PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 10km einfach finishen...



Leon1
15.07.2018, 19:39
Hallo!
Aufgrund einer Wette muss meine Mutter einen 10km Lauf finishen. Die Zielzeit ist nicht festgesetzt. Das bedeutet: Die Zeit darf 60min, 70min aber auch 75min sein. Jetzt stellt sich die Frage mit welchem Plan sie zu dem 10km Finish kommt. Die Dauer bis zum Wettkampf liegt bei 8 Wochen. Sie läuft seit etwa Anfang des Jahres, ist 46 Jahre alt und war länger sportlich nicht aktiv. Nordic Walking hat sie jedoch gelegentlich gerne mal gemacht. Derzeitig würde ich allerdings auf den 5km auf eine Zeit von etwa 40min schätzen. Ich hätte jetzt drei Einheiten pro Woche vorgeschlagen. Zwei Läufe langsam, ein Lauf schnell. Was meint ihr denn?

Liebe Grüße
Leon1

ruca
15.07.2018, 19:46
Hallo!
Aufgrund einer Wette muss meine Mutter einen 10km Lauf finishen.

Training einstellen. Flott losgehen und mit 10min/km nach 1:40h entspannt ins Ziel gehen - Wette gewonnen.

Im Ernst: Wir sollen Dir empfehlen, was Du deiner Mutter empfehlen solltst, deren 5km-Zeit Du nur schätzen kannst? Das ist mir ein Spiel mit zu vielen Unbekannten. Die größte Unbekannte: die Motivation Deiner Mutter.

bones
15.07.2018, 19:54
Die Zielzeit ist nicht festgesetzt.

Zwei Läufe langsam, ein Lauf schnell.



Wieso ein Lauf schnell?

Leon1
15.07.2018, 19:54
Wie soll ich denn bitte etwas über ihre 5km Zeit sagen, wenn sie seit Jahren nicht gelaufen ist? Im Prinzip kann man nämlich sagen, dass sie von 0 auf 10km in 8 Wochen kommen muss. Die 5km Zeit war lediglich eine Hilfe, um darzustellen, wie Ihr Fitness Zustand aussieht.

Steffen42
15.07.2018, 19:55
Wie sieht’s mit Deinem Halbmarathon-Plan aus?

Leon1
15.07.2018, 19:55
Wieso ein Lauf schnell?

Stichwort GA2

Leon1
15.07.2018, 19:57
Wie sieht’s mit Deinem Halbmarathon-Plan aus?

Läuft. Kann schon sagen, dass ich die 1:40h locker packe. Vielleicht sogar an die 1:35h rankomme. Trainingsplan habe ich allerdings abgeändert und mich bei lauftipps.ch inspirieren lassen.

ruca
15.07.2018, 19:57
Im Prinzip kann man nämlich sagen, dass sie von 0 auf 10km in 8 Wochen kommen muss.

Bettlägerig?

bones
15.07.2018, 19:58
Da würde ich aber vorher eine Leistungsdiagnostik in der Sporthochschule Köln machen. Wichtig ist auch, die Laktatwerte regelmäßig zu testen.

Leon1
15.07.2018, 20:07
Da würde ich aber vorher eine Leistungsdiagnostik in der Sporthochschule Köln machen. Wichtig ist auch, die Laktatwerte regelmäßig zu testen.

Vom Beruf Komiker? ;)

Leon1
15.07.2018, 20:08
Bettlägerig?

Bislang ja. Aber ambitioniert die 10km zu finishen

MikeStar
15.07.2018, 20:32
Ohne Steuerzeit schwierig.. da hilft deine Schätzung leider nicht viel. Sie soll mal die 5km all out laufen, dann sehen wir weiter.

bones
15.07.2018, 20:54
Vom Beruf Komiker? ;)

Nein, nur interessiert an Scherz und Schabernack. Und da hast Du Dein Muttchen ins Schaufenster gestellt. Ist doch schön, dass
sie laufen will. Warum machst Du das mit Deinem Leistungstrainingsgedöns so kompliziert?

