PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie viel km könnt ihr mit euren Laufschuhen laufen ?



janullrich
06.06.2007, 11:38
Hallo, ich bin jetzt mittlerweiler über 1150 km mit denselben Schuhen gelaufen. Irgendwie finde ich das aber doch recht komisch da ich die letzten Schuhe nur 900 km getragen habe.

blambi43
06.06.2007, 11:45
Hallöchen,

ist es das gleiche Modell/Baujahr?

Bei mir fliegt jeder Schuh nach 1200 km raus, grundsätzlich.

Gruß von Hans

running-rabbit
06.06.2007, 11:48
Wie viel km könnt ihr mit euren Laufschuhen laufen ?

Mindestens 1500 km :)

janullrich
06.06.2007, 11:48
hey, ne ich hab mir absichtlich einen anderen Schuh (auch von einer anderen Marke) gekauft damit ich mal verschiedene Modelle laufe.

Ralli
06.06.2007, 11:50
Mach doch einfach eine Umfrage dazu (verbirgt sich hinter "Themen Optionen") :idee:

Kannilingas
06.06.2007, 12:45
Wie viel km könnt ihr mit euren Laufschuhen laufen ?

Bis sie kaputt sind.
Ich habe noch nie aufgeschrieben, mit welchem Schuh ich wieviele Kilometer gelaufen bin.
Wär ja mal ein neues Thema: Bürokratie im Laufsport! :P

Perseus
06.06.2007, 13:18
woher wisst Ihr, wieviel Km Ihr mit den Schuhen lauft? Schreibt Ihr das auf? Mir fällt es immer schwer zu schätzen, wieviel Km ein Schuh auf dem Buckel hat.

viermaerker
06.06.2007, 13:25
woher wisst Ihr, wieviel Km Ihr mit den Schuhen lauft? Schreibt Ihr das auf? Mir fällt es immer schwer zu schätzen, wieviel Km ein Schuh auf dem Buckel hat.

Dazu gibt es, u. a. in diesem Forum:D, entsprechende Lauftagebücher. Da kannst Du Dir Deine diversen Schuhe "anlegen" und jeder Eintrag der gelaufenen km summiert dann bei dem entsprechenden Laufschuh die Gesamtkilometer auf. Ganz einfach:D

Walter

lonerunner
06.06.2007, 13:27
Ich dokumentiere bei jedem Paar Laufschuhe genau die Kilometer, einige Paare haben schon weit über 1000km auf dem Buckel (1400 z.B. ein Paar Gt2100), ich finde man merkt , wenn die Dämpfung nachlässt, dann fliegen sie natürlich raus und werden allenfalls noch zu Gartenarbeit angezogen.

Gruss Jörg

P.S.Umfrage hierzu wäre interessant

blambi43
06.06.2007, 13:27
woher wisst Ihr, wieviel Km Ihr mit den Schuhen lauft? Schreibt Ihr das auf? Mir fällt es immer schwer zu schätzen, wieviel Km ein Schuh auf dem Buckel hat.

Hallöchen,

schau mal hier. (http://www.jogger24.de/) Das kann man unterschiedlich beurteilen. Ist auf jeden Fall eine neckische Spielerei.

Gruß von Hans

bernann
06.06.2007, 13:29
Also, ich habe in meinem Excel-Lauftagebuch auch eine Spaltengruppe für die Schuhe.
Diese Spalten sind durchnumeriert, z. B. 1 bis 10.
Jede Spalte steht für ein Schuhpaar.
Beim Eintragen meiner Laufdaten setze ich auch ein Kreuz in die entsprechende Schuhspalte. So kann ich jederzeit schnell herausfiltern, wie viel km ein Schuh schon gelaufen wurde.

Wird ein Schuh ausgemustert wird die entsprechende Spalte gelöscht oder ausgeblendet.
Kommt ein neuer Schuh hinzu, wird eine weitere Spalte mit einer neuen Nummer eingefügt.

Zu den Spaltennummern gibt es selbstverständlich eine kleine Tabelle, in der alle Schuhe registriert werden: Hersteller, Modell, Kaufdatum, Preis u. ä..

Das nur mal zur Anregung für Statistikfreaks.
Alle, die keine Freaks sind, nehmen es einfach hin und denken sich ihren Teil.

banshee
06.06.2007, 13:31
meine haben jetzt knapp 900 km auf dem buckel. für einen asics gt2100 ein guter schnitt! :hihi: (nie wieder diese modellreihe...)

die halten auch noch ein bisschen... wenn ich mir neue kauf, dann eher, weil ich die vorfussdämpfung nicht ab kann - oder sollte ich sie nur noch länger laufen, und das problem erledigt sich von alleine? :zwinker4:

Bibimon
06.06.2007, 13:43
die letzten Trabuco etwa 1000km MIT Einlage gegen das Supinieren, das war aber schon grenzwertig, ständig umknicken weil doch mind, 2cm vorn aussen aubgelaufen waren

Quirli
06.06.2007, 13:49
Hallo zusammen!
Da kann ich gleich mal fragen, wie die Erfahrungswerte mit dem Kayano XI sind ... Ich nähere mich so langsam der 1.000 KM-Grenze.
Gruß
Claudia

Gueng
06.06.2007, 13:59
die letzten Trabuco etwa 1000km MIT Einlage gegen das Supinieren, das war aber schon grenzwertig, ständig umknicken weil doch mind, 2cm vorn aussen aubgelaufen waren
2cm??? In Worten: Zwei Zentimeter???
Ich bin mir fast sicher, daß bei keinem Laufschuh die Sohlen unter dem Vorfuß überhaupt 2 cm dick sind.

laufpro17
06.06.2007, 15:27
trage meine laufschuhe bis maximal 1000km, dann sind sie meist "fertig" und werden nur noch hin und wieder in der freizeit benutzt.


Zitat von Bibimon:
die letzten Trabuco etwa 1000km MIT Einlage gegen das Supinieren, das war aber schon grenzwertig, ständig umknicken weil doch mind, 2cm vorn aussen aubgelaufen waren


läufst du dann auf den zehen? tut bestimmt weh :zwinker5:

TriRunner
06.06.2007, 17:02
Bin auch um die 1000km. Die Trainingsprotollierung stimmt ziemlich gut mit dem Dämpfungsempfinden meiner Knie überein. Sobald die Km-Grenze bei den Schuhen erreicht ist, machen sich meine Knie bei Longjogs viel schneller bemerkbar. Ansonsten trage ich die Dinger auch schon etwas länger.

Gruss
TriRunner

lonerunner
06.06.2007, 18:02
Hallo zusammen!
Da kann ich gleich mal fragen, wie die Erfahrungswerte mit dem Kayano XI sind ... Ich nähere mich so langsam der 1.000 KM-Grenze.
Gruß
Claudia


Einen Kayano XI laufe ich jetzt auch schon weit über der 1000er Grenze:D

jeck
06.06.2007, 18:25
Normaler Laufschuh 1000km
Lightweight 800km

Ich führe km genau Tagebuch

Gruß
Jeck

kid-a
06.06.2007, 19:02
zwischen 800 und 1300, länger hat leider noch keiner gehalten.

MataZapatos
06.06.2007, 19:56
Die Haltbarkeit ist echt enorm unterschiedlich.
Bei meinen Schuhen wird die Haltbarkeit dadurch reduziert, dass ich die Schuhe hinten an der Außenseite schnell ablaufe. Wenn sie da zu stark abgelaufen sind, fliegen sie sofort raus, den ich bin bissel ITBS anfällig und da kann das ein Problem sein.
Also das absolute Schlußlicht in Punkto Haltbarkeit sind bei mir die FireWoolf von Woolf. Gut, sind Wettkampfschuhe eigentlich, trotzdem in meinem Fall nach etwa 550 km total am Ende, die Dinger.

Habe oft Pumas (Belus, Prevail auch Aeollo), die auch sehr leicht sind und eigentlich immer um die 1.000 km +/- 150km mitmachen.
Mit asics habe ich gleiche Erfahrungen.

Ich glaube, da kommt's wie gesagt auf den Laufstil und vor allem auch auf's Gewicht des Läufers an.

Gueng
07.06.2007, 01:25
Also das absolute Schlußlicht in Punkto Haltbarkeit sind bei mir die FireWoolf von Woolf. Gut, sind Wettkampfschuhe eigentlich, trotzdem in meinem Fall nach etwa 550 km total am Ende, die Dinger.
Merkwürdig - meine Lidl-Racer, die ja auch sehr leichte Wettkampfschuhe von Woolf sind, sehen nach 1100 km noch so aus, als wären sie gerade vom Band gelaufen. Das könnte daran liegen, daß die hintere Hälfte des Schuhs bei mir, bedingt durch meine Lauftechnik, kaum Bodenkontakt hat.

Lachmöwe
07.06.2007, 14:29
Hallo zusammen!
Da kann ich gleich mal fragen, wie die Erfahrungswerte mit dem Kayano XI sind ... Ich nähere mich so langsam der 1.000 KM-Grenze.
Gruß
Claudia
Da sind se ja grade mal eingelaufen. Meine haben jetzt gut über 2000 km und laufen sich tadellos.

Haricot
07.06.2007, 14:38
Merkwürdig - meine Lidl-Racer, die ja auch sehr leichte Wettkampfschuhe von Woolf sind, sehen nach 1100 km noch so aus, als wären sie gerade vom Band gelaufen. Das könnte daran liegen, daß die hintere Hälfte des Schuhs bei mir, bedingt durch meine Lauftechnik, kaum Bodenkontakt hat.

Könnte aber auch daran liegen, dass Du nicht besonders schnell in den Schuhen unterwegs bist. Du bist der Physiker, sag mal was.

Gruß.

mohrläuft
07.06.2007, 15:02
So an die 1000-1200 km !!!!!
Dann gibts n paar neue.:daumen:

Ich führe genau Buch über den Trainingsumfang u. die gelaufenen Schuhe.
Sobald sie die 1000er Marke überschritten haben, fangen sie an zu "klopfen".

Sie werden immer lauter u. die Dämpfung ist irgendwie im Eimer.

Vielleicht ist aber alles nur "Kopfsache", und die Schuhe halten tatsächlich länger.:confused:
Ich richte mich da aber ganz nach den "Profitipps".

Denn ich habe nur 2 Füsse. Und für die sind regelmäßig neue Schuhe einfach Pflicht!!

Liegt aber vielleicht daran, dass ich nur Marathon laufe...und mich akribisch vorbereite; dabei lasse ich die Schuhe nicht aussen vor.

Gruss
mohrläuft:hallo:

viermaerker
07.06.2007, 15:16
Ich könnte so manchen Schuh sicher länger laufen als ich es tatsächlich tue.
Denn da lauern beim Laufladen meines Vertrauens doch häufig neue Modelle, die man ausprobieren möchte....:D

Walter

BornToRun
07.06.2007, 16:58
Also, ich habe in meinem Excel-Lauftagebuch auch eine Spaltengruppe für die Schuhe.
Diese Spalten sind durchnumeriert, z. B. 1 bis 10.
Jede Spalte steht für ein Schuhpaar.


Ähnlich bei mir - nur komme ich mit einer Spalte aus, in die ich eine Nummer eintrage für das Schuhmodell. Meine Erfahrungen mit inzwischen 3 Paaren Asics Foundation (1500 km, 950 km, 450 km): Der Unterschied in der Dämpfung ist insbesondere beim ältesten deutlich spürbar. Dieses wird nur noch auf Waldboden und bei kürzeren Läufen eingesetzt (und nach dem nächsten Schuhkauf im Herbst aussortiert). Der längste Lauf der Woche und Wettkämpfe werden mit dem neuesten Modell gelaufen.

Ergänzung hierzu:
Paar 2 weist bereits ein kleines Loch im Obermaterial auf und wird vermutlich nicht so lange mitlaufen wie der ältere Bruder...

Gueng
07.06.2007, 19:46
Könnte aber auch daran liegen, dass Du nicht besonders schnell in den Schuhen unterwegs bist. Du bist der Physiker, sag mal was.
Da ich MataZapatos' Laufgeschwindigkeit nicht kenne, kann ich dazu nichts konkretes sagen. Allgemein ist klar, daß der schnellere Läufer einerseits für die selbe Strecke weniger Zeit benötigt, andererseits aber höhere maximale Bodenreaktionskräfte erzeugt. Zwei gegenläufige Effekte also, die die Tendenz haben werden, einander aufzuheben. Ein Faktor zwei oder gar vier in der Haltbarkeit kann allein durch eine geringere Laufgeschwindigkeit mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht erklärt werden.

Freundlich grüßt
Martin

Marienkäfer
07.06.2007, 19:52
der schnellere Läufer einerseits für die selbe Strecke weniger Zeit benötigt, andererseits aber höhere maximale Bodenreaktionskräfte erzeugt.

Die Schuhe schauen doch nicht auf die Uhr. Der Schnelle macht die gleiche Anzahl an Schritten, mit weniger Millisekunden dazwischen.

Höhere Bodenreaktionskräfte also, und weniger "Erholungszeit" zwischen je 2x Bodenkontakt für die armen Schuhe - Verschleiß zum Quadrat :wink: bei den schnellen Läufern.

Meine Schuhe halten auch länger als 1000 km, ein Paar hat es auf über 2000 gebracht, weil ich so langsam bin :wink:

Spreizfuss
07.06.2007, 19:56
Hallo
Die Nimbus auf dem Bild waren nach etwa 600km dahin.
Verschleißen Schuhe beim Vorfußlaufen schneller die new balance 1060 ?sehen nach etwa der gleichen Laufleistung auch´nicht mehr so toll aus und heute taten mir nach dem Laufen einfach die Fußsohlen weh.
LG
Andrea

Gueng
07.06.2007, 20:01
Die Schuhe schauen doch nicht auf die Uhr. Der Schnelle macht die gleiche Anzahl an Schritten, mit weniger Millisekunden dazwischen.
Das mußt Du mir bei Gelegenheit mal zeigen: Einmal mit 8 km/h laufen, dann mit 16 km/h und beide Male die gleiche Schrittlänge beibehalten. Glück auf :daumen:


Höhere Bodenreaktionskräfte also, und weniger "Erholungszeit" zwischen je 2x Bodenkontakt für die armen Schuhe - Verschleiß zum Quadrat :wink: bei den schnellen Läufern.
Hier spielst Du offenbar auf nachlassende Dämpfung an. Für mich gewinnt ein Schuh mit nachlassender Dämpfung an Qualität.

Gruß,
Martin

Marienkäfer
07.06.2007, 20:37
Das mußt Du mir bei Gelegenheit mal zeigen: Einmal mit 8 km/h laufen, dann mit 16 km/h und beide Male die gleiche Schrittlänge beibehalten.

Wann machen wir das? Vielleicht am 13.07. in Marburg?

Mit 16 km/h kann ich leider überhaupt nicht laufen, bitte um Verzeihung :wink:
Ich meinte das natürlich tendenziell. So riesig ist der Unterschied in der Schrittlänge nicht, die Frenquenz unterscheidet sich mehr (bei gleichem flachem Gelände). Bei mir zumindest. Wesentlich längere Schritte mache ich dagegen bergab, kürzere bergauf - das war aber nicht die Frage.



Hier spielst Du offenbar auf nachlassende Dämpfung an. Für mich gewinnt ein Schuh mit nachlassender Dämpfung an Qualität.


Ich glaube, damit stehst du ziemlich alleine :zwinker2:
Das ist nun wirklich ein Zitat für die Kuriositätensammlung.

maximiliott
07.06.2007, 20:55
Das hängt davon ab, ob der Schuh für mein Gewicht geeignet ist und wie oft ich ihn laufe bzw. wieviel Ruhe er hat und auch bei welchem Wetter.

Ich hab Schuhe schon in 3 Monaten kaputt bekommen und das gleiche Modell auch schon 12 Monate. Also mittlerweile laufe ich die Schuhe, bis ich wirklich deutlich merke, dass sie nicht mehr gehen, mache keine pauschalen Aussortierungen mehr, das ist mir zu kostspielig und zu verschwenderisch.

Theoretisch verlieren einige Dämpfungen nie an Wirkung - theoretisch ...... aber praktisch wird halt irgendwann die Sohle porös und so weiter.

Also ich laufe sie so lange es geht und denke, hochgerechnet etwa 2 Jahre also wird mein derzeitiger halten, den hab ich seit 6 Monaten.

Gueng
07.06.2007, 21:15
Wann machen wir das? Vielleicht am 13.07. in Marburg?
Puh, gerade dann wird mir der Sinn wahrscheinlich nicht nach Lauftechnikexperimenten stehen, da ich mich leichtsinnigerweise, meinem ungenügenden und unstrukturierten Training zum Trotz, für die Marathondistanz angemeldet habe :peinlich:. Vielleicht wirst Du also mein völliges Versagen erleben können.


Ich glaube, damit stehst du ziemlich alleine :zwinker2:
Weniger alleine, als Du denkst.

hinkefuss
07.06.2007, 21:16
Wie viel km könnt ihr mit euren Laufschuhen laufen ?


gute Frage: ich laufe noch.:zwinker2:

brownie
07.06.2007, 21:22
Ich frage mich immer noch, inwieweit auch die Zeit Schuhe "kaputt" macht. Ich laufe nicht so riesige Umfänge, habe aber trotzdem mehr als ein Paar Laufschuhe. Ein Paar hat so ca. 600km auf dem Buckel, dürfte also von daher noch gut sein. Meine Knie beschweren sich aber, und ich habe das Gefühl, dass ich unter dem Fußballen jeden Stein merke, dass die Dämpfung also platt ist (dieses Paar Schuhe ist ca. 2 Jahre alt - ist das alt für einen Laufschuh?).

Marienkäfer
07.06.2007, 21:32
Vielleicht wirst Du also mein völliges Versagen erleben können.


Finde ich klasse, und: Versagen gibt es nicht.

Was du mit fehlender Dämpfung meinst, ist mir natürlich klar. Ich bin wohl vom Qualitätsbegriff "geschädigt". Soll heißen: Ein Nimbus oder Cumulus wurde teuer gekauft wegen bzw. in Erwartung seiner guten Dämpfung. Also: keine Dämpfung = schlechte Qualität.
Ein Lidl/Aldi etc. wurde billig gekauft ohne Erwartungen an Dämpfung. Also ist die Qualität ohne Dämpfung gut.

:hallo:

WinfriedK
07.06.2007, 22:09
Hallo Martin,

Hier spielst Du offenbar auf nachlassende Dämpfung an. Für mich gewinnt ein Schuh mit nachlassender Dämpfung an Qualität.
Ich bin zwar oft nicht deiner Meinung, möchte hier aber mal ausdrücklich meine Zustimmung kundtun.
Einer meiner Lieblingsschuhe (zumindest für Waldläufe) ist der New Balance 764. Der dürfte ungefähr 4 Jahre alt sein und ich laufe ihn mit jedem Jahr lieber. Leider zeigt er mittlerweile deutliche Verschleißerscheinungen. :weinen:
Bei diversen Asics aus der 1xxx oder 2xxx-Serie habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht - erst nach einem oder zwei Jahren sind sie wirklich gut!

Gueng
08.06.2007, 09:49
Einer meiner Lieblingsschuhe (zumindest für Waldläufe) ist der New Balance 764. Der dürfte ungefähr 4 Jahre alt sein und ich laufe ihn mit jedem Jahr lieber. Leider zeigt er mittlerweile deutliche Verschleißerscheinungen. :weinen:
Bei diversen Asics aus der 1xxx oder 2xxx-Serie habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht - erst nach einem oder zwei Jahren sind sie wirklich gut!
Ja, mancher Laufschuh verhält sich wie ein guter Wein :nick:.


Finde ich klasse, und: Versagen gibt es nicht.
Schau'n wer ma... Die Verpflegungsstände alle 4 km sollten mich eigentlich retten - aber man weiß ja nie.

blambi43
08.06.2007, 09:53
Schau'n wer ma... Die Verpflegungsstände alle 4 km sollten mich eigentlich retten - aber man weiß ja nie.

Lese ich da eine gewisse Unruhe?

Gueng
08.06.2007, 10:09
Lese ich da eine gewisse Unruhe?
Die gehört wahrscheinlich dazu, wenn man sich sowas "Verrücktes" vornimmt. Ich kann aber noch ruhig schlafen :zwinker5:

Quirli
08.06.2007, 10:47
Da sind se ja grade mal eingelaufen. Meine haben jetzt gut über 2000 km und laufen sich tadellos.

:mundauf::wow: o.k., dann habe ich ja noch was Zeit :daumen:
Gruß
Claudia

U_d_o
08.06.2007, 11:43
Bis sie kaputt sind.
Ich habe noch nie aufgeschrieben, mit welchem Schuh ich wieviele Kilometer gelaufen bin.
Wär ja mal ein neues Thema: Bürokratie im Laufsport! :P"Kaputt" sind die schon lange bevor sie "kaputt" aussehen und sich "kaputt" anfühlen. Und nur durch Aufschreiben der Laufkilometer weiß man wann ein Schuh "am Ende" ist. Dann muss man sich nur noch festlegen, wer nun Recht hat. Manche meinen mit 1000km sollte man nicht mehr damit laufen, andere billigen dem Material mehr Zähigkeit zu und schreiben von bis zu 1400 km. Da das natürlich vom Gewicht des Läufers, seinen Laufstrecken und anderen Faktoren zusätzlich abhängt, sollte man lieber auf Nummer sicher gehen. Die Füße sagen danke!

Gruß Udo

fridolin
13.06.2007, 15:35
Hallo
Bei mir ist das auch sehr unterschiedlich. Interessant ist die Tatsache, dass ich mit zwei gleichen Jahrgangsmodellen sehr unterschiedliche Verschleissstellen entdeckte. Der eine Schuh war nach 800 km durch, den anderen laufe ich mit über 900 km immer noch problemlos. Nach 1000 werde ich ihn für andere Aktivitäten gebrauchen. Leichtgewichte trage ich jeweils etwa 700 km.
Fridolin

laufenheißtleben
13.06.2007, 17:02
Meine letzten Brooks haben es auf ca. 950 gebracht.