PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : bei Kälte Halsprobleme



Schnitte
28.02.2008, 16:19
Hallo,

ich lag letzte Woche mit Fieber und Heiserkeit und trallalla flach. Der Grund war eine Kehlkopfentzündung. :confused: Ja wie? Ich rauche und trinke nicht, Quasselstrippe bin ich auch nicht und auf Welttournee war ich ebenfalls nicht.

Könnte es sein, dass es vom Laufen kommt? So wie ich mich erinnere, hatte ich nach dem Laufen immer etwas Husten. Da ich ohnehin nur durch den Mund ein- und ausatme war mir das auch ganz logisch. Aber kann durch das Laufen (von einer Stunde) bei Kälte eine Kehlkopfentzündung entstehen oder liegt die Ursache doch ganz woanders?

Kennt das jemand oder kann was dazu sagen?

Und soll ich im Winter weniger laufen oder mit einem Schutz ??

Vielen Dank.

a89
28.02.2008, 16:26
Hallo,
hab das Problem auch. Habe immer starken Husten nach dem Laufen. Meistens ist es aber nach 2 bis 3 Stunden leicht oder gar nicht mehr da. Ich trinke auch immer schön warmem Tee oder sonstiges warmes nach dem laufen!

mfg alex

Schnitte
28.02.2008, 16:30
Hallo Alex,

und war es auch mal ernst? Also mit Halsschmerzn oder längerem Husten etc. ?

Und hast du eine Idee (ausser hinterher Tee trinken) was man dagegen machen kann, denn allzu gut ist das ja nicht, denn irgendwann gehts auch auf die Lunge ...

Bleiente
28.02.2008, 16:43
Hallo Schnitte,

versuchs mal mit Nasenatmung. Fällt anfangs vielleicht schwer, aber bei GA1 Läufen ist es durchaus möglich. Notfalls erst durch Nase einatmen und durch Mund ausatmen.

Gruß
Joachim

a89
28.02.2008, 16:46
Hallo

also ernst ist es nie wirklich geworden, zum Glück! Am besten einfach mal den Arzt fragen oder wie oben genannnt durch die Nase einatmen und durch den Mund ausatmen, werde ich auch mal versuchen :) schaden kanns ja nicht!

mfg alex

hardlooper
28.02.2008, 16:47
Könnte es sein, dass es vom Laufen kommt?


Nein. Es soll ja auch mal vorkommen, dass Nichtläufer daran erkranken. Oder hast Du das häufiger?

Knippi

DanielaN
28.02.2008, 17:57
hihi

bei meiner Nasenscheidewandverbiegung und chronischen Sinusitis ist der Versuch der Nasenatmung beim Laufen gleich anaerobes Training. Und das im ruhigen DL-Tempo - das schont vor Verletzungen.

Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen ... :hihi::hihi::hihi:

Schnitte
02.03.2008, 17:56
Hallo Schnitte,

versuchs mal mit Nasenatmung. Fällt anfangs vielleicht schwer, aber bei GA1 Läufen ist es durchaus möglich. Notfalls erst durch Nase einatmen und durch Mund ausatmen.

Gruß
Joachim


Ich glaube das geht gar nicht bei mir. Habe schon so das Problem, beim laufen zu wenig Luft zu bekommen. Aber ich werde es mal bei einem ruhigen kurzem lauf probieren.



Nein. Es soll ja auch mal vorkommen, dass Nichtläufer daran erkranken. Oder hast Du das häufiger?

Knippi

Nein, aber ich hatte es mal vor etwa 6 Jahren. Aber ich glaube da bin ich noch nicht intensiv gelaufen, sondern immer mal ab und zu ...

matjes
04.03.2008, 20:48
Hallo,

ich lag letzte Woche mit Fieber und Heiserkeit und trallalla flach. Der Grund war eine Kehlkopfentzündung. :confused: Ja wie? Ich rauche und trinke nicht, Quasselstrippe bin ich auch nicht und auf Welttournee war ich ebenfalls nicht.

Könnte es sein, dass es vom Laufen kommt? So wie ich mich erinnere, hatte ich nach dem Laufen immer etwas Husten. Da ich ohnehin nur durch den Mund ein- und ausatme war mir das auch ganz logisch. Aber kann durch das Laufen (von einer Stunde) bei Kälte eine Kehlkopfentzündung entstehen oder liegt die Ursache doch ganz woanders?

Kennt das jemand oder kann was dazu sagen?

Und soll ich im Winter weniger laufen oder mit einem Schutz ??

Vielen Dank.

...das Problem kenne ich, laufe seit Jahren aber nun bei Kälte mit Buff um den Hals. Seit dem keine Probleme mehr:nick: