PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lesertest MaxFred Multifunktions-Accessoires aus Bambusfaser



franzizili
19.10.2018, 14:35
Hallo zusammen!

Gerade eben kam mein Päckchen mit den Produkten von MaxFred an.
In dem Päckchen enthalten waren:
- Multifunktionstuch Bambus
- Funktionsmütze Bambus
- Funktionsstirnband Bambus
- Funktionsstirnband Bambus Light (blau)

Das Besondere an den Produkten ist laut beiliegender Beschreibung der Materialmix mit dem Hauptbestandteil Bambusfasern (88% Bambus Viskose, 9,7% Nylon, 2,3% Elasthan). Somit sollen die Produkte atmungsaktiv, elastisch, nachhaltig, formstabil, ultraweich sein und eine geringe Geruchsaufnahme besitzen.

All das werde ich in den nächsten Wochen ausgiebig testen, darauf freue ich mich schon sehr :)

Was man jetzt schon sagen kann: das Material fühlt sich super an! Es ist tatsächlich total weich und sehr elastisch. Ein erster Tragetest im heimischen Wohnzimmer empfand ich somit als sehr angenehm!

Ich bin gespannt wie sich die Produkte dann beim Laufen bei verschiedenen Temperaturen machen und wie sich das Material nach mehreren Schwitz- und Waschgängen verhält!

melkia
20.10.2018, 15:35
Einen schönen Samstagnachmittag!

Auch ich darf das Set von MaxFred testen und bin ebenfalls vom ersten Eindruck begeistert. Alles passt und sitzt gut, natürlich wird der Test auf Herz und Nieren erst bei einem längeren Lauf entscheidend sein. Gestern habe ich das dickere Stirnband und das Multifunktionstuch bereits bei einem lockeren Spaziergang getestet. Nach dem nächsten Lauf berichte ich mehr.

Viele Grüße aus Dortmund,
Andrea

franzizili
20.10.2018, 16:15
Der erste Lauf:

Heute früh konnte ich das Sirnband und das Multifunktionstuch das erst Mal in Aktion testen. Das Wetter war leicht bewölkt und trocken, aber mit 6 Grad auch noch recht frisch. Ich hatte mich für das normale Stirnband und das Tuch als Halstuch entschieden. Das Halstuch saß genau wie eines einer anderen bekannten Marke sehr gut. Ein Stirnband beim Laufen war für mich heute Premiere. Und ich fand es wirklich toll! Es sitzt wie angegossen und verrutschte nicht ein einziges Mal. Es hat sich auch bei ausgiebiger Bewegung immer super angefühlt. Der Kopf bleibt definitiv warm! Für die Temperaturen ist das normale Stirnband für mich sogar zu warm, da werde ich mich beim nächsten Mal für das blaue Light Stirnband entscheiden. Laut Hersteller ist dieses für „wärmere Temperaturen“ geeignet. Das probiere ich noch aus...dennoch bin ich auch von dem normalen Stirnband und dem Tuch begeistert. Es war nicht durchgeschwitzt und fühlte sich auch nach einer Stunde Lauftraining noch ganz trocken an. Ich freu mich schon auf weitere Läufe und auch auf kältere Temperaturen!

OstfrieseInFran
20.10.2018, 19:22
Hallo, auch ich kann die bisherigen Äußerungen zumindest teilweise bestätigen. Die Teile fühlen sich leicht an, der Stoff ist angenehm weich und die Teile sind sehr angenehm zu tragen.

Ich konnte sie aufgrund einer akuten Mittelohrentzündung noch nicht im Sport-Einsatz testen, aber im Alltag sind zumindest die Mütze und das blaue Stirnband sehr angenehm zu tagen - für das Multifunktionstuch war es mir bislang noch zu warm.

Was bei der Mütze aber positiv auffällt, ist, das sie bis über die Ohren geht, was ja keine Selbstverständlichkeit ist.

OstfrieseInFran
21.10.2018, 13:13
Sonntagsspaziergang:

Den heutigen Sonntagsspaziergang habe ich Mal für einen ersten ausgiebigen der Mütze genutzt.

Die Strecke hatte einige "nette" Anstiege, die einen ganz ordentlich ins Schwitzen gebracht haben, wenn man zusätzlich ca 30 Kilo (Sohn im Buggy) vor sich her schiebt.

Trotzdem hatte ich aber nie das Gefühl, das auf meinem Kopf gleich "Land unter" ist, oder das sich die Hitze staut. Und trotz des relativ dünnen Stoffes hat die Mütze die ganze Zeit schön warm gehalten und ist auch nicht verrutscht.

6861168612

melkia
21.10.2018, 17:42
Erster Laufeinsatz:

Heutiger Lauf mit 14 km bei sonnigen 6 Grad, dabei wieder das Multifunktionstuch und das dickere Stirnband. Die Ohren blieben warm, da das Stirnband die ganze Zeit fest an seinem Platz blieb und nicht verrutschte. Das Multifunktionstuch gab gerade soviel Wärme ab, dass es für die heutigen Temperaturen optimal war, für Minus-Grade würde ich vielleicht wieder auf meine Fleece-Variante zurückgreifen. Darunter staut sich allerdings die Wärme und die Feuchtigkeit wird unangenehm vom Stoff aufgesogen. Dies passierte heute weder beim Stirnband noch beim Multifunktionstuch. Insofern habe ich sie nach dem Lauf nur kurz zum Lüften auf die Leine gehängt und sie sind wieder einsatzbereit.

fischlesflo
21.10.2018, 19:57
Hallo allerseits,

ich gehöre ebenfalls zu den Testern der MaxFred-Produkte. Ich habe das Päckchen am Freitag erhalten und voller Freude geöffnet.
Ich habe das Multifunktionstuch, die Mütze und das Funktionsstirnband in schwarz erhalten und das leichte Funktionsstirnband in grau. Alles zusammen wird haptisch recht hochwertig. Beim ersten Tragen zu Hause hat mich aber insbesondere das Multifunktionstuch mit einer recht engen und dafür sehr langen Machart etwas überrascht. Negativ ist bei mir aufgeschlagen, dass das leichte Stirnband in grau bereits beim Auspacken einen Cut am Rand hatte. Mal sehen, wie sich das Strickmaterial mit dem Schaden beim Laufen bewährt.

Heute war der dann da, der erste Lauf. 15 Grad, wolkenloser Himmel mit Sonne pur und leichter bis mäßiger Wind. Ich habe mich für das Multifunktionstuch als Schal entschieden, da ich auch bei höheren Temperaturen bei Zugluft im Nacken schnell Schmerzen in Schulter und Oberarm bekomme. Dazu wegen der warmen Temperaturen nur das leichte Stirnband.

Obwohl ich zu Beginn Bedenken hatte, bei dem Wetter mit dickem Schlauchschal und Stirnband zu laufen, war ich sehr positiv überrascht. Beide Teile waren nach wenigen Minuten praktisch nicht mehr zu spüren. Vor allem der Schal bot Schutz vor Wind, ohne dass man darunter zu stark schwitzt. Beim Stirnband dagegen hatte ich trotz der leichten Ausführung eher den Eindruck, dass ich bei Sonne darunter langsam gegrillt werde. Nach rund zwei Stunden verschwand die Sonne etwas, so dass ich öfter mit schattigen und windigen Abschnitten zu tun hatte. Hier schlug sich das Multifunktionstuch als Schal getragen immer noch recht tapfer. Nur an den Rändern hatte ich etwas den Eindruck, dass die Feuchtigkeit des Tuchs mit dem Wind zu einer unangenehmen Kühle führte. Beim Stirnband dagegen hatte ich ein Wechselbad der Eindrücke. In der Sonne mäßig bis unangenehm warm, im Wind dagegen ein Gefühl wie die Ohren in einem Eimer Eiswasser. Das Stirnband war extrem feucht und konnte den Schweiß auch nicht nach außen abgeben. Schutz vor Wind war praktisch nicht vorhanden.
Nach insgesamt drei Stunden verwende ich das Multifunktionstuch gerne wieder, das leichte Stirnband dagegen hat sich bereits einige Minuspunkte eingefangen. Zudem hatte ich nach dem Abnehmen den Eindruck, dass das leichte Stirnband bereits nach dem ersten dreistündigen Lauf ziemlich aus der Form ist. Ich bin gespannt, wie es nach dem Waschen aussieht.

