PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : was wäre gewesen wenn...



stefanie
08.05.2003, 22:25
Hallo Experten,

ich habe eine Frage die ich mir seit einigen Tagen öfters mal stelle. Zur Vorgeschichte: Laufbeginn: Januar 2001, 1. Volkslauf über 10 km im November 2001 in 56 Min. 1. Halbmarathon in Berlin ( flach ) im April 2002 in 1.59. Danach ein halbes Jahr verletzt. Jetzt Halbmarathon in Heidelberg (stark profiliert ) in 2.08. Bin mit der Zeit sehr zufrieden. Auch das Training läuft optimal. Frage an die Experten: Wäre meine Halbmarathonbestzeit aus 2002 gefallen, wenn ich statt Heidelberg einen flachen gelaufen wäre. Bin 30 Jahre alt, laufe derzeit ca 50 km die Woche.

Vielen Dank !

Gruß

Stefanie

runningmanthorsten
08.05.2003, 23:06
Hallo Stefanie!

Wenn die Strecke sehr bergig war, denke ich schon das Du auf einer flachen Strecke unter 1:59Std. gelaufen wärst! Aber so pauschal kann man die Frage leider nicht beantworten!

Liebe Grüße!

Thorsten

M 52
08.05.2003, 23:27
Hallo Stefanie,

wichtig ist doch, dass Du wieder einen HM laufen kannst und mit der Zeit zufrieden bist. Auf Fragen wie "was wäre gewesen wenn" kannst Du nur subjektive Antworten bekommen. Objektiv sicher bist Du, wenn Du eine flachen HM läufst. Also ran an den Speck!
:bounce: :bounce: :bounce:

Liebe Grüße, Bogi

laeufer1970
08.05.2003, 23:53
Hallo Stefanie,

zuerst einmal Glückwunsch zum gelungenen Comeback. Das ist sooo selbstverständlich nun auch wieder nicht. Zwar sind solche Gedankenspiele "Was wäre gewesen, wenn..." ganz lustig, aber was bringen die wirklich für dich? Wichtig ist, dass du einen bergigen HM durchgehalten hast. Da kannst du davon ausgehen, dass du auch einen flachen HM durchhältst. Die Zeiten kann man nicht vorhersagen. Manchmal hat man/Frau einen guten Tag - manchmal läuft es besch...

Trainiere einfach so fleißig weiter wie bisher, dann wirst du beim nächsten HM sicher eine Verbesserung spüren.

lieben Gruß
Tino

Manfred
09.05.2003, 10:51
Hallo Stefanie,
deine 1.59 sind nach einem halben Jahr ein schöner Fortschritt gewesen.
Während der Verletzungspause ist nicht alles wieder flöten gegangen was du dir antrainiert hattest. Bis Heidelberg hattest du wieder ein halbes Jahr um zu trainieren (falls du im Winter was gemacht hast). Die Zeit dürfte nicht deinem Leistungsstand entsprechen. Ich denke mal das momentan auch 1.55 drin wären.
Was aber nicht heisst dass du das an diesem Tag an einem anderen Ort gelaufen wärst. Heidelberg war nicht dein Tag - auch eine profilierte Strecke (ein Berglauf wars ja nicht) kostet dich keine 10 min. Also tröste dich - das war kein Tag für eine Bestzeit.
Trainiere über den Sommer (öfter im 1 1/2 Std. Bereich) und laufe Ende September nochmal einen (die ersten 5km in 27,30) und schau was rauskommt.
Gruß Manfred