PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aquajogging



Lacy
01.11.2006, 10:26
Hallo,

ich will heute Abend das erste Mal zu einem Aquajogging Kurs gehen und würde gerne wissen, ob ihr auch schonmal so einen Kurs besucht habt und welche Erfahrungen ihr gemacht habt. Muss man auf etwas besonders achten?

Gruß, Astrid

[Uli]
01.11.2006, 11:04
Wenn du einen Kurs machst, wirst du dort doch erzählt bekommen, auf was du achten musst.
Prima Sache als Alternativ- oder Ergänzungstraining - wie am Land auch hier "groß und aufrecht" laufen, kein "Hüftknick", ansonsten variieren. HF-Werte sind nicht vergleichbar, besonders über Intervalle sind sehr hohe kardiopulmulare Belastungen möglich ohne hohe orthopädische Belastung.

Grüpße - Uli -

Lacy
01.11.2006, 11:21
Wenn du einen Kurs machst, wirst du dort doch erzählt bekommen, auf was du achten musst.
Prima Sache als Alternativ- oder Ergänzungstraining - wie am Land auch hier "groß und aufrecht" laufen, kein "Hüftknick", ansonsten variieren. HF-Werte sind nicht vergleichbar, besonders über Intervalle sind sehr hohe kardiopulmulare Belastungen möglich ohne hohe orthopädische Belastung.

Grüpße - Uli -

vielen Dank für die Antwort. Mit dem "auf was muss ich achten" meinte ich eher, woran erkenne ich, dass ich mir einen guten Kurs ausgesucht habe :) Hab ich etwas blöd ausgedrückt :)

Ja genau, ich sehe das auch als Ergänzungstraining an. Find ich daher eine prima Sache!

running-rabbit
01.11.2006, 12:15
Ich hab das einmal gemacht und fand es eher ein bißchen nervig - dieses Im-Wasser-Rumgestrample, ohne dabei wirklich vorwärts zu kommen :zwinker2:
Ich muß sagen, da schwimm ich lieber meine 2 Kilometer.
Aber einen guten Trainingseffekt hat es sicher, nur ist mir das nicht wichtig genug, als daß ich das dann wirklich regelmäßig auf mich nehmen wollte.
Vielleicht gefällt es dir ja - ich wünsch dir viel Spaß :daumen:

[Uli]
01.11.2006, 12:29
Mit dem "auf was muss ich achten" meinte ich eher, woran erkenne ich, dass ich mir einen guten Kurs ausgesucht habe Hmm - gute Frage :wink: Mach einfach den Kurs mit, hör dir alles an - leih dir vielleicht noch ein, zwei Bücher zum Thema aus und mach dir dann deine eigenen Gedanken ...

Grüße - Uli -

Dromeus
01.11.2006, 12:38
Hallo Astrid,

ich würde mal sagen, in einem guten Kurs sollte der Kursleiter auf gute Technik, d.h. richtige Wasserlage und guten Bewegungsablauf achten und das auch korrigieren. Aus eigener Beobachtung kann ich sagen, das ist nicht immer der Fall :nene: .

Gruss
Michael

Lacy
01.11.2006, 12:42
Hallo Astrid,

ich würde mal sagen, in einem guten Kurs sollte der Kursleiter auf gute Technik, d.h. richtige Wasserlage und guten Bewegungsablauf achten und das auch korrigieren. Aus eigener Beobachtung kann ich sagen, das ist nicht immer der Fall :nene: .

Gruss
Michael

vielen Dank! Darauf werde ich achten und euch dann berichten wie es war!
Vielen Dank schonmal für die anderen Beiträge!

Globi
01.11.2006, 14:22
Ich würde mich auch über einen kurzen Bericht freuen. Mich interessiert mal, was in solch einem Kurs gemacht wird. Irgendwelche Programme?

Während/Nach einer Fußverletzung hatte ich ab 2005 etwa ein Jahr lang 2-3 mal wöchentlich als Ergänzungstraining aquagejoggt, heute weitaus seltener. Programme habe ich in dieser Zeit fast nie gemacht, meistens nur 90-120 Minuten normales im Wasser laufen. Ganz schlimm ist es (mental), wenn man der/die Einzige ist. Insofern ist, wenn man nicht gerade wie ich jemanden als Partner hat, ein Kurs sicherlich vernünftig.

geniesser
01.11.2006, 14:39
Hi Lacy

IMHO lesenswert: http://laufen-aktuell.de/laufen-aktuell/content/forum/showthread.html?t=16617&page=5

Viel Spa-hass beim Spocht:hallo:

http://ausdauerservice.de/inhalt/a-z/Auqajoggingtechniken.php

Lacy
01.11.2006, 20:44
So ich bin wieder da- der Kurs fand heute leider nicht statt :(, da wir nur 3 Teilnehmer waren und es mindestens 6 sein müssen. Das lag wohl an den Wetterverhältnissen, denn sonst sind es meist um die 14 Teilnehmer, laut Trainer.
So blieb es dann heute - leider- nur beim "normalen" schwimmen. Nächste Woche dann auf ein neues :)

Vielen Dank für die weiteren Beiträge!

Gruß, Astrid

kunstwally
03.11.2006, 17:25
Hi Astrid,

ich besuche auch einen Aqua-Fitness-Kurs von der BARMER einmal die Woche. Macht Spaß und ich finde das als tollen Ausgleich zum Laufen. Habe ein einem Buch gelesen, dass man/frau damit die Kondi für´s Laufen halten kann oder vielleicht sogar verbessern und dass es für die Gelenke ideal ist, da nicht das gesamte Körpergewicht, wie beim Laufen, diese beansprucht/belastet. Hört sich doch gut an, oder ???

Gerne würde ich auch noch mehr Aqua-Fitness betreiben, aber das ist ja nicht sooo billig und die Woche hat ja leider nur 7 Tage.....

L.G.
Kunstwally

Lacy
03.11.2006, 17:29
Hi Astrid,

ich besuche auch einen Aqua-Fitness-Kurs von der BARMER einmal die Woche. Macht Spaß und ich finde das als tollen Ausgleich zum Laufen. Habe ein einem Buch gelesen, dass man/frau damit die Kondi für´s Laufen halten kann oder vielleicht sogar verbessern und dass es für die Gelenke ideal ist, da nicht das gesamte Körpergewicht, wie beim Laufen, diese beansprucht/belastet. Hört sich doch gut an, oder ???

Gerne würde ich auch noch mehr Aqua-Fitness betreiben, aber das ist ja nicht sooo billig und die Woche hat ja leider nur 7 Tage.....

L.G.
Kunstwally

Hi, ja das hört sich wunderbar an! Ich finde, es ist auch eine optimale Ergänzung zum Lauftraining "auf der Erde" :)
Ich bin schon ganz gespannt auf Mittwoch. Ich hoffe, dass es diesmal genug Leute sind, sodass der Kurs stattfinden kann.
Welches Buch hast du denn zu dem Thema gelesen?

Ja, du hast recht, es ist leider wirklich nicht so billig. Ich habe einen Kurs gefunden, da muss ich pro Stunde bezahlen und es gibt keine Mitgliedsschaft. Das finde ich ganz gut!

Liebe Grüße,
Astrid

Globi
03.11.2006, 18:37
Sofern man nur aquajoggt, also keine lustigen Übungen macht :zwinker5: , kann man das doch auch ohne teuren Kurs tun. Einen vernünftigen Schwimmgürtel gibt es für ab ca. 20 Euro. Wobei es schon empfehlenswert ist, mindestens zu zweit zu sein. Ohne Kurs und damit separate Zeiten sollten es aber auch nur vielleicht maximal 4 Personen sein, sonst machen spätestens dann die Schwimmer Ärger. Es ist auch eine Frage, wie viel Platz im Becken ist, wie breit man sich macht und wer (ambitioniert vs. "Omas") gerade schwimmt.

kunstwally
04.11.2006, 10:50
Hi, ja das hört sich wunderbar an! Ich finde, es ist auch eine optimale Ergänzung zum Lauftraining "auf der Erde" :)
Ich bin schon ganz gespannt auf Mittwoch. Ich hoffe, dass es diesmal genug Leute sind, sodass der Kurs stattfinden kann.
Welches Buch hast du denn zu dem Thema gelesen?

Ja, du hast recht, es ist leider wirklich nicht so billig. Ich habe einen Kurs gefunden, da muss ich pro Stunde bezahlen und es gibt keine Mitgliedsschaft. Das finde ich ganz gut!

Liebe Grüße,
Astrid

Hi Astrid,

das Buch hieß: Das große Buch vom Laufen (Meyer & Meyer Verlag), habe ich gestern bei HUGENDUBEL gelesen, ist aber seeehr teuer 28,95 €, daher habe ich es nur überflogen, aber speziell zu Aquafitness diesen Beitrag gelesen...

...und es gibt in Berlin über unsere Uni auch Sportangebote, die sind nicht teuer, man/frau kann sich als "Externer", also Nichtstudent, auch für Aqua-Fitness, Aqua-Jogging, Aqua-Power anmelden, kostet pro Semester 67,- €. Habe jetzt nicht geschaut, wo Du wohnst, aber ne Uni vielleicht in der Nähe???

L.G.
Kunstwally

Lacy
04.11.2006, 11:43
Hi Astrid,

das Buch hieß: Das große Buch vom Laufen (Meyer & Meyer Verlag), habe ich gestern bei HUGENDUBEL gelesen, ist aber seeehr teuer 28,95 €, daher habe ich es nur überflogen, aber speziell zu Aquafitness diesen Beitrag gelesen...

...und es gibt in Berlin über unsere Uni auch Sportangebote, die sind nicht teuer, man/frau kann sich als "Externer", also Nichtstudent, auch für Aqua-Fitness, Aqua-Jogging, Aqua-Power anmelden, kostet pro Semester 67,- €. Habe jetzt nicht geschaut, wo Du wohnst, aber ne Uni vielleicht in der Nähe???

L.G.
Kunstwally

Ja, bei uns über die Uni laufen auch solche Kurse. Da ich Student bin, wär es auch nicht so teuer für mich, nur leider waren die Kurse zu schnell voll und vor allem viel zu weit weg :(

lg, Astrid

Patagonie
04.11.2006, 21:02
Ha, ich wollt's gerade fragen, da hat Globi drüber geschrieben...
Kann man nicht einfach ohne Kurs drauflos aqua"joggen"?
Ich tät'ne Freundin mitnehmen, damit es nicht gar so peinlich ist, und damit man Unterhaltung hat, wenn so auf der Stelle juckelt... (Bleibt man denn wirklich völlig auf der Stelle? Oderkommt man ein kleines bißchen vorwärts? Oder gar rückwärts? :0)
Gibts da was Bedeutendes zu beachten? Oder einfach Gurt um und los?

Globi
05.11.2006, 07:56
Ich tät'ne Freundin mitnehmen, damit es nicht gar so peinlich ist, und damit man Unterhaltung hat,
Das ist gut, denn langes/regelmäßiges Aquajogging ist (allein) vor allem mental anstrengend, weil im Prinzip langweilig.


wenn so auf der Stelle juckelt... (Bleibt man denn wirklich völlig auf der Stelle? Oderkommt man ein kleines bißchen vorwärts? Oder gar rückwärts? :0)
Klar kommt man vorwärts, wenn auch nicht gerade schnell. Die eine oder andere "Omi" kann man schon überholen. Da man so langsam ist, sollte man aber auch Rücksicht auf andere nehmen. Man stört weniger/nicht, wenn im Becken genug Platz für alle ist. Dann ist Nebeneinanderlaufen auch kein Problem. In Rostock gibt's war Aquajoggen während der Schwimmzeiten noch nie ein Problem.


Gibts da was Bedeutendes zu beachten? Oder einfach Gurt um und los?
Im Prinzip ja. Auf eine möglichst aufrechte Position (http://www.huenerberg-running.de/pages/deutsch/aquajogging.html) achten. Der Bewegungsablauf der Beine ist im Wasser automatisch etwas anders als an Land. Die Armbewegungen nicht vergessen.

Patagonie
05.11.2006, 11:05
Super, danke! :daumen:

Wat solls! Ich hüpp' jetzt gleich mal in eBay und kauf zwei Gurte.
Und dann ab in die Chlorbrühe! (Und nachher in die Sauna! :zwinker2: )

Lacy
07.11.2006, 17:34
Super, danke! :daumen:

Wat solls! Ich hüpp' jetzt gleich mal in eBay und kauf zwei Gurte.
Und dann ab in die Chlorbrühe! (Und nachher in die Sauna! :zwinker2: )

wie teuer sind die Gurte? und erzähl man von deinen Erfahrungen :)

ich hoffe, dass mein Kurs morgen stattfindet. Bin schon sehr gespannt.

Patagonie
07.11.2006, 18:43
Also man bekommt sie schon für 15 Euro. Sollte das Aquajoggen meine Leidenschaft werden (und ich ensehe, was daran besser sein soll...) steige ich dann später um auf die für 70 Euro ;0)

Globi
07.11.2006, 19:05
Ich habe mir damals gleich einen für 50 Euro gekauft. Ganz so teuer muss es vielleicht nicht sein, aber die für 15-20 Euro sitzen nicht so gut bzw. drücken mehr. Ein wenig sollte man auch auf den Auftrieb achten, der je nach Körpergewicht unterschiedlich sein sollte. Wobei sich das glaube ich nur auf 2-3 Größen bezieht, also in vielleicht bis 70 kg und über 70 kg (Zahl rein fiktiv).

Andi_Fant
08.11.2006, 08:43
Hier: http://www.goswim.tv/productreviews_reviews.php?id=740_0_19_0 _C

gibt's eine Video-DVD dazu. (ich kenne nur den trailer ...), kann die Qualität der DVD deshalb nicht beurteilen...

Gruß
Andreas

Patagonie
08.11.2006, 12:50
Toll, danke!

Lacy
08.11.2006, 20:56
So heute hat mein Kurs stattgefunden und ich muss sagen: ich bin total begeistert und empfinde es als optimale Ergänzung zum Joggen "auf der Erde" :)
Der Kursleiter ist super, achtet sehr auf die gerade Rückenhaltung und auf die Bein/Fußstellung. Wir müssen uns auch sehr lange warm machen und dann gehts richtig los :) Zur Musik natürlich alles, damit es nicht zu langweilig wird.
Zum Schluss mussten wir uns dann noch mit so einer Art Theraband, das wir noch zusätzlich zum Schwimmgürtel umgebunden hatten,an der Abtrennschnur festbinden und probieren gegen den Widerstand dessen zu joggen. Das fand ich persönlich ganz klasse.
Ich werde auf jeden Fall an dem Kurs teilnehmen, denn ich bin absolut begeistert :)

Gruß, Astrid

Patagonie
09.11.2006, 10:34
Schreib doch mal was zur Fußstellung für die Autodidakten-Fraktion!
(Ich habe keine Ahnung, auf was man da achten könnte...)
Ja? Danke!!!

Lacy
09.11.2006, 14:53
Schreib doch mal was zur Fußstellung für die Autodidakten-Fraktion!
(Ich habe keine Ahnung, auf was man da achten könnte...)
Ja? Danke!!!

hm..also die Hacken sollen nach unten gedrückt werden, das Wasser soll somit richtig nach unten gepresst werden. Die Beine etwas nach außen gedreht, also nicht so wie beim normalen Laufen. Rücken aufrecht und ein klein wenig nach vorne gelehnt( aber nicht zuviel) und die Arme wie beim Joggen an den Seiten mitbewegen.
Aber wie gesagt, ich war ja bisher nur einmal da, ich weiß noch nicht, ob das alles so stimmt :)

Patagonie
09.11.2006, 16:11
Na, ich fang' jetzt auf jeden Fall mal mit runtergedrückten Hacken an (wie in Steigbügeln, stell' ich mir vor!?)
Jetzt muß ich ja nur noch ... ins Wasser ................................... :o)

Lacy
09.11.2006, 16:15
ja, im Prinzip wie im Steigbügel.
Ich glaube durch das Laufen auf der Erde hat man beim Aquajogging einen kleinen Vorteil, was die Haltung angeht.
In dem Kurs waren gestern Teilnehmer, die da sehr große Probleme hatten...und ich mir sicher bin, dass die nicht joggen gehen.

Patagonie
22.11.2006, 18:22
ICH WAR HEUT'!
ICH WAR HEUT'!

Es ist tooooooll!!!

Wirklich super. Man läuft so vor sich hin und träumt davon, eine Gazelle auf dem Mond zu sein (oder so - beliebig austauschbar), und merkt kaum eine Anstrengung. Und wenn man dann nach einer Stunde aus dem Wasser steigt knockt es einen schier um, whouwh, das geht ja ganz schön auf die Muskeln! (Es ist ein bißchen so, wie wenn man eine halbe Flasche Whiskey getrunken hat und sich voll nüchtern wähnt... bis man aufsteht! ;0)

PS: Noch eien Anmerkung zur Haltung: Ich glaube, es ist ziemlich wichtig darauf zu achten, dass man die Schultern tief hält. Der Aquajogginggurt hat die Tendenz sie nach oben zu ziehen, und das gibt eine verkrampfte und bestimmt nicht richtige Haltung.)

Lacy
22.11.2006, 18:30
ICH WAR HEUT'!
ICH WAR HEUT'!

Es ist tooooooll!!!

Wirklich super. Man läuft so vor sich hin und träumt davon, eine Gazelle auf dem Mond zu sein (oder so - beliebig austauschbar), und merkt kaum eine Anstrengung. Und wenn man dann nach einer Stunde aus dem Wasser steigt knockt es einen schier um, whouwh, das geht ja ganz schön auf die Muskeln! (Es ist ein bißchen so, wie wenn man eine halbe Flasche Whiskey getrunken hat und sich voll nüchtern wähnt... bis man aufsteht! ;0)

PS: Noch eien Anmerkung zur Haltung: Ich glaube, es ist ziemlich wichtig darauf zu achten, dass man die Schultern tief hält. Der Aquajogginggurt hat die Tendenz sie nach oben zu ziehen, und das gibt eine verkrampfte und bestimmt nicht richtige Haltung.)

Oh das freut mich, dass es dir so gut gefallen hat. Ich finde es auch total super! Ist echt eine klasse Ergänzung zum Joggen auf der Erde :)

Dromeus
23.11.2006, 07:11
Bei Greif gibt es einen recht instruktiven Artikel zum Download (http://www.greif.de/downloads/deep_water_training.pdf).

Auf die darin gezeigte Fussstellung möchte ich kurz hinweisen. Bei hohen Intensitäten kann eine falsche Fussstellung in der Vorwärtsbewegung - gestreckt statt Flex - leicht zu Wadenkrämpfen führen.


Man merkt kaum eine Anstrengung.
Kommt drauf an, wie sehr man sich anstrengt :zwinker2: