PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Thema Laufschuh...



Fabian_81
22.02.2006, 16:39
Im anderen Thread habe ich ja schon geschrieben, dass ich einen neuen Schuh habe (Asics Gel-Kayano XI). Ich habe mich gut beraten lassen und habe trotzdem mal eine Frage, zur Sicherheit *g*

Erst hatte ich Größe 10,5 mitgenommen. Den habe ich dann zu Hause 1-2 Stunden getragen, und er war doch recht eng. Habe mich entschieden, den in Größe 11 zu tauschen, da er "etwas" lockerer sitzt. Der Verkäufer konnte mir nicht so richtig sagen, was nun besser ist, er meinte es sei von Läufer zu Läufer unterschiedlich. Einige tragen gern fest + eng anliegende Schuhe, andere etwas gemütlicher.

Was meint ihr so?!

Gruß aus dem Norden

Fabian

chrisgaa
22.02.2006, 16:47
Also ich denke, dass er zu eng ist, wenn er zu Hause schon drückt.
Normalerweise (soweit ich weiß) kauft man die Laufschuhe eher eine Nummer größer als die Alltagsschuhe, da durch das laufen die Füße leicht anschwellen (je nach Intensität).
Gruß
Chris

Chrisi
22.02.2006, 16:56
Hi Fabian,
wenn Du da gut beraten wurdest,sollte der Verkäufer die Argumente für mehr Platz im Schuh kennen,das betrifft meines Erachtens alle Läufer/innen...

Dein Fuß wird nachmittags stärker,schwillt an...

Beim Laufen schwillt er ebenfalls etwas an...

Läufst Du viel Berge,dann brauchst Du den Platz in der Zehenbox,damit Du vorne nicht anstößt...

Marathonläufer nehmen den Schuh bis zu 2 Nummern größer...

US 10,5 zu 11 macht den Schuh in der Regel nicht breiter nur länger...

Im Sommer ist Dein Fuß bedingt durch die Wärme etwas angeschwollen...

usw,da gibt es ne`Menge Gründe für den größeren Schuh

Gruß

P.S: Was wiegst Du,warum hast gerade mal wieder den Kayano empfohlen bekommen....?

Tell
22.02.2006, 18:16
Einige tragen gern fest + eng anliegende Schuhe, andere etwas gemütlicher.

Da zähl ich mich wohl eher zu den "Gemütlichen" :P

Fabian_81
22.02.2006, 18:26
Er hat mich nach meinen Laufgewohnheiten und evtl. Neigungen gefragt. Ich brauche einen der Innen eine gute Unterstützung hat. Da es jetzt auch den XII gibt (für 160 €) habe ich diesen für 119 € bekommen. Habe mich sofort wohlgefühlt in dem Schuh. Viel besser als in meinem alten Adidas, der auch nicht günstig war. War damals irgendwie nicht die beste Beratung, darum bin ich diesmal in ein anderen Fachgeschäft gefahren.

dwarfnebula
23.02.2006, 18:31
Läufst Du viel Berge,dann brauchst Du den Platz in der Zehenbox, damit Du vorne nicht anstößt...
Marathonläufer nehmen den Schuh bis zu 2 Nummern größer...

Bestätigung: Als ich letztes Jahr eine leichten Wettkampfschuh kaufte, nahm ich ihn in der üblichen größeren Variante, also eine Nummer größer. Auch bei den langen Läufen immer ausreichend, bis dann der Marathon kam. Schön warm war's, schön schnell war ich, leider nicht schön war die Blutblase unter einem Fußnagel.

Also sollte man je nach Strecke entscheiden, wieviel größer der Schuh sein sollte. Da du (@Fabian_81) ja erst am Anfang des Laufens liegst, sollte eine Nummer größer wohl ausreichend sein.

Aber im Prinzip ist das gute Gefühl im Schuh entscheidend und das findet sich bei mir immer erst nach ca. ein- bis zweihundert Kilometern. Ein im Geschäft gut passender hat sich schon mal als nicht so geeignet heraus gestellt, während mich ein unsicherer Kauf dann später mehr als überzeugte.

Lars
23.02.2006, 18:49
Was meint ihr so?!Ich persönlich mag es, wenn der Schuh an der Ferse und am Mittelfuß eng anliegt und vorne genug Platz läßt. Daher tendiere ich zu "lieber einen Tick lockerer". Allerdings halte ich auch nichts davon, wenn zwischen dem großen Onkel und der Schuhspitze deutlich mehr als eine Daumenbreite platz ist.

wetterauer
27.02.2006, 18:27
Hallo!

Ich habe 1 1/2 Nummern mehr beim Laufschuh, trage aber auch orthopädische Einlagen. Die machen es ja auch etwas enger. Selbst ohne die Einlagen schlappe ich aber auch nicht im Schu hin und her.