PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hamburg Marathon vs. Kiel Marathon



Chri.S
15.10.2007, 12:54
Hallöchen!

Ich hab jetzt 2 Wochen selbstverordnete Laufpause und habe jetzt zuviel Zeit, zum überlegen und planen fürs nächste Jahr :D
Und jetzt schwanke ich, ob ich im Frühjahr den Kielmarathon oder in Hamburg laufe..

Vorteile Kiel:

-Einfache Anreise, ich muss nicht vor Ort übernachten und spare mir so eine Menge Stress
-Die Kosten. 20 € stehen 65 € gegenüber
-Die Strecke ist wohl flach (soweit ichs gehört habe)

Mögliche Nachteile:

-Strecke ist ein 4 x mal zu umlaufender Rundkurs
-Die Stimmung ist in Hamburg wahrscheinlich x-mal besser (?)
-Es wird kalt sein (Kiel ist Ende Februar, HH Ende April)
-Ich will ab November nach Greif-Jahresplan trainieren und weiß nicht, inwieweit ich dann überhaupt schon auf Optimum bin (ich weiß nicht, wie individualisiert die Pläne von Greif wirklich sind (?))

Hier gibts doch bestimm einige, die schon beides gelaufen sind. Was ist eure Meinung? Und an die Greif-Erfahrenen, ist ein Marathon so früh mit Greif plan- bzw. durchführbar?

Gruß,
Chris

SantaCruz
15.10.2007, 13:12
Hallo, bin mehrfach den Hamburg-Marathon gelaufen, in Kiel erst einmal (dieses Jahr, und auch nur die HM-Distanz).




Vorteile Kiel:

[...]
-Die Strecke ist wohl flach (soweit ichs gehört habe)


Ja, die Strecke ist flach wie ein Brett (bis auf einen Mini-Anstieg am Wendepunkt), allerdings auch sehr windanfällig. Und Hamburg ist auch flach.



Mögliche Nachteile:

-Strecke ist ein 4 x mal zu umlaufender Rundkurs
-Die Stimmung ist in Hamburg wahrscheinlich x-mal besser (?)
-Es wird kalt sein (Kiel ist Ende Februar, HH Ende April)
[...]


- muß man mögen
- ein Unterschied wie Tag und Nacht
- davon ist auszugehen


Meiner Meinung nach sprechen für Kiel eigentlich nur die Kosten. Aber es lohnt sich, den Mehrpreis für Hamburg anzulegen.

burny
15.10.2007, 13:35
Ich bin zig-mal Hamburg und dieses Jahr 1-mal Kiel gelaufen.

Ich denk, es ist etwas Geschmackssache.

Von der Atmosphäre in Kiel war ich sogar positiv überrascht. Da alle Distanzen zusammen starten, ist auf der Strecke ordentlich was los, ohne daß sich die Läufer behindern. Heftig war der Wind, der ungeschützt draufprallte.

Wieso meinst du, aus Schleswig in Hamburg übernachten zu müssen? Wenn ich in Hamburg laufe, übernachte ich in Itzehoe (familiäre Bindungen), fahre morgens bis zur S-Bahn-Station und 10 min mit der S-Bahn. Auch von Schleswig aus dürfte das doch zeitlich kein Problem sein.

Bezüglich der Greif'schen Vorbereitung: trainierst du 8 Wochen (Countdown) oder nach 12-Wochen-Plan? Bei letzterem müßtest du ja für Kiel über Weihnachten schon einiges machen.

Bernd

Chri.S
15.10.2007, 14:04
Ich bin zig-mal Hamburg und dieses Jahr 1-mal Kiel gelaufen.

Ich denk, es ist etwas Geschmackssache.

Von der Atmosphäre in Kiel war ich sogar positiv überrascht. Da alle Distanzen zusammen starten, ist auf der Strecke ordentlich was los, ohne daß sich die Läufer behindern. Heftig war der Wind, der ungeschützt draufprallte.

Wieso meinst du, aus Schleswig in Hamburg übernachten zu müssen? Wenn ich in Hamburg laufe, übernachte ich in Itzehoe (familiäre Bindungen), fahre morgens bis zur S-Bahn-Station und 10 min mit der S-Bahn. Auch von Schleswig aus dürfte das doch zeitlich kein Problem sein.

Bezüglich der Greif'schen Vorbereitung: trainierst du 8 Wochen (Countdown) oder nach 12-Wochen-Plan? Bei letzterem müßtest du ja für Kiel über Weihnachten schon einiges machen.

Bernd

Nach Hamburg sind von hier unter günstigen Umständen 90 min reine Autofahrt. Bei Start in Hamburg um 9:00 und etwas Luft zum Startunterlagen holen, Pipi machen etc. müsste ich hier so spätestens 6:30 los, um noch etwas Luft für Eventualitäten zu haben.. das wär mir zu stressig. Dann lieber alles dort Samstag regeln und in Hamburg schlafen.

Was den Greif-Plan betrifft: Ich weiß ja nicht genau, wies abläuft bei Greif, da ich erst im Nov beginnen will. Mir gehts auch weniger um die 8 Wochen Countdown, sondern darum, dass ich bis zum Countdown einen gezielten Aufbau hinbekomme und ob das Greif so hinbekommt (individuell eben). Normalerweise trainiert er wohl so, dass man im Frühjahr ein Leistungshoch hat, nicht im Winter (so mein Wissen) - Deshalb meine Frage speziell an die Leute, die schon mit Greif über den Winter gegangen sind und vielleicht auch einen frühen Marathon absolviert haben.

Danke soweit.

RalfF
15.10.2007, 14:19
Wenn du dich während eines Marathons gerne mit Zuschauern umgibst, bist du in Kiel auf jeden Fall an der falschen Adresse. Gerade auf dem 2. HM kann es sehr einsam werden, weil dann die vielleicht 200 bis 300 Marathonläufer unter sich sind. Mir gefällt das ganz gut, deshalb habe ich in den letzten Jahren auch immer einen gelungenen Saisonauftakt in Kiel gehabt.

Vergleichen kann man die beiden Marathons meiner Ansicht nach aber nicht.

burny
15.10.2007, 15:13
Was den Greif-Plan betrifft: Ich weiß ja nicht genau, wies abläuft bei Greif, da ich erst im Nov beginnen will. Mir gehts auch weniger um die 8 Wochen Countdown, sondern darum, dass ich bis zum Countdown einen gezielten Aufbau hinbekomme und ob das Greif so hinbekommt (individuell eben). Normalerweise trainiert er wohl so, dass man im Frühjahr ein Leistungshoch hat, nicht im Winter (so mein Wissen)
Bei Greif gibt's 3 Möglichkeiten:

a) Dauer-Abo mit wöchentlichen Plänen und der Möglichkeit, individuelle Höhepunkte zu bestimmen (Joker), habe ich selbst nie gemacht, kenne Pläne von Bekannten
b) Einmaliger individueller 12-Wochenplan, habe ich 2-mal gemacht, Zeit des Marathons kannst du vorgeben
c) allgemeiner Plan über 8 Wochen (Countdown), kann von der Homepage runtergeladen werden

In allen 3 Fällen hast du die Möglichkeit, den gewünschten Zeitpunkt des Marathons festzulegen.

Ein 12-Wochenplan ist günstiger als ein 8-Wochenplan, es sei denn du hast aktuell eine gute Grundlagenausdauer und willst gezielt für einen Marathon dein Leistungsvermögen optimieren. Das gilt für Greif wie für jeden anderen Plan auch.
Wenn du das Optimum herausholen willst, ist Kiel natürlich insofern früh, als du den Dezember hindurch schon einiges machen mußt. Was sagt dein persönliches Lebensumfeld dazu?

Also: Trainingsmethodisch ist Kiel machbar, setzt aber umfangreiches Training im Dezember voraus.

Noch ne kleine Anmerkung zum Fahren: Ist natürlich deine Entscheidung, aber 6.30 Uhr ist auch meine Abfahrtzeit in Itzehoe. Das liegt daran, daß ich bei schnellen Marathons immer 3 Stunden vorher frühstücke, um optimal verdaut zu haben. Rein zeitmäßig ginge es auch etwas später für mich (Fahrtzeit 1/2 Stunde +).

Bernd

RalfF
15.10.2007, 15:19
Noch ne kleine Anmerkung zum Fahren: Ist natürlich deine Entscheidung, aber 6.30 Uhr ist auch meine Abfahrtzeit in Itzehoe. Das liegt daran, daß ich bei schnellen Marathons immer 3 Stunden vorher frühstücke, um optimal verdaut zu haben. Rein zeitmäßig ginge es auch etwas später für mich (Fahrtzeit 1/2 Stunde +).
ich bin mir sicher, dass man wenigstens in diesem Jahr die Startnummer nicht am Starttag selbst abholen konnte, sondern nur bis Sonnabend Abend.

Chri.S
15.10.2007, 16:42
Bei Greif gibt's 3 Möglichkeiten:

a) Dauer-Abo mit wöchentlichen Plänen und der Möglichkeit, individuelle Höhepunkte zu bestimmen (Joker), habe ich selbst nie gemacht, kenne Pläne von Bekannten
b) Einmaliger individueller 12-Wochenplan, habe ich 2-mal gemacht, Zeit des Marathons kannst du vorgeben
c) allgemeiner Plan über 8 Wochen (Countdown), kann von der Homepage runtergeladen werden

In allen 3 Fällen hast du die Möglichkeit, den gewünschten Zeitpunkt des Marathons festzulegen.

Ein 12-Wochenplan ist günstiger als ein 8-Wochenplan, es sei denn du hast aktuell eine gute Grundlagenausdauer und willst gezielt für einen Marathon dein Leistungsvermögen optimieren. Das gilt für Greif wie für jeden anderen Plan auch.
Wenn du das Optimum herausholen willst, ist Kiel natürlich insofern früh, als du den Dezember hindurch schon einiges machen mußt. Was sagt dein persönliches Lebensumfeld dazu?

Also: Trainingsmethodisch ist Kiel machbar, setzt aber umfangreiches Training im Dezember voraus.

Noch ne kleine Anmerkung zum Fahren: Ist natürlich deine Entscheidung, aber 6.30 Uhr ist auch meine Abfahrtzeit in Itzehoe. Das liegt daran, daß ich bei schnellen Marathons immer 3 Stunden vorher frühstücke, um optimal verdaut zu haben. Rein zeitmäßig ginge es auch etwas später für mich (Fahrtzeit 1/2 Stunde +).

Bernd

Hallo Bernd und danke für Deinen ausführlichen Beitrag. Ich werde, wie oben geschrieben, nach Jahresplan trainieren. Ich werde Peter Greif einfach mal anschreiben, das wird vielleicht die beste Möglichkeit, was über die Planung zu erfahren :D

Hmm, einerseits würden mir die Hamburger Zuschauer fehlen, andererseits finde ich den Start bei solch großen Veranstaltungen alles andere als angenehm, das ganze Drumrum genausowenig. Ich werd vielleicht einfach mal mit meiner besseren Hälfte drüber quatschen, was ihr besser in den Kram passt und wozu sie mehr Lust hat (ich glaube, die Stimmung in Hamburg würde ihr die, hoffentlich kürzer werdende, Wartezeit schon erheblich erleichtern).

Danke euch für eure Anregungen!

Traveläufer
15.10.2007, 18:42
@corn fake
Ich bevorzuge immer Hamburg, in Kiel hat man auf dem Hindenburgufer immer Wind, es ist zu der Jahreszeit meist nasskalt und man holt sich fast den Tod!
Deswegen starte ich immer in Hamburg, fahre von NMS selbst mit dem Auto dahin, so dass ich um 07.30 Uhr noch einen vernünftigen Parkplatz bekomme.
Die Startunterlagen lass ich mir von einem meiner Laufkollegen vorher bereits mitbringen.

Das klappt garantiert auch mit Schleswiger Läufern, sind doch immer einige von Spiridon Schleswig dabei! Die fahren auch ohne Übernachtung dahin. Musst dich mal an die Jungs wenden!

Gruß, gadelandrunner

Chri.S
15.10.2007, 19:29
@corn fake
Ich bevorzuge immer Hamburg, in Kiel hat man auf dem Hindenburgufer immer Wind, es ist zu der Jahreszeit meist nasskalt und man holt sich fast den Tod!
Deswegen starte ich immer in Hamburg, fahre von NMS selbst mit dem Auto dahin, so dass ich um 07.30 Uhr noch einen vernünftigen Parkplatz bekomme.
Die Startunterlagen lass ich mir von einem meiner Laufkollegen vorher bereits mitbringen.

Das klappt garantiert auch mit Schleswiger Läufern, sind doch immer einige von Spiridon Schleswig dabei! Die fahren auch ohne Übernachtung dahin. Musst dich mal an die Jungs wenden!

Gruß, gadelandrunner

Die Idee ist mir in der Tat noch nicht gekommen und demnach brillant :D

Danke für den Tip!