PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Herausforderung für Laufschuhverkäufer



runnersgirl
04.08.2006, 09:30
Ich geb es ja zu, es ist nicht einfach mit mir. :nene:
Gestern wollte ich doch mal Ausschau nach einem zweiten Paar Laufschuhe halten. Da bietet sich rein entfernungsmäßig Sportscheck und Intersport an. 2h Zeit gehabt, na denn mal los. Vielleicht gibt es ja ein paar günstige Angebote.
Zuerst mal zu Intersport, da war ich noch nicht. Viele SSV- Schilder, schlecht sortiert, Verkäufer findet mal schnell.
Nun bin ich ja so bissel was besonderes, hab als Frau Schuhgröße 42, derzeit Laufschuhe in der 44. Damenmodelle Fehlanzeige. Meine mitgebrachten Asics 2100 wurden lediglich der oben gelöcherten Mesheinsätze bestaunt, Laufband nicht vorhanden, Fragen zu Laufkilometern etc. Fehlanzeige. Lediglich auf meinen Hinweis, ich möchte keine so hellen Schuhe, da ich täglich laufe, werde ich auf einen Asics verwiesen. Meine Frage, welches Modell dies sei ("Oh, nach den Namen dürfen Sie mich da nicht fragen") wurde das Preisschild über dem Namen entfernt, ah Trabuco. Zu dem Zeitpunkt hatte ich allerdings schon beschlossen, dass es so nix wird mit uns beiden. Ich frag noch, ob dieser denn für mich geeignet wäre: "sicher, davon habe ich heute schon 6 Paar verkauft". Und schon war ich so hingerissen, dass ich fluchtartig den Laden verließ.
Als nächstes zum Sportscheck, da bin ich schon mal sehr kompetent beraten worden und sollte mit meinen derzeitigen "Tretern" noch mal wiederkommen.
Der Kollege war nicht da, na gut es gibt ja mehrere.
Ein Sockenlauf auf dem Laufband war recht schnell vollbracht. Ergenis: eigentlich keinerlei Pronation, also Neutralschuh empfehlenswert. Freude einerseits, das sah vor 4 Jahren ganz anders aus, damals kippte das viel deutlicher nach innen und der entsprechende Asics 2080/90 hat nur Freude bereitet. Andererseits holte ich nun meine 2100 heraus und zeigte an den Untersohlen, dass doch sichtbar an den Innenseiten im vorderen Mittelfußbereich Abnutzungsspuren erkennbar sind, die eigentlich doch darauf hindeuten würden...? Vielleicht bin ich da zu pingelig und sollte doch also mit dem Neutralschuh trainieren und die entsprechenden Muskeln mehr fordern oder schade ich eher???
Allerdings laufe ich auf dem Band und in Socken ganz automatisch auf dem Vorfuß, sonst eigentlich mehr auf dem Mittelfuß, besonders bei den langen Strecken...
Gewicht und Laufkilometer sind wieder kein Thema. Nächste Frage, ob die 44 wirklich die richtige Größe ist. Normalschuhe 42, rechter Fuß etwa halbe Nummer größer als der Linke. Laufschuhe 44, haben Löcher in den Mesheinsätzen bereits nach 200km gehabt (aber das war ein anderes Thema). Die Löcher allerdings waren gut 2 cm von der Schuhvorderkante entfernt :confused: aslo reicht sicher auch 43.5 ? Nun habe ich aber trotz guter Laufsocken immer mal wieder blaue Zehen (die neben der großen). Also doch lieber nicht kleiner ? Ratloses Schauen..., das kann ich auch selber, nun ja.
Ergebnis: keine Schuhe gekauft, nur 2 Paar anprobiert, ein ungutes Gefühl, was ich denn nun eigentlich brauche...
und der Vorsatz in 2 Wochen wieder bei Sportscheck hineinzuschauen, ob jemand da ist, bei dem ich wieder das Gefühl habe, mich "beraten" lassen zu können...

keepup
04.08.2006, 10:20
ohhh ohhh, die armen Verkäufer... da steht man und soll Schuhe verkaufen und auf einmal will jemand kompetent beraten werden :haeh:
Probier's dochmal mit einem kompetenten Laufladen um Dich da richtig beraten zu lassen... und mit dem Wissen kannst du dir dann selbst irgendwo die passenden Schuhe suchen :zwinker2:

Spontaner Fund bei google: http://www.leipziger-laufladen.de/

runnersgirl
04.08.2006, 10:26
ohhh ohhh, die armen Verkäufer... da steht man und soll Schuhe verkaufen und auf einmal will jemand kompetent beraten werden :haeh:
Probier's dochmal mit einem kompetenten Laufladen um Dich da richtig beraten zu lassen... und mit dem Wissen kannst du dir dann selbst irgendwo die passenden Schuhe suchen :zwinker2:

Spontaner Fund bei google: http://www.leipziger-laufladen.de/

ich finds zwar schön, das jemand auf meinen "Frust- Thread" antwortet, aber he, ich bin eine von den netten, von denen die sich dort, wo sie kompetent beraten worden sind, auch den Schuh kaufen (Nachfolger nicht unbedingt, ein zweites Paar von nem gleichen Modell würde ich auch online kaufen)...
:zwinker5: zwinker zurück!

Danke für den Laufladentipp, über den war ich bisher noch nicht gestolpert...

hofnarr74
04.08.2006, 10:33
Also auch von mir der Tipp:

www.leipziger-laufladen.de (http://leipziger-laufladen.de) im Brühl. Dort gehe ich immer hin und fühle mich sehr gut beraten! Das sind halt Leute, die das sehr intensiv selber betreiben und sich seit vielen Jahren mit der Thematik Laufschuhe beschäftigen. Dort bekommst Du sicher nicht irgendwas angedreht, nur weil es aus dem Lager raus muss.

VG David

AndreasLauf
04.08.2006, 11:34
hallo,

von den ganzen Laufbandanalyse halte ich relativ wenig, ICH zumindest kann auf diesen Bändern nie so laufen wie in der freien Wildbahn. Was sollte also das Ergebnis aussagen:tocktock:

Bei meinem favorisierten Laufladen gehen die Verkäufer mit einem vor die Tür und selbstverständlich kann man die Treter dann auch ein paar Meter laufen. Das habe ich bei den ganzen Ketten, egal wie sie heißen noch nie erlebt.


Andreas