PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufen ohne Ampeln



pale_runner
07.11.2007, 16:20
Kennt Ihr ausreichend lange Laufstrecken in Berlin?

Meine Hausstrecken habe ich unter www.sanoodi.com eingestellt. Zu finden unter "pale_runner". Es sind genau zwei! Die kann man natürlich noch variieren, aber nach einem halben Jahr intensiverem Training beginnen sie mich zu langweilen. Auf der Suche nach schönen Laufstrecken in Berlin stellen sich mir allerdings einpaar zusätzliche Anforderungen:

- keine Ampeln: D.h. möglichst wenig Ampeln und viel befahrene Straßenkreuzungen, Läufer stoppen nicht gerne, aber mein Leben ist mir lieb und teuer.
- außreichend lang: 5 Kilometer sollte die Strecke als Rundkurs oder einfache Strecke schon haben.
- keine Menschen: In Berlin sicherlich nicht einfach, aber es ist wirklich nicht meine Absicht am Wochenende in die Ausflugsgesellschaft im Grunewald zu brettern oder mir blöde Kommentare anzuhören.
- leicht zu finden: Ein geeigneter Rundeneinstieg bei einer S- / U-Bahnstation würde die Nutzung ungemein erleichtern (bei meinen Runden S-Bahnstation Priesterweg)
- leicht zu folgen: Auch ohne Tunnelblick wäre es schön, die Route ohne GPS nachvollziehen zu können. Mit Mp3-Player und Pulsmesser bin ich schon technisierter als ich es eigentlich sein wollte.
- Service Qualitäten: Eine Gepäckaufbewahrung, eine Umkleide, eine Dusche ... auch die Härtesten haben Träume.

www.sanoodi.com ist was das abspeichern von Runden angeht bis jetzt das Beste. Schneller eine Strecke auszumessen geht mit www.gmap-pedometer.com. Wenn einer noch tollere Möglichkeiten zu google-maps kennt bin ich ganz Ohr!

Vielen Dank für jeden Tip

Siegfried
07.11.2007, 16:59
Benutz mal die Suchfunktion - Laufstrecken vermessen. Da findest Du zuhauf Artikel mit Links die das erheblich besser können. Um Berlin ist es doch wohl ein Leichtes Laufstrecken zu finden die Deinen Anforderungen genügen.

Siegfried

pale_runner
08.11.2007, 22:00
Hallo Siegfried,

vielen Dank für Deine Antwort. Nun - ich habe weiter gesurft, aber "zuhauf" und "ein Leichtes" würde ich nicht behaupten.

Eine schöne Seite ist www.jogmap.de (http://www.jogmap.de/civic4/) mit dem Vorteil, daß es sich um ein deutschsprachiges Angebot handelt, aber dem Nachteil, das erst gar nicht versucht wird Daten zu importieren oder zu exportieren. Die dort zu findenden Strecken sind oft Parkrunden, bei denen ich in Konflikt mit Kinderwagen gerate, oder solche mit doch sehr vielen stark befahrenen Kreuzungen. Wenn es einbischen aus dem Zentrum raus geht und länger wird, scheint es sich wohl eher um Fahrradstrecken zu handeln. Wie wäre es sonst zu erklären, dass ein Autor fast ständig an Landstraßen längskurvt, aber alle Feldwege links liegen läßt.

Wenn jemand eine wirklich gute Strecke gefunden hat, oder wo anders eingestellt hat - gibt mir doch bitte mal den Link.

aigina
14.11.2007, 10:14
hallo,

ich kann dir z.b. im norden den ehemaligen grenzstreifen ans herz legen. gut ausgebaut und schön ruhig. ist auch als fahrradweg im internet zu finden.

finde es bei den langen läufen sehr angenehm, 30-40 km ohne immer das gleiche zu sehen ;-)

grüße aus berlin

n.s. buch tip: gibt auch ein buch mich den schönsten laufstrecken von promis und nicht promis von "klembrett" (trainer von achim)

knipoog
14.11.2007, 11:20
Südlich der gedachten Linie Teltow-Lichtenrade gibt es sehr viele Möglichkeiten.
Oder (alles Bahnhöfe) Heerstraße, Nikolassee, Grunewald, Pichelsberg.

Eine Gepäckaufbewahrung, eine Umkleide, eine Dusche kannst Du Dir aber abschminken.

Was auch sehr geil ist: Selber auf Entdeckungslauf gehen.

3fach
14.11.2007, 11:30
Hallo, wenn du bei gpsies.com "Berlin", Umkreis 25 km und Strecken bis 50 km eingibst, kommen über 400 Strecken dabei raus (u.a. auch von dir ...:D), da sollte doch was dabei sein, oder?

Grüße,
3fach

Siegfried
14.11.2007, 11:50
Hallo, wenn du bei gpsies.com "Berlin", Umkreis 25 km und Strecken bis 50 km eingibst, kommen über 400 Strecken dabei raus (u.a. auch von dir ...:D), da sollte doch was dabei sein, oder?

Grüße,
3fach

An GPSIES hatte ich auch eher gedacht. Obwohl man auch manchmal sagen muß das manche Laufkollegen was die Ansicht von einer "schönen" Laufstrecke anbelangt doch relativ schmerzfrei sind. Viel sind einfach öde und langweilig, aber hauptsache "schnell". Ich war schon mehrmal in Berlin und hab da eigentlich immer recht schnell irgendwelche ampelfreien Laufstrecken gefunden. Am Besten überall wo etwas Wald und Feld ist. Über Google lassen sich solche Strecken recht leicht ermitteln.

Gruss Siegfried

pale_runner
15.11.2007, 20:05
Mittlerweile habe sogar ich, das GPSIES (http://runnersworld.gpsies.com/home.do#6|51.163475|10.454239) Angebot gefunden und bin mit meinen Strecken dorthin umgezogen. Als Forum halte ich aber weiterhin laufen-aktuell.de kommunikativer.

Das mit den 400 Strecken ist so ein Ding. Naürlich werde ich mir nach und nach die Sachen anschauen. Einpaar Perlen sind bestimt dabei, die Suchfunktionen sind sehr schön, der Im und Export von Strecken ist das Beste was zur Zeit zu finden ist. Aber das Ganze ist auch ein Beleg, wie wichtig eine Bewertung solcher Strecken ist. Das Aussortieren der Strecken für "Schmerzfreie", wie Siegfried sie nennt, ist das Problem.

Die Strecken im Grunewald ab Nikolassee, wie von knipoog empfohlen stehen schon fest auf dem Programm. Wer Waldwege in Berlin sucht dem sei in diesem Zusammenhang der FIS-broker (http://fbinter.stadt-berlin.de/fb/index.jsp) empfohlen. Das ist das Geo-Informationssystem des Berliner Senats. Feldwege finden sich im Plan Grün- und Freiflächenbestand des Umweltatlas. Bitte nicht zurückschrecken, wenn die Java-Programmierung der Seite einwenig langsam ist. Der Inhalt lohnt sich.

Der Grenzstreifen, und insbesondere der Grenzstreifen im Norden, sind mir noch völlig fremd. Danke an aigina. Mit dem Studium von Rad- und Wanderführern habe ich mittlerweile auch schon begonnen.

- Kompass Rad-Wanderführer (Berlin West, von Reinhard Kuntzke und Mark Brandenburg 2): Die Strecken sind 20 bis 40 km lang, wer also seinen Marathon mit Marathon trainiert :) .... Aber natürlich kann man abkürzen und lieber einen Feldweg, als einen Fahrradweg laufen. Gut gefallen hat mir die Idee, alle Strecken mit S- und Regionalbahn anzusteuern, denn meine Frau läuft nicht. Für einen Begleitfahrer den Unfug mit Dachgepäckträger und soweiter einzuplanen kostet viel Zeit und birgt das Risiko solche Touren nicht zu unternehmen.

- Kompass Wanderführer (Berlin Süd, von Bernhard Pollmann): Die Strecken sind 10 bis 20 km lang und liegen damit voll im Bereich dessen, was man so regelmäßig läuft. Leider kann ich bei dem von mir geplanten Tempo kulturelle Höhepunkte überhaupt nicht gebrauchen (Das Problem mit dem Sonntagsausflug). Da auch das Ding mit der S-Bahn-Erreichbarkeit fehlt, finde ich das Buch weniger geeignet.

- Wandern Kompakt (Mark Brandenburg mit Spreewald, von Tassilo Wengel): Die Strecken sind mit 6 bis 15 km für meinen Geschmack eher zu kurz. Das die Berliner S-Bahn nicht in den Spreewald fährt, tut dem Wanderführer aber keinen so großen Abbruch, wie dem Kompass Wanderführer. Das es sich hauptsächlich um Landschaftstouren handelt macht dieses Manko deutlich wett. Ähnlich den Rad-Wandertouren läßt sich leicht eine Strecken Verlängerung finden.

- Joggen in Berlin von Jens Karras: Habe ich mir gerade bestellt (ist das der Titel den Du meintest aigina?). "Von Promis getestet" macht mich eher skeptisch, nur wei ein Öffentlichkeitsabhängiger seine Kilometer runter keucht, hat das mit dem Laufen, wie ich mir das vorstelle nichts zu tun.

Viele Grüße, und Danke für die Antworten

harriersand
16.11.2007, 18:14
Schau doch auch mal auf Slowys Laufseite, er ist vor kurzem den Verlauf der Berliner Mauer nachgelaufen und hat berichte, Fotos und Strecke auf seiner Homepage dokumentiert.
Die findest Du hier (http://mensel-bln.de/running/html/donnerstag.html)

Unter "Wettkämpfe und Laufveranstaltungen" hier im Forum ist auch was, auf S. 3 mittlerweile.

Und wie ist es mit dem Pankeweg? Zumindest der Teil weiter im Norden Berlins ist großenteils ohne Ampeln, bin da im Sommer mal gelaufen. Von Zepernick bis zum Reichstag und dann noch nachhause in Friedenau.

Ulrike

aigina
18.11.2007, 09:20
- Joggen in Berlin von Jens Karras: Habe ich mir gerade bestellt (ist das der Titel den Du meintest aigina?). "Von Promis getestet" macht mich eher skeptisch, nur wei ein Öffentlichkeitsabhängiger seine Kilometer runter keucht, hat das mit dem Laufen, wie ich mir das vorstelle nichts zu tun.



ja, genau das meine ich. ist sehr kurzweilig. kannst du bestimmt die eine oder andere strecke verwenden.

grüße aus berlin

n.s. der jens ist der trainer von achim achilles ?! (schon gewusst?)

pale_runner
18.11.2007, 13:43
Das Experiment von Gero alias Slowy ist genau das wonach mir der Sinn steht. Toll gemachte Wegbeschreibung und interessante Bilder. Eine Recherche hier im Forum erbringt, das schon einige den Mauerweg ins Auge gefasst haben. Im Stück bleibt das aber hart. Die rote Nase zum Schluß des Laufes erzählt Bände. Vielen Dank für die Tips an harriersand .Hier im Forum und über eine bekannte Suchmaschine habe ich unter anderem gefunden:
- einen Buchtip zum Mauerweg: Bikeline Radtourenbuch, Berliner Mauer-Radweg von Michael Cramer
- eine Dokumentation (http://www.berlin.de/RBm-SKzl/Mauer/web/) mit Bildern etc des Berliner Senats zum Mauerverlauf
- Umfangreiches Bildmaterial (http://strongwalker.blogspot.com/2007/05/bilder-von-der-mauerwanderung-sind.html)
- den Verlauf des Mauerweges für's GPS (http://tourguide.mtb-news.de/tour/view/271/berliner-mauerweg-mauerradweg)

Um Fehlkäufe bei der Literatur zu vermeiden habe ich auch das von aigina empfohlene Buch über das Onlinesystem der Berliner Bibliotheken (https://www.voebb.de) bestellt. Mit dem was ich schon an Büchern habe, steht wohl ein längerfristiges Projekt bevor.

Wer ähnliches schon begonnen hat, sei herzlich eingeladen, hier Links zu von Ihm geposteten, oder als empfehlenswert getesteten Strecken zu posten, zu kommentieren oder auch einfach nur zu erwähnen.

dippu
26.11.2007, 13:52
Oh, vielen Dank fuer den GPSIES-Link!
Ich hab gestern gleich die Strecke am Teltowkanal ausprobiert und fuer gut befunden. :D

pale_runner
26.11.2007, 21:41
Hallo dippu: Freut mich sehr, wenn es jemandem gefällt. Im Moment arbeite ich an einer Art Streckennetz, zusammengesetzt aus Versatzstücken aus GPSIEs, Radwanderstrecken und allem, was die Bilder aus Google-earth hergeben. Da es aber für die Auswertung erforderlich ist, das Ganze in Google-earth zu bearbeiten (Anzeige von mehreren Strecken gleichzeitig, Einblenden verschiedener Ebenen) wird es noch einbischen dauern, bis ich das Ergebnis hier posten kann.

Bei der Recherche viel auf, das insbesondere der Nordosten Berlins bislang läuferisches Niemandsland ist. Wenn sich also jemand hier auskennt...

dippu
27.11.2007, 12:58
Moin Pale_runner,
danke fuer deine Recherchen. Mich interessiert hauptsaechlich der Sueden bzw. Suedwesten Berlins. Ich werd mal sehen wie weit man entlang des Teltowkanals laufen kann, die meisten Strecken bei GPSIES enden leider am Teltower Damm. Der FIS-broker ist toll, aber deckt leider nicht das angrenzende Brandenburger Territorium ab... na dann Try & Error :wink:

Haricot
27.11.2007, 14:39
Hallo,

es gibt auch ein tool zum Planen von Radstrecken, beei dem sich einstellen lässt, dass Ampeln vermieden werden sollen. Vielleicht kannst Du das in Deine Planungen einbeziehen? Schau mal unter bbbike.de nach.

Der Nordosten ist mit Sicherheit kein läuferisches Niemandsland, nur scheint sich da niemand bereit zu finden, entsprechende Laufstrecken ins Netz zu stellen. In Karow gibt es bspw. sehr schöne Strecken auf Feldwegen.

Viele Grüße
Christian.

harriersand
27.11.2007, 17:10
die meisten Strecken bei GPSIES enden leider am Teltower Damm. Der FIS-broker ist toll, aber deckt leider nicht das angrenzende Brandenburger Territorium ab... na dann Try & Error :wink:


Hier meine Strecke ab Teltower Damm:

Am Teltower (links ist Ortsschild Teltow) Damm auf die Kanal-Nordseite wechseln. Den Weg immer geradeaus, bis er im Bogen rechts leicht bergan führt, an altem verfallenen Haus vorbei. Sachtlebenstr. ist erreicht.

Nun links den Weg an der Kleingartenanlage rein, bis Augustinum, über den Parkplatz laufen. Nach links abbiegen in Erlenweg, an Gabelung rechts halten. Geradeaus. Brunnenweg. Den Brunnenweg durch, bis es nicht mehr geht, dann links abbiegen. Der Weg geht nach Rechtskurve auf den Th.-Münzer-Damm.

Überqueren und weiter geradeaus durch die Max- Reimann-Str. bis Fontanestr., überqueren und halbrechts einbiegen Richtung Sportforum (beim Biergarten), am Sportforum lang, so dass man den Platz zur rechten hat (Trampelpfad), dem Weg am Sportplatz vorbei folgen (schmal, sandig) und dann ist man in Neubausiedlung. Geradeaus durch zur Straße (auf dem Rückweg ist es die 2. rechts rein), ein kleines Stück rechts dem Zehlendf. Damm folgen, dann links in den Waldweg Richtung Hakeburg.

Durch Burghof dem Waldweg folgen, er stößt auf „Am Hochwald“ und endet an der Straße, die zur Schleuse führt (Stahnsdf. Damm).

Über die Str., die auf die Schleuse führt, an einem Ballplatz vorbei (den zur linken Hand liegen haben), weiter auf dem Promenadenweg. Am Ende vom P‘ weg rechts und gegenüber von einem Briefkasten in einen schmalen Waldweg, der geht durch bis Dreilinden.
Der Weg direkt am Kanal ist weniger zu empfehlen, sehr eng, bewuchert, krautig.

Zurück kann man an der anderen Kanalseite auf der „Allee zum Forsthaus“ bis Zehlendf. Damm, allerdings ist hier Kopfsteinpflaster.

Oder an der Schleuse über den Kanal, dann rechts in die Bäkepromenade; wo sie nach links abknickt, einen Weg rechtsab finden, „Vor dem ersten Wochenendhäuschen auf der rechten Wegseite gehen wir nach rechts zum T‘ Kanal, um den Uferweg zu nutzen“.

knipoog
27.11.2007, 19:36
Hi,
Ich habe mal schnell eine Strecke 12,42 km bei GPsies reingestellt.
Ab S-Bahnhof Lichtenrade, knipoog1

Was darfs denn noch sein? Zum Ausprobieren habe ich ne 53er erstellt. Wer will die haben? :teufel: Ich nicht. :hihi:

MfG

dippu
28.11.2007, 10:01
Hier meine Strecke ab Teltower Damm:
[...]
Hab vielen Dank dafuer, das laesst sich sehr gut auf dem Plan nachvollziehen. Ich habe gestern erst http://www.berliner-stadtplan.com entdeckt, wo auch Fusswege prima eingezeichnet sind. :daumen:

Mit dem Ausprobieren muss ich mich noch eine Weile gedulden. Ich laufe erst wieder seit 1,5 Wochen und die Strecken sind dementsprechend noch kurz.

beste Gruesse!

pale_runner
28.11.2007, 19:02
Hier, das angekündigte Streckennetz für Berlin. Die Links führen zu den entsprechenden GPSies Einträgen.

Es handelt sich um bearbeitete Strecken aus verschiedenen Internetquellen, beschriebenen Radwanderungen, Karten aus dem Ampel- und dem Pietruska-Verlag und den Satellitenbildern von Google. Alle Wege sollten "laufbar" sein, sie sind damit nur noch eingeschränkt für Radfahrer geeignet. Weniger stark ausgebaute Wege werden bevorzugt, dennoch solten die Strecken nicht bei Müllers durch den Garten führen. Zu den in diesem Thread beschriebenen Maximalforderungen wurden Kompromisse eingegangen, so das alle Routen von S- und U-Bahnhöfen ausgehen und ein Wegenetz für die eigene Planung entsteht.

Die Aufzählung hier ergibt in etwa ein von Wannsee ausgehendes, im Uhrzeigersinn um Berlin verlaufendes Netz:

Zehlendorf, Wannsee 14,05 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=jhwxqawxtqupypmr)
Zehlendorf 14,08 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=cbvzqbvzoegjfklh)
Dreilinden 19,41 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=daevlzuuwliarjja)
Wannsee 17,60 von GPSies (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=yaswsdhluyojxqsb)
Grunewald, Schwarzer Weg 20,36 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=csnmjlzymnnehjxa)
Grunewald, Hüttenweg 17,90 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=kcejqajhwddtvycc)
Olympiastadion 13,22 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=lyvsrduvxiyyeqkf)
Gatow 30,99 km (http://www.gpsies.com/editTrack.do?fileId=createTrack_vmjhpmxf pxlqtlon)
Spandau Mauerweg 15,25 km (http://www.gpsies.com/editTrack.do?fileId=createTrack_nrydxzed jppgdbak)
Spandau 14,25 km (http://www.gpsies.com/editTrack.do?fileId=createTrack_fjferkeb dbijzzkm)
Hohenzollern Kanal 14,67 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=czmypippakgspjaa)
Konradshöhe 19,47 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=hnnvipjqhtabnyjw)
Henningsdorf - Spandau 21,47 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=lilwzoyjvcpisbvj)
Henningsdorf, Bergfelde 13,10 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=flbphlzgfidiwaxv)
Henningsdorf, Oranienburg 21,77 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=diwqkfrjzzmlrdhl)
Birkenwerder, Lehnitz 14,35 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=xstgeofqkaymhdas)
Frohnau, Mühlenbeck 22,45 km (http://http://www.gpsies.com/map.do?fileId=kbawwbjamlymoqdq)
Frohnau 18,53 km (http://http://www.gpsies.com/editTrack.do?fileId=createTrack_xkreqmzk pfinmxje)
Blankenburg, Frohnau 14,12 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=lwbvgvuhjhtzczoj)
Pankow 16,80 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=kvmokzfdxzofqbmv)
Frankfurter Allee, Pankow 18,36 km (http://www.gpsies.com/editTrack.do?fileId=createTrack_vksuulxp gfpeahef)
Blankenburg, Bernau 18,29 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=khaxnargfwrwrmmx)
Zepernick, Buch 21,29 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=txvkskmjddrebxfx)
Mühlenbeck, Buch 21,72 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=dirknnzlnuofkgwp)
Ahrensfelde, Zepernick 15,61 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=aqclozdwaxfvfobf)
Frankfurter Allee, Wuhletal 21,03 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=fcgbhvltvozibidw)
Köpenick, Wuhlheide 21,80 km (http://www.gpsies.com/editTrack.do?fileId=createTrack_dgvjnwzv mitstqsi)
Blankenfelde, Zeuthen 21,39 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=iogunluolkqdakwh)
Ostkreuz, Biesdorf-Süd 16,27 km (http://http://www.gpsies.com/map.do?fileId=wsziddoylwurzbaz)
Hoppegarten, Strausberg 24,46 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ghkymcrkjjzdclim)
Strausberg, Fängersee 22,14 km (http://www.gpsies.com/editTrack.do?fileId=createTrack_nktoqrom zqaihqwt)
Strausberg, Blumenthal 21,77 km (http://www.gpsies.com/editTrack.do?fileId=createTrack_vhzvpznn qnqppqtc)
Strausberg, Petershagen 17,19 km (http://www.gpsies.com/editTrack.do?fileId=createTrack_tbkararf xoovioff)
Erkner, Petershagen 19,67 km (http://www.gpsies.com/editTrack.do?fileId=createTrack_swotmatk tkluehsm)
Köpenick, Wilhelmshagen 14,49 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=twcvckwmvqzvjteh)
Müggelsee, 26,56 km von meraklis (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=husvgtaualefidqw)
Erkner, Mönchwinkel 24,31 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=uysxbwhrumoysgue)
Grünau, Seddinsee 31,37 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=tylzvynwbmqzpxbx)
Königs Wusterhausen, Bestensee 20,21 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=kramfnmqssxohlbk)
Zwickauer Damm, Treptower Park 11,48 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=pihbeegikvzqnwtg)
Lipschitzallee, Blaschkoallee 16,02 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=mafabnehdkpjkxkq)
Lichterfelde-Süd, Rudow 17,89 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=nrgrfarxgkfjuysf)
Schichauweg 25,00 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=fovgchbficqconoi)
Mahlow, Blankenfelde, Lichtenrade 35,35 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=xmrjxobjrzeoaeaj)

Vielen Dank für die vielen Tips. Entschuldigung, wenn ich erst einwenig verzögert antworte, leider ist es gestern einbischen später geworden und dann muß ich ja noch laufen...


dippu: wie weit man entlang des Teltowkanals laufen kann
Das ist auch Gegenstand der Strecken "Zehlendorf, Wannsee", "Zehlendorf" und "Dreilinden". Wenn man sich strikt an den Teltowkanal halten will, wird die Strecke ab Klein Machnow teilweise zum Trampelpfad und man läuft durch den Garten eines Hotels. Bei den genannten Routen habe ich versucht so etwas zu vermeiden.


Harricot: tool zum Planen von Radstrecken... bbbike.de (http://bbbike.radzeit.de/cgi-bin/bbbike.cgi)
Funktioniert super und ist bestens geeignet, für Leute, die auch die Stadt queren wollen, z.B. um eine Laufstrecke erst zu erreichen. Bitte aber nicht GPSies mit beliebigen Tracks überfluten. bbbike.de bietet auch die Ausgabe als GPX, womit das möglich wäre. Für die meisten anderen Läufer dürften die Ergebnisse aber uninteressant bleiben. Wer ernsthaft Stadtrunden z.B. für den Winter plant, sollte die Ergebnisse mit dem ADFC-Fahrrad-Stadtplan aus dem Pietruska Verlag prüfen. Die Karte zeigt sehr gut, wo man welche Straßen und welchen Verkehr erwarten kann. Ein Routing, durch Schrebergartenkolonien bietet auch bbbike noch nicht.


harriersand: meine Strecke ab Teltower Damm
Darf ich die Strecke in GPSies eintragen, oder hast Du dort ein eigenes Konto? Die Wegbeschreibung wäre doch einer weiteren Veröffentlichung wert.


knipoog: Zum Ausprobieren habe ich ne 53er erstellt. Wer will die haben?
Meine Strecken auf GPSies sind auch immer länger geworden. Finde ich aber nicht schlimm. Langfristig hoffe ich, wird sich der Aufwand für ein Streckennetz eher lohnen, als für kleinste Schnipsel. Jeder kann so selbst kombinieren und kürzen.


knipoog: Ich habe mal schnell eine Strecke 12,42 km bei GPsies reingestellt. Ab S-Bahnhof Lichtenrade, knipoog1 (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=gmbydnjgyzlmgkin)
Die Stecke läßt sich gut mit dem oben genannten Track Schichauweg kombinieren.


dippu: Ich habe gestern erst http://www.berliner-stadtplan.com entdeckt, wo auch Fusswege prima eingezeichnet sind
Der dargestellte Plan ist in den Waldgebieten detaillierter als der Falkplan. Außerdem hat er nicht dessen zentrische Verzerrung, was den Abgleich mit anderen Quellen erleichtert.

:)Meine Strecken sind im Moment nur reine Kopfgeburten. Herzlich lade ich dazu ein, das Ganze zu testen, zu kommentieren, auszubauen und zu verbessern.:)

harriersand
28.11.2007, 22:57
Das ist auch Gegenstand der Strecken "Zehlendorf, Wannsee", "Zehlendorf" und "Dreilinden". Wenn man sich strikt an den Teltowkanal halten will, wird die Strecke ab Klein Machnow teilweise zum Trampelpfad und man läuft durch den Garten eines Hotels. Bei den genannten Routen habe ich versucht so etwas zu vermeiden.


Darf ich die Strecke in GPSies eintragen, oder hast Du dort ein eigenes Konto? Die Wegbeschreibung wäre doch einer weiteren Veröffentlichung wert.




Ja, deshalb habe ich mir die Strecke abseits des Kanals ausgeguckt. Über das Hotelgelände bin ich auch schon gelaufen.
Kannste gern bei GPS ies einstellen, ich habe da kein eigenes Konto. Der letzte Satz meiner Streckenbeschreibung, der in Gänsefüßchen, ist aus einer kleinen Spazierwegekarte, die mal dem Tagesspiegel beigefügt war.

Ich muss das selbst noch probieren, aber da die Kleinmachnower Schleuse und zurück für mich 32 km sind, hatte ich nach noch längeren Strecken bisher keinen Bedarf.

Ulrike

knipoog
29.11.2007, 11:19
Pichelsberg-Nikolassee 11,99 km (http://runnersworld.gpsies.com/map.do?fileId=sxefljkfrxedlkas)
(1 Teil der Strecke olympische Spiele 1936)

Zur Strecke Lichterfelde-Süd, Rudow:

Auf der Reaumurstr. biegst Du Richtung Osten ab. Das geht nicht, weil es sich um ein ehemaliges eingezäuntes Gelände des amerikanischen Militärs handelt. Also: weiter in Richtung Süden bis zur Landesgrenze (Hagenstr.) und auf dem Mauerweg ostwärts.
Nicht in die Osdorfer Str. einbiegen! Die ist schmal und stark befahren. Alternativ überqueren und weiter auf dem Mauerweg bleiben, so kommst Du auch zur B 101 (Marienfelder Allee).

Nebenbei: Danke für Deine Arbeit. :daumen:

MfG
Knippi

knipoog
29.11.2007, 11:35
Nachtrag: Wer mal auf einer Bahn (Schlacke) laufen möchte, kann das in Mahlow machen.
Das Stadion befindet sich in der Nähe des S-Bahnhofes.

Kurz den Platzwart fragen. Der ist nett und macht keine Probleme.

dippu
29.11.2007, 13:58
Hoppla, der Thread ist ja richtig ergiebig geworden :daumen:

Ich suche noch nach schoene Laufstrecken von Mariendorf zur Stadtgrenze und fuer die dunkle Jahreszeit eine Alternative fuer die Runde um den Volkspark Mariendorf. :confused:

knipoog
29.11.2007, 14:59
Ich suche noch nach schoene Laufstrecken von Mariendorf zur Stadtgrenze

Von wo aus in Mariendorf? So in etwa.

dippu
29.11.2007, 15:26
U-Westphalweg oder auch U-Alt-Mariendorf

dippu
29.11.2007, 21:17
Nachtrag: Volkspark Mariendorf 2,22 km (http://gpsies.com/map.do?fileId=xcdplissytaadnen)

pale_runner
29.11.2007, 21:40
Als Nachtrag zum oben dargestellten "Streckennetz Berlin" noch drei Strecken aus der Kategorie "städtische Wildnis":

Rehberge, Tiergarten 15,10 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ssyvplnklgmridyr)
Westend, Friedrichstraße 11,66 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=dvfnbvwxpvwcbvfj)
Otisstraße, Westend 12,67 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=grzaimgcvchdefpa)


harriersand: meine Strecke ab Teltower Damm
Hier die Strecke aufbereitet als GPSies-Track:
Teltower Damm, Teltower Kanal 14,48 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=wepfgwcvirmwxdvk)


knipoog:Zur Strecke Lichterfelde-Süd, Rudow
Vielen Dank für den Hinweis. Änderung ist eingefügt.



dippu: Laufstrecken von Mariendorf zur Stadtgrenze
Eine Gute Strecke ist da schwierig. Allein schon mit Hin- und Rückweg sind da ca. 14 Km weg. Aber vielleicht hilft ja dieser Vorschlag:
Mariendorf, Schichauweg 16,64 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=vjfuszqdwwlqeckz)
Ansonsten ist der Teltowkanal wahrscheinlich günstiger zu erreichen.

patrick_schere
29.11.2007, 22:25
Auch von mir ein Nachtrag:

Meine geliebte (knapp) 35 km Runde durch die Bezirke Kreuzberg, Neukölln, Treptow: landschaftlich reizvoll, abwechslungsreich, verkehrsfrei

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=wnyekysrxuzicwnx (auf gpsies.com)

Gruß, patrick_schere

andhey
30.11.2007, 11:04
hi pale_runner und all die anderen die hier mit geholfen haben.

Sehr schöne Aufstellung und war bestimmt viel Arbeit. :respekt:
Da kann man ja für die nächste Saison andere Strecken raus suchen.
Danke dafür.

edit.
hier mal ne Strecke von mir knapp 12 km
http://www.gpsies.com/map.do?fileId=gndipljnvpdfjppd

pale_runner
01.12.2007, 22:06
Habe heute die Strecke "Zehlendorf, Wannsee (http://www.gpsies.com/editTrack.do?fileId=createTrack_jhwxqawx tqupypmr)" ausprobiert. Leider war's schon zu beginn dunkel. Mit Kopflampe im Laufschritt durch den Wald ist sicher nicht jedermanns Sache. Hat ein bischen was von „Blair Witch Projekt“, wenn einem gleich zum vermeintlich einfachen Anfang in Zehlendorf die angestrahlten Zweige entgegenfliegen.

Und ohne GPS geht’s auch nicht, weil man die kleineren Abzweigungen mit der Taschenlampe einfach nicht sieht. Sehr genau ist die Qualität der mit GPSies generierten Tracks, weshalb am Streckenverlauf praktisch nichts verändert werden brauchte. Allein bei Dreilinden hinterm Parkplatz war eine kleine Anpassung notwendig um nicht im Gebüsch zu landen.

Kein Missverständnis, die Wege sind alle frei und laufbar, dass heißt in Kleinmachnow im Kleinen Weg und im Ringweg sind die Pfützen so groß, dass das Schifffahrtsamt mit der Verwaltung betraut ist. Wer durchlaufen will, sollte wissen, das hier die Regionalmeisterschaften im Abnoetauchen abgehalten werden. Zwischen dem Zehlendorfer Damm und Am Hochwald hat ein gut meinender Forstarbeiter herausragende Wurzeln und Steine mit Signalfarbe angesprüht.


patrick_schere: landschaftlich reizvoll, abwechslungsreich, verkehrsfrei
Hört sich im ersten Moment ironisch an, wenn auf dem Stadtplan Kreuzberg mit auftaucht. Wer seine Parkrunde aber erweitern will, wird mit einer solchen Runde am Paul-Lincke-Ufer tatsächlich seinen Spaß haben.


andhey: hier mal ne Strecke von mir knapp 12 km
Die Strecke „Grenzerfahrung“ ist eine Alternative, für Leute, denen die Route Schichauweg mit ihren 25 Kilometern einfach zu lang ist. Als Rundstrecke finden sich viele Einstiegsmöglichkeiten aus Lichtenrade, Buckow und Rudow.

harriersand
11.12.2007, 20:03
Ich war heute am Teltowkanal laufen; habe mit dem Handy ein paar Fotos gemacht. Hatte gar nicht vor, zu fotografieren, sonst hätte ich die Digi mitgenommen, aber die Nebelstimmung hatte was.

Guckt ihr hier unter Impressionen (http://ulrike-ruprecht.fotoalbum-medion.de/)

pale_runner
11.12.2007, 21:41
Am Wochenende bin ich die Strecke Rehberge, Tiergarten gelaufen. Als Ergebnis habe ich zwei überflüssige Schlenker gelöscht.

Zwischen Kieler Straße und Rahel-Hirsch Straße kommt man durchgehend am Ufer entlang und kann sich entsprechend die Scharnhorststraße ersparen. Das Problem zwischen Helgoländer Ufer und Wickingerufer sind Brücken, die nur mit Treppe zu überqueren sind und eine Absperrung auf der Mitte der Stromstraße, weshalb ich die Uferseiten ausgetauscht habe. Die Strecke hat jetzt 13,8 KM und kann gut auch mal unter der Woche gelaufen werden.

Im Volkspark Rehberge wird der Hügel halb umrundet, bevor man sich nach dem Plötzensee orientiert. Die Strecke ist leicht zu finden und die Anzahl der Ampeln noch akzeptabel. Als City-Strecke ist es einwenig schwierig am Ziel eine stille Ecke zu finden, um das T-Shirt zu wechseln und sich wieder stadtfein zu machen. Schüchterne Zeitgenossen sollten daher den Streckenverlauf von Tiergarten nach Rehberge einfach umdrehen.


harriersand: die Nebelstimmung hatte was
Danke für die Fotos. Ist die Fabrikhalle auch am Kanal? Kenne ich noch gar nicht.

harriersand
11.12.2007, 23:01
Danke für die Fotos. Ist die Fabrikhalle auch am Kanal? Kenne ich noch gar nicht.

Du meinst sicher das alte Haus? Ja, und zwar ganz unten, wo die Sachtlebenstr. beginnt, das Haus hatte glaube ich die Nr. 65 und steht fast direkt am Kanal. Der Weg knickt nach rechts ab, vom Kanal weg, und da ist es. Büschen unheimlich alles.
Das Kraftwerk kennst Du ja bestimmt; zwischen Bäke- und Wismarer Str.

Ulrike

pale_runner
12.12.2007, 21:34
harriersand: ein paar Fotos gemacht
Das mit den Fotos hat mich auf die Idee gebracht möglicherweise auch Fotos zu den Laufstrecken ins Netz zu stellen.

Wenn, dann werde ich voraussichtlich www.panoramio.com verwenden. Ist zwar nicht so komfortabel wie Flickr, aber das Geotagging, die Einbindung in Google-Earth und www.gpsies.com sind dort am Besten. www.locr.com hat mir auch sehr gut gefallen, aber leider mag mein Browser oder sonst etwas nicht das Anmeldeformular.

:frown: Das ist Schade, denn locr hat ein Schönes Tool um am desktop die Fotos direkt mit Koordinaten zu versehen, d.h, der Mühe Lohn bleibt auch auf dem eigenen Rechner erhalten, das ganze geht wunderbar fix, und ein Click und die Fotos wären bei locr. Schade ist auch, das kein venünftiges Track-Format zum automatischen geocodieren geladen werden kann. Ich meine GPX, KLM oder so.:frown:.

Wenn jemand noch was nettes zum Geocodieren kennt, oder bereits Landschaftsfotos zu Laufstrecken eingestellt hat, würde ich mich über Nachricht freuen.

harriersand
13.12.2007, 23:17
Wir haben im SCC-Forum so einen thread "Impressionen neben der Laufstrecke", da stellen öfter mal Leute ihre Bilder rein, einfach so von Trainingsläufen, ich finde das sehr schön und schaue sie mir gerne an. Landschaften, Jahreszeiten, Stimmungen oder auch Gebäude - halt je nach Strecke.

Ulrike

pale_runner
14.12.2007, 22:32
harriersand:Impressionen neben der Laufstrecke (http://forum.scc-events.com/viewtopic.php?t=10065&highlight=impressionen)
Für Interessierte habe ich mal einpaar Links aus dem thread herauskopiert, die mir aufgefallen sind: http://www.barbaras-lauffotos.de (http://www.barbaras-lauffotos.de/), http://mensel-bln.de/running/html/impressionen.html. Leider sind die Bilder schwer Laufstrecken und Orten zuzuordnen, was wiederum für Panoramio und Locr spricht.

Locr funktioniert jetzt auch bei mir. Woran es gelegen hat? Wer weiß's? Ist auf jeden Fall mit dem Desktop-tool unschlagbar schnell. Nur mit dem Import von Tracklogs brauche ich noch einen Tipp. Auch gpsbabel hilft nicht weiter, aber die Uhrzeiten sind definitiv im Track enthalten.

pale_runner
15.12.2007, 20:47
Heute bin ich eine Kombination der Strecken Schwarzer Weg und Hüttenweg im Grunewald gelaufen. Weil einpaar Kleinigkeiten aus den Satellitenbildern nicht so hundertprozentig waren, habe ich die Stecken korrigiert und neu eingestellt. Die neuen Links lauten:
Grunewald, Schwarzer Weg 19,97 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=xxkhbtaihyppnjzr)
Grunewald, Hüttenweg 17,94 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=cbxrauykcdvmywig)

Mir persönlich gefällt die Seite zum Wannsee (bei mir "Grunewald, Schwarzer Weg") besser. Auch wenn der Schildhornweg eher eine Läufer Autobahn ist, kommt man sich beileibe noch nicht so auf die Pelle wie am Schlachtensee. Die Strecken sind für Läufer gedacht. Radfahrer fahren bei den vorgeschlagenen Wegen gegen Barrikaden, wurzelige Pfade und den von der Berliner Reiterstaffel aufgewühlten Boden. Sich zu verlaufen ist bei beiden Wegen fast unmöglich, da der Grunewald nur so mit Wegen und Pfaden gepflastert ist. Einsamkeit habe ich auch im Dezember nicht erwartet. Was allerdings wirklich nervt sind nicht angeleinte Stubenwauwaus, weshalb bei mir die Liebe zum Grunewald nicht so wirklich aufkommen will. Perfektionierte Wegführung hin oder her.

kbechtold
15.12.2007, 21:20
Hallo,

ich wollte mich bei euch mal ganz herzlich für die vielen Strecken bei GPSies.com in Berlin bedanken!

Ich bin der, der hinter GPSies steckt und freue mich natürlich ganz besonders, wenn im Südwesten von Berlin die Streckensammlung wächst. Ich wohne in Steglitz und laufe meistens am Teltowkanal meine Runde (ihr erkennt mich am Forerunner :wink: - ich bin immer am vermessen... ). Vielleicht sehen wir uns ja mal...

hardlooper
15.12.2007, 21:38
Hi,

ich habe hier noch eine:
S-Bahnhof Blankenfelde (TF) - S-Bahnhof Lichtenrade (B) 17,52 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=gnjvhzyrseqzaszj)

MfG
Knippi

kbechtold
16.12.2007, 21:30
Danke Knippi,

heute hatte ich keine Zeit zu diesem Track, mit der S-Bahn ja super erreichbar. Aber auf Schloß Diedersdorf und dem Biergarten hätte ich schon Lust... Ich bin heute wieder den Teltowkanal runter, wie fast jeden Sonntag: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=xpfjvmvdrxmhcvbm

Meine Tracks sind übrigens hier: http://www.gpsies.com/mapThumb.do?username=GPSies

pale_runner
17.12.2007, 22:25
kbechtold: immer am vermessen
Für die tollen Funktionen von gpsies bedanke ich mich rechtherzlich. Wie an dem Thread zu sehen ist, hat es einwenig gedauert, bis ich darauf gestoßen bin. Was die Strecken angeht ist ein original gpsies Track schon in der Auswahl vom 28.11.2007 dabei. GPSies regt enorm die Fantasie an, was mögliche Strecken angeht. Leider komme ich aus Gründen der Zeit, nur am Wochenende dazu neue Strecken abzulaufen. Über mögliche praktische Erfahrungen mit den eingestellten Strecken oder Teilen davon würde ich mich daher sehr freuen. Mich erkennt man am gelben etrex :)


hardlooper: Blankenfelde, Lichtenrade
Danke für die Strecke, die ich mir auch gleich auf mein Google earth geladen habe. Bist Du die Strecke schon gelaufen? Über Hinweise auf wichtige Abzweigungen und markante Abschnitte würde ich mich sehr freuen.


Unter der Woche
laufe ich meine Hausstrecken. Für viele könnten dies trotz allem Parkrunden sein. Einpaar Links zu solchen Hundeverfolgungsstrecken:

www.scc-events.com (http://www.scc-events.com/training/strecken/index.php)
Parkrundenprogramm des SCC. Als Ausrichter des Berlin-Marathons in entsprechend professionieller Form.

www.stadtentwicklung.berlin.de (http://www.stadtentwicklung.berlin.de/umwelt/berlin_move/de/laufstrecken/index.shtml)
Mischung aus Parkrunden und Sightseeing, wenig sportlich, aber ausführlich dokumentiert. Leider teilweise mangelhafte Darstellung der übrigen Wege innerhalb eines Parks.

www.stadtentwicklung.berlin.de (http://www.stadtentwicklung.berlin.de/forsten/waldspaziergang/havelhoehenweg/index.shtml)
Für Leute, die Interesse an dem haben, was sie sehen, wenn sie den Havelweg hinunterlaufen

hardlooper
18.12.2007, 12:19
Bist Du die Strecke schon gelaufen? Über Hinweise auf wichtige Abzweigungen und markante Abschnitte würde ich mich sehr freuen.


Ich habe mir die Strecke noch einmal angesehen. An 11 Punkten gibt es Abzweigungen. Sie ist Teil meines Streckennetzes. Die Anbindung an die S-Bahnstationen bin ich noch nicht gelaufen. Ich will die Berliner aus der Stadt locken. :zwinker5:

Hast Du eine Idee, wie man ein Streckennetz erfassen kann? Ich habe es mal probiert, dann aufgegeben. Leider kann man nicht irgendwo neu aufsetzen und eine Verbindung eintragen. Und von dem Hinundher wirste ja meschugge.

Eine Möglichkeit wäre ja, einen Kartenauschnitt mit dem ganzen Gebiet per "kopieren des Bildschirminhaltes" zu speichern und mit einem Zeichenwerkzeug zu bearbeiten. Aber davon hätten Andere nichts.

Markante Abschnitte? Ist halt ländlicher Bereich. Für mich persönlich ist der Wechsel der Jahreszeiten interessant. Oder z.B. die Frage: Sind die Störche schon da?

MfG
Knippi

pale_runner
19.12.2007, 12:09
hardlooper: wie man ein Streckennetz erfassen kann
Sorry wegen der späten Antwort, gestern bin ich nach dem Laufen nicht mehr an den Computer gegangen. Was das mit dem Streckennetz angeht, habe ich mir mit Google-earth beholfen. In GPSies habe ich mir eine Liste mit interessanten Strecken auf die Merkliste gesetzt und diese im Stück aus der Listenansicht in das geöffnete Google-earth importiert. Innerhalb der temporären Orte wird dann ein Ordner mit der kompletten Auswahl angelegt, angezeigt und kann über den Ordner weiter bearbeitet werden. Auch kann man über die Suchfunktion von GPSies z.B. mit "Berlin" als Ort und unter "pale_runner" als Benutzer die oben angeführten Strecken rausfilten und genauso im Stück exportieren. Ein Netz eigener Strecken kann anschließend mit Wanderführer und Landkarte in der Hand darüber gezeichnet werden. Wieder jede Strecke als separater Pfad.

Für GPSies wäre es doch fantastisch, wenn man Tracks in der Umgebung nicht nur in einem neuen Fenster anzeigen könnte, sondern als Einblendung.


hardlooper: Sind die Störche schon da?
Das ist auch meine Motivation an dem Projekt. Lange Strecken, neues entdecken, Landschaft oder auch Stadt (aber ohne Hunde, Ampeln und Angerempel). Leider wird es im Moment immer zu früh dunkel.

hardlooper
19.12.2007, 20:36
Sorry wegen der späten Antwort, gestern bin ich nach dem Laufen nicht mehr an den Computer gegangen.


Gemach, gemach! Ist doch unser Hobby.

Dein Hinweis auf Google war ein Volltreffer! :daumen:

Über die Schaltfläche "Zeige die neuesten Tracks in Google Maps (http://maps.google.com/maps?q=http%3a%2f%2frunnersworld.gpsies. com%2fdownload.do%3fusername%3dknipoog%2 6limit%3d10)" erhalte ich folgende Anzeige.

Klick. (http://maps.google.com/maps?q=http%3a%2f%2frunnersworld.gpsies. com%2fdownload.do%3fusername%3dknipoog%2 6limit%3d10)

mit allem Komfort.

Einen guten Abend wünscht
Knippi

pale_runner
20.12.2007, 21:42
hardlooper: erhalte ich folgende Anzeige.
Die Möglichkeit mit der Anzeige in Google-Maps ist mir noch gar nicht aufgefallen, besten Dank. Ich habe mit dem generierten Link weiter experimentiert. Man kann sich jetzt auch ohne zusätzliches Google-earth den Streckennetzteil anschauen, der unter meinem Nickname gespeichert ist.

Hier der Link zum Steckennetz:
Laufstreckennetz Berlin (http://maps.google.com/maps?q=http%3a%2f%2frunnersworld.gpsies. com%2fdownload.do%3fusername%3dpale_runn er%26city%3dBerlin)

Leider ist das noch einbischen unvollkommen:
- es können so nicht die Routen angezeigt werden, die von anderen Usern erstellt wurden, die ich aber auch als empfehlenswert beim Projekt Streckennetz anzeigen möchte.
z.B. Wannsee 17,60 von GPSies (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=yaswsdhluyojxqsb) und Müggelsee, 26,56 km von meraklis (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=husvgtaualefidqw)
- meine Strecken außerhalb Berlins musste ich alle auf "privat" stellen, weil ich von den erforderlichen komplexeren Links keine Ahnung habe und das in der oben dargestellten Form nicht wirklich Berlin herausfiltert
- statt einer Anzeige in Google-maps wäre eine Anzeige in GPSies doch viel schöner....

andhey
26.12.2007, 17:11
hi Leute,
frohes Fest, einen guten Rusch und ein erfolgreiches Jahr 2008.
Kann mir jemand ne Cross - Stecke im Süden von Berlin empfehlen?
hatte mir gestern ein Waldstück an der B96 bei Selchow rausgesucht. Allerdings endete der Lauf im Desaster bzw im Sumpf?. Ich weiß das Berge Magelware sind, aber son paar Gräben und so wär schon schick.
Ich freue mich über jeden Tip. Danke!

pale_runner
31.12.2007, 14:50
andhey: Cross - Stecke im Süden von Berlin

auf GPSies findet sich im Süden die Strecke mit folgendem Link:
Cross-Strecke LG Berlin Süd von GPSies (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=zkaacyzbbqrnipal)

Die Strecke befindet sich im Grunewald, mit den damit verbundenen möglichen Problemen (siehe oben). Crossläufern kann ich den Nordschwarzwald empfehlen (komm ich her, bin ich jetzt). Neben den zumeist geschotterten Waldwegen gibt es hier auch noch genügend Trampelpfade mit laufbaren Steigungsverhältnissen und wenn's zu doll wird, kann man in der Rheinebene laufen und laufen....

Grüße aus dem schönen Baden und ein gutes neues Jahr.

andhey
01.01.2008, 20:53
he, danke ist ja mal was anderes.
werd ich am WE mal testen.

pale_runner
03.02.2008, 16:34
Schöne Grüße, an alle, die das gute Wetter heute genutzt haben, um mal wieder etwas längere Strecken zu laufen. Bei mir war es die Rundstrecke Pankow 16,80 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=kvmokzfdxzofqbmv) aus der oben dargestellten Laufstreckennetz. Ergebnis ist eine Vereinfachung an ein - zwei Stellen. Die Strecke kann ohne Probleme in beide Richtungen gelaufen werden. Für Leute, die gegen den Strom laufen einpaar Hinweise:

1. Die Pasewalker Straße wird direkt am Autobahnzubringer überquert. Links von der Auffahrt führt ein Fußgängerweg entlang.
2. Bei der Ewesstraße geht es einmal um den Lidl als makante Wegmarke herum.
3. Am Sowjetischen Ehrenmal habe ich den Trampelpfad direkt an der Außenmauer genommen.
4. Den Hügel gegenüber dem Ehrenmal bin ich nicht ganz raufgelaufen. Der Rundweg biegt vor dem Hügel rechts ab.

Der Weg führt duch verschiedene Parkanlagen und ein lange Stück am Nordgraben entlang. Der Weg am Nordgraben ist eine Sandpiste, der überwiegende Rest ist asphaltiert oder Kopfsteinpflaster. Außer der Strecke vom S-Bahnhof zum Schloßpark hat mir die Runde ganz gut gefallen.

dippu
04.02.2008, 16:31
So hier mal meine bisher getesteten Teilstuecke vom Teltowkanal:

teltowkanal_01 (2,54 km) (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=zhrokaapjuztyqnv) vom Tempelhofer Damm bis zur Kaiser-Wilhelm-Strasse
teltowkanal_02 (5,30 km) (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=qceqdhicdskauhcz) von der Kaiser-Wilhelm-Strasse bis Wismarer Strasse
teltowkanal_03 (3,00 km) (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=aaqlbfdqlcxbovgo) von der Wismarer Strasse zum Teltower Damm
teltowkanal_04 (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=rydmgzrdyksfwupt) ist noch in der Erkundungsphase :wink:

pale_runner
05.02.2008, 08:42
dippu: teltowkanal_04 ist noch in der Erkundungsphase

Viel Spass bei der Erkundung. So wie geplant, ist auch Teilstück 04 vollkommen korrekt. Kleinere Schwierigkeiten bei der Wegführung beginnen im Anschluß, siehe Wegbeschreibung Zehlendorf, Wannsee (http://forum.runnersworld.de/forum/showpost.html?p=655258&postcount=30). Weitere Variationen finden sich unter Teltower Damm, Teltower Kanal (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=wepfgwcvirmwxdvk) nach der Wegbeschreibung (http://forum.runnersworld.de/forum/showpost.html?p=653168&postcount=16) von harriersand, und unter Dreilinden (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=daevlzuuwliarjja). Wobei es toll wäre, wenn jemand der sich auf diesem letzten Teilstück auskennt, das mal anschauen würde. Ist bisher noch nicht getestet.

dippu
11.02.2008, 11:41
Viel Spass bei der Erkundung. So wie geplant, ist auch Teilstück 04 vollkommen korrekt. Kleinere Schwierigkeiten bei der Wegführung beginnen im Anschluß
Also Teilstueck 04 ist durchaus schon erkundet, soll allerdings noch ein wenig verlaengert werden (bis Zehlendorfer Damm). Ich habe mir gestern mal die Sache bis zum Thomas-Muentzer-Damm angsehen. Der Brunnenweg ist allerdings wirklich in einem erbaermlichen Zustand - da moechte ich gar nicht wissen wie das kurz nach einem Regenguss aussieht :haeh:

kbechtold
11.02.2008, 11:56
Hallo,

als alter Kenner des Teltowkanals (meine Hausstrecke) möchte ich hier mal meine Strecke zeigen, die auch auf vielen Teilen der Teltowkanal Serie von dippu verläuft:

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=jcrmnudlzjvifcsb

Ab dem Thomas-Muentzer-Damm bin ich auf der anderen Seite des Teltowkanals zurückgelaufen. Teilweise durch ein Gewerbegebiet, dann durch die Alstadt. Dort ist sehr wenig los und man muss kaum Straßen überqueren. Der Vorteil dabei ist, dass man so eine Runde schafft.

Ich wüsste auch, wie es von dem Thomas-Muentzer-Damm weiter geht - vorbei an der Hakeburg, der Kleinmachnower Schleuse bis zu Dreilinden bei eBay und dann in den Grunewald. Ich schaue mal, ob ich die Strecke noch irgendwo habe. Wenn nicht, dann muss ich sie halt nochmal laufen :)

kbechtold
12.02.2008, 09:45
Ich möchte noch auf eine Sache hinweisen, seit gestern Abend ist es möglich, Strecken-Varianten von beliebigen Tracks anzulegen. Damit könnten die Teltowkanal-Strecken jetzt einfach modifiziert und neu abgespeichert werden.

Das nur zu Info...

dippu
12.02.2008, 10:05
Oh danke fuer den Hinweis, werde ich demnaechst mal ausprobieren :daumen:

pale_runner
23.02.2008, 19:02
Heute habe ich die Strecke Hohenzollern Kanal 13,2 km (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=czmypippakgspjaa) kontrolliert und war überrascht wie Landschaftlich schön sie doch ist. Leider gibt es eine kleine Baustelle bei der Brückenunterführung an der Stadtautobahn, die außerdem schon seit einiger Zeit unverändert scheint. Als Läufer kommt man leicht dran vorbei, aber für einen möglichen Begleitfahrer auf dem Fahrrad könnte das zumindest ein moralisches Problem sein.

Eine gute Gelegenheit die neue GPSIES Funktion auszuprobieren, um das "Hindernis" zu umgehen, oder um aus dem Vorschlag eine Rundstrecke zu machen:

kbechttold: Strecken-Varianten von beliebigen Tracks

dippu
08.03.2008, 14:42
Auch wenn die dunke Winterzeit nahezu vorbei ist, hier noch eine nachttaugliche Strecke:
Rixdorfer Strasse - Britzer Damm (http://gpsies.com/map.do?fileId=nhrursnjtprlzhuc)

pale_runner
15.03.2008, 18:58
Der Teltowkanal erfreut sich zumindest hier in der Diskussion besonderer Beliebtheit, weshalb ich das letzte Teilstück, das im Laufstreckennetz (http://maps.google.com/maps?q=http%3a%2f%2frunnersworld.gpsies. com%2fdownload.do%3fusername%3dpale_runn er%26city%3dBerlin) unter dem Namen Dreilinden (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=daevlzuuwliarjja) geführt wird anderen Strecken beim Nachlaufen vorgezogen habe. Mit ihren 19 Kilometern, erscheint die Strecke länger, als sie sich beim Laufen anfühlt. Das mag daran liegen, dass der Streckenverlauf in großen Abschnitten ungepflastert ist.

Wer's ohne GPS ausprobiert:
- vom S-Bahnhof Wannsse links zur Potsdammer Chaussee,
- unter der Brücke durch und in den Stahnsdorfer Damm,
- vor dem Schießplatz rechts!!!
- am Kanal über die Brücke rüber und im Bogen wieder zum Kanal,
- zum Gelände des Berliner Bogenschützenvereins,
- immer am Ufer entlang, an der Machnower Schleuse vorbei,
- erst die nächste Brücke rüber,
- dem Zehlendorferdamm entlang bis zur Fontanestraße,
- Fontanestaße, Max-Reimann-Straße, Brunnenweg, dann gerade aus
- beim Augustinum über den mit Schranke abgesperrten Parkplatz
- und den am hinteren Ende des Parkplatz anschließenden Radweg gleich nach links,
- am Wasser entlang und gleich am Ende auf die andere Seite eines Grabens,
- weiter über eine offene Wiesenfläche und bis der Kanal wieder oberirdisch fließt,
- direkt vor der ersten Straße, die kleine Fußgängerbrücke rüber,
- Wolfswerder bis zum Ende und dann kurz rechts,
- über einen kleinen Platz geradeaus und auf der anderen Straßenseite den Trampelpfad geradeaus weiter,
- bis zur Autobahn und dann rechts,
- gleich die erste Brücke und direkt hinter der Brücke wieder rechts
- an der ersten Gabelung dem Weg halblinks und nicht geradeaus folgen,
- wenn man auf die Potsdammer Schaussee trifft, kann man auch dem Pfad am Waldrand folgen und brauch nicht der Straße entlang,
- an der Stelle, am der der Weg abbiegt findet sich eine Treppe zurück zum S-Bahnhof Wannsee.

Ich glaube, GPS ist einfacher:hallo:

pale_runner
21.03.2008, 19:01
Es gibt ja schon Verrückte: Der mit der Monsterausrüstung bei vier Grad und Nieselregen von Blankenburg nach Frohnau (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=lwbvgvuhjhtzczoj) gehüpft ist, das war ich. Eine kleine Ecke musste ich bei GPSies korrigieren. Aus der Schrebergartenkolonie "An der Industriebahn" kommt man so schnell nicht raus, sondern muß den Weg bis zum Ende laufen.

Die Strecke verläuft wie die Runde Pankow (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=kvmokzfdxzofqbmv) ein langes Stück am Nordgraben entlang, um dann hinter der Blankenfelder Straße in Richtung Mauerradweg geradeaus "abzubiegen". Bei schlechtem Wetter wie heute läuft man die hälfte des Weges zickzack um die Pfützen auf festgefahrenen Sandpisten.

Ein Tourist soll mal gefragt haben als er mit dem Zug in Berlin eingerollt ist: "Are this the slums of Berlin?". Er meinte die vielen Schrebergartenkolonien. Bei diesem Wetter würde ich ihm Recht geben. Es ist geradezu befreiend, wenn man das Elend hinter sich läßt und über's freie Feld laufen kann.

Amjanus
21.03.2008, 20:17
Tolle Vorschläge! Wenn ich mal längere Strecken "brauche" werde ich wohl auch nach Pankow rausfahren.Muss dann ja nicht bis Frohnau sein.

LG Amja

pale_runner
24.03.2008, 17:58
Amjanus: Wenn ich mal längere Strecken "brauche" Herzlich willkommen. Die Länge der Strecken kann in den meisten Fällen durch die enge Orientierung am S- und U-Bahnnetz leicht variiert werden. Hinweise habe ich bereits versucht in den Streckenbeschreibungen auf GPSies aufzunehmen.

Die Strecke von heute Frankfurter Allee, Wuhletal kann z.B. leicht beim S-Bahnhof Ahrensfelde halbiert werden "..., z.B. um nur den schöneren Teil zur U-Bahn Wuhletal zu laufen. Dort läßt sich die Strecke im Wuhletal bis zur S-Bahnstation Wuhlheide fortsetzen, siehe Route "Köpenick, Wuhlheide"".

Gelaufen bin ich den Kurs in umgekehrter Richtung vom S-Bahnhof Wuhletal zur Frankfurter Allee um auf dem Ring schneller wieder zu Hause zu sein. Zwei wichtiger Korrekturen waren erforderlich:
- An den "Gärten der Welt" in Marzahn darf man den Abzweig auf dem Hügel nach rechts nicht verpassen, wenn man vom S-Bahnhof Wuhletal kommt. Da der Park abgezäunt ist, muss man sonst 1,5 Kilometer Strafrunde laufen.
- An der Hohenschönhauser Straße gibt es keinen Fußgängerweg. Deshalb ist es am Besten direkt zum Klärwerk zu laufen. Hinter der Fernheizungsleitung, direkt am Werkszaun führt ein schmaler, asphaltierter Pfad bis zur Gehrenseestraße.

Spätestens hier kann man an der S-Bahnstation aussteigen, weil es bis zur Frankfurter Allee hauptsächlich den Stadtumbau Ost zu sehen gibt.

pale_runner
06.04.2008, 12:23
An der Strecke Zepernick, Buch (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=txvkskmjddrebxfx)waren einpaar Änderungen erforderlich:
- Am Gorinsee ist es günstiger nicht dem geamten Uferweg bis zur Straße zu folgen, sondern am Parkplatz bereits nach links abzubiegen. Man braucht dann nur noch der Hobrechtsfelder Staße geradeaus zu folgen.
- Bei Hobrechtsfelde durchquert man einen "Naturpark" einiger dekultivierter Felder. Hier ist ein kleiner Umweg erforderlich, da die Strecke geradeaus mit einer Freilauffläche ganz böser Rindviecher zusammenstößt.
- Nach dem man die Schönerlinder Chaussee überquert hat muss man darauf achten den abzweig links durch die Sümpfe nicht zu verpassen. Sonst muss man anschließend ein Stück der Hobrechtsfelder Chaussee entlang in der Gegenrichtung folgen.

pale_runner
13.04.2008, 12:51
Die Rundstrecke Waidmannslust (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=lorzhxqaokuemjwq) habe ich neu aufgenommen. Etwa die Hälfte verläuft am Tegelerfließ und war gestern nach einer Woche Regen ausreichend patschig. Die andere Hälfte am Nordgraben kreuzt einige Straße. Dennoch würde ich sie wegen der Landschaftsabschnitte zu den schöneren Strecken zählen. Selbst Lübars, vom Hügel aus gesehen, kann seine Reize haben.

harriersand
13.04.2008, 17:36
Ach, doof, hab gerade einen neuen Thread aufgemacht, hätt' ja hier auch hingepasst...

Sorry sachichmal. :klatsch:
Ulrike

pale_runner
20.04.2008, 16:35
Der Rundweg Zehlendorf (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=cbvzqbvzoegjfklh) ist an einem Sonntag bestimmt kein Geheimtip, dafür ist er aber gut zu erreichen, schön grün und mit ca. 14,5 Km auch alltagstauglich. Das erste Stück parallel der Berlepschstraße ist ein bischen verwachsen und dürfte für Radfahrer ein Problem sein, aber schließlich gibt's ja noch die Straße. Am Teltowerdamm kann man aus diesem Grund auch wie vorgeschlagen die Uferseite des Teltowkanals wechseln. Der Weg ist auf der Südseite besser ausgebaut. Der Rückweg zum S-Bahnhof Zehlendorf über Wismarer Straße, Osteweg, Schottmüllerstraße, Seehofstraße macht aus dem Ganzen einen für ein "Streckennetz" passenden Rundweg.


harriersand: Ein Bekannter von mir hat jetzt auch eine Lauf-Seite und beschreibt ein paar Langstrecken (http://orange.npage.de/index.html)hauptsächlich im Osten/ Nordosten Berlins.

Besonders interressant fand ich das mit dem 66-Seen-Wanderweg zu dem es auf der Seite Wanderkompass.de (http://www.wanderkompass.de/fernwanderweg/brandenburg/66-seen-wanderweg.html) auch die passenden Koordinaten für's GPS gibt. In das vorliegende Projekt passen die ca. 25 bis 35 km langen Etappen jedoch nicht so gut, weil sie meist nur mit der Regionalbahn zu erreichen sind, was etwas länger dauert und könnte gewisse Probleme mit dem Wechsel nasser Kleidung mit sich bringen. Schließlich sollte man direkt nach dem Laufen höllisch darauf achten, sich nicht zu erkälten.

pale_runner
04.05.2008, 19:39
Die Strecke Gatow (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=vmjhpmxfpxlqtlon) ist mit 31km einwenig länger geraten. Das war notwendig um vom S-Bahnhof Spandau aus erreichbar zu sein. Wenn man mit dem Auto bis zum Kreuzungspunkt von Hin- und Rückweg fährt und Scharfe Lanke / Weinmeisterhornweg startet, kann man auf 23km verkürzen. Notlösungen erscheinen mir die Streckenabschnitte zum S-Bahnhof Spandau aber nicht. Wer sich nicht 30km im Stück zumuten möchte, kann auch den Wegverlauf umkehren und Imchenallee / Rohrsängersteig einkehren. Der erste Abschnitt ist dann 18km lang.

harriersand
10.05.2008, 18:33
32 km von Kladow nach Wannsee; mit dem Schiff übersetzen, los geht's
GPSies.com - Track 3. Wannsee-/Havelrunde (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ekunukuvycklrkfh)

Falls der Link nicht gehen sollte, schaut hier (http://www.iphpbb3.com/forum/35151269nx7165/funlaeufe-f23078/100508-3-grosse-wannsee-havellauf-tour-t99290-s20.html)

Leider kann ich mit den Leutchen nicht mitlaufen, da sie mir für die Streckenlänge zu schnell sind.

pale_runner
17.05.2008, 22:22
harriersand:32 km von Kladow nach Wannsee
Schön zu sehen, dass auch noch andere die längeren Strecken laufen - ich hatte schon Bedenken, verschiedenes zu lang angelegt zu haben.

Die Strecke Blaschkoallee, Zehlendorf (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=gvkffalvktxcnvai) ist etwas für Leute, die Ihre BVG Karte vergessen haben. Zwar startet sie an der U-Bahnstation Blaschkoallee und endet am S-Bahnhof Zehlendorf, als reine Stadtstrecke ist sie haupsächlich als Alternative zu längeren Hin- und Rückwegen gedacht, z.b. als Weg zu den Strecken:
- Zehlendorf, Wannsee (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=jhwxqawxtqupypmr)
- Dreilinden, (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=daevlzuuwliarjja)
- Zehlendorf, (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=cbvzqbvzoegjfklh)
- Lipschitzallee, Blaschkoallee (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=mafabnehdkpjkxkq)

pale_runner
25.05.2008, 08:26
Die beiden Strecken Spandau, und Lehnitz-Birkenwerder sind beide Landschaftsstrecken, aber mit sehr gegensätzlichem Charakter.

In Spandau (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=fjferkebdbijzzkm) läuft man auf einer fast vollständig zum Parkweg ausgebauten Piste, mit teilweise eigenständigem Fahrradweg. Entsprechend stark frequentiert, wird man hier fast schon wie im Grunewald nicht unter Einsamkeit leiden. Der Wegverlauf läßt sich auch ohne technische Unterstützung anhand der Ausschilderung der Fahrradwege finden.
- S-Bahnhof Spandau durch den Park in Richtung Falkensee
- hinter dem Spielplatz links um einen kleinen Hügel herum Richtung Falkensee
- ab der Kreuzung Spandauer Straße Richtung Eiskeller
- im Eiskeller geradeaus bis zu einem Kanal
- am Kanal den ersten Abzweig rechts,
- im Wald immer den Tümpeln nach bis zur Schönwalder Allee
- in den Hohenzollernring rechts abgebogen
Die Strecke wurde von mir neu aufgespielt, da sich ihr Verlauf am Start ein wenig verändert und die Länge von 13 auf 19,2 verlängert hat.

Auch wenn Lehnitz, Birkenwerder (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=xstgeofqkaymhdas) mit der S1 zu erreichen ist, merkt man spätestens in Frohnau, was es mit der Tarifzohne C so auf sich hat. Man befindet sich doch einbischen weiter draußen. Entsprechend kann ich die Strecke nicht ohne GPS empfehlen, da sich praktisch keine brauchbaren Ausschilderungen finden. Die in meiner Wanderkarte ausgewiesenen Pfade waren regelmäßig zugewuchert. Die Wege sich überwiegend nichtbefestigte Sandpisten, so dass man kaum Radfahrern begegnen wird - die sinken hier bis zu den Pedalen ein. Wer's dennoch wagt, wird mit einem fantastisch ruhigen Wald belohnt.
Auch diese Strecke wurde neu aufgespielt, die Laufrichtung umgedreht und die Länge von 14,3 auf 21,6 Km erhöht. Es wäre zu schade nur für eine kurze Strecke so weit raus zu fahren.

pale_runner
08.06.2008, 14:00
Ein Grund im Sommer eine Strecke in der Stadt zu laufen kann Zeitmangel sein. Vorbereitung Hin- und Rückfahrt können in den Randbezirken schnell zwei Stunden in Anspruch nehmen - dabei wollte man noch nicht einmal so lange laufen. Selbst als erklärter "Ampelgegner" war ich erstaunt darüber, was in dieser Stadt noch möglich ist:

Die Strecke Frankfurter Allee, Schönholz (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=xwbrxqqqlzsjygzr) ist sicherlich ohne GPS einbischen schwierig und die Straßen an denen man entlangläuft sind oft alles andere als anheimelnd. Dafür sind sie am Wochenende menschenleer und auf einzelnen Abschnitten wird es noch richtig grün

Bei der Strecke Neuköln (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=yyhptvwmmvhrdkyc) wird der Stadteil kaum durchquert sondern umrundet. An der S-Bahnstation Plänterwald geht der Weg rechts neben dem Bahnhofseingang den Trampelpfad ins Gebüsch hinter die Kleingartenkolonie. Ansonsten bestehen weitaus weniger Möglichkeiten sich zu verlaufen, die Strecke hat mehr Grün zu bieten und wer aus Grründen eines modischen Livestyls läuft - am Ende geht's noch am Planufer und Paul-Lincke-Ufer entlang. Größtes Manko ist, das man über den Kottbusser Damm muß wo er am schönsten ist.

pale_runner
29.06.2008, 22:12
Auch wenn die eingestellten Strecken mit der Zeit immer länger geworden sind, sollte sich für jeden Bedarf was finden. In den Erläuterungen auf GPSies sind Abkürzungsmöglichkeiten erwähnt, wenn diese einigermaßen sinnvoll sind.

Neu ist die Strecke Lichtenrade, Hermannstraße (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=biwpqqvyhonubeke) mit 12,5Km. Sie ist entstanden als Test für eine Stadtdurchquerung mit bbbike.de (http://bbbike.radzeit.de/cgi-bin/bbbike.cgi), einem online routing für Radfahrer, dass hier schon vor einiger Zeit von Haricot empfohlen wurde. Das Ergebnis fand ich ganz passabel und mit einpaar Änderungen so gut, dass es vielleicht als Verbindungsweg zu den übrigen Strecken genutzt werden kann.

Mit 15,3 Kilometern einbischen länger, aber als Rundkurs auch für Autofahrer geeignet ist die Strecke Olympiastadion (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=lyvsrduvxiyyeqkf). Grunewald und Teufelsberg dürften vielen nicht unbekannt sein. Ursprünglich wollte ich den grünen Flecken zwischen Hempelsteig und Havelchaussee erkunden. Hinterm Friedhof ist jedoch abgesperrt und kein Durchgang zu finden. Entsprechend habe ich den Streckenverlauf einbischen verändert.

Auf der Strecke Henningsdorf, Spandau (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=lilwzoyjvcpisbvj) mit 21,9 Kilometern kann man seinen privaten Halbmarathon laufen. Besondere Erwähnung verdienen die gepflegten Radwege zwischen Kilometer 1 und 12. Da das Auffinden von Waldwegen mit Google immer so 'ne Sache ist waren auch hier kleinere Anpassungen erforderlich.

hardlooper
01.07.2008, 21:18
Nachtrag: Wer mal auf einer Bahn (Schlacke) laufen möchte, kann das in Mahlow machen.
Das Stadion befindet sich in der Nähe des S-Bahnhofes.


Käse kommt vor. Planierraupen auf dem Gelände. Das war es wohl!

Knippi

Doitsuyama
15.07.2008, 22:48
Die Strecke Gatow (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=vmjhpmxfpxlqtlon) ist mit 31km einwenig länger geraten. Das war notwendig um vom S-Bahnhof Spandau aus erreichbar zu sein. Wenn man mit dem Auto bis zum Kreuzungspunkt von Hin- und Rückweg fährt und Scharfe Lanke / Weinmeisterhornweg startet, kann man auf 23km verkürzen. Notlösungen erscheinen mir die Streckenabschnitte zum S-Bahnhof Spandau aber nicht. Wer sich nicht 30km im Stück zumuten möchte, kann auch den Wegverlauf umkehren und Imchenallee / Rohrsängersteig einkehren. Der erste Abschnitt ist dann 18km lang.

Notlösungen sind eher die südlichen Streckenabschnitte auf den Straßen nach der Imchenallee, auch wenn es keine Ampeln gibt. Wenn man schon so weit rausläuft, kann man auch gleich den Mauerweg nehmen: Sakrower Kirchweg weiter bis zur Sakrower Landstraße, die bis zur Stadtgrenze, dann rechts immer den Mauerweg entlang (oder wahlweise ein paar Meter daneben einen guten Waldweg) und den Glienicker See auf der Westseite langlaufen, nicht auf der zu sehr bebauten Ostseite.

Ansonsten ist das Projekt eine Klasse-Idee - ich brauche das nicht so sehr, da ich in Kladow wohne, massenweise ampelfreie und menschenleere Strecken sind in jeder Länge gegeben. Trotzdem können mir die Strecken Anregungen geben, danke dafür.

pale_runner
16.07.2008, 08:43
Doitsuyama:Wenn man schon so weit rausläuft
Vielen Dank für den Hinweis! Weiß auch nicht mehr, warum mir diese Schleife nicht aufgefallen ist. Sieht deutlich besser aus und ist schon eingearbeitet. Die Strecke Gatow (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=vmjhpmxfpxlqtlon) ist jetzt 1,7km länger, also je nach Variante 24,7 oder 31,7km, die sich aber lohnen müßten.

Insbesondere freut mich Dein Insidertip, weil ich schon befürchtet habe, dass außer mir kein Mensch Interesse an solchen Strecken hat. Das sollte kein Blog werden, in dem ich mit Laufleistungen angebe. Auf GPSies sind so viele interessante Sachen eingestellt, die aber leider viel zu schnell untergehen. Wenn sich jemand die Mühe macht, eine Strecke in Berlin oder Umland dort einzustellen, eine Strecke nachzulaufen oder sie ortskundig unter die Lupe zu nehmen...bitte lasst es auch andere wissen. Das mit dem Link zum Streckennetz ist nur zu Werbezwecken und zur Übersicht.

Werde demnächst wieder was zu den zwischenzeitlich gelaufenen Strecken schreiben.

Viele Grüße

pale_runner
03.08.2008, 14:18
20 bis 30 Kilometer mal so zum Spaß ist nicht jedermans Sache, schon gar nicht, wenn es jetzt doch Sommer geworden ist. Ohne Trinkrucksack oder Versorgungsfahrer können da aus diesen Strecken leicht extreme Erfahrungen werden. Eine Alternative bildet die Strecke "Olympiastadion" (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=lyvsrduvxiyyeqkf). Als Rundkurs auch für Autofahrer geeignet, nur 15 Kilometer, mit ausreichend Wald und zumindest an heißen Sommertagen für Grunewaldverhältnisse kaum belaufen. Geändert habe ich den Verlauf zwischen Kilometer 3 und 5. Leider ist hinterm Friedhof abgezäunt und über Friedhöfe laufe ich nicht. Vielleicht kennt jemand ja einen funktionierenden Schleichweg durch die Freiflächen auf dem Pichelsberg. Schön ist die Sumpfwiese zwischen Kilometer 6 und 7. Durch Bohlenwege eine kleine, kaumgenutzte Parkanlage.

Wer seinen privaten Halbmarathon laufen möchte, oder Geld und Fahrkarte vergessen hat, der mag interesse an der Strecke "Friedrichstraße, Lichterfelde Süd" (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ufoncourcuuxdmnm) haben. Die Strecke ist neu und hat diverse Abkürzungsmöglichkeiten. Das schönere Ende ist natürlich von Südkreuz nach Lichterfelde Süd. Die Strecke ist neu!

Es ist garnicht so einfach akzeptabele Strecken an den S-Bahnring anzubinden, meistens liegt der schon viel zu weit im Zentrum. Bei der Strecke "Grünau, Treptower Park" (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=bscvxtddnfgcbgic) läuf man zwar auf der Flaniermeile vom Treptower Park, aber nach der Zahl der Läufer die mir entgegengekommen sind, haben die wenigsten damit Probleme. Auch diese Strecke ist neu!

Im Wald haben Satellitenbilder echte Schwächen. Bevor ich die Strecke "Frohnau" (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=xkreqmzkpfinmxje) gelaufen bin habe ich sie mehrfach überarbeitet und trozdem lag ich im Wald bei Frohnau daneben.

Dennoch hat mir die Strecke so gut gefallen, das ich "Henningsdorf, Mönchmühle" (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=chexaqqyzpluxmmk) als Alternative angelegt habe.

Die Strecke "Karow, Buch" (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=qxhrjsjbkcsnftmv) ersetzt "Mühlenbeck, Buch". Die Strecke ist jetzt 8 Kilometer länger und mit 29,6 Kilometer etwas für Genießer. Im großer Bogen läuft man vom S-Bahnhof Karow über den S-Bahnhof Mühlenbeck zum Gorinsee zum S-Bahnhof Buch. Wichtigste Kombinationsmäglichkeit ist die Strecke "Blankenburg, Bernau", mit der man das letzte Fitzelchen einer S-Bahnstation überbrücken kann und eine Rundstrecke herstellen kann. Es waren einpaar kleinere Änderungen erforderlich:

- An der S-Bahnstation Mühlenbeck-Mönchmühle biegt man auf einen schmalen Trampelpfad hinter den Fahrradständern ein.
- In Mühlenbeck selbst biegt man beim Rathaus rechts in den Zehnrutenweg ein.
- Um auf den Fischerweg zwischen den Seen bei Summt zu kommen muss man auf freiem Feld vor dem Wald abbiegen. Die geradeausführenden Wege enden im Dickicht bzw. Sumpf.
- Ähnlich verhält es sich am Gorinsee, wo Wanderkarten Waldwege ausweisen, die im Sommer so hoch mit Brennesseln voll stehen, dass nackte Läuferbeine daran keine Freude haben. Besser man nutzt den ausgebauten Radweg an der Bernauer Straße.
- von der Hobrechtsfelder Chaussee bekommt man nicht soo viel mit, weil der Weg seitlich neben der Straße im Wald verläuft.

pale_runner
24.08.2008, 19:35
Die Downloadstatistik auf GPSies macht es deutlich: Rundstrecken werden bevorzugt. Ist wohl nicht jedermanns Sache verschwitzt in der S-Bahn zu sitzen. Ein Laufrucksack kann da helfen. Ich benutz das Ding außließlich für trockene Klamotten. Getränke habe ich in Flaschen in den Außenfächern links und rechts. Dennoch werde ich einige Strecken zu Rundstrecken umarbeiten, es erleichtert auf alle Fälle den Einstieg.

Die Strecke Spandau, Mauerweg (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=nrydxzedjppgdbak) war schon immer eine Rundstrecke. Die Wegbezeichnung ist ein bischen irreführend, da auch Gatow (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=vmjhpmxfpxlqtlon) und Spandau (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=fjferkebdbijzzkm) Strecken von Spandau zum Mauerweg sind. Überhaupt habe ich so ziemlich den gesamten Mauerweg verarbeitet. Die Strecke Spandau Mauerweg hat den Vorteil mit ca. 15 Kilometern nicht sonderlich lang zu sein und vielleicht einpaar Hemmungen zu nehmen es selber auszuprobieren. Mir ist bislang niemand mit GPS begegnet und ich frage mich immer wieder, was all die Forerunners mit ihren Dingern anfangen. Selber bin ich mit einem guten alten etrex unterwegs.

Die Strecke Konradshöhe (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=hnnvipjqhtabnyjw) ist in den Teilen am Tegeler See relativ stark frequentiert, der Feldweg zwischen Kilometer 13 und 14 ist einbischen unglücklich. Wer eine Alternative kennt, soll es mich bitte wissen lassen.

Ein Schelm könnte meinen Wuhlheide, Köpenick (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=dgvjnwzvmitstqsi) - das ist ja nicht lang, gerade mal eine S-Bahnstation. Das Geheimnis ist der Rückweg im großen Bogen über Mahlsdorf. Insgesamt 24 Kilometer die sich lohnen. Viel Wald und nicht überlaufene Spazierwege. Der Einstieg ist der Fußweg gleich hinter der Bushaltestelle am S-Bahnhof Wuhlheide die Treppe runter in den Wald....

Jungfernheide, Insbrucker Platz (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ecttalfadezopddk) bin ich heute gelaufen. Es hat in Strömen geregnet und entsprechend waren auch alle Parkwege frei. Zwischen Start und Kilometer 12 bietet die Strecke Verbindungen, die dem einen oder anderen unbekannt sind. Für eine Strecke deren Start und Ziel am S-Bahnring liegen, ist das Ganze sehr grün. Wer gerne eine gute Figur macht, läuf die Strecke aber besser umgekehrt herum. Der Volkspark Schöneberg und der Schildhornweg im Grunewald sind kein läuferisches Neuland. Mit beschwingtem Tempo kann man da sicherlich bei Sonnenschein schön angeben.

pale_runner
31.08.2008, 11:37
Irgendwo auf der gestern gelaufenen Strecke Schichauweg (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=fovgchbficqconoi) lag ein zerfledderter Wanderführer. War da jemand über die Beschreibung so genervt, dass er das Geschreibsel verärgert in den Graben gepfeffert hat? Hat den jemand verloren und hat sich dann im Unterholz verlaufen?

Ich probier's mal wieder, die schwarze Linie auf meinem etrex in Worte zu fassen. Hilft das? Liest jeman solche Beschreibungen bevor er es mal selber ausprobiert - wandern im Laufschritt!

- Startpunkt ist der S-Bahnhof Schichauweg in westlicher Richtung, d.h. den Schichauweg hinunter.
- Direkt hinter dem Gelände eines Reitsportvereins biegt man auf der gegenüber liegenden Straßenseite rechts auf einen Spazierweg ein.
- Der Weg umrundet einen kleinen, zum Park ausgebauten Hügel.
- Man durchquert eine Kleingartenkolonie und biegt links auf den asphaltierten Maureweg ein.
- Dem Mauerweg folgt man bis zur Kreuung der Keplerstraße, die man überquert.
- Am Ende des dort befindlichen Brachgrundstücks, sind die Bahngleise mit einem Zaun abgesperrt. Rechts führt ein Fußweg diesem Zaun entlang bis zum nächsten Bahnübergang.
- Man überquert die Bahntrasse und biegt in der folgenden Ortschaft gleich links in die Trebbiener Straße ein.
- Am Ende der Trebbiner Straße überquert man die Autobahn ähnliche B96 und folgt der parallel führenden Straße, die in eine wunderschöne und kaum befahrene Allee mündet.
- Am Ende der Allee überquert man die Glasower Straße und biegt auf der gegenüber liegenden Straße "Alt Kleinziethen" ein.
- es folt ein Straßenwechsel links, rechts, rechts, mit dem man ein ziemlich gruseliges "Gewerbegebiet" bzw. "Wirtschaftsgelände" bzw. "private Mülldeponie" umrundet.
- Der eigentliche Weg biegt wie oben beschrieben, gleich nach dem Ortsaugang wieder rechts ab, einem Feldknick in östlicher Richtung entlang.Dieser Feldweg wird selbst bei der Open Street Map (OSM) nicht ausgewiesen, ließe sich aus meiner Sicht aber leicht mit dem Fahrrad befahren.
- Sobald der Feldweg wieder auf besiedeltes Gebiet trifft biegt man links ab und glangt wieder auf den Mauerradweg.
- Man läuft direkt auf die Wohnhochhäuser von Rudow zu. Wer abkürzen möchte hat hier Gelegenheit weiter gerade aus zur U-Bahnstation Lipschitzallee zu gelangen.
- Der Rundweg biegt rechts ab, und verläuft parallel der Ringslebenstraße.
- Man folgt dem Weg gerade aus, bis man auf die Karl-Marx-Straße trifft. Auf der anderen Straßenseite befindet sich ein kleiner Festplatz. Rechts davon folgt man einem Spazierweg entlang der Felder.
- Am Ende des Spazierweges folgt man wieder links dem Mauerradweg bis zur Abbiegung auf Kilometer 23.
- Diese Abbiegung ist der schwierigste Punkt auf der Strecke. Der Punkt ist schwer zu finden, da nichts ausgeschildert ist und sich auch keine Wegmarken finden, außer einpaar rechts abbiegenden Trampelpfaden. Ich habe ihn verpasst und anschließend gibt es zwar Trampelpfade, die enden aber vor abgeschlossenen Gartentoren. Die gezeichnete Variante könnte laut Google funktionieren. Wichtig ist,dass man auf den "Töpchiner Weg" kommt, dem man links folgt.
- Nach einer Kurve überquert man den Lichtenrader Damm und dann immer gerade aus entlang der Grimmstraße und ihrer Verlängerung bis zum S-Bahnhof Schichauweg.

patrick_schere
31.08.2008, 12:59
Erst einmal:
DANKE für Deine viele Arbeit! Habe immer wieder mal Ausschnitte aus Deiner Routensammlung in meinen verwendet - ohne je eine Deiner vielen Strecken ganz abgelaufen zu sein ...

Zu Deiner Frage:
Ja, die Notizen helfen sehr! Mir dienen sie weniger der Orientierung, als einen Eindruck von dem zu bekommen, was mich auf der Strecke erwartet (Industriegebiet, Wald, Feldweg etc.). Daraufhin kann ich leichter entscheiden, ob das was für mich ist und ob ich Teile verwende.

Viele Grüße,
patrick_schere

harriersand
04.09.2008, 17:08
Von der Pücklerstraße um Schlachtensee und Kr' Lanke

Hier ist eine landschaftlich schöne mittellange Laufstrecke, die man aber erweitern kann, wenn man die Seen (einen oder beide) noch mal extra umkreist.

Tipp: In der Toilette der Alten Fischerhütte kann man seine Wasserflasche auffüllen. Haupteingang gerade durch ins Untergeschoss, man muss nicht durch’s Lokal. Oder sich ganz offiziell eine Schorle, Cola, ein Alkfreies genehmigen. Kostet natürlich.

Also:
Hinlaufen zur oder Parken an der Pücklerstraße.
Am Ende der Pücklerstraße auf breitem Naturweg in den Wald rein aufs Jagdschloss zu. Vor dem Jagdschloss links abbiegen, bald kommt links der Parkplatz vom Forsthaus Paulsborn, danach der Hüttenweg.
Nach links etwa 100m bergab den Hüttenweg lang, dann führt auf der rechten Straßenseite ein Weg in den Wald am Langen Luch lang; man hat das Luch zur Linken. Nun kantapper kantapper in den Wald hinein (Laufen wie im Märchen I, hier: Der dicke fette Pfannekuchen). Wenn sich der Weg gabelt, rechts halten, da kommt gleich eine kleine Holzbrücke.
Kurz drauf ist man an der Onkel-Tom-Straße. Überqueren und den linken Weg bergab nehmen (nicht den ganz linken, das ist ein Reitweg), weiter am Luch lang. Nicht mehr lange, und man ist an der Krummen Lanke. Da kann man nun beliebig oft um die Seen, bis: Laufen wie im Märchen II: Ruckediguh, Blut ist im Schuh…
Oder man hat: Laufen wie im Märchen III Die Siebenmeilenstiefel. Die hatte ich heute leider nicht.

pale_runner
07.09.2008, 20:17
einen Eindruck von dem zu bekommen, was mich auf der Strecke erwartet
Vielen Dank für das Feedback. Auf Grund der Streckenlänge war zuletzt immer so ziemlich alles dabei. Auf GPSies gibt's tausend Eigenschaften, die vermerkt werden könnten, ich muss gestehen, mir würde es schwer fallen auch nur die vorwiegenden Eigenschafen zuzuordnen. Am besten finde ich nach wie vor die nackten Satellitenbilder.


harriersand: Von der Pücklerstraße um Schlachtensee und Kr' Lanke Schöne Grüße in den Grunewald. So kurz vor dem Berlin Marathon wird da sicherlich wieder viel los sein.

Für die Rundstrecke Lipschitzallee, Blaschkoallee (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=mafabnehdkpjkxkq)bin ich beim Ablaufen an der Blaschkoallee gestartet. Die U-Bahnstation ist der obere Wendepunkt und der Staßenverlauf bis zur Lipschitzallee ist unspektakulär. Ein, zwei Ecken habe ich zu Gunsten von mehr Parkwegen rausgenommen.
Auf der gespeicherten Strecke läuft man bis Kilometer 3,8 am besten den gleichen Weg wie bei der letzten Runde Schichauweg (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=fovgchbficqconoi). Weil ein Privatgelände den Mauerweg versperrt bedeutet das einen gehörigen Haken. Die Alternative duch die angrenzende Siedlung bin ich gelaufen, fand sie aber nicht so prickelnd.
Zwischen Kilometer 7 und 8 ist immer noch Baustelle. Was einbischen ärgert, weil die Fußgängerwege an sich fertig sind, aber der Rest wohl wieder eine groß angelegte, aufwändige und teure Parklandschaft werden soll. So als ob es daran mangeln würde! Die Baustelle zu umlaufen ist fast unmöglich und so kann es noch einbischen dauern, bis man hier tatsächlich lang kann, ohne Verbotenes zu tun.

harriersand
08.09.2008, 16:39
Schöne Grüße in den Grunewald. So kurz vor dem Berlin Marathon wird da sicherlich wieder viel los sein.



Mehr Hunde als Läufer! Aber mit denen habe ich irgendwie kein Problem, die ignorieren mich fast immer.

pale_runner
12.10.2008, 20:41
In der längeren Funkpause bin ich wieder einpaar der zusammengetragenen Strecken gelaufen...

Die Strecke Ostkreuz, Biesdorf-Süd (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=wsziddoylwurzbaz) lässt sich entweder als Bogen mit 16 Kilometern laufen oder als Rundweg mit ca. 22 Kilometern. Die Hin- und Rückweg zwischen Ostkreuz und der Kreuzung Hönower Weg, Neuer Feldweg sind gleich. Gerne kann man sich insbesondere den Abschnitt Ostkreuz, Rummelsburg schenken. Die Idee ist lediglich, das hartgesottene S-Bahnfahrer gerne den Ring nutzen. Wofür dann wegen einer Station umsteigen, wenn man auch laufen kann.

Weil ich immer von einem Laufstreckennetz geträumt habe, dessen Einzelteile beliebig miteinander kombinierbar wären, hatte ich eine Verbindung Erkner, Petershagen (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ncpyvszbmjiubjof) versucht zu finden. Das Ergebnis, war leider überhaupt nicht überzeugend. Ich konnte keine akzeptabel zu laufende Durchquerung von Rüdersdorf finden. Beim Ausprobieren vor Ort bin ich immer wieder an der Autobahn und anderen stark befahrenen Straßen gescheitert, zuletzt hat sich der Museumspark zum ehemaligen Kalkbergwerk in die Quere gelegt. Ich habe daher die Strecke durch einen Rundweg Erkner, Woltersdorf ersetzt, wobei es sich bei der Autobahnquerung bei Kilometer 6 eher um eine Vermutung handelt. Die war notwendig, um insgesamt auf eine Streckenlänge zu kommen, die den weiten Weg lohnt.

Die Verbindung Strausberg, Petershagen (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=tbkararfxoovioff) dagegen war sehr nett. Einige Änderungen habe ich dennoch vorgenommen. Das betrifft Ergebnisse aus dem Testlauf und zusätzliche "Optimierungen", auf die ich erst durch Open Streetmaps aufmerksam geworden bin.

Die gewundenen Strecke Mahlow, Blankenfelde, Lichtenrade (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=xmrjxobjrzeoaeaj) wurde zu einer Rundstrecke von und nach Mahlow auf ca. 24 Kilometer "gekürzt". Eine weitere Strecke östlich von Blankenfelde erscheint mir derzeit nicht möglich. Die Baustellen zum Flughafen Berlin Schönefeld erstrecken sich fast bis nach Glasow, so dass da kaum ein vorbeikommen ist.

Die Strecke Hohen Neuendorf, Röntgental (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=laawnjoeyoacripn) kann vorallem dazu genutz werden, die verschiedenen Strecken in dieser Ecke abzukürzen und zu varieren. Außerdem zeigt sie einen Weg durch die Rieselfelder von Buch. Bei google verwechselt man schnell einen Entenflott gefüllten Kanal mit einem geschotterten Weg, was peinlich werden könnte.

Wer sich ein Bild von den Arbeiten an der Brücke des Spandauer Damms machen möchte, läuft die Strecke Otisstraße, Westend (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=grzaimgcvchdefpa) bis zum Ende. Den Ring erreicht man aber schon am Bahnhof Jungfernheide und mit der Strecke Hohenzollernkanal (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=czmypippakgspjaa) wird daraus schnell ein Rundweg. Bei der Gelegenheit fällt mir ein zu erwähnen, wie Klasse die Daten von Open Street Map geworden sind. Parkjogger haben es nun sehr komfortabel sich ihren Weg abzustecken.

Köpenick, Wilhelmshagen (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=twcvckwmvqzvjteh) ist schon seit einiger Zeit als Rundstrecke von und nach Köpenick angelegt. Geändert habe ich nur den Abschnitt am Fürstenwalder Damm zwischen Kilometer 21 und 22 bei dem ich das nächste mal lieber auf eine Seitenstraße ausweichen würde. Der Fürstenwalder Damm ist so stark befahren, das eine Laufen auf dem Notbürgersteig etwa die Qualität von Autobahnjogging hat. Der Hinweg nach Wilhelmshagen ist nur für Läufer.Zwischen Kilometer 5 und 10 ist der Feldweg durch Reiter so stark aufgerissen, dass Radfahrer keine Chance haben. Ähnlich sieht es mit der Brandschneise auf den Kilometern 13 bis 14 aus.

Der Rundweg Grünau, Seddinsee (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=prbjphtghmymensw) ist mit 32 Kilometern sicher nichts für jeden Tag, aber für Läufer die Opa Greif hochleben lassen die ultimative Alternative im Flachland. Man könnte zwischen Wernsdorf und Schmöckwitz sicher abkürzen. Dann verpasst man aber die schönen Uferwege nach Rauchfangswerder. Der Weg an die Spitze von Rauchfangswerder ist leider nicht möglich. Privateigentum liebt Ufergrundstücke und jede Menge Zaun. Das mit der Fähre am Anfang habe ich mir ätzend vorgestellt, klappt aber bestens - mit BVG-Ticket!

Mit 13,5 Kilometern durch und durch alltagstauglich ist die Runde Borgsdorf (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ymsocfwelxbetypx). Leider nur einbischen weit draußen. An der Summter Chaussee gibt es leider keinen Fußgänger oder Fahrradweg, weshalb die Strecke gleich mit einem Haken anfängt. Den sandigen "Schikanen" auf dem ehemaligen Truppenübungsgelände kann man leicht seitlich ausweichen, Sportler nehmen die Gruben im Sprung!
- Ein bischen Spaß muß sein.

Das der Anfang und das Ende der Strecke Strausberg, Blumenthal (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=zryrthatbjxvsqxs) asphaltiert sind darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Rest im Herbst ein echtes Schweinebad ist. Dafür ist man auch am Wochendende sehr allein. Aufpassen auf den Streckenverlauf muß man bei Kilometer 16,5. Wenn der Weg aus dem Wald herausführt muß man den weiter nach innen führenden Weg nehmen und nicht den am Waldrand. sonst landet man in Gielsdorf und muß an einer viel befahrenen Landstraße zurück Richtung Straußberg.

Hoppegarten, Strausberg (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ghkymcrkjjzdclim) ist dem Gedanken an ein Streckennetz geschuldet. Wahrscheinlich war es das miese Wetter, weshalb sich meine Begeisterung in Grenzen hält. Gelöscht habe ich die Strecke Lichterfelde Süd, Rudow. Sie beinhaltete nur bekannte Abschnitte des Mauerradwegs und der Strecke Schichauweg (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=fovgchbficqconoi) . Außerdem gelöscht habe ich die Strecke Blankenfelde, Zeuthen - die mit der Großbaustelle zum Flughafen Schönefeld kollidiert und für die ich keine akzeptable Alternative habe finden können.

hardlooper
09.11.2008, 20:19
Zitat von knipoog
Nachtrag: Wer mal auf einer Bahn (Schlacke) laufen möchte, kann das in Mahlow machen.
Das Stadion befindet sich in der Nähe des S-Bahnhofes.


Käse kommt vor. Planierraupen auf dem Gelände. Das war es wohl!
Knippi

Sinds die Augen, geh zu Ruhnke. :peinlich:

Ich bin dort heute vorbeigelaufen, frage mich was ich das letzte mal dort gesehen habe. :tocktock:

Die Sportanlage wird z.Zt. aufwändig restauriert :daumen:.

Knippi

harriersand
09.11.2008, 23:08
Sinds die Augen, geh zu Ruhnke. :peinlich:



Sind's die Augen, geh zu Mampe,
gieß Dir einen auf die Lampe.
Kannste alles doppelt sehn,
brauchste nich zu Ruhnke gehn!

Abgesehen davon: schöne Streckentipps! :daumen:

Ulrike

dippu
22.09.2009, 15:30
Die letzten sommerlichen Sonnenstrahlen habe ich genutzt um fuer die nahende dunkle Jahreszeit eine neue nachttaugliche Laufstrecke zu erkunden.
Das Ergebnis ist ein knapp 11km langer Rundweg um den Britzer Garten (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=qaanajdsijjzxdoj). Das ganze ist natuerlich ampelfrei und beleuchtet. Start und Ziel ist jeweils der U6-Bahnhof Alt-Mariendorf-

pale_runner
27.09.2009, 16:01
@dippu

Vielen Dank für die interessante Strecke. Eigendlich hat sich seit Beginn des Projektes "Laufstreckennetz" nicht viel geändert. Auf GPSies und runnmap steigt die Zahl der Einträge, aber es bleibt schwierig neue Strecken auszusuchen, wenn Kritik und direkte Anregungen fehlen. Wäre schön, wenn mehr Läufer über ihre Lauferlebnisse auf neuen Pfaden berichten.

Benutzt jemand Twitter? Hat jemand dort mal was verwertbares zum Thema Laufstrecken aufgeschnappt?

harriersand
30.09.2009, 10:43
Hast Du die schon: Döberitzer Heide (http://forum.scc-events.com/viewtopic.php?t=15529) ?

Wenn du magst, kannst ja auch im SCC-Forum noch nach Strecken fragen, die Foris da sind gut über die Stadt verteilt und haben evtl. noch Strecken auf Lager.

Ulrike

patrick_schere
30.09.2009, 18:29
Bin am Wochenende eine wunderschöne, ca. 25 km lange Strecke mit meiner Frau gelaufen: Von der S-Bahn Friedrichshagen zur S-Bahn Grünau am Müggelsee entlang, durch die Müggelberge und längs des Langen Sees.
Allerdings geht diese Strecke nur noch am kommenden Wochenende, weil dann die Fähre in Rahnsdorf Winterpause macht ...

Hier der gpsies-Link:
GPSies.com GPS - Track Müggelsee, Müggelberge, langer See (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=vcjzugaffaorviag)

Viel Spaß beim Nachlaufen,
Andreas

Peter Pansen
07.01.2010, 19:26
Die Downloadstatistik auf GPSies macht es deutlich: Rundstrecken werden bevorzugt.



Bin selber Laufanfänger (dabei froh, mal die 10 km zu schaffen) und auf der Suche nach neuen Ideen auf Deine tollen Streckentipps gestossen.
Zwar gibt es von Friedenau aus für mich nur eine Strecke in direkter Nähe (Innsbrucker Platz), aber trotzdem habe ich viele gute Anregungen gefunden, die ich bei passenderem Wetter mit dem Rad abfahren möchte.
Schade, dass hier so verhältnismässig wenig feedback zu Deinen Vorschlägen geliefert wird, denn wie sagt man so schön: "Der Applaus ist das Brot des Künstlers!"
An dieser Stelle also ganz herzlichen Dank für die tolle Arbeit! :daumen:


Schöne Grüsse,
Peter

PS: ich bevorzuge natürlich auch eher die Rundstrecken :)

harriersand
07.01.2010, 20:07
Ich wohne auch in Friedenau. Läufst Du im Volkspark? Das wäre doch die nächste Rundstrecke für Dich, wenn Du noch keine längeren als 10 km willst. Nimmst den hinteren Teil zwischen Rudolstädter und Blisse noch mit, dann haste doch knapp 6 km schon mal, und den Teil, der Dir am besten gefällt, läufst Du nochmal.

Ulrike

Peter Pansen
08.01.2010, 08:28
Guten Morgen Ulrike,

Danke für den Tipp :)
Meine bevorzugten Strecken sind zur Zeit die eben von Dir erwähnte Volksparkrunde oder auch einfach nur in den Ceciliengärten ein paar Mal im Kreis laufen.
Wird aber mit der Zeit halt auch etwas langweilig und daher war/bin ich auf der Suche nach neuen Ideen. Muss aber auch vielleicht noch dazu erwähnen, dass ich es selber gar nicht mag, mit den Öffis oder Auto irgendwo hinzufahren, um von dort aus zu starten; und da ist es von "unserem" schönen Friedenau aus nicht ganz so einfach, interessante Rundstrecken zu finden.
Durchs radeln kenne ich schon sehr viele, schöne Strecken und sollte ich dann irgendwann einmal etwas fitter sein, werde ich mich wohl mal am Teltowkanal oder rund um den Grunewaldsee (im Hundeauslaufgebiet) versuchen.


Schöne Grüsse (momentan aus dem Wedding :)),
Peter

kbechtold
08.01.2010, 08:32
Hallo Ulrike, hallo Peter,

als "Streckenpabst" will ich auch mal meinen Senf dazugeben. Die Idee für Friedenauer im Volkspark zu laufen ist sehr gut. Dennoch möchte ich auch mal das Südgelände ins Spiel bringen. Das ist zwar nur tagsüber geöffnet und kostet eigentlich Eintritt (für Läufer nicht, oder??), aber dort zu laufen ist einfach herrlich. Man fühlt sich gleich außerhalb von Berlin.

Ich habe hier mal eine Beispielstrecke zusammengeklickt, die im Südgelände erweitert werden kann: Innsbrucker Platz - Südgelände (Rundkurs) (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ejzvvfncjnblbdak)

Mein Revier ist der Teltowkanal, der scheinbar unendliche Möglichkeiten bietet. Naja, zumindest was die Länge betrifft ;-). Ich wohne nördlich des Stadtparks und von dort aus ist es ideal.

Achso, was pale_runner hier dokumentiert hat, ist natürlich super! Danke dafür!

harriersand
08.01.2010, 10:51
Danke, das mit dem Südgelände wollte ich gerade hinzufügen, da bin ich auch öfter gelaufen. Mich hat nur der Eintritt etwas verunsichert, wird man kontrolliert? Man kann da noch die Skaterstrecke dranhängen, Priesterweg bis Südkreuz und retour und dann noch am Insulaner ein bisschen "Bergtraining" machen.

Am T' kanal laufe ich auch viel! Via Bundesallee, Walther-Sch.-Platz, S- Bahnstation Feuerbach und Lauenburger. Geht im Moment sogar gut, weil man auf dem festgetretenen Schnee gut vorankommt.

Und über den Wilden Eber in den Grunewald, am Luch lang und dann um Schl' see und K' Lanke. Schön und ampelfrei, größtenteils.

Ulrike

harriersand
08.01.2010, 10:55
Ah, Du hast die Skaterstrecke anscheinend mit drin, wenn ich das Bild richtig deute... sorry.

Und dann ist da noch der Wuhletalweg; naja, nicht gerade in Friedenau.
Dazu gibts sogar ein eigenes Forum.
hier (http://wuhletal.bboard.de/board/ftopic-51287037nx37496-26.html)

kbechtold
08.01.2010, 11:12
Hallo Ulrike,

ja, die Skaterstrecke ist drinnen. Bezüglich des Eintritts wurde ich im Sommer, als ich mit den Kindern da war, gleich am Eingang kontrolliert. Aber wenn man Laufsachen an hat, dann würde ich keinen Eintritt bezahlen und ich denke mit einem leichten Zuzwinkern ist das auch für den Kontrolleur ok. Aber wie geschrieben, ich war schon bestimmt 50 mal da und habe nur einmal gleich am Eingang jemanden stehen sehen. Ich denke, dass Läufer keinen Eintritt bezahlen müssen.

Ich wohne an der Ecke Lauenburger Straße / Steinstraße, da läufst du immer an meiner Haustür vorbei :hallo: Ich achte mal darauf, ob ich dich erkenne. Ich habe meistens ein rotes oder grünes Shirt an (mit GPSies-Aufdruck).

Ich bin, als ich noch Marathon gelaufen bin, den Kanal runter, dann bei ebay / Drei Linden in den Grunewald. Dann Richtung Schlachtensee, Krumme Lanke, Grunewaldsee via Chalet Suisse wieder zurück nach Steglitz. Aber manchmal habe ich auch die S-Bahn in Zehlendorf genommen :wink: - das ist allerdings sehr lange her... Dank GPSies und den Kindern habe ich nicht mehr so viel Zeit für lange Läufe...

harriersand
08.01.2010, 11:20
Ich bin, als ich noch Marathon gelaufen bin, den Kanal runter, dann bei ebay / Drei Linden in den Grunewald. Dann Richtung Schlachtensee, Krumme Lanke, Grunewaldsee via Chalet Suisse wieder zurück nach Steglitz. Aber manchmal habe ich auch die S-Bahn in Zehlendorf genommen :wink: - das ist allerdings sehr lange her... Dank GPSies und den Kindern habe ich nicht mehr so viel Zeit für lange Läufe...

Och, das kann ich ja auch mal probieren. Bislang war ich immer bis zur Schleuse gelaufen und retour, das waren so die 30er.

Wir sind am Kanal bestimmt schon mal aneinander vorbeigelaufen! Und da meine Kinder 30 und 29 Jahre alt sind, habe ich Zeit; hab allerdings auch erst 2001 so richtig angefangen.

CU Ulrike

Peter Pansen
08.01.2010, 12:40
Ich habe hier mal eine Beispielstrecke zusammengeklickt, die im Südgelände erweitert werden kann: Innsbrucker Platz - Südgelände (Rundkurs) (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ejzvvfncjnblbdak)



Hallo Klaus,
da die Hälfte meiner wenigen, bisherigen Beiträge Danksagungen waren, möchte ich diesen Thread nutzen und Dir für Deine Seite gpsies.com danken! Super Seite und für mich als Nutzer des FR eines der besten nicht kommerziellen Angebote, die es zur Zeit gibt!
Leider bin ich erst vor ein paar Wochen darauf gestossen, aber habe mich natürlich auch dort schon angemeldet und ein paar Strecken hinterlegt :)

Die Gegend "Südgelände" ist mir völlig unbekannt, bin bisher maximal bis zum Prellerweg / Insulaner oder Voralberger Damm gekommen und habe mich bei der radelei ansonsten eher in Richtung Grunewald, Potsdam oder südliches Umland orientiert.
Die Strecke werde ich mir aber auf jeden Fall mal auf den FR ziehen und mich dann einfach mal leiten lassen; sollte ich mich also in den nächsten Wochen nicht mehr melden, wisst ihr ja, wo ich in etwa zu finden sein werde :)


Wünsche ein schönes Wochenende :)
Peter

harriersand
08.01.2010, 17:24
Die Gegend "Südgelände" ist mir völlig unbekannt

Das ist ein Naturschutzgelände, gehörte vor der Wende wohl zur Reichsbahn und DDR. Da ist jahrzehntelang alles so gewachsen wie es wollte. Deshalb hat man es nach der Wende erhalten. Alte Eisenbahngeleise, zwischen denen Birken wachsen, Wege mit Rindenmulch, Tafeln, die die Viecher und Pflanzen erklären und eine alte Dampflok zum Angucken. Lohnt sich auch zum Spazierengehen mit oder ohne Familie!

Ulrike

Peter Pansen
09.01.2010, 18:28
Ich habe hier mal eine Beispielstrecke zusammengeklickt, die im Südgelände erweitert werden kann: Innsbrucker Platz - Südgelände (Rundkurs) (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ejzvvfncjnblbdak)



Die Strecke werde ich mir aber auf jeden Fall mal auf den FR ziehen und mich dann einfach mal leiten lassen


Heute Nachmittag war, wie ihr bestimmt selber bemerkt habt, zwar nicht unbedingt das geeignete Wetter, aber wenn "Cheffe persönlich" mir schon 'ne Strecke zusammenstellt, dann möchte ich diese natürlich auch so schnell wie möglich ausprobieren :D

Die von Klaus vorgeschlagene Runde habe ich zwar zum Schluss hin leicht abgeändert und bin letztendlich diese Strecke (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=cfyxsrbnvuzpbjvo) gelaufen (bzw. gewalked), aber bis auf die Überquerung von Dominicusstrasse / Sachsendamm und Grazer Damm ist es wirklich ein guter Vorschlag für eine ruhige, stressfreie Runde; nochmals herzlichen Dank dafür!

Tja, das von Ulrike so toll beschrieben Gelände habe ich leider nicht ganz unter die Sohlen nehmen können, da ich in vierbeiniger Begleitung war und mich dann auch an entsprechende Gebote halte, aber alleine diese Parkanlage westlich der Gleise war die Runde auf jeden Fall wert; ist sogar irgendwie ärgerlich, dass ich ein so schönes Gelände erst jetzt kennenlernen durfte :)





Lohnt sich auch zum Spazierengehen mit oder ohne Familie!


Ich habe meiner Liebsten natürlich von dieser tollen Gegend vorgeschwärmt und dabei haben wir beschlossen, dass wir den Park mal gemeinsam aufsuchen werden - dann aber natürlich ohne den Wauzi :D


Schöne Grüsse,
Peter

kbechtold
10.01.2010, 09:08
Hallo Peter,

das freut mich, dass dir die Runde gefällt! Es ist vom Innsbrucker Platz aus gesehen wirklich nicht so einfach, eine Alternative zu finden.

Mir ist eben eingefallen, dass ich mal mit meiner Familie eine "Foto-Safari-Strecke (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ltrzmgozcxlajgtl)" am Südgelände gemacht habe.

Schönen Sonntag noch!

LG, Klaus

harriersand
10.01.2010, 10:22
Mir ist eben eingefallen, dass ich mal mit meiner Familie eine "Foto-Safari-Strecke (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ltrzmgozcxlajgtl)" am Südgelände gemacht habe.



Ich hatte auch mal eine Fotoserie in meinem Web-Album; ist aber inzwischen raus. Habe aber vorgestern am T' kanal Aufnahmen mit der Handycamera gemacht, vor Daisys Ankunft, mal sehen, wie ich die hier reinkriege.

Heute wollte ich erst wieder zum Kanal, las dann aber, dass man für die BSV-Winterlaufserie um das Wilmersdorfer Stadion die Strecke geräumt hat, dann werde ich mal die Runde (http://www.bsv1892-leichtathletik.de/index.php/kondius-winterlaufserie-2010/268-37-kondius-winterlaufserie-15-km-der-streckenplan.html) drehen und "schmarotzen". :zwinker5:

Ulrike

dippu
11.01.2010, 10:22
Ich war gestern am Teltowkanal. Nach 12km war ich fix und alle, aber ein gutes Training fuer die Fussmuskulatur war das auf jeden Fall.
Dummerweise bin ich auf einer vereisten Treppe ins Straucheln gekommen und wollte mich mit einem beherzten Griff ans Geländer retten. Letztendlich hing ich dann an zwei Fingern hilflos am Zaungitter und habe jetzt zwei blaue Wuerste anstatt Finger an der Hand :nene:

harriersand
21.01.2010, 14:17
Letztendlich hing ich dann an zwei Fingern hilflos am Zaungitter und habe jetzt zwei blaue Wuerste anstatt Finger an der Hand :nene:

Wie geht's den Würsten? :zwinker5:

Sagt mal, ihr Berliner, wo kann man denn jetzt noch laufen?? Hier ist alles so vereist, dass ich nur mit Gerutsche bloß mal zur U-Bahn oder zum Laden komme! In den Volkspark traue ich mich schon gar nicht, wenn sogar die Bürgersteige sauglatt sind nach dem Tauwetter am Wochenbeginn und dem starken Frost jetzt.


Ulrike

Peter Pansen
21.01.2010, 15:40
Hey Ulrike,
ich kann Dir zwar auch keinen Tipp geben, aber werde hier auf jeden Fall mitlesen :D

Letzten Freitag war ich mal im Grunewald (Kronprinzessinnenweg) unterwegs, aber ist halt doch lästig, erstmal ins Auto steigen zu müssen, wo man doch 'ne eigentlich schöne Ecken vor der Türe hat. Wie es dort aber heuer ausschaut weiss ich natürlich auch nicht...

harriersand
21.01.2010, 17:12
Eine Bekannte von mir ist heute durch den Grunewald am Riemeisterfenn lang zur K' Lanke; sagt, das geht nur mit Spikes o.ä.
Die habe ich nicht. Und die Dinger bei ATU sind bestimmt ausverkauft, na, ich versuch mal welche zu bekommen.

Ulrike

Peter Pansen
22.01.2010, 23:20
(...) wo kann man denn jetzt noch laufen?? Hier ist alles so vereist (...) sogar die Bürgersteige sauglatt sind


Genau das ist momentan auch mein Problem. Vorgestern war ich so grantig, dass ich sogar in meinem Rad-Tagebuch den Frust ablassen musste (http://www.radforum.de/562244-post465.html) :D, aber habe mich heute Abend dann einfach mal etwas in der Friedenauer Nachbarschaft umgeschaut.
Ok, zugegeben, dass ist jetzt nicht der Supertipp, aber der Gehweg entlang der Rubensstrasse und Braumeisterstrasse (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ihvlrzsnguphbhvi) (in Richtung S-Bahn) ist in Höhe der Ceciliengärten auf einer Länge von über 500 Metern geräumt, absolut eisfrei und auch ausreichend breit. Wenn man da ein paar Mal hoch und runter läuft und dabei versucht, die langweilige Gegend auszublenden, macht man doch ein paar km und kann vielleicht sogar etwas Spass dabei haben :)

Ansonsten konnte ich, zumindest heute Abend, relativ verkehrsfrei auf der Innsbrucker Strasse zwischen Innsbrucker Platz und Volkspark laufen; man muss halt nur jederzeit mit 'nem Auto rechnen :frown:

hardlooper
23.01.2010, 09:04
wo kann man denn jetzt noch laufen??

Hier (http://runnersworld.gpsies.com/map.do?fileId=snqgvhbykezgfelt). Astrein geräumt und gestreut, am Rand hin und wieder sogar ein Streifen, auf dem man das Verbundpflaster sieht. Am Ende 3 Rampen mit trockenem Teer á ca. 200 m für Hügeltraining. Von der Landesgrenze kann man neben der B 101 hinlaufen (ca. 5 km), davon sind aber ca. 800 m kackig.

Ich hätte auch noch ca. 800 m trockenen Teerweg zwischen Großbeeren und Kleinbeeren anzubieten.

Knippi

kbechtold
24.01.2010, 12:15
Hallo,

ich komme gerade von einem 12 km Lauf um den Teltowkanal zurück: Winterstrecke um den Teltowkanal (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=lzkmqozhzukbaele). Wenig Eis, meist trocken und Streu auf dem Eis, sehr gut zu laufen, wenig Straßenüberquerungen und wenig Ampeln.

Der Teltowkanal ist zur Zeit so stark vereist, dass man eigentlich ohne Spikes nicht laufen kann oder sollte. Diese Strecke ist eine gute Alternative.

harriersand
24.01.2010, 13:46
Danke für den Tipp. Ich war gestern im McFit (Laufband...) an der Goerzallee und habe vom Bus aus gesehen, dass da die Bürgersteige einigermaßen durchgängig geräumt waren. Werd' ich morgen mal versuchen, die Runde. Laufband ist ja soo örks!

Ulrike

P.S. machst Du eigentlich beim Berliner Läufercup mit?

kbechtold
24.01.2010, 14:01
Hallo Ulrike,

nee, beim Berliner Läufercup mache ich nicht mit - nur ein paar Läufe davon. Aber ich trainiere für einige Wettkämpfe in der Karibik im März - da bin ich eingeladen worden, bei einer "Laufkreuzfahrt (http://www.gpsies.com/page.do?page=rundays)" mitzumachen. Jeden Tag ein Wettkampf an Land und ich will da nicht untrainiert mitlaufen. Heute ist mir aufgefallen, dass das da genau 40° wärmer ist als hier :)

dippu
24.01.2010, 18:13
Danke fuer die Eiswarnung am Teltowkanal. Ich bin daraufhin in den hiesigen Volkspark gegangen, da sind die Wege halbwegs laufbar.

Die Wuerste sind wieder Finger geworden, aber sie zwicken noch ein wenig.

comeasyouare
09.02.2010, 20:15
Ist Berlin schon wieder erlaufbar, oder immer noch zugefroren?
Ich würde gerne am Samstag morgen einen Testlauf starten (so denn das Knie hält), von Mitte aus. Wer gute Tipps hat (gerne auch Mitläufer :)) her damit!

DaCube
09.02.2010, 20:21
Hier is ett wieder scheisse glatt :daumenru:
Ich will nicht mehr :heul2:
Wann wirds endlich wieder Sommer? Radfahren :love:

harriersand
09.02.2010, 22:54
Ist Berlin schon wieder erlaufbar, oder immer noch zugefroren?
Ich würde gerne am Samstag morgen einen Testlauf starten (so denn das Knie hält), von Mitte aus. Wer gute Tipps hat (gerne auch Mitläufer :)) her damit!

Gerade in Mitte soll sauschlecht geräumt sein, höre ich in den lokalen Nachrichten. Spikies bzw. Eiskrallen sind angesagt. Guck mal hier (http://forum.scc-events.com/viewforum.php?f=13&sid=fe16b8f7172c429d0a755b61989aa85b) im Wetterfrustthread, evtl. findste da einen Tipp, oder frag mal nach Mitläufern, aber viele sind aufs Laufband umgestiegen.

Ulrike

comeasyouare
14.02.2010, 21:41
Gerade in Mitte soll sauschlecht geräumt sein, höre ich in den lokalen Nachrichten. Spikies bzw. Eiskrallen sind angesagt. Guck mal hier (http://forum.scc-events.com/viewforum.php?f=13&sid=fe16b8f7172c429d0a755b61989aa85b) im Wetterfrustthread, evtl. findste da einen Tipp, oder frag mal nach Mitläufern, aber viele sind aufs Laufband umgestiegen.

Ulrike

Ich war froh, dass ichs geschafft hab zu gehen, ohne hinzufallen :D.
Ne, laufen war nicht. Ich habe immer noch die Hoffnung, dass ich bis zum Halbmarathon Ende März fit bin.

kbechtold
15.02.2010, 10:29
Ich bin gestern am Teltow-Kanal runter bis zum Stichkanal gelaufen (ohne Spikes) und ich finde, dass es geht. Trotzdem ist es super anstrengend und ich war völlig am Ende. Du musst bei jedem Schritt ausgleichen - habe sogar einen Muskelkater davon bekommen :)

Solange das kein blankes Eis ist, ist der Teltowkanal "laufbar". Ich war auch nicht alleine :zwinker5: - das haben sich auch andere zugetraut. Trotzdem beneide ich die Spikes-Läufer...

LG, Klaus

dippu
15.02.2010, 11:44
Hehe... da sind wir uns eventuell sogar ueber den Weg gelaufen. Der festgetrampelte Schnee war ganz gut zu laufen. An meiner "Lieblingstreppe" habe ich mich trotzdem wieder langgelegt :hihi:

harriersand
28.02.2010, 15:13
War heute mal wieder am Kanal unterwegs. Richtig gut ist es immer nur häppchenweise, dazwischen so lala bis eisig-rutschig. Bin z.T. auf Ostpr'damm und Goerzallee ausgewichen, aber das war laut und stinkig, bin Hind'damm wieder an den Kanal, naja ist machbar.
Ganz schlimm war das südl. Ufer ab Wismarer, da bin ich schnell wieder umgekehrt.

Ulrike

@ dippu: hab die Treppe von Dir gegrüßt! :zwinker5:

hardlooper
30.09.2010, 08:58
Südlich von Lichtenrade: der Fahrrad-/Laufweg zwischen Birkholz und Diedersdorf ist jetzt fertiggestellt.

Knippi

dippu
06.12.2010, 10:23
Mal wieder Schneelagebericht vom Teltowkanal:
Ich habe am Samstag den herrlichen Sonnenschein genutzt und die Lage am Teltowkanal gecheckt. Der Schnee ist gut festgetrampelt und eigentlich ganz gut zu laufen, allerdings war ich nach 17km richtig angeknockt. Meine Lieblingstreppe ist wie immer extrem rutschig, aber ausnahmsweise habe ich mich nicht langgelegt. :D

harriersand
29.12.2010, 16:10
Und auf dem Tempelhofer Feld gibt's auch keine Ampeln!
Hier (http://www.huebis-laufforum.de/35151269nx7165/funlaeufe-f23078/291210-1000-uhr-flughafenlauf-6-km-ganz-spontan-t101518-s10.html) findet ihr Fotos vom heutigen Hübi- Funrun, bisschen runterscrollen

Richard.S
23.10.2011, 13:18
Tempelhofer Feld könnte ich mir mal anschauen - ansonsten kommt doch einfach rüber nach Babelsberg ;-)

Richard.S
31.10.2011, 13:53
Letzte Woche war ich tatsächlich mal in Tempelhof. Echt verrückt, wie viele verschiedene Sportarten dort ausgeübt werden. Als Läufer kommt man sich da fast langweilig vor. Wobei ich mir speziell die vielen Drachen wirklich gern anschaue.

hardlooper
28.12.2011, 19:46
Wer mal auf einer Bahn (Schlacke) laufen möchte, kann das in Mahlow machen.
Das Stadion befindet sich in der Nähe des S-Bahnhofes

Die Sportanlage wird z.Zt. aufwändig restauriert :daumen:.


So, jetzt ist das eine Kunststoffbahn und nun habe ich dort endlich mal einen Platzwart erwischt. Montags bis Freitags von 8 bis 14 Uhr kann man rauf (Eingang Beethovenstraße). "Aber bitte keine Spikes". Es gibt auch Leute, die haben einen Schlüssel - wie das geht, sollte man im Rathaus herausfinden.

Knippi

duschbrauze
19.10.2013, 16:06
An dieser Stelle will ich mich mal für das Posten der Seite von GPsies bedanken :winken:

Ich habe jetzt den ganzen Nachmittag auf der Seite damit verbracht Strecken zu erkunden und eigene zu erstellen. Letzteres ist ja absolut der Hammer, das funktioniert echt super :nick:

Siegfried
19.10.2013, 16:27
An dieser Stelle will ich mich mal für das Posten der Seite von GPsies bedanken :winken:

Ich habe jetzt den ganzen Nachmittag auf der Seite damit verbracht Strecken zu erkunden und eigene zu erstellen. Letzteres ist ja absolut der Hammer, das funktioniert echt super :nick:

Muss man natürlich auch selektieren. Was da manche als "Laufstrecken" hochladen ist da auch oft weit jenseits von brauchbar.

duschbrauze
19.10.2013, 17:42
Das ist wohl wahr.
Ich finde die Möglichkeiten der Streckenerstellung echt klasse. Einfach mal die Strecke verlängern oder eine größere Kurve erstellen ohne jedes mal die Strecke neu erstellen zu müssen. Schlägt GoogleMaps um längen.

pale_runner
24.10.2013, 08:54
Toll das sich noch jemand für diesen alten Nachrichtenfaden interessiert. Wegen der technischen Veränderungen in der Zwischenzeit, muss ich zu meinen ersten Einträgen Dinge erläutern.

Damals war das Kartenmaterial bei GPSies noch lange nicht das, was heute verfügbar ist. Eine Idee war ein Streckennetz zu erarbeiten um -eine Grundlage zu haben - für weitere Erkundungen.

Heute plane ich mir meistens Landschaftsrunden, mit deutlich weniger Abschnitten durch besiedeltes Gebiet. Allerdings auch bei Frankfurt am Main.