PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 5 KM unter 20 min ?



Christoph2
27.09.2002, 09:39
Hallo,
in einer Bierlaune (BierBierBierlaune)habe ich mit meinen Freund
gewettet, das ich die 5000m Distanz bis zum 31.12.02 unter 20min laufen kann.
Der hat sich natürlich gefreut, weil er weiß das ich seit 10 Jahren
kein Sport mehr mache. Nicht desto trotz habe ich vor 9 Wochen mit dem Training begonnen. Nach 2 Wochen war ich schließlich soweit, das ich 30min am Stück laufen konnte ohne zu explodieren. Desillusioniert und mit der Erkenntnis, das ich diese Wette verlieren werde, habe ich
mir verschiedene Trainingspläne besorgt und mir daraus einen persönlichen Plan gebastelt, mit dem Ziel Silvester nicht ganz blöd dazustehen.
Erstaunlicherweise ist mein derzeitiger Status für die
kurze Trainingsperiode gar nicht so schlecht. Ich laufe 3-5 mal pro Woche. 5KM Zeit 24 min, 10Km Zeit 60 min. In der Situation macht sich bei mir natürlich ein Fünkichen Hoffnung breit.
Deswegen meine Frage an euch, ist es realistisch bis Silvester auf 5Km 4Min schneller zu werden ? Für Tips wäre ich sehr dankbar.

Gruß
Christoph2

derWolf
27.09.2002, 11:01
Hi Christoph2,

hmmm - da hast Du dir ja was aufgehals. 4 min schneller auf 5 km ist sehr viel Zeit aber bei deiner Vorbereitung schaffst Du es bestimmt. Aber Vorsicht nicht kurz vorher zu viel wollen.

Gruß derWolf

PS: Wenn Du es schaffst - sag mir mal wie du es gemacht hast - denn ich habe das bis heute leider nicht geschafft (trotz Zeiten von 42+x).
PS: Ich wollte dir nicht den Mut nehmen - also mach weiter!

Tom
27.09.2002, 12:06
Herzlichen Glückwunsch,

wenn Du es schaffst. Ich trainiere jetzt 5 Monate und hätte keine Chance unter 20 Minuten zu bleiben.

Tom

MarkusG
27.09.2002, 15:34
Ich möchte Dir nicht den Mut nehmen und hoffe ja noch, du gewinnst die Wette.
Aber: 4 Minuten ist eine Menge Holz für so eine kurze Strecke.
Das sind 48 Sekunden pro km.
Mach mal den Test: Lauf mal 1000m in 4:48 und dann mal 1000m in 4:00.

Ich schaffe derzeit auf 5km (ist aber auch nicht meine Zielstrecke) um die 22:00. Unter 20 Minuten (d.h. <4:00/km !) werde ich dieses Jahr definitiv nicht mehr kommen.

Deine einzige Chance besteht vielleicht darin, dass es nur 5km sind und Du intensiv auf diese Streckenlänge hin trainieren kannst.
Da bieten sich für Dich z.B. kurze schnelle Intervalle an (400m, 200m).

Mal als Ansporn: Zeig uns, dass es doch geht !!!

Gruß,

Markus

Steppenläuferin
30.09.2002, 16:42
Hallo, Christoph2

Du hast jetzt noch ganze 3 Monate Zeit zum trainieren und die Bedingungen sind hart vor allem
ist es happig in relativ kurzer Zeit auf 5Km die 20 Min. zu knacken auch
kommt jetzt die kalte Jahreszeit die nicht besonders ideal für Geschwindigkeitstraining ist (kalte Atemluft, grösseres Kleidergewicht da ein ultraleichtes Leibchen und Pants nicht mehr ausreichen)
-Aber all dies ist Dir ja nun auch schon klar!

Für 5Km Wettläufe laufe ich im Training immer die 10Km Strecke. Hast Du auf 10km eine gute
Ausdauer kannst Du bei 5Km noch einen Turbo drauflegen!

Trainiere auch auf der roten Bahn (Sportanlage) Sprinten mit Stoppuhr. Eine Runde voll Aufdrehen
nächste Runde auslaufen und wieder eine Runde voll Aufdrehen. Ich mache 8 Runden in diesem Wechsel. Habe dadurch mehr Kraft in der Zielrunde nochmals aufzudrehen und auch während
dem Lauf ein höheres Tempo durchzuhalten.

Auch würde ich im Moment das Biertrinken lassen, Bier macht träge. Opfere besser 1-2 Kg. Körpergewicht zugunsten der Lauf-Geschwindigkeit!!

Ideal wäre es am 31.12.2002 mit einem 18-20Min. Läufer, der dann Tempo macht, das Wettrennen zu absolvieren. Mitstreiter bei Wettkämpfen spornen enorm an…..

Wenn Du sonst über eine gute Kondition und Gesundheit verfügst sollte es mit recht grossem Ehrgeiz und einem Horn voll Fortuna durchgebissen werden können… viiiiiiiiiiiiiiiiel Glück allemal..

:drink:

Steppenläuferin
01.10.2002, 13:13
Trick 99 !:)

Da ist mir doch gestern beim Berglauf noch ein genialer Einfall gekommen, wie Du die Wette `5Km unter 20 Minuten` gewinnen kannst………..Gespannt????????????`

Einzige Voraussetzung: Du kannst die Laufstrecke noch selber bestimmen!
Suche ein Streckenprofil mit einem Gefäll über 4-5Km. auslaufend.
(Beispiel: Berglaufstrecke mit 300m oder auch viel weniger Höhenunterschied auf jeden Fall muss es immer abwärts gehen).
Wenn Du diese Laufstrecke voll runterdonnerst, sollte die Wette gewonnen sein, halt mit Trick!!!

Anmerkung: eigenes Risiko beim Ausrutschen auf Geröll, Eis und Schnee…..Fusskeinnicken….ect.

Für die Knie ist es nicht gerade optimal aber es ist ja die Ausnahme……..

Im Training laufe ich fast immer im gleichen Tempo abwärts wie es rauf ging!
Bei Laufveranstaltungen drehe ich aber jedes Mal im Gefäll voll auf unter Berücksichtigung der
Sturzgefahr!!

Hoffe auf Deinen Bericht nach dem 31.12.02

Grüsse
!:) ;)