JoelH
15.07.2018, 23:01
Geh mit ihr laufen, schau dir die Zeiten an, wie ihr Gefühl dabei ist etc etc. nimm soviele Daten auf wie du kannst. Danach lässt sich zumindest mal der Istzustand erruieren. Ansonsten kannst du nämlich auch zur Handleserin gehen, denn ohne konkreten Input kein konkreter Output. Btw., sag deiner Mum sie soll keine so bescheuerten Wetten abschließen.

Rauchzeichen
16.07.2018, 04:20
Wie weit kann deine Mutter "Nordic Walken", und macht sie das eher "sportlich" oder als Spaziergang mit Stöcken?

Durchbeißerin
16.07.2018, 07:06
Sie soll mal die 5km all out laufen, dann sehen wir weiter. Und vorher schon mal den Termin beim Orthopäden machen - damit sie gleich anschließend dort einchecken kann.

Geh mit ihr erst einmal raus und ihr trabt eine halbe Stunde - und schau, wie es ihr geht dabei. Du willst ja nicht, dass sie nach den ersten 5 km ihres Lebens japst, die können sie alle mal mit ihrer Sch...wette - sie geht nie wieder laufen.

Wenn du das Gefühl hast, du musst gleich schreien, weil es so langsam ist und auf der Stelle trippelst, ist es für die Premiere deine Mutter genau richtig.

kobold
16.07.2018, 07:20
Wie weit kann deine Mutter "Nordic Walken", und macht sie das eher "sportlich" oder als Spaziergang mit Stöcken?
Sie hält vermutlich die Stöckchen hoch, so dass andere drüberspringen ... ;-)

Falls das Ganze ernst gemeint sein sollte: zumindest sollte bekannt sein, wie Muttis Lauftraining bisher aussieht. Da sie ja seit Anfang des Jahres läuft, müsste es was zu berichten geben über Dauer der Läufe bzw. Fähigkeit 30+X Minuten durchzulaufen.

JoelH
16.07.2018, 08:19
Und vorher schon mal den Termin beim Orthopäden machen - damit sie gleich anschließend dort einchecken kann.
Was ein Quatsch. Dann müsste ich schon auf dem Friedhof sein. 5km sind ein Klacks, das schafft jeder, wenn er denn will, und wenn's ne Stunde dauert. Aber daran kaputt geht man nicht. Ich laufe jetzt seit fast zwei Jahren und habe seit dieser Zeit keinen Arzt gesehen. Warum auch? Bewegung ist nämlich grundsätzlich was gutes.

Und flatout ist in diesem Regionen dann 6:30 wenn es hoch kommt, das ist nuchts. Da tun einem am nächsten Tag die Beine weh und das war es.

kobold
16.07.2018, 08:45
Ich laufe jetzt seit fast zwei Jahren und habe seit dieser Zeit keinen Arzt gesehen. Warum auch? Bewegung ist nämlich grundsätzlich was gutes.

Es gibt genug Leute, für die Bewegung zwar auch Grundsätzlich was Gutes sein mag, die aber beim Laufen orthopädische Beschwerden entwickeln und dann mehr beim Arzt hocken denn je. Das muss (und wird vermutlich) nach einem einzigen 5 km-Lauf nicht der Fall sein. Aber deine pauschale Behauptung und die Generalisierung deiner persönlichen Erfahrung sind - mit Verlaub - strunzblöd!

ruca
16.07.2018, 08:59
Wie weit kann deine Mutter "Nordic Walken", und macht sie das eher "sportlich" oder als Spaziergang mit Stöcken?

Wenn Du Walker fragst, machen es alle "sportlich".
Wenn Du Walker siehtst, machen es kaum welche "sportlich".

:nick:

ruca
16.07.2018, 09:08
5km sind ein Klacks, das schafft jeder, wenn er denn will, und wenn's ne Stunde dauert. Aber daran kaputt geht man nicht.

Erzähl das bitte meinem Knie, das nach meinem ersten 5k-WK die Arbeit versagte.

klnonni
16.07.2018, 09:13
Die Dauer bis zum Wettkampf liegt bei 8 Wochen. Sie läuft seit etwa Anfang des Jahres, ist 46 Jahre alt

Im Prinzip kann man nämlich sagen, dass sie von 0 auf 10km in 8 Wochen kommen muss. :confused:

Ohne das Training Deiner Mutter zu kennen, sehe ich kein Problem.
Ich brauchte im Alter von 45 Jahren knapp 16 Wochen bis ich von 0 auf 10 km war und mein 1. WK in einer Zeit von 53 min. beendete.

Nun trainiert Deine Mutter etwas länger, ist aber eine Frau, hat aber keine feste Zielzeit-Vorgabe.
Also sehe ich kein Problem darin, warum Deine Mutter den Lauf in 8 Wochen nicht locker durchlaufen sollte.

Ich habe damals ohne Plan trainiert, nach dem ich 5 Km durchlaufen konnte einfach 3 Einheiten/Woche nach Körpergefühl gelaufen
1x locker und lang
1x schnell und kurz
1x Fahrtspiel
Im Wk einfach nach Gefühl auf "hauptsache ankommen" gelaufen.

Wenn Deine Mutter seit Anfang des Jahres trainiert, hat sie ja schon über 20 Wochen Training hinter sich und noch 8 Wochen Zeit.

Isse
16.07.2018, 09:22
Aufgrund einer Wette muss meine Mutter einen 10km Lauf finishen.


Was gibt es denn zu gewinnen bei der Wette? :)

klnonni
16.07.2018, 09:30
Was gibt es denn zu gewinnen bei der Wette? :)

Einen Rollator mietfrei,bis die Kniegelenke wieder schmerzfrei arbeiten... :D

Ich finde Sportwetten unter nicht Sportlern bescheuert - ist aber meine persönliche Meinung!:tocktock:

JoelH
16.07.2018, 12:58
Wenn Deine Mutter seit Anfang des Jahres trainiert, hat sie ja schon über 20 Wochen Training hinter sich und noch 8 Wochen Zeit.

Das kommt erschwerend hinzu, die Dame startet ja nicht von Null.

AchatSchnecke
16.07.2018, 21:11
Was ein Quatsch. Dann müsste ich schon auf dem Friedhof sein. 5km sind ein Klacks, das schafft jeder, wenn er denn will, und wenn's ne Stunde dauert. Aber daran kaputt geht man nicht. Ich laufe jetzt seit fast zwei Jahren und habe seit dieser Zeit keinen Arzt gesehen. Warum auch? Bewegung ist nämlich grundsätzlich was gutes.

Ja, Pizza ist auch grundsätzlich was Gutes, daher ess ich immer 6 Stück am Tag, macht jar nix, danach ist man etwas satt, aber man soll mal das Geheule sein lassen..

Da überspringt man das erste Stöckchen und stolpert schon übers Nächste...

schloddzr
07.09.2018, 11:18
Ja, Pizza ist auch grundsätzlich was Gutes, daher ess ich immer 6 Stück am Tag, macht jar nix, danach ist man etwas satt, aber man soll mal das Geheule sein lassen..

Da überspringt man das erste Stöckchen und stolpert schon übers Nächste...

Wie bei allem macht die Menge das Gift.

Die Dame läuft, walkt, spaziert seit Anfang des Jahres und hat keine Zielzeit, das sollte doch möglich sein, auch so wie ruca meinte mit gemütlich durchspazieren

hardlooper
08.09.2018, 11:31
Morgen wird "geliefert", die 8 Wochen sind "abgelaufen".

Knippi

Malu68
08.09.2018, 17:08
Was ? Die Pizza? :confused: