PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alleine, zu zweit oder in der Gruppe?



Franky
28.02.2006, 23:00
Hallo,
da ich immer alleine Laufe:hurra: , würde mich mal Interessieren ob ein laufen mit einem Partner :handshak: oder sogar in der Gruppe :party: besser ist und ob man so auch bessere Trainigserfolge erzielen kann! Wie ist Euere Erfahrung?

pingufreundin
28.02.2006, 23:08
Ist ganz unterschiedlich. Ab und zu laufe ich mit meinem Freund, da muss ich dann notgedrungen schneller laufen- und das ist ja auch mal ganz gut.
Lange Läufe mache ich lieber allein.
(neueste Theorie dazu: ich quatsch ja soviel-ab und zu brauche ich mal Ruhe vor mir selbst:D)

aldente
28.02.2006, 23:14
Trainieren kann ich nur alleine! Da konzentrier ich mich auf das Wesentliche und laufe mein Tempo.
Lange Läufe mache ich eigentlich meistens auch alleine, weil ich dabei sehr gut nachdenken und abschalten kann.

Regenerative Einheiten laufe ich gelegentlich mit meiner Freundin, dann werd ich wengtens nicht zu schnell! Ansonsten macht mir laufen in der Gruppe hin und wieder auch Spaß.

Aber ich absolviere wohl etwa 90% meiner Einheiten einsam mit dem mp3 Player bei Nässe und Kälte in der Dunkelheit! Und das ist auch gut so!

Infest
28.02.2006, 23:29
Ohje, die frage ist hart...

Am liebsten trainiere ich mit mehreren, ist ja klar, am effektivsten trainiere ich alleine denke ich mal.
Interessant wäre es,einen zu finden,der mein Niveau hat und mit dem mal so 5x 1000 meter auf der Bahn durchbolzen. Würde sicher Fun machen

kommt immer drauf an , hab aber für alleine gestimmt

tellst
28.02.2006, 23:34
Laufen zu Zweit oder mit ner Gruppe mach ich nur bei langen Läufen am WE.
Bei Tempoläufen find ich sollte man für sich sein.
auch in Vorbereitung auf nen Marathon sollte man mal Lange Läufe alleine machen, um sich Mental darauf vorbereiten zu können.

FrankTri
28.02.2006, 23:44
Mit jemanden zu laufen der hammermäßig gut ist, beziehungsweise besser ist als ich und der sich dann auf mein Niveau begibt, um mich bei den verschiedensten Einheiten zu begleiten, würde mir auch gefallen.:)
So laufe ich meist alleine, wenn es nicht nur die reine Lust am Laufen sein soll.:zwinker4:

Kathy
28.02.2006, 23:46
Hi Franky,


ich habe alles angeklickt :D

Grundsätzlich genieße ich es sehr, alleine zu laufen, ohne daß ich irgendwie in meinem Tempo beeinflußt werde. Paßt auch ganz gut zu meiner manchmal etwas eigenbrötlerischen Art.

Inzwischen ist es aber so (ich hätte es bis vor zwei Jahren nicht für möglich gehalten), daß ich die meiste Zeit mindestens einen meiner "Laufmänner" im Schlepptau habe :wink:
Gemeinsames regelmäßiges Laufen ist eine hervorragende Gelegenheit, Freundschaften zu pflegen. Mir tut das sehr gut, da ich manchmal dazu neige, zuviel am Rechner vor mich hinzugammeln :P
Außerdem macht es einfach riesigen Spaß, mit seinen Freunden beim Laufen dummes Zeug zu schwätzen und Quatsch zu machen :D

Was den Einfluß auf Trainingserfolg oder -mißerfolg angeht, kann ich nicht viel sagen, da ich nicht gezielt auf etwas trainiere. Kommt sicherlich drauf an, was man für ein Typ ist.

Liebe Grüße
Kathy

Steif
28.02.2006, 23:48
Hat alles seinen Reiz und alle Varianten sind mir wichtig!

Roadrunner79
28.02.2006, 23:52
Moin!

Hmm da fällt die Antwort schwer. Ist nämlich völlig unterschiedlich. Ich laufe teilweise sehr gerne alleine. Teilweise aber auch sehr gerne zu zweit oder in der Gruppe.

Also in Zeiten in denen ich viel trainiere, weil ich bestimtme Ziele habe und dann so 6, 7 Einheiten die Woche laufe ist es sehr hilfreich, wenn ich öfter mal mit meinem Trainingspartner zusammen laufen kann. Man läuft dann auch bei miesem Wetter los, weil man sich ja verabredet hat und man drosselt nicht so schnell das Tempo bei schnellen Läufen, weil man nicht so motiviert ist. Wenn man also jemanden in seiner Leistungsklasse hat mit dem zusammen laufen kann finde ich das sehr hilfreich und motivationsfördernd.

Ruhige Läufe gehen in der Gruppe einfach schneller vorbei, deswegen laufe ich die auch gerne mit dem Lauftreff (z.B.).

Aber auch alleine Laufen macht mir manchmal viel Spaß, weil man dann ungestört seinen Gedanken nachhängen, die Landschaft genießen und sich einfach "fallen lassen" kann. Auch Tempoläufe oder Tempodauerläufe mache ich durchaus gerne mal alleine, um z.B. ganz nach Lust und Laune mit dem Tempo "spielen" zu können.

Für mich macht es einfach die Mischung aus allem. Nur zu zweit, nur in der Gruppe oder nur alleine wäre alles nichts für mich :) Die richtige Mischung macht es einfach. :daumen:

Fazit: Habe mal 3 Kreuzchen gemacht

Schönen Gruß,
Roadie (einer von Kathys "Laufmännern" :))

Flummie
01.03.2006, 00:37
Ich laufe sehr gerne mit anderen..aber am Liebsten mit Jörg, einfach..weil wir uns verstehen, und wir laufen öfters ohne viel zu reden..und das gefällt mir am bestens. Ich mag meine rühe aber will trotzdem nicht alleine sein..:nick:

Wile E. Coyote
01.03.2006, 08:01
Also ich laufe meistens alleine.
Nur beim Training auf der Bahn macht es mir in der Gruppe mehr Spass, denn so kann man sich gegenseitig motivieren (beim Intervalltraining:daumen: ) oder Tipps geben. z.B. zum Laufstiel und, und ...

ultraistgut
01.03.2006, 08:03
Laufe meistens alleine, die ganz langen Einheiten lieber zu zweit.

firenza

U_d_o
01.03.2006, 08:20
Hallo Franky,

das kommt drauf an. Wenn jemand Schwierigkeiten hat sich in seine Laufschuhe und ins Gelände zu bringen, dann ist gemeinsam laufen eine tolle Motivation. Vorausgesetzt die anderen laufen ungefähr gleich schnell, bzw. richten ihr Tempo nach den Langsameren.

Ansonsten ein klares Nein: Intenstiät, Dauer, Anzahl Trainingstage haben sich am Ziel, bzw. den Möglichkeiten des Läufers zu orientieren. Hieraus ergibt sich zwangsläufig, dass jeder für sich laufen muss ...

Etwas anderes ist es, sich zu bestimmten Trainingszeiten zu treffen, dann individuell zu laufen und danach noch zusammen zu sitzen und alles zu bereden. Das kann auch Spaß machen - nicht nur im Verein.

laufanfaenger
01.03.2006, 08:26
Bis jetzt laufe ich, abgesehen von der allerersten Einheit, immer alleine. Seltsamerweise kann ich als Anfänger mich immer wieder motivieren weiter zu machen und das auch nach den echt besch... Erlebnissen der letzten 2 Wochen. Ich würde aber dennoch gerne wenigstens einmal in der Woche mit jemand trainieren der etwas mehr Erfahrung mitbringt.

WalkingRainer
01.03.2006, 08:31
alleine

Brit
01.03.2006, 08:32
Guten Morgen:hallo:

Ich laufe schon immer sehr gerne allein. Wann ich mag, wie ich mag, so lang ich mag. Abgesehen von meinem Bruder, der mir viel zu schnell wäre, gibt es im Freundes- und Bekanntenkreis nur eine weitere Läuferin, mit der ich ein Mal gemeinsam gelaufen bin.
Sie redete sehr viel, kam dadurch aus der Puste, mußte Gehpausen einlegen...nö, das war nix.

Lg
Britta

holger465
01.03.2006, 08:36
Da es bei mir in der Gegend nicht so viele Läufer gibt, laufe ich meistens notgedrungen allein :frown: .

Viele Grüße Holger :)

UweZ
01.03.2006, 08:38
Ich laufe am Liebsten alleine. Manchmal nehme ich das Bueffelchen mit. Wenn er das Dummschwätzen anfängt schicke ich ihn nach Hause und Laufe alleine weiter. Da kann ich mich besser konzentrieren. :nick:

Gruß Uwe :hallo:

stepi
01.03.2006, 08:39
Morgen!

Ich laufe am Liebsten alleine. Da kann ich selber entscheiden, wie Schnell, wie Weit und wann. :-)

Angelwerk
01.03.2006, 08:43
... alles hat seine Vor- und Nachteile.

Ich laufe meistens alleine, gerne mal mit Freunden und am schnellsten, wenn man das überhaupt so nennen kann, auf Wettkämpfen.

Im Training will ich kein Druck. Ja, ich nehme mir zwar bestimmte Kilometer vor zu laufen, aber Zeiten sind mir dabei egal. Wichtig ist mir vor allem regelmäßig zu laufen und dadurch gesünder zu bleiben. Und da ich zu unterschiedlichen Tageszeiten nur laufen kann, finde ich selten Freunde oder Bekannte, die dann auch Zeit und Lust haben sich anzuschließen.

Schneller bin ich inzwischen von alleine geworden :D.

Und den meisten Spaß erfahre ich auf öffentlichen Läufen, an denen ich so bis zu 5x im Jahr teilnehme oder helfe. Die bringen Stimmung, Athmosphäre und noch mehr Motivation mit.

LG A.

Lala
01.03.2006, 08:49
Gruppe? --> Nein
zu zweit oder dritt --> schön war das und ist auch meine Wunschvorstellung regelmäßig mal wieder zu zweit unterwegs zu sein
alleine? --> alleine geniesse ich die langen Läufe und abgesehen davon habe ich gar keine andere Wahl zur Zeit, als alleine zu laufen.

Grüße, Anne

drops
01.03.2006, 09:05
Hi,

ich war zuerst auch geneigt alle anzuklicken, da mir Laufen in Gesellschaft auch Spaß macht, ich aber auch öfters meinen "eigenen" Lauf brauche. Da in der Eröffnung aber auch noch nach Trainingserfolgen gefragt wurde, nehme ich doch nur "alleine". Das ist das Training wo ich mich am besten läuferisch entwickle.
Trotzdem ist es natürlich angenehm die sehr langen Läufe mit anderen zu bestreiten.

:hallo:
Micha

AKE
01.03.2006, 09:22
meistens laufe ich alleine, ab und zu mit ein oder zwei Lauffreunden, manchmal ist es für mich hilfreich wenn jemand der etwas schneller ist mich "zieht" und meinen Ehrgeiz weckt.:daumen:

Habe somit für zu zweit gevoted


Gruss

a.

NYC
01.03.2006, 09:45
Hmm, da richtig zu antworten fällt mir schwer, weil zwei verschiedene Fragen gekoppelt sind.
Also einmal die Woche lauf ich 'ner Gruppe, einmal zu zweit, wobei ich danach alleine immer noch länger laufe, und einmal die Woche lauf ich meine Tempoeinheit immer alleine.
Spaß macht mir alles, am effektivsten ist wahrscheinlich das alleine laufen.

Junsa
01.03.2006, 09:56
derzeit alles alleine .. ob ich dabei effektiv bin .. keine Ahnung

mayo
01.03.2006, 10:19
Alleine lauf ich äusserst selten,
hab fast immer meine Hündin dabei:D:D, auch im Training.

Reg. Läufe oder wenn ich nur aus Spass an der freude laufe, also kein gezieltes Training läuft oft meine Frau mit zumindest solange es ent über die 30 Km-Marke hinaus geht.

Trainieren tu ich am liebsten ohne zweibeinige Mitläufer, da brauch ich auf keine Rücksicht nehmen, und keine brauchen auf mich Rücksicht nehmen.


Gruss Mayo

Lockerjogger
01.03.2006, 15:16
Ich laufe sehr gerne alleine. Einmal in der Woche laufe ich mit zwei anderen Läufern, ansonsten laufe ich immer alleine. Überhaupt bin ich gerne alleine. Ich mag die Ruhe.

Lala
01.03.2006, 17:26
Überhaupt bin ich gerne alleine. Ich mag die Ruhe.

nun ja, ich auch. und wenn ich es mir gelegentlihc mal aussuchen könnte, allein zu sein (statt andersherum), fände ich es noch besser! :nick:

Junsa
01.03.2006, 17:31
@Lockerj und Lala ...

hmm .. hätte nicht gedacht, dass ich Leute treffe, die das genauso sehen ..

Highopie
01.03.2006, 17:42
2 mal in der Woche ist Vereinstraining, also GRUPPE.
Alleine ist auch mal ganz schön, aber im Moment ist Marathonvorbereitung und da machen wir auch unsere langen Läufe in der Gruppe.

dennis457
01.03.2006, 17:42
Also ich laufe gerne und fahre zudem noch Rennrad. Beides mache ich leider alleine, weil kaum einer meiner Mitschüler noch freiwillig Sport macht(bin 18). Das ist sowieso ein Problem. Noch stärker merkt man das bei den 10-14 jährigen, die sitzen teilweise schon den ganzen Tag vor dem PC. Dies macht sich auch deutlich durch diverse Vereinsauslösungen von Handball- und Fußballvereinen.
Am liebsten würde ich zumindest Rennrad immer zusammen mit ein paar anderen fahren, weil das einfach mehr Spaß macht, aber da lässt sich im Zeitalter von Computer und Co einfach keiner mehr finden. Leider...

Lala
01.03.2006, 17:51
:hurra: :hurra: :hurra: Jippiieeeee! Ich hab morgen ein Laufdate :nick: :nick: :nick: ..... dann kann ich ja berichten, ob ich mir immernoch wünsche, mal wieder zu zweit zu laufen.....

2fast4you
01.03.2006, 17:51
Ich laufe sehr gerne alleine,bin aber auch schon oft mit einem festen Laufpartner unterwegs gewesen.
Vorteil : Auch bei Trainingsunlust wird man aufgepuscht !

Eine Laufgruppe käme für mich schon aus mentalen Gründen nicht in Frage.


Nike

geniesser
01.03.2006, 18:39
hi

:hurra: :hurra: :hurra: Jippiieeeee! Ich hab morgen ein Laufdate :nick: :nick: :nick: das ist ja mal ne geile Formulierung. Und: Glückwunsch!

Am liebsten laufe ich mit Uli316 und/oder jps, und von dem her freue ich mich fast auf das auslaufen meines Vertrags und die zeitliche Ungebundenheit :peinlich: durch Arbeitslosigkeit.

Auch genial finde ich so Treffs wie die KLRs, oder den Kohlfahrtslauf der Nord-Hanse-Foris. Als Abwechslung ganz gut, um mal aus dem eigenen Geschluffe rauszukommen, und gleichzeitig nicht so fordernd wie ein Wettrennen. Wie formulierte es jemand "wer immer alleine läuft, wird seltsam". Was passiert mit denen, die schon seltsam waren? :haeh:

Highopie
01.03.2006, 18:58
Was passiert mit denen, die schon seltsam waren? :haeh:

Die müssen alleine laufen !

geniesser
01.03.2006, 19:03
:traurig: :wink:

marathonmann
01.03.2006, 19:14
Ich laufe notgedrungen fast immer alleine. Letztes Jahr im Trainingslager bin ich aber 2 Wochen lang immer in der Gruppe gelaufen. Es hat sehr viel Spaß gemacht und meine Leistungskurve ist dadurch steil nach oben gegangen. :daumen: :wink: :P
Abgestimmt habe ich hier trotzdem nicht.

Franky
01.03.2006, 19:47
Da scheine ich ja Prozentual im Trend zu liegen "alleine zu laufen"!
Ich laufe nur in der Gruppe wenn ich bei Volksläufen mitlaufe, das kann
man allerdings nicht unbedingt mit einem lauf in der Gruppe vergleichen.

Ich hätte nur Angst davor, das wenn ich mit jemandem laufen würde, das
ich dann in diesen Gruppenzwang verfalle und nicht mehr nach meinem Gefühl laufen/trainieren würde sondern mich dann an die Geschwindigkeit des entweder langsameren oder auch schnelleren anpassen würde. Somit würde ich mich dann unter-, oder überfordern. Desweitern nutze ich meine langen Laufeinheiten zur Entspannung und ob das dann noch machbar ist bezweifele ich!
Wie regelt ihr das mit eurem Laufpartner?

fidi
01.03.2006, 21:05
ich laufe gerne alleine - zum einen, weil ich dann machen kann, was ich will. aber auch, weil es gut tut, einfach mal die gedanken laufen zu lassen ohne irgendwo zuzuhören oder antworten zu müssen.

zu zweit tue ich mich schwer, ich lasse mich leider sehr schnell von einer fremden schrittfrequenz "überzeugen" und finde dann überhaupt keinen tritt.

in der gruppe dagegen macht es hin und wieder richtig spaß. wir treffen uns mit der lg hh :hallo: ja ziemlich regelmäßig und in wechselnder besetzung, und eigentlich klappt es auch mit dem gemeinsamen lauftempo fast immer. man richtet sich halt vorher darauf ein, etwas gemütlicher bzw. zügiger als sonst zu laufen. und im zweifelsfall richtet man sich tatsächlich nach dem langsamsten.

was für mich allerdings gar nicht geht, ist, einen wettkampf mit jemandem zusammen zu laufen.

und der trainingserfolg resultiert doch aus der mischung: für den einen ist ein tempodauerlauf, für den nächsten regenerativ :D. klar, dass man spezielle einheiten alleine machen muß. oder aber sich auf der bahn trifft, jeder macht sein ding und man ist trotzdem nicht ganz alleine und kann mal zwischendurch schnacken.


fidi

rennmops
01.03.2006, 22:13
hm mE hängt das vom ziel des trainings ab....

es ist schon schön und gut wenn jemand dabei ist wenn man sich bei gewissen trainingsläufen quälen muss und man da nicht allein ist....bei mir sind das immer 1-3 mitläufer
vorteil ist auch dass dann die pace abgewechselt werden kann und man einen ungefähren anhaltspunkt hat wo man steht

allerdings ist alleinelaufen zum stressabbau sinniger....

Angel83
01.03.2006, 22:32
Meist alleine. Da kann ich abschalten und zur Ruhe kommen.
Im Sommer oft mit einer Lauffreundin (diese scheut das Winterwetter ;-) ). Allerdings bin ich dann nicht in meinem Tritt.
Ist aber sehr nett (weil man etwas quatschen kann) und abwechslungsreich (auch positiv nicht in seinem Trott zu verfallen).
Mir gefällt beides. :-D

itz
02.03.2006, 14:59
Sowohl als auch und als auch.

Jede Variante hat ihre Vorteile. Allerdings halte ich für mich die Läufe, die ich alleine mache, für obligatorisch. Es gibt eine Aussage, ich glaube von Herbert Steffny, nach der in der Gruppe von 10 Mitläufern i.d.R. zwei das optimale Tempo laufen, das für die anderen zu schnell ist. Teilweise habe ich das beobachten können.

Deshalb laufe ich die langsamen, die 30 Sekunden-Läufe, die Fahrtspiele und das Intervalltraining alleine. Wenn es richtig weh tut, möchte ich ungestört leiden können. :wink:

Ich denke, es ist nicht einfach, in der Gruppe einen Trainingsplan optimal umsetzen zu können, sofern es keine spezifische Trainingsgruppe ist.

Lala
02.03.2006, 16:07
:hurra: :hurra:

14h strahlende Sonne.... 14.30-15.30h dichtes SChneetreiben und das Laufdate: 15-16h :) ...to be continued...? Abwarten und jetzt erst mal Tee trinken...

frankenflitzer
02.03.2006, 18:46
Also wir laufen in der :party:

Es macht einfach mehr Spaß! Mann/Frau kann sich wunderbar austauschen und gemeinsam den nächsten Wettkampf planen. :giveme5:

Allerdings ist das wirklich eine Einstellungssache. Viele brauen ihre Ruhe bzw. etwas "menschlichen Abstand".

Für mich ist das alleinlaufen immer langweilig...

zack
02.03.2006, 18:53
Ich laufe fast immer alleine. Dann kann ich mein Tempo selbst bestimmen. In der Vorbereitung auf Wettkämpfe passt das schon besser.
Ab und zu laufe ich in Gesellschaft, habe dann aber auch kein Problem mein Tempo anderen anzupassen. Da gab es dann schon mal heftig schnelle Einheiten oder auch Extrem-Recom-Läufe, je nachdem mit wem ich unterwegs war. Meistens stricke ich davor oder danach meinen Trainingsplan passend um (z.B. Tausch von Einheiten).

NinaNeugier
02.03.2006, 20:31
Also, als ich anfing zu laufen,habe ich das zu zweit gemacht - mit unserem Hund...:P
Der Vorteil war, dass ich mir die Laufzeiten selber einteilen konnte - und ich lief unter der Woche in der Regel schon früh am Morgen (so gegen 5 h). Als sich bei unserem Hund das Alter bemerkbar machte, gab ich meine einsamen Morgenläufe schweren Herzens auf und gesellte mich zum örtlichen Lauftreff. Für mich war das eine gute Entscheidung, denn ich lernte mehr unterschiedliche Laufstrecken kennen. Außerdem laufen wir in der Gruppe Strecken, an die ich mich alleine niiiiiiiiiiiiie begeben hätte - weil es so steil bergauf und bergab geht:peinlich: Und ich habe andere Frauen kennengelernt, mit denen ich meistens sonntags laufe, auch längere Läufe.
Da ich öfter aus beruflichen Gründen nicht schaffe, pünktlich beim Lauftreff zu sein, laufe ich durchaus auch alleine. Das ist dann sozusagen mein "Kontrastprogramm". Also, ich mag die Mischung!
Gruß
Nina

Lars
02.03.2006, 20:42
Momentan habe ich einen leichten Drang zum Gruppenlaufen. Sowohl zu Zweit als auch mit Mehreren. Aber am liebsten und effektivsten laufe ich alleine. Und dann mit Musik oder Hörspiel ...

