PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Periostitis (Knochenhautentzündung)



Doktor
04.06.2006, 12:21
Hallo,

ich habe von wohl etwas zu viel Sport eine Periostitis am Fuss, im Bereich des Achillessehnen-Ansatzes. Ich kann so im Alltagsleben auch schon wieder ganz gut Laufen (ohne Schmerzen), aber wen ich rauf drücke, dann schmerz es noch. Nun habe ich schon gelesen, dass so etwas schon eine längere Angelegenheit ist, bis es wieder ausgeheilt ist. Da ich aber sehr gerne meine 10km laufen würde und vielleicht auch wieder einen Marathon anvisieren würde, wäre eine schnelle Genesung gut :P

Nur wie schaffe ich das?
a) Ich laufe schon seit 8 Wochen nicht mehr. Nur noch Radfahren
b) Ich nehme Voltarensalbe jeden Abend

Nun hat mir mein Arzt eine "Stoßwellentherapie" angeboten. Bringt so etwas Besserung?

Ich dachte daran, vielleicht mal so 2 Wochen Voltaren in Tablettenform zu mir zu nehmen? Was ist davon zu halten?

Alternativ auch noch eine Stütze für die Achillessehne, mit der ich vielleicht laufen kann?

Hat jemand da Erfahrung? Bin für Tipps dankbar.

colnago40
04.06.2006, 12:55
entzündungen im as bereich sind immer langwierig, gegen entzündungen helfen die berühmten rheumatabletten und 1,2 oder 3 spritzen mit entzündungshemmenden wirkstoffen, kein cortison.
unterstützend massage oder speziell stäbchenmassage und natürlich ruhe, wobei radfahren natürlich ok sein dürfte.

Doktor
04.06.2006, 13:08
entzündungen im as bereich sind immer langwierig

Ja..leider..liegt wohl daran, dass die Knochenhaut nicht richtig gut durchblutet ist?!



gegen entzündungen helfen die berühmten rheumatabletten und 1,2 oder 3 spritzen mit entzündungshemmenden wirkstoffen, kein cortison.

Wenn ich das richtig weiss, würde Cortison die Achillessehne angreifen und die Gefahr eines Risses der Sehne würde steigen.

Welche rheumatabletten und Spritzen meinst Du? Voltaren?



unterstützend massage oder speziell stäbchenmassage und natürlich ruhe, wobei radfahren natürlich ok sein dürfte.
Sagt mir gaaaar nix. :confused: