PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : (schwere) Migräneanfälle nach Lauftraining - Inkompetente Ärzte?



Musikliebhaber
13.08.2006, 11:40
Moin, moin.
Ich habe mir eigentlich vorgenommen, dass ich keine Jammer-Threads in diesem Jahr mehr eröffne... war wohl nix. :klatsch:

Folgendes Problem tritt seit ca. drei Wochen auf:
Nach jedem Lauftraining, egal wie langsam, schnell, lang oder kurz, bekomme ich extreme Migräneanfälle (grundsätzlich mit Aura, beim letztem Mal mit kompletten Sehverlust auf dem rechten Auge). Migränemedikamente sprechen gar nicht an, Schmerzmittel nur bedingt. Dazu kommt Erbrechen und Schüttelfrost.
Also die ganze Palette, die man bei einem Migräneanfall so bekommen kann.
CT wurde vor Jahren schon einmal gemacht, Augenarzt hat auch keine Auffälligkeiten festgestellt.

Nun kommen die Ergebnisse meiner Ärztetour

Lt. meinem Orthopäden würde es sich nur um eine Muskelverspannung im Schulterbereich handeln, die diese Anfälle auslöst.

Lt. meinem Hausarzt ist das "halt einfach eine Migräne und ich solle mich daran gewöhnen, dass die bei Belastung auftritt". Ich könne ja einfach aufhören Sport zu treiben.

:sauer:

Ich hatte letztes Jahr schon einmal Probleme mit einem eingeklemmten Nerv im Nackenbereich, welcher ähnliche Anfälle bei Belastung ausgelöst hat. Damals wurde mir irgendein Zeug (Schmerz/Entzündungslindernd?) in den Nacken gespritzt und das Problem war verschwunden.
Diese Möglichkeit wurde bei BEIDEN obig genannten Ärzten komplett ignoriert und mir kommt es beinahe so vor, als ob die ganze Problematik nicht ernst genommen würde. Und solche dämlichen Sprüche, dass ich einfach mit dem Laufen aufhören solle, zeugen auch nicht von einer großen Kompetenz.

Ganz allmählich kommt da so eine leichte Verzweiflung auf. Ich konnte jetzt seit etwa vier Wochen nicht mehr ansatzweise trainieren, und bei jedem Trainingsversuch läuft die Angst vor einem weiteren Anfall mit.

Hat vielleicht irgendjemand ähnliche Probleme gehabt und kann mir da ein paar Tipps oder Lösungsvorschläge mit auf den Weg geben?
Und falls jemand einen "Geheimtipp" im Bereich Orthopäde / Internist / Sportmediziner in der Region Mülheim - Duisburg - Oberhausen hat... bitte Bescheid sagen.

Danke und einen schönen Sonntag.

Heiler
13.08.2006, 13:20
Lt. meinem Orthopäden würde es sich nur um eine Muskelverspannung im Schulterbereich handeln, die diese Anfälle auslöst.

Ich hatte letztes Jahr schon einmal Probleme mit einem eingeklemmten Nerv im Nackenbereich, welcher ähnliche Anfälle bei Belastung ausgelöst hat. Hat vielleicht irgendjemand ähnliche Probleme gehabt und kann mir da ein paar Tipps oder Lösungsvorschläge mit auf den Weg geben?
Und falls jemand einen "Geheimtipp" im Bereich Orthopäde / Internist / Sportmediziner in der Region Mülheim - Duisburg - Oberhausen hat... bitte Bescheid sagen.

.

Hallo Musikliebhaber
Mein Gedanke ist, beide zitierten Punkte berühren einen möglichen Aspekt deines Problemes.

Es gibt einen Auslöser für Migräne der meist nicht beachtet wird. Nämlich ein verschobener 2ter oder sogar 1.er Halswirbel.
Beide können Migräne wie beschrieben auslösen. Verstärkung durch Belastung würde sich durch die verstärkte Mukelspannung erklären.
Der damals eingeklemmte Nerv könnte ein weiterer Hinweis darauf sein.
(ich denke auch das hier der Knackpunkt liegt).
Das löst sich aber nicht von alleine sondern muß durch Chiropraktik bzw Osteopathie gelöst werden.
Wenn es daran liegt wäre die Beschwerde danach vermutlich schlagartig weg.
Tips für Behandler kann ich nur in den Städten Bochum oder Bottrop geben.
Kann aber ein paar Kollegen nach Adressen näher an deiner Umgebung fragen, falls gewünscht.

Gruß Rolf

mayo
13.08.2006, 13:22
Hai Musikliebhaber,

lass mal deine Cholesterinwere checken.
Bei nem Bekannten war es so, dass eine Überversorgung von Cholesterin im Gehirn die Migräne ausgelöst hat.

Migräne ist ne Anschwellung des Gehirns, du musst feststellen wo das herkommt.

Ich fühle voll und ganz mit dir. Hab das auch seit meinem 14. Lebensjahr, mit Sehverlust, Taubheit in den Armen und Ko****erei bis Galle kommt.

Heim, ins Bett, Dunkel und bloss kein lautes Geräusch.
Allerdings wirds bei mir mit dem älter werden immer besser.

Als Alternative kannste mal Ingwerpulver nehmen, dirket wenn sich die ersten Anzeichen bemerkbar machen, nen Teelöffel voll.
Das hiulft las e mal.

Tabletten hab ich Hmmmmm Emigran oder Imigran genommen, eins von den zwei. Kosten ascheinend en schweinegeld, weil da hat selbst die private Krankenvers. gemuckt mit dem bezahlen.


Gruss Mayo

Musikliebhaber
13.08.2006, 13:46
@mayo
Danke, ich werde morgen früh eh noch einmal meinen Arzt heimsuchen und da ein bisschen auf den Tisch hauen, da werde ich das mit den Cholesterinwerten direkt checken lassen! Und auch danke für den Tipp mit dem Ingwer. Werde ich ausprobieren.

@Heiler
Der Orthopäde hat gesagt, dass die Halswirbel frei sind... Allerdings hat die gesamte "Untersuchung" etwa 3 Minuten gedauert (nach zwei Stunden Wartezeit), auch ne Sache, die mir nicht wirklich gepasst hat.
Wenn es dir nix ausmacht, dann würde ich dein Angebot mit dem Raussuchen der Adressen gerne in Anspruch nehmen. Kannst Du mir auch per PN zukommen lassen. :daumen: Danke.

Ich hoffe mal, dass die Probleme weg gehen, wenn ich "endlich" meine Spritzen bekomme. Letzte Mal war es wie ein Fingerschnippen.
Was ich allerdings damals nicht hatte, war dieser lang anhaltende Schwindel. (Freitag war der letzte heftige Anfall, heute fühle ich mich immer noch wie auf nem Boot bei Tsunamiwarnung)

Nochmals Danke! :daumen:

Heiler
13.08.2006, 18:43
Hallo Musikliebhaber,
ich kenne das Schwindelproblem und fühle mit dir.
Hab dir wegen der Adressen eine PN geschickt.
Schwindelfreien Abend
Gruß Rolf

Musikliebhaber
16.08.2006, 20:20
Nach dem mein Arzt mir dann Anfang der Woche lediglich ausgeprägte Hypochondrie attestierte :hihi: , werde ich am Freitag nun mein Glück bei einem anderen probieren... Macht schon echt Spaß, wenn man sich anhören muss, dass man sich das ja alles nur einbilden würde.

Wenigstens der Schwindel ist weg und leichtes Ergometertraining ist wieder möglich.

@Heiler
Danke für die Adresse, werde ich definitv in Erwägung ziehen! :daumen: