PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Roller und Bahn



liyedoo
17.05.2018, 08:36
Hallo,
wie ist es denn nun?
Muss man für den Roller nun zahlen? Yedoo trex?
Grüßi
Li

Markusch
17.05.2018, 08:58
Hallo,

eigentlich muss man nicht zahlen. Die meisten Rollerfahrer zahlen aber trotzdem um evtl. Diskussionen mit dem Schaffner aus dem Weg zu gehen. Es kann allerdings auch Unterschiede zwischen den verschiedenen Unternehmen geben. Evtl. müsstest du dir die Beförderungsbedingungen der Unternehmen durchlesen oder dort nachfragen. Aber wenn dir Jemand am Telefon sagt, dass du nichts zahlen musst, kann es immernoch sein, dass der Schaffner das wieder anders sieht. Am besten lässt du dir das also schriftlich geben.

Ich würde mir aber immer ein Ticket kaufen. Da bist du auf der sicheren Seite.

Gruß Markus

FunkyBunny
17.05.2018, 22:30
Grundsätzlich gibt es keine einheitliche Regelung bei der Tretrollermitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln.

In diesem Thread stehen weitere Informationen und auch Beispiele aus Geschäftsbedingungen.
https://forum.runnersworld.de/forum/threads/121263-Tretrollermagazin?highlight=MAgazin Beitrag ≠ 6 und ≠ 7

Sinnvoll - in die AGB der entsprechenden Unternehmen vor Antritt der Fahrt schauen, dann ist man auf der sicheren Seite. :wink:

VeloKickRun
21.05.2018, 20:53
Grundsätzlich kann man das nicht sagen.

Es fängt stark vom Beförderungsunternehmen ab und auch vom Zug Typ, zudem sind Sperrzeiten möglich, insbesondere zu den Stoßzeiten der Pendler.

Es ist nachvollziehbar, wenn in manchen Zügen bei hoher und voller Auslastung keine Fahrräder mitgenommen werden, demnach sollte man das auch bei großen Rollern erwarten, ich denke da an 26/20 etc

Nun sind Roller genau genommen aber keine Fahrrädern, sondern Spielgeräte, ein Streit mit dem Schaffner führt jedoch zu nichts, ein freundliches Gespräch ist konstruktiver. Ich selbst hatte hier noch nie Probleme, nehme allerdings selten einen großen Roller oder Fahrrad mit, eher den 16/16" Faltroller, oder eben das 16/16" Faltrad.Bei beiden gehe ich auf Nummer sicher, wenn ich sie in eine Hülle stecke, dann sind sie in jedem Fall ein Gepäckstück.

Beides reist mit mir auf gerne mal im ICE mit und passt in die Gepäckablage über dem Sitz, wenn Mitreisende nicht viele große Koffer dabei haben und auch viel Platz beanspruchen. In Regionalbahnen kann die Gepäckablage über dem Sitz etwas knapp sein, dafür gibt es Stellflächen für Fahrräder vor den Klappsitzen, auf denen natürlich auch gerne Mitreisende sitzen möchte.

Ohne gegenseitige Rücksichtnahme geht es nicht, habe da schon gelegentlich Dramen erlebt, wenn Leute erbost mit dem Schaffner diskutieren, weil der sie mit Rad/Roller im vollen Zug nicht mitnehmen kann.

Ich bin auf den ICE4 gespannt..., dann kann ich auch den "großen" Roller mal auf weitere Reisen mitnehmen, statt des Faltrollers.