen. Das wäre dann 82. Ich wollte im Pulsbereich so zwischen 80 und 85 locker joggen.

klnonni
14.05.2018, 21:21
Ich habe folgendermaßen gerechnet:
220 - Lebensalter (56) = 164 als obere Belastungsgrenze. Beim lockeren joggen ca. die Hälfte der Maximalbelastung als Wert nehmen. Das wäre dann 82. Ich wollte im Pulsbereich so zwischen 80 und 85 locker joggen.

Also ganz ehrlich, ich kenne kaum jemanden bei dem die Faustformel wirklich stimmt.

Ich bin 47 Jahre jung, lt. dieser Faustformel hätte ich einen max. Hf von 173.
Wenn ich Intervalltraining mache, erreiche ich regelmäßig eine Hf um die 186.
Bei meinem ersten 5 km WK hatte ich völlig über Pace, weil ich mich von den jungen Wilden habe mitreissen lassen und dabei unmittelbar vor meinem Einbruch für 2 Minuten eine Hf um die 199 Schläge / Minute.
Damit war ich schon 26 Schläge über der Theorie.

Unabhängig davon, woher hast Du die Information, dass man bei der Hälfte seiner max. HF laufen sollte?
Einen langen DL sollte man so die gängige Empfehlung bei 70 - 75% der max. Hf Laufen,
einen lockeren DL sogar bei 80 - 85% der max. Hf.

Siehe auch hier:
https://www.runnersworld.de/training/dauerlauf.319140.htm

Meine Empfehlung lass die Pulsmessung einfach weg und Lauf nach Gefühl und Sprachkontrolle (siehe meine Tipp oben)

Harry1962
14.05.2018, 21:48
Das war nur meine Idee mit der Hälfte der maximalen Herzfrequenz. Es geht ja nur um lockers auslaufen nach einer sportlichen Belastung in der untersten Fussballklasse.

Ich nehme den Rat an und lasse die Pulsmesung weg.

Fire
15.05.2018, 09:08
Die Faustformeln kannst du in der Pfeife rauchen.
Wir haben hier vor einiger Zeit mal eine Umfrage gemacht und bei kaum einem hat es gepasst. Mehr als die Hälfte war über 10 Schläge, einige sogar über 20 Schläge von ihrer Berechnung entfernt. Da die Abweichungen in beide Richtungen gingen kann es schon sein dass der Mittelwert passen könnte aber das bringt nicht viel.

Wie oben schon gesagt wurde, einfach locker laufen, schauen dass du noch sprechen kannst.

Der Atemrhytmus kann auch noch helfen seine Intensität abzuschätzen. Bei lockeren Läufen schaffe ich es innerhalb von 3 Schritten ein und innerhalb von 3 Schritten auszuatmen, bei Läufen mit mittlerer Intensität sind es meist 2:2 Schritte und wenn es mal richtig hart wird brauche ich für jeden Schritt einen Atemzug.
Ich bin nicht der Meinung dass man beim Laufen bewusst auf seine Atmung schauen und versuchen sollte einen bestimmten Rhytmus einzuhalten. Atmung ist etwas was von selbst funktioniert.
Du kannst allerdings ab und zu mal drauf schauen wie du grade atmest und wenn du bei einer Zweieratmung bist, dann läufst du höchstwahrscheinlich zu schnell :zwinker5:

Harry1962
15.05.2018, 09:34
Vielen Dank Fire. Das ist eine gute Orientierung für mich.