PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufschuhe mit Dämpfung oder eher nicht?



olivia
12.06.2007, 16:42
Mit Interesse las ich die Beiträge zu den Laufschuhen in
http://www.laufen-aktuell.de/laufen-aktuell/content/forum/showthread.html?t=28706
und auch dem neuen Thread über Laufen ohne Laufschuhe. Ist dies denn wirklich so, dass die Dämpfungselemente gerade im Zehenbereich durch die 2 Nummern größeren Schuhe an der "falschen" Stelle dämpfen?
Sollte man also eher in Vorderfuß ungedämpfte Schuhe laufen und als Anfänger nur die Fersen gedämpft lassen? Oder grundsätzlich auf wenig Dämpfung achten?
Ich habe gedacht, um sich an die Belastung zu gewöhnen, lieber gut gedämpfte Schuhe zu kaufen. Da ich früher schon mal Probleme mit den Zehengelenken hatte, bin ich da bissel sensibilisiert.:confused:

DerC
12.06.2007, 18:22
Ist dies denn wirklich so, dass die Dämpfungselemente gerade im Zehenbereich durch die 2 Nummern größeren Schuhe an der "falschen" Stelle dämpfen?
Sollte man also eher in Vorderfuß ungedämpfte Schuhe laufen und als Anfänger nur die Fersen gedämpft lassen? Oder grundsätzlich auf wenig Dämpfung achten?
Hallo,

also erstmal ist nach meinen Informationen kein ungedämpfter Laufschuh auf dem Markt, jedenfalls nicht von den großen Marken. Dagegen gibt es aber viele Modelle ohne spezielle Vorfußdämpfungselemente wie Gel- oder Luftkissen.

Es gibt mehr oder weniger stark gedämpfte Laufschuhe auf dem Markt. Ob die DämpfungsUnterschiede für viele Läufer unter ca. 75kg überhaupt relevant sind, ist eine interessante Frage. Imo eher nicht.
Die Sprengung, also der Unterschied zwischen Sohlendicke Vorfuß und Sohlendicke Ferse, spielt da schon eher eine Rolle. Allerdings gibt es auch wieder LäuferInnen, die da mit ganz verschiedenen Modellen zu recht kommen.

Auch schwere Läufer kommen mitunter sehr gut mit weniger Dämpfung klar. Möglicherweise sind auch alle Laufschuhe auf dem Markt gut genug gedämpft für das Gros der Läuferschaft. Möglicherweise ist zuviel Dämpfung auch meist unschädlich. Seriöse wissenschaftliche Erkenntnisse wirst du in den meisten Tests und Diskussionen zu diesem Thema vergeblich suchen.:zwinker5:

Dafür gibt es von Laufschuhherstellern um so mehr technischen Fortschritt durch teure Forschung zu vermelden. Ein Schelm, wer bei den zahlreichen Innovationen oft meint, lediglich einen Placebo-Effekt feststellen zu können. :teufel:

Selber testen ist angesagt!

Gruß
Christof

runnersgirl
13.06.2007, 07:23
Da könnte durchaus sein. dass man sozusagen mit den Zehengelenken genau hinter den Dämpfungselementen durchhängt. Ich bin da auch grad am Testen.
Allerdings ist es wirklich schwierig, Schuhe ohne bzw. mit wenig Dämpfung im Vorfußbereich zu finden. Ich muss mal suchen, ich denke es gab mal einen Thread wo straff gedämpfte Schuhe aufgelistet waren.
Vielleicht hat noch einer der "Laufschuhexperten" nen Hinweis? Wiesel?

DerC
13.06.2007, 08:28
Allerdings ist es wirklich schwierig, Schuhe ohne bzw. mit wenig Dämpfung im Vorfußbereich zu finden. Ich muss mal suchen, ich denke es gab mal einen Thread wo straff gedämpfte Schuhe aufgelistet waren.

Viele WK-Schuhe und Lightweight trainer sind nicht so üppig gedämpft.

Gruß

Christof

runnersgirl
13.06.2007, 09:26
Aber halten die nicht deutlich weniger km? Ist vielleicht auch ne dumme Frage :confused:?

DerC
13.06.2007, 09:46
Aber halten die nicht deutlich weniger km? Ist vielleicht auch ne dumme Frage :confused:?
Tendenziell sind grad die WK-Schuhe sehr auf Gewichtsreduzierung ausgelegt und halten nicht zwingend so lang wie normale schuhe - leider habe ich keine eigenen Erfahrungswerte, meine NB Racers haben erst 30-40 km oder so drauf.

Bei den Lightweights kann man denke ich auf ähnliche Km-Zahlen kommen wie mit vielen normalen Schuhen. Kommt auch alles darauf an, wie man die Schuhe abläuft etc. Bis jetzt macht mein NB 900 noch einen guten eindruck, km-Zahl weiß ich aber nicht genau.

Es gibt aber auch "normale" Laufschuhe ohne "Mega-Vorfußdämpfung". Gerade bei den preiswerteren Schuhen bauen die oft nix spezielles vorne ein.

Also in letzter Zeit habe ich mich mehr mit NB beschäftigt, weil da alle Schuhe ab 90 Euro in England gefertigt werden. (In Zukunft vielleicht irgendwann alle Modelle, hab gerade am WE von nem Typen am New Balance Stand erfahren, dass die Kapazitäten in England ausgebaut werden, allerdings erstmal für Walking-Schuhe).
Da würde ich mal testen:
902 Lightweight, (leicht gestützt)
825 Lightweight (neutral)
750 Racer (leicht gestützt)
735 Normal (neutral?)

Ansonsten vielleicht Mizuno, habe ich viel gutes gehört. Woolf (relativ neu am Markt) sollen auch eher direkt sein. Aber auch von Asics oder Brooks sollte sich was finden lassen.

Gruß
Christof

quaeldich
13.06.2007, 10:25
ist ja keine Dämpfung drin die kaputt geht...darum halten die länger ;-)

ne Scherz beiseite..ich glaube der Mix ist wichtig...ich glaube der Asics Gel Nimbus in ein Paradebeispiel an Dämpfung ist ne schöne fette Limousine. Allerdings wenn ich den nur laufe gibt es Ärger mit der Achillessehne. Das ist der Nachteil der guten Dämpfung. Ich habe daher auch noch andere Modelle zur Auswahl. Neu hab ich mit z.b. den Nike Air + geholt...ist so ähnlich wie der Free..nur nicht ganz so free... Ich fliege damit über die Erde...aber nach dem Tempolauf spürt man dann doch die Belastung im Knie....das es hier leider keine Erde sondern Asphalt ist. Schaffe dir nach und nach einen Mix an Schuhen an, 2 Paare sollten es schon sein. Wenn du Neutralschuhe läufst jetzt natürlich nicht einen Schuh mit Pronation kaufen. Wenn du kannst ab und zu mal sie Schuhe weg lassen und ein paar Meter über die Bahn traben. Gruss QD

olivia
14.06.2007, 07:30
Ich such mir gerade nen Mix zusammen. Laufe den Asics GT2110, hier habe ich aber das Gefühl, dass die Dämfpung wirklich im Zehenbereich stört. Habe auch 2 Nummern größer an.
Dann hab ich nen Free 4, lauf damit aber nur kurze Strecken bisher.
Dann bin ich auf der Suche nach Mizuno Wave Rider 10, den würde ich gern mal testen, allerdings krieg ich bei den Mizunos Probleme mit den Größen. Hab regulär in Straßenschuhen ne 42. In der Mizuno Größentabelle ist bei den Damen bei 43 1/3 schon Schluss. Bleibt wieder nur Herrengröße 44 also UK 9,5:motz:
Vielleicht nen Asics DS Trainer 12?

Bago
14.06.2007, 10:00
Hallo Olivia

Bin mit dem Mizumo gelaufen, super Schuh leider nicht für mich, denn ich habe Knieprobleme bekommen. Denke es war zu wenig Dämpfung.

Adiop
14.06.2007, 10:07
Hallo Olivia

Bin mit dem Mizumo gelaufen, super Schuh leider nicht für mich, denn ich habe Knieprobleme bekommen. Denke es war zu wenig Dämpfung.

Du läufst mit dem Mizuno Wave Rider 10 und hast Knieprobleme bekommen?



.

runnersgirl
14.06.2007, 13:24
Ich such mir gerade nen Mix zusammen. Laufe den Asics GT2110, hier habe ich aber das Gefühl, dass die Dämfpung wirklich im Zehenbereich stört. Habe auch 2 Nummern größer an.
Dann hab ich nen Free 4, lauf damit aber nur kurze Strecken bisher.
Dann bin ich auf der Suche nach Mizuno Wave Rider 10, den würde ich gern mal testen, allerdings krieg ich bei den Mizunos Probleme mit den Größen. Hab regulär in Straßenschuhen ne 42. In der Mizuno Größentabelle ist bei den Damen bei 43 1/3 schon Schluss. Bleibt wieder nur Herrengröße 44 also UK 9,5:motz:
Vielleicht nen Asics DS Trainer 12?

Na, da haben wir die selbe Schuhgröße. Ja das ist wirklich mitunter schwierig, die Damengrößen über die 43 hinweg zu bekommen. Den Asics DS Trainer 12 gibt es glaub ich erst ab Juli.

olivia
15.06.2007, 12:05
Ich denke, mit Herrenschuhen kann man als Frau genausogut Laufen. Irgendwo hab ich da hier schon mal was gelesen. Meist hat man mit ner 44 oder 43,5 gar keine andere Wahl. Ich muss dann nur aufpassen, weil die US/UK größen bei Damen und Herren dann unterschiedlich sind, da bin ich schon mal reingefallen bei ner Onlinebestellung.

Laufstefan
15.06.2007, 12:20
Hab regulär in Straßenschuhen ne 42. In der Mizuno Größentabelle ist bei den Damen bei 43 1/3 schon Schluss. Bleibt wieder nur Herrengröße 44 also UK 9,5:motz:
Vielleicht nen Asics DS Trainer 12?


Hi Olivia:

ich habe auch in normalen Schuhen Größe 42, meine Mizuno (Wave Mustang 4) sind in Europäischer Größe mit 42 2/3 angegeben, jedoch mit 27 cm und 9.5 was eigentlich 43 - 43, 5 entspricht. Keine Ahnung ob das bei Mizuno immer so ist?

Achte mal auf die UK und US- Größen bzw. cm. Vielleicht hilfts, meine Asics übrigens habe die Größe 43,5 und sind auch 27 cm lang (lt. der eingenähten Größentabelle