PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Läufer für Glücksfragebogen gesucht!



happinessresearchRUB
25.04.2019, 11:42
Liebe Laufsportler,


als Forschergruppe "Happiness Research" der Ruhr-Universität Bochum forschen wir zu Glück und Lebensereignissen und würden euch gerne für eine 20-minütige Online-Fragebogenstudie zu Lebensereignissen begeistern, bei der ihr als Dankeschön die Chance auf einen von zwei Gutscheinen im Wert von 50€ oder einmal 100€ für einen von fünf Anbietern nach Wahl (Amazon, Mediamarkt Decathlon, Saturn, Thalia) habt. Was die Fragebogendaten betrifft, wird strengste Vertraulichkeit gewährleistet, d.h., aus Antworten in den Fragebögen können keine Rückschlüsse auf den Teilnehmer gezogen werden und umgekehrt, da demographische Daten (Alter und Geschlecht) getrennt von den anderen Fragebogendaten erhoben werden. Die Erhebung ist durch unsere Ethikkommission abgesegnet worden und erfüllt alle Kriterien der DSGVO.
Solltet ihr dazu Fragen, Kritik oder Anregungen haben, können ihr uns gerne kontaktieren. Wir freuen uns über jede Form von Feedback!
Ihr könnt uns gerne auch auf https://www.facebook.com/happinessresearchrub und http://www.pml.psy.rub.de besuchen. Per Mail erreicht ihr uns unter happiness-research@ruhr-uni-bochum.de.


Vielen lieben Dank für eure Zeit und sonnige Grüße aus Bochum

JoelH
25.04.2019, 12:04
Und wo ist die Umfrage?

Des Weiteren gibt es ein spezielles Unterforum für solche Anfragen

https://forum.runnersworld.de/forum/forums/139-Meinungsumfragen

bones
25.04.2019, 12:29
https://www.youtube.com/watch?v=kqfYPNgwTw4

vinchris
25.04.2019, 13:08
Und wo ist die Umfrage?
Die findest Du auf deren Facebook-Seite. Und nur in Form einer "tinyurl"-Adresse ...

Rauchzeichen
25.04.2019, 14:00
Die findest Du auf deren Facebook-Seite. Und nur in Form einer "tinyurl"-Adresse ...

... und wenn du dem Link folgst, landest du auf einer Seite, die sagt:
"
Diese Umfrage ist derzeit leider nicht aktiv.

So ein Pech :frown:

dicke_Wade
25.04.2019, 14:23
Schwachsinn, hier groß ne Umfrage anzukündigen und dann nicht den direkten Link zu Posten, sondern mit Umweg über Facebook :klatsch:

JoelH
25.04.2019, 14:47
Studierende sind halt noch nicht schlau, die müssen das erst lernen. Offenbar durch irgendwelche Umfragen. :klatsch::klatsch::teufel:

Spandelles
25.04.2019, 15:05
Ich bin glücklich, weil ich kein Facebook-User bin. Reicht das?

Santander
25.04.2019, 15:59
Was die Fragebogendaten betrifft, wird strengste Vertraulichkeit gewährleistet, d.h., aus Antworten in den Fragebögen können keine Rückschlüsse auf den Teilnehmer gezogen werden und umgekehrt, da demographische Daten (Alter und Geschlecht) getrennt von den anderen Fragebogendaten erhoben werden. Die Erhebung ist durch unsere Ethikkommission abgesegnet worden und erfüllt alle Kriterien der DSGVO.


Diese Sätze haben mich daran erinnert, was böse Menschen alles im Internet mit meinen Daten machen könnten. Das hat mein kleines Glück heute nachmittag jäh zerstört. :frown:

Catch-22
25.04.2019, 19:38
Ostereier suche nach Ostern macht keinen Spaß!

RunSim
26.04.2019, 09:18
Böse Chefs versuchen die Taktik auch immer wieder:
Jetzt machen Sie erstmal dieses eine Projekt, das dauert auch nur eine Stunde. Ihre persönlichen Daten gebe ich auch nicht weiter.
Und vielleicht bekommen Sie dann auch Gehalt...also von euch allen bekommen zwei Leute jeweils ein Gehalt, alle anderen nicht.
Aber hey, das Projekt macht doch voll Spaß und danach seid ihr auf jeden fall HAPPYYYYYYY

happinessresearchRUB
29.04.2019, 09:48
Hallo zusammen, bitte entschuldigt mir diesen Fehler, das nennt man wohl Betriebsblindheit... :D
Der Direktlink ist https://bochumpsych.eu.qualtrics.com/jfe/form/SV_2bhVpVS98Y6HM45?quelle=7
Die Fehlermeldung beim Aufruf des Links konnten wir nicht replizieren, @Rauchzeichen. Möglicherweise wurde genau in diesem Moment ein Feld im Fragebogen angepasst, das tut uns Leid! Über den o.g. Link sollte es auf jeden Fall funktionieren.
@JoelH: Danke für den Hinweis! Scheinbar wurde der Beitrag nun an den richtigen Ort verschoben.

Die Bedenken zum Datenschutz kann ich euch natürlich nur versuchen zu nehmen, zumal es sich im Gegensatz zu klinischen Umfragen um keine sensiblen Daten handelt, aber nicht die Angst. Da ich selbst auch ein vorsichtiger Mensch bin und gerade der Datenschutz mir am Herzen liegt, habe ich die Hinweise zur Anonymität hinzugefügt - natürlich unter dem Risiko, dass darüber diskutiert werden könnte. Dazu sei gesagt, dass wir selbst nicht einmal eine Zuordnung vornehmen können. Alter und Geschlecht müssen wir erheben, um in einem späteren wissenschaftlichen Paper die Stichprobe charakterisieren zu können (Mittelwert und Standardabweichung des Alters, relatives Verhältnis des Geschlechts) und die Ergebnisse der Fragen werden in ihrer Gesamtheit über statistische Verfahren ausgewertet.
Wie gesagt, wer Fragen hat, darf sich gerne an mich wenden. Danke bereits einmal für den kritischen Austausch! :)

Viele Grüße