PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufband



scheibu
12.05.2003, 14:03
Moin Moin aus Hamburg,
bin seit einiger Zeit am überlegen mir ein Laufband zuzulegen für die
Wintermonate.
Hat jemand von euch da Erfahrungen ???
Würde auch gebrauchte Laufbänder in Erwägung ziehen.
Freue mich auf Antworten

Gruß Sascha

horst
12.05.2003, 14:42
Hallo Sascha,

ich bin diesen Winter in meiner Mucki-Bude (Eifel-Deutsch für Fitness-Center) auf dem Laufband gewesen, um nach einer Verletzung wieder ins Laufen zu kommen. Meine Erfahrungen sind zwiespältig. Positiv: das Laufband steht natürlich immer schön warm und trocken, es gibt also keine Ausrede wegen dem Wetter; Tempo, Steigung und Laufzeit kannst Du super genau einstellen, Du trainierst also sehr kontrolliert. Negativ: Ätzend langweilig, ziemlich laut, nix mit frischer Luft, Natur und abschalten kann man auf dem Ding meiner Meinung nach auch nicht. Also ich würd mir für das Geld eine gute Regenjacke kaufen und draussen weiter laufen.

Gruß

Horst

UDo
12.05.2003, 14:47
Hallo Sascha,

ich trainiere auch öfter auf dem Laufband, allerdings ebenfalls im Studio.

Die Gründe, dass ich mir für zuhause keins holen würde, sind die gleichen wie bei Horst, zusätzlich noch: teuer (jedenfalls ein gutes) und nimmt verdammt viel Platz weg.

Ich glaube, in der Runners World war vor einigen Monaten ein Artikel bzw. Test dazu.

Im Studio finde ichs o.k., das kontrollierte Training ist schon eine gute Sache, außerdem kannst du Musik hören und Mädels angucken ;)

Gruß

Uwe

Startnummer 2114 beim Rhein-Ruhr-Marathon

Lorien
12.05.2003, 15:11
Auf dem Band ist es schrecklich langweilig ! Halte nicht länger als 30 min. aus vor lauter Langeweile. Also dann schon lieber draußen bei Wind und Wetter.

LG LOrien

T-Lo
12.05.2003, 19:10
Ich vermisse bei uns im Studio ein Laufband.. kenne es noch von früher und war immer angetan, darauf Tempoläufe und Intervalle zu machen. Ich versuche schon seit Monaten, Cheffe davon zu überzeugen, dass man ohne Laufband heutzutage nicht mehr wirklich konkurrenzfähig ist.. vielleicht fruchtet es ja irgendwann ;)
Ansonsten, also für den Hausgebrauch, und das war ja auch die Frage, würd ich mir keines anschaffen, abgesehen vom Platzmangel (ich müsste dann wohl auch drauf schlafen :)) ) tun es die billigen nicht ausreichend, entweder sind sie laut oder nicht schnell genug, oder sonst irgendwas.

Lieber dicke Jacke oder Saisonvertrag im Studio http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/schild17.gif



Grüße, Tanja

_____________________________

Wenn man im Kopf nicht will, läuft es auch in den Beinen nicht..

neunstein
12.05.2003, 21:41
Hallo Sascha,

na, ich sehe schon, ich bin einer der wenigen Laufband-Fans hier im Forum. Aber, na, man muss auch zu seinen Fehlern stehen ;)

Aber im Ernst, seit in im letzten Sommer das Studio gewechselt und dort auch ein Laufband zur Verfügung habe, bin ich regelmäßiger Gast auf dem Gerät. Für mich hat es ein paar wirkliche Vorteile. Es steht warm und trocken, vor allem im Herbst ein Argument wenn Du Dir beim Laufen Schwimmhäute und Entenfüße holst. Es ist gnadenlos. Wenn Du es auf 10km/h einstellst, dann treibt es Dich auch nach 2 Stunden noch mit der Geschwindigkeit über die Matte. Es ist sehr gut für die Trainingskontrolle. Du hast die wichtigsten Daten immer im Blick, kannst Tempoeinheiten ohne große Aufwand einlegen, kannst Bergläufe simulieren und brauchst nicht aufpassen, dass Du im Läufertunnel gegen die nächst besten Eiche schmetterst oder den nächst besten Laternpfahl niedermachst. Dazu hat es einen entscheidenden Vorteil. Wenn Du nicht mehr kannst und nach einer langen Tempoeinheit richtig kaputt und alle bist, dann drückst Du auf "STOP" und Du hast maximal 30 Meter bis zur Dusche und stehst nicht mitten in der Pampa und musst noch eine Stunden mit krummen Beinen und Charlie-Chaplin-Füßen zurücklaufen.

Was ich allerdings sagen muss: Das Ding ist an manchen Tagen wenn im Studio nix los ist, ätzend langweilig. Mit fehlt dazu die frische Luft und für die langen Strecken würde ich immer nach draußen gehen. Nur da kann ich richtig abschalten und das Laufen genießen. Aber für mich war und ist es eine wirklich gute Ergänzung des Trainings. Nur kaufen würde ich mir ehrlich gesagt keines. Die Preise sind gesalzen - für ein gebrauchtes Life-Fitness bist Du locker mit 2.500 Euro dabei und die billigen würde ich meinen Beinen nicht antun.

Vielleicht kannst Du ja mal in einem Studio einen Probemonat einlegen und ein paar Versuche auf dem Band unternehmen. Wer weiß, vielleicht gefällt es Dir ja...

Viele Grüße

Dieter

Münster-Marathon - ich bin dabei...

anni
14.05.2003, 21:00
Ich bin wohl die einzige die ein Laufband daheim stehen hat :D
Ja und ich bin sehr zufrieden, obwohl es nur ein billiges Model ist. Klar die sind nicht so gut gefedert wie die im Studio und die Lauffläche ist auch kleiner, aber an die Lauffläche habe ich mich gewöhnt und eine Federung hat der Betonboden bei uns auf der Strasse auch nicht. Also was tue ich meinen Beinen da schlechteres als auf der Strasse zu laufen???
Ich finde das Laufband bei starkem Regen oder im Winter, wenn es mal spät wird und es mir dann draussen allein zu unheimlich wird, ganz gut. Aber draussen laufen macht viel, viel mehr Spass. Darum verbringe ich nur noch selten einige Stunden auf dem Band.
Langweilig ist es manchmal schon, trotz Fernsehen oder Musik, aber kurze Trainingläufe sind da immer drin. Leider habe ich noch keine gute Möglichkeit gefunden auf dem Laufband zu lesen, das wäre die ideale Lösung für mich. Es gibt zwar eine Ablage auf der man Zeitschriften oder Bücher legen könnte, aber der ist zu weit weg um gescheit lesen zu können.
Wenn ich Glück habe, trainiert mein Mann Thorsten auf dem Fahrrad, welches gleich neben dem Laufband steht, dann ist es nicht so langweilig.
Ihr seht wir haben einen richtigen Trainingsraum, es steht sogar ein Rudergerät drin, welches meinem Bruder gehört, der dafür keinen Platz mehr hat. Das nutzt nur fast keiner.

Gut das heute mein trainingsfreier Tag ist, denn es schüttet !:)
Anni

flinkfuss
14.05.2003, 21:12
Ich falle vom Laufband runterX( . Nee, das Ding ist nix für mich. Bin heute gelaufen, bei Wind und literweise Regen, habe zwischendrin geglaubt, ich müßte schwimmen, aber es hat mir auch viel Spaß gemacht.
Im Ernst: Ich hatte mich auch mal für ein laufband interessiert, aber für ein gutes muß man sehr viel Euros hinblättern, dann habe ich allerdings mal den Tip bekommen, daß man gebrauchte aus Studios, die qualitativ sehr hochwertig sind für relativ kleines Geld kaufen kann. Das soll sich schon lohnen. Ich habe dazu auch mal was im Internet gelesen, weiß aber leider nicht mehr wo. Und nachdem ich zig Testberichte gelesen hatte und ich feststellen mußte, daß ich mit dem Laufband sowieso nicht klarkomme, habe ich es aufgegeben.
Habe aber mal ausgerechnet, daß es immer noch billiger ist, sich im Studio anzumelden und dort auf dem guten Gerät zu trainieren als selbst eines zu kaufen. Der Service soll wohl auch oft nicht so gut sein. Und die Wartung sparst Du Dir auch noch obendrein.

Let`s running!
Andrea und Spike
http://www.clicksmilie.de/sammlung/liebe/love-smiley-028.gif

falls mich nicht der Mut verlässt: Start Nr. 2763 beim RheinRuhrM

Roman74
15.05.2003, 10:05
Ich habs nur einmal kurz probiert aber ich würde es als praktisch empfinden, weil man ja im Winter, wenn man draussen nicht mehr laufen kann (weil die Luft zu kalt zum durch-den-Mund-atmen ist), drinnen eine Art Ersatz hat und nicht auf bessere Bedingungen warten muss...

lg-grobi
15.05.2003, 10:30
Original von T-Lo:
Wenn man im Kopf nicht will, läuft es auch in den Beinen nicht..


Hi Tanja,

muß dir leider bei deinem "wenn der Kopf nicht will.....", widersprechen.
Bei meinem letzten Run (Halbmarathon 11.05.03) wollte mein Kopf ab Km 15 sogar das Tempo noch steigern. Aber: die Beine wollten nicht mitziehen. Die Gründe das die Beine nicht wollten wie der Kopf, ist ganz einfach zu erklären. Seit dem 20.04.03 bis zu diesem Event, konnte ich Krankheitsbedingt nicht trainieren.

Also trifft dein Zitat nicht immer zu.
http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/schild17.gif

sportliche Grüße aus GG

wolfgang

T-Lo
15.05.2003, 15:54
Hi.. und: NÖ!
Hast nicht korrekt gelesen, denn es heißt nicht "Wenn man im Kopf WILL, machen auch die Beine mit", sondern die Aussage ist schlichtweg, dass, wenn man im Kopf schon mal NICHT will, dann (in diesem speziellen Fall) machen auch die Beine nicht mit!!!

Bei dir scheint es anders gewesen zu sein; der Kopf wollte und die Beine konnten krankheitsbedingt nicht mitmachen... aber wo ist da der Bezug zu MEINEM ZITAT???????????????!!!!!!!!!!

Dies ist http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/schild17.gif




http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/aktion069.gif






_____________________________

Wenn man im Kopf nicht will, läuft es auch in den Beinen nicht..

lg-grobi
15.05.2003, 17:16
Original von T-Lo:
nicht korrekt gelesen!!!!!



http://www.smiliemania.de/php/sg/show.php?smilie=592574-0.png




Hast natürlich recht.
Kein Bezug auf das Zitat.

Ich hoffe man verzeiht mir :D

Verspreche Besserung. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/grinser003.gif



Wolfgang