PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrtspiel auch für langsame Läufer sinnvoll?



Hendrik
25.02.2008, 18:14
Nabend!

Ich laufe meistens eher sehr langsam und lange um im Fettverbrennungsbereich zu sein. Ab und an bis zu 100 Minuten für 12 KM. Ab und an auch mal 8 km in 50 Minuten oder mal 5 km in 32 Minuten.

Am Wochenende hatte ich absolut keine Lust und wollte eigentlich nur, das ich platt bin und es sollte bitte schnell gehen. In irgend ner Laufzeitung stand: Mach was anderes, wenn Du gar keine Lust hast. Zum Beispiel ein Fahrtspiel. Das fiel mir wieder ein, als ich so die Strecken im Kopf durchging und zu allen längeren so gar keine Lust hatte.

Also bin ich 5 KM gelaufen unterbrochen von Spurts, längeren Passagen in schnellerem Tempo als gewöhnlich usw...

Macht sowas Sinn, wenn man eigentlich an der Grundlage noch bastelt, aber auch langsam mal schneller werden möchte?:haeh:

Das Tolle war, meine Knie liebten das flinkere Tempo. Sowas möchte ich gern öfter machen. So jedes 3. Mal oder so.:nick:

Frage ist nun: Versaut man sich da als Einsteiger den Laufstil oder seine Stoffwechselentwicklung oder kann man das ab und an mal machen? Mir hat das definitiv gefallen. Und für Tage wo ich absolut keine Lust habe ist sowas eine gute Alternative.

Laufe ja erst relativ gleichbleibend 1-3 Mal die Woche seit Oktober/November!

Für Infos immer dankbar...:D

Hendrik

rono
25.02.2008, 18:32
Das Tolle war, meine Knie liebten das flinkere Tempo. Sowas möchte ich gern öfter machen.... Mir hat das definitiv gefallen....


Du gibst Dir die Antwort doch selber. Mit Spaß an der Freude schneller werden.....was willst Du mehr? Wenn Du es nicht übertreibst und einmal in der Woche ein wenig die Sau rausläßt, wirst Du keine Probleme haben, im Gegenteil.

Gruß Rono

PS. Was ist der Fettverbrennungsbereich? :zwinker5:

Hendrik
25.02.2008, 18:35
@ Rono...ich dachte so der eher untere "Bereich" wo ich noch reden KÖNNTE wenn ich nicht allein laufen würde. :D Das Elend muß niemand sehen....:hihi:

Was Du schreibst klingt schlüssig....Danke Dir....schau an, nochn Hannovereaner. Also ich bin der, den Du überholst...hehe!

August der Starke
25.02.2008, 18:46
PS. Was ist der Fettverbrennungsbereich? :zwinker5:

Wo issn eigentlich der dicke Elch???:hihi::teufel:

Micha_K
25.02.2008, 18:57
Wenn du Fettstoffwechseltraining machst, brauchts du dabei kein Fahrtspiel. Aber schaffst du wirklich solche Supersauerstoffläufe? Ansonsten gönn dir halt deinen Spaß und lass deinen Fettstofwechsel erst mal so wie er ist. Wird eh schonb genug zu tun haben.

Micha

ponjio
25.02.2008, 19:07
Du gibst Dir die Antwort doch selber. Mit Spaß an der Freude schneller werden.....was willst Du mehr? Wenn Du es nicht übertreibst und einmal in der Woche ein wenig die Sau rausläßt, wirst Du keine Probleme haben, im Gegenteil.

Gruß Rono

PS. Was ist der Fettverbrennungsbereich? :zwinker5:

Ich schließ mich voll und ganz der Aussage von Rono an. Mach einfach das was dir Spaß macht.
Es ist auch im Grundlagentraining erlaubt mal ein bisschen mit dem Tempo zu spielen (75% Ausdauer, 10% Schnelligkeit, 15% Kraft), weil so weiß der Körper schon ein bisschen was mal auf ihn zukommen wird. Also nicht aufhören, sondern weitermachen.

Hendrik
25.02.2008, 19:15
@ Micha K. Ich schaffe die schon und staune wie schnell der Puls nach 400 Metern "STULLE!!!!!!!" wieder auf "normal" fällt. Daher denke ich eh, ich bin immer zu langsam unterwegs. Nur den Puls selbst im langsamsten Lauf unter 162 zu drücken schaffe ich nicht...solche Spurts sind super. Nach 1-2 Minuten mit sagen wir mal "Normaltempo...was quasi einrastet" hat sich der Puls wieder eingekriegt und es kann wieder losgehen. Ich finde das ist mehr "Laufen" als "Smurfen"...also wie die Schlümpfe rollen. Ist so ne Wortschöpfung von mir. Denn die Schlümpfe laufen nicht, die rollen so ohne große Erschütterungen dahin...Grins....Und irgendwie ist höheres Tempo schon schöner....

@ponjio....ja wäre echt schade wenn man das nicht tun sollte. Für "Keine Lust" genau das Richtige!

Micha_K
25.02.2008, 19:18
gut so, aber: Fettstoffwechseltraining ist vermutlich doch etwas schneller als du denkst. Lies noch mal nach, z.B. bei Moosburger. Und: keep on running! (not rolling)

rono
25.02.2008, 19:19
....schau an, nochn Hannovereaner.....


Einer? Schau mal ins Regionalforum unter OG Hannover.....und da ganz besonders in den Thread zum Kilometerspiel:zwinker5:

Gruß Rono

Hendrik
26.02.2008, 21:17
Gute Idee. Aber da dauert das Eintragen in Tabelle, Blog und hier gucken und dann noch da länger als meine noch spärlichen kurzen Läufe :D

U_d_o
27.02.2008, 12:03
Hallo Hendrik,

nachdem du bereits eine Grundausdauer erarbeitet hast, die dich befähigt mehr als 10 km oder eine Stunde zu laufen, gibt es absolut keinen Grund mehr, den Faktor Tempo aus dem Training zu verbannen. Mir ist auch nicht klar, wieso du meinst beständig im aeroben Tempo ausschließlich den Fettsäurenstoffwechsel trainieren zu müssen. Es genügt im Sinne der Erhaltung bzw. der Verbesserung der aeroben Stoffwechsellage (also Verbrauch von Fettsäuren + Kohlenhydraten) wenn du einen längeren Lauf pro Woche langsam (70-75% von Hfmax) absolvierst. Die anderen Läufe der Woche können, dürfen, sollen durchaus schneller sein. Damit trainierst du dann auch jenen Teil deines Stoffwechsels, der dichter an der anaeroben Schwelle liegt. Ein ausdauernder Läufer braucht auch diesen Bereich für eine stabile Ausdauergrundlage.

Damit ist deine Frage nach einem Fahrtspiel mit einem eindeutigen Ja zu beantworten. Und wenn dir das dann auch noch (mehr) Spaß macht ist es doppelt gut.

Alles Gute :daumen:

Gruß Udo

Gäu-Läufer
27.02.2008, 12:05
Ich laufe meistens eher sehr langsam und lange um im Fettverbrennungsbereich zu sein.
Das Tolle war, meine Knie liebten das flinkere Tempo. Sowas möchte ich gern öfter machen. So jedes 3. Mal oder so.:nick:

Frage ist nun: Versaut man sich da als Einsteiger den Laufstil oder seine Stoffwechselentwicklung oder kann man das ab und an mal machen? Mir hat das definitiv gefallen. Und für Tage wo ich absolut keine Lust habe ist sowas eine gute Alternative.

Laufe ja erst relativ gleichbleibend 1-3 Mal die Woche seit Oktober/November!

Für Infos immer dankbar...:D

Hendrik

Vergiss den Fettverbrennungsbereich :tocktock::hihi::confused: und laufe wie es dir Spaß macht.

Es zählt die negative Energiebilanz und die bekommt man wenn man seine Ernährung umstellt und das laufen unterstützt das ganze. Also das Fazit für dich ist, laufe laufe laufe. :daumen: