PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Salzwiesenlauf - 10 km Wettkampf



RalfF
25.06.2006, 15:14
Heute stand wieder einmal der Deich- und Salzwiesenlauf in Schönberg auf dem Programm. Ich hatte zur Abwechslung mal über die 10 km (also den Salzwiesenlauf) gemeldet, weil ich doch mal wissen wollte, wie schnell ich über diese Strecke denn nun bin.

Im Vorfeld hatte ich sogar so etwas wie eine Vorbereitung gemacht, ich war nämlich zweimal 400 m Intervalle und ein paar TDL gelaufen. Also war ich eigentlich ganz guter Dinge, eine halbwegs manierliche Zeit zu laufen, was für mich so etwa um die 40 Minuten bedeutet.

Da es nach dem Start ziemlich schnell relativ eng wird und weil ich glaubte mit meinem Zeitziel doch zu den Schnelleren der rund 400 Läufer (10 km und HM wurden zusammen gestartet) zu gehören, stellte ich mich in die dritte Reihe mit Sichtkontakt zu den Favoriten. Es war morgens um 9:30 Uhr schon ziemlich warm, genauso wie im letzten Jahr, mit dem Unterschied, dass der Wind diesmal aus der anderen Richtung kam, man hatte also auf dem Deich Gegenwind. Das gefiel mir besser, als der Rückenwind im letzten Jahr.

Der Startschuß (bzw. die Glocke) ertönte und los ging die wilde Hatz. Der 1. km in 3:38 min, der 2. in 3:53 min, dann blieben die Zeiten mehr oder weniger knapp über 4 Minuten. Nach 40:11 min war das Ziel erreicht. Die Strecke war wohl ein paar Meter zu kurz, so dass die 10 km wohl bei knapp 41 Minuten liegen wird. Mit dieser Zeit wird man in diesem Lauf Gesamt 10. und 3. der Altersklasse. Zum ersten Mal war keine Frau vor mir. Der Sieger hat übrigens etwas über 35 Minuten gebraucht.

Insgesamt ein gelungener Lauf, der gut für eine Standortbestimmung gepasst hat. Im Startgeld (das der Verein bezahlt hat) war noch ein schönes Stück Erdbeertorte und ein Kaffee enthalten.

Die Siegerehrung hat sich auf Grund von Computerproblemen endlos hingezogen, aber irgendwann war sie dann auch geschafft und ich bin mit dem Sieger nach Hause gefahren.

Danke für die Aufmerksamkeit.

Rennschnecke_Walking
25.06.2006, 15:39
Zum ersten Mal war keine Frau vor mir.

:ichsagnx:

Halo RalfF :hallo:
schön, das Du neben der Konzentration auf Zeiten auch noch den Erdbeerkuchen genießen konntest :hallo: Bei allem Gehechel nach schnelleren Zeiten sollten wir den Spaß am Sport nicht vernachlässigen. Gehört auch zum Training dazu.
Danke für Deinen Bericht.
LG Rennschnecke

Mik
25.06.2006, 15:42
Herzlichen Glückwunsch :daumen: Schöner Bericht wie immer. Du scheinst ja ganz gut mit der Wärme klar zu kommen oder täuscht das? Oder lag es am Gegenwind?

Lizzy
25.06.2006, 15:49
Bei so einer Hitze laufen :schwitz: ... und so schnell erst ..

Auf jeden Fall: Herzlichen Glückwunsch zum Treppchen (gibts für sowas auch eine Medaille oder so?)

Giegi
25.06.2006, 15:56
Hey, klasse! Ein Hitzestockerl sozusagen .... herzlichen Glückwunsch und :respekt: !

WinfriedK
25.06.2006, 16:01
Zum ersten Mal war keine Frau vor mir.

:ichsagnx:
Das verstehst du nicht. :zwinker2:
Das ist wichtig! :hihi:

Gratuliere, Ralf! Mir war eine Jogging-Runde im Wald heute anstrengend genug. Mir scheint aber, deine Renneinteilung ist noch verbesserungsfähig. :zwinker4:

Lizzy
25.06.2006, 16:17
Zum ersten Mal war keine Frau vor mir.:ichsagnx:

Das verstehst du nicht. :zwinker2:
Das ist wichtig! :hihi:


Erinnert mich an einen 'langen Lauf' hier in München (irgendwann im Frühling dieses Jahres).

Während ich so ganz schnarchsackgemütlich den schnurgeraden Isarweg langlaufe, sehe ich mir entgegenkommend, wie eine Läuferin an einem Läufer mit Doppel-Babyjogger vorbeilaufen will. Da zieht der wie nicht mehr gescheit das Tempo an, hängt die Frau ab (wie gesagt: alle waren einfach nur sonntäglich privat unterwegs) und sagt (gerade auf meiner Höhe und deshalb für mich hörbar) zu seinen beiden Jungs (einer vielleicht ein knappes Jahr alt, der andere schon deutlich größer - vielleicht zwischen zwei und drei): "Merkt euch das: Man soll sich NIE von einer Frau überholen lassen!"

Die beiden Kurzen ließen sich nicht anmerken, ob sie es erstens überhaupt gehört und zweitens inhaltlich verstanden hatten. Mir wurde jedenfalls etwas bedenklich zumute angesichts dieser gehirnwaschenden Infiltration von frühester Kindheit an (die ja mit Sicherheit ziemlich häufig passiert - und nicht nur beim Laufen).

Als Maßstab für die eigene Geschwindigkeit bei einer Laufveranstaltung lasse ich es aber gerade so noch durchgehen - aber auch nur, weil es RalfF ist und der bei mir ein Steinchen im Brett hat :zwinker2:

Krisrennt
25.06.2006, 16:39
Gratulation du schneller :daumen:

Ich frag mich immer wieder, warum das so weh euch (ich verallgemeiner mal schön) so weh tut, falls eine Frau vor euch (schon wieder...sorry) ist???


Zum ersten Mal war keine Frau vor mir.

:zwinker2:

Also am besten wieder Frauen vor den Starts fernhalten und nur noch Wellnessläufe für uns ! :nick: :teufel:

Rennschnecke_Walking
25.06.2006, 16:43
Das verstehst du nicht. :zwinker2:
Das ist wichtig! :hihi:


Wer es braucht :traurig:

Und meckert nie wieder über die Schnecken :D

RalfF
25.06.2006, 17:00
Ich frag mich immer wieder, warum das so weh euch (ich verallgemeiner mal schön) so weh tut, falls eine Frau vor euch (schon wieder...sorry) ist???
Schon interessant, an was sich die Gemüter so erhitzen. Ich nehme mir meine Erfolgserlebnisse eben wo ich sie bekommen kann. Es tut mir übrigens überhaupt nicht weh, wenn eine oder mehrere Frauen vor mir sind. Sie sind dann schneller als ich (und bei der Zeit ist das ja nun auch nicht so ganz unwahrscheinlich). So richtig verstehe ich die Aufregung also nicht.

Meine Renneinteilung ist sicher noch optimierungsfähig. Grundsätzlich war es aber eine interessante Erfahrung relativ weit vorne zu laufen. Da ist dann nämlich auch keiner mehr, an dem man sich orientieren kann (was auch daran lag, dass die Strecke z.T. etwas verwinkelt war).

Eine Medaille gibt es für einen 3. Platz in der AK-Wertung nicht, aber eine Urkunde, die aber nachgereicht wird.

Vielen Dank für die Glückwünsche und wenn es nicht so warm gewesen wäre, wären es vielleicht noch ein paar Sekunden weniger geworden.

Rennschnecke_Walking
25.06.2006, 17:17
Schon interessant, an was sich die Gemüter so erhitzen.

Na, wer hatte denn gechrieben:

Zum ersten Mal war keine Frau vor mir. ??


Ich nehme mir meine Erfolgserlebnisse eben wo ich sie bekommen kann.
Das kannst Du doch auch :D

Nebenbeibemerkt gab es hier im LA einige männlichen Schreiber, die sich über Frauenläufe aufgeregt hatten :hihi: Gäbe es eine komplette Geschlechtertrennung wie früher, könnten die Frauen nicht die Nase vorne haben *Ende der :ironie:

Krisrennt
25.06.2006, 17:23
Hey Ralf

Ich bin erhitzt, das stimmt -das liegt aber am Wetter :D

Ich fands nur lustig, das du das überhaupt erwähnen musstest - ich würde z.b. niemals schreiben "und endlich war kein Läufer ab Ak 50 vor mir" :hihi:

Das ist mir relativ wurscht ...

Deine Laufzeit finde ich fantastisch, ehrlich und das bei dem Wetter :daumen:

WinfriedK
25.06.2006, 17:26
Schon interessant, an was sich die Gemüter so erhitzen.
Haben sie das?


Ich nehme mir meine Erfolgserlebnisse eben wo ich sie bekommen kann.
Das habe ich mal bei Hal Higdon gelesen. :D


Es tut mir übrigens überhaupt nicht weh, wenn eine oder mehrere Frauen vor mir sind.
Natürlich nicht. Aber besser ist´s, wenn keine vor einem ist. :teufel:
Ich versteh dich! :hihi:

pingufreundin
25.06.2006, 17:53
ich würde z.b. niemals schreiben "und endlich war kein Läufer ab Ak 50 vor mir" :hihi:



ich schon :nick: Sollte das je der Fall sein. Glaub ich aber nicht. Ich arbeite erstmal an der AK 70:hihi:

Glückwunsch :daumen:

Rennschnecke_Walking
25.06.2006, 17:58
Ich arbeite erstmal an der AK 70:hihi:


Pingu :hallo: ,

musst mit der AK hochgehen, sonst frustetst Du wieder :P

RalfF
25.06.2006, 19:37
Ich fands nur lustig, das du das überhaupt erwähnen musstest - ich würde z.b. niemals schreiben "und endlich war kein Läufer ab Ak 50 vor mir" :hihi:

Das ist mir relativ wurscht ...warum nicht? Das war ein WK, da ist der Idealfall dass überhaupt keiner vor mir ist. In unserem Verein gibt es mindestens einen Läufer in der M60, der läuft einen M deutlich unter 3 h. Wenn ich den mal bezwingen kann, habe ich echt was geschafft (vielleicht gelingt es mir ja, wenn er in der M70 ist).

Im "Training" nur deshalb schneller zu laufen, damit einen keine Frau überholt finde ich albern. Die Mühe würde ich mir nie machen.


Deine Laufzeit finde ich fantastisch, ehrlich und das bei dem Wetter :daumen:Danke! Die Zeit zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

geniesser
26.06.2006, 01:12
Ralf, ich versteh dich. Selbst ich hab beim Wettrennen das Mantra "keine Frauen in langen tights :wink: überholen lassen" auf den Lippen. :D

Glückwunsch zu DER Zeit bei DIESEM Wetter :geil:

RalfF
26.06.2006, 06:54
Inzwischen sind auch die Ergebnisse (http://www.tsvschoenberg.de/ausdauer/Ergebnisse2006/lauf2/ZieleinlaufDSL.htm) draussen. Nicht 10. sondern sogar 9. bin ich geworden.

Gerhard Behra
26.06.2006, 11:08
Hallo Ralf,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu deiner Leistung.
Ich war auch dort und bin den Halbmarathon gelaufen; einen neuen Bericht extra aufzulegen macht daher nicht so viel Sinn, ich könnte vieles nur wiederholen
Den Gegenwind auf dem Deich fand ich einerseits etwas kraftraubend, anderseits aber kühlend, so daß die Hitze nicht so drückend wurde wie im letzten Jahr.
Dieser Lauf war für mich Premierenlauf mit dem nagelneuen Garmin 305 und gleichzeitig sollte es mein erster HM unter 2 Stunden werden.
Beides hat sehr gut funktioniert; meine Endzeit war 1:53:03 leider war laut Garmin, der bei den Kilometrierungen genau passte, die Strecke "nur" 20,7 km lang. Die sub 2 habe ich damit trotzdem im Griff, aber es war eben kein echter HM, aber trortdem eine gelungene und schöne Veranstaltung.
Die neu angelegte Sportstätte, die dieses Jahr verkürzte Strecken bedingte sieht toll aus und kann nur Neid hervorrufen.
Ich freue mich auf das nächste Jahr mit den richtigen Streckenlängen und einer Schlußrunde auf der nagelneuen Kunststoffbahn.

Anne
26.06.2006, 11:14
Gratuliere Ralf.

Anne, die sich auch freut, wenn noch Männer nach ihr im Ziel ankommen :D