Für den nächsten Lauf bei kühleren Temperaturen werde ich mir das normale Stirnband in Kombination mit dem Multifunktionstuch vormerken.
Der erste Eindruck ist allerdings, dass die Materialmischung zwar angenehm zu tragen ist, in Sachen Schutz ohne Überhitzung und Feuchtetransport etwas hinter anderen Produkten aus z.B. Merinowolle hinterher hinkt. Aber ich lasse mich bei weiteren Läufen gerne vom Gegenteil überzeugen ;-)

Viele Grüße
Florian

OstfrieseInFran
22.10.2018, 21:16
Da ich mich nach meiner Mittelohrentzündung noch ein wenig mit Laufen zurückhalte, heute ein weiterer Alltagstest: Diesmal war das Stirnband für kältere Tage dran.

Erster Härtetest heute Morgen bei Temperaturen knapp über 0°C die Auto-Scheiben vom Frost befreien: Das Stirnband sitzt angenehm und die Ohren bleiben schön warm.

Zweiter Test heute Mittag: zügiger Spaziergang um eine geflutete, ehemalige Tongrube. Temperatur ca 12°C und leicht böhiger Wind: auch hier bleiben die Ohren schön warm und das Stirnband da, wo es sein soll.

68632 68633

franzizili
23.10.2018, 18:26
Der Herbst ist da...

Heute hatte ich das Multifunktionstuch zu einem ausgiebigen Spaziergang um. Das Wetter ist heute wirklich unangenehm gewesen. 7 Grad, sehr stürmisch und immer wieder Regen. Da tut etwas um den Hals auf jeden Fall gut. Ich persönlich finde Loops da immer etwas unpraktisch, da die doch leider immer recht locker sitzen und somit doch auch immer noch viel vom Hals frei liegt.

Susanne147
23.10.2018, 19:07
Guten Abend,
ich bin ebenfalls als Testerin ausgelost worden und heute kam nun endlich das Testpaket bei mir an. Ich war bis gestern im Urlaub.☺
Ich kann mich euch anschließen, mein erster Eindruck ist sehr positiv. Alles passt prima und der Stoff fühlt sich angenehm weich und leicht an. Bei Mützen habe ich normalerweise oft Probleme, da ich einen großen Kopf habe (Dickkopf, haha) und mir Standard Größen zu klein sind. Diese passt aber gut am Kopf und engt nicht ein. Multifunktionstücher habe ich eine Menge von anderen Herstellern bereits zu Hause, da kann dieses von der Verarbeitung her super mithalten. Besonders gefreut habe ich mich über die beiden Stirnbänder. Ich habe nämlich nur eins aus Fleece für richtig kalte Temperaturen. Bisher bin ich eher selten mit Stirnband gelaufen bzw. habe ein Multifunktionstuch dafür genutzt. Da ich in der kalten Jahreszeit immer mal wieder Probleme mit meinem Stirnhöhlen hatte, will ich mir jetzt angewöhnen mit Stirnband zu laufen. Dafür eignen sich die beiden sicher optimal.
Ich bin schon sehr gespannt wie sich die Produkte im Alltag schlagen werden. ��☺

Viele Grüße, Susanne ��

f.germanson
25.10.2018, 15:13
Hallo zusammen,

ich habe auch das Set von MaxFred für den Lesertest gewonnenund teile mit euch gerne meine ersten Eindrücke und Erfahrungen.

Was mir direkt aufgefallen ist, wie allen anderen auch, war das weiche Material der Bekleidung. Es ist erstaunlich weich und sehr angenehm zu tragen.
Als erstes habe ich das Stirnband light getestet, bei Sonnenscheinund noch recht warmen Temperaturen (ca. 15°C) am Abend, bin ich losgelaufen.Mein erster Eindruck war, dass das Stirnband wirklich sehr "light" ist, angenehmzu tragen, luftig und nicht zu warm. Nach einer Stunde, als es dann dunkelund kälter war, empfand ich das Band, dass mittlerweile nassgeschwitzt war, alszu dünn.
Ich denke für herbstliche Läufe in der Sonne und als Haarbandist es sehr gut geeignet. Für kältere Temperaturen, wie sie langsam kommen,werde ich die Mütze und das andere Stirnband testen.

Das Multifunktionstuch ist ebenfalls sehr angenehm zutragen. Es war am Anfang des Laufs nicht zu warm und war gegen Ende auch nichtzu kalt.
Auch im Fußballtraining, wo man auch mal öfter steht undnicht ständig in Bewegung ist hat es noch ausreichend warm gehalten. Aufgrundder ausreichenden Länge könnte ich es gut über das Kinn oder mal über die Ohren ziehen…..wennder Trainer mal wieder länger braucht, um eine Übung zu erklären. ��
Das Halstuch hatte ich jetzt zweimal im Einsatz und es roch immernochangenehm. Ich bin gespannt, ob die Sachen auch nach der ersten Wäsche dieseangenehme Eigenschaft behalten, wenn der „Neugeruch“ rausgewaschen ist.

Weitere Eindrücke folgen bald, viele Grüße, Florian

fischlesflo
26.10.2018, 11:29
Hallo allerseits,

mittlerweile habe ich einen weiteren Testlauf mit den MaxFred-Produkten hinter mir. Gestern ging es ausgestattet mit dem Multifunktionstuch und der Mütze auf eine kurze und knackige Runde von 12 Kilometern. Bei rund 10 Grad und recht kräftigem und kühlem Wind war das Halstuch genau richtig. Auch dieses Mal hatte ich zunächst wegen dem engen Schnitt ein Gefühl der Beklemmung, das sich aber schnell gelegt hat. Auch die Mütze konnte über den gesamten Lauf hinweg mit einem angenehmen Tragegefühl punkten. Allerdings rutschte sie immer wieder nach oben, so dass der untere Rand der Ohren frei lag und auskühlte. Insgesamt fiel auf, dass sich beide Teile sehr stark mit Schweiß vollsaugten. Auf dem kurzen Lauf war das kein Problem, aber bei längeren Runden befürchte ich eine gewisse Auskühlung durch den nassen Stoff.
Bis zum nächsten Bericht,
Florian

SoSoDef
26.10.2018, 17:24
Hallo zusammen,

auch ich habe das Paket von MaxFred zum testen erhalten.
Mein erster Eindruck war eher zwiegespalten. Die Produkte fühlen sich sehr angenehm, weich und hochwertig an. Allerdings habe ich die Befürchtung, dass sie eher viel Flüssigkeit aufnehmen. Für Alltagskleidung oder zum Wandern mag das nicht so problematisch sein, aber die Kleidung soll ja zum laufen sein.
Als ein Läufer der doch auch mal ordentlich ins schwitzen gerät mache ich mir schon so gedanken, wen sich die Kleidung im Winter vollsaugt und man eher nass als trocken und windgeschützt läuft.
Dies stellt aber bisher nur mein subjektives Gefühl dar, ausprobiert habe ich die Klamotten bisher noch nicht, da es die letzten Tage noch recht warm war. Das werde ich dann aber wohl morgen zum ersten mal machen.

Was den sonstigen ersten Eindruck angeht gefällt mir die eher schlichte Farbe ganz gut. Bin mal gespannt wie sich das mit meinen sonstigen eher knalligen Winterlaufsachen verträgt. ;-)

Bianca2708
26.10.2018, 19:23
Hallo und liebe Grüße aus Hamburg,
gestern kam auch bei mir das Päckchen von MaxFred an. Erstmal wandert alles in die Waschmaschine und am Wochenende wird dann getestet. :) Vor ab sei gesagt, die Sachen fühlen sich schön weich an.
Ich melde mich dann nach einem ersten test wieder.
VG
Bianca

SoSoDef
27.10.2018, 11:17
So heute sollte es zum ersten Testlauf gehen. Samstag Morgen 9 Uhr, 5 Grad Celsius. Da kann man neben der langen Hose schon mal eine Mütze und ein Halstuch rausholen. Beim anziehen der Mütze ist mir dann aber aufgefallen, dass diese an mehreren Stellenn so komische dünnere unebene Stellen aufweist. Haben die anderen Testmützen das auch, oder sind das Produktionsfehler? (siehe Bild)

68688

Angezogen war ich erstmal sehr erfreut, dass die Mütze selbst auf meinem Riesenschädel die Ohren komplett bedeckt. Da hab ich schon ganz andere Mützen erlebt. ;-) Danach ging es raus auf eine entspannte 14km Runde ohne großartiges Tempo. Auf den ersten Kilometern fühlte sich die Kleidung sehr angenehm an. Doch spätestens als dann etwas die Sonne raus kam wurde mir doch ziemlich warm. Zuhause angekommen waren beide Teile komplett durchgeschwitzt und nass. Das ist bei den Funktionsmützen und Tüchern welche ich sonst trage nicht der Fall. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass die Sachen ihren Vorteil haben, wenn es nochmal ein paar Grad kälter wird. Das werden die nächsten Läufe zeigen.

Susanne147
28.10.2018, 20:46
68713
Guten Abend zusammen, hier meine ersten Testerfahrungen von dieser Woche! Getestet habe ich bisher, bis auf das dünne Stirnband, alles. Das Stirnband ist klasse, ich trage es auch gerne im Alltag bei Schmuddelwetter und Wind. Es sitzt perfekt, verrutscht nicht und wärmt angenehm, aber nicht zu extrem. Eventuell wird es bei sehr kalten Temperaturen nicht ausreichen? Das Multifunktionstuch gefällt mir auch gut, es lässt sich gut über den Kopf ziehen und sitzt schön fest am Hals. Beim heutigen Lauf bei 1°C war es genau richtig von der Wärme her. Mal schauen, wie es sich weiterhin anfühlt. Die Mütze hatte ich heute ebenfalls im Einsatz, aber ich fürchte, dass wir keine Freude werden. Ich trage generell nicht so gerne Mützen. Diese sitzt richtig gut am Kopf, ist mir beim Lauf allerdings hochgerutscht, so dass die Ohren nicht mehr abgedeckt waren. Sie hat sich regelrecht hoch gerollt, wodurch ein unangenehmes Gefühl auf der Stirn entstanden ist. Mal sehen wie es die nächsten Läufe sein wird. Viele Grüße, Susanne

SoSoDef
29.10.2018, 10:14
Heute Morgen gegen 8 Uhr der zweite Versuch. Thermometer sagt 3 Grad und keine Sonne in Sicht. Also wieder mit Mütze und Schlauchtuch um den Hals. Beim anziehen der Mütze ist mir aufgefallen, dass es die beiden oben auf dem Bild markierten Stelle nicht die einzigen sind, an der das Material komisch aussieht, ich habe noch zwei weitere entdeckt. Wirft zumindest bei meinem Exemplar soweit erstmal kein so gutes Licht auf das Material bzw die Verarbeitung. Kann aber auch sein, dass ich ein Montagsexemplar erwischt habe, was der Hersteller dann hoffentlich umtauschen würde, wenn man es gekauft hat.
Zum Lauf: Auf den ersten Kilometern war es soweit sehr angenehm. Dann wurde es mir wieder zu warm unter den Klamotten. Zuhause war die Mütze wieder großteils durchgeschwitzt. Das Tuch war diesmal wesentlich trockener. Für Leute wie mich, die nicht umbedingt die allergrößten Frostbeulen sind und eher viel schwitzen scheinen die Sachen wohl eher bei Temperaturen von 0 Grad und drunter interessant zu werden.
Dann werd ich mich die Tage mal am Stirnband versuchen.

OstfrieseInFran
29.10.2018, 22:22
Ich habe am Samstag meinen ersten Testlauf mit dem grauen Stirnband und dem Halstuch nach auskurierter Mittelohrentzündung und einer einwöchigen Sicherheitspause (mal will ja nicht gleich wieder flach liegen :wink:) gemacht.

Strecke: 3,72 Km mit 36 Höhenmeter, 46% der Strecke hügelig.
Wetterbedingungen: 7°C und bewölkt.

Sowohl das Stirnband als auch das Halstuch haben die ganze Zeit schön warm gehalten und auch gegen Ende hat man keine Feuchtigkeit auf der Haut bemerkt. Das Stirnband war zwar spürbar feucht, aber die Stirn fühlte sich die ganze Zeit trocken an und es ist auch kein Schweiss in die Ohren gelangt.

68720

Eifelrunner2.0
29.10.2018, 22:40
Teste die Produkte nun seit 1,5 Wochen und habe in den knapp 70 km sämtliche auf Herz und Nieren geprüft. Bei mir ist die Verarbeitung sehr gut und die Passform absolut genial. Die Artikel halten sehr warm und sind somit ideal für die Wintermonate. Lediglich die starke Feuchtigkeitsaufnahme sehe ich als negativ an, das ist bei Läufen bis 15 km aber nicht dramatisch.

Bibi2711
01.11.2018, 17:09
Hey, auch ich teste nun seit ca. 2 Wochen das Set von MaxFred und bin absolut begeistert. Das Material ist sehr angenehm zu tragen und schön weich. Kratzt und scheuert nicht. Die Stirnbänder lassen sich angenehm tragen und rutschen nicht. Sie saugen den Schweiß gut auf und fühlen sich trotzdem nicht unangenehm an. Ebenso die Mütze. Bei beiden hatte ich weder kalte Ohren noch zog der Wind durch. Der Buff trägt sich gut am Hals. Auch bei den kühlen Temperaturen hat er warm gehalten. Ich teste weiter.

Bianca2708
01.11.2018, 19:26
So, nach zwei Radausfahrten und einen längeren Lauf kann ich nun auch endlich was berichten. :) Die Mütze blieb bislang ungetragen, da es mir noch zu warm war. Das dünne Stirnband hatte ich bei einem 12 km Lauf an. Ich schwitze schnell am Kopf, auch im Winter. Bei knapp zehn Grad war das Stirnband klitschnass, als ich zu Hause ankam. Es war demnach noch zu warm dafür. Es hat sich aber beim Radeln unter dem Helm als sehr nützlich erwiesen. Das Halstuch ist klasse. Schön weich und es liegt vernünftig am Hals an, was ich im Herbst/Winter auch gerne mag. Alle Sachen sind immer noch sehr weich und haben ein tolles Tragegefühl.

OstfrieseInFran
01.11.2018, 22:41
So, heute der zweite Test-Lauf, diesmal nur mit dem Light-Stirnband. Für das Halstuch oder die Mütze war es mir zu warm.

Strecke: 4,13 Km mit 40 Höhenmeter, 36% der Strecke hügelig.
Wetterbedingungen: 13°C und wechselhaft.

Das Stirnband hat während des Laufes die Ohren schön warm und trocken gehalten, war aber am Ende sehr feucht, was bei längeren Strecken und niedrigeren Temperaturen eventuell ein Problem werden könnte.

Gut möglich, dass das Light-Stirnband für Temperaturen < 10°C konzipiert ist, aber da ich gerade erst eine Mittelohrentzündung hinter mir habe, gehe ich lieber auf Nummer sicher und laufe mit Stirnband oder Mütze.

68767

fischlesflo
04.11.2018, 09:46
Hallo,

von mir hier nun der dritte Lauf mit den MaxFred Produkten. Rund 20km bei etwa10 Grad. Ich habe mich wieder für das Multifunktionstuch und zum ersten Mal für das dickere Stirnband entschieden. Das Multifunktionstuch ist nach wie vor angenehm zu tragen und überrascht mit einem nach ersten Beengungsgefühlen uneingeschräkten Komfort. Das Stirnband dagegen ist nicht mein Ding. Es ist extrem warm und rutscht zumindest bei mir städig nach oben, so das die Unterseite der Ohren unangenehm auskühlt. Auch nach dem dritten Lauf habe ich den Eindruck, dass die Bambus-Produkte Feuchtigkeit sehr intensiv aufnehmen, aber nur noch recht eingeschränkt abgeben. Eigentlich bin ich ein Läufer, der recht früh auf Mütze und Halstuch zurück greift, da ich von Zugluft auch bei höheren Temperaturen Schmerzen in den Schultern bekomme. Das Halstuch werde ich auf jeden Fall für Temperaturen unter 10 Grad in Verwendung behalten, für die Mütze müssen es aber schon nahe Null Grad sein. Die Stirnbänder finde ich von der Passform nicht ideal, so dass ich noch sehen muss, ob und bei welchen Läufen ich sie verwende.

Viele Grüße
Florian

Bibi2711
16.11.2018, 11:23
Hallo, nun konnte ich weiter die tollen Accessoires von MaxFred testen. Weiterhin bin ich total begeistert von den Stirnbändern. Ich schwitze schnell und trage u. a. auch eine Brille. Mit den Bändern wird der Schweiß zurück gehalten und auch meine Brille sitzt perfekt. Die Bänder sind angenehm vom Material, thermoregulierend und atmungsaktiv. Sie bleiben auch trotz Feuchtigkeit durch das schwitzen formstabil.
Das Halstuch gefällt mir weniger. Es ist schwer und hängt schlapp am hals, wobei es trotzdem wind-und Kälte undurchlässig ist.
Die Mütze hatte icb nur 1x getragen, da es wettermässig nicht von nöten war. Auch hier kann icb sagen, dass das material angenehm am Kopf zu tragen ist. Sitzt perfekt, rutscht nicht und leiert nicht aus. Engt ebenso nicht ein und hält warm.
Alles in allem bin ich von der Marke begeistert. Es ist angenehm zu Tragen.