PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HM 5 Wochen nach Marathon



Juggler
08.08.2006, 14:40
Hallo liebe "Mitläufer" !

Ich habe mich bisher noch nicht richtig vorgestellt, aber schon mal den ein oder anderen Beitrag geschrieben. Vor allem aber viel mitgelesen.

Also, m, 40J, 174cm; 77kg
Laufe jetzt seit 2,5 Jahren regelmäßig, auch über den Winter.
Wettkämpfe habe ich noch nicht so viele gemacht. Das paßt bei mir zeitlich nie so gut rein (wg. Familie etc.)

Ich bin letztes Jahr in Münster meinen 1. Marathon gelaufen (4:26:01)
Anfang Mai bin ich mal einen 10er gelaufen (47:18)

Jetzt bereite ich mich gerade auf den MüMa 2006 vor (Trainingsplan 3:45h; Zielzeit für den M sub4h).

Um die ganze Vorbereitung für diesen Marathon nicht nur für einen WK "verpuffen" zu lassen, würde ich gerne in Verlauf des Herbstes noch 1-2 HM's laufen um hier mal eine für mich gute Zeit (1:45:00) hinzulegen.

Gibt es hierfür entsprechende Trainingspläne, um die Form zu konservieren. Wer hat Erfahrung und kann mich ein bisschen beraten.

Wäre super dankbar für eure Tips.

Gruß
Juggler

Juggler
14.08.2006, 14:57
Hallo Leute !

Ich will diesen Thread noch mal vorholen, da ich bis jetzt leider noch keine Antwort/Reaktion bekommen habe.

Nicht mal ein Kommentar ist eingestellt worden.

Was ist los ? Ist meine Frage so schwierig/belanglos/uninteressant.

Ich denke doch, das einige vor der gleichen Entscheidung stehen.
Herbstmarathon als Saisonhöhepunkt und dann noch den ein oder anderen "kleinen" Wettkampf zum Saisonausklang.

Marienkäfer
14.08.2006, 19:17
Gibt es hierfür entsprechende Trainingspläne, um die Form zu konservieren. Wer hat Erfahrung und kann mich ein bisschen beraten.


Trainingspläne gibt es, um die Form zu steigern, nicht um sie zu konservieren. Deine Frage finde ich tatsächlich etwas seltsam :zwinker5: Selbstverständlich kann man ab 2 Wochen nach einem Marathon wieder gute Zeiten bei Unterdistanzen laufen (eher noch besser als vorher). Nach der Erholungszeit halt wieder laufen, wie´s beliebt :P

:hallo:

Alphi
15.08.2006, 09:01
sorry, aber 2 Wochen nach einem MA läufst Du garnichts mehr. Da bist Du platt wie eine Flunder.

Bis 10 Tage nach dem MA ist ein sehr schneller 10-er machbar.

5 Wochen nach dem MA hast Du garkeine bis superinstabile Form. Laß es also. Erhol Dich nach den MA richtig und setze dann nochmals einen neuen Schwerpunkt, so 2,5 bis 3 Monate später für einen MA, HN etwa nach 8-10 Wochen.

Ingo78
02.09.2006, 17:27
Bin auch 2 Wochen nach einem Marathon einen Hm gelaufen und habe da neue Bestzeit aufgestellt , ist also kein Problem , lockere Läufe in den 2 Wochen , da bist du in deiner Höchstform , und wie schon geschrieben wurde , lieber eher als zu spät.

Laufe nächste Woche den Jungfrau Marathon und zwei Wochen drauf den Ulm Halbmarathon und rechne schwer mit deiner HM verbesserung unter 1:35. Darum Viel Glück und versuch es einfach.

mfg Ingo

frauschmitt2004
02.09.2006, 17:57
Ich glaube, das allgemeine Theoretisieren von DLK greift langsam über.

Es kommt da auf so viele Faktoren an. Eine Leistungssteigerung beim Marathon um ca. eine halbe Stunde ist zumindest ehrgeizig. Vorsicht vor zu viel Motivation beim 2. Marathon. Das geht oft in die Hose.
Solltest Du Dich also schwer tun und Dich bei diesem ehrgeizigen Ziel ordentlich platt laufen, ist es vermutlich schwierig, danach von guter Form zu sprechen. Da ist nämlich Regeneration angesagt.

Ich würde dazu raten, Dich auf den Marathon zu konzentrieren, nicht zuu ehrgeizig zu sein und zu sehen, dass Du gut und heil durchkommst. Mit Deiner Lauferfahrung und in Deinem Leistungsbereich ist das das Wichtigste.

Wenn Du Dich danach gut berappelst und Dir auch keine fiese Erkältung holst (das Immunsystem ist dann nämlich erst mal unten), kannst Du ja einfach sehen, wie es läuft. Das merkst Du dann schon, wann Du wieder Lust und Power hast, um schnell zu laufen. Die zwei Wochen danach würde ich sehr moderat laufen, höchstens 40 km/Woche und langsam.
Wenn dann die Kraft wieder kommt, kannst Du in der dritten und vierten wieder etwas zulegen, kürzere schnellere Einheiten einbauen, im Idealfall bist Du dann in der fünften fit für eine prima HM-Zeit.

Meiner Meinung nach können wir das aber hier aus der Ferne nicht vorhersagen, es steht und fällt mit dem Marathontag.

ForrestGump
03.09.2006, 14:05
Eigentlich würde man das doch andersrum machen.
Der Saisonhöhepunkt ist dann der Marathon. In der Vorbereitung, z.B. 3-5Wochen vorher kann man als Test einen HM voll laufen. Man bekommt damit ein Bild für seinen Leistungstand und als "Abfallprodukt" event. eine neue HM Bestzeit.