PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eine Woche Chaos mit fast noch Happy End (Rennsteig 2006)



rohar
21.05.2006, 23:25
Tja,

die Misere begann ganz genau am Donnerstag den 11.05. um 18:15.
Das erste Mal mit der Laufgruppe laufen, alles lief super, ich bin das erste mal richtig gelaufen, nicht nur gehoppelt, dann am Abend ein leichtes ziehen in der Backe. Kenn' ich, hab ich schon mal gehabt, geht wieder weg!
Nur ausgerechnet diesmal nicht! Am Sonntag ist dann der Zahn explodiert, die Kieferklinik, die ich ansteuern wollte hat allerdings keinen Notdienst mehr. Also, Schmerzmittel und auf Montag verschieben. Montag früh statt Zahnarzt Kinderarzt, Kind starke Kofschmerzen, Erbrechen nur Sommergrippe wie sich herausstellt, aber dramatisch genug, insbesondere die Nebenwirkungen des Antiemetikums, die dafür sorgen, dass Kind Tag verschläft und am Abend vollkommen High aufwacht und Mama und Papa nicht mehr erkennt, -> kein Zahnarzt für Papa. Am Abend in den Nachtdienst, da zu spät, um noch jemanden aufzutreiben, Dienstag Zahnarzt und Wurzelbehandlung, - die letzten halblangen Strecken ausgelassen.

Zu dem Zeitpunkt hatte ich den Rennsteig schonmal komplett abgeschrieben. Zum Wochenende hin dann langsam Besserung, also gut wir fahren doch, sollen wenigstens die Kinder laufen dürfen, ich selber hatte mir statt der sub 7:45 nur noch einfach ankommen vorgenommen.

Wir waren gut zeitig dort, so dass mit den Kinderläufen eigentlich alles glatt gehen sollte, ging auch mehr oder weniger, der Kleine war im Ziel ein wenig überfordert durch die Menschenmassen, so dass ich mich erst mal zu ihm durchdrängeln musste, bevor er zu weinen begann. Der Große war, na ja, vielleicht ein wenig übermotiviert, sprich er konnte es einfach nicht erwarten und ist gleich mal einen Lauf zu früh losgelaufen und beim Start auch noch gleich mit zwei anderen zusammen gestürzt. Zum Glück hatte der Lauf die gleiche Strecke wie seiner, so dass er wenigstens noch in die Wertung kam.

War bis dahin das Wetter noch eingermaßen, verschlechterte es sich nun zusehends, Regen, aufkommender Wind mit Sturmböen nahm immer mehr zu.
Bis zum Nachmittag war ich dann so durchnässt, dass mir wegen der fehlenden Bewegung Eiskalt war.
Burkhard (42bis100)habe ich dann vor dem Zelt getroffen, da ging das noch halbwegs, als ich dann später den anderen Foris im Zelt über den Weg gelaufen bin, war ich dermaßen gefrostet, dass ich wohl etwas - äh, Denkaussetzer hatte, sprich überhaupt keinen Plan mehr! Sorry, falls ich irgendwie daneben war, ich wollte eigentlich nur noch irgendwohin, wo es warm und trocken war, am besten gleich nach Hause!
Sprich, zu diesem Zeitpunkt hatte ich das mit der Wanderung abgelegt, nein, niemals gehe ich da raus und stelle mich nochmal so in den Regen, bevor ich halbwegs warm gewalkt bin..... :motz:

Über der Wettergeschichte habe ich dann schlicht vergessen, dass eine einsame Bratwurst am Vortag vielleicht nicht gerade die ideale Grundlage für eine längere Strecke am nächsten Tag darstellt, auch das einsame trockene Brötchen, schnell noch am Morgen reingewürgt war nicht unbedigt ideal. Aber ansonsten, wir haben uns dann doch für's dableiben entschieden, mal sehen, was das Wetter noch so macht (Hagel, Blitze, Umgeknickte Bäume...) und im Auto am Parkplatz der Gutsmuths Halle friedlich und gut geschlafen, - friedlich und gut, bis 1:30, als mein Großer nämlich aus heiterem Himmel mal ganz kurz quer über Papa ge :kotz2: hat. Unnötig zu sagen, dass danach die Nacht nicht mehr ganz ideal verlaufen ist, so dass ich mich mit einem steifen Nacken in der Früh rausgequält habe.

Nachdem der Wind immer noch zeitweise heftig war, wollte ich die Stecken nicht mitnehmen, also noch zwei Schluck Wasser und zum Start. Die ersten zwei km bin ich dann überhaupt nicht 'richtig rein' gekommen, bis ein junges Pärchen von hinten aufgeschlossen hatte, die ein ordentliches Tempo vorlegten. Der Versuch, da dran zu bleiben, war dann auch erfolgreich, die Zwei haben mich praktisch bis mit zu der vordersten (noch sichtbaren) Gruppe mitgezogen. Ab da ging es dann zu fünft in einem 'Höllentempo' weiter. :nene: :nene:
Na ja, das Tempo (7:30/km) war wohl blos von der Polar falsch gemessen oder meine ersten zwei km waren so langsam, dass bis zur ersten Zeitnahme selbst das schnelle Tempo nichts mehr rausreissen konnte.

km 4,7 Ehrenmal WSV 00:48:05 5,86 km/h gefühlt 7,6 km/h :tocktock:

Gleich hinter der Verpflegung fing dann wohl für einige das 'Rennen' im wahrsten Sinne des Wortes richtig an, unsere Gruppe dagegen verlief sich erst mal gemütlich und nach einem Umweg von 300 bis 400 m fanden wir dann doch noch den richtigen Weg wieder. Ab da hielten wir uns dann mehr oder weniger alle hinter einem Walker, der schonmal auf dem Rennsteig war, die Jogger waren vorne weg nicht mehr zu sehen, allerdings auch nach hinten niemand in Sicht. Da der 'Ortskundige' sich eine Zeit von 7:10 vorgenommen hatte, mussten wir anderen erst mal tüchtig Gas geben um dran zu bleiben, insbesondere an den Verpflegungen, wo es eher gemütlich zugeht ging er schon nach einem kurzen Schluck wieder weiter, der Rest durfte dann hinterhersprinten ....

km 11,2 Kalte Küche 1:42:05 7,22 km/h
km 16,9 Hab-Acht-Kurve 2:31:25 6,93 km/h
km 21,6 Hotel Rennsteig 03:09:31 7,40 km/h

Hier war mir dann zweierlei Klar, zum einen, dass ich niemals die ganze Strecke in diesem Tempo gehen kann und zum anderen, dass ich irgendwo viel Zeit liegen gelassen hatte. Der HM Punkt in ca. 3:05, trotz der teilweise recht schnell gegangenen Strecken, irgendwas stimmte wohl nicht (vielleicht war der Umweg doch länger als gedacht gewesen?).

An der folgenden Steigung mussten wir (seit der Kalten Küche waren wir nur noch zu dritt, das junge Paar war dort etwas länger geblieben) dann abreissen lassen und waren nur noch zu zweit unterwegs. Hier habe ich dann eine, trotz aller Widrigkeiten vorher noch mögliche Super Zeit vergeigt, ohne richtig zu wissen, warum. War ich beim HM nur vier Minuten hinter der Zeit vom Obermain-Marathon zurück, waren es beim Marathonpunkt auf einmal ca. 40 Minuten geworden. :confused:

km 29,1 Brennersgrün 04:26:14 5,87 km/h
km 35,7 Rodacherbrunn 05:33:59 5,85 km/h
km 43 Schlegel 06:52:46 5,56 km/h

Bis Schlegel hatte uns auch das Paar wieder eingeholt und auf der Reststrecke dann auch noch überholt. Der restliche Weg bis Blankenstein verlief dann wieder einigermaßen normal und dafür, dass die zweite Hälfte vollkommen verkorkst war, fand ich die Zeit gar nicht mal so schlecht.

km 50 Blankenstein 07:57:45 6,46 km/h

Ärgern muss ich mich genaugenommen über mich selbst, zu wenig vorher gegessen, zu wenig getrunken in der Früh.
Viel zu warme Kleidung, ich hatte schlicht Angst davor, nochmal so zu frieren, wie am Vortag, zu Strafe habe ich dann so geschwitzt, dass ich mit dem trinken nicht mehr nachgekommen bin, von km 25 bis km 35 hatte ich ständig das Gefühl, jeden Moment würde die Wade krampfen.
Auch als Ergebnis aus den Trinkproblemen viel zu lange Aufenthalte an den Verpflegungen (Allein die dort gelassenen Minuten und der Umweg abgezogen hätte schon für knapp 7:45 gereicht).

