PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Knapp 165 km in 24 h!



rohar
20.09.2006, 12:16
Da kann sich mancher 24 h Läufer noch 'ne Scheibe von abschneiden ...

Nordic Walking Championship (http://www.vdnowas.org/index.php?id=106)

tourenfuchs
20.09.2006, 14:59
Hut ab vor dieser Leistung! :daumen:

Ich persönlich würde jedoch total wahnsinnig werden, wenn mir nur jeweils ein 1,5 km langer Parcours zur Verfügung stände und ich den über 100x durchlaufen müsste! Deshalb ist die psychische Leistung für mich fast noch größer zu bewerten! Ich hätte wegen seelischer Grausamkeit nach 20 Runden abgebrochen!:nick:

sirius
20.09.2006, 15:10
@ tourenfuchs

Andererseits waren die Verpflegungspunkte auch höchstens 0,75km entfernt. Bei solchen Dimensionen auch nicht zu verachten.

tourenfuchs
20.09.2006, 15:23
Ich versuche einen neuen Weltrekord in meinem Garten. Da walke ich dann immer um meinen Verpflegungspunkt herum!:bounce:

Martinwalkt
20.09.2006, 16:24
Fuchs probier es mal aus. Rundewalken ist sehr unterhaltsam!
Ich habe einen 6 Stunden Lauf (Walk) gemacht. Jede Runde etwas mehr als 1km bin auf knapp 50km gekommen. Hat riesig Spaß gemacht.

trampler
20.09.2006, 17:47
Ich meine, das schwierigste daran ist, die Stöcke 24 Stunden lang dabei zu haben. :zwinker5: Daher - Hochachtung!


Ich persönlich würde jedoch total wahnsinnig werden, wenn mir nur jeweils ein 1,5 km langer Parcours zur Verfügung stände und ich den über 100x durchlaufen müsste! Deshalb ist die psychische Leistung für mich fast noch größer zu bewerten!Genau das ist es, worauf es bei den "Ultras" ankommt!

tourenfuchs
21.09.2006, 08:40
-----------------------------------------------------------
Offtopic:Mensch Martin! Mal eben was anderes.....dein User-Bild....verlegst du da gerade neuen Parkettboden? Was ist das für ein Seil? :noidea:
-----------------------------------------------------------
Rundenlaufen? Nee, mein Geschmack ist das nicht! Ein Fuchs gehört in den ???

Durchwahl -01 = Bau
Durchwahl -02 = Wald
Durchwahl -03 = Toaster
(3,99 € pro Anruf) :geil:
------------------------
@trampler: Du bist aber auch ein Schelm! Gibt es eigentlich einen 24h-Weltrekord für "stocklose" Walker?

wonko
21.09.2006, 08:45
---------------------------------------------------------
Das sieht sehr nach dem kabel der Schleifmaschine aus. ^^
---------------------------------------------------------

tourenfuchs
21.09.2006, 08:49
Ey Martin, das mit dem Rundenlaufen im Garten war nur ein Scherz! Du brauchst jetzt nicht gleich einen Parcours in der eigenen Wohnung einrichten! Und ob der Stock auf Parkett so richtig sticht?:zwinker2:

trampler
21.09.2006, 20:13
Gibt es eigentlich einen 24h-Weltrekord für "stocklose" Walker?Ich bin ja "Seiteneinsteiger" und nun auch noch nicht sooo umfassend über Ultras und Rekorde über verschiedene Streckendistanzen und Zeitdauern informiert. Ich schätze aber, dass ein routinierter Walker sicher an die 200 km innerst 24 h zurück legen kann. Und davon gibt es wiederum etliche - Stichwort "Centurion"! Aber von denen wird niemand Wert darauf legen, "Weltrekordler" sein zu wollen. Gib diesen Leuten Stöcke mit, dann hast du jede Menge Leute, die diesen Weltrekord einstellen.

Eine detaillierte Suche in Google führt auch nur zu diesem ominösen "Nordic Walking Weltrekord". Na ja, was tut man nicht alles für die Werbung :zwinker5:

Aber trotzdem - Hochachtung verdient's allemal!

:hallo:

Martinwalkt
21.09.2006, 20:57
Den internationalen Dauerwanderweltrekord hält der sächsische Extremwanderer Herbert (http://www.langstreckenwandern.com/html/herbert.html)

650km in 186 Stunden bei 16.000s steigenden Höhenmetern. Der nimmt so was wie den Hollenmarsch zum aufwärmen kurt :hihi:


Ansonsten sie verwiesen auf die Centurions. Mindestleistung für einen Centurion sind 100 Meilen in 24h ohne zu laufen. Eingentlich für Geher gedacht aber das Knie muss bei den 24 Stunden nicht ganz durchgestreckt sein. Aber gelaufen werden darf auf keinen Fall. Jeder Centurion erhält eine fortlaufende Nummer und wird in Listen geführt. Seine Nummer behält er bis zum Lebensende.

trampler
21.09.2006, 21:59
650km in 186 Stunden bei 16.000s steigenden Höhenmetern. Der nimmt so was wie den Hollenmarsch zum aufwärmen kurt Die Zeit muss man erst mal haben :D

Es gibt also immer noch eine weitere Steigerung ...

Wir haben ja allerhand zu erledigen in 2007, Martin! :teufel:

Martinwalkt
21.09.2006, 22:04
Wir haben ja allerhand zu erledigen in 2007, Martin! :teufel:

Den Steigerungen sind keine Grenzen gesetzt. Aber wir sind ja gaaaanz normal nicht wahr? :hihi:

geniesser
22.09.2006, 00:04
hallo Trampler,

Bad Lippspringe 2006 hat ein Läufer mit 180 km gewonnen, der Marathon üblicherweis in 3:30 läuft. Zeig mir einen Walker, der das toppt, und ich halte 200 km walken innert 24 h für möglich.


Ich schätze aber, dass ein routinierter Walker sicher an die 200 km innerst 24 h zurück legen kann.

Da gehört dann vermutlich eine Teilnahme als Geher bei Olympischen Spielen zum Routinesammeln...



Aber trotzdem - Hochachtung verdient's allemal!

:hallo:tja, das bleibt jedem selbst überlassen.

Ich jedenfalls könnte nach 24 Stunden nordic "wasauchimmern" keine Pause aufm Rastplatz machen- die Schultern täten schlicht zu weh, um die Handbremse zu betätigen. :peinlich:

Guenthi
22.09.2006, 00:16
Zeig mir einen Walker, der das toppt, und ich halte 200 km walken innert 24 h für möglich.



Wahnsinn, sowas postet ein langsamer Wanderer, der nicht einmal fähig ist zu walken, der nur Sprüche macht und der noch nie länger als 10 Std gewalkt ist :klatsch:

Warum wird dieser Typ für seine völlig irrwitzig und abstrusen Kommentare nicht gesperrt, muß man denn sowas lesen ? Am besten man stellt diesen Knaller wieder auf ignore, das ist doch gar nicht mehr zu fassen , was der Typ hier von sich gibt :haeh: Selber noch nie schneller als 5 Std für 40 km gewalkt oder gelaufen aber sich hier wichtig machen :sauer:

Warum wird so ein Schwachsinn nicht von einem Laufforum ausgeschlossen ? Eine geringfügige Änderung des Benutzernamens sollte an dem Ausschluß eigentlich nichts ändern ! :abwarten:

geniesser
22.09.2006, 00:22
hallo Günther,

Wen habe ich beleidigt, dass ich gesperrt gehöre?
Warum ignorierst du mich nicht einfach? :wink:
:haeh: Woher weisst du, was ich gemacht habe und was nicht?
Welche Zeit möchtest du beim Frauenlauf schaffen?

Wolli
22.09.2006, 00:27
Hallo Mädels, Füchse und Jungs,

1. 24 Stunde so was zu machen ist toll, klasse Leistung!
2. Das Nordic Walking zu nennen ist aus dem Tollhaus!!

Niemand kann 24 Stunden lang in der richtigen (egal nach welchem Verband) Technik gehen. Das ist eine super Walking-Leistung mit Stöcken keine Frage. Mit Nordic Walking hat das aber nix mehr zu tun. Nachdem ich mich mal näher mit der „neuen“ Idee befasst habe ich klar geworden, wo das hinlaufen soll.

NW hat im VDNOWAS einen starken Rücklauf bekommen, der einzige Verband der noch an der Vorläufer-Trechnik http://www.laufen-aktuell.de/laufen-aktuell/content/forum/showthread.html?t=19766&highlight=vorl%E4ufer festhält hat einen starken Rückgang zu verzeichnen. Neue (äh uralte Ideen wie kung-fu) halten auf einmal Einzug in die Ausbildung. Der Lehrer als neue Ausbildungsstufe wird gebildet und Wettkämpfe werden geschaffen, die mit Geschwindigkeit zu tun haben. Die neuen Lehrer des Verbandes (Harald Fichtner ist Gründe und Vorsitzender des VDNOWAS) müssen 24 Varianten den Nordic Walkings kennen.

Das hat nichts mehr mit Sport, schon gar nicht mehr mit Nordic Walking zu tun. Harald Fichtner sollte die Szene verlassen!!

Wolli
22.09.2006, 00:32
@Günther

wenn einer eine andere Meinung hat als ich, dann werde immer dafür eintreten, dass er diese äußern kann. Nur so bin ich in der Lage andere, die mitlesen von meiner Meinung zu überzeugen.

Guenthi
22.09.2006, 00:32
hallo Günther,

Wen habe ich beleidigt, dass ich gesperrt gehöre?
Warum ignorierst du mich nicht einfach? :wink:


Du bist der größte Knallkopf im gesamten Forum . Ich weiß nicht wer dich und deine völlig abstrusen, völlig abgehobenen, Kommentare überhaupt noch ernst nimmt. Für mich bist Du ab morgen wieder auf IGNORE !

Wolli
22.09.2006, 00:42
@Günther und Georg

das kann ja nicht wahr sein, was ihr da macht. :motz:

Los, schreibt euch mal ne PN und :handshak: und dann :love:

:megafon: Martin Nordic-Walking-Z....

Guenthi
22.09.2006, 00:49
@Günther und Georg

das kann ja nicht wahr sein, was ihr da macht. :motz:

Los, schreibt euch mal ne PN und :handshak: und dann :love:

:megafon: Martin Nordic-Walking-Z....

Den völlig unbegabten Motivierten sehe ich beim Röntgen wieder ganz am Ende, hoffentlich gibt`s dann noch Strom zum Durchchecken für diesen Anti :teufel:

trampler
22.09.2006, 08:36
Bad Lippspringe 2006 hat ein Läufer mit 180 km gewonnen, der Marathon üblicherweis in 3:30 läuft. Zeig mir einen Walker, der das toppt, und ich halte 200 km walken innert 24 h für möglich.
Der Läufer kann sich glücklich schätzen, dort gewonnen zu haben.
Wenn man sich die Zeiten der Centurions so ansieht, gibt es etliche, die die 160 km in 17-Stunden-Zeiten zurück gelegt haben. Ich traue diesen Leuten ohne weiteres zu, in den verbleibenden über 6 Stunden problemlos noch knappe 40 Kilometer hinter sich zu bringen (wenn nicht mehr!) .

tourenfuchs
22.09.2006, 08:51
Also ich habe ja auch schon oft recht provokant und heftig gepostet. Aber das es hier so massive Beleidigungen gibt?!?!?! Cheffe?

tourenfuchs
22.09.2006, 09:08
@Wolli:

Manchmal habe ich Mühe dir wirklich zu folgen...

Zitat:....Wettkämpfe werden geschaffen, die mit Geschwindigkeit zu tun haben".....abschließend ein Fazit: "Das hat nichts mehr mit Sport, schon gar nicht mehr mit Nordic Walking zu tun."

Womit hat Geschwindigkeit per Bewegung den was zu tun. Nicht mit Sport:confused:

Wenn ich davon ausgehen soll, das NW aus Langlauf ... Sommertraining ... ihr wisst ja..... keine Geschwindigkeit? Ich weiss, das alte Thema, aber ich bin immer wieder überrascht, das du aus NW jeglichen sportlichen Ansatz herausnehmen willst. Es ist kein reiner Renter und Versehrtensport. Die Sache mit der "Therapiesportart" ist zustande gekommen, weil so sehr viele Zielgruppen ins Boot zu holen waren.

Ich nehme immer gerne das Radfahren als Beispiel. Ich kann gemütliche Touren machen oder mir mit heftigen Rythmusfahren (auch schnell, oha!) die Kante geben.

KungFu, wie du es beschreibst, ist nicht nur "Kampf". Es beinhaltet eben auch sehr viel Dinge wie z. B. Körperbeherrschung, Entspannung, etc...! Der VDNOWAS versucht eben viele Welten miteinander zu verbinden, als Gesamtkonzept. Der Verband muss um überleben zu können eben sehen womit er das kann. Das ist legitim. Ob man das gut findet oder damit nichts anfangen kann, bleibt doch jedem selbst überlassen!

geniesser
22.09.2006, 09:38
hallo


Der Läufer kann sich glücklich schätzen, dort gewonnen zu haben.
Außer dem vergänglichen Ruhm und der Einladung fürs nächste Jahr gibt es nix dafür.



Wenn man sich die Zeiten der Centurions so ansieht, gibt es etliche, die die 160 km in 17-Stunden-Zeiten zurück gelegt haben. Ich traue diesen Leuten ohne weiteres zu, in den verbleibenden über 6 Stunden problemlos noch knappe 40 Kilometer hinter sich zu bringen (wenn nicht mehr!) .

:geil:. Respekt.



Also ich habe ja auch schon oft recht provokant und heftig gepostet. Aber das es hier so massive Beleidigungen gibt?!?!?! Cheffe


Wo habe ich jemanden beleidigt? :haeh:
Wenn, dann tut mir das leid. Bitte um Hinweis.

tourenfuchs
22.09.2006, 10:12
Also geniesser...

wenn du nicht merkst das DU derjenige bist der beleidigt wurde...also irgendwie :confused:

geniesser
22.09.2006, 10:27
Also geniesser...

wenn du nicht merkst das DU derjenige bist der beleidigt wurde...also irgendwie :confused:

(Verdacht: Doppelnicks posten sich hier gegenseitig zu?)

Ach so. Nö. Zum beleidigen gehört, dass man sich beleidigen lässt.

Außerdem ist Oktoberfestzeit, da bin ich nachsichtig.

Ich wuesst natürlich schon gern, weshalb ich gesperrt gehöre, welcher meiner Kommentare "abstrus" oder "abgehoben" sein soll, aber das gesondert nachzufragen würde bedeuten, dass

ich mich wirklich zu wichtig nähme, und zweitens diesen armen Suffkopp wichtiger als not tut.

rohar
22.09.2006, 13:37
Außerdem ist Oktoberfestzeit, da bin ich nachsichtig.

Ach stimmt :klatsch: :klatsch: ich hatte mich schon gewundert ....

tourenfuchs
22.09.2006, 14:45
Na denn....

:prost: :party: :hurra:

WinfriedK
22.09.2006, 15:35
Der Läufer kann sich glücklich schätzen, dort gewonnen zu haben.
Wenn man sich die Zeiten der Centurions so ansieht, gibt es etliche, die die 160 km in 17-Stunden-Zeiten zurück gelegt haben. Ich traue diesen Leuten ohne weiteres zu, in den verbleibenden über 6 Stunden problemlos noch knappe 40 Kilometer hinter sich zu bringen (wenn nicht mehr!) .
Wer oder was sind denn die "Centurions"? Gibt´s da einen Link dazu?
200 km finde ich jedenfalls eine mutige Ansage.
http://statistik.d-u-v.org/bestenlisten/2005_24h_M.htm

Der Läufer mit den 216 km (hier als "dromeus" bekannt) hat eine Marathon-PB von knapp unter 3h. Gregors 180km-Läufer läuft Marathon in 3:30h. Für 200 km wäre also grob eine Marathonzeit von 3:15h erforderlich.

Martinwalkt
22.09.2006, 15:45
[quote=WinfriedK;465853]Wer oder was sind denn die "Centurions"? Gibt´s da einen Link dazu?


HIer (http://www.ultrawalking.net/clasifics/usacenturionresults.html)ein paar Ergebnisse für 24h Walks

160km sind schon verdammt viel für 24h 200km finde ich auch sehr ambitioniert, habe das noch nicht als Ergebnis gesehen. Cenrturions sind übrigens in der Regel Racewalker. Das sollte dabei nicht vergessen werden.

Ich würde für 24h erst mal die 120km als Ziel für mich selber setzen.

rohar
22.09.2006, 16:11
So, Martin hatte ja schon fast den richtigen Link gepostet, um hier also mal wieder etwas Ordnung rein zu bekommen:

Weltrekorde Walking:

http://www.ultrawalking.net/clasifics/recordswalking.html

24 h: 216,6 km oder sollen das 216,621 Meilen sein?

Alle schon ziemlich alt, da liegt noch ein großes Feld vor Dir Martin ......

trampler
22.09.2006, 16:43
@WinfriedK: hier (http://members.lycos.nl/DutchCenturions/)findest du auf der Seite der niederländischen Centurions unter "Walks/Races" auch noch einige Ergebnisse, worauf ich meine Aussage begründet habe.

@Martinwalkt: Ich würde für 24h erst mal die 120km als Ziel für mich selber setzen.
Na - das scheint mir aber ein bescheidenes Ziel zu sein. Lass uns einfach mal unseren ersten 24-er gemeinsam angreifen, dann sehen wir schon. Natürlich entsprechend vorbereitet ...
Centurions sind übrigens in der Regel Racewalker. Das sollte dabei nicht vergessen werden. Ich kenne aber auch mindestens einen "normalen" Walker unter ihnen. Aber der "Normalwalker" hat zum Erreichen des Ziels 100 Meilen innerhalb von 24 Stunden höchstens noch 1 bis 2 Stunden Spielraum übrig.

WinfriedK
22.09.2006, 20:41
@WinfriedK: hier (http://members.lycos.nl/DutchCenturions/)findest du auf der Seite der niederländischen Centurions unter "Walks/Races" auch noch einige Ergebnisse, worauf ich meine Aussage begründet habe.
Das sind schon beeindruckende Ergebnisse! Ich hatte unter "routinierter Walker" Leute wie dich, Martin, Sumo eingeordnet. Aber diese "Race-Walker" sind ja nochmal eine andere Kategorie. Haben die einen anderen Stil oder liegt die Unterscheidung hauptsächlich im Tempo?

Die "Centurions" sind jedenfalls eine nette Bruderschaft. :D
Ist ein schönes Ziel, viel Erfolg dafür!

Gruß,
Winfried

trampler
22.09.2006, 22:28
Aber diese "Race-Walker" sind ja nochmal eine andere Kategorie. Haben die einen anderen Stil oder liegt die Unterscheidung hauptsächlich im Tempo?
Also, so wie auch Martin schon geschrieben hat, sind ja die überwiegende Mehrzahl der Centurions "Geher", also wirkliche Techniker. Martin, Sumo und ich wollen eigentlich nur schnellstmöglich und im natürlich angeborenen Stil eine Distanz zurück legen.
Manchmal auch nicht ganz so schnell, dafür aber weiter :zwinker5:

Martinwalkt
27.09.2006, 23:02
@Martinwalkt: Ich würde für 24h erst mal die 120km als Ziel für mich selber setzen.
Na - das scheint mir aber ein bescheidenes Ziel zu sein. Lass uns einfach mal unseren ersten 24-er gemeinsam angreifen, dann sehen wir schon. Natürlich entsprechend vorbereitet ...



Nun ja richtig. Wäre so das Minimalziel. Wenn ich davon ausgehe das ich den Hollenmarsch mit den Höhenmetern in 17 Stunden geschafft habe und dann mal von ca 5 km/h statt 6 km/H für den Rest ausgehe. kommt man auf 7h mal 5 km also auf 35 weiter km als 100. Aber grau ist alle Theorie...Aussserdem muss man ja bei den ganz langen Dingern nicht so rasen. Die 18,5h beim ersten Hollenmarsch war meine längste Tour und bei den 100ern ist es ja schon so das die letzten Stunden auch schon deutlich anstrengender sind als die ersten....Ich würde die 24 STunden also schon noch einen Tick vorsichtiger als die 100km angehen wollen.