PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Forerunner 305 ist nicht Wasserdicht ??



dassportteam
15.08.2006, 08:18
Hallo,

um den Riesentread etwas zu "verkleinern" hier folgendes:

Habe zwei Jahre die 625X von Polar benutzt und wollte mal den Forerunner 305 ausprobieren.

Nach vier Läufen (ca. 60 KM) habe ich jeweils den Brustgurt und den Empfänger im Waschbecken mit fliesenden Wasser (ca. 2-3 Sekunden) gereinigt.

Nach dem dritten Lauf sind der linke und der rechte Kontakt an der Rückseite des Forerunners angelaufen (sah aus wie früher die Kupferpfennige)

Nach dem vierten Lauf hat sich der FR nicht mehr einschalten lassen.

Wurde dann vom Händler getauscht.

Im Handbuch steht Wasserdicht bis einem Meter Wassertiefe/glaube 50 Minuten.

Der Forerunner muss doch das abspülen unter fliessenden Wasser aushalten ??

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht ??

Wie reinigt ihr den Forerunner 305

Gruss

Michael

Günther
15.08.2006, 08:40
Den Brustgurt spüle ich mit fließendem Wasser ab. Die Uhr wird mit einem Tuch trocken abgewischt. Falls sie schmutzig ist, wische ich sie mit einem feuchten Tuch ab.

Zur Reinigung der korrodieren Kontakte hat Doris (funrunner) im großen Forerunner-Thread ein Silbertuch empfohlen. Das klappt bestens.

Unter fließendes Wasser würde ich die Uhr nicht halten. Für die Wasserdichtheit nach IPX7 wird die Uhr meines Wissens nur ins Wasser gelegt. Es wird dabei nicht geprüft, ob sie einem Wasserstrahl standhält. Das wäre wohl eher IPX4 oder 5.

http://www.garmin.de/Wasserfestigkeit.php#IPX7

Tell
15.08.2006, 08:47
Also 3,5 Stunden Dauerregen hält er aus. Hab ich am Sonntag getestet :P


Zur Reinigung der korrodieren Kontakte hat Doris (funrunner) im großen Forerunner-Thread ein Silbertuch empfohlen.

Silbertuch? Wo kriegt masn sowas?


Gruss Tell

hb
15.08.2006, 08:51
Hallo,

ich habe seit Anfang Juni einen FR305 und spüle diesen (Uhr und Brustgurt) nach jedem Lauf (~ 4/Woche) unter fließendem Wasser ab: Keine Probleme.

Viele Grüße

HB

Günther
15.08.2006, 08:52
Also 3,5 Stunden Dauerregen hält er aus. Hab ich am Sonntag getestet :P



Silbertuch? Wo kriegt masn sowas?


Gruss Tell

Dort wo es Schmuck oder Silberbesteck gibt - hat jedes Kaufhaus. Ich glaube, ich habe 2 oder 3 Euro bezahlt.

Edit: Ich lese gerade, was ich oben geschrieben habe. Mit Silbertuch meine ich ein Putztuch für Silber - kein Tuch aus Silber. Das Ding ist aus Baumwolle und enthält ein Reinigungsmittel.

Junsa
15.08.2006, 09:07
ich halte den Fr auch nach jeden Lauf mit der Rückseite kurz unter fließendes Wasser (wirklich nur kurz) und trocke ihn dann ab und rubbele insbesondere über die Kontakte. Beim Gurt halte ich es genauso, nur ohne Rubbeln.
Bisher gab´s keine Probleme, heute abend wird vermutlich der erste Lauf bei Regen stattfinden .. wird dazu noch ein langer Lauf sein ..

marathon2
15.08.2006, 12:29
[QUOTE=Tell;445947]Also 3,5 Stunden Dauerregen hält er aus. Hab ich am Sonntag getestet :P

