PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dodentocht



loops
15.05.2006, 21:07
Hallo,

trage mich ernsthaft mit dem Gedanken bei dem (der?) Dodentocht teilzunehmen. (www.dodentocht.be).

Hat da schonmal jemand teilgenommen? Wenn ja, mit welcher Vorbereitung? Mein Ziel wäre natürlich ankommen.

Derzeitiges Trainingspensum: ca. 40 km laufen plus 100 km Rad pro Woche.

Hat jemand Tips? Danke

Martinwalkt
15.05.2006, 23:14
Ich habe auch vor mir das Totenkopfshirt zu holen. Allen Berichten zufolge soll es eine lustige Massenveranstaltung sein bei der fast die Hälfte dabei gar nicht durchkommt.

Die Wanderverbände erkennen die Veranstaltung nicht an weil man auch laufen kann, die Laufverbände erkennen die Dodentrocht nicht an weil man Wandern kann und es keine Zeitnahme gibt, nach der Hälfte der Strecke läuft man durch eine Brauerrei, was kann es bessere 3 Gründe für diese Veranstaltung ( und dieses Shirt für 100km "spazierengehen" bein den verückten Belgiern geben :wink: :daumen:

Gruß Martin

Ach ja die Vorbereitung: 40km in der Woche sind recht knapp. Sowas kannst du am Wochenende mal machen, gern aber auch länger.... dann klappt es auch :teufel: :wink:

loops
16.05.2006, 18:07
Ach ja die Vorbereitung: 40km in der Woche sind recht knapp. Sowas kannst du am Wochenende mal machen, gern aber auch länger.... dann klappt es auch :teufel: :wink:

Schon klar. Habe die Erfahrung von 4 Marathons, daher weiß ich zumindest, was 42 km Laufen bedeutet....

Aber was machst du, laufen, walken, eine Mischung aus beidem? Welcher Kilometerumfang?

Martinwalkt
16.05.2006, 18:37
Schon klar. Habe die Erfahrung von 4 Marathons, daher weiß ich zumindest, was 42 km Laufen bedeutet....

Aber was machst du, laufen, walken, eine Mischung aus beidem? Welcher Kilometerumfang? schau mal in mein Profil. Ich walke und wandere wöchentlich so ca. 50-60km Gruß Martin

Martinwalkt
12.06.2006, 00:21
Ist ja nicht mehr sooo lange hin bis zum "
Totenkopfmarsch"

Zeit für ne Liste:

loops
trampler
tramplers Kumpel
Sumowalker? oder etwa nicht??
Martinwalkt (voraussichtlich)

Wie hoch ist eigentlich die Startgebühr? Ich konnte das nicht auf der Homepage (http://www.dodentocht.be/) finden. 2003 waren es wohl 22 Euro. Muss man sich unbedingt vorher anmelden? Auch darüber finde ich auf der Homepage nichts.


Kurt (Trampler) hatte übrigens letztes Jahr einen Bericht geschrieben. Ich habe ihn hier (http://www.laufen-aktuell.de/laufen-aktuell/content/laufberichte/edit_laufbericht.html?laufberichtid=107) gefunden


und hier noch ein Bericht (http://www.steppenhahn.de/ultramarathon/umbericht0064.html) vom aus dem Steppenhahnforum von einem Teilnehmer aus dem Jahr 2003.

Gruß Martin

Martinwalkt
14.06.2006, 13:09
So jetzt bin ich "vorangemeldet"


das mit der Höhe der Gebühr erfährt man erst wenn man das Anmeldeformular ausgefüllt hat. Kostet 24 Euro. Die Anmeldung gilt erst wenn man bezahlt hat die Startnummer bekommt man gleich. Meine ist:

1691


Gruß Martin

loops
15.06.2006, 13:27
Hallo,

werde nicht teilnehmen, weil ich in der gleichen Zeit Urlaub habe mit einer anderen sportlichen Herausforderung: ca. 330 km in 13 Tagen.

Aber viel Spaß wünsche ich dir

Martinwalkt
28.07.2006, 08:57
So, nach der Ok meines Docs wg umgeknicktem Fuß in Nijmegen, habe ich jetzt gestern die Bahnfahrkarten HH-Bornem und zurück gekauft. Ich werde am Freitag Nachmitttag eintreffen und die Nacht Sa-So wohl in meiner Hundehütte auf dem Campingplatz der Pfadfinder verbringen (5 Euro Pauschalpreis) Habe mir gestern die Fotos (http://www.dodentocht.be/?page=14&dir=images/2005/B)%20Nacht%2021u00%20PM%20-%207u00%20AM/)aus der Homepage noch mal angeschaut. Sieht wirklich nach einer lustigen Veranstaltung aus.

