PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suunto T3 versus Timex Bodylink



ulrike1979
03.11.2007, 17:48
Hallo!

Wie bereits in einem anderen Thread erwähnt, suche ich ein Weihnachtsgeschenk für meinen Freund.

Langsam aber sicher haben sich zwei Favoriten herauskristallisiert:

Die Timex Bodylink und die Suunto T3 oder T4, vor allem wegen der verwendeten digitalen Übertragunstechnik.

Kennt jemand beide Uhren und kann mir seine Erfahrungen damit mitteilen?

Wie sieht es mit der Störanfälligkeit in der Nähe von Eisenbahn Oberleitungen aus?

Es wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte, denn bei insgesamt 3 Pulsuhren die wir mittlerweile zu Hause (funktionieren alle nur bedingt bis gar nicht an unserer Laufstrecke neben der Eisenbahn) rumliegen haben, hätte ich jetzt wirklich gerne eine, die auch funktioniert! Vor allem, wenn sie noch dazu relativ teuer ist. Bisher funktioniert mein HAC4 pro, den ich eigentlich am Rennrad habe am Besten, aber bei dem Fehlen mir ein paar Funktionen fürs Laufen.

Bitte um eure Erfahrungen!

Danke,

Ulrike

Mike83
03.11.2007, 18:49
Hallo Ulrike,

leider kenne ich nicht BEIDE Geräte aber ich besitze den Suunto T3 und bin vollauf zufrieden.Da ich derzeit im "dunklen" laufe liegt meine Strecke 20 Meter neben der lokalen S-Bahn Strecke und ich habe keinerlei probleme,störungen oder sonstige GPS abweichungen oder so etwas.

Das einzige was ich etwas schade finde im nachhinein ist das ich leider erst etwas spät mich mit den Forerunner geräten ebschäftigt habe und da find ich das feature bez. kompabilität mit diversen "kartenprogrammeN" wie google maps ganz toll..das man sich seine Strecke direkt anzeigen lassen kann.Darüber gibt der Training Manager von Suunto leider keine Auskunft sondern nur über länge,geschwindigkeit,durchschnitt etc.

aber sonst..top produkt

Daumen Hoch von mir.

Ich hoffe ich konnte dir einen kleinen Eindruck vermitteln.

gruß malte

ulrike1979
03.11.2007, 18:59
Hallo!

Danke für die Information!

Warst du schon einmal näher dran an den Gleisen?

Denn wir laufen direkt neben der Eisenbahn (ca. 5-8m). Der Forerunner kommt weniger in Frage, da mein Freund kein Technikfreak ist (das bin eher ich) und ich gar nicht weiß, ob er jemals GPS Pod oder so haben möchte, nur will ich diese Option offen lassen (vor allem eventuell einmal für mich ;)). Preislich liegt der Forerunner auch über dem was ich mir vorgestellt habe, so kann ich immer mal wieder etwas dazu kaufen.

Liebe Grüße und danke,

Ulrike

Mike83
03.11.2007, 19:03
ja ich denke 20 meter war eh übertrieben ^^ also der weg ist direkt danebend a ist nurnoch ein zaun zwischen ..sicherlich nicht mehr als 4-5 meter.

ulrike1979
03.11.2007, 20:35
Hey, dass klingt ja gut!

Dann muss ich nur mehr entscheiden, ob T3 oder T4.

Lg, Ulrike

noppe17
05.11.2007, 09:47
Hallo,

der einzige Unterschied zwischen der T3 und der T4 ist, soweit ich weiß, der Coach (Trainigsprogramm).
Wenn Du also darauf keinen Wert legst, dann würde ich die T3 nehmen.
Beide Uhren sind übrigens deutlich günstiger als die UVP zu erwerben.:nick:

ulrike1979
07.11.2007, 17:15
Hallo!

Ich denke auf den Coach kann man verzichten, also wird es wohl die T3 werden. Hat jemand einen günstigeren Preis als 135€ gesehen?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Lg, Ulrike

JoggWithoutDog
07.11.2007, 19:19
...
Das einzige was ich etwas schade finde im nachhinein ist das ich leider erst etwas spät mich mit den Forerunner geräten ebschäftigt habe und da find ich das feature bez. kompabilität mit diversen "kartenprogrammeN" wie google maps ganz toll..das man sich seine Strecke direkt anzeigen lassen kann.Darüber gibt der Training Manager von Suunto leider keine Auskunft sondern nur über länge,geschwindigkeit,durchschnitt etc.
...
gruß malte

Vorschlag von mir: Ich benutze ja die t6 mit dem Footpod und mache gerne "spontane" Waldläufe. So hab ich mir im Sommer eine GPS-Maus mit der Möglichkeit der Trackdatenaufzeichnung zugelegt (solche bekommst du inzwischen weit unter 100 Euros und Weihnachten steht vor der Tür...).
Joachim