PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ABSOLUTER Anfänger - brauch Euren Rat



Susi-25
03.09.2003, 23:11
Hallo,

ich glaub fast das hier ist ein Forum wo ich mich auch reintrau....

Möcht mich kurz vorstellen:
Susanne, 44, vor kurzem noch 100 , jetzt 86 kg. In den letzten Wochen wurde mein Verdacht immer größer, dass ich vielleicht eventuell möglicherweise ein bisserl Bewegung machen sollte - was ich tatsächlich noch NIE getan habe. Denn beim Sport war ich immer die Letzte und Ungeschickteste, wie ich heute weiß, teilweise deshalb, weil bei mir nur eins der beiden Gleichgewichts-Systeme in den Ohren arbeitet.

Nun gehts mir schon längere Zeit sehr gut, neuer Job usw... und ich bin beim Abnehmen und fühle mich wunderbar dabei.. und da kommt dieses komische Gefühl daher, Bewegung machen zu wollen. Und ich weiß, wenn dann möchte ich laufen!

Also ins Internet geguckt, Frauen-Lauftreff gefunden, gestern war ich das 1. Mal dort. War die einzige Anfängerin, eine ganz liebe Betreuerin hat sich fast die ganze Zeit über um mich gekümmert, wir sind laaangsamst kurz gehoppelt, dann schnell gegangen, ich würd schätzen so 1 / 2 Minuten- Intervalle. Die 2 Minuten waren natürlich das Gehen ! Hat Spass gemacht, und ich will unbedingt weitermachen.

Heute hab ich mir Laufschuhe gekauft und mich über die nette Beratung gefreut.

Eigentlich möchte ich morgen alleine losziehen, so für 45 Minuten.

Aber seit heute abend tun beide Schienbeine ziemlich weh, vorne! Klar, die Knie spür ich auch ein bissel, aber ich rechne damit dass meine morschen Gebeine anfangs nicht begeistert sind. Das wär schon okay, ich glaub nicht dass ich wehleidig bin und damit kann ich sicher weitertun, aber was verdammt nochmal tut denn da vorn an den Schienbeinen weh? Da hat man doch nix als Haut und Knochen?

Hab Eure Beiträge gelesen - ist das ein Grund morgen nichts zu tun?

fragt etwas verwirrt

Susanne

fastsmart
03.09.2003, 23:22
Na erstmal ein ganz dickes herzliches HALLO SUSANNE :hallo: :hallo: :hallo: :hallo: :hallo:
Ich bin auch nen ziemlicher Anfänger und noch nicht groß über das Hoppel-Stadium raus und du kriegst morgen sicher noch die richtig guten und qualifizierten Antworten. Aber ich kenn das Problem, ging mir genauso als ich anfing, da vorn sind tatsächlich Muskeln und die müssen sich eben erst langsam dran gewöhnen. Oder "strunzt" Du?
Jeden Tag sollte man aber gerade am Anfang nicht loshetzen, damit Muskel, Sehnen, Gelenke überhaupt die Chance haben sich dran zu gewöhnen. Also lieber jeden zweiten Tag und immer gaaaaaaanz langsam steigern.

Also nochmal :respekt: :respekt: :respekt: für deine Entscheidung zu laufen

mfg
marcus

Phönix
03.09.2003, 23:22
Hallo Susi!
Herzllich willkommen im Forum.

Wenn du dich gerade erst gestern erstmals wieder sportlich betätigt hast, solltest du dich eigentlich nicht wundern, dass es heute etwas zwickt.

Schön langsam anfangen, vielleicht erst einmal eine längere Strecke zügig gehen, und auch bei geringer körperlicher Belastung einen Erholungstag einlegen. 45 Minuten müssen es am Anfang wirklich nicht sein.

Und was Dir am Schienbei weh tut, werden Dir unsere Experten erklären. Davon habe ich leider keine Ahnung.

Grüße von
Phönix

Beate
03.09.2003, 23:25
Hallo Susanne,

erstmal herzlich willkommen im weltbesten Forum und Glückwunsch zum Entschluss, mit dem Laufen anzufangen!

Als ich im Juni angefangen habe, haben mir hinterher auch alle möglichen Körperteile wehgetan, von denen ich dachte, dass ich sie gar nicht belastet hatte.

Da ich von anfang an nur alle zwei Tage gelaufen bin, ging das dann zum Glück ganz gut wieder weg. Nach zwei Wochen hab ich mich mit Laufschuhen belohnt, danach war sowieso alles viel besser :-)

Nimm dir für den Anfang nicht so viel vor, 45 Minuten klingt schon ganz schön lang wenn du total ungeübt bist. Ich hab in der ersten Woche nicht mehr als 20 Minuten geschafft, nach so einem Anfängerplan mit abwechselnd 2 Minuten Laufen 2 Minuten gehen ( wobei ich meistens keine 2 Minuten Laufen geschafft hab )

Viel Erfolg

Gruß

Beate

:hallo: :hallo:

Susi-25
03.09.2003, 23:26
:O oh das ging ja schnell
Ist ja okay dass was wehtut, aber ist halt ein komisches Gefühl das Ganze!

Ich geh jetzt schlafen, danke für Eure Antworten!
Susanne

marathonmann
03.09.2003, 23:34
Hallo Susanne!

Das hört sich ganz nach einer Knochenhautreizung an. Das kommt von Überlastung, möglicherweise wegen der falschen Schuhe. Sollte es mit den neuen Schuhen nicht besser oder sogar noch schlimmer werden, würde ich Dir eine Laufpause empfehlen.
Außerdem wäre es sinnvoll, die entsprechenden Muskeln zu kräftigen und zu dehnen.

Mit freundlichen Grüßen,
Volker
Startnummer 24507 beim Berlin - Marathon
http://www.web-ansichten.de/junk/forumshirt.gif

Steif
03.09.2003, 23:43
Hallo Susanne,

Auch von mir ein herzliches http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/schild27.gif in "unserem" immer weiter wachsenden Forum!
Deine Dynamik kennt ja keine Grenzen, Dich gleich an eine Laufgruppe zu wenden finde ich klasse. Die meisten von uns haben sicherlich im stillen "Kämmerlein" begonnen, oder wie Joschka Fischer mit einem Kapuzensweatshirt, unter dem wir den Kopf versteckten, damit uns keiner erkennt ;) !

Die Problematik mit dem Schienbein kenne ich auch. Wie "smartie" :hallo: schon betonte, laufen vor dem Schienbein tatsächlich Muskeln entlang. Wenn Du mal auf das Schienbein Deine Hand auflegst und dann die Zehen nach oben ziehst, das geht ganz gut im Sitzen, dann spürst Du diese Muskeln auch. Wenn Deine Füße beim Laufen vorn abrollen und Du Schwung für den nächsten Schritt holst, dann werden genau diese Muskeln gestreckt und da sie genau diagonal über das Schienbein laufen, reiben sie am Schienbeinknochen. Den Schmerz kennt fast jeder Läufer. Machen kann man da vorerst nicht so viel, es wird wieder weg gehen, wenn du nicht gleich jeden Tag laufen gehen willst und Dir immer mal wieder einen Tag Pause gönnst. Dein gesamter Bewegungsapparat wird sich in den kommenden Wochen, Monaten und Jahren verändern. Fett wird verschwinden und Muskeln werden gebildet, Sehnen und Bänder werden gestärkt. Die Knochen und Gelenke werden härter und belastbarer...was Du in den letzten Jahren nicht benötigt hast, hat Dein Körper wegrationalisiert und das willst Du ja jetzt wieder gewinnen. Im schlimmsten Fall kann es bei den von Dir beschriebenen Schmerzen zu einer Knochenhautreizung am Schienbein kommen. Das solltest Du verhindern, indem Du deinen Beinen immer mal wieder einen Ruhetag verordnest!
Ich hofe ich konnte einigermaßen kompetent Auskunft geben!

Gruß aus Hamburg von Steif

Der Steif®© ohne Knopf im Ohr! http://www.click-smilies.de/sammlung/sport/sport-smiley-009.gif

Susi-25
03.09.2003, 23:51
Hallo Marathonmann, hallo steif!

okay - danke, das machts viel klarer. Hab ja heute Schuhkauf-Pause gemacht und kann morgen weiterhoppeln.

>Machen kann man da vorerst nicht so viel, es wird wieder weg gehen,

prima.

> Dein gesamter Bewegungsapparat wird sich in den kommenden
> Wochen, Monaten und Jahren verändern. ....

naja... klingt ja irre begeisternd ;-) ... mal sehen.


Gute Nacht und DANKE!
:idee:

Susanne

runningmanthorsten
04.09.2003, 00:14
Hallo Susanne! :hallo:

Herzlich Willkommen hier! Schön, das Du nun auch zum Kreis der Läufer gehörst!

Liebe Grüße!

Thorsten.

vendadero
04.09.2003, 04:05
Hallo Susi,
die Profis :idee: :idee: :idee: haben ja schon geantwortet und morgen gibts sicher noch ne ganze Menge mehr an super Info.

Darum von mir nur ganz schnell
schöne Grüsse:hallo: :hallo: :hallo:

Harry

:bounce: :bounce: :bounce:

Thomas Naumann
04.09.2003, 07:48
Eine Übung, die hilft (bzw. mir geholfen hat), die Schienbeinmuskeln zu kräftigen, ist folgende:

Lehne dich mit dem Rücken und Hintern an eine Tür, Füße 15 cm von der Türunterkante weg (Beine stehen also schräg). Dann Zehen nach oben ziehen, nach unten, nach oben, nach unten (20 x oder so, je nach Geschmack) - so hebst du mit dem Drehpunkt "Ferse" deinen ganzen Körper ein bißchen an, und zwar unter kräftiger Beteiligung deiner Schienbeinmuskeln. Wenn die dann kräftig genug sind, verschwinden auch diese doofen Schienbeinschmerzen, die mich bis vor drei Monaten auch immer wieder mal heimsuchten.

Nun muß ich nur noch ein Mittel gegen Sehnenschmerzen finden, die in meiner Sehne am linken Fuß zwischen Fußballen und Ferse auftreten...

Roxanne
04.09.2003, 08:31
Hallo Susanne,

http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/schild27.gif hier im Forum.

Schienbeinschmerzen können auch ganz ordinärer Muskelkater sein. Wenn`s das ist, geht es in wenigen Tagen wieder weg.

Du solltest aber auf keinen Fall schon 45 Minuten laufen. Fang mit höchstens 30 Min an. Dein Körper muß sich erst auf diese Belastung einstelln und das muß langsam gehen.

Christa
wo man läuft, da laß Dich ruhig nieder,
böse Menschen ... laufen nicht ;)

Laufheini
04.09.2003, 08:44
Hallo,
erst einmal herzlich willkommen:hallo: :hallo:

Das an den Schienenbeinen ist auch meiner Meinung nach ganz normaler Muskalkater. Vorsicht: nicht übertreiben mit dem Training, sonst wird das noch deutlich heftiger! Der Muskel hat da in seiner Muskelhaut wenig Platz und muss durch almähliches Training erst an die Belastung gewöhnt werden! Und auch walken, wenn Du es nicht gewöhnt bist, belastet die!
Also, erst einmal 30Minuten 3-4*Woche, bis sich die ersten Wehwehchen geben, die mit der ungewohnten Belastung zusammenhängen. Dann wird Dir hier weitergeholfen!

Das wird schon, wir werden Dich schon zur Läuferin machen durch regelmässige Motivationsschübe;) ;) :D :D :bounce: :bounce:

SlowMotion Tinka
04.09.2003, 09:03
Hi Susi!

Herzlich willkommen! Ich bin auch fast ganz neu hier und bewege mich im Stadium zwischen Hoppeln und Schleichen. Falls Du aus dem hohen Norden bist, wären wir vielleicht ein gutes Schleichgespann :D

Also - viel Spaß beim Laufen!


@Thomas Naumann: Wenn Du herausgefunden hast, was das zwischen Ballen und Ferse ist, was wehtut: sagst Du mir Bescheid? Genau das Problem habe ich auch. Und das stört doch ziemlich. Ich suche nach richtigen Laufschuhen und hoffe, es wird dann besser. Was hast Du schon versucht? Und welche Erfolge hattest Du damit?

viele Grüße,
Tinka

Ralf-Charly
04.09.2003, 09:08
Original von Thomas Naumann:
Nun muß ich nur noch ein Mittel gegen Sehnenschmerzen finden, die in meiner Sehne am linken Fuß zwischen Fußballen und Ferse auftreten...


Hallo Thomas!

Sofern der Schmerz an der Fußunterseite ist, könnte es sich um einen beginnenden Fersensporn handeln.




Gruß Ralf und Charly

Der Weg ist das Ziel.

[ Dieser Beitrag wurde von Ralf-Charly am 04.09.2003 editiert. ]

Susi-25
04.09.2003, 09:18
Guten Morgen an alle hier!

Ist toll so nett bei Euch aufgenommen zu werden.

Ich komm gerade aus der Dusche, war das 2.Mal in meinem Leben "laufen", und hab mich brav an Euren Rat mit den 30 Minuten gehalten - mehr wär auch nciht gegangen. Und wieder abwechselnd gehen/laufen, so im Minutentakt ca. Obwohl einiges wehgetan hat, wars schön. Ich hab mir ruhige Gassen ausgesucht aber doch noch bei jedem Auto gespäht ob da wer drinsitzt der mich kennt.

@SlowMotionTinka
nein, ich komm nicht aus dem Norden, ich hopple in Wien rum, in der Nähe von Schönbrunn www.schoenbrunn.at , der große Park ist ein Läufer-Paradies da dürfen auch keine Hunde rein, aber da trau ich mich noch lang nicht hin.

liebe grüße
Susanne

M@x
04.09.2003, 09:39
Hi Susi,
http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/schild27.gif im Forum und schön daß du unsere Österreicherabteilung vergösserst.
Nur schön langsam, wie`s die anderen schon gesagt haben.
dann bleiben dir die meisten Läuferwehwechen erspart.
Erfolge kommen sicher, sie brauchen aber Zeit
Viel Spaß im Forum und beim Laufen

Pfiat di:hallo: :hallo:

M@x

______________________________
Schüttelreim
Kälteeinbruch
Wenns beim Unkrautzupfen schneit
Ist die hohe Schnupfenzeit.

rennic
04.09.2003, 10:17
Hallo Susi und willkommen im Forum! Das ist ja sehr viel was Du in letzter Zeit abgenommen hast. Das würde ich auch gern schaffen :rolleyes: Ich wünsche Dir viel Spaß beim Joggen und nichts überstürzen ;)

Liebe Grüße aus Dresden...René http://www.kurts-smilies.de/wink2.gif


Nr. 1118 beim Dresden-Marathon (http://www.dresden-marathon.de) (10km) | Homepage: www.Lauf-Fotos.de

kathi68
04.09.2003, 12:17
Hallo Susi auch von mirhttp://www.smiliemania.de/php/sg/show.php?smilie=873844-0.png




Mensch ,du hast ja schon viel erreicht.Aber laß es wirklich langsam angehen.Bin auch noch Anfänger (11Wochen) und wollte am Anfang am liebsten jeden Tag laufen.Aber mein GG und das Forum hier haben mich überzeugt ,das Ruhetage wichtig sind.Also ,da du es ja heute nicht lassen konntest ;) ;) ;) Leg morgen auf jeden fall einen Ruhetag ein.Sonst ist dein training mit gehen/ laufen voll okay.

Du wirst sehen in 3 Monaten läufst du locker 30 min am Stück .
:glow: :glow: :glow:

LG Katrin


Es gibt nichts gutes,außer man tut es
http://images.google.de/images?q=tbn:1JtkRN_Ks2kC:wwwbrauer.in.t um.de/~roemer/steinmaus.gif

danieplussahne
04.09.2003, 12:30
Hallo Susie-25,

...schön, das Du Dich traust, herzlich willkommen und viel Spass in diesem Forum!

Danie
(running&being)

waldläufer333
04.09.2003, 14:57
Ein riesiges http://www.smiliemania.de/php/sg/show.php?smilie=874044-0.png auch von mir.
Gruß Doris :glow:

marx09
04.09.2003, 20:10
Hallo Susi!

Auch von mir ein grosses Hallo :hallo: :hallo: :hallo:

Klasse, dass Du Dich entschieden hast zu laufen! Das wirst Du bestimmt nicht bereuen!

Ich bin auch ein ziemlicher Neuling. Ich habe am 2.6. angefangen zu laufen mit einer viertel Stunde und laufe jetzt fast eine Stunde am Stück.

Ach ja, ich laufe auch im hohen Norden. In Hamburg. Wo kommst Du denn her?

Liebe Grüße,
Katharina

Lorien
04.09.2003, 20:16
Und von mir natürlich auch! Bleib am Ball! Gerade als Anfänger erzielt man noch so schön schnell Erfolge!

Lorien

Susi-25
04.09.2003, 20:33
@marx09

Hallo und guten Abend!

> Klasse, dass Du Dich entschieden hast zu laufen! Das wirst Du
> bestimmt nicht bereuen!

na ich glaub auch nicht... weissr wenn man nie Sport gemacht hat ist der Gedanke, auch nur 15 in durchzulaufen, sowas von unwahrscheinlich... aber jetzt will ichs wissen.


> Ach ja, ich laufe auch im hohen Norden. In Hamburg.
> Wo kommst Du denn her?

Aus Wien!

Danke für alle lieben Antworten,

Susanne

Manu09
04.09.2003, 21:05
Moin,
eigentlich les` ich die Beiträge im Forum immer nur und hab` schon so manchen guten Tip rausgenommen, aber einen kurzen Kommentar zum Thema Anfangsbegeisterung und -übertreibung möcht ich nun doch loswerden:
Ich kann das Gefühl, soooooofort alles zu wollen, hervorragend nachvollziehen, möchte aber genau deshalb - aus leidvoller Erfahrung - all denen, die vor zuviel zu schnell warnen, zustimmen. Hab` mir im vergangenen Herbst eine Sehnenscheidenentzündung im linken Knöchel zugezogen und dabei vorher nicht mal gewusst, dass es so was an dieser Stelle überhaupt gibt. Schmerzfrei laufen kann ich jetzt wieder seit März - immer schön mit Stützstrumpf (seeehr erotisches Teil, aber wenn`s hilft ;->>) und nur mit kräftigem Schwimmtraining, um diese blöden Sehnen zu kräftigen....

Trotzdem viel Erfolg und viel Spaß euch allen beim Laufen!

Manuela

Thomas Naumann
05.09.2003, 07:43
Original von Ralf-Charly:


Original von Thomas Naumann:
Nun muß ich nur noch ein Mittel gegen Sehnenschmerzen finden, die in meiner Sehne am linken Fuß zwischen Fußballen und Ferse auftreten...


Hallo Thomas!

Sofern der Schmerz an der Fußunterseite ist, könnte es sich um einen beginnenden Fersensporn handeln.



Das hört sich ja nicht gut an. Müßte man einen Fersensporn nicht eher in der Nähe der Achillessehne merken? Bei mir ist es direkt zwischen Fußballen und Ferse (an der Fußunterseite, wie du es bemerkt hast). So ein lästiges Zwicken nach dem Laufen (bisher), aber früher hatte ich auch mal eine ausgewachsene Entzündung - vor vielen Jahren, als ich noch schlank und ehrgeizig war. Ich laufe jetzt sehr vorsichtig, weil ich das nicht wieder haben möchte (und in acht Tagen einen Halbmarathon im Programm habe).

silenthill
11.09.2003, 15:29
Hallo leute,

ich bin auch neu hier und Anfänger was das laufen betrifft.

Also ich hatte 136 kg, dann abgespeckt auf 110. Mit dem gewicht dachte ich mir könnte ich ja mit dem laufen anfangen, was ich auch getan habe.
Das war vor 12 wochen.:D

Ich habe mir damals ein Buch gekauft "Perfektes Lauftraining" von Fit for Fun und ich muss sagen das es wirklich super ist.
Denn darin enthalten sind viele tips zum thema dehnübungen ernährung usw. Aber das beste darin ist das Acht-Wochen-Programm für Laufeinsteiger.
Mit diesem Programm habe ich es von 2min einheiten mit je einer pause von 1 min bis auf 30 min ohne pause gebracht. Wobei die trainingsdauer in den acht wochen jeweils 30 min war.
Mittlerweil bin ich bei 40 min angekommen und hatte in der zeit weder probleme mit den schienbeinen, seitenstechen oder muskelkater.
Ich laufe 3 mal die woche und und erhöhe das pensum der einheit jede woche um 5 minuten.

Ich laufe immer so das ich mich noch unterhalten kann da ich noch kein herzfrequenzmesser habe.

Was ich aber gerne mal wissen würde ist wie ihr das mit den strecken macht, also woher wisst ihr wieviele kilometer ihr gelaufen seit?

gruß Silent

Steif
11.09.2003, 15:46
Original von silenthill:
Was ich aber gerne mal wissen würde ist wie ihr das mit den strecken macht, also woher wisst ihr wieviele kilometer ihr gelaufen seit?


Hallo Silent! Erstmal HERZLICH WILLKOMMEN hier im Forum, ich denke mal, eine kleine Vostellung Deinerseits kommt noch, oder?
Wenn ich/wir ne praktikable neue Strecke gefunden habe(n), dann schwingen wir uns aufs Fahrrad und messen die Sache mal per Fahrradtacho nach! Voraussetzung ist natürlich, daß das Teil recht genau mißt.
Eine andere Möglichkeit wäre www.map24.de ... da gibt es ein tool das sich Distanzmessung nennt. Das funtioniert aber nur bei Straßen...kleine Wanderpfade und Feldwege sind da nicht mehr berücksichtigt.
Es gibt noch verschiedene andere Möglichkeiten (Software, Kartenmaterial vermessen, GPS etc.) dazu werden Dir andere gern Auskunft geben!
Aber Deine Frage gehört nicht direkt in diesen Topic und Du mußt Dich daher nicht wundern, wenn kaum jemand darauf eingeht! :klugscheiss:

Gruß Steif

Der Steif®© ohne Knopf im Ohr! http://www.click-smilies.de/sammlung/sport/sport-smiley-009.gif

silenthill
11.09.2003, 16:01
Ja dann stelle ich mich doch mal vor :hallo:

Also mein name ist Michael bin 31 lenze jung und komme aus Mannheim.

Naja da ich anfänger bin dachte ich schon das mein thema hier rein passt:D

Aber das mit dem Map24 ist eine gute idee. Dann lauf ich halt mal auf der Straße :hmm: damit ich mal sehe welche strecke ich in der gelaufenen Zeit zurücklege.

So jetzt bin ich mal weg :bounce: zum joggen.

gruß Silent

Eduard
11.09.2003, 18:21
Hi,
ich bin auch noch Anfänger, wann ich mit den laufen angefangen habe weiß ich so genau gar nicht mehr. Vieleicht vor zehn Wochen? Habe dabei beim ersten mal zu schnell losgelegt. Beim zweiten mal ging es schon besser da ich ein Rhytmus gefunden habe und zwar in dem ich ein Lied gesungen habe und das mach ich heute immer noch ab und zu. Ganz langsam anfangen ist sehr wichtig als Anfänger und auch ein bischen in sich rein horchen hilft, denke ich. Puls und Herzfrequenz waren mir egal und das ist jetzt immer noch so, ich achte aber darauf das ich mich beim laufen wohlfühle. Und ab und zu kontroliere ich meinen Blutdruck nach dem laufen. Ab und an tun mir auch die Beine weh, aber das liegt glaub ich daran das ich bei der Arbeit acht Std. stehe. Im Urlaub fällt mir das Laufen leichter. Ausserdem habe ich noch zehn Kilo Übergewicht. Die Strecke die ich am meisten hinter mir bringe, habe ich mal mit dem Auto abgefahern.
:bounce:

[ Dieser Beitrag wurde von Eduard am 11.09.2003 editiert. ]

mirahuttner
18.09.2003, 10:49
Hallo Susanne,

da ich auch eine solch "nette Übungsleiterin" für Walking und Lauftreff bin :D , möchte ich Dir erstmal zu Deinem Entschluß gratulieren! Das finde ich wirklich sehr sehr gut, daß Du schon so viel abgenommen hast und nun auch den Drang verspürst, Dich zu bewegen!:bounce:

Allerdings würde ich Dir persönlich ABRATEN, alleine los zu ziehen! :stupid: Weißt Du, warum?

1. ist es immer viel einfacher, wenn man Gleichgesinnte hat - denn wenn es mal regnet, oder zu heiß ist, rafft man sich allein doch nicht so auf - und wenn doch, dann: :respekt:

2. Hast Du dann immer jemanden bei Dir, falls Du mal zu schnell wirst, Dich übernimmst, oder einfach nur mal umknickst...

3. Achtet jemand darauf, WIE schnell Du läufst, daß Du Dich dehnst etc.

- Ich würde Dir folgenden Plan empfehlen:

Gehe 1-2 x die Woche alleine Walken oder schnapp Dir eine Freundin. Dabei könnt Ihr quatschen und Walking ist der ideale Fettverbrenner. Walke bei 65-70% der Maximalherzfrequenz... dann liegst Du in etwa im Fettverbrennungspuls (bei mir 127)... daran merkst Du, daß Walking nicht auf die Puste, sondern an die Muskeln geht! Es strafft die Beine, den Po und Bauch und laßt nebenbei die Pfunde schmelzen!

Und beim Lauftreff machst Du weiterhin das Intervall - Laufen. So sollte man auch anfangen - 1 Min. gaaaaaaaaaaaaaaaaanz langsam joggen - 2 Min. gehen... das dann so lange, bis Du insgesamt auf 30 Min. kommst!

Nach einiger Zeit kannst Du dann auf 2 Min. laufen, 1 Min. gehen; 3 MIn. laufen, 1 Min. gehen etc. steigern, bis Du 2x 15 Minuten durchgängig schaffst...

Das Tempo sollte wirklich sehr sehr langsam bleiben. Dieter Baumann wundert sich oft, wie schnell die Freizeitläufer unterwegs sind!!!:dance:

Probiere es einfach aus!

Zu den Problemen im Schienbein. Du mußt den Muskel dehnen!!! Er ist halt "eingerostet"... braucht nun Pflege! Das geht nicht von heute auf morgen - was man über Jahre vernachlässigt hat, braucht eine Zeit, bis es wieder fit ist!!!

Das Schienbein - also die Muskeln dort - kannst Du dehnen, in dem Du Dich barfuß (!!!) auf die Knie hockst - ein Bein in Schrittstellung bringst und so tust, als wolltest Du über den Spann aufstehen - halte aber einfach in dieser Position an... dann merkst Du ein angenehmes Ziehen... Mache das immer nach dem Laufen!

Es gibt eine Reihe toller Bücher über das Dehnen! "Kräftigen und Dehnen" von Alexander Jordan ist gut!!!
Einfach erklärt!!!

Denn Du solltest auch die Muskulatur kräftigen! Das unterstützt Deine Gelenke!

Beachte auch, daß Walking gelenkschonender ist. Du trägst lediglich Dein Gewicht - beim Joggen hast Du das 3-4 Fache, was auf die Wirbelsäule & co. drückt!!!

Ich hoffe, Dir ein bißchen Auskunft gegeben zu haben ?(

Lieben Gruß
Mira:hallo:

Steppenläuferin
21.09.2003, 14:37
Original von mirahuttner:
Hallo Susanne,

Beachte auch, daß Walking gelenkschonender ist. Du trägst lediglich Dein Gewicht - beim Joggen hast Du das 3-4 Fache, was auf die Wirbelsäule & co. drückt!!!

Lieben Gruß
Mira


vorweg ein herzliches Hallo Susi :hallo: und super Gratulation zum Entschluss und der
Umsetzung etwas Bewegung in den Alltag rein zu bringen. Viel Freude und Erfolg und wenn Nötig
hole Dir hier im Forum immer wieder Aufmunterung und/oder auch Bestätigung
auf Deinem Erfolgskurs!

Ist ja bereits viel informatives geschrieben worden bez. Joggen - Walken.


Folgende Inf. will ich Dir nicht Vorenthalten als zusätzliche Motivationshervorhebung fürs
dranbleiben und es unterstreicht geradezu die Empfehlung von Mirahuttner:

(Venen-) Walking
für schöne Beine (oder noch schönere Beine? ;) )

Mit (Venen-) Walking ist nichts anderes gemeint als ein verstärktes Gehen während ca. 30-40Min.http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/Heizer002.gif



und das idealerweise 3-4 x die Wo.

Kling zwar ziemlich unspektakulär, gemessen am positiven Effekt für das körperl. und seelische
Wohlbefinden ist es das aber keineswegs!http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/em71.gif




Walking richtig gemach bietet die Vorteile des Joggens,
dabei aber ein geringeres Verletzungsrisiko, es
schont die Gelenke und das Herz-Kreislauf-Syst.
(Venen-) Walking ist eben ein richtiger Gesundheitssport.

Dennoch zeigt sich ein echter Trainingseffekt mit positiver Beeinflussung
des Kreislaufs, des Cholesterinwertes und Immunabwehr.
Besonders günstig wirkt sich das Walken auf das Venensystem aus, da durch Walking
das Bindegewebe und die Beinmuskulatur gestärkt werden.
Dadurch wird ein besserer Rückfluss des Blutes aus den Beinvenen in Richtung Herz erreicht.
Neben dem positiven Effekt auf das Allgem. Befinden, das durch (Venen-)Walking erreicht wird,
betreibt man damit die Beste aktive Vorsorge zur Vermeidung von Krampfadern und Besenreisern.

Gruss Steppi

http://www.schwabe.de/newsletter/2003-07/images/joggen.jpg

Alpi
21.09.2003, 14:51
Ihr Schlingel, so ein Riesensrätt und geht spurlos an mir vorüber, also so was ... :))

:hallo: Hallo ihr Neuen, schön brav weiterlaufen, gell. Und dann ist auch noch eine Landsmännin da - huhu Susi - also wirklich, keiner sagt was !! :hallo:

Baba vom Alpi :rolleyes:

Abteilung: Spätgneißer ;)