Ansonsten, der Weg ist schwer, das Profil sieht zwar harmlos aus, aber das andauernde Auf und Ab, die vielen glitschigen Wurzeln und die meterlangen Sumpfstrecken nach den Regenfällen verlangen einem doch einiges an Kraft ab und sind vollkommen anders, als die Feldautobahnen hier bei mir.

Positiv war letzlich, dass ich nicht eingeknickt, sondern tatsächlich gestartet bin, dass ich jetzt wirklich 50 km gewalkt bin, dass ich auch wenn es nicht optimal läuft mit der Zeit noch zufrieden sein kann.

Grüße,

Roland

Guenthi
21.05.2006, 23:47
Hallo Rohar,

Glückwunsch zum Durchbeißen auf der langen Strecke. Deine Vorbereitung war nicht gerade ideal, insofern hast Du noch eine beachtliche Zeit rausgewalkt :daumen:

Wie waren die Verpflegungen auf der Walkstrecke ? Gab es da auch teilweise Würstchen und Köstritzer ? :zwinker4:

Wurden eigentlich die Zeiten gemessen und gab es Preise für die Ersten, auf der HP fand ich keinen link ?

Auf meiner Heimfahrt hat es nur kurze Zeit geregnet, wie war es heute am Rennsteig ?

Was hat 42bis100 für einen Eindruck auf dich gemacht, der ist seit dem Lauf verschollen :eek:

Martinwalkt
22.05.2006, 01:36
Hallo Roland

herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung und Danke für den ausführlichen Rapport. Ja mit dem Rennsteig ist nicht zu spaßen wie mir scheint. Aber jetzt kann dich ja kaum noch etwas schocken oder?

Gruß Martin

rohar
22.05.2006, 08:33
Wie waren die Verpflegungen auf der Walkstrecke ? Gab es da auch teilweise Würstchen und Köstritzer ? :zwinker4:

Mal überlegen...

Kalte Küche -- Schmalzbrote
Hotel Rennsteig -- Würstchen mit Senf und Brot (da gab's noch mehr, aber ich hab's nicht so recht wahrgenommen)
Brennersgrün -- Käsebrote mit Ei und Tomate, verschiedene Wurstbrote, Tomaten
Rodacherbrunn -- Bratwürstchen, belegte Brote
Blankenstein -- Bratwurst mit Brot

Ansonsten Bananen und Äpfel.

Getränke unterwegs Wasser, Tee und Cola und im Ziel eine Flasche Köstritzer.



Wurden eigentlich die Zeiten gemessen und gab es Preise für die Ersten, auf der HP fand ich keinen link ?

Nee, Preise gab es keine. Zeiten wurden genommen, aber anscheinend dauert das bei sport-ident etwas, bis die online sind. Es hat aber jeder im Ziel eine 'Quittung' mit den Zwischen und Endzeiten bekommen und die Urkunde mit Leistungswert*. Da hab ich auch meine Zeiten her.



Auf meiner Heimfahrt hat es nur kurze Zeit geregnet, wie war es heute am Rennsteig ?

Letztlich war das Wetter ideal, nur ich zu warm angezogen.
Ab und an ein paar Regentropfen, zu dem Zeitpunkt eher eine willkommene Erfrischung, und gegen Schluss hin sogar teilweise Sonnenschein.

*)Verglichen mit den letzten Jahren lieg ich da so ungefähr auf Rang 12.

rohar
22.05.2006, 09:05
Noch ein Nachtrag, nachdem Tim inzwischen dankenswerterweise auch hier Anhänge zugelassen hat.

5758
5759

19joerg61
22.05.2006, 10:06
Gratulation auch zum interessanten Bericht. Schade, dass wir uns nicht gesehen haben, aber das Wetter am Sa. im Ziel war wirklich nciht geeignet für größere Such und Feieraktionen
Das nächste mal klappt es bestimmt

Jörg

trampler
22.05.2006, 15:42
Ein toller Bericht Roland! :daumen:
Anhand all der vorausgegangenen Schikanen ist deine Leistung ja absolut herausragend. Du hast ja wahren Kampfgeist gezeigt - :respekt:

Vielleicht gelingt es uns Foris, doch einmal gebündelt an einer Walking-Veranstaltung teilzunehmen. Da müsste sich doch etwas Schönes finden lassen!

Nochmals: HUT AB vor deiner Leistung!

:hallo: Kurt

Mitch
22.05.2006, 22:06
Hallo und Glückwunsch, Roland :daumen: :daumen: :daumen:
Ich find´s hammerhart, wie Du Dich da durchgeknabbert hast. :respekt:

Kann es sein, daß Du Dich ein bissel sehr selbst unter Druck setzt??? Ich glaube, da geht noch mehr, wenn Du entspannter herangehst
Egal, gute Ratschläge kann ich erst geben, wenn ich selbst so einen Riesen-Kanten abbeißen kann. Nochmal: :respekt: :respekt:

WalkingRainer
23.05.2006, 09:45
Vielleicht gelingt es uns Foris, doch einmal gebündelt an einer Walking-Veranstaltung teilzunehmen. Da müsste sich doch etwas Schönes finden lassen!



:hallo: Kurt

http://monschau-marathon.de/walk/streckenplan.php

Martinwalkt
23.05.2006, 09:52
P-Weg (http://www.p-weg.de)
Sumo (und ich wahrscheinlich) sind dabei

Zentral in (west)deutschland an der Bahnlinie Hagen-Siegen gelegen.
Übernachtung in der Halle. Verschiedene Walking, Wander, NW Strecken...bis hin zum Ultra...

Am MonschauWochenende ist die Dodentrocht. (Kurt, Sumo, Martin....als potentielle Teilnehmer....)

Lizzy
23.05.2006, 10:02
50 km :wow: Jetzt willste das aber wissen!

Bei dem Durcheinander im Vorfeld wäre mir garantiert nicht mehr nach Rennsteig gewesen, schätze ich. Du bist so'n richtig harter, was :wink:

Aber schon' dich jetzt erstmal! Nur nix übertreiben.

:hallo: Lizzy

WalkingRainer
23.05.2006, 10:09
P-Weg (http://www.p-weg.de)
Sumo (und ich wahrscheinlich) sind dabei

Zentral in (west)deutschland an der Bahnlinie Hagen-Siegen gelegen.
Übernachtung in der Halle. Verschiedene Walking, Wander, NW Strecken...bis hin zum Ultra...

Am MonschauWochenende ist die Dodentrocht. (Kurt, Sumo, Martin....als potentielle Teilnehmer....)
schade, bin in monschau gemeldet
jaja für monschau auch

Kathrinchen
23.05.2006, 10:22
Gratulation, wirklich tolle Leistung :daumen: Und das auch noch bei der Vorgeschichte!

Etwas "durch den Wind" warst Du in der Tat am Samstag, um ein Haar hätt ich Dir Deine Bratwurst abgeschwatzt... :hihi: Aber Du hattest Glück, ich war mit meiner gerade fertig!

Erhol Dich gut, Kathrin :hallo:

rohar
23.05.2006, 16:57
Danke an alle für die Glückwünsche, das baut gut auf!

Inzwischen sind auch bei Sport-Ident (http://www.sportident.com/service/ergebnis/ergwandernkatlang.php?wkid=2006052119110 4&art=&ausg=erg&bahnauswahl=J) die Egebnisse online (noch nicht offiziell bei rennsteiglauf.de).

Danach hat dieses Jahr keiner die 7 Stunden unterboten, auch die drei Jogger nicht, die vorne weg liefen und ich bin tatsächlich schlussendlich 8. Mann und 9. gesamt geworden.

Ich freu mich riesig drüber!

Grüße,

Roland

Martinwalkt
23.05.2006, 17:04
Danach hat dieses Jahr keiner die 7 Stunden unterboten, auch die drei Jogger nicht, die vorne weg liefen und ich bin tatsächlich schlussendlich 8. Mann und 9. gesamt geworden.

Ich freu mich riesig drüber!

Grüße,

Roland


Glückwunsch! Super Leistung!

Martin

rohar
23.05.2006, 17:08
http://monschau-marathon.de/walk/streckenplan.php

Die Beschreibung klingt ja echt gut, zeitlich wäre es auch passend, allein, mich scheckt die Ergebnisliste der letzten Jahre etwas. Die ersten 50 bis 70 jeweils sub 5 Stunden, Bestzeiten von ca. 3:55, ist das ein Wettbewerb, wo sich Geher treffen?


P-Weg

Tscha, das wär ja wohl dann das nächste ....
Liegt aber dummerweise genau am Ende vom Urlaub und nicht ganz auf der Heimreiseroute, ausserdem ist das WE drauf mit dem Brombachseewalk meine 'Stammveranstaltung' angesagt und schon gemeldet, da will ich eigentlich voll Fit für sein.

Martinwalkt
23.05.2006, 18:43
Die Beschreibung klingt ja echt gut, zeitlich wäre es auch passend, allein, mich scheckt die Ergebnisliste der letzten Jahre etwas. Die ersten 50 bis 70 jeweils sub 5 Stunden, Bestzeiten von ca. 3:55, ist das ein Wettbewerb, wo sich Geher treffen?


Frag mal Sumo oder Guenthi, da sind so einige als Walker gemeldete Sportskanonen gelaufen und haben für Ärger gesorgt. Deshalb gibt es auch keine Wertung Ehrung und sonst was.


Gruß Martin

trampler
23.05.2006, 20:27
Erst möchten ich ein wiederholtes Sonderlob für Roland den Chaoten loswerden. Top!!!


P-Weg
Sumo (und ich wahrscheinlich) sind dabei Wenn ihr beide (sicher) dabei seid, würde ich auch den Weg dorthin auf mich nehmen. Und mich auch entsprechend vorbereiten, dass ich euch dort nicht zu sehr aus den Augen verliere :wink:

Wir müssten uns aber bald entscheiden, denke ich, von der Anmeldekapazität der Walker waren gestern bereits 52% erreicht. Also, ich wäre gerne dabei!

:hallo: Kurt

Sumowalker
23.05.2006, 20:29
Danach hat dieses Jahr keiner die 7 Stunden unterboten, auch die drei Jogger nicht, die vorne weg liefen und ich bin tatsächlich schlussendlich 8. Mann und 9. gesamt geworden.

Ich freu mich riesig drüber!


Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Super-Leistung! :daumen:

Ein Treffen der Forums-Quotenwalker (und -innen) fänd ich auch richtig klasse. Ich wollte auch schon den P-Weg vorschlagen - da gibt's von 21 bis 67 Kilometer für jeden Geschmack die richtige Strecke, die Veranstaltung ist gut organisiert und man kann sich noch gut im Start- und Zielbereich das eine oder andere (selbstverständlich alkoholfreie) Getränk verabreichen. Man muß sich bloß vor der Veranstaltung entscheiden, ob man sich mehr als Walker oder mehr als Wanderer fühlt. (Selbst die Organisatoren konnten mir den Unterschied nicht erklären.)

Als was sich die "Walker" in Monschau so fühlten, erkläre ich lieber an dieser Stelle nicht... :teufel: Nur so viel: Laß Dich nicht von den "Walker"-Zeiten in der Ergebnisliste abschrecken. Gewalkt wurde ungefähr ab Platz 40... Zum Treffen würde sich der Monschau-Marathon auch anbieten, wenn da in diesem Jahr nicht die Terminkollision mit der Totentour wäre...

Weitere mögliche Treffpunkte: Berlin-Marathon (letztes September-WE) oder Röntgenlauf Remscheid (letztes Oktober-WE) oder vielleicht B E R T L I C H ?

Gruß :hallo:
Georg

Martinwalkt
24.05.2006, 09:58
Das mit der Meldekapazität bezieht sich auf alle Walker, Läufer und Wanderer ist also nicht so dramatisch. Die Biker sind ehr ausgebucht.
P-Weg ist bei mir recht wahrscheinlich.

Ansonsten bei den

Totenköpfen in Belgien

P-Weg (zum Thema Walken und Wandern steht hier (http://http://www.p-weg.de/Pages/Gaestebuch/view.php)was von mir im Gästebuch.
Neu sind diese Hinweise (http://www.p-weg.de/Pages/Marathon/W_Ausschreibung2.html)

Herrn Roentgen (überlege ich auch)
und Bertlich so gut wie sicher...

nur Berlin Marthon ist ohne mich.

Noch eine Schöne Herbstveranstaltung. Superzentral in Deutschland am ICE Strecke gelegen in Fulda. Zwei mal 42km oder zwei mal 25km für ganz wenig Geld. Der Fuldamarsch (http://www.fulda-marsch.de)der IML (gibt auch ein Stempelchen und eine Medallie)


Wer macht mal nen neuen Thread auf?

Forumswalkingveranstaltungen mit voraussichtlichen Teilnehmern, Terminen und den links...ich komme gerade nicht dazu....

Gruß Martin

Sumowalker
28.05.2006, 22:27
P-Weg (zum Thema Walken und Wandern steht hier (http://http://www.p-weg.de/Pages/Gaestebuch/view.php)was von mir im Gästebuch.
Neu sind diese Hinweise (http://www.p-weg.de/Pages/Marathon/W_Ausschreibung2.html)


Toll!
Dann bin ich jetzt also als Walker/Wanderer so ein esoterisch angehauchtes, körnerfutterndes meditierendes Ganzes (mens sana in campari soda :zwinker2: ) befreit von jedem Leistungswillen. Habe ich das jetzt richtig verstanden? :confused: Was ist, wenn ich mich darin nicht wiedererkenne? Darf ich dann trotzdem mitmachen und versuchen, etwas zu leisten?

Gruß :hallo:
Georg

Guenthi
28.05.2006, 22:57
P-Weg (zum Thema Walken und Wandern steht hier (http://http://www.p-weg.de/Pages/Gaestebuch/view.php)was von mir im Gästebuch.
Neu sind diese Hinweise (http://www.p-weg.de/Pages/Marathon/W_Ausschreibung2.html)



Dein "hier" - link weist zum Spiegel :confused:

Die P-Weg-Orga wird immer lächerlicher, Zitat:

Es werden auf den Strecken keine Kontrollen des Wander- und Walkingstils erfolgen, wir appellieren an Ihre Fairness.


Sportler, die die Strecken in einer für den diese Sportart in einer erheblich zu kurzen Laufzeit bewältigen, werden aus der Wertung genommen. "


Ja was denn nun ???? Einerseits keine Walking - Kontrollen , andererseits mit zu kurzer Laufzeit keine Wertung :tocktock::tocktock::tocktock:

Die machen es sich sehr einfach, so sparen sie Personal und im Ziel muß man als schneller Walker noch bibbern nicht ZUUU schnell gewalkt zu sein, um nicht aus der Wertung genommen zu werden :klatsch:

Der P-Weg ist wirklich schön zu walken, doch an dieser Regelung beteilige ICH mich nicht, evtl. nehme ich als Läufer teil, da kann mir dann keiner vorschreiben wie schnell ich zu walken habe :D

rohar
29.05.2006, 08:32
Dein "hier" - link weist zum Spiegel

Ihr ollen Threadverwässerer ...... :zwinker5:

Der Link weist je nach Browser irgendwo bzw nirgendwohin, da komplett Fehlerhaft: "http://http://www.p-weg....."

Interessant, dass Dein Browser (Internet Explorer?) Dir einfach den Spiegel anbietet, mein Firefox versucht das zumindest noch nach "www.http.com" aufzulösen mit der logischen Folge eines 404 Errors.

BTW: Nettes Bild, was Du da jetzt hast!

Martinwalkt
29.05.2006, 21:09
Ihr ollen Threadverwässerer ...... :zwinker5:

Der Link weist je nach Browser irgendwo bzw nirgendwohin, da komplett Fehlerhaft: "http://http://www.p-weg....."



stimmt, passiert mir manchmal beim verlinken, gut erkannt

Gruß Martin

rohar
29.05.2006, 21:20
..... Fehlerhaft:

Urrrgh.... F => f :klatsch:

Erzählt mal was von Berlin........

Martinwalkt
30.05.2006, 09:25
Erzählt mal was von Berlin........


guckst du hier.... (http://www.laufen-aktuell.de/laufen-aktuell/content/forum/showthread.html?t=20698) :hallo: