PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine Halbmarathonpremiere in Graz



stoepselchen
14.10.2007, 19:12
Heute fand der Grazer Marathon statt. Ich nutzte dieses Event, um meine Halbmarathonpremiere zu feiern.

Ich werde diesen Bericht nicht mit "Um .. Uhr klingelte der Wecker!" beginnen :hihi:. Ich brauche dieses Ding auch nicht, denn meine 5jährige Tochter sorgt schon dafür, dass ich auch am Wochenende nicht länger als bis maximal halb sieben schlafe.

Frühstück: Generell frühstücke ich an Arbeitstagen überhaupt nicht; am Wochenende dafür ausgiebig mit Schinken, Speck und Käse. Beide Möglichkeiten fand ich vor einem Halbmarathon nicht besonders passend und so hielt ich mich an Beiträge im Forum und gönnte mir eine Semmelhälfte mit Marmelade und eine mit Honig. Zwar nicht meine Geschmacksrichtung, aber wenn´s hilft *gg*.

Da ich an der Stadtgrenze von Graz wohnhaft bin, konnte ich mit öffentlichen Verkehrsmittel anreisen. Die Startnummer diente als Ticket. In einem Turnverein in unmittelbarer Nähe des Starts standen Umkleiden, Duschen sowie ein Hallenbad zur Verfügung. Jetzt nur noch mit dem nötigsten bestückt (Trainingsjacke, ein paar Euronen, Telefon etc.) ging ich zum Startbereich. Diese Dinge konnte ich kurz vor dem Start in der Gepäcksabgabe deponieren. Von meiner Jacke trennte ich mich ungern, denn es war kurz vor 10 Uhr noch ziemlich kühl .. *fröstel*.

Frierend ging es ab in den Startblock 3. An vorderster Front waren die geladenen Athleten positioniert, im Block zwei die Marathoni mit einer gewünschten Zielzeit bis 3:30 sowie Halbmarathonis mit einer vermutlichen Endzeit bis 1:50:00. Da ich mir als Ziel setzte, nach Möglichkeit jedenfalls unter 2 Stunden zu laufen und nur im Idealfall an die erhofften 1:50:00 kommen würde, nahm ich im Block 3 Aufstellung.

Bislang war ich immer mit Musik im Ohr unterwegs gewesen. Da jedoch auf jedem Kilometer eine Liveband bzw. zumindest Musik von DJ´s geboten wurde und ich auch die Stimmung auf der Strecke vernehmen wollte, verzichtete ich heute auf diesen Luxus.

Der Startschuss fiel und nach knapp zwei Minuten war auch ich über die Startlinie gelaufen. Nettozeitnehmung sei Dank. Durch meine Routine (immerhin bereits 6 Monate Lauferfahrung :hihi:) fiel es mir auch nicht schwer, in recht gleichmäßigen 5:25 loszutraben. Ich fühlte mich in diesem Tempo richtig gut. Zuschauer waren auch massig vor Ort, die Musik am Streckenrand machte Spaß. Nach kurzer Verpflegung mit Wasser (zur Auswahl standen noch zig andere Dinge) war auch bald die Kilometermarke 10 in rund 54 Minuten geschafft. Der Puls hielt sich im Grundlagenausdauerbereich, ich unterhielt mich zwischendurch mit Mitläufern und hatte wirklich Spaß. Bei Kilometer 14 erwartete mich ein Bekannter mit seiner Kamera und Kilometer um Kilometer wurden abgespult. Ich war mir meiner Sache mittlerweile sehr sicher, unter meinen angepeilten 2 Stunden zu bleiben. Ich wurde sogar minimal schneller und war bei Kilometer 17 in rund 1:30 angelangt.

Plötzlich :klatsch:! Bei dieser Kilometermarke dachte ich an unser liebes Forumsmitglied rootlee. Irgend wann hatte ich auch ihr gegenüber anklingen lassen, ich würde schon gerne unter 1:50:00 laufen. Das ging sich mit diesem Kilometerschnitt unmöglich aus. Die Rechnung war auch nicht schwierig anzustellen. Ich hatte noch 20 Minuten für die letzten 4.100 Meter. Die Beine fühlten sich gut an, mein Kopf wollte Tempoverschärfung *gg*. Meinem Puls und den Zwischenzeiten schenkte ich von da an keine Aufmerksamkeit mehr und machte Tempo. Ich konnte rootlee doch nicht enttäuschen :peinlich:. Irgend wie machte es auch Spaß, die paar Kilometer vor dem Ziel noch so viele Mitstreiter zu überholen. Klar, die meisten davon waren Marathonläufer und hatten noch mehr als die Hälfte vor sich *gg*.

Und ja, es klappte :daumen:. Ich lief mit einer Zeit von 1:49:11 ins Ziel. Schnitt auf den letzten Kilometern rund 4:40. Ich weiß, Ihr rennt dieses Tempo und auch noch wesentlich schneller über zig Kilometer. Aber für mich persönlich war das schon eine gute Leistung *selberlob*. Ein Blick auf meine Pulsuhr zeigte mir die stolze Zahl 208 an. Eigentlich mein im Vorjahr bestimmter Maximalpuls *gg*.

Mit stolz geschwellter Brust und Finishermedaille kippte ich mir nun einen guten Liter Cola, zwei Weckerl, zwei Bananen sowie einen halben Liter Mineralwasser runter :hihi:.

Der Held des Tages war aus meiner Sicht jedoch ein gewisser Francis Karanja. Der blinde Kenianer lief "angebunden" an seinen sehenden Bruder in 1:10:02 einen neuen Weltrekord für Sehbehinderte. Unfassbar und große Hochachtung.

Die Organisation war aus meiner Sicht gut, Verpflegung vielfältig, Zuschauer und Musikgruppen an der Strecke begeisternd. Für meine Marathonpremiere wähle ich vermutlich einen anderen Lauf aus. Kann mir nicht vorstellen, dass ich eine idente Runde zweimal laufen möchte. Aber bis dahin habe ich noch Zeit ... :-)

Lieben Gruß aus Graz
Wolfgang

Bernie78
14.10.2007, 19:42
Hallo Wolfgang,

Gratulation zu Deiner Halbmarathon-Premiere und dieser tollen Zeit. :daumen:

Ich war im Gedanken heute öfter bei Euch in Graz (wenn auch bei dem Viertelmarathon von Rootlee, die Dich ja in Deinem Lauf zumindest zum Schluß sehr beeinflußt hat :D) und habe in München beim Marathon einen Steirer mit Getränken versorgt.

Du bist also Deinen ersten Halbmarathon dann ja mit "Endbeschleunigung" gelaufen. Da gibt es nicht viele, die das geschafft haben :respekt:

Viele Grüße

Bernie

schoaf
14.10.2007, 19:44
na wer sagt's denn.
gratulation aus der obersteiermark! ;-)

running-rabbit
14.10.2007, 19:51
Ich werde diesen Bericht nicht mit "Um .. Uhr klingelte der Wecker!" beginnen :hihi:.

:danke:


Ich lief mit einer Zeit von 1:49:11 ins Ziel. Schnitt auf den letzten Kilometern rund 4:40. Ich weiß, Ihr rennt dieses Tempo und auch noch wesentlich schneller über zig Kilometer.

So, tun "wir" das? :gruebel:
Nun, ich kann nur von mir selber sprechen und kann von mir mit sehr großer Sicherheit behaupten, dass ich das nicht tue :zwinker4:.

In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch zu einer supertollen Zeit bei deiner HM-Premiere! :daumen:

rootlee
14.10.2007, 20:15
servus!

*lautlach*, also willst du jetzt allen ernstes erzählen, ICH hätte dich zu deiner super zeit indirekt angetrieben?
*freu*, find ich ja klasse!

herzlichen glückwunsch zu der tollen leistung, ich mußte echt grinsen, als ich deine zeit online gefunden hatte! SOWAS VON exakt sub-wunschzeit!
perfekt! :daumen: