PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufen am Morgen



Kolito
01.06.2006, 15:35
Hi,
ich laufe eigentlich immer am Abend. So zwischen 6 und 9.
Laufe auch mittlerweile meist so 7-8km in 50-55min.
Heute stand noch ein 30minütiges lockeres Jogging vor meinem ersten Volklauf am Samstag an, dass wir ausnahmsweise mal um halb 10 am Morgen gemacht haben.
Ich war fertig danach!
Max Puls von 135 aber nassgeschwitzt und die Beine taten mir die ganze Zeit weh.
Danach bin ich ersteinmal ins Bett gefallen und habe noch 2 Stunden gepennt.
Wie sind denn eure Erfahrungen so mit den unterschiedlichen Tageszeiten?
Meine Laufpartnerin ist übrigens heute morgen wie ein junges Reh gelaufen...

Isa
01.06.2006, 17:59
Ging mir das erste mal auch so, als es so warm war hatte ich morgens den Wecker auf 6 gestellt, in die Klamotten gehüpft und ab in den Wald - und ich hatte auch etwas zu schaffen bei einer Runde, wo ich sonst keine Probleme hatte.
Liegt vielleicht daran, dass man sich mental schon den ganzen Tag darauf vorbereitet hat abends laufen zu gehen oder so.
Und morgens fällt man einfach aus dem Bett und soll loslaufen ... :haeh:

Aber war nur das erste Mal so, jetzt gibts keine Probleme mehr.

möchte-gern-läuferin
01.06.2006, 18:04
Das Laufen am Morgen viel mir bis vor kurzem auch noch schwer. Habe aber,in der Hoffnung,dass es besser wird regelmäßig morgens Läufe absolviert.
Mittlerweile geht es ganz gut. Ich ess vorher nix,weil ich dann irgendwie mehr Probleme hatte.
Ist wohl nur ne Trainingssache!!!
Aber ne HF max von 135 finde ich schon sehr doll. Meine liegt so bei knapp unter 200 oder sowas.

Haricot
01.06.2006, 18:06
Theoretisch würde ich gern am frühen Morgen laufen, aber in die Praxis konnte ich diesen Plan bislang nur wenige Male verlagern. Ich war danach jedesmal topfit und fühlte mich sauwohl. Beim Starten musste ich allerdings immer Vorsicht walten lassen, da meine Sehnen, Bänder, Knochen etc. pp eine sehr lange Anlaufphase haben.

Gruß

Edith: @m-g-l: HF knapp unter 200? lol Möcht ich auch mal haben, die Drogen.

Adiprene
01.06.2006, 18:18
Bei mir geht das irgendwie immer gut! Laufe meistens abends oder nachmittags oder am Wochenende auch mal morgens. Liegt auch vllt daran das ich nie so auf die Zeit achte. Ich habe das auch schon von Anfang an gemacht das ich die Tageszeit geändert habe. Bin deswegen ein bißchen Imun dagegen :zwinker5:

möchte-gern-läuferin
01.06.2006, 18:28
Theoretisch würde ich gern am frühen Morgen laufen, aber in die Praxis konnte ich diesen Plan bislang nur wenige Male verlagern. Ich war danach jedesmal topfit und fühlte mich sauwohl. Beim Starten musste ich allerdings immer Vorsicht walten lassen, da meine Sehnen, Bänder, Knochen etc. pp eine sehr lange Anlaufphase haben.

Gruß

Edith: @m-g-l: HF knapp unter 200? lol Möcht ich auch mal haben, die Drogen.

Ist die so außergewöhnlich? War mir gar nicht bewusst. selbst wenn man die Formel mit dem Alter nimmt,haut das ja hin!

rohar
01.06.2006, 18:35
Edith: @m-g-l: HF knapp unter 200? lol Möcht ich auch mal haben, die Drogen.

Muss man das verstehen? :confused: :confused:

Die liegt ja sogar bei mir mit 44 schon mindestens bei 190 (wahrscheinlich sogar ein paar Schläge höher), warum nicht knapp unter 200?

it_fuzzy
01.06.2006, 20:51
In der Woche kann ich berufsbedingt nur am späten Nachmittag laufen (ca. 17:00). Am Wochenende immer morgens. Den langen Lauf beginne ich im Herbst/Winter/Frühling mit der Dämmerung und im Sommer so gegen 6:30 - 7:00. Wenn es ganz warm wird auch schon mal um 6:00. Da ich die Woche über um ca. 5:00 aufstehen muss, fällt mir das dann nicht schwer. Bislang habe ich an der Gesamtleistung noch keinen Unterschied feststellen können. Höchstens, dass die ersten 2km etwas zäher sind. Ist ev. aber auch Einbildung.
Auch bei den Wettkämpfen habe ich zwischen morgens (08:00 - 09:30) und abends (17:00 - 18:00) bei mir keinen Unterschied festgestellt.

Spezi
01.06.2006, 20:58
nah da habe ich wohl Glück. Ich kann laufen wann ich will...es läuft gleich schlecht.

Nee mal Spaß beiseite. Wenn wir Sommer haben (Sommer ihr wisst noch, 25-30 Grad am Tage und Nachts auch nicht unter 20 Grad) laufe ich gerne morgens vor der Arbeit. Sogegen 5 Uhr gehts dann los, einfach schön. Habe es auch bein "nicht Sommer" probiert...es war grausam...und das schlimme war, ich fühlte mich Tages über wie ausgesaugt.

Tina W.
01.06.2006, 21:04
5.00 Uhr morgens?Neee,das ist ja vor dem aufstehen.
Ich laufe am besten Abends...:confused: Da ich eine Nachteule bin ist das ja auch irgendwie morgens,oder?

Spezi
01.06.2006, 21:07
wir können es doch von der lage der bordsteine abhängig machen. lach
wenn sie hochgeklappt sind dann ist es egal.

tellst
01.06.2006, 21:34
Ich laufe bevorzugt morgens, noch vor dem Frühstück.

Abends lauf ich nicht gerne, weil ich dann das ganze Essen mit tragen muss, dass ich den Tag über vernichtet habe, mein Bauch wird da schnell zur Kugel.

fatzert1971
01.06.2006, 21:47
Mein Puls ist morgens auch viel höher als abends und auch nicht weit von 200 entfernt. Bei mir hat das aber natürliche Ursachen, weil ich ein bewiesenermassen kleines Herz habe. Ich bevorzuge auch das Laufen am Abend, allerdings kann ich auch morgens laufen, wenn ich mich bis daran gewöhnt habe. Im Sommer finde ich es auch angenehmer ganz früh morgens zu laufen.

fatzert1971

pingufreundin
01.06.2006, 21:56
:prof:m-g-l- meinte garantiert die maximale Herzfrequenz und nicht, dass sie (dauernd) damit läuft
und kolito meinte sicher nicht die Hfmax sondern dass bei DEM Lauf die Frequenz nicht höher war

Spreizfuss
01.06.2006, 22:15
Sogegen 5 Uhr gehts dann los, einfach schön. Habe es auch bein "nicht Sommer" probiert...es war grausam...und das schlimme war, ich fühlte mich Tages über wie ausgesaugt.

Dann könnte ich bei diesen Nichtsommer nie um 5 laufen. Ich kann sagen ganz schön frisch ist es und ich habe die langen Sachen wieder rausgeholt :motz:
Ich brauche aber Morgens Anlaufzeit, wenigstens einen Kaffee und etwas zu trinken vorher und nichts zu essen, was das Aufstehen noch früher macht :zwinker5:
Nachmittags geht auch, aber nicht wirklich gut, da ist für mich dann immer schon Tagesausklang und Ruhe im Kopf.
LG
Andrea

dwarfnebula
01.06.2006, 22:29
Bei mir kann es ruhig früh sein, eine Banane, etwas Wasser und los geht es. Ist dann auch egal, ob es 4.00, 5.00 oder 6.00 Uhr ist.

Abends laufe ich aber auch gerne. Nur die wirklich langen Läufe gehen morgens besser, denn da ist der Körper einfach viel ausgeruhter.

Haricot
01.06.2006, 23:20
Muss man das verstehen? Die liegt ja sogar bei mir mit 44 schon mindestens bei 190 (wahrscheinlich sogar ein paar Schläge höher), warum nicht knapp unter 200?

Nach der Faustformel 220_minus_Lebensalter könnte der Max.Puls von m-g-l bei 192 liegen und damit IMHO eher knapp über 190 als knapp unter 200. Deshalb könnte man verstehen, was ich halb im Scherz schrieb.
Gefallen hatte mir allerdings auch, dass die Pulsangabe offenbar eh nicht so genau gemeint war ("knapp unter 200 oder sowas"). Deine Angabe "schon mindestens bei 190 (wahrscheinlich sogar ein paar Schläge höher)" ist da keinesfalls genauer.

Gruß

runnersgirl
02.06.2006, 10:52
gerade morgens klappt das am besten, da kommt einem noch keiner in die "Quere". Ich steh einfach vor allen anderen auf und raus gehts, die Natur ist einfach herrlich und den Tag über fühle ich mich viel besser. Da ich momentan wieder beim Streaken bin, ist die Regelmäßigkeit viel einfacher, denn nach der Arbeit sind erstmal die Kinder wichtig und wenn die abends im Bett sind, habe ich nur selten noch viel Energie übrig (außer für meinen Mann:nick: ).

rohar
02.06.2006, 11:21
Nach der Faustformel 220_minus_Lebensalter könnte der Max.Puls von m-g-l bei 192 liegen ...

Schon mal was davon gehört, dass man diese Faustformel in die Tonne treten kann? Wenn nicht, mach Dich mal schlau, gibt etliche Seite dazu im Web und auch hier üer die Suchfunktion.

Ich habe auch keineswegs behauptet, meine HF max genau zu kennen, aber, wenn Du allesl iest, wirst Du sicher feststellen, dass auch mein Alter dabei stand und danach dürfte ich ja nach Deiner Betrachtungsweise lediglich eine Hf max von irgendwas bei 176 haben, liegt aber eben 'über 190' Die Behauptung nahe 200 ist deshalb keineswegs so abwegig.

Haricot
02.06.2006, 11:41
Warum so aggressiv?
Schon mal was vom Konjunktiv gehört?

b2t: Ich muss morgens echt immer auf meine Füße aufpassen. Selbst beim Radfahren brauch ich mind. 1km bis meine Gelenke geschmeidig die Kraft übertragen und nicht andauernd knacken. Kennt das jmd auch, dass die Füße sich morgens erst einknacken, -renken müssen?

möchte-gern-läuferin
02.06.2006, 13:53
Nach der Faustformel 220_minus_Lebensalter könnte der Max.Puls von m-g-l bei 192 liegen und damit IMHO eher knapp über 190 als knapp unter 200. Deshalb könnte man verstehen, was ich halb im Scherz schrieb.
Gefallen hatte mir allerdings auch, dass die Pulsangabe offenbar eh nicht so genau gemeint war ("knapp unter 200 oder sowas"). Deine Angabe "schon mindestens bei 190 (wahrscheinlich sogar ein paar Schläge höher)" ist da keinesfalls genauer.

Gruß

Also wenn du es so genau wissen möchtest,bitte schön: max HF 198 (selbst ausgetestet)
Mach mir deswegen auch eigentlich keine Sorgen. Ach und- ich nehme keine Drogen!:teufel:

sanih80
02.06.2006, 15:39
Mit "Frühsport" hab ich auch so meine Probleme - bin danach auch total platt und nichts geht mehr -ich vermute, bei mir liegts am niedrigen Blutdruck - mein Kreislauf braucht einfach zu lange um in Schwung zu kommen.
Würde aber gerne mal morgens im Wald meine Runden drehen, ohne danach gleich umzukippen. Meint ihr, sowas läßt sich trainieren?
sanih

Juna1986
02.06.2006, 17:57
ich würd auch gern mal morgens laufen, aber um meinen ganz normalen tageslauf angehen zu könne, muss ich ohnehin schon um 4.30 aufstehen...................... :sauer:

Spezi
02.06.2006, 22:21
ich würd auch gern mal morgens laufen, aber um meinen ganz normalen tageslauf angehen zu könne, muss ich ohnehin schon um 4.30 aufstehen......................


Auch am wochenende? Probiere es einfach mal an freien Tagen:-)
Trick 17...lach

tellst
02.06.2006, 22:40
hat eigentlich sonst niemand Probleme damit, dass sich der Bauch nach Frühstück und Mittagessen so gefüllt hat, dass sich da eine beim Laufen doch sehr behindernde Kugel bildet?

Rüdiger
02.06.2006, 23:01
Da ist es doch viel geschickter morgens zu laufen. Wecker auf 5.30 Uhr stellen, raus aus dem Bett, rein in die Schuhe und ich kann hinterher trotzdem um 8.00 Uhr an der Uni sein und habe noch den ganzen Tag Zeit was anderes zu machen (um 18.00 Uhr bin ich meistens sowieso noch nicht zu Hause).
Aber es kommt wahrscheinlich auch drauf an, ob man vom Typ her Frühaufsteher ist oder nicht. Ich bin abends sowieso zu nix mehr zu gebrauchen (was mach ich eigentlich noch hier? :confused: )

Kolito
06.06.2006, 23:18
Hi und danke für eure Antworten.
Mein Opa sagt auch immer, man kann sich an alles gewöhnen ;)

Naja, ich war halt noch nie ein Frühaufsteher.
Und meine Hoch-Zeit ist immer gegen Ende des Tages. Ich weiß nicht ob sich das wirklich drehen läßt.
Außerdem bin ich zur Zeit vom Heuschnupfen morgens total geplättet.
Aber ich lasse mich einfach mal in nächster Zeit von meiner Laufpartnerin morgens mitschleifen.

runnersgirl
07.06.2006, 08:03
Mit "Frühsport" hab ich auch so meine Probleme - bin danach auch total platt und nichts geht mehr -ich vermute, bei mir liegts am niedrigen Blutdruck - mein Kreislauf braucht einfach zu lange um in Schwung zu kommen.
sanih

Den niedrigen Blutdruck habe ich auch und bei mir klappt es morgens am besten, nur ein Glas Wasser vorher muss noch sein und dann laufe ich ganz unbeschwert und erstmal schön langsam los. Nach 10 min bin ich dann warmgelaufen, selbst wenn es im Moment 5.30 Uhr eher kühl ist, dafür ist der Nebel herrlich....:nick:

Alisna
07.06.2006, 13:16
Hey,

vor dem morgendlichen Lauf gibt es bei mir ein Glas Multisaft und falls da ein Hungergefühl ist auch einen Haferkeks.
Am Anfang waren die morgendlichen Läufe etwas zäh, inzwischen geht es aber ganz gut.

Grüße
Alisna

Zak
13.06.2006, 10:21
Hallo Leute!

Aufgrund der Hitze an den Nachmittagen habe ich mir gestern für 5 Uhr Morgens den Wecker gestellt. Habe dann noch einmal weitergedrückt und bin schliesslich um 5:10 mit müden Augen und schlappen Körper aufgestanden.

Als ich dann loslief wollte ich nur mehr ins Bett. Nach 10 Minuten wurde es aber unbeschreiblich. Die ersten Sonnenstrahlen, der Morgentau, leichte Nebelschwaden, Vogelgezwitscher, keine Leute auf den Straßen und fast kein Verkehr. Es war einfach herrlich - nur ich und die Natur. :D
Danach bin ich um ca. 6:30 fröhlich in der Dusche gestanden, eine Zeit zu der ich normalerweise erst meinen Körper aus dem Bett bewege. Ich war topfit und das den ganzen Tag hindurch. :zwinker2:

Obwohl ich eigentlich ein Morgenmuffel bin, werde ich meine zukünftigen Läufe jetzt öfters in die frühen Morgenstunden verlegen. Das ist es auf jeden Fall wert.

Meine HF ist am Morgen auch um einiges niederiger als am späten Nachmittag.

Viel Spaß noch bei euren Morgenläufen
Gruß, Zak

Mattes
13.06.2006, 12:03
......Obwohl ich eigentlich ein Morgenmuffel bin, werde ich meine zukünftigen Läufe jetzt öfters in die frühen Morgenstunden verlegen. Das ist es auf jeden Fall wert.

Meine HF ist am Morgen auch um einiges niederiger als am späten Nachmittag.

Viel Spaß noch bei euren Morgenläufen
Gruß, Zak

Hallo zak,

das hört sich echt gut an, ich glaube, ich werde das auch mal probieren.
Bin nämlich auch so ein Morgenmuffel....und jetzt ist das soooo warm draussen (30Grad), und heute Abend wird es erst gegen 21 Uhr kühler...
Nur wer tritt mich aus dem Bett? ich kenne mich, wenn der Wecker nicht weit weg steht, hau ich da immer wieder drauf.....:hallo:

Zak
13.06.2006, 12:20
Hallo zak,

das hört sich echt gut an, ich glaube, ich werde das auch mal probieren.
Bin nämlich auch so ein Morgenmuffel....und jetzt ist das soooo warm draussen (30Grad), und heute Abend wird es erst gegen 21 Uhr kühler...
Nur wer tritt mich aus dem Bett? ich kenne mich, wenn der Wecker nicht weit weg steht, hau ich da immer wieder drauf.....:hallo:

Hallo Mattes!

Ich kann es dir nur empfehlen - es ist einfach der Wahnsinn! :nick:
Aus dem Bett kommen ist echt schwer - aber wenn man mal draussen ist, dann geht's schon.
Kleiner Tipp von mir: Ich drinke vor dem schlafen gehen noch 2-3 Gläser Wasser - dann muss ich um 5 automatisch auf weil die Blase drückt. Und schon kann es los gehen. :daumen:

Bis jetzt bin ich auch immer gleich nach der Arbeit gegangen - nur schnell umziehen und los. Das Problem bei mir ist die Wartezeit bis es am Abend kühler wird. Um 21 Uhr bin ich schon lieber mit allem fertig und sitze gemütlich bei einem kühlen Bier und schau mir das aktuelle WM-Match an.

Viel Erfolg noch beim Aufstehen
Schöne Grüße
Zak

Brigitte0208
13.06.2006, 16:52
@tellst Also ich kann nach den Essen auch nicht laufen. Der Magen drückt und mir wird schlecht, die Leistung ist bescheiden, einfach gesagt nicht möglich.
Zwischen dem Essen und laufen müssen je nach Menge mindestens 2 Stunden liegen.

Aus diesem Grund laufe ich am liebsten morgens, kurz ein bis zwei Gläser Wasser o.ä. getrunken und los.
Unter der Woche ist das aber nicht möglich, weil meine Hunde zuerst raus wollen, da müsste ich ja viel zu früh raus.
Also leide ich unter der Hitze am Abend und gehe so ab 19 Uhr zum Laufen.

Brigitte

Mattes
14.06.2006, 09:00
Hallo Mattes!

....

Bis jetzt bin ich auch immer gleich nach der Arbeit gegangen - nur schnell umziehen und los. Das Problem bei mir ist die Wartezeit bis es am Abend kühler wird. Um 21 Uhr bin ich schon lieber mit allem fertig und sitze gemütlich bei einem kühlen Bier und schau mir das aktuelle WM-Match an.

Viel Erfolg noch beim Aufstehen
Schöne Grüße
Zak

Hallo Zak,

war gestern um 20:30 los....war auch nett,denn es hatte sich merklich abgekühlt und ganz Deutschland schaute sich den dicken Ronaldo an :wink:
Als ich dann zur zweiten Halbzeit auch meinen wohlverdienten Platz auf der Couch fand, da wurde das berichtet, was ich schon befürchtet hatte....ein ähnlich lahmes Spiel "der Ausserirdischen" wie das der portugiesischen Titelanwärter....Nix verpasst und laufen gewesen!

Gruss :hallo:

pflluegler
14.06.2006, 09:27
Da ist es doch viel geschickter morgens zu laufen. Wecker auf 5.30 Uhr stellen, raus aus dem Bett, rein in die Schuhe und ich kann hinterher trotzdem um 8.00 Uhr an der Uni sein und habe noch den ganzen Tag Zeit was anderes zu machen (um 18.00 Uhr bin ich meistens sowieso noch nicht zu Hause).
Aber es kommt wahrscheinlich auch drauf an, ob man vom Typ her Frühaufsteher ist oder nicht. Ich bin abends sowieso zu nix mehr zu gebrauchen (was mach ich eigentlich noch hier? :confused: )

Du bist aber kein Student oder hat sich da seit meiner Zeit so viel verändert
:D

Zak
14.06.2006, 12:16
....ein ähnlich lahmes Spiel "der Ausserirdischen" wie das der portugiesischen Titelanwärter....


Hallo Mattes!

Das hast du natürlich vollkommen recht. Ich hoffe stark, dass die Brasilianos im Laufe der WM noch zeigen was sie wirklich drauf haben. :D

Wie siehts eigentlich heute aus, gehst da auch am Abend laufen? :teufel:

Gruß
Zak

Mattes
14.06.2006, 12:44
....

Wie siehts eigentlich heute aus, gehst da auch am Abend laufen? :teufel:

Gruß
Zak

Hallo ZAK,

ähem...nö,nö,nö...ich gehöre heute zu denen im "Off-Topic" bemitleidenswerten Fahnenschwenkern, die gröhlend Deuschland rufen und sich freuen, wenn Klose ne Bude macht. Unter anderem in voller Kriegsbemalung und natürlich mit Trikot.....:teufel:
Eigentlich wollte ich mich vor eine von "echten Läufern" gemiedene Grossbildleinwand stellen, jedoch ziehen hier gerade schwarze Wolken auf.
Vielleicht wird es ja doch was...und jeden Tag laufen ist zuviel, für meinen durch jahrelang chauvinistischen und patriotischen ausgeübten Fussballsport belasteten Körper.....:wink:

Und du????:hallo:
Gruss
Mattes

Zak
14.06.2006, 13:03
Hallo ZAK,

ähem...nö,nö,nö...ich gehöre heute zu denen im "Off-Topic" bemitleidenswerten Fahnenschwenkern, die gröhlend Deuschland rufen und sich freuen, wenn Klose ne Bude macht. Unter anderem in voller Kriegsbemalung und natürlich mit Trikot.....:teufel:
Eigentlich wollte ich mich vor eine von "echten Läufern" gemiedene Grossbildleinwand stellen, jedoch ziehen hier gerade schwarze Wolken auf.
Vielleicht wird es ja doch was...und jeden Tag laufen ist zuviel, für meinen durch jahrelang chauvinistischen und patriotischen ausgeübten Fussballsport belasteten Körper.....:wink:

Und du????:hallo:
Gruss
Mattes

Bei mir geht sich das Spiel heute leider nicht aus! :frown:
Abgesehen davon bin ich Österreicher. Drum hoffe ich, dass ihr den Polen heute ordentlich einheitzt - wegen denen sind wir ja nicht dabei! :teufel:

Viel Spaß beim Match,
Gruß, Zak

elculo
14.06.2006, 13:14
ich fahre morgens immer 15 km mit dem fahrrad zur arbeit und nachmittags/abends zurück. es ist ein unterschied wie tag und nacht.

morgens richtig schön und wenn ich zurückkomme bin ich völlig ausgetrocknet.

Rüdiger
14.06.2006, 14:16
Du bist aber kein Student oder hat sich da seit meiner Zeit so viel verändert
:D


Nein, ich bin Studentin

amelle
14.06.2006, 14:59
Ich würde ja liebend gern auch am Morgen vor dem Job laufen, könnte sicherlich auch früh aufstehen, leider hält die "gesunde Gesichtsfarbe" :sauer: so lange bei mir an, dass ich mich danach nicht zur Arbeit trauen würde und mglw. mir jemand Panthenol gg. Sonnenbrand oder Bluthochdrucktabletten reichen würde. Am Wochenende kann ich mich so früh am Morgen allerdings nicht aufraffen ... :peinlich:
LG Amelle

geniesser
14.06.2006, 15:24
hallo amelle, sehr erfinderische Ausred,
leider hält die "gesunde Gesichtsfarbe" :sauer: so lange bei mir an, dass ich mich danach nicht zur Arbeit trauen würde und mglw. mir jemand Panthenol gg. Sonnenbrand oder Bluthochdrucktabletten reichen würdeaber was soll das? Weshalb sollte deine Gesichtsfarbe irgendwen auf der Arbeit interessieren? Normal sind alle zu verschlafen, um irgendwas zu sehen, bevor der Kaffee durch ist. Nur du gehst allen fröhlich auf die Nerven, bist ja schon eine gute Stunde länger wach. :P

U_d_o
14.06.2006, 19:08
Wenn es nur früh morgens erlaubt wäre zu laufen, würde ich mein Hobby an den Nagel hängen und Angeln gehen ...

Morgens geht bei mir gar nichts. Jeder Versuch in dieser Richtung ging in die Hose. Von abertausend Läufen weiß ich, dass die für mich effektivste und schönste Trainingszeit in den Abendstunden liegt.

amelle
14.06.2006, 20:22
hallo amelle, sehr erfinderische Ausred, aber was soll das? Weshalb sollte deine Gesichtsfarbe irgendwen auf der Arbeit interessieren? Normal sind alle zu verschlafen, um irgendwas zu sehen, bevor der Kaffee durch ist. Nur du gehst allen fröhlich auf die Nerven, bist ja schon eine gute Stunde länger wach. :P

Hallo Gregor,
leider arbeite ich im Krankenhaus, da wird sowas begutachtet :D . Zudem trage ich 'nen weißen Kittel und sehe dann aus wie ein wandelnder Streichholz. Aber du hast recht, ich sollte es einfach mal ausprobieren ... also keine Ausreden mehr! :zwinker4:

LG Amelle

runnersgirl
21.06.2006, 10:34
bisher habens mir nur wenige geglaubt. Aber bei den jetzigen Temperaturen, genial. Schade, dass es bei manchen morgens gar nicht "läuft", aber ausprobieren lohnt.

Hallo Leute!

Aufgrund der Hitze an den Nachmittagen habe ich mir gestern für 5 Uhr Morgens den Wecker gestellt. Habe dann noch einmal weitergedrückt und bin schliesslich um 5:10 mit müden Augen und schlappen Körper aufgestanden.

Als ich dann loslief wollte ich nur mehr ins Bett. Nach 10 Minuten wurde es aber unbeschreiblich. Die ersten Sonnenstrahlen, der Morgentau, leichte Nebelschwaden, Vogelgezwitscher, keine Leute auf den Straßen und fast kein Verkehr. Es war einfach herrlich - nur ich und die Natur. :D
Danach bin ich um ca. 6:30 fröhlich in der Dusche gestanden, eine Zeit zu der ich normalerweise erst meinen Körper aus dem Bett bewege. Ich war topfit und das den ganzen Tag hindurch. :zwinker2:

Obwohl ich eigentlich ein Morgenmuffel bin, werde ich meine zukünftigen Läufe jetzt öfters in die frühen Morgenstunden verlegen. Das ist es auf jeden Fall wert.

Meine HF ist am Morgen auch um einiges niederiger als am späten Nachmittag.

Viel Spaß noch bei euren Morgenläufen
Gruß, Zak

Haricot
21.06.2006, 11:16
Macht ihr auch Tempoläufe oder gar Intervalle am frühen Morgen?

Wenn ich es mal schaffe, in aller Herrgottsfrühe meine müden Knochen vor die Tür zu bewegen, vergeht meist eine halbe Stunde elendigen Rumgetrottes, das von allerhand Flüchen auf den Lippen begleitet wird. Erst danach erinnert sich der Körper daran, dass er zum laufen und nicht zum liegen da ist. Ein Tempolauf kann ich mir noch vorstellen, immerhin wär ich so schneller zu Hause. Aber Intervalle? Auf nüchternem Magen? Am frühen Morgen?

runnersgirl
21.06.2006, 11:23
aber grundsätzlich sowieso sehr ungern :peinlich:
ich muss gestehen, dass ich fast nur GLA und ein paar schnellere Läufe mache, gelegentlich mal Fahrtspiel. Das geht auch morgens, da ist es so schön kühl. Für einige soll ja wohl auch eine Rolle spielen, dass man gerade bei den schnelleren Einheiten nicht unbedingt beobachtet werden will :peinlich: :peinlich:

kriemhild
21.06.2006, 11:34
Wenn es nur früh morgens erlaubt wäre zu laufen, würde ich mein Hobby an den Nagel hängen und Angeln gehen ...

Volle Zustimmung, Udo!
Mir reicht die morgendliche Bergetappe mit dem Rad zur Arbeit, um festzustellen, dass ich abends besser für sportliche Leistungen zu gebrauchen bin. Wenn ich so früh auch noch laufen müsste, könne ich mich für den Rest des Tages zu nix mehr aufraffen.

kriemhild
Abend-Läuferin (derzeit halt entsprechend spät)

0815Runner
22.06.2006, 09:42
Gerade jetzt bei den Temperaturen ist es doch herrlich, morgens früh zu laufen. Es ist noch frisch und die Sonne geht gerade auf. Und wie ich immer feststellen kann, der einzige bin ich nicht (zumindest das eine oder andere Wildschwein oder die Enten am See sind auch schon wach).

Spät abends kann ich mich meist nicht mehr aufraffen.

fleurdelis
25.06.2006, 11:50
Ich laufe arbeitsbedingt abends gegen 19 Uhr. Am Wochenende laufe ich oft morgens gegen 7 Uhr (insbesondere bei diesem Wetter) - da bin ich fitter als abends. Wenn ich nur laufen wuerde, wuerde ich meine Laufzeit auf morgens verlegen, aber unter der Woche schwimme ich jeden morgen um 6 Uhr.

Krisrennt
25.06.2006, 12:34
Ich lauf seltenst am Morgen und wenn, dann nur gezwungenermaßen (Wettkampf) :D

Abends aufraffen ist zwar auch nicht leicht, aber so hat der Körper doch den ganzen Tag, die Systeme hochzufahren :zwinker2:

Schnucki
25.06.2006, 14:22
Morgens laufen ist einfach genial.Draußen ist noch nicht so viel los,dann gehört die ganze Welt mir,nur mir allein.Und danach hab' ich dann die Stärke der Erkenntnis ins Auge zu blicken,daß das nicht so ist.

ZebraLady
25.06.2006, 14:56
Ich lauf am liebsten vormittags, aber auch jede andere Tageszeit hat so ihre Reize. Jetzt hat sich aber meine Freundin bemüssigt gefühlt, mir mitzuteilen, dass morgens die Ozonwerte am höchsten sind - und dass man da körperliche Aktivitäten im Freien auf ein Minimum beschränken sollte.

Stimmt das?

ciao,
ZebraLady

freedom
25.06.2006, 19:40
Hi @all,

ich laufe - egal in welcher Jahreszeit, aber vor allem jetzt bei der Hitze - am liebsten morgens. Abends schaffe ich es nicht so gut, mich noch zu motivieren und außerdem sind nach einem Abendlauf meine Systeme so hoch gefahren, dass ich erst spät Ruhe zum Schlafen finde. Also, Wecker gestellt auf 4.50 Uhr, 0,5 l Wasser getrunken, in die Schuhe und ab geht's.

Das super Gefühl, wenn die Welt so langsam erwacht, wurde hier ja schon ausgiebigst beschrieben und auch mich entschädigt das für das frühe Aufstehen. Und ich fühle mich auch den Tag über gut und habe ein super Gefühl, weil ich schon so früh morgens was für mich getan habe und zum Abend hin keinen Gedanken mehr daran verschenden muss.

Bzgl. der Ozonwert, liegt da wohl ein Missverständnis vor bzw. muss die Sache etwas differenzierter betrachtet werden. Hier mal ein informativer Link dazu: http://www.ozono-info.ch/vorlage/faq.htm

Im übrigen sind die Ozonwerte vor allem in Großstädten(!) morgens am meisten abgesunken, gut, dass ich in einer wohne;-)))

0815Runner
26.06.2006, 09:39
Jetzt hat sich aber meine Freundin bemüssigt gefühlt, mir mitzuteilen, dass morgens die Ozonwerte am höchsten sind - und dass man da körperliche Aktivitäten im Freien auf ein Minimum beschränken sollte.

Stimmt das?

ciao,
ZebraLady

Nein mit Sicherheit nicht. Die Ozonbildung wird ja gerade durch die Sonnenstrahlung beeinflusst. Morgens ist üblicherweise die Ozonbelastung geringer als während des heissen Zeit des Tages.

Haricot
27.06.2006, 10:48
Ich habs jetzt zwei Wochen getestet und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass Laufen am Morgen eine feine Sache ist. Sobald man erstmal zwei-,dreimal den inneren Schweinehund überwunden hat, bereitet selbst das frühe Weckerklingeln keine Probleme mehr. Und, man kann tatsächlich Tempoläufe um diese Uhrzeit machen.

Gruß

Nelja64
27.06.2006, 10:58
Gestern Abend fiel mein Training aus und stattdessen bin ich während des Fußballspiels Ukraine/Schweiz eingeschlafen. Beim Elfmeterschießen keimte mein Entschluss morgen früh um 6 Uhr aufzustehen und vor dem Geschäft zu laufen.
Ich erwachte zwar ohne Wecker, aber irgendwie wollte ich nicht so recht.
Nach 10 Minuten stand ich trotzdem mit meinen Laufschuhen vor der Haustür – 14°C brrrrrrr….

Also im Halbschlaf angetrabt und eine asphaltierte Strecke ohne Stolperfallen ausgewählt. Ich kam mir unglaublich langsam vor. Es lief nicht und machte keinen Spaß! Warum tu ich mir das nur an?
Mein Kreislauf kam in Schwung, mein Kopf wurde langsam wach und überlegte sich irgendwelche Abkürzungen – nee nee!
An das einzige woran ich mich noch erinnern kann sind die zarten Nebelschwaden, die vom Angelsee aufstiegen. Wie schon Herbst???
Das tolle Gefühl einem neuen Morgen entgegen zu laufen habe ich nicht gefunden. Die ersten positiven Gedanken stellten sich nach der Dusche vor einem Becher Kaffee ein. Jetzt kam ein gewisser Stolz auf, dass ich trotzdem die 7km gelaufen bin. :nick:
Aber das wird sicherlich nicht so häufig vorkommen!

Da lauf ich doch lieber erst nachts um 22:00 Uhr!!!

Grüßle von Morgenmuffel Nelja :hallo:

harriersand
27.06.2006, 11:10
Morgens laufen ist irgendwie gegen meinen angeborenen Biorhythmus. Eine einzige Quälerei, der Puls erheblich höher als zu späteren Tageszeiten. Im Sommer 2003, als es dauernd so heiß war, bin ich trotzdem morgens gelaufen, weil sonst die Temperaturen zu hoch wurden, es war ü-ber-haupt nicht schön. Irgendwelches Tempotraining ist schon gar nicht "drin".
Tolle gefühle? Ja, vielleicht im Sinne von Nelja :zwinker5:
Fazit: morgens laufen ist absoluter Notbehelf bei Hitze, so wie das Laufband absoluter Notbehelf bei Glatteis ist.

LG Ulrike, am-liebsten-nachmittags-Läuferin

0815Runner
28.06.2006, 09:42
Es sollte halt jeder seinem Biorythmus entsprechend agieren. Wobei es auch etwas Gewöhnungssache ist.
An objektiven Fakten sprechen nur die geringere Hitze und - falls man da sehr empfindlich reagiert - die geringere Ozonbelastung für morgentliches Training im Sommer.