Man darf dort ja auch ("leicht") :wink: :hihi: laufen.

aus der Hompage der Dodentocht:

Allgemein:
1. Es müssen 100Km überwunden werden: spazierend, wandernd oder leicht laufend in einer Zeitspanne von minimal 10 und maximal 24 Stunden Jeder Kontrollposten hat eine eigene Öffnungs-und Schließungszeit der von jedem Teilnehmer respektiert werden muss.




Kommt sonst keiner der Ultraspezis hier mal mit dahin? Sumo schwankt noch etwas. Mit Trampler rechne ich und vieleicht kommt da ja auch noch jemand aus dem Süddeutschen Gefilden....:wink:

rohar
28.07.2006, 09:12
..und vieleicht kommt da ja auch noch jemand aus dem Süddeutschen Gefilden....:wink:

Also ich jedenfalls nicht, müsste ja schon Freitag da sein und das ist unmöglich, da muss ich noch Kinder hüten ... Frau hat erst die Woche drauf Urlaub, leider.

Martinwalkt
28.07.2006, 10:21
Also ich jedenfalls nicht, müsste ja schon Freitag da sein und das ist unmöglich, da muss ich noch Kinder hüten ... Frau hat erst die Woche drauf Urlaub, leider.

dich meinte ich auch nicht Roland:wink: ...

Martinwalkt
29.07.2006, 18:54
Heute kam die Ausschreibungsbroschüre. Wirklich lustig dieser Marsch/lauf.
Einige bemerkenswerte Punkte aus der Ausschreibung:


Dieses Mal möchte man die 10.000 Teilnehmer Grenze knacken. Der Marsch ist der größete 100km Marsch Europas.
Es werden jetzt jedes Jahr mehr Läufer die dabei sind. Läufer dürfen aber nicht schneller als 10 Stunden laufen.
Mann kann sich zum Start zurückfahren lassen wenn man nicht mehr kann.
Jeder Streckenpunkt/Kontrollpunkt ist exakt vermessen, die Öffnungszeiten sind auf die Minuten genau vorberechnet und angegeben. Die exakte Entfernung bis auf zwei Stellen hinter dem Komma zum nächsten Verpflegungspunkt wird angegeben.
Die Strecke führt durch zwei Brauerreien und der Veranstalter empfiehlt auf jeden Fall auch genügend nicht alkoholische Getränke zu sich zu nehmen.:hihi:
Vor dem Beginn des Marsches wird ein Sarg durch die Stadt getragen. Am Ende des Marsches bekommt man eine Diplom mit den gescannten Zwischenzeiten, einen Ananas und Blumen.
Das ganze ist recht "belgisch" nur 10% der Teilnehmer kommen aus dem Ausland. 4%c sind über 60 Jahre alt und speziell für Lizzy bevor du fragst: 1 von 6 Teilnehmern ist eine Frau...So, ihr seht mich beeindruckt, ich freue mich und werde denn zur Vorbereitung morgen mal die Cyclassics ohne Rad mitwandern....

Gruß Martin

trampler
29.07.2006, 20:45
Hallo Martin,

ich muss ja doch öfters wieder mal bei den Läufern reinschauen, nachdem du da auch missionierst :zwinker5:

Bei uns läufts etwas merkwürdig. Wir fahren um Mitternacht los und sind dann morgens in Temse und schlafen uns nach dem Frühstück erst mal etwas aus.
Ab Mittag holen wir uns dann die Startunterlagen und die Barcode-Karte. Vielleicht dösen wir dann auch am Nachmittag noch ein wenig.

Je nachdem, wie schnell du über die Runde eilen möchtest, solltest du dich spätestens 1 Stunde vor dem Start im Startbereich einfinden. Du wirst sonst die ersten 4-5 Stunden keine Möglichkeit haben, dein Tempo selbst zu bestimmen. Die Masse bewegt sich zwar doch von Anfang an mit 6:30 min/km vorwärts, auch wenn du 4000 Menschen vor dir hast, aber wenn du gleich schneller loslegen möchtest, musst du dich eher in den Startbereich begeben.

Schicke mir einfach eine PN mit deiner Handynummer, damit wir uns an dem Tag auch irgendwo treffen können.

Gut, dass dein Fuß wieder ok ist!

Bis dann :hallo:

rohar
29.07.2006, 20:52
..... von Anfang an mit 6:30 min/km vorwärts....


:eek: :eek: :eek:

trampler
29.07.2006, 21:11
Ok Roland,

muss natürlich heißen 6,5 km/h..... :zwinker4:

rohar
29.07.2006, 21:19
Puh, ich dacht' schon.
Dann hätte ich's gleich von der Liste streichen können.

Martinwalkt
29.07.2006, 22:07
Schicke mir einfach eine PN mit deiner Handynummer, damit wir uns an dem Tag auch irgendwo treffen können.


Mein Handy geht im Ausland eh nicht. Werde es nicht mitnehmen. Ich denke ich bin auf dem Zeltplatz anzutreffen am Nachmittag.

Ich komme mit dem Zug um 16.28 in Bornem an. Falls du schon ausgedöst hast könnten wir dann nen Cafe trinken. Holst du mich ab Kurt?

Gruß Martin

Den Sumo bearbeite ich auch noch das er mitkommt :D
Heute habe ich mir im Steppenhahnforum noch ein paar Berichte durchgelesen. Muss ja wirklich super organisiert sein das ganze.

Ich werde dann mal früh zum Start gehen. Aber ich werde es auch gemütlich angehen. Mal sehen wie das so ohne Berge ist auf 100km ...

Morgen letztes Training ca.50km bei den Cyclassics auf großen abgesperrten Straßen...nur ohne Fahrrad....

Gruß Martin

Guenthi
29.07.2006, 22:49
Ich werde dann mal früh zum Start gehen. Aber ich werde es auch gemütlich angehen. Mal sehen wie das so ohne Berge ist auf 100km ...

M

Tust Du hier tiefstapeln ? Du walkst doch 100 km einfach so nebenbei, warum stresst Du so rum ?

100 km sind mit deiner Verfassung und Vorbereitung wirklich nichts besonderes , der Dodentocht gibt auch keine besondere Geschwindigkeit vor, was soll so was Besonderes da dran sein ?


100 km auf ebenem Territorium in sub 20h ist doch wohl von Jedermann zu schaffen, warum propagierst Du das hier im Forum als "Besondere Leistung " , das schafft jeder sub 60 Min - 10 km - Finisher!

rohar
29.07.2006, 23:11
Servus Günthi,

nett mal wieder von Dir zu hören.........

Martinwalkt
29.07.2006, 23:47
100 km auf ebenem Territorium in sub 20h ist doch wohl von Jedermann zu schaffen, warum propagierst Du das hier im Forum als "Besondere Leistung " , das schafft jeder sub 60 Min - 10 km - Finisher!

so; habe ich das? :confused:


etwas viel Interpretation lieber "Klammgeist" würde ich sagen. Igendwie kommen solche Thesen was wer wie wo meine tun müsste, denkten tun müsste, leisten müsste, mir vertraut vor :confused::wink:

trampler
30.07.2006, 09:44
@Martin: Ich bin ja diesmal auf die beiden anderen Mitmarschierer angewiesen, weil ich nicht selbst fahre, kann also deshalb definitiv noch nichts zur Tagesplanung sagen. Halten wir's so: Wenn wir uns sehen, ist's toll, wenn nicht, kommen sich noch einige andere Gelegenheiten auf uns zu!

@Klammgeist: das schafft jeder sub 60 Min - 10 km - Finisher
Glaub ich zwar nicht, die Anforderung ist ja nun doch etwas anders zu sehen als nur in einem Blick auf die 10km-Zeit. Von 10.000 Teilnehmern steigt mindestens ein Drittel aus und da sind mit Sicherheit etliche 10km/sub 1h Läufer dabei. Nur soviel zum Pauschalieren ...

Martinwalkt
30.07.2006, 17:28
Halten wir's so: Wenn wir uns sehen, ist's toll, wenn nicht, kommen sich noch einige andere Gelegenheiten auf uns zu!

sehe ich auch so


@Klammgeist: das schafft jeder sub 60 Min - 10 km - Finisher
Glaub ich zwar nicht, die Anforderung ist ja nun doch etwas anders zu sehen als nur in einem Blick auf die 10km-Zeit. Von 10.000 Teilnehmern steigt mindestens ein Drittel aus und da sind mit Sicherheit etliche 10km/sub 1h Läufer dabei. Nur soviel zum Pauschalieren ...

wie sagte mein belgischer Mitwanderer:
100km sind lang da kann immer mal was passieren. Genau weiß man das vorher nie.

aber auch:

Wenn du 100km am Wochende wandererst und am Montag Morgen kannst du deshalb nicht zur Arbeit gehen hast du etwas falsch gemacht.

Heute letzter größerer Vorbereitungsmarsch im Rahmen der Cyclassics. Mit dern Radfahrern die ersten 10km raus aus der Stadt gewalkt bis Schenefeld. Dann durch den Klövensteen Richtung Sülldorf. Mit den Radlern bis Teufelsbrück und dann an der Elbe über Övelgönne nach Hause. War eine Schöne Tour. Ca. 40km in 6:25h Es war schwülwarm. Nach ca. 25km in Blankenese kriegte ich rechts leichte Krämpfe im Oberschenkel. Habe ich sonst eigentlich selten bis nie. Liegt wohl noch am umgeknickten Fuß. Ich habe aber der S-Bahn Versuchung widerstanden und bin weiter bis nach Hause gelaufen. Bei einer kurzen Massierpause meinte ein Radler: "Wovon hast DU denn Wadenkrämpfe" Worauf ich ihm ein: "mit dem Fahrrad hier rumrollern kann ja jeder hinterherrief" :teufel: :D (oder so ähnlich...)


hier (https://fotos.web.de/martinkommt/Cyclassics)noch ein kleiner Bildbericht

Gruß Martin

rohar
30.07.2006, 18:03
Nach ca. 325km in Blankenese kriegte ich rechts leichte Krämpfe im Oberschenkel. Habe ich sonst eigentlich selten bis nie.

Na, wenn Du's auch gleich so übertreibst! :hihi: :hihi:

Martinwalkt
30.07.2006, 18:34
Na, wenn Du's auch gleich so übertreibst! :hihi: :hihi:

stimmt man solltes es nicht übertreiben....also 25...ist geändert :wink: :hallo:

ottoerich
30.07.2006, 21:26
:duden: dann bitte auch "Klövensteen" verbessern, nachher kommt noch einer und will in deinen Fußstapfen wandeln und findet den Wald vor lauter Bäumen nicht :zwinker2:

tolle Wanderung, Martin, Respekt! Die Fotos sind auch Klasse. Und um Eis und Elbstrandansichten kann mann dich nur beneiden. Ich hatte nur den Blick für den Pneu meines Vordermanns und ab und zu über die Schulter zurück. Dafür war ich aber auch schon um 10 Uhr fertig - und glücklich.

Ruhen wir uns nun bis zum M-Day

Martinwalkt
30.07.2006, 21:31
Ruhen wir uns nun bis zum M-Day

Sicher? Vieleicht sollte ich doch noch ein drittes Mal laufen vor der ersten Veranstaltung :confused: Ich denke so Dienstag abend vieleicht und dann nicht ganz so lange. Nach den längern Laufstrecken habe ich immer 2-3 Tage leichen Muskelkater an den untrainierten Muskelsträngen....:wink:

ottoerich
30.07.2006, 21:39
... Ich denke so Dienstag abend vieleicht und dann nicht ganz so lange. ...

ja sicher, ich habe auch vor am Dienstag- und Donnerstagmorgen etwas zu laufen, einfach, um die Muskulatur locker zu halten: so 5 Kilometer (oder um die 30-40 Minuten) im "Wohlfühltempo" (oh weh! das schlimme Wort).

Ein bisschen nur - ein kleines bisschen, ausruhen ebend.

Martinwalkt
30.07.2006, 21:43
Ein bisschen nur - ein kleines bisschen, ausruhen ebend.

boah ey, wir beide gehen das ja voll professionell an :hihi::hallo:

ottoerich
30.07.2006, 21:54
ja, und bleiben im richtigen Thread beim richtigen Thema: viel Erfolg beim 100 km Dauermarsch!

Martinwalkt
06.08.2006, 12:02
nach der Mottenburger Meile (http://www.laufen-aktuell.de/laufen-aktuell/content/forum/showthread.html?t=21465&highlight=dodentocht) und meinem Erstversuch als Läufer ist meine Start bzw beim Finish bei der Dodentocht jetzt etwas gefährdet :motz::nene:

Der Lauf lief super, nur bin ich kurz vor dem Ziel mit dem vorbelasten Fuß wieder voll umgeknickt mit anschließender Schwellung und allem drum und dran. Ich tue alles was ich jetzt tun kann (kühlen, bandage, Ruhe, Salbe zum Dr gehen) und hoffe das sich das innerhalb einer Wochen so stabiliesiert das ich zumindest starten kann. Notfalls ist halt in einer der Brauereien die Wanderung zu Ende. Die Fahrkarten und die Startgebühr sind bereits bezahlt und ich will schon gern hin. Allerdings läuft das Teil auch nicht weg. Wenn es gar nicht geht wird auch die Vernunft siegen (hoffe ich)

Martin
mit dickem Fuß

Martinwalkt
07.08.2006, 18:55
Vernünftig wäre das nicht sagt der Onkel Dr.....und wenn man kein Geld mit sowas verdient sollte man in einer Woche das lieber sein lassen.

Da ich ja ein braver Walker bin höre ich drauf und hole mir das verdammte Totenkopf-shirt halt nächstes Jahr. :motz:


Gruß Martin

jetzt auch mit Aircastschiene....

trampler
07.08.2006, 19:40
Schade Martin,

dass du doppeltes Pech hattest. Aber nun geht die Regeneration und Gesundung erst mal vor. Das schönste Walken und Laufen macht keinen Sinn, wenn man eine Verletzung mit sich herum schleppt.
Sehr vernünftig auch von dir, dass du den P-Weg dann bloß HM schlendernd zurück legst.
Dann machen wir den Dodentocht halt nächstes Jahr alle zusammen (mit Sumowalker) in einer ansprechenden Zeit!

Erhol dich gut ...

Bis zum P-Weg Wochenende :hallo:

Martinwalkt
10.08.2006, 22:10
Klammgeist und Trampler,

ich wünsche euch eine gute Reise nach Belgien, einen guten Marsch:party:, gutes Wetter, leckeres Bier :prost:und viele neue nette Bekanntschaften.:giveme5:

Vor allem aber Gesundheit und das ihr euch nicht verletzt. Statt morgen auch im Zug zu sitzen gehe ich zu Krankengymnastin Sabine und lasse mir das Füßchen massieren... Aber ich komme zurück verlasst euch drauf...Die nächste Dodentocht kommt bestimmt.

Und vergesst nicht viele Bilder :pix:zu machen und einen schönen Bericht :vertrag:zu schreiben.

rohar
10.08.2006, 22:12
Jo,

auch von mir euch beiden viel Erfolg und viel Spaß.

Bis denn,

Roland

Guenthi
10.08.2006, 22:16
Ich muß ja wirklich etwas bescheuert sein mich morgen 10 Stunden in den Zug zu setzen um dann beim Dodentocht 100 km bei Regen und kaltem Wetter durch die Nacht zu marschieren bei grausligem belgischem Bier :kotz: und dann danach in einem Zelt auf dem Pfadfinderlager zu übernachten, weil alle Pensionen und Hotels ausgebucht sind. :teufel:

Martinwalkt
10.08.2006, 22:21
Ich muß ja wirklich etwas bescheuert sein mich morgen 10 Stunden in den Zug zu setzen um dann beim Dodentocht 100 km bei Regen und kaltem Wetter durch die Nacht zu marschieren bei grausligem belgischem Bier :kotz: und dann danach in einem Zelt auf dem Pfadfinderlager zu übernachten, weil alle Pensionen und Hotels ausgebucht sind. :teufel:


die anderen sind ja genauso bescheuert :D Lies die mal die Berichte von der Regenschlacht (letztes Jahr?) durch. Da hat es wohl ununterbrochen geregnet.... Aber dann gibt es auch keine Hitzeausfälle wie in Nijmegen.

Es gibt übrigens auch sehr leckere und sehr starke Biere in Belgien. Du wirst Gelegeheit haben verschiedene zu probieren. Mein Tip: nimm dir genügend Wechselsocken mit und lass dir warme Austauschkleidung an die Strecke zum umziehen bringen. Sobald die Füße anfangen zu brennen, eincremen möglichst waschen und neue Socken. Gerade wenn es viel regnet holst du dir sonst schnell die Blasen. Aber wem erzähl ich das? Du kennst das ja vom Hollenmarsch. Und immer daran denken. Ist ja 1km kürzer in Belgien :hihi:


und jetzt mal ab ins Bett...Morgen Nacht is nicht mit "schlafen gehn".... da ist "nur gehen" angesagt

Charly
11.08.2006, 11:25
Belgien ist seltsam.
Schlechtes Bier und keine Biergärten

Martinwalkt
11.08.2006, 11:39
Belgien ist seltsam.

stimmt



Schlechtes Bier und keine Biergärten

nö, es gibt da sehr leckere Biere. Ich erinnere mich an Duvel und so manches andere starke Bier. Die machen sogar so was wie Weinproben nur mit Bier. Dann gibt es viele verschiedene Biersorten bei einem Empfang. Jedes mit eigenem speziellen Glas. Sehr nett und da war damals als ich mal zwei Wochen in Belgien verbringen durfte, so manches leckere Bierchen dabei...

Moori
11.08.2006, 11:39
Belgien ist seltsam.
Schlechtes Bier und keine Biergärten

Aber der Herr Rott bringt ja wahrscheinlich sein Bier wieder selber mit:zwinker4:
Und diesmal braucht er auch keine Angst haben, dass ihm Erich alles wegsäuft :prost3:

Charly
11.08.2006, 12:07
Rott? :confused: Hab ich schon mal irgendwo gelesen. :nick:

Moori
11.08.2006, 14:28
Rott? :confused: Hab ich schon mal irgendwo gelesen. :nick:

Gestatten? Rott!
G. Rott :) (nicht ich der Quä... ähm Klammgeist meine ich):nick:

Charly
11.08.2006, 23:32
Moori, ich kenn nur einen G-Punkt, aber der ist doch gesperrt? :confused:

Martinwalkt
11.08.2006, 23:33
Jetzt lasst den Herren doch mal in Ruhe durch den belgischen Regen laufen. Auf jeden Fall hat er jetzt meine Startnummer....

Martinwalkt
12.08.2006, 17:40
Der Marsch ist noch nicht zuende und die haben hier (http://www.dodentocht.be/index.php?page=20&sub=9)schon hunderte Bilder reingestellt!

Unsere beiden Foristen konnte ich noch nicht darauf endecken, ich warte gespannt auf die Berichte...

Zumindest scheint es nicht die ganze Zeit geregnet zu haben...:wink:

Ach wie gern wäre ich dabei gewesen...

....und Sabine meine Krankengynastin sagte heute was von: Nun aber noch nicht gleich wieder 5km walken...:motz::blah::haarrauf::angst:

ridlberg
12.08.2006, 18:46
....und Sabine meine Krankengynastin sagte heute was von: Nun aber noch nicht gleich wieder 5km walken...:motz::blah::haarrauf::angst:

Hihi... 5km walken - da gibt es wohl unterschiedliche Sichtweisen von wenig und viel!

Nochmals gute Besserung nach Hamburg! Datt wird schon wieder!

Anja:hallo:

Martinwalkt
12.08.2006, 21:06
Hihi... 5km walken - da gibt es wohl unterschiedliche Sichtweisen von wenig und viel!

Nochmals gute Besserung nach Hamburg! Datt wird schon wieder!

Anja:hallo:


.....ich bin deshalb erst mal heute 5 km gaaanz langsam gewalkt...:wink: Danke für die Wünsche. 100 wären aber definitiv nicht gegangen. Sport ist Mord sagt Sabine.... Laufen und walken sei doch soooooo öde......

ridlberg
12.08.2006, 21:10
.....ich bin deshalb erst mal heute 5 km gaaanz langsam gewalkt...:wink: Danke für die Wünsche. 100 wären aber definitiv nicht gegangen. Sport ist Mord sagt Sabine.... Laufen und walken sei doch soooooo öde......

Ich kann sie ja verstehen, vor ein paar Jahren hab ich das auch noch behauptet. Irren ist ja bekanntlich menschlich!:geil:

Wie waren die 5km langsam (was auch immer bei Dir langsam heißt)? Gut geklappt?

Martinwalkt
12.08.2006, 21:13
Ich kann sie ja verstehen, vor ein paar Jahren hab ich das auch noch behauptet. Irren ist ja bekanntlich menschlich!:geil:

Wie waren die 5km langsam (was auch immer bei Dir langsam heißt)? Gut geklappt?

ja das ging, allerdings habe ich hinterher gekühlt. Aber richtig weh getan hat das nicht. Es ist halt immer so ein Mittelding wurde mir erklärt. Einerseits soll der Fuß bewegte werden damit die Sehnen sich nicht verkürzen (was schon passiert ist:motz:) Andererseits soll man eben nicht zu sehr belasten damit das gut verheilt. Also immer schön die Zehen und den Fuß hin und her bewegen während man Leichtatlethik EM guckt. Ab und zu nehme ich noch die Kurzhanteln dazu um irgendwas zu machen....

Und im Dienst darf ich ärztlich verordnet die Füße immer mal hochlegen bei der Arbeit:D

ridlberg
12.08.2006, 21:16
Und im Dienst darf ich ärztlich verordnet die Füße immer mal hochlegen bei der Arbeit:D

Oh, das reizt mich ja wieder extrem, Phrasen über den öffentlichen Dienst kundzutun.:zwinker5: Aber ich laß es, weil Du es bist. :zwinker4:

Martinwalkt
12.08.2006, 21:26
Oh, das reizt mich ja wieder extrem, Phrasen über den öffentlichen Dienst kundzutun.:zwinker5: Aber ich laß es, weil Du es bist. :zwinker4:

Dankeschön :wink:

deshalb sprach ich ja auch von ärztlich verordnet....


übrigens sind jetzt auch die Ankunftsfotos online, unsere Recken sind da allerdings nicht drauf so viel ich sehe. Einer davon ist übrigens auch im öffentliche Dienst :hihi:

trampler
13.08.2006, 20:19
Nun bin ich mal wieder zurück, es war alles super, bis auf ...
Ich erinnere mich an Duvel und so manches andere starke Bier.Ich mich auch :motz:
Eigentlich wollte ich ja an den Stationen, die in den Brauereien liegen, die diversen Biere mal testen und vielleicht noch ein weiteres trinken, aber das erste Bier bei "Duvel" hat mir die Lust nach weiteren Proben versaut. Vielleicht war es auch etwas zum Einreiben der Füße, aber der verwöhnte bayrische Gaumen hat sich mit Entsetzen abgewendet. Ich habe den Becher trotzdem geleert - hab vielleicht geglaubt, dass es mit jedem weiteren Schluck noch besser schmeckt - war leider nicht so !
Es soll aber tatsächlich gute Biere in Belgien geben, nur wie heißen die?

Hoch lebe das bayerische Reinheitsgebot!

Ich marschiere nun zum Italiener zum Post-Carboloading. Kleiner Bericht wird nachgeliefert.

Martinwalkt
13.08.2006, 20:22
Hallo Kurt,

man muss sich in die belgischen Biere erst eintrinken :D:teufel:

Erst mal Glückwunsch zum Marsch. Ich warte gespannt auf deinen Bericht...

Sumowalker
13.08.2006, 20:27
Hallo Kurt,

auch von mir herzlichen Glückwunsch. Wir sehen uns am P-Weg... :zwinker2:

Gruß
Georg

rohar
13.08.2006, 20:52
Nun bin ich mal wieder zurück, es war alles super, ...


Na denn, herzlichen Glückwunsch Kurt!
Warte schon gespannt auf Deinen Bericht.

Grüße,

Roland

trampler
13.08.2006, 22:13
Danke für die Glückwünsche!

Ich setze mich morgen hin und schreibe, was ich noch alles in Erinnerung habe, ehe es weg ist ...:)

Klammgeist habe ich nicht getroffen, ich weiß ja allerdings auch nicht wie er aussieht :hihi: Aber vielleicht schreibt er ja auch seine Eindrücke nieder.

Also - bis morgen.

Guenthi
13.08.2006, 22:17
Eigentlich wollte ich ja an den Stationen, die in den Brauereien liegen, die diversen Biere mal testen und vielleicht noch ein weiteres trinken, aber das erste Bier bei "Duvel" hat mir die Lust nach weiteren Proben versaut. Vielleicht war es auch etwas zum Einreiben der Füße, aber der verwöhnte bayrische Gaumen hat sich mit Entsetzen abgewendet. I.

:dito:

Das stimmt, das scheußlichste Bier, das ich jemals getrunken habe, noch grausliger als das Effe, das ich schon kannte. Nach dem Duvel wurde es mir sogar schlecht und das Palm bei Halbzeit war auch nicht viel besser, ich würgte schon nach dem 1. Becher :frown: ; auch das Essen war absolut unzumutbar was einem da, ob bezahlbar oder inclusive, vorgesetzt wurde. Anscheinend leben die Belgier nur von Fastfood :mundauf:

Mein Kurzbericht folgt, es lief etwas anders, als ich mir vorgestellt habe, aber mea culpa :zwinker5:

So einen Massenwalk wie Dodentocht muß ich so schnell nicht wieder haben :nick:

Martinwalkt
13.08.2006, 22:22
man bin ich gespannt.....


nun ich ich war jung und verliebt als ich damals die zwei Wochen in Belgien war....vieleicht lag es daran das mir das Bier die Pommes bzw die Mischung "Bier, Muscheln!, Pommes" damals so gut gefallen haben.

Ich erinnere mich auch an ein Geschicklichkeitsrennen für Landwirte mit Trecker. Das ging so:
Startschuß
eine Flasche Bier auf Ex trinken
dann mit dem Trecker Geschicklichkeitsparkur fahren auf jeder Tonne stand eine Flasche Bier....
Am Ende an einem Seil über einen Wassergraben schwingen und Heuhaufen die mit Plane und Seifenwasser bedeckt waren hochrobben....

Ja so sind die die Belgier....:hihi:


Eigentlich muß man vorher nur "Asterix bei den Belgiern" lesen....dann weiß man Bescheid.....

rohar
13.08.2006, 22:31
.... an den Stationen, die in den Brauereien liegen, die diversen Biere mal testen ....


....eine Flasche Bier auf Ex trinken.....


... Nach dem Duvel wurde es mir sogar schlecht und das Palm bei Halbzeit war auch nicht viel besser, ....

Sagt mal, gibt es da im wesentlichen nur Bier als Verpflegung? :haeh:
Das wär ja schrecklich!

Martinwalkt
13.08.2006, 22:38
Sagt mal, gibt es da im wesentlichen nur Bier als Verpflegung? :haeh:
Das wär ja schrecklich!


ich war ja noch nicht beim Marsch, aber der Veranstalter schlägt in der Ausschreibung deutlich vor auch genügend nicht alkoholische Getränke zu sich zu nehmen :hihi:

Ich hörte aber von Leuten die nur hinfahren um zu saufen. Mache starten erst gar nicht, andere nehmen sich eh nur vor bis zur ersten Brauerei zu marschieren.... aber warten wir mal die Berichte ab....

trampler
14.08.2006, 12:27
Ich habe nun bei den Wanderern (http://www.laufen-aktuell.de/laufen-aktuell/content/forum/newthread.html?do=postthread&f=88) einen Bericht über den Dodendocht eingestellt. Läufer wird ja wohl eher Biel oder Rodenbach interessieren. Aber trotzdem an alle Läufer: Für eine Grenzerfahrung reicht auch der Dodentocht allemal.:teufel:

Bin gespannt, was Klammgeist widerfahren ist, um ein solch abwertendes Urteil über den DT zu fällen. Na, wir werden's ja hoffentlich bald lesen ...

Guenthi
14.08.2006, 12:29
Der link funzt nicht, mein Bericht folgt !

rohar
14.08.2006, 12:41
Ich habe nun bei den Wanderern (http://www.laufen-aktuell.de/laufen-aktuell/content/forum/newthread.html?do=postthread&f=88) einen Bericht über den Dodendocht eingestellt.

Der ist anscheinend im Nirwana gelandet, weder über den Link, noch über die Forenseite aufzufinden.

Ok, seh grad, Du schreibst noch daran .......

ottoerich
14.08.2006, 12:47
Der link funzt nicht ...

da bin ich froh, bei mir nämlich auch nicht und ich dachte schon, es läge an meinem tollen Betriebssystem MacOs inkl. Safari-Browser (wie so oft)

trampler
14.08.2006, 13:01
Ich hatte die "Vorschauansicht" verlinkt - hihi! Kann ja nicht gehen.

Also nochmal hier klicken :nick: (http://www.laufen-aktuell.de/laufen-aktuell/content/forum/showthread.html?p=445500#post445500)