PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Muskel- und Gelenk-Salben/Gels/etc



Dee-M-Cee
01.08.2006, 20:19
Hallo.
Ich benutze derzeit zwei verschiedene Mittel zur Behandlung von Muskel- und Gelenksschmerzen.

Zum einen ist das Pferdebalsam (Schlecker), das mir von meiner ehem. Physiotherapeuting empfohlen wurde, während sie mich wegen meiner Patellaspitzenreizung behandelte.
Das andere ist ein Franzbrandwein-Gel (Klosterfrau), das vorallem für Muskel- und Gelenkschmerzen gut sein soll (laut Aufdruck "extra kühlend").

Mit diesem Gel habe ich jedoch komische Erfahrungen gemacht:
Wenn ich das Gel auf die ausgeruhte Haut gebe und einmassiere wirkt das Gel wirklich sehr stark kühlend und ich glaube auch einen kleinen Effekt zu verspüren (nach einiger Zeit).
Nach dem Händewaschen wird meine Hand dann aber stellenweise ziemlich warm. Vorallem zwischen den Fingern - trotz gründllichem Waschen.
Das gleiche passiert, wenn ich das Gel auf den Muskel gebe, wenn er noch nicht abgekühlt ist. zB direkt nach einem Wettkampf.
Woran liegt das? Wie kann das Gel einmal kühlen und einmal wärmen?


Desweiteren würde ich gerne wissen, was ihr an Gels/Salben oä empfehlen könnt, wenn es um Sehnenschmerzen geht.
Ich habe schon seit Anfang des Jahres Probleme mit meiner Partellasehne und versuche diese durch langsames Training und Selbstmassage mit Cremes zu behandeln (war auch schon bei diversen Ärzten (zB Sportmedizinisches Institut Frankfurt)).
Gibt es da "Wundermittel" oder wenigstens etwas in der Art ;)


Danke
Markus - der endlich wieder schmerzfrei laufen will - Saalwächter

Icerun
01.08.2006, 20:51
Hi,

Kytta-Salbe.

Gute Besserung
IR

PS
Steht übrigens auf der NADA-Liste als zugelassen, ganz wichtig jetzt. ;-)

Dee-M-Cee
02.08.2006, 13:03
Ich habe heute morgen eine Probepackung von Phardol Thermo benutzt.
Mein Knie ist jetzt total rot und die Haut tut auch ein bisschen weh, wenn die Hose drauf reibt. Ist das normal ??

Die Kytta-Salbe habe ich mir gerade besorgt und werde die dann mal testen, wenn das andere abgeklungen ist.

Marienkäfer
02.08.2006, 13:38
Woran liegt das? Wie kann das Gel einmal kühlen und einmal wärmen?


Das liegt an der Durchblutung, die ja letzten Endes angeregt werden soll.

Am intensivsten wirksam ist der Wechsel zwischen kalt und warm. Kühlgel, Franzbranntwein etc. wirken zunächst kühlend, nicht um an sich zu kühlen, sondern um den Wechsel zu provozieren, denn nach der Kühlphase schießt die wieder ansteigende Durchblutung umso stärker ein. Das ist auch bei Eisbeuteln so, die in der Regel auch nur ein paar 10-20 Minuten auflegst, dann warm werden läßt und dann den Eisbeutel wieder frisch aus dem Tiefkühlfach holst...

Daß das Gel bei noch sehr hoher Durchblutung gleich wärmend wirkt, liegt halt an seiner begrenzten, schnell verpuffenden Kühlkraft - wenn du das willst, nimm Eisbeutel :D

Thermosalbe hast du jetzt genommen? Naja, zur Abwechslung...fördert auch die Durchblutung, nur ohne Wechsel.

Man sagt eigentlich, bei akuten Problemen mehr Kälte. In späteren Phasen mehr Wärme.

wb
02.08.2006, 13:50
Rodgauer Geheimtipp:
Fahr mal nach Weiskirchen in die Schiller-Apotheke (Schillerstr.). Der Apotheker dort macht ein hervorragendes Arnika-Tonikum und ein Arnika-Gel.
Natürlich sind da noch mehr Essenzen drinne, alles natürliche Sachen.
Beides kühlt gut und längere Zeit. Ich schwör drauf (ist natürlich subjektiv).
Macht müde Beine munter!

wb

Dee-M-Cee
02.08.2006, 14:21
Danke. Werd ich mir dann wohl mal zulegen, nachdem ich die Kytta getestet habe. Das muss einfach bis zum 24hlauf klappen ... aussetzen gibts nich *g*