PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Polar Vantage ab Oktober 2018 im Handel



Seiten : [1] 2

horatio_h
25.07.2018, 11:42
Nachdem ich diese Infos gelesen habe, habe ich gerade meinen Laufshop besucht https://derstandard.at/2000084057056...Neue-Laufuhren (https://derstandard.at/2000084057056/Auf-den-Arm-nehmen-Neue-Laufuhren)


Die neuen Uhren wurden im Juni 2018 im Handel präsentiert. Es wird eine Vantage M (2 Grössen) und eine Vantage V (2 Grössen) geben. Ergänzend dazu wird es eine Vantage V in Orange als Sondermodell geben. Das Sondermodell wird CHF 630.- kosten. Das Sondermodell wird nur im Sportfachhandel erhältlich sein.

Mein Laufshop hat während meiner Anwesenheit den Polar AD angerufen. Die Shops können die Uhren (min. 6 Exemplare) schon bestellen und die Auslieferung erfolgt Anfang Oktober.

Die Vantage V wird rund sein und über einen Touch Screen und Knöpfe verfügen.

Maratonni
25.07.2018, 12:02
Sorry aber wer will schon eine Uhr vorbestellen, von der ich nicht mal weiss wie sie aussieht, geschweige dann was die für Funktionen hat.
Mit der V800 ist der Polar vor einigen Jahren ein grosser Wurf gelungen. Aber das war es dann auch schon....

Mit der jetzigen 0- Zero Information- Politik, Geheimniskrämerei etc. tun sie sich selbst keinen Gefallen... und es bestehen für mich somit mehr Fragezeichen als Ausrufezeichen.
Nach allen diesen Jahren müsste Polar jetzt liefern und zwar richtig ..richtig gut. ...und genau da herrscht ein grosses Fragezeichen, welches Polar mit ihrer Info Politik noch fördert. Ich denke Niemand will die Katze im Sack kaufen.

Ich gehöre auch zu denen, welche vor Jahren von der Polar mal auf eine Garmin gewechselt haben... und da ich an der Uhr alles habe, was ich brauche, sehe ich nicht ein wieder auf eine andere Marke, sei es Polar oder Suunto umzusteigen. Aus diesem Grunde denke ich, wird es Polar nicht einfach haben sich da Marktanteile wieder zurück zu holen.

horatio_h
25.07.2018, 13:52
Ich weiss genau was du meinst.

Für die Sportuhrenbranche ist die Null-Info-Politik wohl neu/neuer. In anderen Branchen (Handy, Autos, Kleider, Kosmetik) jedoch längst an der Tagesordnung. Ich arbeite im Marketing in der Investionsgüterbranche und da ist diese Praxis seit über 30 Jahren ganz normal. Liegt ja eigentlich auf der Hand: Sobald Infos durchsickern, stockt der Absatz und die Kunden warten zu. Polar hat mit dieser Politik nicht allzu schlechten Erfolg im Absatz. Beim grössten Online-Händler in der CH gehen die V800 immer noch weg wie warme Semmeln.

Ich habe in den letzten 20 Jahren diverse Polar Uhren probiert. Die älteren Exemplare und die neuen wie M400, M600 und V800. Dazu auch die Suunto Spartan, die Suunto 9, die Garmin 935 und die Garmin Fenix 5. Das sind alles nette Uhren mit vielen Möglichkeiten, teilweise total überteuert wie die Fenix 5 und mit allen kann man den Laufsport betreiben.

Alle Uhren von Suunto und Garmin stellen die Outdoor-Aktivität in den Vordergrund. Botschaft: Geh raus und mit der Uhr kannst du auch deine Laufresultate messen. Mit Betonung auf auch. Neben 500 anderen Sportarten, riesigen Karten, Bezahlfunktion und MP3-Player.

Polar sind für mich die einzigen, die den Laufsport wirklich kennen und sich diesem verschrieben haben. Zusammen mit dem Triathlon. Bei deren Uhren steht der Laufsport im Fokus und da fühlt man sich als Läufer abgeholt.

ruca
25.07.2018, 14:23
Für die Sportuhrenbranche ist die Null-Info-Politik wohl neu/neuer. In anderen Branchen (Handy, Autos, Kleider, Kosmetik) jedoch längst an der Tagesordnung.

Nein, auch dort kommt es drauf an, wie ich im Parallelthread bereits geschrieben hatte.

Wenn man gut im Markt ist, dann versucht man das neue Modell so lange wie möglich geheim zu halten (gutes Beispiel Apple, die das neue iPhone wie üblich irgendwann im September vorstellen werden und es spätestens eine Woche später bestellbar sein wird).
Wenn man noch gar nicht oder nicht mehr gut im Markt ist, dann sagt man lange vor Verkaufsstart bescheid, damit die Kunden auf einen warten (Paradebeispiel wieder Apple, z.B. beim ersten iPhone und sowohl beim aktuellen als auch beim kommenden MacPro).

Polar gehört mit der V800 in die letzte Gruppe, es gibt keinen vernünftigen Grund, jetzt noch die Vantage geheimzuhalten....



Polar sind für mich die einzigen, die den Laufsport wirklich kennen und sich diesem verschrieben haben. Zusammen mit dem Triathlon. Bei deren Uhren steht der Laufsport im Fokus und da fühlt man sich als Läufer abgeholt.

Wie kommt man dann z.B. auf die Idee für das Intervallprogramm ausgerechnet nur die GPS-gemessene Momentanpace zur Verfügung zu stellen, während die Konkurrenz mit Abschnittspace arbeitet und die Momentanpace maximal als zusätzlichen Indikator nutzt?

PascalSalzmann
26.08.2018, 00:43
Hier gibt es einige Infos und Gerüchte zu den neuen Laufuhren: https://bei-carina-laeufts.de/2018/08/polar-vantage-geruechtekueche/

klingt schon mal gut, auch wenn ich das neue „Garmin Design“ nicht wirklich mag.

bones
26.08.2018, 00:50
Man kann den Link nicht oft genug bringen:D


Endlich ein Bild :D
https://bei-carina-laeufts.de/2018/08/polar-vantage-geruechtekueche/

PascalSalzmann
26.08.2018, 01:07
Man kann den Link nicht oft genug bringen:D

Wo ist das Zitat denn her? Hier im Thread hatte ich den Link nicht gesehen.

SurferDeLuxe
26.08.2018, 08:02
In einem benachbarten Thread wurde der Link gepostet.

Tvaellen
26.08.2018, 13:08
GONG zur letzten Runde.
Lassen wir uns überraschen, ob der stark schwankende Altmeister noch einen wilden Schwinger setzen kann, um dem drohenden Untergang zu entgehen.

JoelH
26.08.2018, 13:24
Ahh, die Apfeltaktik.

horatio_h
27.08.2018, 09:40
Funktionen mit Bildern.

https://gadgetsandwearables.com/2018/08/26/polar-vantage-v/# (https://gadgetsandwearables.com/2018/08/26/polar-vantage-v/#)

76er
29.08.2018, 11:25
Wow, das erste Mal seit Jahren, dass mich eine Uhr außerhalb des Garmin EcoSystems auf Anhieb anspricht. Ich bin echt gespannt, aus die realen Daten und das finale Design.
Sollte die Uhr neben den grundsoliden Sportfunktionen, die ich von Polar erwarten würde, noch eine wertige und ansprechende Optik und Haptik aufweisen, die zur Ganztagesuhr langen, bin ich geneigt... Verdammt, Sportgadget-Shopoholic ist eine fiese Krankheit :hihi:

76er
05.09.2018, 15:36
Ob sie wohl bald das Geheimnis lüften?

https://www.polar.com/en/vantage
https://d3bxcklrjdjbsc.cloudfront.net/polar/mp4/vantage-teaser-1.mp4
https://d3bxcklrjdjbsc.cloudfront.net/polar/mp4/vantage-teaser-2.mp4

Ich bin echt gespannt. Vielleicht wirklich mal an der Zeit, das Garmin Ecosystem zu verlassen und was Neues auszuprobieren.

JoelH
05.09.2018, 15:43
Für mich steht und fällt das Ganze mit der Größe.

PascalSalzmann
05.09.2018, 15:57
Vom Trailer her zu schließen, könnte da sogar eine verbesserte Funktion für Krafttraining dabei sein? Das würde mich freuen.

SurferDeLuxe
05.09.2018, 17:48
Vom Seite des Marketing´s kann sich zumindest Polar nichts vorwerfen.

Running-Gag
09.09.2018, 18:32
Sebi kienle hat die Uhr anscheinend eben erhalten aber mehr hab es von ihm auch noch nicht. Mal gespannt :)

Sven K.
09.09.2018, 19:44
kann es sein, dass sie auch schon eine hat?

https://www.youtube.com/watch?v=djkpnQG5DgA

SurferDeLuxe
09.09.2018, 20:16
Nein, müsste eine M xxxx sein.

Renn-Laus
12.09.2018, 10:21
Coole Marketing-Strategie... Habe gestern diesen Teaser mit den zwei Uhren im Schatten auf der Webseite hier gesehen:
https://www.polar.com/de/vantage

Hab mich noch geärgert, dass man so wenig erkennt..:motz:

Wollte heute nochmal schauen, ob es was neues gibt. Wer genau hinschaut sieht, dass das Video leicht verändert wurde. Man erkennt jetzt Teile des Ziffernblattes. Hab zunächst gedacht ich bilde mir das nur ein, aber ich hatte auf meinem Handy noch den Teaser von gestern im Twitter-Cache... Bin gespannt, in welchem Tempo sie das aktualisieren...:abwart:

Und vor allem bin ich gespannt darauf, ob sich die ganze Heimlichtuerei gelohnt hat. Bei mir hats ja funktioniert und sie haben mich neugierig gemacht. Ich hoffe nur, da kommt auch wirklich der große Wurf. Ansonsten machen sie sich ziemlich lächerlich.

JoelH
12.09.2018, 10:26
Offenbar sind die V und die M dann wohl gleich groß:abwarten: Ich hatte gehofft die M wird kein "Klopper".

emel
12.09.2018, 11:07
Und ich hoffe drauf, dass man es mit dem Stryd koppeln kann...

Running-Gag
12.09.2018, 11:50
Sebi kienle hat heute die Uhr in seinem Instagram account sehr deutlich gezeigt. Nicht die Uhr an sich aber das Band und den verschluss und die Rundungen konnte man deutlich erkennen. Die Uhr scheint relativ dünn zu sein

Renn-Laus
12.09.2018, 11:51
Offenbar sind die V und die M dann wohl gleich groß:abwarten: Ich hatte gehofft die M wird kein "Klopper".

Ich glaube, um wirklich Aussagen über die Größe machen zu können, muss man das Ding mal an nem Handgelenk (am besten am eigenen :D) gesehen haben.
Angeblich soll es beide Uhren ja in zwei Größen geben, aber ich denke mal, dass es da nur um die Länge des Armbandes geht.

JoelH
12.09.2018, 11:53
[..] hat heute die Uhr [..] sehr deutlich gezeigt. Nicht die Uhr an sich [..]
Deutlich zu undeutlich.:zwinker4:

Renn-Laus
13.09.2018, 09:30
Gestern Nachmittag wurde das Passwort für die "Sneak Preview" verschickt. Leider ist es keine PreVIEW, weil es die Uhr nicht einmal zu sehen gibt. Nur ein wenig Gelabers von igendwelchen hohen Polar-Tieren und ein paar hübsche Sport-Aufnahmen...

Sie sollten aufhören zu gackern und das Ei endlich mal legen...

RunSim
13.09.2018, 09:39
Gestern Nachmittag wurde das Passwort für die "Sneak Preview" verschickt. Leider ist es keine PreVIEW, weil es die Uhr nicht einmal zu sehen gibt. Nur ein wenig Gelabers von igendwelchen hohen Polar-Tieren und ein paar hübsche Sport-Aufnahmen...

Sie sollten aufhören zu gackern und das Ei endlich mal legen...

Jau, die sogenannte Preview war lächerlich!
Selbstbeweihräucherung ohne Ende.
Sorry, aber wer soviel vorher ankündigt...kann nur ne Luftblase werden.

Dennoch, ich mag Polar. Meine M400 trage ich noch so lange, wie sie mitmacht. Und dann hole ich mir die nächste Polar ;-)
Ob es die neue Vantage wird...meist fahre ich mit Auslaufmodellen ganz gut. War bei der M400 schon so und mir reichen meist die Standardfunktionen.
Die Optik könnte noch ein Grund sein, da ich die Uhr auch auf der Arbeit und in der Freizeit trage.

JoelH
13.09.2018, 09:42
Das Marketing funktioniert also! Obwohl nichts gesagt wurde, wird dennoch darüber geredet. Perfekt!

Dartan
13.09.2018, 10:12
Bin ich eigentlich der einzige, der solch übertriebene Geheimnistuerei und Marketingaktionen absolut komplett lächerlich findet und alleine deshalb sich die Uhr aus Prinzip bestimmt niemals kaufen wird?

Insbesondere wenn man bedenkt in welcher Marktposition Polar aktuell ist. Wenn man klar Marktführer ist und der "Lifestyle"/"Coolness"-Faktor ein wichtiges Argument ist (bestes Beispiel: Apple), kann man sich so etwas eventuell mal erlauben, aber selbst dann sollte man aufpassen dass das nicht nach hinten losgeht und man Kunden vergrault. Aber im Fall von Polar, denen aktuell alle Felle davonschwimmen, Garmin technisch und vom Marktanteil her bei Sportuhren meilenweit voraus ist, und von unten mit den immer Leistungsfähigeren Fitnesstreckern unzähliger Herstellern auch immer mehr vom Markt abgetragen wird, die sollten einfach schauen, endlich mal wieder ein konkurrenzfähiges Produkt auf den Markt zu bringen und dabei mal etwas mehr Demut zeigen...

:meinung:

RunSim
13.09.2018, 10:15
Das Marketing funktioniert also! Obwohl nichts gesagt wurde, wird dennoch darüber geredet. Perfekt!

Nur, weil darüber geredet wird, heißt das nicht automatisch, dass Kunden das Produkt kaufen. Am Ende hat das Marketing nur funktioniert, wenn die Absätze stimmen.

Und gaaaanz wichtig:
Einen Kunden wie mich, der Polar eh mag und sich auf die Marke bereits eingeschossen hat, kann man viel leichter überzeugen. Ich bin da quasi blind ;-)
Kunden, die zurzeit Garmin/TomTom usw. benutzen, zu Polar zu ziehen, das wird die große Herausforderung sein.

JoelH
13.09.2018, 10:33
Bin ich eigentlich der einzige, der solch übertriebene Geheimnistuerei und Marketingaktionen absolut komplett lächerlich findet und alleine deshalb sich die Uhr aus Prinzip bestimmt niemals kaufen wird?


Das Argument "aus Prinzip" halte ich prinzipiell für genau das Gleiche.

Das Einzige was mich Interessiert ist Preis/Leistung. Der Rest ist mir wurscht.

Renn-Laus
13.09.2018, 11:56
Ich bin ja eigentlich auch ein Polar-Fan und mit meinem V800 eigentlich ganz zufrieden. Ich bin gar nicht konkret auf der Suche nach einer neuen Sportuhr, allerdings hätte ich gerne eine vernünftige Smartwatch. Da stehen meine Ansprüche und der Markt aber leider völlig unvereinbar gegenüber. Entweder es ist Schrott, oder zu teuer ...

Polar hat es mit dem Marketing geschafft mich neugierig zu machen, aber das heißt noch lange nicht, dass ich mir die Uhr auch kaufen werde. Dazu müssen Optik, Funktionalität und Preis einfach zueinander passen. Um prinzipiell auszuschließen, eine Polaruhr zu kaufen, weil das Bohei hier ein wenig albern wirkt, bin ich allerdings auch zu opportunistisch.

Renn-Laus
13.09.2018, 12:01
Da ist das Ei: https://www.polar.com/de/vantage

konny77
13.09.2018, 12:03
Der "Polar Live Stream Berlin" läuft gerade auf Facebook. Außerdem sind die Specs raus: https://www.polar.com/vantage

Dartan
13.09.2018, 12:08
Das Argument "aus Prinzip" halte ich prinzipiell für genau das Gleiche.

Um prinzipiell auszuschließen, eine Polaruhr zu kaufen, weil das Bohei hier ein wenig albern wirkt, bin ich allerdings auch zu opportunistisch.
Ok, "aus Prinzip bestimmt niemals" ist eventuell ein wenig über das Ziel hinausgeschossenen. Falls es Polar tatsächlich schaffen sollte, irgendein absolutes "Killer-Feature" einzubauen oder das Preis-Leistungs-Verhältnis wirklich um Welten besser als bei der Konkurrenz ist, würde ich vermutlich schon über meinen Schatten springen. Wenn sie aber – wovon ich stark ausgehe – einfach eine Uhr auf den Mark bringen, die im Großen und Ganzen vergleichbar mit den Konkurrenzmodellen ist, motiviert mich dieses ganzen Marketing-Gedöns ganz bestimmt nicht zum Herstellerwechsel. :nene:

(Und genau da sehe ich auch das Problem, da meiner persönlichen Beobachtung nach ein Großteil der früheren Polar-Kunden mittlerweile zur Konkurrenz gewechselt sind, und – wie RunSim schon geschrieben hat – die eigentliche Herausforderung ist, diese Kunden wieder zurück zu gewinnen.)

JoelH
13.09.2018, 12:09
Und schon ist die Uhr für mich gestorben.

Die beiden Gimmicks die mich interessierten,gibts nicht in der M und das Einzige was wirklich keine Mensch braucht haben sie zurecht bei der V weggelassen, Wechselarmbänder :klatsch: Da werde ich den Differenzbetrag dann doch lieber ich einen Footpod investieren und meine aktuelle Uhr damit pimpen.

Schade.

Dartan
13.09.2018, 12:18
Jede Menge Details bei DC-Rainmaker: https://www.dcrainmaker.com/2018/09/the-new-polar-vantage-series-everything-you-ever-wanted-to-know.html

[edit]
Spätestens durch das Fehlen jeglicher Navigation-Funktionen sind die Uhren für mich völlig tot. Und ich bin ja mal sehr gespannt, wie weit sie die scheinbaren GPS-Probleme bis zum Verkaufsstart in den Griff bekommen.

Catch-22
13.09.2018, 13:02
Da machen sie ein riesen Aufhebens um dann nur ein halbfertiges Produkt vorzustellen? :hihi:
Also wenn sie damit das Weihnachtsgeschäft unbedingt mitnehmen wollen, dann sollten sie schleunigst schauen, dass die Smartwatch Funktionen bald funktionieren. Für viele Läufer mag das zwar uninteressant sein, aber ohne wird die Markt Nische deutlich kleiner.

jenshb
13.09.2018, 13:09
Ich fand die Screenshots zur Power ziemlich ernüchternd: Die Achsenbeschriftung ist jämmerlich, 232, 261, ... Watt. Jede beliebige Datenvisualisiserungssoftware oder Lib kann das besser. In einer mc von 1984 (damals gabs noch eine Alternative zur ct von heise ;-)) gabs da einen schönen Artikel mit C-Code für ;-) Streuen die Werte beim Stryd auch so stark? Der gezeigte Maximalwert ist wohl auch ziemlicher Blödsinn. Wie wäre es mit einer 95% Quantile? Die zusätzlichen Informationen über die Bewegung, die ein zusätzlicher Sensor wie der Stryd oder die separaten Sensoren von Garmin im Brustgurt oder im Pod
liefern, sind für eine Powermodelierung sicherlich wertvoll und würde ich da Stryd mehr zutrauen oder auch Garmin, wenn sie da einfach per Softwareupdate sowas nachziehen. Bleibt aus meiner Sicht eigentlich nur der optische Pulssensor mit dem sie ggf. punkten können.

Renn-Laus
13.09.2018, 13:16
Ziemlich enttäuschend ohne SmartWatch- und Navigations-Funktionen. Für mich erstmal keine Option... auch nicht zu Weihnachten. Da bleib ich meinem V800 mit OH1 doch lieber treu und beobachte die Entwicklung. Beim V800 hats ja auch ne Weile gedauert bis alle angekündigten Features implementiert waren.

Albern finde ich auch, dass der Recovery Status nur mit einem Pulsgurt gehen soll. Den orthostatische Test gibts ja auch beim V800. Ist aber schwer nervig, dafür jedes Mal den Gurt anziehen zu müssen. Da wäre eine Messung am Handgelenk schon einfacher und würde auch mehr Akzeptanz bringen. Ist es wirklich so, dass das nur mit dem H10 geht, oder wäre der H7 auch ausreichend?

JoelH
13.09.2018, 13:21
wow, ich hab jetzt mal schnell verglichen, wenn man bei der Vantage das wegnimmt, dass nur die V kann, dann ist der Unterschied zwischen M430 und Vantage M lediglich der Alert Sound und der Magnetische Konpass, sofern die VM den auch hat, leider ist bei Rainmaker ja nur die V im Vergleichstool dabei. Ah und Bluetooth smart speed, was auch immer das ist. Ansonsten funktioniert einiges noch gar nicht, was bei der M430 schon geht. Was sind das für bescheuerte Softwarearchitekten?

Und dafür auch noch fast 100€ mehr bezahlen? Für was? Die Wechselarmbänder, also da wurde am falschen Ende gespart.

konny77
13.09.2018, 13:42
...

Albern finde ich auch, dass der Recovery Status nur mit einem Pulsgurt gehen soll. Den orthostatische Test gibts ja auch beim V800. Ist aber schwer nervig, dafür jedes Mal den Gurt anziehen zu müssen. Da wäre eine Messung am Handgelenk schon einfacher und würde auch mehr Akzeptanz bringen. Ist es wirklich so, dass das nur mit dem H10 geht, oder wäre der H7 auch ausreichend?
Ich denke mal, die brauchen für dafür die R-R Intervalle, die man mit optischen Methoden bislang nicht messen kann, mit Brustgurt hingegen schon. Ähnliche Anforderungen hat z.B. auch Suunto für deren Peak-Trining-Effect (PTE) Berechnung.

spaceman_t
13.09.2018, 14:28
Stand irgendwo was ob man die Vantage mit nem Stryd koppeln kann? Wenn ja, würden die Uhren bei zufriedenstellendem Preisverfall noch im Rennen bleiben.

Rein optisch ist die V eher meins (Armband, Knöpfe), bei der Ausstattung sehe ich den 220€ Mehrwert zur M irgendwie nicht. Da würde ich Routenführung mal als Minimum erwarten.
Den Pulsator brauch ich nicht, der OH-1 funktioniert so zuverlässig, da kommt bestimmt auch der neue Handgelenks-Sensor nicht mit.

