PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HF Grenze beim Marathon



triath
02.12.2006, 10:14
Beim Betrachten meiner Daten vom letzten Marathon habe ich festgestellt das ich so 88% - 93% max HF gelaufen bin.

Vom Gefühl her habe ich den recht locker ins Ziel gebracht. Ich wollte auch nichts reissen.

Wie sind denn so eure Werte?

Das Ding mit sagen wir 95 % zu laufen, wie sind da so die Erfahrungen.

Auf ner 4 km Sprintdistanz bin ich mal mit 99% gelaufen, das war echt Grenzwertig.:geil:

dsx
02.12.2006, 10:36
... die Sache mit der HFmax

Bewährter Maximalpuls bei Wettkämpfen: 5 km Wettkampf 95-97 % max. Herzfrequenz
10 km Wettkampf 92-95 % max. Herzfrequenz
Halbmarathon 90 % max. Herzfrequenz
Marathon 85-90 % max. Herzfrequenz


Bei der Orientierung am HFmax muß selbstverständlich bedacht werden, daß diese nicht ganz korrekt sein könnte. Mein Highscore vom letzten WE beim Berglauf war 205 - gemssen by lifeTec (aldi) :wink: . Mit der Zahl muß ich erstmal leben.


Steffny sagt 85%-87% beim Marathon ist in Ordnung. Je besser der Trainingszustand, je besser kann man sich auch der anaeroben Schwelle nähern (liegt bei 93% bei 4mmol Laktat).

Bei zunehmender Wettkampfdauer und zunehmnder Dehydrierunung, hohen Außentemperaturen usw könne sogar nochmals bis zu 20 Schläge auf den zuvor ermittelten - für richtig gehaltenen Rennpuls aufgeschlagen werden.



dsx

Corruptor
11.12.2006, 12:38
Dann ist ja mein Training doch nicht zu schnell... :geil:

Nee, mal im Ernst, beim Wettkampf ist doch ein Pulswert noch aussageloser, wie im Training, weil da noch Faktoren, wie Aufregung, "Prüfungsstress" und Zuschauer das Adrenalin und dessen Hormonfreunde in rauhen Mengen ausschütten lassen. Die lassen den Puls stark ansteigen, ohne das man sich körperlich belastet! Völlig klar, das dabei dann solche Werte rauskommen!

Versucht das mal Training zu laufen...auch nur ansatzweise...NEE LASST ES LIEBER!!!! :teufel:

Vo2
19.12.2006, 16:46
Wie sind denn so eure Werte?

Das geht los bei etwa 85% bis km 30-33.
Ab dann wirds zäher und langsamer aber die HF steigt auf 95%
So ein Ärger aber auch.



Auf ner 4 km Sprintdistanz bin ich mal mit 99% gelaufen, das war echt Grenzwertig.:geil:

Sicher, dass Du Deinen Maximalpuls wirklich kennst?

4Km durchgängig bei 99% HFmax halte ich für utopisch.

triath
19.12.2006, 18:31
Na, 99% waren es zum Schluß, nach ca 1 km war ich bei 91% und hab dann allerdings etwas rausgenommen (so kam es mir vor) damit ich durchhalte. Ab km 2 hatte ich dann stetig mehr als 94%. Ab km 3 dann 98,7% .
Glück ist es wenn der Tachenrechner da ist. Natürlich ist das mit der Rechneréi und der Aufzeichnung so ne Sache, gefühlt waren die 105 % fast immer.

Meine HF werte kenn ich.

Mountainrunner
19.12.2006, 19:44
Ich kenne jetzt nur meine persönlichen HF-Werte für 10 km und Halbmarathon.

Bei einer HF-max von 199 (Schlußspurt ins Ziel nach 9.8km) komme ich auf:

187 - 193 beim 10 km-Lauf
172 - 187 beim Halbmarathon

(die höheren Werte gegen Ende zu)

dies sind:

94% - 97% beim 10km-Lauf
86% - 94% beim HM

Und den HM bin ich anfangs eher zurückhaltend gelaufen.

Bei reinen Bergaufläufen wird die Muskulatur ab Puls 187 unrettbar sauer, d.h. über 94% renne ich "voll an die Wand".

Mein Marathon-Debüt plane ich im April, mal schauen wie ich das angehe.

Inzwischen scheint meine pers. HF-Max auf 194 gefallen zu sein (nach 5 Jahren).

Grüßle, Thomas

Vo2
19.12.2006, 21:01
Na, 99% waren es zum Schluß, nach ca 1 km war ich bei 91% und hab dann allerdings etwas rausgenommen (so kam es mir vor) damit ich durchhalte. Ab km 2 hatte ich dann stetig mehr als 94%. Ab km 3 dann 98,7% .


Das klingt realistischer. :zwinker5:

Corruptor
02.01.2007, 21:51
Also im Wettkampf hab ich Pulswerte noch nie gemessen, dort ist mir der Brustgurt einfach zu nervig. Das Quentchen, was das Ding mir Energie entzieht, weil er ein wenig drückt setz ich lieber in Geschwindigkeit um! :D

triath
06.01.2007, 16:19
Also im Wettkampf hab ich Pulswerte noch nie gemessen, dort ist mir der Brustgurt einfach zu nervig. Das Quentchen, was das Ding mir Energie entzieht, weil er ein wenig drückt setz ich lieber in Geschwindigkeit um! :D

Dann mach das auch, reden (schreiben) hilft da nicht viel.:zwinker5:

[Uli]
06.01.2007, 18:01
...der anaeroben Schwelle nähern (liegt bei 93% bei 4mmol Laktat).Das stimmt so pauschal keinesfalls. Weder stimmen die 93% mit den 4mmol interindividuell überein, noch liegt diese ominöse Schwelle eindeutig bei 4mmol.

Grüße - Uli -

dsx
07.01.2007, 19:23
Das stimmt so pauschal keinesfalls. Weder stimmen die 93% mit den 4mmol interindividuell überein, noch liegt diese ominöse Schwelle eindeutig bei 4mmol.

Grüße - Uli -

Da hast Du absolut recht - mittlerweile bin ich da auch schlauer (immer dieses Halbwissen). Die Werte passen schon einigermaßen, doch sind sie en detail von Person zu Person unterschiedlich (insbesondere Laktatkonzentration an sich und je nach Trainingszustand sowieso). Irgendwelche genannten absoluten Grenzwerte muß man ganz einfach individuell ermitteln.

Die hier von mir genannten Belastungsgrenzen in %HFmax sind da schon brauchbarer - aber wiederum nicht für jeden und sowieso nur für denjenigen, der eine verläßliche HFmax angeben kann.

Mein neues Konzept lautet: alles unter 85% HFmax ist langsam - der Rest ist schnell - das muß reichen :wink: