PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Polar 725x zu FR 305?



zergl1
03.10.2007, 11:02
Hallo an alle!

Bin vor kurzem in den Laufsport eingestiegen, und bin nun am überlegen, welchen Lauf und Radcomputer (da ich hauptsächlich Rennrad fahre) ich mir zulegen sollte.

Vorhanden ist der 725x von Polar (gleich wie 625x jedoch ohne Laufsensor).
Über euer Forum bin ich auf den FR 305 gekommen.


Meine Anforderungen an den Computer:

"Armbanduhr"
Lauf und Fahrgeschwindigkeit
Höhenaufzeichnung
Pulsfunktion
Auswertbarkeit über PC

Würde es sich lohnen den 725x zu verkaufen und auf den FR 305 umzusteigen?
Oder sollte ich einfach den S1 Laufsensor kaufen?

Danke Gruß

Gäu-Läufer
03.10.2007, 11:11
Der S1 Sensor kostet um die 90-120 Euro
Der FR350 300-350 Euro

Wenn du keine genaue Strckenlänge brauchst reicht der S1.
Ich bin mit dem S1 auf jedenfall zufrieden hat eine abweichung von +- 3%

silent
03.10.2007, 11:29
Falls du dich für den FR entscheidest, würde ich dir auch das Schnellwechselkit empfehlen.
Ich persönlich empfinde die Uhr am Handgelenk beim Rad fahren als unpraktisch.

zergl1
03.10.2007, 11:38
"Der S1 Sensor kostet um die 90-120 Euro
Der FR350 300-350 Euro

Wenn du keine genaue Strckenlänge brauchst reicht der S1.
Ich bin mit dem S1 auf jedenfall zufrieden hat eine abweichung von +- 3%"---------------------------------

Ich denke der Polar wird noch so 160.- bis 180.- einbringen (mit Trittfrequenz und Speedsensor) + die Euro 100.- vom S1, dann habe ich schon fast einen Fr305.

Natürlich, wenn der S1 wirklich nicht viel ungenauer ist, dann währe der eine Alternative! Wie ist das mit den Schrittlängen beim Berg (kürzer) und Tallauf (länger)?

---------------

Falls du dich für den FR entscheidest, würde ich dir auch das Schnellwechselkit empfehlen.
Ich persönlich empfinde die Uhr am Handgelenk beim Rad fahren als unpraktisch.---------------

Wieso ist der unpraktisch?
Wegen dem Gewicht?


Danke Gruß

Gäu-Läufer
03.10.2007, 11:50
In dem S1 ist ein Beschleunigungssensor eingebaut.
Der berechnet die Streckenlänge nicht nach deiner Schrittlänge sondern nach der Beschleunigung deines Fußes.
Somit ist es fast egal ob du bergauf oder ab läufst.

Mir kommt es nicht so genau auf die Steckenlänge an ob ich jetzt 500m mehr oder weniger gelaufen bin ist mir egal.

silent
03.10.2007, 11:50
Wieso ist der unpraktisch?
Wegen dem Gewicht?
Danke Gruß
Nein nein das hat nichts mit dem FR zu tun. Ich finde es einfach unpraktisch, das ich die Anzeige nicht sehe (da am Handgelenk),
wenn ich mich mit beiden Händen am Lenker festhalte.

Durch die Schellwechselhalterung kannst du den FR am Lenker montieren und hast ihn somit immer im Blickfeld.

LukeNRG
03.10.2007, 12:39
Hi,
ich hab mir die selbe Frage gestellt. Hier meine damalige Liste:

Vorteile von Polar:
* Umfassende Trainingssoftware, mit der Du Dich schon auskennst. Auch gehen Dein ganzes Trainingstagebuch mit einem Umstieg flöten...
*Polar hat im Gegensatz zum FR305 einen recht genauen Höhenmesser (barometrisch und nicht über GPS)
*Kleine und handlich Uhr am Handgelenk
*Bessere Pulsfunktionen bzw. Intervalltrainingsfunktionen
*S1 Funktioniert auch auf dem Laufband ;-)

Vorteile vom Garmin
*Hohe Genauigkeit in der Streckenmessung
*Keine weiteren Sensoren für Bikes notwenig
*Geotracking bzw. Export nach Google Earth

Gruß LukeNRG

P.S. Kein Anspruch auf Vollständigkeit.
P.S.S. Bin bei Polar geblieben und hab mir eine GPS Maus mit Speicher-Funktion zugelegt! Siehe Thread zu WBT-201

zergl1
04.10.2007, 15:42
Hallo

Das mit der GPS Maus währe eine Alternative, jedoch würde ich mir den 305 gerne genauer anschauen.

Weiß jemand, wo ich eine Anleitung für den 305er herbekomme (zum Einlesen und zwecks den genauen Funktionen)?

Leider ist kein Händler bei mir in der Nähe und somit müsste ich über Internet bestellen.

Gruß

DaCube
04.10.2007, 15:45
Für NURRadfahrer bietet sich der Garmin Edge 305 an
Auch mit barometrischer Messung, ist aber wohl etwas zu groß zum laufen :klatsch:

zergl1
04.10.2007, 17:43
Ja, ich weiß der Edge ist der Radcomputer, aber der kähme für mich wegen der größe nicht in Frage.
Da der Computer eben auch zum Laufen und eventuell für Skitouren verwendet wird, geht glaube ich nichts um den FR.

Weiß keiner, wo man die Betriebsanleitung zum reinschmökern bekommt?
Auf der Garminseite habe ich nichts gefunden, ist irgendwie komisch.

silent
05.10.2007, 08:25
Ja, ich weiß der Edge ist der Radcomputer, aber der kähme für mich wegen der größe nicht in Frage.
Da der Computer eben auch zum Laufen und eventuell für Skitouren verwendet wird, geht glaube ich nichts um den FR.

Weiß keiner, wo man die Betriebsanleitung zum reinschmökern bekommt?
Auf der Garminseite habe ich nichts gefunden, ist irgendwie komisch.

nimm die hier (http://www8.garmin.com/manuals/984_OwnersManual.pdf) :daumen:

muenchenlaim
05.10.2007, 09:00
Immer wieder nett, wie Befragte "ihre" Lösung anpreisen.
Nur: Der Fragesteller hat doch ein ganz klares "Pflichtenheft" aufgestellt ("Armbanduhr" / Lauf und Fahrgeschwindigkeit / Höhenaufzeichnung / Pulsfunktion / Auswertbarkeit über PC).

Wenn man sich diese Punkte anschaut, dann kann man doch nicht die Garmin 305 empfehlen!

- "Armbanduhr": An erster Stelle! Auch wenn zergl1 Handgelenke wie ein Schmied hat und die Garmin dann nicht auffällt, so sollte man ihn doch auf die 10 Stunden Batterielaufzeit hinweisen. Polar, Suunto und Co. "laufen" doch ca. 1 Jahr und sind damit auch als Armbanduhr geeignet.

- Lauf und Fahrgeschwindigkeit: Über die Vor- und Nachteile "GPS vers. Bewegungssensor" ist hier einiges zu lesen. Hängt sicher von Nutzerprofil (z.B. Hallentraining) ab.

- Höhenaufzeichnung: Wer will verneinen, dass GPS hier prinzipienbedingt ungenau ist?

- Pulsfunktion +Auswertbarkeit über PC: Habe ich zu wenig Vergleichsmöglichkeiten.

Fazit: Wenn man (zergl1) diese Punkte ernst nimmt, dann hauen 2 von 5 Punkten mit der Garmin einfach nicht hin.

Christoph (der mit seinem Forerunner 305 sehr glücklich ist)

schattenkoenig
05.10.2007, 09:28
bin selbst (auch) Radfahrer und habe mir die gleiche Frage gestellt. Der Garmin ist für reine Läufer sicherlich ein tolles Spielzeug, aber die Kombination der 2 Sportarten Laufen und Radfahren wird aus meiner Sicht vom 625X oder 725X besser unterstützt. Beim Radfahren überzeugt mich der garmin einfach nicht. Hat muenchenlaim ja schon bestens erläutert.

Bezgl. des Laufsensors kann ich nur sagen, sehr genau. Karlsruhe HM hat er bei mir 21,25 km angezeigt, damit kann ich mehr als leben. Man muss ihn nur richtig kalibrieren, dann sind die Ergebnisse auf dem gleichen Untergrund sehr exakt. Schuhwechsel und andere Positionierung am Schuh machen ebenfalls eine Neukalibrierung notwendig.

:winken:

zergl1
04.11.2007, 12:38
Hab mir nun doch den FR 305 gekauft.
Bin recht zufrieden, bis auf die Software (umständlich). Hab mir auch Sport Track runtergeladen.
Was ich jedoch vermisse, das sind hinterlegte Karten und eine drahtlose PC - Verbindung.

Kann mir jemand sagen, wie genau der FR (Geschwindigkeit) bei Steigungen (Rad oder laufen) ist, da die Geschwindigkeit ja immer zur Ebene angezeigt wir (habe ich so verstanden)?

Ansonsten TOP Gerät!!!!!!
Wenn man den Fr am Handgelänk hat, dann schaut der auch nicht mehr so groß aus.

Gruß