Was die Art des Trainings betrifft habe ich für mich auch die Erfahrung gemacht lieber alleine zu laufen. Meine lokalen Laufkollegen laufen im Training meistens deutlich flotter, trauen sich aber nichts im Wettkampf zu. Naja ...

Babycake
02.03.2006, 21:12
Ich hab' mal alleine angekreuzt.......obwohl einen Hund hab ich fast immer dabei.Bin halt ein Angsthase und nicht so gern alleine im Wald.

Einmal in der Woche (Samstagsnachmittags) laufen wir auf dem Hundeplatz nach der Übungsstunde nach Laufstärke eingeteilt ein Stündchen im Wald. Das ist auch mal angenehm, aber bin danach meist froh, wenn's wieder vorbei ist. Denn selbst wenn ich im "Schneckschwätztempo" laufe, mag ich ununterbrochenes Gequatsche beim laufen nicht so sehr und hänge lieber meinen Gedanken nach oder hab den MP3 Player am Ohr, wobei ich aufpassen muss meine Umwelt nicht durch lautes Mitsingen etwaiger Lieblingsmusikstücke zu erschrecken.:teufel:

So alle 5-6 Wochen treff ich mit einer Bekannten am WE zum Laufen mit Hund. Aber die ist so ähnlich wie ich und muss während des Laufens nicht pausenlos quatschen.:zwinker5:

Obwohl sonst bin ich ja eigentlich nicht so "wortkarg":peinlich:

Grüße aus dem eisigen Hanau:hallo:

Gaby

hurry
02.03.2006, 21:31
Hallo Franky,

deine Frage besteht aus zwei Teilen. Deshalb mußte ich für jeden Teil ein Häkchen setzen. Ein drittes Häkchen wäre nötig gewesen, wenn es um Wettkämpfe gegangen wäre. Die laufe ich am liebsten mit einem Partner.
Grundsätzlich gilt für mich: Wenn ein Trainingspartner mitläuft, dann freue ich mich darüber und stelle meine Trainingseinheit darauf ein.

Ciao

Harald

0815Runner
03.03.2006, 09:37
Ich laufe nahezu immer alleine. Das liegt zum einen an der Tageszeit, denn am einfachsten ist es für mich, morgens zu laufen, d. h. zwischen 5:30 und 6:00 h geht´s los.
Ich kann das Tempo laufen, bei dem ich mich wohlfühle.
Außerdem genieße ich es auch, alleine unterwegs im Wald zu sein. Man nimmt einfach mehr von der Natur wahr, als wenn man als Gruppe da langrennt.

amanda
03.03.2006, 09:45
Noch vor 6 Monaten hätte ich *immer alleine* angekreuzt.
Mittlerweile ist es so, dass ich so richtig gern nur noch zu zweit laufe. Egal wie weit, aber weniger als 10 km werden es eh nie. Alle Läufe, die kürzer sind sind eben Alleine-Läufe.

mandy

42bis100
03.03.2006, 15:49
Schade dass man nicht mehrfach auswählen kann:

Um auf die ganz langen Läufe zu trainieren, halte ich es von der Psyche her für äußerst vorteilhaft, diese Trainingsläufe allein zu bestreiten.
Die genialsten Läufe habe ich bisher in kleinen Gruppen am Sonntagmorgen um 6 Uhr gemacht (30km): Du läufst los, wenn alles noch schläft und Du kommst von den 30km mit den Brötchen nach Hause zum Frühstück - das hat was!
Die größten Trainingserfolge erzielt man sicher in der Gruppe unter Gleichgesinnten. Das macht zudem noch Spaß. Deshalb mein Voting für die Gruppe!

Burkhard

böckchen
03.03.2006, 17:40
Ich lauf lieber zu zweit (geselliger, abends nicht so einsam..), aber allein hat den Vorteil, dass man schneller laufen kann, weil man dann nicht reden muss (laufen mit schnaufen sozusagen).

Wenn zu zweit, dann muss man gut aufeinander eingespielt sein, sonst über/unterfordert sich einer und das macht keinen Spass.

sensei
03.03.2006, 17:56
Von Beginn an allein.... da ich aber auch halbblind und mit Musik laufe, wäre ich eh kein guter Begleiter :nick:

Und das alleine laufen, meinen Gedanken nachgehen... ist genau der Grund, warum ich laufe.... :daumen:

Schönes Wochenende....

einradfreakin
04.03.2006, 15:38
Hmm...schwere Frage
Meistens laufe ich alleine, da ich meine Freundin selten motivieren kann.
Wenn sie aber dann mal mitkommt, macht es auch zu zweit spass und man hat einen Gesprächspartner, was ich beim alleine laufen am meisten vermisse.

Manchmal ist alleine laufen aber auch von Vorteil, da ich (als Anfänger) nicht an ein Tempo gebunden bin und auch die Länge der Strecke wählen kann. Man hat so auch viel Zeit zum über etwas nachzudenken, dass einem beschäftigt oder auch nur die Landschaft und das Wetter zu geniessen.

Am Mittwoch laufe ich jeweils mit dem Lauftreff Frauenfeld, was auch eine abwechslung ist und bei mir sicher gut ist, weil ich dann mal etwas zügiger laufen muss und es keine Pausen gibt während dieser Stunde (was ich alleine nicht viel mache :wink: )

lg eli

Franky
18.04.2006, 12:03
Fazit:

Da muss man doch feststellen das die Läufer doch eher alles Einzelkämpfer sind, wenn man sich das Ergebniss anschaut! Woran mag das wohl liegen?:confused:

WinfriedK
18.04.2006, 12:39
Fazit:

Da muss man doch feststellen das die Läufer doch eher alles Einzelkämpfer sind, wenn man sich das Ergebniss anschaut!
An diesem Fazit hast du jetzt 6 Wochen gearbeitet? :confused:


Woran mag das wohl liegen? :confused:
Da hast du doch gleich ein Thema für die Anschlussumfrage. :zwinker2:

staffelsöldner
18.04.2006, 13:17
Alleine!!!
Wenn ich auf der Piste bin, regenerieren die anderen schon alle...oder noch...
Liegt an den Arbeitszeiten einzelhandel. Würd schon ganz gern irgendwo im Laufsportverein oder -gruppe mitmachen.

allofaj
18.04.2006, 13:20
Meistens laufe ich alleine. Manchmal fährt mein Freund mit dem Rad nebenher (nach einer verpfuschten Meniskus-OP ist Laufen für ihn gestorben).
Ich würde gerne mal mit einer/m Partner/in oder in der Gruppe laufen, aber bis ich abends heimkomme sind die Lauftreffs bei mir in der Gegend bereits alle unter der Dusche:frown: .
Eine Kollegin hat vor Wochen mal Interesse bekundet, aber entweder war ihr das Wetter zu schlecht oder keine Zeit oder, oder...

Ich merke, dass ich (meistens jedenfalls) beim alleine Laufen verbissener bin. Ich wälze Probleme, überlege dies und das, denke ständig über die Strecke nach. Das macht zwar den Kopf frei, aber beim Lauf zusammen mit meinem Freund komme ich viel weiter und laufe entspannter. Er gurkt halt mit seinem Radl nebenher und wir quatschen, die Leute gucken irritiert und uns freuts.

Klexi
18.04.2006, 13:32
Was ist eigentlich aus lala's Laufdate geworden, sind die beiden etwa immer noch unterwegs?

jeck
18.04.2006, 15:03
Ich laufe immer alleine.Aber manchmal hätte ich schon ganz gerne das jemand mitläuft.Besonders bei den langen Läufen.Wenn das Wetter schön ist fährt meine Frau auch mal mit dem Fahrrad mit,aber dann wird es immer sehr schnell.
Vielleicht finde ich ja noch jemand,der mit mitr ne Runde dreht.Aber ich denke auch das es sehr schwierig ist jemand kompatibles zu finden da jer in seinen Laufgewohnheiten sehr individuell ist.

Gruß
Jeck

möchte-gern-läuferin
18.04.2006, 15:11
Ich laufe fast immer mit meinem Freund. Er hat mich auch zum Laufen gebracht. Motiviert mich irgendwie mehr. Und ich kann dann quatschen!!!! Neige leider dazu ,so gut wie nie still sein zu können!!!:peinlich:
Außerdem hat er ein paar Jahre mehr Lauferfahrung als ich und hat daher immer hilfreiche Tips für mich!!! Mein Hase!!!:love:

cabharnisch
18.04.2006, 15:34
das ist bei mir immer unterschiedlich.. zur zeit laufe ich noch alleine.. da ich noch nicht so lange hier wohne.. aber ich bin auf der sucher nach "mittätern"...

Lala
18.04.2006, 16:31
Was ist eigentlich aus lala's Laufdate geworden, sind die beiden etwa immer noch unterwegs?
:hihi:haha, das ist ja süß, dass Du Dich daran erinnerst. Tja, das Date war nett, der Abend bei Wein auch, wenn auch kurz. Aber danach habe ich den Herrn nicht wieder gesehen. Der meldete sich zwar wieder, um mich zu treffen, hat mich dann aber versetzt. :confused: :sauer: Also keine weiteren Laufdates. Jetzt bin ich wieder Einzelläuferin. Aber was solls. Muß ich mir wenigstens nachher nicht das Gejammere über Muskelkater anhören, nur weil die Herren sonst nicht laufen, aber meinen, mit mir könnten sie allemal mithalten. :uah: Nicht geschenkt haben will ich solche Typen! HA! :zwinker4: sag ich da nur! So nicht! Nicht mit mir! Wenns sein muß lauf ich Euch doch in Grund und Boden! (Kann dann ja auch in die Kategorie Trainingserfolge einsortiert werden.)

Also, danke der Nachfrage. Es geht schon wieder. (haha, und Er geht wohl auch wieder, statt zu laufen, aber egal.)

Viele Grüße vom Schreibtisch (Klausurvorbereitung)
Anne

Qualle
18.04.2006, 17:08
Ich bin für alles gut :wink: Jede Art zu laufen hat für mich ihren eigenen Reiz.

Wenn ich alleine Laufe, kann ich mich ganz auf die Technik und das Tempo konzentrieren. Dann stehen z. B. Fahrtspiel/Steigerungslauf oder Intervalltraining an. Auch wenn ich mal nur zur Entspannung laufen möchte, kann ich alleine am besten die Landschaft geniessen.

Zu zweit kann ich mich am besten Unterhalten. Wenn es ein guter Laufpartner ist (bei dem beide etwa die gleiche Leistungsstufe haben), kann das auch ein sehr intensives Training sein. Dann gewinnt das Training etwas vom Wettkampf, indem man sich gegenseitig anspornt.

In der Laufgruppe wird das Training schnell zu einem gemütlichen "Zusammensein". Mir macht es einfach Spass, mit vielen unterschiedlichen Typen etwas gemeinsames zu teilen. Dabei wird häufig viel geredet, und das Tempo ist eher moderat.

Also haben alle Arten ihren eigenen Reiz und die richtige Mischung machts. :daumen:

Gruß
Qualle

Carlo
19.04.2006, 21:17
... ich absolviere wohl etwa 90% meiner Einheiten einsam mit dem mp3 Player bei Nässe und Kälte in der Dunkelheit! Und das ist auch gut so!

Mir geht es wie aldente und langweilig ist es mir dabei auch nicht.
Am Sonntag waren es 24km, gute Musik aus dem mp3, herrliche Landschaft, Wetter optimal, neue Strecke.
Was will man mehr :nick:

CARLO

Mirabelle
20.04.2006, 09:10
Angefangen habe ich mal vor 10 Jahren in einem Lauftreff in einer Kleinstadt. Das fand ich damals sehr gut. Nach meinem Umzug nach Hannover habe ich mir mehrere Lauftreffs angesehen, aber für mich war das nichts mehr. Danach hatte ich feste Trainingspartner, aber das klappte dann auch oft terminlich nicht. schön war , dass wir uns immer gegenseitig motiviert haben.
Nach langer Pause habe ich im Januar wieder neu angefangen und laufe jetzt alleine und das ist auch gut so. Ich kann meinen Gedanken nachhängen, spontan ohne feste Zeiten loslaufen, brauche nicht reden und komischerweise brauche ich auch niemanden mehr zur Motivation, ich werde schon ganz hibbelig, wenn ich mal nicht laufen kann. Zur Zeit laufe ich mindestens eine Stunde.

Juna1986
20.04.2006, 09:14
Hallo,
da ich immer alleine Laufe:hurra: , würde mich mal Interessieren ob ein laufen mit einem Partner :handshak: oder sogar in der Gruppe :party: besser ist und ob man so auch bessere Trainigserfolge erzielen kann! Wie ist Euere Erfahrung?


am liebsten alleine. nur ich und der weg. :zwinker5:

noName
20.04.2006, 10:14
Bin vorgestern beim (Aus)Lauf(en) auf 3 Damen getroffen.
Irgendwie merke ich, würde es mir richtig gut gefallen, mit mehreren Personen locker spazieren zu laufen *hach*
So Kaffeekränzchenlauf.
Da kommt man sich dann auch nicht so doof vor beim Langsamlaufen, besonders in Begleitung mehrer junger, ansehnlicher Damen treffen einen die (neugierigen) Blicke eh nicht mehr :teufel:

Wäre schon toll, regelmäßig mit anderen laufen zu können (nicht leistungsbezogen).
Gasgeben kann man dann immer noch für sich.

MellowD
22.04.2006, 19:24
Hallo,

ich laufe am besten / konzentriertesten, wenn ich allein unterwegs bin. In der Gruppe trainieren hat zwar auch seinen Reiz, allerdings tendiere ich dann dazu, vieeellll zu schnell für meine Verhältnisse zu laufen. :peinlich:

Viele Grüße,
Raik