PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : yuhuuu, it´s me, the wee!!!



wee
11.06.2006, 18:17
:hallo: hallo,

ich nutze das Lauftagebuch jetzt schon eine Weile und mein Bruder, ihr kennt ihn als "tellst", besteht darauf, dass ich mich hier vorstelle und verspricht mir viel Nutzen von eurer Weisheit, wie auch ihr durch meine Dummheit bereichert werden werdet.

Jedenfalls heiße ich C. T., bin in Siegen vor 22 Jahren geboren, lebe aber jetzt in Münster, wo ich Mathe studiere. Neben dem laufen bin ich begeisterter Sportschütze und dabei erfolgreich mit dem Luftgewehr und ich trainiere Aikido.

Erfolge, oder weniger noch, Teilnahmen an Volksläufen hatte ich bis jetzt nocht nicht, aber ich habe doch vor, im späten Sommer einen halben Marathon zu versuchen. Momentan laufe ich 10 Km knapp unter einer Stunde, wobei ich erst vor kurzen wieder mit den Laufen begonnen habe, weil ich die euch allen bekannten Probleme mit den Knieen hatte.

Mein Hauptandicap beim Laufen ist wohl mein Belastungsasthma, aber weil ich ja so überaus gerne Laufe, hält mich das doch nicht vom Laufen ab.

tellst
11.06.2006, 20:37
Da ist er ja endlich :baeh:

Giegi
11.06.2006, 21:14
Hallo Wee, herzlich willkommen im Laufforum! Familienzusammenführung ist doch immer wieder was nettes...

Hoffentlich ist das mit Deinem Asthma nicht zu schlimm - ist das eigentlich nicht gefährlich, damit Sport zu treiben? Tust Du was dagegen?

Jedenfalls wünsche ich Dir viel Spaß hier und viel Erfolg auf den Rennstrecken - mit unter 1h auf 10 nach kurzer Zeit bist du ja schon auf nem klasse Weg!

wee
11.06.2006, 21:45
Hallo Giergi,

danke für deinen herzlichen Willkommensgruß. Nun das mit dem Belastungsasthma und den Laufen sehe ich nicht so kritisch. Soweit ich weiß gibt es sogar Profisportler mit den Beschwerden, ich glaube im Radsport und Skilanglauf von einigen gehört zu haben.

Jedenfalls habe ich ja ein solches Asthmasprey, dass ich, bevor ich laufe, benutzte. Dannach kann ich dann wenigstens durchlaufen.
Ich glaube auch Menschen mit Belastungsasthma können Ausdauersport treiben, wichtig ist nur, dass sie noch bedächtiger anfangen, wie andere.

Z.B. fahre ich immer mit dem Rad zur Uni, dass sind runde 4 Km. Dass war anfangs ohne einen kräftigen Hub aus meinen srey nicht denkbar.
Aber schon nach drei Wochen ging´s dann auch schon komplett ohne Hilfe und mittlerweile komme ich auf dem Rad so schnell nicht mehr aus der Puste:nick:

Ich denke ähnlich wir das auch beim Laufen sein, wenn ich mal meinen Körper auf längere Distanzen eingestimmt habe, ´werd ich sicherlich die kurzen Strecken ohne Medikament bewältigen können. Bis dahin muss ich halt noch auf ´nen Mittelchen zurück greifen, dass aber keine Nebenwirkungen hat.

Und da sehe ich mich schon am Horizont, asthmaerkrankt, aber einen Marathon laufend!:abwarten: das muss doch ein erhabenes Gefühl sein ...

Schnucki
11.06.2006, 22:07
Hallo wee,
Du studierst Mathe? Das ist gut,da hat Dein Bruder ja jetzt jemanden im Forum,der sich mit Zahlen auskennt und ihn mit der richtigen Startnummer in die Listen schreibt.:D

Herzlich willkommen im Forum:winken:

Grüße Ulla.


@tellst
ich finde Deine Startnummer auch ziemlich hinterhältig:peinlich:

tellst
11.06.2006, 22:27
@Schnucki

12 und 3x die 5 hat aber nen guten Sound :daumen: