PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bin ich ein Weichei oder die Asics ( kurze Tight) zu " Ätzend"?



dewertz
01.06.2006, 17:44
Ihr Lieben,

ist mir doch heute was seltsames passiert: ich lief wie gewohnt mit meiner kurzen Asics Tight, die ich schon seit einigen Monaten trage wenn das Wetter es zulässt. Nach gut 5 km kam ich in ein wirkliches Unwetter und wurde komplett durchnässt, nicht weiter schlimm wenn auch etwas kühl.

Als ich dann nach dem insgesamt 12 km Lauf wieder zu Hause ankam bin ich sofort duschen und verspürte ein furchtbares Brennen auf den Oberschenkeln. Es fing genau unterhalb der -zuvor getragenen- Unterhose an und ging bis zu den Knien, also dem Bereich an dem die Tight direkten Hautkontakt hatte! Es ist wie gesagt keine neue Hose sondern schon sehr oft gewaschen ( meist Handwäsche direkt nach dem Lauf). Zuvor bin ich mit dieser Hose nie in so starken Regen gelaufen, also erstmals komplett durchnässt damit gelaufen.

Das Brennen und die Rötung hielten ca. 1-1,5 h an und haben dann wieder nachgelassen...inzwischen ist es komplett weg. Da ich ansonsten kein Allergiker bin mache ich mir doch ernste Gedanken über die Farbstoffe bzw. die Zusammensetzung der Materialien.

Wer mit ähnlichen Erfahrungen dabei?

Beste Grüße

-Dirk-

möchte-gern-läuferin
01.06.2006, 17:58
Vielleicht einfach nur verstärkte Durchblutung? Unter der hose war´s ja wärmer.
Hab mir mal Rheuma-Salbe auf die Beine geschmiert,dei regt ja auch zur vermehrten Durchblutung an. Nach dem Duschen dachte ich,ich muß sterben!!!Kann mir nicht vorstellen,dass das von der Hose kommt!

dewertz
01.06.2006, 18:04
Vielleicht einfach nur verstärkte Durchblutung? Unter der hose war´s ja wärmer.
na aber ich laufe sonst nicht langsamer, nicht kürzer und bin sicher genauso gut durchblutet wie Heute. Das passt nicht wirklich.

42bis100
01.06.2006, 18:13
Vielleicht einfach nur verstärkte Durchblutung? Unter der hose war´s ja wärmer.
Hab mir mal Rheuma-Salbe auf die Beine geschmiert,dei regt ja auch zur vermehrten Durchblutung an. Nach dem Duschen dachte ich,ich muß sterben!!!Kann mir nicht vorstellen,dass das von der Hose kommt!...ging mir aber genau andersherum! Bei einem Lauf über 5 Stunden Anfang April (siehe Bericht "Zeppelinlauf"; Link in der Signatur) waren gerade mal 5°C und ich mit kurzer Hose... Ich hatte das Gefühl, die Haut war gerade ab da stärker durchblutet, wo die Hose nicht mehr das Bein bedeckte. Unter der Dusche meinte ich zunächst, es wäre irgendwie schmutzig - ein Sonnenbrand schied bei dem Mistwetter jedenfalls aus - bis ich drauf kam, dass die dunkle Färbung der Haut von stärkerer Durchblutung kommen musste. Dabei war die Grenzlinie - also der Beinabschluss der Laufhose wie mit dem Lineal gezogen... Sah lustig aus!

möchte-gern-läuferin
01.06.2006, 18:29
na aber ich laufe sonst nicht langsamer, nicht kürzer und bin sicher genauso gut durchblutet wie Heute. Das passt nicht wirklich.

Der kalte Regen kühlt ab???

rohar
01.06.2006, 18:31
Erhöhter Kältereiz auf Grund der Verdunstungkälte durch den Funktionsstoff?

rakebe
01.06.2006, 18:42
Hatte das "Problem" auch schon zweimal. Allerdings hat´s bei mir sogar jeweils heftig gehagelt. Unter der Dusche ist mir dann aufgefallen, daß die Oberschenkel knallerot :peinlich: waren. Muß mit der Durchblutung zu tun haben, die Schenkel waren nämlich nach dme Duschen wohlig warm :sauer: . Also nix mit ätzend oder Waschmittelallergie :daumen:

Clia
05.06.2006, 10:50
Ich habe das auch manchmal wenn es draußen feucht ist, windig und etwas kühler, das gibt sich aber meistens recht schnell, ich denke nicht daß das eine Allergie ist, eher die vermehrte Reibung wenn der Stoff nass ist.

Laufsturm
05.06.2006, 11:18
Ich habe das auch manchmal bei Kurztights, insbesondere Sommerhosen. Die kleben dann förmlich auf der Haut und durch die dann erhöhte Reibung wird die Durchblutung angeregt. Andererseits werden durch die Verdunstungskälte die Poren geschlossen und in derSumme entsteht ein Hitzestau unter der Tight.

Herr Wieland
05.06.2006, 11:24
Hier noch mein Senf dazu:
Durch die durchnässte Buxe sind die Oberschenkel quasi unterkühlt. Wenn Du danach unter eine warme/heisse Dusche steigst, kommt es zu diesem Efekt der starken durchblutung der Haut.

Das gleiche erfährt man, wenn man, aus welchem grund auch immer, kalte Hände hat, und diese dann warm wäscht: Das Wasser muss garnichts sehr heiss sein, selbst bei lauwarmen Wasser tuts fast schon weh.

Spreizfuss
05.06.2006, 13:47
OT

Hatte heute auch meine Probleme mit der Büx, ich musste mal kurz in die Büsche, nun ja es war eher ein Feldrain, aber ich war nicht mehr in der Lage mir das auszusuchen wo ich mich hinbegeben konnte.
Als ich dann weiter gelaufen bin fing es wie verrückt an zu pieksen und zu jucken. Von außen auf der Hose sah man nichts und ein kurzes Befühlen von innen gab auch keinen Aufschluss warum das so war. Ich habe dann gemacht dass ich nach Hause komme. Zu hause angekommen erst mal die Hose runter. Der ganze Po war rot und zerpickt. Ich hatte mich wohl so glücklich in die Hocke begeben das die Innenseite der Hose an Getreide das dort wild wächst gekommen war und die langen "Haare" (Grannen) von den Ähren waren abgebrochen und hatten sich im Gewebe verfangen, beim Anziehen sind sie dann wohl auch noch nett abgebrochen und haben mich herrlich gepiekst. Ich hoffe jetzt mal das die beim Waschen alle verschwinden ich sehe auf jeden Fall am Allerwertesten jetzt aus als wenn ich Fakir gespielt hätte, aber schnell war ich auf den letzten Stück. :D

Das mit den roten Oberschenkeln die fast weh tun habe ich im Winter immer, ich denke bei Unterkühlung werden meine Fettregionen einfach schlechter durchblutet als die Waden die ja weniger haben. So einen Auskühlungsefekt wird auch bei einer nassen Hose und Wind vorliegen auch ohne Fettschicht. :D