Die ganzen Erholungs-Schnickschnack Sachen kann ich auch über Runalyze abfahren. Scheinbar will Polar eher über Softwarefunktionen punkten als mit Technik in der Uhr.
Wenn das GPS auch nicht der Bringer ist, gibt's keinen Vorteil zu Garmin oder Suunto. Und ich muss bei meiner ollen TomTom bleiben, denn deren GPS ist super (nur eben nicht mit Stryd koppelbar).

Stebbins
13.09.2018, 15:10
Laut diesem Test:

https://www.fitforfun.de/tests/produkttest/activity-tracker/polar-vantage-im-test-so-gut-ist-die-neue-multisport-uhr-311382.html

ist die Wattmessung eine der Hauptneuerungen der Polar Vantage V. Was haltet ihr davon? Liefert die Wattmessung wirklich mehr Informationen als die Messung der Herzfrequenz?

jenshb
13.09.2018, 15:22
Da die Leistung ja nicht wirklich gemessen wird, ist es auch zu hinterfragen, ob das Datenmodell von Polar die gleiche Qualität hat, wie das von Stryd, vorausgesetzt, deren Daten bzw. echte Messungen sind hilfreich. Dabei ist es IHMO gar nicht mal so relevant, ob die Werte von Stryd oder Polar absolut möglichst gut sind, sondern ob die Änderungen der echten Leistung mit dem korrelieren, was die Software ausspuckt und daraus dann was gelernt werden kann, was ich nicht auch aus den VO2max Werten und ggf. Höhemeterkorrekturen herauslesen kann. Wenn die Schwankungen über z.B. ein HM Training hinweg zu 80% Rauschen ist, kann man es auch bleiben lassen. Und dann muß man vor allem wohl erstmal auch mehr Ahnung von der Trainingslehre haben als ich, um sinnvolle Schlüsse drauß ziehen zu können ;-) Daran wird es wohl bei den meisten scheitern ;-)

taphor
13.09.2018, 15:23
das Einzige was wirklich keine Mensch braucht haben sie zurecht bei der V weggelassen, Wechselarmbänder :klatsch:

So unterschiedlich sind die Meinungen ;) ich finde Wechselarmbänder super! Natürlich haben sie keinen Mehrwert fürs Laufen, aber da meine GPS Uhr mittlerweile auch meine Alltagsuhr ist finde ich es toll so etwas vairiiren zu können. Wichtig ist es natürlich nicht.

Ich muss sagen optisch gefallen mir die Vantage Modell super! Freue mich schon sie mir auf der Messe beim Frankfurt Marathon ansehen zu können. Ich weiß aber nicht, ob ich wirklich Lust auf die Diskussion mit meiner Frau habe, wenn ich mir "schon wieder" eine neue Laufuhr kaufe.

Preis für die M finde ich in Ordnung 279 UVP wenn man dann etwas wartet und ein gutes Angebot erwischt gibt es die Uhr bei Amazon bestimmt mal für 220 €.

konny77
13.09.2018, 15:44
Die Qualität der Leistungsmessung dürfte wohl mit der Qualität des GPS stehen und fallen, und dürfte die üblichen Probleme mit sich bringen. Von dem, was bei DC Rainmaker stand, integriert Polar 10 Sekunden auf. Das dürfte einen Haufen GPS Fehler wegbügeln, aber instant ist doch was anderes. Ähnlich wie die aktuelle Pace beim Stryd mit Accelerometer deutlich besser ist als mit GPS Messung, dürfte das auch bei der Leistungsmessung sein.

jenshb
13.09.2018, 15:56
Die Qualität der Leistungsmessung dürfte wohl mit der Qualität des GPS stehen und fallen, und dürfte die üblichen Probleme mit sich bringen. Von dem, was bei DC Rainmaker stand, integriert Polar 10 Sekunden auf. Das dürfte einen Haufen GPS Fehler wegbügeln, aber instant ist doch was anderes. Ähnlich wie die aktuelle Pace beim Stryd mit Accelerometer deutlich besser ist als mit GPS Messung, dürfte das auch bei der Leistungsmessung sein.

Man könnte die aktuelle Power ja auch aus einer aktuellen pace ausrechnen, die auf dem Beschleunigungssensor in der Uhr beruht (Korrektur um die Armbewegung, die man ja auch rausrechnen kann) und diesen per GPS automatisch kalibrieren: Wie weicht die Abschätzung der pace über eine längere Strecke aus dem Sensor ab von der des GPS? Bewegt sich das in einem sinnvollen Bereich (basierend auf allg. Erfahrung und früheren Daten des Users, Empfangsbedingungen) oder sollte man aktuell das GPS in Frage stellen und keinen Update machen.

bastig
13.09.2018, 19:36
Ich habe soeben mal den Funktionsvergleich V800, Vantage M und Vantage V angeschaut:
https://www.polar.com/en/products/co...product3=83351 (https://www.polar.com/en/products/compare?product1=91059&product2=91092&product3=83351)

Wenn das stimmt, kaufe ich die Vantage V gewiss nicht. Da hat meine V800 mehr Funktionen.
Beispiele:

- Route Import (nutze ich gerne für Radfahrten auf der V800)
- Back to Start
- Race Pace
- Route Guidance
- Intervall Timer
- Autostop/Autostart
- Smart Notifications
- Temperature

Diese fehlen alle bei der Auflistung der neuen Uhr. Das wäre ja mal totaler Mist

konny77
13.09.2018, 20:11
Man könnte die aktuelle Power ja auch aus einer aktuellen pace ausrechnen, die auf dem Beschleunigungssensor in der Uhr beruht (Korrektur um die Armbewegung, die man ja auch rausrechnen kann) und diesen per GPS automatisch kalibrieren: Wie weicht die Abschätzung der pace über eine längere Strecke aus dem Sensor ab von der des GPS? Bewegt sich das in einem sinnvollen Bereich (basierend auf allg. Erfahrung und früheren Daten des Users, Empfangsbedingungen) oder sollte man aktuell das GPS in Frage stellen und keinen Update machen.
Gute Frage. Suunto verbaut in der S9 den gleichen (?) Chip von Sony und bekommt im Fused Track Modus (GPS Messung alle 60s und mit Beschleunigungsmesser, Gyro usw. weiter rechnen) relativ gute Ergebnisse hin. Von daher könnte das was taugen, wenn der Beschleunigungsmesser in der Vantage was taugt. Andererseits holt Suunto aus dem Chip bessere Routen raus als das was bislang von der Vantage zu sehen war. Gut, ist alles noch Beta, also mal abwarten. Bei den alten Suunto Uhren jedenfalls waren die Accelerometer eigentlich nur Schrott und taugen vielleicht um festzustellen, ob sich der Arm bewegt oder nicht.
Es würde mich allerdings wundern, wenn die den Stryd ran kommen. Was auch immer da verbaut ist, es funktioniert verdammt gut. Deren Algorithmus für die Leistungsschätzung ist auch ziemlich konsistent. Wie Polar das in den Griff bekommt, muss man mal abwarten.

horatio_h
13.09.2018, 20:12
Vantage heute bestellt und bezahlt😊

Dirk_H
13.09.2018, 20:45
Also ich finde es echt entäuschend.
Ich bin lange Jahre treuer Polarkunde gewesen. Meine Garmin FR935 hat mich auch nicht zum absoluten Garmin-Fan gemacht, da ohne Stryd (für Pace das GPS Müll ist) und Pulsgurt am Rande von nicht nutzbar.
Und nachdem die V800 immernoch als eine der genausten Uhren auf dem Markt gilt, bringen die jetzt sowas raus.

Wie man sich da freiwillig für maximalen Preis zum Betatester machen kann/will ist mir ein Rätzel!?! Erstmal 3-4 Monate warten uns sehen ob die ihre Kinderkrankheiten in den Griff bekommen.

WENN die Handgelenksmessung wirklich funktioniert und WENN die Vantage V über Beschleunigungssensor+GPS genau genug ist, dann wäre sie eine Option. Da Polar aber einige Features nur mit H10 Gurt anbietet, scheint es mir mit der OHR dann vielleicht doch nicht so weit. EGK genau? Wozu dann der Gurt?
Immerhin ist sie klein.

PascalSalzmann
13.09.2018, 22:12
Euch ist aber schon klar, dass viele der fehlenden Funktionen erst bei Updates dazu kommen? Das war bisher immer bei neuen Modellen so.

kreidei
13.09.2018, 22:21
Habe mir heute auch die Fenix 5 bestellt keine Polar Vantage V habe mir mehr erwartet keine Smart Funktionen

Rauchzeichen
13.09.2018, 22:32
Euch ist aber schon klar, dass viele der fehlenden Funktionen erst bei Updates dazu kommen? Das war bisher immer bei neuen Modellen so.

Ja, eben - warum sollte man eine Uhr kaufen mit Bananen-Software, die erst beim Kunden reift?

horatio_h
14.09.2018, 05:40
Ja, eben - warum sollte man eine Uhr kaufen mit Bananen-Software, die erst beim Kunden reift?

Weil du das heute bei jedem Smartphone, Tablet, bei jeder Software und in der Zwischenzeit auch Auto machst..

ruca
14.09.2018, 06:45
Aha? Mir fallen keine teuren Autos ein, bei die denen Navifunktion gestrichen wurde und bei denen das Autoradio später nachgeliefert wird. Genauso keine Smartphones, bei denen die Kamera erst später mit einem Softwareupdate funktioniert.

Das letzte Smartphone-System, das so halbfertig startete war Windows Phone, das nie auf einen nennenswerten Marktanteil kam und inzwischen defacto tot ist.

Ja, früher ging sowas (Apple ist das beste Beispiel, das erste iPhone konnte nicht mal Copy & Paste sowie die damals wichtige MMS) aber heute kann man sich das nicht mehr leisten. Ich hoffe Polar rüstet sehr schnell nacht, sonst haben sie ein ganz dickes Problem.

Wie schon im anderen Thread geschrieben: Ein Pfeil und Entfernungsangabe vom Start ist z.B. eine schnell zu programmierende triviale Funktion.

jenshb
14.09.2018, 06:46
Muß doch auch ein paar mutige geben, die Polar die Stange halten, sonst gibts ja bald gar keine Auswahl mehr bei den Herstellern :daumen: bzw. im Segment jenseits der Fitnesstracker

SurferDeLuxe
14.09.2018, 07:37
Ich denke, dass es noch ein paar Updates vor der Auslieferung geben wird. Das ein oder andere, wird auch noch im Laufe diesen oder nächsten Quartals hinzukommen.

Mich würde die Veränderungen in Flow interessieren! Intervalle mit Pace/Leistung Vorgabe?

Dirk_H
14.09.2018, 07:43
Ich hole einfach nochmal raus, was ich vor ein paar Monaten meinte:


Ähh, die Erfahrung der letzten Jahre sagt, dass Polar solche Tests den Käufern des ersten Verkaufsjahrs überlässt.

:sauer:

Vermutlich ist der Prototyp noch nicht zusammengeschraubt oder es erscheinen bisher nur Nullen auf dem Display. Ist man darüber hinaus, dann wird verkauft und die Kunden dürfen Fehlermeldung betreiben.
:zwinker4:


Mein vorletzter Kauf ein V650. Rund 2 Jahre nach erscheinen funktionierten dann von Tag1 beworbene Features.

Kann natürlich schneller gehen. Riecht aber nach einer V650-Wiederholung: Produkt komplett neu auflegen, unreif auf den Markt werfen und mit etwas Glück funktioniert es dann nach einem Jahr. Immerhin wurden Features hier erstmal sicherheitshalber rausgenommen mit Aussicht auf Nachlieferung.
Da hat Polar leider bei mir Vertrauen verspielt.

tt-bazille
14.09.2018, 08:33
Wenn ich das so lese, bin ich froh, dass ich nicht auf den Nachfolger der V800 gewartet habe und von der V800 auf Garmin gewechselt bin.
Rein optisch sind die neuen Modelle echt gut gelungen. Endlich mal eine Polar, die auch im Alltag gut tragbar ist.

Aber aufgrund der Funktionen, die irgendwann nachgereicht werden sollen, ist das für mich ein No-Go. Es ist für mich unverständlich, warum die Entwicklung so lange gedauert hat und dann trotzdem nur ein halbfertiges Produkt rauskommt.

JoelH
14.09.2018, 08:40
Weil du das heute bei jedem Smartphone, Tablet, bei jeder Software und in der Zwischenzeit auch Auto machst..
Fast. Streiche "machst" und ersetze es durch "machen kannst". Kein Mensch muss 2 Wochen vor einem Flagshipstore übernachten um dann erster Betatester zu werden. Kann er machen, von muss kann aber keine Rede sein.

Cyberbob13
14.09.2018, 09:40
Man darf halt nicht vergessen, dass Polar im Vergleich zu Riesen wie Garmin, Apple oder Samsung halt ein kleines Unternehmen ist und deren Innovationszyklus und Möglichkeiten viel bescheidener sind. Warum man allerdings so ein Marketing-Theater macht und dann eine Uhr präsentiert, die noch mindestens 6 Monate im "BETA"-Status sein wird, verstehe ich nicht.

Klar, die Fenix 5X Plus in Kombination mit einem Stryd Sensor ist nicht gerade günstig. Aber es gibt aus meiner Sicht so viele "Missing Features", die bei einem High End Modell praktisch vorausgesetzt werden und wofür Kunden auch zahlen würden, wenn sie denn implementiert wären. Die F5X+ hat Kartennavigation, einen eingebauten Musikplayer, ein funktionierendes GPS, ist mit hunderten von Datenfeldern, Apps und Widgets erweiterbar und sieht auch noch phantastisch aus. Das Top-Modell Vantage V hat noch nicht mal eine Back-To-Start Funktion oder Smart Notifications. Meine Frau hat ja den FR935 im Einsatz, mit dem die Polar Vantage V gelegentlich verglichen wird. Der Vergleich hinkt gewaltig - die FR935 ist der Vantage V funktionell Generationen voraus. Die Polar Vantage V ist meiner Meinung nach schon bei ihrem Release und wenn man die Implementierungen der nächsten 6 Monate schon mitberücksichtigt Jahre hinter der Markt-Entwicklung zurück. Und eine Watt-Schätzung am Handgelenk - wie verlässlich soll die schon sein, noch dazu wo Polar keinerlei Reputation auf dem Gebiet hat und die auch noch auf unzuverlässigen GPS Daten beruht? Einer der Top-Punkte bei der V800 war das wirklich HERVORRAGENDE GPS. Nichtmal diese "Funktionalität" konnte man mitnehmen.

Bin ziemlich enttäuscht, was da nach langjährigem Theater letztendlich rausgekommen ist. Wäre schade, wenn Polar mittelfristig im Low-End Segment stecken bleibt oder ganz vom Markt verschwindet ...

lg, Christian

Renn-Laus
14.09.2018, 10:20
Also für mich sieht das nach üblicher Polar-Taktik aus. Ich habe mir im Mai 2015 den V800 gekauft. Obwohl das Gerät bereits mehr als ein halbes Jahr auf dem Markt war, hat es anschließend noch ein gutes Jahr gedauert bis alle Funktionen integriert waren. Leider fehlen so manche Features, die ich mir gewünscht hätte, bis heute. Aber insgesamt ist es am Ende eine gute Uhr geworden und zusammen mit dem letztes Jahr erschienenen OH1 meiner Meinung nach weiterhin konkurrenzfähig.
Als der V800 2014 raus kam, war er, was die Hardware anging, eine echte Neuerung. Jetzt ist es mit dem Vantage V genau so. Diese Art von Pulsmessung und den Wattmesser am Handgelenk sucht man sonst vergebens. Polar hat hier mal wieder den Fokus auf die wirklichen Neuerungen gelegt und ist damit rausgekommen bevor die Konkurrenz es tut. Ich nehme an, dass diese beiden Features auch wirklich funktionieren. Es wird sich zeigen ob die Uhr solche Begehrlichkeiten weckt, dass sie sich auch tatsächlich verkauft, auch wenn der Rest noch nicht fertig ist.

Leider ist der Markt in den letzten vier Jahren ziemlich davon geeilt. Ob diese Taktik also nochmal aufgeht, wage ich fast zu bezweifeln. Hoffentlich geht Polar da nicht dran kaputt.

Für mich ist die Uhr im Moment noch keine Option, weil ihr einfach noch zu viel fehlt. Es wäre für mich ein echter Rückschritt, obwohl ich nicht zur Konkurrenz gewechselt bin.

horatio_h
14.09.2018, 10:24
Aha? Mir fallen keine teuren Autos ein, bei die denen Navifunktion gestrichen wurde und bei denen das Autoradio später nachgeliefert wird. Genauso keine Smartphones, bei denen die Kamera erst später mit einem Softwareupdate funktioniert.

.

Wenn du heute ein neues teures Auto kaufst sind Software Updates an der Tagesordnung. Teilweise kannst du nicht mal mehr fahren ohne Update. Im Unternehmen haben wir eine grosse Volvo Flotte und ich habe hautnah miterlebt wie die Markteinführung von teuren Fahrzeugen heute abläuft. Da kannst du dankbar sein, wenn das Auto mit einem Marktwert von 100K nicht wöchentlich in der Garage ist.

Noizy75
04.10.2018, 20:04
Ich werde die Vantage M vielleicht kaufen. Ich habe lange auf eine Uhr mit moderner Technik gewartet, die mir optisch zusagt und leicht ist (Die V ist mir mit 66g zu schwer). Das einzige Problem ist, dass das GPS aktuell noch nicht wirklich gut sein soll. Ich hoffe, dass sie das Problem bis zum Release hinkriegen ansonsten werde ich sie nicht kaufen. Die Pulsmessung sieht gut aus.

emel
05.10.2018, 08:47
Meine TomTom wiegt über 70 Gramm und das stört mich so gar nicht.
Ich Interessiere mich auch für die Vantage, erhoffe mir einiges von der Trainingssteuerung nach "Power". Beim GPS hingegen würde ich mich nur ungern verschlechtern. Hier ist die TomTom in Vergleich zu anderen wirklich gut. Falls Galileo Unterstützung bei der Vantage nachgerüstet noch könnte das die (Un)genauigkeiten lösen.

Hatt mir überlegt mir die Vantage zu Weihnachten schenken zu lassen. Ich warte aber die ersten Reviews nach den ersten offiziellen Auslieferungen ab. Kommt für dieses Jahr also vielleicht noch zu früh.

Noizy75
05.10.2018, 16:00
Meine TomTom wiegt über 70 Gramm und das stört mich so gar nicht.
Ich Interessiere mich auch für die Vantage, erhoffe mir einiges von der Trainingssteuerung nach "Power". Beim GPS hingegen würde ich mich nur ungern verschlechtern. Hier ist die TomTom in Vergleich zu anderen wirklich gut. Falls Galileo Unterstützung bei der Vantage nachgerüstet noch könnte das die (Un)genauigkeiten lösen.

Hatt mir überlegt mir die Vantage zu Weihnachten schenken zu lassen. Ich warte aber die ersten Reviews nach den ersten offiziellen Auslieferungen ab. Kommt für dieses Jahr also vielleicht noch zu früh.

Das kann ich gut nachvollziehen. Ich habe für einen Mann extrem schmale Handgelenke und somit haben mir "schwere" Uhren oft Probleme bereitet. Ich bin aktuell mit der Suunto Ambit 3 Run unterwegs, weil das GPS von Garmin für die Tonne war. Die Uhr ist mit 72g schon schwer aber es geht, sollte es aber endlich mal eine richtig gute Polar Uhr im 40g Bereich geben, wäre das für mich perfekt.

Ich habe lange nichts Neues gekauft, weil ich quasi einen neuen Sprung punkto Technik wollte. Die Pulsmessung reizt mich sehr bei der Vantage, laut DC Rainmaker funktioniert sie schon in der BETA Version sehr gut auch bei Intervallen. Hochauflösender Display, dazu ein für mich ansprechendes Design, super. Nur genau wie du möchte auch ich mich nicht GPS mässig verschlechtern, da ist die Suunto eine Referenz, wobei sie manchmal dazu neigt, ein wenig zu viel anzuzeigen bzw die Max Pace liegt dann mal bei 1min/km und ich weiß, dass das nicht stimmt :nick:.

Ansonsten finde ich den Aufbau des Displays bei der Vantage sehr ansprechend, außerdem ist es eine Multisportuhr, welche sogar beim Schwimmen einiges an Daten sammelt, was mich auch interessiert. Sollte das GPS gut sein, wird die Vantage M ein absolutes Preis-Leistungs Monster. Die V reizt mich weniger, weil es mir a) zu viel Geld ist und b) ist recovery schön, hab ich aber auch bei Runalyze und diese Watt Messung...was soll mir das genau sagen?

Vielleicht macht mich ja mal eine Polar glücklich, finde die Idee mit dem Feedback er Intensität zwischen 1 und 10 sehr gut.

Bin bisher immer nur Suunto gelaufen, Garmin war eine enorme Enttäuschung. Suunto ist mir allerdings zu globig und nicht wirklich toll, was das Drumherum (App etc.) angeht.

JoelH
07.10.2018, 16:51
Na mal schauen ob die Vantage M sich wirklich gegenüber der M430 als besser erweisst. Momentan ist das ja noch nicht der Fall, bei der M430 bekommst du solide, ausgereifte Technik, die Vantage wird dagegen aktuell wohl eher im Betastadium ausgeliefert.

Noizy75
07.10.2018, 21:27
Es werden ja Updates folgen nehme ich an...die M430 ist sicherlich eine gute Uhr, ich hatte davor auch mal die M400, mir gefällt das Design leider gar nicht. Wird die Vantage die Möglichkeit bieten ein Intervalltraining zu erstellen oder nicht?

emel
08.10.2018, 08:02
Es werden ja Updates folgen nehme ich an...die M430 ist sicherlich eine gute Uhr, ich hatte davor auch mal die M400, mir gefällt das Design leider gar nicht. Wird die Vantage die Möglichkeit bieten ein Intervalltraining zu erstellen oder nicht?

Also wenn nicht, dann können sie definitiv gleich einpacken ;) . Ausserdem schreibst du ja selber:


...Die Pulsmessung reizt mich sehr bei der Vantage, laut DC Rainmaker funktioniert sie schon in der BETA Version sehr gut auch bei Intervallen....


Na mal schauen ob die Vantage M sich wirklich gegenüber der M430 als besser erweisst. Momentan ist das ja noch nicht der Fall, bei der M430 bekommst du solide, ausgereifte Technik, die Vantage wird dagegen aktuell wohl eher im Betastadium ausgeliefert.

Ja und Nein. Die Vantage ist vielleicht noch nicht ausgereift, mit ihrem Erscheinen wird sich aber wohl bei der M430 nicht mehr viel tun. Wenn man keine Lust auf Bugs hat würde ich lieber noch ein wenig warten. Und es ist ja nicht so das Noizy aktuell keine Uhr hat.



Ansonsten finde ich den Aufbau des Displays bei der Vantage sehr ansprechend, außerdem ist es eine Multisportuhr, welche sogar beim Schwimmen einiges an Daten sammelt, was mich auch interessiert. Sollte das GPS gut sein, wird die Vantage M ein absolutes Preis-Leistungs Monster.

Seh ich auch so. Ob ich "V" oder "M" nehme entscheide ich wenn es die ersten Review bezüglich des Power meteres gibt.



Die V reizt mich weniger, weil es mir a) zu viel Geld ist und b) ist recovery schön, hab ich aber auch bei Runalyze und diese Watt Messung...was soll mir das genau sagen?


Hab mir dazu jetzt das Buch "Run with Power" geholt. Wird nächste Woche im Urlaub gelesen. Ich vermute, dass er die wichtigsten Punkte hier (https://www.triathlete.com/2017/02/run/8-biggest-benefits-running-power_299066)schonmal zusammen getrage hat.

Ansonsten sollte ich vielleiht mehr Zeit in mein Training investieren als in Uhren Recherche :hihi:

JoelH
08.10.2018, 08:13
Ansonsten sollte ich vielleiht mehr Zeit in mein Training investieren als in Uhren Recherche :hihi:
Jupp, denn eines ist gewiss, auch die neuen Uhren werden nicht langsamer laufen.

Dirk_H
08.10.2018, 10:15
Da ich nun mittlerweile etwa ein Jahr mit Stryd laufe kann ich sagen, dass Wattberechnung beim Laufen -zumindest für Flachländer- schlicht Nonsense ist.
Es ist halt keine echte Messung, sondern eine grobe Berechnung. Und der Stryd merkt nichtmal ob ich Waldboden, Asphalt oder rutschigen Schotter laufe. Von Dingen wie Gegen- oder Rückenwind reden wir mal garnicht.
Und nun soll das ganze auchnoch zuverlässig vom Handgelenk kommen?

ruca
08.10.2018, 10:29
Und nun soll das ganze auchnoch zuverlässig vom Handgelenk kommen?

Hier glaube ich nicht mal an den entscheidenden Unterschied.

Ob nun Brust (Stryd Version 1 und Garmin), Fuß (Stryd Version 2) oder Handgelenk (Vantage): Am Ende wird nur die Bewegung gemessen (beim Fuß und Arm wird noch das ensprechende Gewackel "rausgerechnet"), daraus Pace und Steigung ermittelt und das Ganze in einer geheimen Formel mit dem Körpergewicht verrechnet.

Für die Schrittfrequenz (und damit zusammehängend die Schrittlänge usw.) ist ein Fußsensor die sauberste Messmethode - für die Watt dürfte es herzlich egal sein, wo der Sensor genau ist...

NME
08.10.2018, 10:37
Da ich nun mittlerweile etwa ein Jahr mit Stryd laufe kann ich sagen, dass Wattberechnung beim Laufen -zumindest für Flachländer- schlicht Nonsense ist.

In der gänzlichen Absolutheit stimme ich Dir nicht zu, aber grundsätzlich schon.

Für das Pacing könnte es wirklich ein Anwendungsfall sein, die gesammelten Parameter (i.W. Puls, Pace) geschickt in eine Zahl zu verwursten um eine ähnliche Vorgehensweise wie beim Pacing für das Einzelzeitfahren im Radsport hinzubekommen. Ob die Wurst nachher Watt oder Suffer Score heißen sollte, ist Kosmetik.

Was meine ich? Sowas in die Richtung wie ein CP20-Test (unter einigermaßen kontrollierten Bedingungen wie einer Laufbahn, am besten Halle. Vielleicht auch Laufband), der regelmäßig durchgeführt wird um sich der Schwellenleistung annähern zu können. Klar, daraus trifft man auch reichlich Annahmen und viel besser als eine ermittelte Pace bei einem Wettkampf ist das auch nicht. Aber ein wenig besser vielleicht schon.
Hätte man jetzt noch entsprechende Ableitungen von CP20 nicht nur auf Stundenleistung sondern auch auf andere Zeiten/Distanzen, könnte ich mir einen Nutzen vorstellen. Das wäre so eine Art Mini-Leistungsdiagnostik für den Hausgebrauch.

Evtl. macht das Stryd bereits, ich kenne nur Garmin Running Power und das war so ein typischer Schnellschuss wo man etwas abgeliefert hat - was vielleicht gar nicht so schlecht ist - aber ohne jedwede Guidance oder Unterstützung in den Tools einfach auf den Sportler abgekippt hat.



Und nun soll das ganze auchnoch zuverlässig vom Handgelenk kommen?

Das ist ein Scherz, das stimmt. Aber solange nicht festgelegt ist, was eine korrekte Messung ist, kann jeder Hersteller von sich behaupten, dass er das beste und zuverlässigste und genaueste System am Markt hat.

ruca
08.10.2018, 10:43
Evtl. macht das Stryd bereits

Jein.
Es gibt einen "Critical Power"-Test, nachdem man den CP-Watt-Wert erfährt. Daraus kann man die Wattwerte errechnen, mit denen man unterschiedliche Distanzen laufen soll. (Ich sehe hier für die Ebene keinen entscheidenen Unterschied zu klassichen Methode über Pace und Testwettkämpfe).

Der Pulswert wird beim Stryd in keiner Form mit einbezogen.

spaceman_t
08.10.2018, 10:44
Ein bissl liebäugle ich ja auch mit der Vantage (eher V wegen der Optik und dem Baro, aber ggf. auch der M wegen Preis) oder der Suunto 9.
Weiss jemand, wie der Stryd Footpod bei der Vantage eingebunden ist? Kann man die Pace über den Stryd anzeigen lassen und die anderen Werte parallel von der Vantage? Wattanzeige ist mir nicht wichtig, ich benötige ein genaues GPS und genaue Momentan-Pace-Anzeige (deshalb Einbindung eines Stryd). Sowohl bei der Suunto 9 als auch bei der Vantage hört man von GPS Problemen (der Grund weshalb ich Garmin bisher nicht favorisiere). Bei Suunto ist wohl nur die Wattanzeige eingebunden in die Momentanwerte?

Wäre schön da von den early Adoptern der Vantage Serie zu erfahren, wie da externe pods in die Momentananzeigen eingebunden werden können. Und wie das GPS performt. Da bin ich von der TomTom ziemlich verwöhnt.

NME
08.10.2018, 10:55
Jein.
Es gibt einen "Critical Power"-Test, nachdem man den CP-Watt-Wert erfährt. Daraus kann man die Wattwerte errechnen, mit denen man unterschiedliche Distanzen laufen soll. (Ich sehe hier für die Ebene keinen entscheidenen Unterschied zu klassichen Methode über Pace und Testwettkämpfe).

Der Pulswert wird beim Stryd in keiner Form mit einbezogen.

Ok, ich bin da nach Deinem Text unschlüssig, ob das so funktioniert oder nicht.
Zumindest in der Nachbetrachtung muss die HF doch rein, oder nicht?

ruca
08.10.2018, 10:55
Weiss jemand, wie der Stryd Footpod bei der Vantage eingebunden ist?

Laut technischen Daten aktuell gar nicht:

https://www.polar.com/de/vantage/v

Sensoren

Kompatibel mit Polar BLE Herzfrequenz-Sensoren.




Das war es. Kein Fahrradsensor, kein Laufsensor, nix.

Allerdings erzählt der Regenmacher was anderes:

https://www.dcrainmaker.com/2018/09/the-new-polar-vantage-series-everything-you-ever-wanted-to-know.html

Einmal in der Tabelle und dann über die "M":


– No native running power, as it lacks a barometric altimeter (still works with 3rd party running power like Stryd though)

Dirk_H
08.10.2018, 11:19
Also bei mir korreliert Pace nahezu perfekt mit den Wattwerten. Ich kann dir bei meinen Standardtempi mittlerweile sagen welchen Wattwert ich im Schnitt hatte. Wo ich lebe und laufe ist es aber auch komplett flach. Flacher geht kaum.

Thema Fuß vs. Brust vs. Hand. Bei der Messung am Fuß kann ich mir immernoch vorstellen, dass Veränderungen im Laufstil bemerkbar sind. Also z.B. Kniehub und Anfersen. Theoretisch sollte in guter Bewegungssensor ja die gesamte Bewegung des Beins erfassen und damit auch (theoretisch) die Veränderungen bei Ermüdung.
Ich bin ja durchaus Freund technischer Spielerein. Ich hab ein Pärchen Runscribe+. Die "messen" Fußaufsatz, Pronation, Kräfte beim Fußaufsatz und Bremswirkung. Mittlerweile sind Pacing und Streckenmessung der Teile auch etwa auf Stryd Level.
Basierend auf solchen Dingen kann ich mir noch besser vorstellen, dass eine Wattberechnung funktioniert...also eher als am schlackernden Handgelenk.

spaceman_t
08.10.2018, 11:33
@ Ruca: Hat ja ne BTsmart Schnittstelle, damit sollte sich ein externer pod anbinden lassen.


Vantage WP:

Bluetooth SmartVerbindet dein Polar Gerät und mögliche Sensoren miteinander und erlaubt dir, deine Daten über ein Smartphone zu synchronisieren. Es handelt sich um eine standardisierte, drahtlose Kommunikationstechnologie, die für einen niedrigen Stromverbrauch optimiert wurde und auf einem offenen Standard basiert.
Nach der Verbindung übermittelt der Bluetooth Smart Sensor automatisch Daten an deinen Trainingscomputer. Der Trainingscomputer nimmt nur die von deinem Sender übertragenen Daten an.


Die Frage ist nur, wie weit er ins System integriert ist. Vermutlich erstmal gar nicht, so wie der eigentlich geplante Umfang reduziert ist zum Release. Da macht sich Polar keine Freunde mit. Lieber noch nen halbes Jahr fertig entwickelt und dann das Komplettpaket. Zu den Preisen beitet die Uhr zu wenig mit derzeitigem Umfang.
Wenn Garmin nur endlich nen ordentliches GPS einbauen würde...

ruca
08.10.2018, 11:36
Also bei mir korreliert Pace nahezu perfekt mit den Wattwerten. Ich kann dir bei meinen Standardtempi mittlerweile sagen welchen Wattwert ich im Schnitt hatte. Wo ich lebe und laufe ist es aber auch komplett flach. Flacher geht kaum.

Alles andere wäre auch überraschend, ohne Veränderung der Steigung oder der Körperdaten (Größe + Gewicht) bleiben ja keine Variablen mehr übrig.



Thema Fuß vs. Brust vs. Hand. Bei der Messung am Fuß kann ich mir immernoch vorstellen, dass Veränderungen im Laufstil bemerkbar sind. Also z.B. Kniehub und Anfersen. Theoretisch sollte in guter Bewegungssensor ja die gesamte Bewegung des Beins erfassen und damit auch (theoretisch) die Veränderungen bei Ermüdung.

Theoretisch ja. Stryd will ja demnächst auch mit einer Art "vorbeugender Verletzungserkennung" kommen.

Praktisch ist es bei mir aktuell so: Pacewerte brauchbar (Watt ebenso aber nicht genutzt), die Auswertung im Stryd-Powercenter ist aber eine Katastrophe. "Metabolic Fitness" ist auf 42 (im März war sie bei 70), damit wäre ich aktuell gerade mal eben fit genug für einen 10k-Lauf, für einen Halbmarathon wäre es grenzwertig... Nein, im Leben nicht. Ich stehe genauso wie damals von einem Marathon, bin aber deutlich besser als im März, was auch die Ergebnisse der Testwettkämpfe bestätigen (HM über 4 Minuten schneller als damals), gleichzeitig habe ich mehr lange Läufe als damals gemacht...

ruca
08.10.2018, 11:46
@ Ruca: Hat ja ne BTsmart Schnittstelle, damit sollte sich ein externer pod anbinden lassen.

Exakt. Die Hardware kann es. Die Frage ist halt, ob (bzw. wann) die Software soweit ist.

jenshb
08.10.2018, 11:46
Wenn Garmin nur endlich nen ordentliches GPS einbauen würde...

Meine Garmin 935 hat mir gestern 20.91km für den HM ausgespukt, bei den 0.9% Abweichung kann ich nicht wirklich meckern, auch wenn es vermutlich noch etwas mehr Abweichung ist, weil ich ja sicherlich weniger Ideallinie gelaufen bin als daß ich mal über eine Kurve kürzer als gedacht genommen habe. Aus dem Gedächtnis war meine V800 da auch nicht besser. Die Abweichungen haben sich auch systematisch entwickelt, ohne großes Hin- und Herzappeln, so daß die automatischen 1km Rundenzeiten auch halbwegs passen sollten, zumindest für meine bescheidenen Zweck/begrenzte Tempokonstanz.

Noizy75
08.10.2018, 12:35
Hab mir dazu jetzt das Buch "Run with Power" geholt. Wird nächste Woche im Urlaub gelesen. Ich vermute, dass er die wichtigsten Punkte hier (https://www.triathlete.com/2017/02/run/8-biggest-benefits-running-power_299066)schonmal zusammen getrage hat.

Ansonsten sollte ich vielleiht mehr Zeit in mein Training investieren als in Uhren Recherche :hihi:

Absolut :D, ich bin meine 10km Bestzeit gelaufen, da hatte ich nicht mal eine GPS Uhr :D. Es ist eben eine schöne Spielerei ;)!

Danke für den Link bzgl. Running Power, sehr interessant!

Ich stehe wirklich zwischen den Stühlen...es wird sich zeigen, ob Polar den großen Wurf landen kann oder ob es verschenktes Potential bleibt.

Ich habe etwas recherchiert und bin auf die Suunto Spartan Trainer Wrist HR (puh, das war lang) gestoßen. Laut DC Rainmaker eine 300 eur Uhr (aktuell bei Amazon für 190 !!!), die Funktionen hat wie eine 500-600 eur uhr, einen kompletten Triathlonmodus drin hat, solide HF am Handgelenk und Suuntotypisch (zumindest was die Modelle der Ambit Reihe angeht, also mit dem GPS, was so ein bisschen vorne raussteht) ein sehr gutes GPS. Ich bin bisher ausschließlich Suunto Ambit gelaufen, Polar und Garmin waren mal Experimente, die am schlechten GPS im Vergleich zur Suunto gescheitert sind. Meine Ambit 1 und die Ambit 3 Run haben bei Wettkämpfen wirklich auf den "Meter" genau gemessen, da will ich mich ungerne verschlechtern. Wieso dann immer nach anderen Uhren schauen? Die Suunto Uhren sind richtige Brocken, bei der Ambit 1 (fast 80g!!!) fiel mir fast der Arm ab, furchtbar. Die Spartan Trainer Wirst HR wiegt nur 56g, extra leicht entwickelt dieses EINE Mal. Jetzt bin ich natürlich schon stark in Versuchung...bessere Funktionen (außer wahrscheinlich bessere Pulsmessung) wird die Vantage M nicht bieten vermute ich mal. Hat jemand die Uhr?

Dirk_H
08.10.2018, 13:25
Meine Garmin 935 hat mir gestern 20.91km für den HM ausgespukt,
Wenn du in Bremen gelaufen bist, was ja zu deiner Ortsangabe passen würde, dann kann ich dir sagen, dass ich niemanden kenne bei dem die Strecke da stimmt. Ich hab über Strave mehrere Leute die da gestern gelaufen sind mit Polar, Suunto und Garmin. Keine Ahnung woran das liegt, aber da zeigen Uhren aller Hersteller nur ~20,9km an. Und das war auch bei mir im Vorjahr so.

jenshb
08.10.2018, 13:37
Wenn du in Bremen gelaufen bist, was ja zu deiner Ortsangabe passen würde, dann kann ich dir sagen, dass ich niemanden kenne bei dem die Strecke da stimmt. Ich hab über Strave mehrere Leute die da gestern gelaufen sind mit Polar, Suunto und Garmin. Keine Ahnung woran das liegt, aber da zeigen Uhren aller Hersteller nur ~20,9km an. Und das war auch bei mir im Vorjahr so.
Ja, war Bremen. Finde ich ja witzig, daß sich die verschiedenen Uhren da so einig sind. Auf längeren Strecken scheinen sie sich dann wohl nicht so viel zu geben.

Cyberbob13
08.10.2018, 15:22
Da ich nun mittlerweile etwa ein Jahr mit Stryd laufe kann ich sagen, dass Wattberechnung beim Laufen -zumindest für Flachländer- schlicht Nonsense ist.
Es ist halt keine echte Messung, sondern eine grobe Berechnung. Und der Stryd merkt nichtmal ob ich Waldboden, Asphalt oder rutschigen Schotter laufe. Von Dingen wie Gegen- oder Rückenwind reden wir mal garnicht.
Und nun soll das ganze auchnoch zuverlässig vom Handgelenk kommen?

Das kann ich so überhaupt nicht unterschreiben. Ich trainieren schon seit längerer Zeit mit Stryd und finde die Wattmessung extrem konsistent und verlässlich. Vor allem aber sehr reagibel bei Pace-Änderungen, was Stryd zu einem perfekten Trainingspartner gerade bei Tempoläufen und Intervalltrainings macht. Ich neige ja dazu, stets am Anfang hochmotiviert zu überpacen und mein Stryd hilft mir dabei, das Tempo richtig einzuteilen. Voraussetzung ist natürlich, dass man seine FTP oder welchen Schwellenwert auch immer gut "eingestellt" hat und aktuell hält.

Wer übrigens News zu Polar Vantage Updates möchte, der findet diese hier: https://www.polar.com/en/vantage/updates

Der Aufschrei war wohl groß - Navi-Funktionen kommen doch - zumindest für die V in brauchbarem Umfang...

lg, Christian

spaceman_t
08.10.2018, 15:30
Ich vermute mal, Poilar braucht dringend Umsatz, der mit dem alten Line-up nicht mehr zu holen ist. Die Vantage ist vermutlich verspätet in ihrer Entwicklung. Wird eben auf den Markt geworfen um zumindest etwas neuen Umsatz zu generieren. Der Umfang der Funktionen war sicherlich höher geplant zu Marktstart, ist sich abe rnicht ausgegangen.
Impliziert, dass Polar echt in der kritischen Situation am Markt ist, denn das Risiko an dem Vorgehen ist natürlich, dass auf Grund geschürter Erwartungen die Enttäuschung groß ist und potentielle Kunden nun auch noch zu anderen marken abwandern, weil die neuen Uhren nicht die Optionen bieten um konkurrenzfähig zu sein.

Hoffen wir mal, dass es genug early Adopter gibt die Polar am Leben halten und sie die Uhren schneller als gedacht mit den geplanten Features versehen. Dann kann man ggf. Anfang 2019 mal zugreifen.

ruca
08.10.2018, 15:41
Ich vermute mal, Poilar braucht dringend Umsatz, der mit dem alten Line-up nicht mehr zu holen ist. Die Vantage ist vermutlich verspätet in ihrer Entwicklung. Wird eben auf den markt geworfen um zumindest etwas neuen Umsatz zu generieren. Der Umfang der Funktionen war sicherlich höher geplant zu Marktstart, ist sich abe rnicht ausgegangen.

Ich glaube, Polar hat viel Zeit durch die M600 verloren. Man ging vermutlich davon aus, dass Android Wear die Zukunft für Polar ist, hat dort viel Energie investiert und jetzt dann doch alles (offensichtlich) in die Tonne gekloppt. Die Basis der V800/M400 war noch für die M430 (und die Fahrradableger M450/M460) brauchbar, für mehr aber offensichtlich nicht.

Es ist Polar jetzt zu wünschen, dass das neue System ähnlich flexibel nutzbar ist wie das, was Garmin aktuell am Start hat. Nur aufgrund dieser flexiblen Basis kann Garmin doch gefühlt fast im Monatstakt neue Modelle auf den Markt werfen ohne softwaremäßig jedesmal wieder bei Null anfangen zu müssen.

Cyberbob13
08.10.2018, 16:12
Ich glaube, Polar hat viel Zeit durch die M600 verloren. Man ging vermutlich davon aus, dass Android Wear die Zukunft für Polar ist, hat dort viel Energie investiert und jetzt dann doch alles (offensichtlich) in die Tonne gekloppt. Die Basis der V800/M400 war noch für die M430 (und die Fahrradableger M450/M460) brauchbar, für mehr aber offensichtlich nicht.

Es ist Polar jetzt zu wünschen, dass das neue System ähnlich flexibel nutzbar ist wie das, was Garmin aktuell am Start hat. Nur aufgrund dieser flexiblen Basis kann Garmin doch gefühlt fast im Monatstakt neue Modelle auf den Markt werfen ohne softwaremäßig jedesmal wieder bei Null anfangen zu müssen.

Ja, das vermute ich auch. Polar musste jetzt wohl die Vantage Serie launchen, um die Entwicklungskosten in die Produktlinie im Zuge des Weihnachtsgeschäftes so gut wie möglich wieder hereinzuspielen. Jetzt ist die beste Saison für Produkteinführungen, weil Weihnachten naht und viele Athleten jetzt neue Gadgets zur Motivation und für den neuen Saisonstart kaufen. Bis ins Frühjahr zu warten war wohl keine Option (mehr).

Ist eh ein Wahnsinn, wenn man bedenkt, auf wie vielen Plattformen Polar da die letzten Jahre unterwegs war - und nach einer Android Watch wieder eine High-End Uhr softwareseitig from scratch zu entwickeln, ist für so eine (vergleichsweise) kleine Firma schwer zu stemmen. Da frage ich mich, warum man nicht wenigstens Teile der Software-Funktionalitäten / Algorithmen zugekauft hat (z. B. von Firstbeat), sondern auch in diesen Bereichen völlig neue Lösungen entwickelt hat.

Cyberbob13
08.10.2018, 16:15
Hat jemand von Euch eine Ahnung, was unter

"Waypoint navigation for downloaded routes: Discover new routes from other users in Polar Flow and third-party services".

zu verstehen ist?

Route navigation im Sinne der bekannten Wurm-Navigation ist das für mich nicht ... Aber waypoint navigation macht in dem Zusammenhang auch nicht viel Sinn ... :confused:

Dirk_H
08.10.2018, 16:27
Das kann ich so überhaupt nicht unterschreiben. Ich trainieren schon seit längerer Zeit mit Stryd und finde die Wattmessung extrem konsistent und verlässlich. Vor allem aber sehr reagibel bei Pace-Änderungen, was Stryd zu einem perfekten Trainingspartner gerade bei Tempoläufen und Intervalltrainings macht. Ich neige ja dazu, stets am Anfang hochmotiviert zu überpacen und mein Stryd hilft mir dabei, das Tempo richtig einzuteilen. Voraussetzung ist natürlich, dass man seine FTP oder welchen Schwellenwert auch immer gut "eingestellt" hat und aktuell hält.
Was du schreibst widerspricht in keiner Weise meiner Aussage sondern unterstützt sie.
Watt und Pace korrelieren perfekt. Watt reagiert perfekt, genauso wie Pace mit dem Stryd. Beide auch genau im Einklang und genau da liegt das Problem: Dann brauche ich aber kein Watt.
Erst wenn Watt mehr mißt als nur Pace, dann wird es interessant. Tut es aber aus meiner Sicht in der Ebene nicht. Der einzige Faktor der noch wirklich sichtbar/merkbar eingerechnet wird ist Höhenänderung.

Edit: Auch wenn ich mich gegen Watt äußere kann ich nur wiederholen: Wegen der super reagierenden Pace würde ich nichtmehr ohne Stryd laufen wollen.
U
nd um dann etwas beim Thema zu bleiben: Da wird natürlich interessant ob die Polar Uhren das ebenfalls liefern. Theoretisch müßten sie das ja auch hinbekommen. Würde einem den Stryd sparen. Neben den potentiellen Kosten, wenn man keinen hat dann auch das ständige umklipsen zwischen den Schuhen und ein Teil weniger bei dem der Akku ausgehen kann.

ruca
08.10.2018, 16:36
Da frage ich mich, warum man nicht wenigstens Teile der Software-Funktionalitäten / Algorithmen zugekauft hat (z. B. von Firstbeat), sondern auch in diesen Bereichen völlig neue Lösungen entwickelt hat.

Oder -noch schöner- eine API zur Verfügung stellt, die kleine eigene Apps und Datenfelder ermöglicht. So könnte die Community die fehlenden Funktionen ganz schnell nachliefern. Klappt bei Garmin doch auch. Klar, mit dem alten System der V800/M400 ging sowas nicht aber wenn man jetzt eh bei Null neu startet...

NME
08.10.2018, 17:05
Und um dann etwas beim Thema zu bleiben: Da wird natürlich interessant ob die Polar Uhren das ebenfalls liefern. Theoretisch müßten sie das ja auch hinbekommen. Würde einem den Stryd sparen.

Kann ich mir technisch nicht vorstellen, dass die das rein über Bewegungssensoren am Handgelenk hinbekommen. Schau Dir mal den Schrott an, den eine Garmin auf dem Laufband ohne Footpod abliefert. Dafür sind die Armbewegungen zwischen den Läufern einfach viel zu unterschiedlich, als dass man da richtig verlässliche Werte ableiten könnte.

Cyberbob13
08.10.2018, 18:19
Oder -noch schöner- eine API zur Verfügung stellt, die kleine eigene Apps und Datenfelder ermöglicht. So könnte die Community die fehlenden Funktionen ganz schnell nachliefern. Klappt bei Garmin doch auch. Klar, mit dem alten System der V800/M400 ging sowas nicht aber wenn man jetzt eh bei Null neu startet...

Ja, das wäre natürlich DIE Lösung gewesen. Aber dann hätten sie wohl mit Android weiterwerken müssen, denn so eine Entwicklerplattform wie CIQ3 zu schaffen, ist vermutlich auch kein Pappenstiel. Noch dazu für eigentlich nur 2 Modelle.

emel
09.10.2018, 16:43
Weiss jemand, wie der Stryd Footpod bei der Vantage eingebunden ist?

Ich komme mit dem Link ja wieder reichlich zu spät :zwinker5:. Aber weil ich ihn schon rausgesucht habe...

https://the5krunner.com/2018/09/13/running-power-polar-vantage-m-polar-vantage-v/


Vantage V – native running power or external running power (STRYD/RunScribe)
Vantage M – from external running power only (STRYD/RunScribe)

thrivefit
10.10.2018, 11:31
Weiss jemand, wie der Stryd Footpod bei der Vantage eingebunden ist?

Also ich habe den Polar Kundeservice angeschrieben und gefragt, ob die Polar Vantage V als quasi Nachfolger der V800 von Anfang an eine native Stryd Unterstützung eingebaut hat. Das wurde mir bestätigt.

Ich werde nach Erhalt der Uhr mal ein kleines Stryd Feature-Review geben.

SurferDeLuxe
10.10.2018, 21:32
Danke für die Info, Thrivefit. Werde auch den Stryd in Kombi mit der V verwenden. Mittlerweile gibts zumindest mal eine Zeitplan von Polar bezüglich Implementierung von Feateres.

SurferDeLuxe
12.10.2018, 14:34
Laut DCR beginnt Polar ab 17 Oktober mit der Auslieferung.

https://www.dcrainmaker.com/2018/10/tidbits-vantage-powertap.html

Noizy75
12.10.2018, 15:13
Danke für den Link! Ich bin wirklich hin- und hergerissen...es hängt echt an der GPS Genauigkeit. Ich warte den Test von DCR ab.

SurferDeLuxe
12.10.2018, 15:47
Da darf man gespannt sein, habe mir auch nur die V bestellt da ich jeden Lauf mit Stryd laufe. Da sollte es mit Pace/Distanz ganz gut hinhauen, sowohl draußen als auf dem Band.

spaceman_t
12.10.2018, 16:19
Ist die Stryd Einbindung für die M denn nicht geplant?
Preislich ist nen ganzes Ende interessanter (sollte die V nicht schnell im Straßenpreis fallen), besonders wenn dort die Implementierung genau wie bei der V ist. Zumal die auch weniger wiegt.
Vorteil V sehe ich nur noch bei ggf. Navigation (solange die M das nicht auch bekommt), Design und der Watt-Geschichte, die man aber mit Stryd eh nicht wirklich braucht.

Wäre schön wenn ihr trotzdem auch die Details hinsichtlich der Einbindung bei der V hier berichtet.

SurferDeLuxe
12.10.2018, 16:26
Die M kann auch den Stryd einbinden. Die V gefällt mir besser, zudem war es eine Entscheidung bezüglich Haptik (Gorillaglas und Edelstahlgehäuse).

spaceman_t
12.10.2018, 19:54
Geht mir ja auch so mit der Optik. Allerdings ist das ganz schön viel Knete für nur Optik. Da passen ja locker 2 Stryd zwischen M und V..
(den bräuchte ich ja auch noch).

SurferDeLuxe
12.10.2018, 20:18
Hm, wenn du mit Watt laufen willst reicht die Differenz nur für einen Stryd.

thrivefit
15.10.2018, 17:59
Ich habe den Link nach der Datumsangabe zur Auslieferung durchsucht. In einem Kommentar schreibt der Blogautor, er hätte von Polar per e-Mail die Nachricht bekommen, die Auslieferung starte Anfang November (und er sich mit dem 17. Oktober geirrt hätte). Bei Amazon gibt es einen Händler mit Aussage "Lieferbar ab 03. November", was sich damit deckt. Auf die 2,5 Wochen kommt es jetzt aber auch nicht wirklich an.

PascalSalzmann
15.10.2018, 18:02
Habe von Polar die Info erhalten, dass die schon im Oktober ausliefern an alle Vorbesteller. Dabei verfahren sie nach Reihenfolge der Bestellungen. Wer früh vorbestellt hat, erhält sie auch früh.

ruca
15.10.2018, 18:57
Auf der Marathonmesse in Frankfurt wird es "die ersten Exemplare" ab 26.10., 12 Uhr zu kaufen geben:

https://www.facebook.com/ffmmarathon/posts/10156634398826308

Noizy75
16.10.2018, 15:42
Ich konnte die Finger nicht still halten...die Polar Vantage M ist bestellt:zwinker2:! Der Rainmaker hat einen Openwater Test gemacht. Es handelt sich zwar immer noch um die Vantage V in der Beta Version aber die Ergebnisse waren durchaus gut und sie waren vorallem nach einem neuen Softwareupdate besser als zuvor. Daher hoffe ich mal, dass dieses Update auch das normale GPS noch einen Tick verbessern kann, auf die Pulsmessung bin ich sehr gespannt, ich werde mehrere Trainingseinheiten mit der Vantage und einem Suunto Brustgurt absolvieren, um zu vergleichen.

Im Dezember soll es Update 3.0 geben mit Intervalltimer, das war mir wichtig. Social Network Funktionen sind mir total egal, wofür habe ich ein Handy? Reicht, wenn es da piept. Ich habe in Frankreich bestellt und die Uhr soll am 5.11 bei mir sein, ich bin gespannt.

SurferDeLuxe
16.10.2018, 16:12
😬

KannNix
17.10.2018, 11:02
Ich werde mir die Uhr wohl auch mal gönnen.
Renne noch immer mit ner TomTom Sport Version 1 durch die Gegend und da ist die Vantage M wohl so oder so ne Verbesserung :D

Laut meines lokalen Händlers kommt die Uhr am 29.10. bei ihm rein.

Maratonni
18.10.2018, 10:20
Jetzt mal im Ernst.
Polar oder Garmin hin oder her.... Ich hatte beide Marken schon im Gebrauch.

Ihr gebt wirklich so viel Geld für eine Uhr aus, mit einem zur Zeit noch sehr schlechtem GPS und nur wenigen Funktionen, von denen Polar verspricht, dass sie dann vielleicht irgendwann mal kommen? Und dies nur weil Polar drauf steht?
Ich werde sicher warten mit kaufen bis dann die Uhr wirklich mal "Spruchreif" ist mit allen Funktionen und dann schauen ob es sich lohnt.
Die Funktionen, welche Polar im Moment mir seiner Uhr bietet bekommt man bei der Konkurrenz schon für einen Bruchteil von dem Kaufpreis.

Ich habe gespannt auf die Vantage gewartet mit dem Hintergedanken wieder auf eine Polar zu wechseln. Zu Mal sich Polar ja ewig Zeit gelassen hat mit der Entwicklung und ich dachte da kommt jetzt was richtig gutes. Aber nach den Berichten auch von DC Rainmaker bin ich einfach nur absolut enttäuscht.

Nur wegen einer besseren Pulsmessung am Handgelenkt als es die Konkurrenz im Moment hat kaufe ich keine Katze im Sack. Da ist ein Pulsgurt, welcher immer noch genauer misst die bessere Alternative. Zudem man ja eh auch bei der Polar einen braucht um gewissen Funktionen dann überhaupt zu messen.

Noizy75
18.10.2018, 11:45
Du hast sicherlich recht, man sollte generell nicht vorbestellen, sondern die Testberichte abwarten. Ich für meinen Teil habe einfach viele Jahre auf eine Uhr gewartet, die mich auch für den Alltag anspricht, leicht und nicht von Garmin ist :teufel:. Also ein bisschen Unvernunft ist bei meinem Kauf schon dabei, aber was solls, manchmal macht es einfach Spaß =)! Ein Fazit werde ich nach 3 Monaten ziehen, wenn die wichtigen Updates alle da sein werden. Verkaufen kann man dann zur Not immer noch, ich hoffe aber, dass mich die Uhr glücklich machen kann.

emel
18.10.2018, 19:33
Bin etwas neidisch. Aber da ich die V möchte warte ich wirklich auf die ersten Reviews. Das ist mir sonst zu viel Kohle um nur halb zufrieden zu sein.

SurferDeLuxe
18.10.2018, 19:53
Jahrelang war ich Garminjünger. Ich kann zum Beispiel die Leute nicht verstehen wo Dinge benötigen wie:
- Notification
- Smartfunction, etc.
Aber da hat jeder seine Vorlieben.

Suunto Spartan Ultra und die 9er hatte ich schon ausprobiert. Was mich gestört hat:
- kein Kalibrierungsmöglichkeit für Laufsensor
- Movescount

Bei Garmin hatte ich nach der 920er und Fenix3 aufgehört, Haptik und Software haben mich nicht mehr überzeugt.

Warum ich mir die V anschaffe? Optik und Haptik, sowie die Pulsmessung am Handgelenk. Für die sportlichen Aktivitäten werde ich sowieso den Brustgurt tragen, war mir schon irgendwie klar nach den ersten Berichten.
Polar als Gesamtpaket überzeugt mich, App, Flow, etc. Und Gott sei Dank, sind Sie nicht auf diesen "App und Gedöns Zug" aufgesprungen. Bin da ein Freund von klaren Strukturen.
Zudem kommt für mich endlich eine vernünftige Ladeklemme an die V.

Ich persönlich finde es sogar mehr als sympathisch und bewundernswert, das Polar nicht versucht Garmin in manchen Punkten nachzueifern. Und Ihren eigenen Weg bestreiten wollen. Naja, die V800 wird noch als "Zweituhr" zum Zuge kommen.

Und zudem war der Drang zu stark, die V haben zu wollen.

LG Chris

Maratonni
19.10.2018, 08:00
Hallo Chris.

Dann bin ich sehr gespannt und hoffe, dann von Deinen Erfahrungen hier lesen zu können.
Ich habe im Moment die 645 von Garmin (ohne Musik) im Einsatz und bin absolut zu frieden damit (bis auf die Optik) :D
Vor allem das Preis-Leistungsverhältnis ist super.

Wie geschrieben habe ich auch ein wenig auf Polar geschielt, musst dann aber sagen, dass so wie sich die Uhr im Moment präsentiert für mich das Preis-/Leistungsverhältnis absolut noch nicht stimmt.
Und ich kann ja noch ruhig abwarten.
Bei Suunto werde ich mit dem Moovescout einfach nicht warm und zudem fehlt mir da die Möglichkeit komplexere Intervall Trainings einfach zu programmieren wie dies bei Garmin der Fall ist.

Aber das ist ja das Gute daran. Jeder von uns hat andere Ansprüche und genau für dies gibt es ja verschiedene Hersteller. :nick:
Ich für werde auf jeden Fall weiterhin aufmerksam auf die Vantage ein Auge haben und bin dann sehr interessiert wie sich die entwickelt vor allem auch dann in der Praxis in Bezug auf das GPS.

Gruss Hansjörg.

ruca
19.10.2018, 08:12
Jahrelang war ich Garminjünger. Ich kann zum Beispiel die Leute nicht verstehen wo Dinge benötigen wie:
- Notification
- Smartfunction, etc.
Aber da hat jeder seine Vorlieben.

Jupp. Für mich ist es sehr nett, im Alltag einfach die Push-Nachrichten auf die Uhr zu bekommen und das Handy deutlich seltener rauszuholen. Beim Training ist der Kram aber aus (und das Handy fast immer eh nicht dabei).

Bei einer Uhr, die ich nur zum Sport tragen würde, wäre mir das Feature auch komplett egal.

Die bisherige Umsetzung dieser Funktion war bei Polar aber auch sehr schlecht. Man kam z.B. nicht mehr an einmal angezeigte Nachrichten heran, einmal auf der Uhr "weggedrückt" ist weg und man konnte nur einen sehr kleinen Ausschnitt der Nachricht sehen. Das geht deutlich besser.
So gesehen vielleicht ganz gut, dass Polar hier nochmal neu programmieren muss. Evtl. machen sie es ja gleich besser.

SurferDeLuxe
19.10.2018, 09:25
Naja, enttäuscht bin ich auch (etwas). Ich bin gespannt auf die Aufzeichnungen im Bezug auf Puls und auf die lange Akkuzeit.
Interessant finde ich dann auch die ganze Thematik um die Auswertung usw. Da bei der V800 der Erholungsratgeber sehr gut funktioniert, sowie das einordnen der Einheit aufgrund der körperlichen Beanspruchung. Das zeichnet für mich Polar aus. Ich kann aber zu Garmin in dem Bezug nichts sagen, da mir einfach der Vergleich fehlt.
Zudem hoffe ich auf das Erstellen von Intervallen mit Pace oder Watt.

Irgendwie ticken wir halt anders alle, aber das ist auch gut so.

Naja, wenn man so im englischsprachigen Foren sich etwas beliest ist das GPS mit dem Sony Chipsatz nicht ganz so exakt (Suunto 9). Ich weiß auch nicht, inwiefern die eingesetzten Materialien, Aufbau der Uhr eine Rolle spielen. Schau ma mal :)

LG Chris

ruca
19.10.2018, 09:30
Ich weiß auch nicht, inwiefern die eingesetzten Materialien, Aufbau der Uhr eine Rolle spielen. Schau ma mal :)


Der ist nicht gering. Bei Garmin sind die Fenix 5 und die Forerunner 935 bis auf das Gehäuse identisch und haben einen sehr unterschiedlichen Ruf bezüglich des GPS.

SurferDeLuxe
19.10.2018, 09:36
Ja, habe ich gelesen. Die 935 muss da besser abschneiden. Da kann man auf die Vintage Serie gespannt sein im Bezug auf GPS, ob sich das so fortsetzt.

planar
19.10.2018, 14:35
Also, ich habe mir auch die V bestellt und werde sie gleichzeitig mit der V800 einsetzen, wenn sie nicht gefällt geht sie zurück. Bin mal gespannt was dabei rauskommt und versuche dann hier zu berichten.

Rango
23.10.2018, 08:01
Moin, ich bin hier neu im Forum, habe aber schon ne Weile sporadisch mitgelesen. Denke kann mit meinen Erfahrungen auch ein Teil mit beitragen.
Ich selber habe glaube ich alle Laufuhren des Marktes gehabt. V800, Suunto Spartan WHR Barock, Fenix 5 Plus. Jetzt bin ich auch voller Erwartung auf die Polar Vantage V. Alle bisherigen Uhren haben einzeln betrachtet viele Gute Möglichkeiten zur Trainingsoptimierung, aber ich glaube Polar wird hier einen neuen Maßstab setzen. Zumindest besteht die Hoffnung 😀

Noizy75
23.10.2018, 15:12
Ich bin auf deinen Vergleich gespannt!

Rango
23.10.2018, 18:27
Wenn ich Glück habe, wird es nächste Woche. Laut meinem Händler wird ab dem 29.10. von Polar versendet.
.

Katz
23.10.2018, 19:14
Hallo zusammen,

wie ist denn das GPS von Polar im Vergleich zu dem von Garmin?
Ich habe derzeit eine M400 und schiele auf eine Garmin, weil ich nach einem Jahr schon einen schwachen Akku habe (3-3,5h mit GPS statt der verspochenen 8 Stunden).
Mir wäre auch die Pulsmessung am Handgelenk wichtig und ein guter Akku. Die Intervallfunktion und das Ablesen der Leistungen an der Uhr finde ich gut, sowie die Trainingssteuerung über Pulsbereiche.

Gruß
Katz

Rango
23.10.2018, 19:19
Nach meiner Meinung hat die V800 von Polar ein viel bessere GPS Genauigkeit als die Garmin Fenix 5 plus. Die Garmin Forerunner 935 ist aber schon wesentlich besser wie die Fenix. Die Vantage hat den Sony-Chip implementiert, so wie die Suunto 9. Da das Material der jeweiligen Gehäuse unterscheidet sich aber, so dass man die ersten reellen Ergebnisse abwarten sollte.

ruca
23.10.2018, 19:24
Das GPS der M400 ist aber ein Stück schlechter als der V800.

Hier eine nette Übersicht:
http://fellrnr.com/wiki/GPS_Accuracy

(der man aber auch nicht zu 100% glauben sollte. Oft gab es z.B. nach dem Test noch eine neue Firmware, die viel änderte).

Maratonni
24.10.2018, 07:08
Also im grossen Test von DC Rainmaker schnitt das GPS der Vantage "gelinde" gesagt ja katastrophal ab. Ebenso die Powermessung über die Uhr am Handgelenk wurde als nicht brauchbar bezeichnet.

Ich habe im Moment die Forerunner 645 (ohne Musik) im Einsatz. Die ist ziemlich vergleichbar mit der 935 einfach einiges günstiger und mit dem GPS bin ich mehr als zufrieden.

Ich war auch sehr gespannt auf die Polar, war aber dann recht enttäuscht. Ich bin gespannt wo sie dann gemäss Rango neue Massstäbe setzen soll? Im Moment sehe ich nur eine unausgereifte Uhr mit einem schlechten GPS nicht mehr einer Funktion "zurück zum Start" einem sehr zweifelhaften Power Anzeige und einigen offen Features welche noch kommen sollten oder könnten aber beim Verkaufsstart nicht dabei sein.

Abgesehen vom Designe, welches mir gefällt, aber unter dem Strich halt auch an eine Garmin erinnert, und einer evtl. besseren Pulsmessung am Handgelenk sehe ich da absolut nichts was Massstäbe gegenüber der Konkurrenz setzen könnte.
Ich denke nicht, dass sich Polar da durchsetzen kann und denke, dass sie leider weiter Boden auf die Konkurrenz verlieren werden und sich in Zukunft vermutlich im Bereich der Fitness Armbänder wiederfinden. Dies wäre wirklich schade, weil sie damals mit der V800 wirklich ein absolute Top Uhr brachten.
Wir werden sehen. Schlussendlich wird der Markt entscheiden.

Katz
24.10.2018, 07:53
Laut Polar-homepage haben die Uhren Vantage 30 bzw. 40 Stunden Akkulaufzeit. Ob das hinkommt? Da war Garmin bisher ja unschlagbar... Der Forerunner 735xt hat lt. Garmin 16 Stunden GPS- das würde mir reichen. Den Akku kann man ja tauschen, oder?
Das GPS meiner M400 ist top! Die Längen bei den HM´s weichen mal um 150m ab, damit kann ich leben...

Danke für euer Feedback.

NME
24.10.2018, 09:01
Laut Polar-homepage haben die Uhren Vantage 30 bzw. 40 Stunden Akkulaufzeit. Ob das hinkommt?

Warten wir mal ab, wie das im Alltagsbetrieb so aussieht, speziell wenn noch Smart Notifications nachgereicht werden.


Da war Garmin bisher ja unschlagbar...

Suunto kann da mehr.


Der Forerunner 735xt hat lt. Garmin 16 Stunden GPS- das würde mir reichen.

Solange man keine Langdistanz oder bei Ultramarathons mitmacht, sicher. Ist halt die Frage, wie oft man unter der Woche nachtanken mag.


Den Akku kann man ja tauschen, oder?

Bei Garmin? Nicht ohne Aufwand, sprich: Löt- und Bastelaktionen. Wenn überhaupt. Bei Polar weiß ich nicht.

Noizy75
24.10.2018, 10:54
Man wird sehen wie sie das GPS verbessern werden, die erste Firmware Erneuerung soll es schon verbessert haben laut DC. Das GPS soll auf alle 4 Satellitensysteme zugreifen können, hier bin ich zuversichtlich, dass Polar das solide hinbekommen wird. Und wenn es wirklich katastrophal sein wird geht die Uhr zurück und ich bleibe bei Suunto.
Revolutionär soll die Pulsmessung sein. Ich habe immer mit Gurt trainiert und bewusst keinen optischen Messer gekauft, da sie zu unzuverlässig waren. Bei den neuen Vantage Uhren scheint das sehr gut zu funktionieren, das wäre natürlich super denn ohne Gurt wäre es natürlich entspannter.

Katz
24.10.2018, 21:55
Wegen dem Akku: den Akku der M400 kann man durch den Kundendienst tauschen lassen. Ich hoffe, das geht auch bei Garmin. Selbst tauschen geht nicht (ohne weiteres)... Da lobe ich mir die gute alte FT60, bei der man noch die Batterie tauschen konnte. Das fand ich damals echt schick...

Katz
24.10.2018, 21:58
Suunto kenne ich nur vom Forum... ???

SurferDeLuxe
24.10.2018, 22:38
Falls das eine Frage auf das Suunto Forum ist: https://forums.watchuseek.com/f233/

Katz
25.10.2018, 06:01
Danke!:-)

SurferDeLuxe
26.10.2018, 12:20
Laut Polar Homepage sind die Uhren vorrätig und eine Lieferzeit von 4 Werktagen angegeben.

Schau ma mal...

Rango
26.10.2018, 19:39
Die Bedienungsanleitung liegt auf der Polar-Homepage.

SurferDeLuxe
26.10.2018, 20:18
Zwei Dinge vielen mir ins Auge beim Überfliegen der Bedienungsanleitung:

1. Phasenziel mit Vorgabe von Tempo/Geschwindigkeit
2. Laufsensor kann nicht justiert werden

Schau ma mal....

Noizy75
26.10.2018, 20:45
Was bedeutet hier Phasenziel? Ich dachte, dass der Intervalltimer erst im Dezember kommt.

Noizy75
26.10.2018, 20:49
Übrigens steht im Vergleich auf der Seite, dass die V jetzt "Route Guidance" und auch Wechselarmbänder hat. Das war am Anfang nicht so oder irre ich mich?

SurferDeLuxe
26.10.2018, 20:52
Phasenziel ist das erstellen von z.B Intervalltraining. Jedoch ist da Polar noch sehr starr, heißt Intervall und Pause sind immer gleich. Phasenziel = Intervalltraining. Jedoch kann man bei der V800 zum Beispiel während der Einheit eine Phase überspringen bzw. zur nächsten Phase springen.

SurferDeLuxe
26.10.2018, 20:53
Bei der V kann man Wechselarmbänder jetzt bestellen, war bei der Präsentation nicht so.

Rango
27.10.2018, 18:31
Das kann ja hoffentlich nur gutes bedeuten. Die eierlegende Wollmilchsau wird vermutlich kein Hersteller bauen können, da sind die Interessenslagen der Nutzer zu verschieden. Ich hangele mich auch immer von Hersteller zu Hersteller, und bin nie mit allem glücklich. So ist es aber, wenn man nach dem vermeintlich immer noch besseren sucht. Bin auf jeden Fall froh, wenn ich die Vantage in den Händen halte.

SurferDeLuxe
28.10.2018, 19:53
Also hinsichtlich GPS Genauigkeit sehe ich das nüchtern, schlechter als die V800 und nicht besser als die Suunto 9. Irgendwo habe ich mal ein Interview von einem Polar-Marketing Mitarbeiter gesehen, der doch tatsächlich überzeugt ist, dass eine längere Akkulaufzeit interessanter ist als eine bessere GPS Genauigkeit bei den potenziellen Kunden, Naja, lauf mit Stryd, so oder so.

Eine Katharina Heinig lief heute in FFM mit V800, obwohl auf Pressebildern im Vorfeld eine V zu sehen war.


P.S. Noch nichts verschickt worden

horatio_h
30.10.2018, 04:08
Meine Polar Vantage ist auf dem Weg zu mir. Seit Freitag mit DPD unterwegs sollte sie heute im Packetzentrum zwei Dörfer entfernt eintreffen.

Cyberbob13
30.10.2018, 07:38
Gratulation! Klingt gut!

Ich hoffe, dass Polar zumindest bei der Vantage V noch in punkto Power-Training nachbessert. Die Intensititäten der Training Targets im Phasentraining können derzeit nur nach HR oder Pace gesteuert werden. Hier wäre - nachdem ja Running Power ein wesentlicher Bestandteil ist - sicher auch eine Steuerung nach Power-Zonen interessant. Die Power-Ansicht liefert leider auch keine Zonen-Informationen wie ich von den bisherigen Screenshots sehe. Bei der entsprechenden HR-Ansicht kann man anhand der Farbe der dargestellten Ziffern wenigstens die Zone erkennen - bei der (ansonsten) analogen Darstellung für die Power-Daten dürfte das nicht so sein.

Weiß jemand, ob die Vantage mit dem Stryd auch indoor die Pace und Distanz vom Stryd übernimmt oder pickt sich die Vantage nur die Power vom Stryd und bestimmt Pace und Distanz mit dem internen Beschleunigungssensor? Des wäre auch fatal.

lg, Christian

SurferDeLuxe
30.10.2018, 08:49
Hm, laut Bedienungsanleitung kommt zumindest bei Verwendung eines Laufsensors die Schrittftequenz vom Sensor.

Glaub bei DC Rainmaker habe ich auch eine Temperaturkurve gesehen, da Temperaturaufzeichnung nicht als Funktion explizit aufgeführt wurde.

horatio_h
30.10.2018, 16:44
Jaaaa, endlich sie ist da. Gerade ausgepackt :-)


68729

Rango
30.10.2018, 18:19
Und, wie ist die Haptik?

Noizy75
30.10.2018, 19:38
Geil du Glücklicher! Bei mir wird es erst nächste Woche was! Vielleicht kannst du kurz berichten wie der erste Lauf war in punkto GPS und HF. Viel Spass!

horatio_h
31.10.2018, 07:30
Ich finde die Haptik toll. Sie fühlt sich sehr hochwertig an in der Hand. Ebenso wie am Handgelenk. Kein überflüssiger Schnickschnack wie Bezahlsystem und Musik und andere Funktionen. Genau was ich erwartet und bestellt habe. Eine wunderbare Uhr für den ambitionierten Läufer :-)

68731

SurferDeLuxe
31.10.2018, 07:37
Ich denke das werden die ersten Läufe zeigen, inwieweit die Aussage für den „ambitionierten Läufer“ zutrifft. Laut DC Rainmaker kann der Stryd nur verwendet werden, wenn GPS ausgeschaltet ist. Mit GPS berechnet Polar die Leistung.

Meine V wird am Freitag kommen ��

horatio_h
31.10.2018, 08:33
Ich denke das werden die ersten Läufe zeigen, inwieweit die Aussage für den „ambitionierten Läufer“ zutrifft. Laut DC Rainmaker kann der Stryd nur verwendet werden, wenn GPS ausgeschaltet ist. Mit GPS berechnet Polar die Leistung.

Meine V wird am Freitag kommen ��

Ich verstehe deine Aussage absolut und kann sie einordnen. Aber sind wir mal ehrlich: Der grösste Teil der "ambitionierten Läufer" braucht keinen Stryd und erbringt mit dem GPS von Polar (und allen anderen Marken) eine phantastische Leistung.

Dirk_H
31.10.2018, 09:01
Ich verstehe deine Aussage absolut und kann sie einordnen. Aber sind wir mal ehrlich: Der grösste Teil der "ambitionierten Läufer" braucht keinen Stryd und erbringt mit dem GPS von Polar (und allen anderen Marken) eine phantastische Leistung.
Mal davon abgesehen, dass man das alles nicht braucht, kann so eine Aussage nur von jemandem kommen, der noch nicht mit Stryd gelaufen ist.
Das Eliminieren der elendigen Schwankungen durch GPS macht Laufen mit Stryd viel entspannter, als mit GPS. Eine Uhr die den Stryd nicht handhaben kann (z.B. Kalibrierung @Suunto Spartan Ultra) wäre für mich aktuell eine vollständiges Ausschlusskriterium.
Ich bin schon am Liebäugeln mit der neuen Polar (wenn die ersten 3-5 Monate Betatesting durch sind) und hatte sie auf der Messe in Berlin auch mal direkt vor mir, aber wenn sie den Stryd nicht vernünftig einbinden, dann sicher nicht.

horatio_h
31.10.2018, 09:10
Mal davon abgesehen, dass man das alles nicht braucht, kann so eine Aussage nur von jemandem kommen, der noch nicht mit Stryd gelaufen ist.
Das Eliminieren der elendigen Schwankungen durch GPS macht Laufen mit Stryd viel entspannter, als mit GPS. Eine Uhr die den Stryd nicht handhaben kann (z.B. Kalibrierung @Suunto Spartan Ultra) wäre für mich aktuell eine vollständiges Ausschlusskriterium.
Ich bin schon am Liebäugeln mit der neuen Polar (wenn die ersten 3-5 Monate Betatesting durch sind) und hatte sie auf der Messe in Berlin auch mal direkt vor mir, aber wenn sie den Stryd nicht vernünftig einbinden, dann sicher nicht.

Nicht, dass ich mich dir streiten möchte :-) Aber ich kann dich beruhigen, ich war selber schon Besitzer von zahlreichen Uhren und auch eines Stryd's. Nach jahrelangem Training, 60km Wochenleistung und 1.29 HM PB (mit 45) kam ich für mich zum Schluss, dass ich keinen Stryd für das Training und meine PB brauche.

Ich bin auch ein Fan von tollen, neuen Gadgets. Aber der Stryd bietet mir keinen Mehrwert, der mich schneller macht :-)

NME
31.10.2018, 09:23
Aber der Stryd bietet mir keinen Mehrwert, der mich schneller macht :-)

Mich schon. Mir erlaubt er ein erheblich besseres Pacing und damit eine saubere Renneinteilung. Und ich rede noch nicht mal von dem Leistungsmessgedöns.

JoelH
31.10.2018, 09:23
der Stryd bietet mir keinen Mehrwert, der mich schneller macht :-) Schlechtes GPS dagegen schon? Seltsame Argumentation.

Dirk_H
31.10.2018, 09:29
Streiten will ich mich auch nicht. Am Ende alles eine Geschmacksfrage. Der eine will Smartwatch, der andere nicht. Wieder einer (ich) will ne gute Stryd Einbindung.

Wenn du einen Stryd hattest, hast du die Pace beim Laufen über GPS oder den Stryd genommen? Mal so aus reiner Neugier.

Schneller machen einen diese ganzen Technikspielerein natürlich nicht, aber mir geht/ging es bei GPS immer sehr auf die Nerven, dass man mit jeder Kurve massive Schwankungen hat. Ich hab neulich mal vergessen den Stryd an den Schuh zu machen und war zu faul nochmal hoch in die Wohnung zu gehen. Darüber habe ich mich dann den gesamten Lauf geärgert.
Die GPS Ungenauigkeit betrifft meinen alten Polar M400 und den Garmin FR935 gleichermaßen. GPS Zusammenbrüche habe ich beim FR935 auch ca. 2/Monat. Dank Stryd erzeugt das nicht mehr als eine Augen verdrehen, wenn ich nach dem Lauf mal wieder eine fiese GPS Macke sehe. Ohne würde ich dann zwischenzeitlich quasi blind laufen.

Für mich gibt es daher technisch zwei Kriterien: Barometrische Höhenmessung, Stryd Einbindung

Optisch hat Polar für mich fast alles richtig gemacht. Rund, nicht zu klobig.

Und Zahlen zum Laufen, wenn das für dich irgendeine Rolle bei der Uhrenwahl und Stryd-Notwendigkeit spielt: Runalyze zeigt mir 4366km für 2018, also grob 100km/Woche und bin damit im Frühjahr den HM grob 13min schneller gelaufen als du, bin aber auch 10 Jahre jünger.
Würde ich bei 60km/Woche,40km/Woche oder auch nur 20km/Woche jetzt auf den Stryd verzichten wollen? Klares Nein. Aber das sind dann halt meine subjektiven Bedürfnisse.

horatio_h
31.10.2018, 09:30
Schlechtes GPS dagegen schon? Seltsame Argumentation.

Ich stehe nicht auf schlechte GPS:-) Mir hat die Genauigkeit der Polar V800 für mein Training immer gereicht.

Running-Gag
31.10.2018, 13:22
Wenn hier die M400 schon eingebracht wird...
Hat jemand eine Ahnung/einen vergleich von GPS M400 zu Vantage M?
Ich bin mir nicht socher, ob ich Vantage M oder 735XT kaufen soll, bin mit der GPS-Genauigkeit von der M400 auch vollstens zufrieden... Laufe halt auf dem Land, nicht in einer Stadt

Maratonni
31.10.2018, 14:04
.. Ich glaube das eigentliche Thema war die Polar Vantage..😊
Nun lasst uns doch einfach ein wenig Geduld haben was die, welche sie schon haben darüber zu berichten wissen... Gps Genauigkeit.. Power Meter..Pulsmessung... Etc. Alles Andere ist und bleibt Spekulation...😉

KannNix
31.10.2018, 14:11
Hab mir eben meine Vantage M beim Händler meines Vertrauens gekauft. Morgen gibts dann den ersten Lauf und vermutlich ne Runde Indoor Spinning. Schaumama!

Running-Gag
31.10.2018, 15:05
Hab mir eben meine Vantage M beim Händler meines Vertrauens gekauft. Morgen gibts dann den ersten Lauf und vermutlich ne Runde Indoor Spinning. Schaumama!
Sehr schön. Kannst du vll auch mal eine Grafik von deiner Aufzeichnung reinstellen, damit man erkennt, wo du angeblich hergelaufen bist, ob im Bach, auf dem Weg, oder dazwischen!? :D

thrivefit
31.10.2018, 16:27
Und ich als Vorbesteller seit Mitte September warte immernoch :sauer:

KannNix
31.10.2018, 16:57
Sehr schön. Kannst du vll auch mal eine Grafik von deiner Aufzeichnung reinstellen, damit man erkennt, wo du angeblich hergelaufen bist, ob im Bach, auf dem Weg, oder dazwischen!? :D

Na klar doch! Schlimmer als bei meiner TomTom kann’s aber auch nicht werden 😉

spaceman_t
31.10.2018, 17:38
Meine TomTom hat eine super GPS Aufzeichnung. Wenn Polar da ran kommt, ist die erste Hürde genommen.
Ansonsten geht es mir wie Dirk: egal wie gut das GPS bei Trackaufzeichnung auch ist, alle Uhren haben ein Problem die Momentanpace genau zu ermitteln. Das kann man via Stryd verbessern. Ich z.B. habe gerade im WK aber auch bei IVs ein schlechtes Tempogefühl. Da hilft eine nach 1-200m genaue Pace-Anzeige erheblich weiter. Auch was die Streckenlänge angeht würde der Stryd genauere Ergebnisse liefern, wieder hilfreich wenn man keine Bahn dafür nutzen kann.

Daher interessieren mich besonders Angaben zur Stryd Einbindung und GPS Genauugkeit.
Wie ist das bei Suunto? Kann man den Stryd nicht ohne Uhr via Stryd App kalibrieren?
Ansonsten scheint die Einbindung bei Suunto ja ordentlich zu sein und GPS Tracking bei angezeigter und aufgezeichneter Stryd-Pace und Strecke zu ermöglichen. Nur das GPS bei der 9 ist wohl auch noch nicht so toll.

Noizy75
31.10.2018, 17:46
Wenn hier die M400 schon eingebracht wird...
Hat jemand eine Ahnung/einen vergleich von GPS M400 zu Vantage M?
Ich bin mir nicht socher, ob ich Vantage M oder 735XT kaufen soll, bin mit der GPS-Genauigkeit von der M400 auch vollstens zufrieden... Laufe halt auf dem Land, nicht in einer Stadt

Ich habe die M400 gehabt und bekomme bald die Vantage M geliefert. GPS kann ich also noch nichts zu sagen. Ich denke aber, dass die Vantage M deutlich moderner sein wird und eine bessere Haptik mitbringen wird. Es ist also ein bisschen die Frage: ältere Uhr eventuell günstiger vs. neueste Technologie eventuell teurer plus den Fakt: Schwächen und Stärken der 735XT sind bekannt, Schwächen und Stärken der Vantage M müssen sich erstmal wirklich rauskristallisieren und können sich noch ändern.

@KannNix: ich bin gespannt! Wie ist die Vantage M bzgl Aussehen und Haptik? Displayauflösung? Bist du soweit zufrieden? Meine ist jetzt versandbereit, ich rechne mit Samstag oder Anfang nächster Woche:D

ruca
31.10.2018, 18:26
Kann man den Stryd nicht ohne Uhr via Stryd App kalibrieren?

Nein. Der Stryd selbst kennt keinen Kalibrierungsfaktor und sendet immer die unkorrigierte Distanz. Wenn man in einer App oder in der Uhr einen Faktor einstellen kann, übernimmt der Empfänger die Umrechnung. Die Korrektur müsste also in der Polar erfolgen.

Noizy75
31.10.2018, 18:47
Auf Youtube tauchen nun immer mehr Testvideos zur Polar Vantage auf. Ein Radfahrer vergleicht hier die optische HF zwischen Garmin Fenix 5 und Vantage V. Die Vantage V war recht genau und ging hoch auf 160 und fiel dann langsam wieder ab, der Sportler ist schnell einen Berg hochgefahren. Die Garmin blieb die ganze Zeit auf ca. 100 bis 110. Das mag auf Seiten der Garmin eher ein außergewöhnlicher Fehler sein und ist imo nicht repräsentativ für die Garmin aber es war auf jeden Fall vielversprechend, da die Vantage wirklich gut funktioniert hat.

spaceman_t
31.10.2018, 19:32
Nein. Der Stryd selbst kennt keinen Kalibrierungsfaktor und sendet immer die unkorrigierte Distanz. Wenn man in einer App oder in der Uhr einen Faktor einstellen kann, übernimmt der Empfänger die Umrechnung. Die Korrektur müsste also in der Polar erfolgen.

Das kann ja scheinbar bisher nur die Garmin. Frage mich warum die anderen Hersteller dort Potential verschenken und den Stryd nicht richtig einbinden? Aber vielleicht bringt Stryd selbst irgendwann mal ein Update raus, wo sich der Kalibrierungsfaktor im Stryd selbst hinterlegennlässt und dann die modifizierten Daten an die Uhr gibt (und evtl die Rohdaten im Stryd selbst mitabspeichert).

Wenn Polar oder Suunto da nicht weiterkommen, fallen sie wohl wieder durchs Raster

Running-Gag
31.10.2018, 19:32
Ein wenig off topic
@noizy
Kannst du mir die pro/contra der 735xt einmal schicken?
Merci

ruca
31.10.2018, 19:44
Das kann ja scheinbar bisher nur die Garmin.

Die V800 konnte es doch auch.

NME
31.10.2018, 20:08
Das kann ja scheinbar bisher nur die Garmin.

Offenbar müssen da echte Profis ran. Eine Fließkommazahl eingebbar machen und damit die vom Footpod gelieferten Werte dividieren/multiplizieren. Also einfach ist das echt nicht.

NME
31.10.2018, 20:21
Auf Youtube tauchen nun immer mehr Testvideos zur Polar Vantage auf. Ein Radfahrer vergleicht hier die optische HF zwischen Garmin Fenix 5 und Vantage V. Die Vantage V war recht genau und ging hoch auf 160 und fiel dann langsam wieder ab, der Sportler ist schnell einen Berg hochgefahren. Die Garmin blieb die ganze Zeit auf ca. 100 bis 110. Das mag auf Seiten der Garmin eher ein außergewöhnlicher Fehler sein und ist imo nicht repräsentativ für die Garmin aber es war auf jeden Fall vielversprechend, da die Vantage wirklich gut funktioniert hat.

Wenn Du das Video meinst, bei dem der Kollege mit dem polnischen Akzent sich seine Fenix quasi unter der Achselhöhle und die Vantage am Handgelenk befestigt hat, dann würde ich mal sagen: ziemlicher Blödsinn. Interessant wäre ein Vergleich mit einem Brustgurt und beide Uhren an der selben Position getragen.

spaceman_t
31.10.2018, 21:53
@ruca: aber laut den Posts vorher soll die Polar dafür nicht gleichzeitig Tracking via GPS und Lauflänge via Stryd können, was genauso dämlich ist (entweder Stryd und kein GPS-Tracking der Route, oder keine Stryd-Pace). Wenn es ich es richtig verstanden habe

Generelle Frage: Kann man bei V und M nen Footpod und einen Pulsgurt gleichzeitig verbinden und anzeigen lassen?

Noizy75
01.11.2018, 01:48
Wenn Du das Video meinst, bei dem der Kollege mit dem polnischen Akzent sich seine Fenix quasi unter der Achselhöhle und die Vantage am Handgelenk befestigt hat, dann würde ich mal sagen: ziemlicher Blödsinn. Interessant wäre ein Vergleich mit einem Brustgurt und beide Uhren an der selben Position getragen.

Ja, das meine ich :D. Hatte mir auch gedacht, dass er die Uhren generell ungünstig nebeneinander platziert hat. Habe allerdings hier und da schonmal sowas gesehen mit ähnlicher Platzierung der Uhren und da hatte es besser funktioniert, aber wird wahrscheinlich daran gelegen haben, hast schon recht

ruca
01.11.2018, 06:18
@ruca: aber laut den Posts vorher soll die Polar dafür nicht gleichzeitig Tracking via GPS und Lauflänge via Stryd können, was genauso dämlich ist (entweder Stryd und kein GPS-Tracking der Route, oder keine Stryd-Pace). Wenn es ich es richtig verstanden habe

Das konnte die V800.
Beispiel hier von mir hier:
Stryd: https://flow.polar.com/training/analysis/1469613502
Kein Stryd: https://flow.polar.com/training/analysis/1454532394

Grundsätzlich kann es Polar also. Wie es bei der Vantage aussieht, müssen andere sagen.

SurferDeLuxe
01.11.2018, 06:26
Laut DC Rainmaker kann der Stryd nur verwendet werden, wenn GPS ausgeschaltet ist. Mit GPS berechnet Polar die Leistung.

Das war mein letzter Stand.

ruca
01.11.2018, 08:22
Für Pace/Distanz müsste es aber gehen. Da ist der Stryd für die Vantage ja "nur" ein normaler Fußpod.

Maratonni
01.11.2018, 12:13
Gemäss meinem Sporthändler, welcher an der Präsentation von Polar dabei war, geht Polar da absichtlich einen Weg "zurück".

Weg von vielen Gadgets und Fokussierung auf ihre Grundkompetenz wie Puls Messung, Trainingsplanung und wissenschaftlichen Faktoren, welche sie da einfliessen lassen wollen. Dies wurde explizit so kommuniziert.

Ob ihr Konzept aufgeht für doch viel Geld eine Uhr mit "lediglich" verbesserten Grundfunktionen auf den Markt zu werfen und diese unter dem Aspekt von besserem "wissenschaftlichem" Training zu verkaufen, wird sich zeigen.
Ebenso ob Polar dem wirklich treu bleibt, wenn der Druck auf bestimmte Funktionen, seitens der Benutzer, wachsen sollte.

Wie immer ist es Geschmacksache und wenn man weiterhin viele Gadgets auf der Uhr haben möchte, ist die Auswahl verschiedener Anbieter ja gegeben.

Der Markt wird es richten.

KannNix
01.11.2018, 13:22
Mal ein erster Eindruck ohne Grafiken:
GPS und Herzfrequenz waren sehr zügig da. Das GPS verhielt sich am Anfang (erster Kilometer) schwankend, d.h. mal wurden auch die kleinsten Schlenker sauber abgebildet, mal wurden Kurven deutlich angeschnitten.
Die restliche Strecke war es hingegen sehr akkurat, auch ein knapper Kilometer unter/zwischen Bäumen war dabei.
Haptik und Optik gefällt mir (Ersteindruck), das Display könnte teilweise etwas heller sein.
Upload per Flow App richtig flott, Sync mit Strava völlig problemlos.
Zur Herzfrequenz kann ich wenig Aussage treffen, da dies mein erstes Gerät damit ist und ich erst einmal meine HFmax ermitteln muss (hat jemand eine gute Laufeinheit dafür?). Schien mir aber gut mit meiner gefühlten Belastung zu korrelieren, besonders in Stücken die bergan und bergab gingen.
Erste Grafiken folgen voraussichtlich morgen, heute komme ich nicht mehr dazu.

JoelH
01.11.2018, 13:27
So, ich hatte heute die Möglichkeit beim Hockenheimringlauf die V zu tragen unterwegs. Also die Uhr macht Optisch wirklich gut was her, sie ist leicht und die Form ist auch gut, echt flach. Die Anzeige ist gut lesbar und durch den Touchscreen ist alles sehr gut zu bedienen, aber man kann auch über die Tasten gehen, was ich aus Gewohnheit gemacht habe. Die Wattanzeige ist interessant, leider ist der Kurs ja topfeben, so dass ich dazu leider nur sehr wenig sagen kann, bei mir waren es immer knapp über 400 Watt bis 450 Watt ungefähr. Dauerleistung während der 10k waren 420 Watt. Meine Zeit 40:41,2 also meine PB pulverisiert, obs an der Uhr lag? :confused::haeh:Dann wäre es auf jeden Fall eine Kaufempfehlung. Aufgrund fehlender Höhenmeter kann ich auch nichts zum Barometer sagen. GPS war ziemlich identisch zu meiner M430.

Alles in allem, die Optik und Haptik ist echt super, die Bedienung einfach, die Anzeige gut lesbar. Leider fehlen mir die Vergleichsmöglichkeiten was die Wattdaten angeht, aber das war unterwegs alles sehr gleichmäßig, ohne große Schwankungen. Beim Warmlaufen habe ich ein paar Sprints eingebaut, die wurden sehr gut registriert.

Wenn die Uhr nicht so teuer wäre, ich würde es mir überlegen. So sehe ich aktuell keinen Grund meine M430 abzulösen. Aber war cool, ich sah zwar aus wie ein Nerd, mit zwei weißen Polaruhren an den Handgelenken und noch 'nem OH1 am Arm, sowie einem Milestonepod am Schuh. Aber so ist das halt, wenns schneller macht wirds benutzt :zwinker2::bounce:

Bewapo
01.11.2018, 14:22
....Zur Herzfrequenz kann ich wenig Aussage treffen, da dies mein erstes Gerät damit ist und ich erst einmal meine HFmax ermitteln muss (hat jemand eine gute Laufeinheit dafür?) ...

Schau mal hier (https://www.runnersworld.de/training/die-maximale-herzfrequenz-ermitteln.62470.htm) (siehe Abschnitt Selbstest) - da ist eine ganz brauchbare Methode beschrieben.

emel
01.11.2018, 15:13
So sehe ich aktuell keinen Grund meine M430 abzulösen. Aber war cool, ich sah zwar aus wie ein Nerd, mit zwei weißen Polaruhren an den Handgelenken und noch 'nem OH1 am Arm, sowie einem Milestonepod am Schuh. Aber so ist das halt, wenns schneller macht wirds benutzt :zwinker2::bounce:

Da ist dein PB ja umso beachtlicher. Mit dem ganzen Gadget Extra Gewicht was du mit dir rumschleppst :zwinker5:
Aber ernsthaft Glückwunsch zur PB. Da fehlt nicht mehr viel zu Sub40!!

JoelH
01.11.2018, 18:34
Da ist dein PB ja umso beachtlicher. Mit dem ganzen Gadget Extra Gewicht was du mit dir rumschleppst :zwinker5:
Aber ernsthaft Glückwunsch zur PB. Da fehlt nicht mehr viel zu Sub40!!:zwinker2::daumen:Wahnsinn, gell :D

Hier noch zwei Pics

68763 68764

es ist wirklich eine sehr schöne Uhr, da gibts nix.

Renn-Laus
02.11.2018, 10:00
So, ich hatte heute die Möglichkeit beim Hockenheimringlauf die V zu tragen unterwegs.

Soso. War auch da, und wir haben uns nicht gesehen?! :wink: Glückwunsch zur Bestzeit! :daumenup:

Bin mit meiner 10-Jährigen zusammen den 5er gelaufen. Sie hatte meinen V800 am Handgelenk, ich die Vantage V. Hatte jetzt also keinen direkten Vergleich beim Puls, aber es passt zur derzeitigen Gesamtform. Habe zwar nicht die ganze Zeit drauf geschaut und auch leider keine Auswertung im Flow gesehen. Aber da schien nix auszusetzen oder zu zappeln. Display ist insgesamt sehr übersichtlich. Was mich aber am Meisten beeindruckt hat, war die Anzeige der Momentan-Pace. Die war endlich mal zu gebrauchen. Ich nehme an, die arbeitet jetzt über ein gemittelten GPS-Wert, oder hängt da noch die Power-Ermittlung mit dran?
Hatte mit meiner Tochter die Abmachung, ich mache die ersten 3 km die Pace, danach sie. Das hat sehr gut geklappt, obwohl ich die Uhr ja nahezu gar nicht kannte. Bei 4,5km war Töchterchen knapp vorm Sterben, auf der Zielgeraden ist sie mir der Floh dann abgezogen. Da sah ich dann im wahrsten Sinne des Wortes alt aus. Und jetzt kann ich mir das anhören, dass sie drei Sekunden vorher im Ziel war. Das ist der Dank dafür, dass man vorher für sie langsam macht. :weinen:

zur Höhnmessung:
Vantage V: Max 92m, rauf 24m, runter 9m
V800: laut Flow garkeine HM, laut runalyze rauf 8m, runter 15m
Vergleich nicht wirklich aussagekräftig bei dem flachen Kurs.

Zurück zum Thema... Insgesamt ne gelungene Uhr. Wobei mir die Anzeige der Trainingsübersicht hinterher ein wenig aufgestoßen ist, weil man teilweise oben bzw. unten abgeschnittene Schrift hat. Leider ist sie mir, wie auch die V800, für den Alltag zu groß, aber ich könnte mich dran gewöhnen, weil sie hübscher ist. Habe recht dünne Ärmchen. Und mir fehlt die Routenführung, die ja wohl gar nicht mehr kommen wird. Daher sehe ich im Moment, bis auf die vernünftige Momentan-Pace, für mich keinen Mehrwert. Im April habe ich Geburtstag. Vielleicht tut sich da noch was.

EDIT: Lese gerade in der Release-Planung von Polar, dass die Routenführung doch im Update fürs Frühjahr kommen soll. Davon wusste der Typ vom Polar-Messestand aber wohl nix. Das war nämlich mein Haupt-Kritikpunkt an der Uhr...

JoelH
02.11.2018, 14:03
Soso. War auch da, und wir haben uns nicht gesehen?! :wink: Glückwunsch zur Bestzeit! :daumenup:

Da waren dann wohl die Schnittstellen zu klein. Ich bin erst kurz vor dem Start des 5km Laufs angekommen. Und als da Zieleinlauf war bin ich schon wieder raus zum Warmlaufen. Ich starte den Zehner gerne vom zweiten Start, da hat man die Gerade um sich einzusortieren, das funktioniert einfach unaufgeregter als durchs Infield zu laufen.


zur Höhnmessung:
Vantage V: Max 92m, rauf 24m, runter 9m

Hoch runter habe ich gar nicht drauf geschaut. Aber so im Mittel hatte ich beim Warmlaufen 100m-101m. Kommt sicher darauf an wo und wann der Barometer geeicht wurde.

strongfighter
02.11.2018, 17:02
Bei geringen Höhenunterschieden sollte man vom barometrischen Höhenmesser nicht zu viel erwarten. So genau werden die nicht sein.
Im Luftverkehr wird auch keiner auf die Idee kommen, für den Landeanflug den barometrischen Höhenmesser zu verwenden. :D

Rango
02.11.2018, 19:51
Endlich habe ich meine Vantage V bekommen. Die Haptik finde ich persönlich echt cool und sehr angenehm. Die kleinere Größe gegenüber der Fenix 5 Plus macht sich echt bemerkbar. Morgen gibt's damit dann ein Läufchen.

Katjaz
04.11.2018, 12:49
Hallo. Vielleicht kann einer von euch der die Uhr schon hat helfen.
Ich habe sie seid gestern und habe das Problem, das immer nach einer gewissen Zeit 10 bis 30 min die Herzfrequenz nicht mehr gemessen wird. Ich kann die Messung auch nur wieder aktivieren wenn ich die Uhr vorher kurz wieder am Ladegerät hatte.
Mache ich was falsch? Kennt noch jemand das Problem?

Rango
04.11.2018, 16:39
Ich habe keinerlei, dieser Probleme bei der Messung der Herzfrequenz. Am besten auf Werkseinstellungen und noch einmal einrichten. Bei hat es dafür beim Schwimmtraining ein paar Bahnen als Pause gezählt. Die folgenden Trainings werden den Fehler hoffentlich ausfiltern. Ansonsten bin ich nach 2 Tagen noch nicht enttäuscht wurden.

planar
04.11.2018, 17:37
Mein erster kurzer Eindruck. der V

Sehr leicht und liegt angenehm am Arm. Die Druckpunkte der Tasten erfordern mehr Kraft als bei der V800. Das Armband ist angenehm. Das Einfädeln des Armbandes dauert etwas ist ein wenig hakelig.
Das Touchen funktioniert gut ich brauch das eigentlich nicht. Das Einstellen der Uhr und das Navigieren sind gut gelöst. Unbedingt im Polar Flow unter Sportprofile die Menüs den eigenen Bedürfnissen anpassen. Im Polar Flow gibt es einen neuen Tab Erholungs Status und einen Cardio Load-Bericht. Damit muss ich mich noch näher beschäftigen ebenso wie mit den Wattzahlen.


Hatte Sie heute auch das erste mal zum Laufen dabei und parallel die V800 mit H10. Die HF wurde sofort gefunden und während des Laufens gab es keine Aussetzer oder Abweichungen, es war ein etwas schnellerer Lauf bei freier Sicht auf der Straße der GPS Empfang war gut. Normalerweise hat das GPS bei der V800 bei 90Grad Kurven Probleme das Signal zu halten. Das war bei der V nicht so.
Die HF bei beiden Uhren war bei jedem km absolut identisch.
Die Pace war mit 1s Unterschied auch in Ordnung die V war eine Sekunde schneller.
Die Schrittfrequenz war bei der V einen Schritt mehr
Der Running Index war bei der V ebenfalls um einen Punkt höher.
Bei den Kalorien zeigte die V800 21kcal weniger an.

Diese Woche wird auf jeden Fall noch das Schwimmen dazukommen und ein Waldlauf bei dem die V800 regelmäßig das GPS Signal verliert.

Ach so noch vergessen, Polar schreibt explizit das man für das Intervalltraining doch einen Brustgurt nehmen sollte und das beim Schwimmen die Uhr sehr eng anliegen soll und das es ebenfalls zu Störungen in der HF Aufzeichnung kommen kann, aber durch die Aufzeichnungstechnologie trotzdem brauch bare Werte herauskommen.

Vielleicht noch für andere Interessant durch Drehen des Handgelenkes von der horizontalen in die Waagerechte kann man kurzzeitig das Licht aktivieren. Man darf nachts natürlich nicht so sehr mit den Armen umherfuchteln. Dann wird der Partner nervös.:D

planar
04.11.2018, 18:14
Hallo. Vielleicht kann einer von euch der die Uhr schon hat helfen.
Ich habe sie seid gestern und habe das Problem, das immer nach einer gewissen Zeit 10 bis 30 min die Herzfrequenz nicht mehr gemessen wird. Ich kann die Messung auch nur wieder aktivieren wenn ich die Uhr vorher kurz wieder am Ladegerät hatte.
Mache ich was falsch? Kennt noch jemand das Problem?

Nein das Problem kenn ich nicht.
Tritt das beim Training auf?
Hast du dauerhafte Pulsmessung aktiviert?
Wie fest ist die Uhr am Arm?
Bist du ein Alien:hihi:

bastig
04.11.2018, 18:45
Also was ich bisher so gelesen habe (hier und auch anderswo) lohnt es sich doch nicht wirklich von der V800 auf die Vantage V umzusteigen. Da reizt dann doch eher die Fenix 5 Plus. Hier ist vor allem die Routenfunktion mit Karten spannend. Musik und Kontaktlos bezahlen ist nur sehr sehr nebensächlich. Ein nice to have eben.

planar
04.11.2018, 19:13
Ja da hast du Recht aber ich habe einen tollen Abnehmer dem ich sie dann schenke.

Katjaz
04.11.2018, 19:40
Das Problem tritt dauerhaft auf. Habe schon alles versucht. Fest, nicht fest. Dauerhafte pulsmessung keine dauerhafte Messung. Bei der dauerhaften Messung geht es erst kurz dann nicht mehr. Auch nach Stunden verbindet sich nichts neu. Bei der manuellen Messung geht es mal und mal nicht.
Vielleicht liegt es ja an meinem Arm.
Muss mir morgen mal einen anderen Arm zum testen besorgen.
Beim Laufen ging es auch nicht. Erst war es da und als ich loslaufen wollte wieder weg und ist auch nicht wiedergekommen.

planar
04.11.2018, 21:39
Okay,

das hört sich alles nicht gut an. Wenn es an einem anderen Arm auch nicht klappt. Support oder zurückschicken.

Cyberbob13
04.11.2018, 22:24
Liebe Leute,

ich verwende die Vantage V zusammen mit einem Stryd Powersensor am Schuh. Weiß jemand von Euch, welche Datenquellen die Vantage V für die Distanz- und Geschwindigkeitsmessung heranzieht - GPS bei Outdooraktivitäten oder definitiv die Daten vom Stryd?

Leider kriege ich auch keinen Running Index für Outdoor Läufe mit dem Stryd angezeigt - egal, ob man das generische Running Profil oder ein spezielles Profil (z. B. Road Running) verwendet.

Die Meldungen zu dieser Thematik sind sehr unklar und widersprüchlich. Weiß denn jemand was Definitives?

Generell gefällt mir die Uhr sehr gut - vor allem die Haptik und auch die "Reduziertheit auf das Wesentliche". Was mir aber fehlt, sind Angaben zu den einzelnen Phasen im Phasentraining. Es ist m. E. nicht möglich, sich die Durchschnittswerte für die aktuelle Phase anzeigen zu lassen oder eine Zusammenfassung der Key Metrics pro Phase noch während dem Workout zu sehen. Das ist natürlich nicht optimal, wenn man sich im Training an Phasenzielen orientieren will. Auch der Fokus auf das Training mit Running Power ist noch gar nicht zu erkennen - das zeigt sich schon anhand der Tatsache, dass ein Training nach PowerZonen gar nicht möglich ist.

Liebe Grüße,
Christian

Dirk_H
05.11.2018, 00:23
Ist das euer Ernst?
Fragt den Polar Support und wundert euch doch nicht, dass ein Produkt welches hier und überall klare Merkmale von Beta-Phase gezeitg hat nun nicht so funktioniert wie erhofft.

Noizy75
05.11.2018, 00:44
Ich habe nun auch die Vantage M. Das Einrichten per Smartphone wollte nicht so richtig funktionieren, per Computer hat es aber super funktioniert. Die Uhr macht einen guten Ersteindruck. Ruheherzfrequenz wurde punktgenau ermittelt. Sie ist wirklich sehr leicht und sieht auch im Alltag gut aus, das Armband fühlt sich gut an. Die Haptik ist generell wertig. Hier sind meine Erwartungen also schonmal erfüllt worden. Die Ladestation ist modern, das ist sehr unkompliziert. Das Display könnte im Zimmer etwas heller sein, aber das Problem haben leider viele Sportuhren. Draußen kann man es dann meistens sehr gut ablesen. Der erste Lauf wird wahrscheinlich erst Mittwoch auf einer Hausrunde stattfinden, da ich gerade viel Unistress habe. Dann berichte ich mehr.

Cyberbob13
05.11.2018, 11:54
Ist das euer Ernst?
Fragt den Polar Support und wundert euch doch nicht, dass ein Produkt welches hier und überall klare Merkmale von Beta-Phase gezeitg hat nun nicht so funktioniert wie erhofft.
Danke für den wertvollen, konstruktiven Beitrag. Ich denke wir werden auch in Zukunft hier so dreist sein und Fragen an die Community stellen.

Katjaz
05.11.2018, 15:17
So, ich bin kein Alien 👽. Habe die Uhr nochmal bei meinem Mann angelegt und das gleiche Problem. Heute früh gleich umgetauscht. Seit dem funktioniert es.
Laufen gehe ich aber erst morgen wieder.
Werde dann nochmal berichten.

Cyberbob13
05.11.2018, 15:32
Liebe Leute, mir ist aufgefallen, dass in der Liste der verbundenen Geräte ein Gerät mit einem kryptischen Namen gepaired war. Schon werksseitig. Habe dieses Gerät "gelöscht" und jetzt auch den Running Index mit Stryd angezeigt ...

Cyberbob13
05.11.2018, 15:33
Der Name des Gerätes bestand aus einem alphanumerischen Code und begann mit einem Fragezeichen.

Katjaz
05.11.2018, 15:56
Bei mir ist nur mein Telefon gekoppelt. Nix kryptisches

Dirk_H
05.11.2018, 15:59
Danke für den wertvollen, konstruktiven Beitrag. Ich denke wir werden auch in Zukunft hier so dreist sein und Fragen an die Community stellen.
Und er war konstruktiver als du vermutlich denkst. Denn ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Polar Support. Schnelle und kompetente Rückantwort z.B. als sich mein H7 Sender anscheinend "aufgehängt" hatte und die eine direkte Anleitung zum Reset parat hatten.
Ich denke (hoffe), dass die selbst bei einem neuen Produkt und technischen Problemen besser bescheid wissen als ein Forum wo es vielleicht gerade 1-2 andere Besitzer gibt.

MrCrash
05.11.2018, 17:25
Wisst ihr zufällig, ob die Polar Vantage V ausschließlich GPS und Barometer für die Leistungsbwertung nutzt oder auch Beschleunigungssensoren? Ansonsten könnten Metriken wie Vorwärtsbewegung und Vertikalbewegung nicht erfasst werden? Ansonsten überlege ich, ob ich für den Preis einer Vantage V nicht besser die Polar Vantage M mit Stryd Footpod kaufe.Any thoughts?

planar
05.11.2018, 21:30
So, ich bin kein Alien ��. Habe die Uhr nochmal bei meinem Mann angelegt und das gleiche Problem. Heute früh gleich umgetauscht. Seit dem funktioniert es.
Laufen gehe ich aber erst morgen wieder.
Werde dann nochmal berichten.

Ja war ja bloß Spaß schön das es jetzt funktioniert.

So, heute mal eine Einheit Schwimmen mit der Uhr absolviert.
Die Uhr etwas fester angezogen Arm links. Die V800 Arm rechts.
Die HF wurde lückenlos aufgezeichnet da gab es keine Aussetzer.
Die HF kommt mir auch etwas hoch vor, das überprüfe ich aber nochmal mit einem Armgurt.
Die V800 hat alle Bahnen aufgezeichnet, bei der Vantage fehlen 100m also 4 Bahnen. Das ist nicht gut und sollte nach so langer Entwicklungszeit eigentlich genauso gut funktionieren wie bei der V800.
Beim Indoor Radfahren konnte ich keine Abweichungen der HF, im Vergleich zum H10 Sensor, der parallel mit aufzeichnete, feststellen.

planar
05.11.2018, 21:36
Wisst ihr zufällig, ob die Polar Vantage V ausschließlich GPS und Barometer für die Leistungsbwertung nutzt oder auch Beschleunigungssensoren? Ansonsten könnten Metriken wie Vorwärtsbewegung und Vertikalbewegung nicht erfasst werden? Ansonsten überlege ich, ob ich für den Preis einer Vantage V nicht besser die Polar Vantage M mit Stryd Footpod kaufe.Any thoughts?

Die Berechnung wird über den von Polar entwickelten Algorithmus vorgenommen und basiert auf deinen GPS- und Barometerdaten.
Die Polar Vantage V Multisport- und Triathlon-Uhr nutzt Running Power zum Berechnen deiner muskulären Belastung, d. h. der Belastung, die während deiner Trainingseinheit auf deine Gelenke sowie dein Muskel- und Skelettsystem wirkt.

KlausiHH
06.11.2018, 15:38
Um die Frage mit Stryd oder anderen Laufsensoren mal aufzuklären:

Hi all. Polar have confirmed to me today if you have a Polar running stride sensor it will calculate speed & distance from the pod and not GPS. However, if you have a Stryd running sensor only the power data is read. Speed and distance is calculated from GPS unless GPS is disabled.
Schrieb jemand in einer FB-Gruppe. Desweiteren noch unzählige weitere Berichte zu finden, dass Distanz und Pace nur vom Stryd kommen, wenn GPS aus ist, Leistung jedoch immer.

Gut, dass ich aktuell etwas knapp bei Kasse bin. Sonst hätte ich mir eine Vantage vermutlich schon bei der Vorbestellung geordert. Aber so viele Fehler wie sie offensichtlich noch hat, ist das warten nicht so schlimm. Bei meiner V800 hab ich gerade erst den Akku getauscht, also hält die noch ne Weile durch. ;)

NME
06.11.2018, 15:54
Es hatte lange gedauert, bis man einen Footpod ordentlich mit der Fenix 3 und später dann mit der 920XT koppeln konnte.
Und im Workoutmodus kommen die Pace Alarme trotz Footpod auf Always/Always vom GPS. So viel dazu bei Garmin.

MrCrash
06.11.2018, 21:29
Die Berechnung wird über den von Polar entwickelten Algorithmus vorgenommen und basiert auf deinen GPS- und Barometerdaten.
Die Polar Vantage V Multisport- und Triathlon-Uhr nutzt Running Power zum Berechnen deiner muskulären Belastung, d. h. der Belastung, die während deiner Trainingseinheit auf deine Gelenke sowie dein Muskel- und Skelettsystem wirkt.

Vielen Dank für die Rückmeldung. Ich habe noch ein bisschen im Internet recherchiert und die verschiedenen Quellen belegen, dass die Vantage V für Running Power ausschließlich GPS und Barometerdaten nutzt. Deswegen habe ich heute für mich entschlossen, die Vantage M mit einem Stryd Footpod zu kaufen. Ich bin skeptisch, ob für die Auswertung der Running Power GPS und Barometer ausreicht. In der Ebene wuerde selbst die Höhendifferenz nicht "genutzt" , so dass die Running Power ausschließlich über GPS ermittelt wird. Da die Genauigkeit von GPS bei +-3-5m liegt, wird imho im Algorithmus sicher noch eine Glättungsfunktion hinterlegt sein, so dass die Running Power eigentlich verzögert dargestellt werden müsste. Da die Vantage V auch Running Power nicht Indoor ermitteln kann, wuerde mich interessieren, wie Polar das System validiert hat. Eine Korrelation auf dem Laufband scheidet damn ja dann aus. Anbei noch eine Übersicht von the5krunner.

planar
06.11.2018, 22:12
@MrCrash lies erstmal meinen Bericht bevor du zuschlägst.

So der nächste Test mit der Vantage V.
Bitte nicht falsch verstehen ich mach keine Werbung für Polar sondern versuche neutral meine Eindrücke hier wiederzugeben immer im Vergleich zur V800. Die V habe ich noch eine Woche zum testen.
Nachtrag zum Schwimmen von gestern, ich hatte immer mal wieder Runden abgedrückt leider sind die nicht auf der Uhr und auch nicht auf der PolarFlow Webseite gelandet. Also schlichtweg nicht da. Bei der V800 war alles aufgezeichnet.

Heute stand ein Waldlauf an. Nachdem am Sonntag das GPS Signal beim Straßenlauf doch gut funktioniert hat, hatte ich die Hoffnung das wird im Wald wenigstens so sein wie bei der V800. Wieder beide Uhren an den Armen und den H10 mit der V800 gekoppelt. Das Sportprofil ausgewählt einen Augenblick gewartet und beide hatten sofort GPS Signal. Die ersten 2km sind noch Straße, also für das GPS keine Einschränkungen erstmal. Nach 500m zeigte mir die V 0km die V800 eben 500m an. Es kam auch keine Meldung oder ähnliches fehlendes GPS Signal. Den Lauf bei der V abgebrochen, neu gestartet und gewartet bis das GPS Signal da war, hat keine 10sek gedauert. Beim Weiterlaufen zählte die V800 dann schön die Meter bei der V blieb es bei 0m. Erst nach ca. 800m begann er die Meter zu zählen. Im Wald dann gab es grobe Unterschiede zwischen den Uhren. Bei der V waren die Aussetzer nach oben und nach unten doch wesentlich größer als bei der V800. Auch die Kilometergeschwindigkeit war abweichend. Meistens war die V viel langsamer als die V800. Die HF hat aber wieder einwandfrei übereingestimmt. Da waren dann die 18km heute doch sehr abwechslungsreich. Ist mir auch noch nicht passiert Anfang November voll kurz zu laufen.
Ach so heute dann immer mal wieder Runden abgedrückt die werden korrekt aufgezeichnet und in PolarFlow auch geladen. Warum das beim Schwimmen nicht klappt, keine Ahnung.

Als nächstes stand heute eine Stunde Kraft auf dem Programm da wollte ich mal die HF Sprünge vergleichen, wieder die H10 mit der V800 gekoppelt und die V am li. Arm. Es zeigte sich bei intensiver Belastung das die Handgelenksmessung doch wesentlich träger reagiert. Bei der V ging der Wert erst hoch da war er bei der V800 schon wieder am Absinken. Am Ende der Einheit waren bei beiden Uhren, die durchschnittlichen HF Werte absolut gleich.

Nach dem ersten gut verlaufenen Lauf war ich doch recht optimistisch, aber nachdem Lauf heute....
Ein paar Tage zum testen sind ja noch, mal sehen entweder Fahrtspiel oder Intervall.
Noch was positives das Laden ist easy und funktioniert wesentlich besser als bei der V800 mit der Klammer. Als l

NME
07.11.2018, 08:53
Als nächstes stand heute eine Stunde Kraft auf dem Programm da wollte ich mal die HF Sprünge vergleichen, wieder die H10 mit der V800 gekoppelt und die V am li. Arm. Es zeigte sich bei intensiver Belastung das die Handgelenksmessung doch wesentlich träger reagiert.

Optische HF-Messer taugen für Krafttraining nicht allzuviel. Das ist systembedingt so: abknickende Handgelenke und das "Zufassen". Verändern wohl die Messbasis sehr stark.

SurferDeLuxe
07.11.2018, 09:43
Die Frage ist auch, wo wird die Uhr getragen. Polar gibt hier in der BDA vor, hinter dem Handgelenkknochen Dir Uhr zu tragen.

SurferDeLuxe
07.11.2018, 10:44
Doppelt

planar
07.11.2018, 12:39
Die Frage ist auch, wo wird die Uhr getragen. Polar gibt hier in der BDA vor, hinter dem Handgelenkknochen Dir Uhr zu tragen.

War hinter dem Handgelenkknochen.

Noizy75
07.11.2018, 14:24
"I am faced with somewhat of a quandary here. In a nutshell the Vantage M is of a similar, acceptably good standard as the Garmin 935. But the Vantage V really is NOT good. The Vantage M needs to be improved a bit to get the heady heights of the V800, the Vantage V needs MORE work. And that’s strange as I assume that both have the same algorithms and same chip. Perhaps the slightly heavier Vantage V with a metal case has issues because of the metal construction or maybe I have a partly faulty watch?"

Review 5krunner:

https://the5krunner.com/2018/11/06/polar-vantage-m-accuracy-polar-vantage-accuracy/

Die Vantage M kommt bei seinen Testläufen soweit gut weg. Die Vantage V leider nicht wirklich mit vielen geschnittenen Kurven, sehr komisch.

NME
07.11.2018, 14:37
Review 5krunner

Abgesehen davon, dass der 5krunner desöfteren einen ziemlichen Stuss schreibt, solltest Du zum Kontext dazufügen, dass sich die Aussage nur auf die GPS-Genauigkeit bezieht.

Noizy75
07.11.2018, 14:40
Ich habe seine Seite erst kürzlich entdeckt, kann da kein Urteil drüber fällen. Jap, das Zitat bezieht sich rein auf die GPS Genauigkeit, das habe ich vergessen.

NME
07.11.2018, 14:46
Ich habe seine Seite erst kürzlich entdeckt, kann da kein Urteil drüber fällen.

Der hat in der Vergangenheit schon öfters irgendwelche Gerüchte in die Welt gesetzt, die sich als kompletten Unfug rausgestellt haben.
Finde seine Berichte auch verglichen mit DCR extrem schwach und total chaotisch.

BenAusBonn
07.11.2018, 15:29
Es ist m. E. nicht möglich, sich die Durchschnittswerte für die aktuelle Phase anzeigen zu lassen oder eine Zusammenfassung der Key Metrics pro Phase noch während dem Workout zu sehen.


Für Intervalle ist die Durchschnitts-Pace der aktuellen Phase/Runde für mich der wichtigste Wert. Die momentane/aktuelle Pace ist, sofern sie GPS-basiert ist, dafür aus meiner Sicht nicht geeignet. Damit scheidet die Vantage für mich aus.

Schönen Gruß
Ben

ruca
07.11.2018, 15:32
Für Intervalle ist die Durchschnitts-Pace der aktuellen Phase/Runde für mich der wichtigste Wert. Die momentane/aktuelle Pace ist, sofern sie GPS-basiert ist, dafür aus meiner Sicht nicht geeignet. Damit scheidet die Vantage für mich aus.

Und genau das war einer der Punkte, die mich an der V800 extrem nervten. Positiv könnte man sagen, dass sich Polar treu bleibt.

iSebbi
07.11.2018, 16:51
Jetzt auch nochmal hier mein Post aus einem anderen Thread. Hier scheint es inhaltlich besser aufgehoben :)
Ich habe heute mal die Pulsmessung meiner Vantage V und meiner bisherigen RCX5 (mit H10 Brustgurt) verglichen. Das Ergebnis ist sehr ernüchternd :frown:
Bei konstantem Puls gehts ziemlich gut. Aber die Intervalle sind zum vergessen.. Ich hab während dem laufen mit der Position der Vantage am Handgelenk gespielt und mit der weite des Armbands. Am Ende war die Uhr für meinen Geschmack viel zu weit oberhalb des Handgelenks, hatte aber noch die besten Ergebnisse im hochpulsigen Bereich. Ich habe allerdings während dem laufen keine Lust ständig die Position nachzujustieren. Ich laufe nur noch mit Gurt. Für die normale Messung (konstanter Puls, mittlerer bis niedriger Bereich) habe ich das Gefühl dass die Messung recht gut ist.

68832

BenAusBonn
07.11.2018, 17:46
Ich hab während dem laufen mit der Position der Vantage am Handgelenk gespielt und mit der weite des Armbands. Am Ende war die Uhr für meinen Geschmack viel zu weit oberhalb des Handgelenks, hatte aber noch die besten Ergebnisse im hochpulsigen Bereich. Ich habe allerdings während dem laufen keine Lust ständig die Position nachzujustieren.


Ich meine irgendwo die Aussage eines Polar-Mitarbeiters gelesen zu haben, dass die Vantage für gute Messergebnisse 1. so fest am Arm sitzen sollte, dass man nach dem Training die Abdrücke sieht und 2. dass die Uhr zumindest oberhalb des "Höckers" am Unterarm sitzen sollte. Ich würde einfach mal annehmen, dass das auf alle Uhren mit optischer HF-Messung zu übertragen ist.

Das scheint ja gut mit Deinen Beobachtungen übereinzustimmen.

Bleibt die Frage, wie komfortabel die Uhr dann noch zu tragen ist.

Maratonni
07.11.2018, 18:38
Betreffend Pulsmessung am Handgelenk habe ich bis jetzt die Erfahrung gemacht das sie recht gut funktioniert..ausgenommen bei kühleren Temperaturen.. Wenn die Hände kühler werden ist vermutlich auch der Blutfluss dort irgendwie anders..Dann hatte ich immer recht sprunghafte Werte..im Frühling und Sommer aber meist sehr verlässliche Werte.. Der sitz am Handgelenk war dann nicht so massgebend und die Uhr konnte bequem getragen werden.

Ich habe die Vantage V auch für eine Woche zum testen bekommen. Was mir gerade ins Auge gestochen ist, ist dass die tägliche Schrittzahl absolut nicht stimmt. So werden zb schritte wärend dem Fahrradfahren gezählt, was dann am Abend ein rechter Fantasiewert gibt.
Hat Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Noizy75
07.11.2018, 20:14
Der erste Lauf mit der Vantage M war recht ernüchternd...gemütliche Hausrunde, Wendepunktstrecke, eigentlich sehr einfach für eine GPS Uhr, da direkt an der Straße, hier und da mal was Gebüsch und eine Eisenbahnbrücke. Die Vantage zeigt für den Lauf 6 sec avg min/km mehr an als meine sehr bewährte Suunto Ambit 3 Run, die was GPS angeht, immer noch mit, wenn nicht die beste Uhr auf dem Markt ist. Mich stört das sehr, die Polar war hier also genau so ungenau und schlecht wie die Garmin 230, die auch mal getestet hatte. Die ersten 2km war sie recht nah dran an der Suunto, dann wurde es abenteuerlich. Der Puls war dann wirklich die Krönung, Suunto 166 avg, Polar 158. Immerhin der Maximalpuls wurde bis auf 1 Schlag Unterschied von beiden Uhren richtig erkannt. Zur Verteidigung muss ich sagen, dass ich die Uhr für mein Empfinden zwar schon eng getragen habe, eventuell muss sie aber noch enger getragen werden. Sie ist angetreten gegen den modernen Brustgurt von Suunto. Tja...was bleibt ist eine sehr schicke Uhr, die sich sehr bequem tragen lässt und so schön leicht ist, aber ansonsten mit der Suunto keinen Meter mithalten kann. Sie lässt sich sogar schlechter ablesen. Ich werde noch weitere Läufe machen und denke, dass sich bei der Pulsmessung noch was tun kann, beim GPS bin ich unzufrieden. 70m zu wenig auf 5km ist nicht ok für einen Läufer, dem genaue avg pace wichtig ist. Die OHR war teilweise genau gleich wie der Brustgurt und teilweise meilenweit weg davon. Die Polar hat auch deutlich langsamer auf Pulswechsel reagiert als der Brustgurt
Die Höhenmessung war auf beiden Uhren totaler Quatsch. Ohne Barometer nix gut =)

BenAusBonn
07.11.2018, 21:01
Der Puls war dann wirklich die Krönung, Suunto 166 avg, Polar 158.


Das liest sich wirklich nicht sehr gut. Polar sagt, bei Intervalltraining solle man einen Brustgurt verwenden. Wenn die Unterschiede schon bei einer wie Du schriebst "gemütlichen" Runde so groß sind, dann gute Nacht. Dann kann ich mich auch genauso gut wieder auf mein Gefühl verlassen...
Aber vielleicht kannst Du ja mit Änderungen bei der Position und/oder Enge einiges erreichen. Ich bin gespannt.



70m zu wenig auf 5km ist nicht ok für einen Läufer, dem genaue avg pace wichtig ist.


Weniger als anderthalb Prozent Abweichung: Das hört sich für mich nach für eine GPS-Uhr guten Ergebnissen an, vielleicht sogar nach sehr guten Ergebnissen.

Maratonni
07.11.2018, 21:50
Bei Suunto heißt es zur optischen pulsmessung folgendes :

Im Training bei kühlen oder kalten Temperaturen versucht Ihr Körper, seine Temperatur stabil zu halten, indem er den Blutfluss aus Armen und Beinen verstärkt in den Rumpf leitet. Diese Verminderung des Blutflusses in die Arme kann für den Sensor die genaue Messung der Herzfrequenz erschweren.

Noizy75
07.11.2018, 22:13
@Ben: da ich in intervallen schonmal an die 200 gehe und wk auf 190 avg laufe sind 165 für mich wirklich entspannt haha.

Mit der Distanz stimmt schon, nur ist meine Suunto sehr erprobt und da habe ich keine Zweifel an sehr exakter Genauigkeit. Bin da einfach frustriert, dass die meisten Uhren kürzer messen. Die nächsten Tests werden es zeigen.

@ maratonni: wusste ich nicht das ist interessant und würde das Ergebnis der Polar erklären. Meinen Brustgurt sollte es aber nicht beeinflussen

Noizy75
07.11.2018, 22:16
Positiv vielleicht noch ist das klug aufgeteilte Display. 4 datenfelder sind was feines, das geht bei ambit leider nicht.

marathoni1966
08.11.2018, 06:17
@Noizy75, welches Suunto Model hast du genau.

divy2
08.11.2018, 06:52
@Noizy25: Die Ambit3-Reihe ist nun seit vier Jahren auf dem Markt. Ich hatte das Glück, mir 2015 eine gebrauchte A3P fischen zu können. Abgesehen vom weniger feinen Design habe ich bislang keine Uhr gesehen, die einen Wechsel gerechtfertigt oder nicht sogar eine Verschlechterung gebracht hätte. Hauptgrund für die GPS-Genauigkeit scheint mir die Keramikantenne zu sein. Aber so was klobiges lässt sich designmäßig nicht mehr verkaufen.

Die Pulsmessung am Handgelenk scheint mir immer noch nicht ausreichend erprobt. Auch bei Suuntos S9 gibt es Tester mit tollen und andere mit katastrophalen ergebnissen. Wem diese Daten wichtig sind, der wird um den Brustgurt weiter nicht herumkommen. Dass Du Suuntos Brustgurt als modern beschreibst, wundert mich aber. Da gibt es deutlich bessere, insbesondere von Polar. Wenn Dir Deiner keine Probleme bereitet, hast Du Glück.

Wie sieht es eigentlich mit der Erstellung strukturierten Intervalltraings aus, also etwa "2 km Warmlaufen, 6 km Intervall in pace a, 1000 meter Erholung, 5 km in pace b, 800 Meter Erholung, 4 km in pace c...", hat das Polars Vantage-Reihe jetzt drauf oder nicht?

SurferDeLuxe
08.11.2018, 08:34
Nein, geht nicht. Aktuell:

Aufwärmen
Intervall/ Pause (Anzahl variabel, Dauer/Länge) Alarm Herzfrequenz oder Pace
Cooldown

Renn-Laus
08.11.2018, 08:59
Funktionieren die Zusatzfeatures wie Recovery Pro eigentlich auch mit dem H7, oder braucht man dazu zwingend einen H10?

SurferDeLuxe
08.11.2018, 09:29
Mit den Modellen H6 und H7 funktioniert es, Quelle BDA.

Rango
08.11.2018, 11:35
Wie ist bei Euch die Akkulaufzeit? Habe meine V am Sonntag geladen, ca. 6h Gps- Training und 24/7 Herzfrequenz-Tracking angehabt. Akku ist jetzt nur noch ca. 20%. Erscheint mir Recht Entladefreudig zu sein.😫

Noizy75
08.11.2018, 11:49
Akku ist bei mir gut. Nach 30 Minuten gps Training nur 3 % weg. Ich trainiere aber auch eher kürzere Strecken also Akku ist für mich nicht so wichtig. Pulsmessung habe ich ausgeschaltet, denke das frisst einiges an Batterie.

Rango
08.11.2018, 11:53
Wo kann man die Prozent vom Akkustatus ablesen?

Noizy75
08.11.2018, 11:57
Ich glaube nur beim Aufladen.

iSebbi
08.11.2018, 13:22
Mal noch ne praktische Frage zur Vantage, zielt aber eher auf PolarFlow ab:
Von meiner RCX5 war ich es gewohnt mehrere Lauftrainings zu erstellen. Eines war dann z.B. Intervall, dann lange Läufe, Tempoläufe, etc...
Bei der Vantage kann ich "Laufen" nur einmal unter diesen ganzen 130 Sportprofilen auswählen. Ich würde aber wenigstens da noch Unterkategorien erstellen wollen, und nicht alle meine unterschiedlichen Einheiten nur unter "Laufen" abspeichern. Geht das?

Renn-Laus
08.11.2018, 13:36
Du kannst geplante Läufe in den Kalender oder bei den Favouriten eintragen und auf die Uhr synchronisieren. Dann kannst Du sie auswählen und hast beispielweise ein Intervall-Pofil, dass Du abarbeiten kannst. So ist es zumindestens bei der V800 und ich denke bei der neuen Uhr nicht anders.

Rango
08.11.2018, 14:13
Ja so ist es. Ich habe mir einen Trainingsplan von Polar über die Floe- App installiert, und Spüle diesen mit der V einfach ab. Da sind auch Intervalle dabei.

Noizy75
08.11.2018, 14:30
Die Polar Flow Plattform gefaellt mir sehr gut. Farblich als auch inhaltlich. Sehr uebersichtlich und klar strukturiert, das Feedback nach den einzelnen Einheiten ist auch gut geloest. Hier kann Polar also einen Pluspunkt meiner Meinung nach einstreichen.

@divy2: ja, die Ambits sind was ganz feines. Bin jahrelang die Ambit 1 gelaufen, 99.9 % der Wettkaempfe sind fast unglaublich auf den Meter genau gemessen worden. In 5 Jahren gab es vielleicht 2 Aussetzer. Leider sind die Uhren fuer mich recht schwer, wieso ich halt irgendwie immer mal wieder etwas Neues teste....ich habe den neueren Brustgurt von Suunto, Movesense. Er ist deutlich kleiner und leichter als die von anderen Marken. Deshalb modern, weil der alte Suunto Gurt deutlich schwerer war. Ich muss mich erst mal richtig mit der Vantage auseinandersetzen fuer mehr Infos, spaeter laufe ich nochmal, werde die Uhr sehr eng anlegen.

Rango
08.11.2018, 17:04
Ich hatte auch ne Weile lang eine Suunto (Spartan Sport WHR), sowie die Fenix 5 Plus. Die Vantage hat sicherlich nicht so viele "Spielereien" wie die anderen Uhren, ist aber super angenehm für meine doch Recht schmalen Handgelenke zu tragen.

Rango
08.11.2018, 17:06
Die GPS- Genauigkeit finde ich ganz okay. Abweichungen hat jeder Hersteller mehr oder weniger.

SurferDeLuxe
08.11.2018, 19:59
Firmware 1.2.3 ist verfügbar. Changelog noch nichts gefunden. Update per Smartphone ohne Probleme. Leuchtet bei euch in der Mitte vom optischen Sensor nur ein Licht?

madokweloi
08.11.2018, 20:52
Firmware 1.2.3 ist verfügbar. Changelog noch nichts gefunden. Update per Smartphone ohne Probleme. Leuchtet bei euch in der Mitte vom optischen Sensor nur ein Licht?

Ja, nur ein grünes. Andere Veränderungen habe ich keine festgestellt.

Was mir nicht klar ist, ist wie ich Trainings auf der Uhr abspielen kann. Ich habe in Polar Flow eins erstellt und als Favorit gekennzeichnet. Bei der V800 fand man das Training dann im Favoriten-Menü. Auf der Vantage V fehlt dieser Menüpunkt. In Polar Flow wird angezeigt, dass es mit der Uhr synchronisiert wird. Wie macht Ihr das?

SurferDeLuxe
08.11.2018, 21:12
Öffne den Vorstartmodus, indem du in der Uhrzeitanzeige die OK-Taste gedrückt hältst.
2. Du wirst aufgefordert, ein Trainingsziel zu starten, das du für den Tag geplant hast.
3. Drücken die OK-Taste, um die Zielinformationen anzuzeigen.
4. Drücke die OK-Taste, um in den Vorstartmodus zurückzukehren, und wähle das Sportprofil, das
du verwenden möchtest.
5. Sobald die Uhr alle Signale gefunden hat, drücke die OK-Taste. Aufzeichnung wurde gestartet
wird angezeigt, und du kannst mit dem Training beginnen.

Schon probiert?

planar
08.11.2018, 21:54
So nun war heute Intervall dran.
Wieder mit beiden Uhren los den H10 mit der V800 gekoppelt. Die V doch recht eng angelegt.

Bei beiden Sportprofil Laufen ausgewählt und beide hatten innerhalb von Sekunden das GPS Signal gefunden.
Beim Loslaufen zeigte die V diesmal sofort die Geschwindigkeit an, aber sie zählte keine Meter, das sollte auch noch ca. 1.5km so bleiben dann fing sie an. Das kuriose daran ist das die Geschwindigkeit richtig erfasst wurde und fast identisch mit der V800 war.
Es waren 10 Grad, bestes Laufwetter die Strecke war für das GPS optimal, da frei.
Ich lief 4x1000m mit je 1000m TP. Der letzte km All Out bis zur K Grenze, ja was tut man nicht alles bloß um eine Uhr zu testen.
Die Auswertung ergab bei der HF für jeden km eine Abweichung von 1-3S/min zur V800, das überraschte mich dann doch, ich hatte mehr Abweichung erwartet. Im Anhang eine Grafik mit dem Kurvenverlauf der HF und des Tempos zwischen beiden Uhren.
Nach dem Lauf wurde die Uhr zurückgesetzt beim darauffolgenden Test wurden dann auch die Meter gezählt.

68849

NME
08.11.2018, 22:10
Wenn die Uhr so unzuverlässig ist, dass unregelmäßig die ersten km fehlen, würde ich die zurückschicken.

Und die Kurven sehen auch nur mit zugedrückten Augen ähnlich aus.

planar
08.11.2018, 22:18
Ja für das zurückschicken habe ich noch Zeit.

Ich hatte ja auch nicht geschrieben, das die Kurven gleich sind, nur die Durchschnitttswerte sind fast gleich.

madokweloi
08.11.2018, 23:50
Öffne den Vorstartmodus, indem du in der Uhrzeitanzeige die OK-Taste gedrückt hältst.
2. Du wirst aufgefordert, ein Trainingsziel zu starten, das du für den Tag geplant hast.
3. Drücken die OK-Taste, um die Zielinformationen anzuzeigen.
4. Drücke die OK-Taste, um in den Vorstartmodus zurückzukehren, und wähle das Sportprofil, das
du verwenden möchtest.
5. Sobald die Uhr alle Signale gefunden hat, drücke die OK-Taste. Aufzeichnung wurde gestartet
wird angezeigt, und du kannst mit dem Training beginnen.

Schon probiert?

Besten Dank, werde ich ausprobieren.

Dirk_H
09.11.2018, 00:18
Die HF und Pace Kurven sehen irgendwie nicht nach einem Intervalltraining aus. Ist das nur ein Ausschnitt? Der gesamte Verlauf wäre mal interessant.

Noizy75
09.11.2018, 00:55
Der zweite Lauf war noch ernüchternder als der Erste.
Suunto Ambit 3 Run: 7.0km , 171 avg, 177 max (Brustgurt)
Polar Vantage M: 6.83km 164 avg, 176 max
Die Pulsmessung am Handgelenk funktionierte auf den ersten 4km erstaunlich gut, hatte sie diesmal sehr eng getragen, bis auf wenige Schläge stimmte es mit dem Brustgurt überein. Die letzten 3km war es dann wieder total abenteuerlich, während auf dem Brustgurt alles konstant war. Der Maximalpuls war wieder sehr überzeugend bei der Vantage. Das GPS war abenteuerlich. Ich bin konstant gelaufen, was auf der Ambit auch zu sehen war mit maximal 5 Sekunden Unterschied pro km, die Vantage hat dann hier mal 15 Sekunden mehr angezeigt, da mal 12...wieder gute Bedingungen für GPS, die gleiche Runde wie gestern. So hat die Vantage den Lauf insgesamt mit 9 Sekunden mehr pro km / min gewertet. Das geht für mich gar nicht, 170m Unterschied auf 7km ist definitiv eine Nummer.

Old but Gold. Ich bleibe bei der Ambit. Ich muss wohl noch länger auf eine modernere Uhr warten, die ordentliches GPS hat. Ich verstehe nur nicht, wieso Polar nicht einfach das GPS der V800, welches als sehr akkurat gilt, definitiv auf Augenhöhe mit den Ambits, nicht in den Vantages verbaut hat? Ich meine ernsthaft, die müssen doch Testläufer haben, die merken: ok, HF ist nicht so genau wie mit Gurt und GPS ist auch nicht der Wahnsinn. "Alles klar wir werfen das Ding auf den Markt".

planar
09.11.2018, 05:22
Die HF und Pace Kurven sehen irgendwie nicht nach einem Intervalltraining aus. Ist das nur ein Ausschnitt? Der gesamte Verlauf wäre mal interessant.

Ja ist nur ein km vom Intervall.

SurferDeLuxe
09.11.2018, 07:13
@ Noizy: Das Problem ist, dass die Hersteller denken sie müssten Uhren mit 40 und mehr Stunden Laufzeit anbieten. Dadurch wird der GPS Chip der Polar V800 rausfallen, da ich vermute das dieser ein Akkufresser ist.

Einheit auf dem Laufband gestern war ok. Pulsmessung plausibel, hier und da mal 2 Schläge Unterschied. Aber was mich verwundert hat, mit der V800 war ich immer 25sekunden/km zu langsam. Mit der V nur noch 12sekunden/km. Beide Uhren wurden mit einem Stryd verwendet, Laufband mit Benutzer „vermessen“.
Running Index angezeigt. Schön wäre die nachträgliche Eingabe der Steigung oder Höhenmeter.

horatio_h
09.11.2018, 07:14
Die Pulsmessung am Handgelenk scheint mir immer noch nicht ausreichend erprobt. Auch bei Suuntos S9 gibt es Tester mit tollen und andere mit katastrophalen ergebnissen. Wem diese Daten wichtig sind, der wird um den Brustgurt weiter nicht herumkommen. Dass Du Suuntos Brustgurt als modern beschreibst, wundert mich aber. Da gibt es deutlich bessere, insbesondere von Polar. Wenn Dir Deiner keine Probleme bereitet, hast Du Glück.



Wichtig ist die Position am Handgelenk hinter dem Gelenk und wie stark sie angezogen ist. Habe die neue Vantage V zu Beginn Nahe beim Knochen getragen weil ich das auch mit gewöhnlichen Uhren so machen. Der Puls war dann immer rund 12-15% zu hoch. Damit natürlich auch der angezeigte Kalorienverbrauch.

Seit ein paar Tagen trage ich die Vantage rund 1cm hinter dem Knochen und enger. Der Puls stimmt nun mit kleinsten Abweichungen exakt überein mit einem H10 Brustgurt und OH1 Armgurt.

Dirk_H
09.11.2018, 08:13
Dann sollen die Hersteller -und damit meine ich natürlich nicht nur Polar- doch so ehrlich sein und es Unterarmpulsmessung nenne.
https://www.wissen-digital.de/Elle_(Anatomie)#/media/File:Med_kn_unteram_v_2.jpg

Vermutlich ist es eine Gewohnheitsfrage, aber trage meine Uhr ungern so weit am Unterarm. Wobei testweises tragen am Unterarm beim Garmin FR935 auch nicht der Durchbruch war.

Mich würde daher wirklich mal ein Intervalltraining eines Polar Vantage Besitzers interessieren. Also wenn jemand eines hat, dann wäre es super mal einen Graph zu sehen.
Das oben können irgendwie keine 4x1000m mit 1000m Trabpause sein.

Albatros
09.11.2018, 08:19
Das oben können irgendwie keine 4x1000m mit 1000m Trabpause sein.
...

Ja ist nur ein km vom Intervall.

horatio_h
09.11.2018, 08:22
Vermutlich ist es eine Gewohnheitsfrage, aber trage meine Uhr ungern so weit am Unterarm. Wobei testweises tragen am Unterarm beim Garmin FR935 auch nicht der Durchbruch war.



Das Gefühl ist für mich auch sehr ungewohnt. Und auch optisch ein wenig gewöhnungsbedürftig. Ich trage die Uhr mit Hemd und Anzug und sie ist ein Hingucker. Aber so weit hinten etwas speziell. Dafür stimmen nun die Werte :-)

NME
09.11.2018, 08:59
Ich hatte ja auch nicht geschrieben, das die Kurven gleich sind, nur die Durchschnitttswerte sind fast gleich.

Durchschnittswerte wären mir persönlich deutlich zu wenig. Ist wie bei dem berühmten Beispiel mit dem Bus, in den ein Millardär einsteigt. Durchschnittlich sind dann die Mitfahrer Millionäre ;-).

Cyberbob13
09.11.2018, 09:38
Beide Uhren wurden mit einem Stryd verwendet, Laufband mit Benutzer „vermessen“.
Running Index angezeigt. Schön wäre die nachträgliche Eingabe der Steigung oder Höhenmeter.

Echt interessant ... Habe gestern auch eine Laufband Einheit mit Stryd runtergespult und hatte keinen Running Index angezeigt. Andere haben auch bestätigt, dass es geht, nur bei mir wohl nicht. Outdoor klappt es mittlerweile verlässlich.

Hmmm.

SurferDeLuxe
09.11.2018, 09:52
@Cyberbob: Hatte bis jetzt einen Outdoorrun, aber aktuell bekommt die Uhr nur die Watt und Schrittfrequenz vom Stryd, bei Verwendung von GPS? Gefühlt wäre ich noch bei Pace und Distanz, also das diese vom Stryd kommen.
Aussage von Polar ist aber: bei GPS nur Watt

Cyberbob13
09.11.2018, 10:51
Das glaube ich auch. Pace und Distanz vom GPS, bei Cadence glaube ich aber auch vom Stryd (ohne Stryd hat man RPMs und mit Stryd die eingestellten SPM.

planar
09.11.2018, 11:07
Hier nochmal ein km aus dem Intervall von gestern von der Vantage

68852

NME
09.11.2018, 11:12
Ohne Skala kann man wenig zu dem Diagramm sagen.

Bist Du nach schnellem Start eingebrochen und hast dann wieder nachgelegt? Würde aber wiederum nicht zum HF-Verlauf passen.

ruca
09.11.2018, 11:45
Ich finde die Watt-werte passen teilweise überhaupt nicht zur Pacekurve in Kombination mit dem Gefälle.

Gut zu erkennen in diesem Abschnitt:
68854

-Pace sinkt kontinuierlich
-Höhe ist gleichbleibend bis leicht sinkend
-Wattleistung steigt deutlich an. Woher soll das kommen? Wind kann Polar ja auch nicht messen, veränderte Bodenverhältnisse wenn das über den Arm gemessen wird ja auch nicht...

NME
09.11.2018, 11:52
HF ist ab ~26:00 auch verdächtig flach.

planar
09.11.2018, 12:29
Ich poste heute Abend den km von der v800 dann kann man vergleichen.

BenAusBonn
09.11.2018, 12:30
Ich finde insbesondere den Abfall der HF kurz nach Minute 25 seltsam. Bei Intervallen schaltet man ja normalerweise nicht deutlich zurück, oder? Bei Deinen ersten Abbildungen war zu sehen, dass die HF bei einem ähnlichen Fall gemäß V800 nicht abfällt.

maximus1965
09.11.2018, 13:11
Hallo,
Ich habe vor ca. 6 Jahren regelmäßig zu Laufen begonnen und auch schon ein paar Halbmarathons absolviert.

Ich hatte die Polar M400, die M200 und auch eine zeitlang die M430.

Ich hab meine Vantage V gestern gekauft und was ich hier im Forum gelesen habe, hat mich schon ein bischen verunsichert.
Im besonderen was das GPS betrifft.
Bin noch nicht zu testen gekommen, nur ein kleiner Spaziergang heute in der Mittagspause "Walking" mit eingeschaltetem GPS.
GPS wurde nach geschätzten 20sec gefunden.
Ich füge mal ein Bild der Aufzeichnung ein:


68856
Rot ist unverkennbar die Vantage, schwarz bin ich tatsächlich gegangen.
Es ist halt mitten in der Stadt, und die Häuser relativ hoch, aber die Abweichungen sind schon enorm für mein Gefühl,
oder liegt das tatsächlich noch im Rahmen, weil es ja Stadt ist ?

JoelH
09.11.2018, 13:23
Stadt finde ich immer sehr kritisch. Hier mal ein Beispiel, 5km Rennen über fünf mal 1km Runden.

Zu sehen sind 9 Läufer.

2x Forerunner 735XT
2x IPhone App
1x M430
1x Forerunner 920XT
1x V800
1 x Vivosmart HR+
1 x Forerunner 235

und man sieht ....

68857

GPS in der Stadt mit höheren Bauten ist Mist.

maximus1965
09.11.2018, 13:26
Danke, ich verstehe was du meinst :)
Schon arg, scheint also normal zu sein

Übrigens tut mir leid ich muss noch lernen, wie man Grafiken einfügt :) (Edit: jetzt hats funktioniert)

NME
09.11.2018, 13:37
oder liegt das tatsächlich noch im Rahmen, weil es ja Stadt ist ?

Solange die Distanz noch halbwegs hinkommt, vielleicht gerade so erträglich. Ich finde den Track allerdings äußerst grottig.

Dirk_H
09.11.2018, 15:21
Von so einem kurzen Spaziergang um den Block würde ich mich gerade nicht verunsichern lassen. Zumindest kann ich sagen, dass der FR935 da ebenfalls einiges an Mist erzeugt....auch ausserhalb der Stadt (FR935, Weg in grün ja angezeigt):
68859
Oder man siehe den Lauf von JoelH.

Am Ende wird man über eine Reihe normaler Läufe sehen müssen wie sich das GPS der neuen Polars so schlägt.

Aber genau dieser Mist mit GPS im allgemeinen macht eine vernünftige Einbindung des Stryd mit Kalibrierungsfaktor und Pace/Distanz für mich so wichtig. Nen GPS Track wo ich war hätte ich trotzdem gern. Wird Polar aber sicher mit etwas Zeit hinbekommen. Einfach mal 3-6 Monate warten.

SurferDeLuxe
09.11.2018, 16:16
Zumindest besteht die Möglichkeit, wie bei der V800 trotz deaktiviertem GPS die Höhenmeter aufzuzeichnen. GPS AUS - Höhenmessung - AN

maximus1965
09.11.2018, 18:38
Ich möchte euch nicht mit Bildern langweilen, aber ich möchte euch noch ganz gerne das
Ergebnis von meinen heutigen Lauf am Laufband zeigen.
Die ersten paar Minuten mit 10 km/h, dann bis ca. zur 10.Minute mit 12 km/h
und dann stetig und völlig gleichbleibend mit 10 km/h.

Ich nehme an die Zacken entstehen dadurch, dass die Tabelle ziemlich kleine Einheiten hat
dh. 1 oder 2 Schläge Schwankung sind schon ein Zacken.

Ich hab auch einen Brustgurt mit dem Laufband verbunden und soweit ich das während dem Lauf
gesehen habe, hat der Puls fast immer übereingestimmt.
Nur am Anfang war die Messung der Vantage ziemlich träge, dann nach ein paar Minuten wars ok.

Was ich nicht ganz verstehe sind die Zacken beim Tempo. Ich denke so etwas sollte es bei einem so
derart gleichmäßigen Lauf eigentlich nicht sein.

Was haltet ihr davon ?

SurferDeLuxe
09.11.2018, 19:08
Wenn du ohne zusätzlichen Sensor am Fuß läufst, Stryd oder ähnliches, ist dies normal. Da die Geschwindigkeit vom "Handgelenk" kommt.

Gestern Rekom Lauf mit Stryd und HF Messung von der V.

maximus1965
09.11.2018, 19:10
Ok ich verstehe, danke

Maratonni
09.11.2018, 20:08
Hier mal zwei Grafiken von einem Intervall 10x1min /1:30 pause.68870

68871

Maratonni
09.11.2018, 20:11
Hier noch der Vergleich Tempo und Leistung
68872

maximus1965
09.11.2018, 20:27
Hier mal zwei Grafiken von einem Intervall 10x1min /1:30 pause.68870

68871

Schaut das nicht eh sehr gut aus ?
Das heißt, dass der Herzfrequenz-Sensor schnell reagiert, wenn er das Intervall so gut mitmacht.

NME
09.11.2018, 22:39
Die Minutenintervalle sehen super aus. Respekt.

BenAusBonn
09.11.2018, 23:19
Gestern Rekom Lauf mit Stryd und HF Messung von der V.


Auf der vorigen Seite stand, dass laut Polar bei eingeschaltetem GPS vom Stryd nur die Leistungsangabe kommt und nicht auch die Distanz- und Pace-Angaben. Daher die Frage: Bist Du ohne GPS gelaufen?

SurferDeLuxe
10.11.2018, 07:23
Ja

Rango
10.11.2018, 09:53
Ich kann kein Update wie Du beschrieben hast finden?

SurferDeLuxe
10.11.2018, 10:02
Hm, weder über die App noch über Polarflow Software?

Phasen lassen sich individueller gestalten als die ganze Zeit vermutet, als Beispiel (jedoch aktuell nur mit Zonenfestlegung für Herzfrequenz):

JoelH
10.11.2018, 11:14
(jedoch aktuell nur mit Zonenfestlegung für Herzfrequenz):
Man kann keine Tempozonen einstellen? Das ist aber ein Rückschritt gegenüber der M430 z.B., das verwundert mich etwas.

SurferDeLuxe
10.11.2018, 14:06
Anbei zwei Läufe mit Stryd und Pulsgurt, V800 gelaufen am 27.10 und mit der V heute.

V800
https://flow.polar.com/training/analysis/2933554500

V
https://flow.polar.com/training/analysis/2972830975

100m Differenz.

@JoelH: ok, muss ich dann doch nochmal schauen

Maratonni
10.11.2018, 15:07
Bist Du mit der V ebenfalls mit Brustgurt oder Handgelenkmessung gelaufen?

SurferDeLuxe
10.11.2018, 17:07
Brustgurt und Stryd, ja.

divy2
10.11.2018, 19:15
Nein, geht nicht. Aktuell:

Aufwärmen
Intervall/ Pause (Anzahl variabel, Dauer/Länge) Alarm Herzfrequenz oder Pace
Cooldown

Oh Gott, wie kann man so was auf den Markt bringen, Sunntos 9 kann es auch nicht, die drei Jahre alte Ambit3-Reihe dafür schon! Trainieren die Leute heutzutage keine komplexen Intervalle mehr? So kompliziert kann es doch nicht sein, diese Funktion zu programmieren.

Cyberbob13
10.11.2018, 19:19
Oh Gott, wie kann man so was auf den Markt bringen, Sunntos 9 kann es auch nicht, die drei Jahre alte Ambit3-Reihe dafür schon! Trainieren die Leute heutzutage keine komplexen Intervalle mehr? So kompliziert kann es doch nicht sein, diese Funktion zu programmieren.

Funktioniert ja eh alles. Mussan halt entsprechend vorgeben. Warum soll das nicht gehen? Wenn nicht anders machbar, dann definiert man halt jeden Schritt einzeln in Polar Flow. Ist bei Garmin Connect nicht anders ...

SurferDeLuxe
10.11.2018, 19:21
Meine Aussage habe ich zudem revidiert, siehe Post #291.

Noizy75
10.11.2018, 20:35
Heute hat die Polar Vantage M für einen Paukenschlag gesorgt:

Vantage M: 8.23km, HF avg 169, HF max 177 (Handgelenk)
Ambit 3 Run: 8.20km, HF avg 170, HF max 177 (Brustgurt)

Sehr beeindruckend war vorallem wie präzise der Puls am Handgelenk erkannt worden ist. Ich habe die Uhr genau so getragen wie beim letzten Mal. Das GPS wurde sehr exakt erfasst. Ich bin auf einer Campus Runde gelaufen mit Bäumen, Gebäuden und Ecken aber auch mit viel freiem Himmel. Alles dabei aber definitiv komplexer für eine Uhr als die einfach Wendepunkthausrunde. Die Suunto hat zwei Mal eine Kurve böse geschnitten, dadurch waren zwei KM langsamer als mein eigentliches Tempo. Ich war konstant unterwegs, dies hat die M heute richtig erkannt. Die ersten 3 KM war die Suunto 20 sek schneller, so ist am Ende ein sehr ähnliches Ergebnis herausgekommen.

Ich hoffe, dass das kein positiver Ausreißer der Vantage war, wäre es immer so, wäre ich absolut zufrieden. Die HF hat mich sehr beeindruckt, es gab diesmal kaum spontane Einbrüche. Das Display mit den 4 Datenfeldern und dem HF Zonen Pointer gefällt mir wirklich gut, vorallem, da man auch erkennt, ob man sich in der entsprechenden Zone am oberen oder unteren Ende befindet.

Es bleibt spannend:hallo:

PS.: Das Koppeln der Uhr mit der Flow App funktioniert leider nach wie vor nicht. Ich muss die Uhr immer mit dem PC verbinden, hat jemand einen Tipp?

Running-Gag
10.11.2018, 20:57
PS.: Das Koppeln der Uhr mit der Flow App funktioniert leider nach wie vor nicht. Ich muss die Uhr immer mit dem PC verbinden, hat jemand einen Tipp?

Tipp habe ich
Ich hab die m400 und da funktioniert es auch nicht mehr. Ich synchronisiere und die app erkennt das aber sie erkennt nicht die trianingseinheit... Habe mal gelesen, man solle sie Uhr zurück setzen. Aber dafür habe ich keine Lust... Ob das bei der vantage auch was bringt weiß ich nicht

Dirk_H
10.11.2018, 21:13
Also die Abbildung in Post 289 sieht wie eine normale Intervallfunktion aus. Wieso hieß es die Uhr könnte es nicht? Verpaßt man bei dem Bild was?

Cyberbob13
10.11.2018, 21:18
Also die Abbildung in Post 289 sieht wie eine normale Intervallfunktion aus. Wieso hieß es die Uhr könnte es nicht? Verpaßt man bei dem Bild was?
Die Möglichkeit zur Programmierung von Intervalltrainings ist natürlich gegeben. Was noch fehlt, sind sicher Power-basierte Intensitätsvorgaben.