PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 31. Kernberlauf Jena - Yeehaa ich habs geschafft :)



flixgott
20.10.2007, 15:30
vor 3 monaten hatten ein paar komilitonen und ich unter ehr lustigen umständen die idee, uns doch bei der 15km strecke des kernberglaufs hier in jena anzumelden. bis dahin war ich noch nie gelaufen. daher erstes und eigentlich einziges ziel: die 15km schaffen. ich hab dann (unter anderen hier) viel gelesen und viel trainiert. ich denke dass ich ziemlich gut vorbereitet war. heute früh war dann doch die aufregung groß. wir trafen uns eine stunde vorm start, holten die nummern ab, brachten das gepäck weg, tranken noch ein bischen tee und machten uns gegenseitig mut. hier ein lob an die organisatoren, trotz schätzungsweise 1600 teilnehmern an den beiden hauptläufen ging alles sehr schnell. kurz vor 11uhr ordneten wir uns im starterfeld ziemlich weit hinten ein - das sollte sich noch als fehler herrausstellen - und pünktlich um elf gings los. etwa eineinhalbminuten nach dem offiziellen start konnten wir endlich los laufen und liesen uns mit der masse mittreiben. die ersten 2km sind ebene straße, also optimal zum warmlaufen. das profil gibt es hier (http://www.kernberglauf.de/b_bild/b_prof15.png). dann kommen 3km in denen es mäßig bergauf geht, da fingen wir an zu überholen, noch war die strecke breit und es war kein problem. danach geht es noch einen kilometer richtig steil hoch zum höchsten punkt. hier zog sich das feld jetzt weit auseinander auch unsere gruppe hat sich schon geteilt. ich war guter dinge und konnte, wenn auch sehr langsam die komplette steigung laufen. ab dem höchsten punkte geht es einen schmalen wanderweg etwa 6km. hier war es schwer zu überholen und ich ärgerte mich ein bischen, dass ich soweit hinten gestartet war. manche läufer blockierten regelrecht die strecke und zogen dann einen immer länger werdenden schwanz hinter sich her. bei kilometer 13 war ich dann wieder unten und es waren nur noch gut 3km bis zum ziel. ich fühlte mich immer noch recht fit, zog also das tempo nochmal an und an vielen anderen vorbei. das ziel erreichte ich nach 1:31:53. ich war total fertig, aber sofort fest entschlossen, nächstes jahr wieder mit zu laufen. zieht man die 90sek startverzögerung ab, hab ich genau eineinhalbstunden gebraucht und meine uhr zeigte sogar 15,3km an. für den ersten "wettkampf" nach 3monatigem training bin ich sehr zu frieden und freue mich schon auf nächstes jahr! die organistation ist alles in allem sehr gut, an den verpflegungsstellen geht alles sehr schnell und an allen wichtigen stellen stehen streckenposten und weisen den weg. einziger kritikpunkt: die kostenlose suppe, die es für alle läufer gab, war nicht vegetarisch! ansonsten ein sehr schönes ereignis an dem sich eine teilnahme lohnt!
alles wissenswerte gibt es unter www.kernberglauf.de (http://www.kernberglauf.de)

schoaf
22.10.2007, 14:35
ja herzliche glückwünsche dazu! ;-)

19joerg61
25.10.2007, 18:33
Ich liebe den Kernberglauf - er ist wohl einer der schönsten Landschaftsläufe, v.a. der 27er. Mach den mal.

Jörg