Hallo,

wie bereits im anderen Thread geschrieben haben, sind meine Erfahrung ganz andere. Nach einem kurzen Regenschauer war Wasser im Display sichtbar und das Gerät defekt, d. h. es ließ sich nicht mehr einschalten und beim Laden meldete das Display nach wenigen Sekunden "Akku voll geladen".
Entweder Garmin produziert sehr unterschiedliche Qualitäten oder du hast einfach Glück gehabt. Mit meinem Polar hatte ich diesbezüglich noch nie Schwierigkeiten.
Ich werde nach dem Austausch auf jeden Fall vermeiden, mit dem Forerunner jemals wieder im Regen zu laufen. Auch das Gerät unter dem Wasserhahn abzuwaschen erscheint mir wie russisches Roulette.

marathon2

Tell
15.08.2006, 12:47
Entweder Garmin produziert sehr unterschiedliche Qualitäten oder du hast einfach Glück gehabt.

Da hast du was falsch verstanden!! Ich hatte nicht Glück, sondern du Pech! Wenn Garmin spezifizert, dass die Dinger wasserdicht sind, dann sind sie das auch, alles andere ist eine Ausnahme oder ein Fehler.

Etwas anderes kann sich der weltweit führende Anbieter von Navigationssystemen auch gar nicht erlauben.

Gruss Tell

dassportteam
15.08.2006, 13:21
Da hast du was falsch verstanden!! Ich hatte nicht Glück, sondern du Pech! Wenn Garmin spezifizert, dass die Dinger wasserdicht sind, dann sind sie das auch, alles andere ist eine Ausnahme oder ein Fehler.

Etwas anderes kann sich der weltweit führende Anbieter von Navigationssystemen auch gar nicht erlauben.

Gruss Tell
Hallo,

und danke erstmal für die Antworten.

Ich denke auch wenn Garmin schreibt der Forerunner ist Wasserdicht dann muss er auch einen Wasserstrahl (leichter Strahl) aushalten.

Wenn nicht gehts zum Händler in die Reparatur. Bei drei bzw. viermal Reparatur gibt es das Geld zurück.

Das währ ja ein Ding: 3 - 4 Stunden im Marathon bei strömenden Regen und der Forerunner währ defekt.

Oder

Michael

Junsa
15.08.2006, 16:00
ich meine mich zu erinnern, dass mir mal ein Uhrmachermensch gesagt hat, dass "wasserdicht 50m" letztendlich nur "spritzwasserdicht" meint.
Was aber dann auf jeden Fall einen Regenguss abdecken sollte.

ah, ich hab´s .. Suchwort: "wasserdicht"



Auf ähnliche Art wird das "water-resistant" bei Uhren (http://de.wikipedia.org/wiki/Uhr) verstanden. Dies ist nicht zu verwechseln mit der Bezeichnung "water-proof". Die Kennzeichnung "water-proof" ist keine verlässliche Angabe, da bei Uhren mit dieser Kennzeichnung die Dichtigkeit weder geprüft und noch garantiert wird. Eine wasserdichte Armbanduhr (http://de.wikipedia.org/wiki/Armbanduhr) ist nie komplett dicht, z.B. wenn sie lange im Wasser liegt oder hohem Wasserdruck (http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserdruck) ausgesetzt ist. Bei teureren Fabrikaten bzw. bei Taucheruhren (http://de.wikipedia.org/wiki/Taucheruhr) wird deshalb angegeben, für welchen Druck und welche Dauer sie ausgelegt sind. Hierbei sollte man aber beachten, dass durch Bewegungen (z.B. Schwimmen) der Druck auf die Uhr ansteigt:
30 Meter: Die Uhr hält Wasserspritzter aus(wasserabweisend)
50 Meter: Duschen ist möglich
100 Meter: Die Uhr kann zum Schwimmen verwendet werden
200 Meter: TaucheruhrEinfachere Uhren sind spritzwasserdicht (http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Spritzwasserdicht&action=edit) und würden z.B. einige Sekunden (http://de.wikipedia.org/wiki/Sekunde) in einer Pfütze (http://de.wikipedia.org/wiki/Pf%C3%BCtze) aushalten, aber nicht längere Zeit.

Christian81
15.08.2006, 16:02
@dassportteam

Bezüglich Wasserdichtigkeit, Garmin schreibt zwar, dass das Gerät in 1 Meter Wassertiefe dicht ist, das entspricht aber leider nur einem Druck von 0,1bar!

Wenn man jetzt bedenkt, dass aus der Wasserleitung ein Druck um die ca. 5bar rauskommt, kann man sicherlich davon ausgehen dass "nicht" sichergestellt werden kann, dass das das Gerät verkraftet!

Denn lediglich wenn Garmin angeben würde Wasserdichtigkeit von >5bar, würde einer Wassertiefe von >50 Meter egeben, kann man davon ausgehen, dass man mit diesem Gerät Duschen bzw. unter der Wasserleitung waschen dürfte!

Schwimmen kann man solchen Geräten welche eine Wassertiefe von 50 Metern aufweisen auch nur bedingt! Da der Druck auf die Uhr bei diversen Schwimmbewegungen locker 5bar übersteigen KÖNNTE!

Ab 10bar sprich 100 Metern, kann man davon ausgehen, dass die Uhr unter normalen Umständen beim Duschen sowie Schwimmen Wasserdicht bleibt / ist!

creative-colours
15.08.2006, 16:06
Da hast du was falsch verstanden!! Ich hatte nicht Glück, sondern du Pech! Wenn Garmin spezifizert, dass die Dinger wasserdicht sind, dann sind sie das auch, alles andere ist eine Ausnahme oder ein Fehler.

Etwas anderes kann sich der weltweit führende Anbieter von Navigationssystemen auch gar nicht erlauben.



Das sehe ich genau so! Garmin würde es sich nicht leisten und Geräte auf den Markt werfen, die einen Regenguss nicht aushalten.

Mein Forerunner 205 ist übrigens schon mehrfach im Regen gewesen (Kunststück bei dem August :D ) und hat auch schon "Wasserhahn-Erfahrung" und alles ist wie es sein soll.


Viele Grüße

creative-colours

marathon2
15.08.2006, 18:42
Da hast du was falsch verstanden!! Ich hatte nicht Glück, sondern du Pech! Wenn Garmin spezifizert, dass die Dinger wasserdicht sind, dann sind sie das auch, alles andere ist eine Ausnahme oder ein Fehler.

Etwas anderes kann sich der weltweit führende Anbieter von Navigationssystemen auch gar nicht erlauben.

Gruss Tell


Hallo,

dein Wort in Gottes Ohr. Eigentlich hoffe ich das ja auch, wenn ich mir aber vorstelle, beim nächsten Regenschauer wieder das Risiko einzugehen, anschließend mind. 10 Tage auf ein Austauschgerät warten zu müssen..... andererseits besteht ja bei jedem neuen Gerät die Chance, dass die Produktionsqualität verbessert wurde.
So gesehen ist es schon fast wieder empfehlenswert, im Regen zu laufen und regelmäßig einen verbesserten Forerunner zu bekommen. :D
Wenn eben nur die Wartezeit nicht wäre. :frown:

marathon2

running_dude
25.08.2006, 17:51
Nach dem dritten Lauf sind der linke und der rechte Kontakt an der Rückseite des Forerunners angelaufen (sah aus wie früher die Kupferpfennige)

Nach dem vierten Lauf hat sich der FR nicht mehr einschalten lassen.


Hallo,

ist bei mir genau identisch verlaufen - habe das Gerät seit Juni 06
und nur bei ca. 200 km in Verwendung gehabt...

Einmal bei einem längeren Lauf ist anscheined Schweiss eingedrungen - daraufhin hat die Anzeige wahllos in den Ansichten hin,- und her,- gezappt, bis schliesslich gar nichts mehr ging...

Habe das Ding dann mit einem Fön auf gut handwarme Temperatur gebracht und ca. 10 Minuten so behandelt, dann gings wieder einwandfrei...

Naja, vertrauen in die Wasserfestigkeit war schon mal dahin !!!!

-> Und jetzt, einige Wochen später, lässt sich das Scheiss-Teil nur noch einschalten, wenn es am Netz hängt - obwohl in der Anzeige steht Batterie voll geladen, lässt sich das Teil ohne an der Stromversorgung zu hängen gar nicht mehr einschalten...

Toll !!!!!!

Jetzt heisst´s einschicken, Jahre warten, und wenn ich´s wieder hab, bei Regen, oder besser, schon beim Schwitzen befürchten zu müssen, dass das gleiche wieder passiert !http://www.laufen-aktuell.de/laufen-aktuell/content/forum/images/smilies/normale_smilies/sauer.gif
:sauer:

Das nächsten Mal vielleicht doch Polar - Sind wohl doch zuverlässiger !!!http://www.laufen-aktuell.de/laufen-aktuell/content/forum/images/smilies/eigene/frown.gif
:frown:

gyngeb
25.08.2006, 22:31
... - daraufhin hat die Anzeige wahllos in den Ansichten hin,- und her,- gezappt, bis schliesslich gar nichts mehr ging...

... Und jetzt, einige Wochen später, lässt sich das Sch...-Teil nur noch einschalten, wenn es am Netz hängt - obwohl in der Anzeige steht Batterie voll geladen, lässt sich das Teil ohne an der Stromversorgung zu hängen gar nicht mehr einschalten...

Jetzt heisst´s einschicken, Jahre warten, ...

Hatte auch genau dieses Prob! Habe den FR an meinen Händler geschickt und wenige Tage später einen neuen FR205 erhalten. Viele FRs scheinen diese lästige Kinderkrankheit zu haben. :motz:

Mal sehen wie lange der jetzt hält...

Dennoch: Bin begeistert von dem Teil (wenn er funktioniert :D ).

Grüßle
Tom

marathon2
26.08.2006, 12:01
Hallo,
wenn man die Berichte in diesem Forum verfolgt, scheint es immer wahrscheinlicher, dass der Forerunner Probleme mit Feuchtigkeit und Wasserdichtigkeit hat. Da bin ja erstmal beruhigt, dass mein Wasserschaden kein Einzelfall war. Andererseits ist es doch ein Unding, wenn man bei so einem teuren Gerät immer erst zum Himmel schauen muss, bevor man es benutzt. Und wenn tatsächlich auch bei starkem Schwitzen Gefahr besteht, dann ist es schlicht unbrauchbar.
Mein Händler meint zwar, dass bei "normalen" Gebrauch keine Probleme auftreten dürften, doch das Unbehagen bleibt.
So bleibt wohl nur die Hoffnung, nach jedem Schaden schnell wieder ein Austauschgerät zu bekommen. Irgendwann sollte Garmin das Gerät doch gebrauchsfähig machen können.

marathon2

Odo
26.08.2006, 18:54
...Und wenn tatsächlich auch bei starkem Schwitzen Gefahr besteht, dann ist es schlicht unbrauchbar...

Unter dem Gerät trage ich immer ein Schweißband. So trägt es sich auch viel angenehmer - gerade wenn man schmalere Handgelenke hat. Probleme hatte ich noch keine.

Elsacron
26.08.2006, 19:00
Ich muss hier Marathon2 aber recht geben, ein Gerät wie der Forerunner der fürs Laufen beworben wird hat auch bei Feuchtigkeit (egal ob von oben durch Regen oder von unten durch schwitzen aus der Haut) zu funktionieren.

gyngeb
26.08.2006, 19:01
zu meinem Beitrag (siehe oben).

Ob der Defekt an meinem FR etwas mit mangelnder Wasserdichtigkeit zu tun hatte kann ich nicht beurteilen. Glaube nicht, dass er mal richtig nass geworden wäre. Lediglich die Symptome (wahllos durch die Anzeigen zappen, Prellen einer Taste, defekter Akku) waren genau so wie sie running_dude beschrieben hatte.

Grüßle
Tom

dassportteam
31.08.2006, 20:13
Hallo,

diese Antwort habe ich bekommen auf meine Frage: Ist der FR305 Wasserdicht ??

Was meint ihr ??:idee::idee:

Sehr geehrter Herr XXXXXX,

das Gerät ist nicht druckwasserdicht, wenn Sie das Gerät mit wenig Druck abspülen, sollte nichts passieren. Die Verfärbung der Kontakte ist auf Korrosion zurückzuführen, die durch den recht agressiven Schweiss entstehen kann. Sollte diesbezüglich Probleme auftreten, in der Kommunikation mit dem Computer, möchte ich Sie bitten das Gerät über Ihren Händler mit einer Kopie des Rechnungsbelegs, einer kurzen Fehlerbeschreibung und mit evtl. vorhandenen Registrations-Codes zur Überprüfung einzusenden..
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.
P.S.: Bitte erleichtern Sie uns die Arbeit und belassen Sie bei Antworten den gesamten Schriftverkehr in der E-Mail. Benutzen Sie dazu am einfachsten die Antworten-Funktion in Ihrem E-Mail-Programm (oft auch Zitatantwort genannt).


Mit freundlichen Grüssen

i. A. XXXXXXXXXXX

running_dude
31.08.2006, 20:57
...das Gerät ist nicht druckwasserdicht, wenn Sie das Gerät mit wenig Druck abspülen, sollte nichts passieren....


Wie oben beschrieben, habe ich ja auch solche Probleme ! -> Habe meinen vor vier Tagen eingeschickt und hoffe auf Austausch...

Zu Deiner Frage: Also, wenn ich mir mal vorstelle für dieses Teil 400 Euro (ich weiss der Vergleich ist abgedroschen, aber trotzdem - 800 DM)bezahlt habe, frage ich mich warum bei Polar schon die "3,95 Euro-Modelle" (überspitzt gesagt) absolut wasserdicht sind !!! Ausserdem, was heisst druckwasserdicht, glaubt Garmin, man setzt dieses Teil beim Rifftauchen in 10 Meter Tiefe ein um seinen Puls beim Fische betrachten zu messen !?!

Also, langsam denke ich, dass Garmin aufpassen sollte nicht lächerlich zu werden, wenn ich mich hier im Forum so umschaue bereue ich langsam meinen Kauf - Naja vielleicht bekomme ich für meine defekte Uhr ja doch ein Sondereditionsmodell der Baureihe "Forerunner Deep Blue " wäre super !!!

Nun denn...

Frohes weiter ägern uns allen !

Grüsse, dude

galileo2010
31.08.2006, 21:57
Hallo,

diese Antwort habe ich bekommen auf meine Frage: Ist der FR305 Wasserdicht ??

Was meint ihr ??:idee::idee:

Sehr geehrter Herr XXXXXX,

[COLOR=black]das Gerät ist nicht druckwasserdicht, wenn Sie das Gerät mit wenig Druck abspülen, sollte nichts passieren. Die Verfärbung der Kontakte ist auf Korrosion zurückzuführen, die durch den recht agressiven Schweiss entstehen kann. ....


Mit freundlichen Grüssen

i. A. XXXXXXXXXXX

Oh je,

was heisst dann in der Praxis "wenig" und "sollte"? Und Schweiss soll Goldkontakte korrodieren? Ja was ist es denn, Blattgold-Verzierung :confused: oder hartvergoldete Kontakte? Bei mir: Kaufwahrscheinlichkeit abnehmend...

MfG
S.G.

Börn
31.08.2006, 22:23
Das finde ich krass - gut, ich würde mir so ein Teil nicht kaufen, weil ich es unnötig finde (aber das ist Ansichtssache - man braucht ja auch kein Mobilefon mit Java:D), aber bei dem Preis von 400€ sollte man doch Qualität erwarten dürfen...

:hallo:
Björn

Günther
31.08.2006, 22:34
Es wird niemand zum Kauf gezwungen. :zwinker5:

Ich gebe meinen nicht wieder her. :daumen:

totti1604
01.09.2006, 09:01
Ich habe meinen FR301 jetzt seit 2 Wochen und bin am Montag ca. 70min bei strömenden Regen gelaufen ohne Probleme.

Mal eine andere Frage wie reinigt ihr das Klettverschlussarmband, nimmt ja schon stark den Schweißgeruch an! Passt jetzt nicht ganz in diesen Thread wollte aber keinen neuen eröffnen.

Gerhard Behra
01.09.2006, 13:00
Ich denke hier werden teilweise Äpfel und Birnen vermischt.
Die Dichtigkeit sagt doch zunächst etwas darüber aus, ob Wasser in die Uhr eindringt. Ich konnte das bisher weder bei Regen, noch beim regelmäßigen Abspülen unter dem Wasser feststellen.
Die geschilderte Verfärbung der Kontakte hat damit nichts zu tun, sondern dafür müßte man die Frage stellen, ob die Kontakte überhaupt feucht werden dürfen, was sich z.B. schon mal beim Schwitzen gar nicht vermeiden läßt. Schweiß dürfte da aufgrund der Salze ohne kritischer sein als Leitungswasser.
Eine Verfärbung des einen oder anderen Kontaktes habe ich auch festgestellt; zur Zeit sind aber wieder alle blank, ohne daß ich irgendwelche Silbertücher oder sonstige Hilfsmittel angewandt hätte.
Ein "Lesefehler" kommt auch bei mir hin und wieder mal vor läßt sich bisher durch Entnahme und neu einsetzen bzw. Wiederholung beheben.

Gruß

Gerhard

dassportteam
01.09.2006, 20:05
Ich denke hier werden teilweise Äpfel und Birnen vermischt.
Die Dichtigkeit sagt doch zunächst etwas darüber aus, ob Wasser in die Uhr eindringt. Ich konnte das bisher weder bei Regen, noch beim regelmäßigen Abspülen unter dem Wasser feststellen.
Die geschilderte Verfärbung der Kontakte hat damit nichts zu tun, sondern dafür müßte man die Frage stellen, ob die Kontakte überhaupt feucht werden dürfen, was sich z.B. schon mal beim Schwitzen gar nicht vermeiden läßt. Schweiß dürfte da aufgrund der Salze ohne kritischer sein als Leitungswasser.
Eine Verfärbung des einen oder anderen Kontaktes habe ich auch festgestellt; zur Zeit sind aber wieder alle blank, ohne daß ich irgendwelche Silbertücher oder sonstige Hilfsmittel angewandt hätte.
Ein "Lesefehler" kommt auch bei mir hin und wieder mal vor läßt sich bisher durch Entnahme und neu einsetzen bzw. Wiederholung beheben.

Gruß

Gerhard

Mein FR305 wurde heute zum zweiten mal durch meinen Händler getauscht (innerhalb 3 Wochen).

Bei meinem ersten Lauf (heute 12 km) mit dem "neuen" Forerunner hat sich bereits ein Kontakt total verfärbt.

Hatte die ersten defekten Forerunner305 immer an einem Mini-USB Kabel mit dem Computer verbunden. Nicht dem Orginalen USB von Garmin.

Denke aber nicht das die defekte vom USB-Kabel kommen können (ist ja ein Standardcomputeranschluss).

Verwende aber zur Sicherheit jetzt das beiliegende Orginal Garmin USB-Kabel.

Können die Defekte vom nicht Orginalkabel herrühren ??

Michael:idee::idee:

Gerhard Behra
02.09.2006, 10:03
Hallo Michael,

ich würde normal auch sagen, dass die Kabel genormt sein müßten; der Teufel ist aber bekanntlich manchmal ein Eichhörnchen.
Ich betreibe den Garmin mit dem Original USB-Kabel mal am Notebook - direkt am USB-Port - und mal am Desktop an einem USB-Hub.
Am Notebook läuft alles stabil am Hub habe ich manchmal wenn ich zusätzliche USB-Diveces gleichzeitig betreibe absonderliche Reaktionen wie permanentes Melden des Garmincenters oder ein Weghängen des Garmin-Gerätes.
Dieses läßt sich dann mitunter auch nicht mehr einschalten.
Ich habe das aber bisher durch Reset immer wieder beheben können.
Ich würde mittlerweile eine Kontaktverfärbung als "harmlos" einstufen.
Auch gestern mit blanken Kontakten in einen 10 km Wettkampf gestartet hatte sich nach dem Lauf der erste Kontakt mit dem von dir beschriebenen Pfennigsyndrom verfärbt.
Ich habe die Uhr wie immer unter Leitungswasser abgespült und mit einem Handtuch abgetrocknet.
Heute morgen war der Kontakt zur Hälfte wieder blank; ich schätze morgen wird er wieder ganz blank sein.

Gruß

Gerhard

DocW
04.09.2006, 13:13
Mein FR305 wurde heute zum zweiten mal durch meinen Händler getauscht (innerhalb 3 Wochen).

Bei meinem ersten Lauf (heute 12 km) mit dem "neuen" Forerunner hat sich bereits ein Kontakt total verfärbt.

Hatte die ersten defekten Forerunner305 immer an einem Mini-USB Kabel mit dem Computer verbunden. Nicht dem Orginalen USB von Garmin.

Denke aber nicht das die defekte vom USB-Kabel kommen können (ist ja ein Standardcomputeranschluss).

Verwende aber zur Sicherheit jetzt das beiliegende Orginal Garmin USB-Kabel.

Können die Defekte vom nicht Orginalkabel herrühren ??

Michael:idee::idee:


Dubios, dubios: Ich verwende weder das Garmin-Kabel (sondern irgendein X-beliebiges, weil ich damit mehr und anderes Spielzeug an den Computer anklemme), zwei der Kontakte meines 305 sind verfärbt, mal mehr, mal weniger, aber ich hatte noch nie irgendwelche Kontaktschwierigkeiten. Hab ich mehr Glück oder du mehr Pech??

dassportteam
04.09.2006, 13:41
Dubios, dubios: Ich verwende weder das Garmin-Kabel (sondern irgendein X-beliebiges, weil ich damit mehr und anderes Spielzeug an den Computer anklemme), zwei der Kontakte meines 305 sind verfärbt, mal mehr, mal weniger, aber ich hatte noch nie irgendwelche Kontaktschwierigkeiten. Hab ich mehr Glück oder du mehr Pech??

Genau mit dem Pech frage ich mich seit ich den Forerunner 305 habe (ca. 4 Wochen)

Hoffentlich hält der Forerunner wenigstens bis zum Frankfurt Marathon, so das ich meine Zielzeit von angestrebten 2.12.30:hihi::hihi:

kontrollieren kann !!

Gruss

Michael

emt-fan
04.09.2006, 14:46
Hallo Michael,

hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, aber ich muss einfach fragen:

Spielst Du gerne oder meinst Du, die Foris sind blind?
Einmal ne große Schrift ist ja ok. Aber jedesmal? Kommunikation kann problemlos auch in normaler Schriftgröße stattfinden.
Gruß Hans

DocW
04.09.2006, 14:47
Genau mit dem Pech frage ich mich seit ich den Forerunner 305 habe (ca. 4 Wochen)

Hoffentlich hält der Forerunner wenigstens bis zum Frankfurt Marathon, so das ich meine Zielzeit von angestrebten 2.12.30:hihi::hihi:

kontrollieren kann !!

Gruss

Michael


Jetzt weiss ich wo das Problem ist!!!! Das Gerät ist unterkühlt!!! Wegen dem Fahrtwind, den du erzeugst!!!:D :D

dassportteam
04.09.2006, 15:46
Jetzt weiss ich wo das Problem ist!!!! Das Gerät ist unterkühlt!!! Wegen dem Fahrtwind, den du erzeugst!!!:D :D

Genau wegen dem Fahrtwind!! Ist doch besser ich laufe 04.12.30:klatsch::klatsch:

Michael

Wolfgang23
04.09.2006, 15:58
Hallo,

habe gestern meinen langen Lauf (32 Km) bei strömenden Regen gemacht, kein Wassereinbruch, oder beschlagen.

Ich spüle den Forerunner auch nach dem lauf nicht ab, sondern wüsche ihn nur mit einem feuchtem "Cleaning Tuch für PC" ab.

Ich mutmaße, dass die Feuchtigkeit über die beiden Löcher auf der Rückseite eindringt, die sind ja beim laufen geschützt.

Also, was Feuchtigkeit angeht, bis jetzt eine Probleme.

Gruß

Wolfgang


PS.

In 3 Wochen ist Berlin.