PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trainingsplan für einen Staffellauf



cinderella1186
22.04.2008, 22:11
Hallo liebe Läufer :hallo:,

ich brauche dringend Eure Hilfe.

Bis vor Kurzem war ich nur eine Hobbyläuferin...Das heißt ich bin immer nach Gefühl gelaufen.. Mal mehr und mal weniger.

Naja, dass hat sich nun schlagartig geändert, denn ich habe eine Startnummer für den weltweit größten Staffellauf (Oregon,USA) ergattern können. Er heißt :Hood to Coast. Ist der Lauf bekannt?
Naja und jetzt muss ich wohl ordentlich trainieren. ;-) Es ist nämlich am 22.+23.08.2008 soweit.

Ich muss drei Etapen von jeweils 8 bis 11km laufen.

Habt ihr eine Ahnung wie ich mich am Besten darauf vorbereiten kann?

Ich laufe momentan jeden zweiten Tag 1Std., aber das erst wieder seit 3Wochen.
Ich brauche für 10km ca.1Std.

Also ich freue mich über alle Tipps und Hilfen von Euch.

Ganz liebe Grüße
Conni

steini
23.04.2008, 08:56
Klingt interessant die Webseite, die Mutter aller Staffelläufe ;)
Wenn Du eh alle 2 Tage eine Stunde läufst, dann kannst Du Dir einen Trainingsplan für 10km oder vielleicht sogar für einen HM schnappen und Dich so vorbereiten. Änder aber nicht zu viel am Training auf einmal. Den Umfang von einem längeren Lauf pro Woche solltest Du langsam steigern auf so 15-16 km.
Abhängig davon welche Abschnitte Du bei der Staffel läuft, könnte Training an bergigen Abschnitten wichtig werden, die Strecke hat einige nette Steigungen :zwinker5:

Gruß
Steini

cinderella1186
23.04.2008, 16:24
Hallo Steini,

vielen Dank für deinen Rat :daumen:.
Auch mal mehr zu laufen, wäre mir faulem Stück nicht in den Sinn gekommen :peinlich:

Ich muss zugeben, werde jetzt langsam richtig nervös.
Heute sind es nur noch 4 Monate. PANIK....!
Ich hab einfach Angst, dass ich viel zu unsportlich bin und die gesamte Gruppe mit meinen Zeiten runterziehe. - Und das will ich natürlich nicht... Will ja niemanden enttäuschen.

Was hinzukommt, ich hab in der Innenseite meines rechten Schienbeins immer so ein ziehen.. Manchmal mehr, manchmal weniger.. Heute mehr.
Vielleicht liegt es daran, dass ich mich kaum warm mache :peinlich: . Könnte doch sein, oder?

Wie lange sollte ich mich eigentlich warm machen und soll man sich auch schon vor dem Laufen dehnen??
Okay, ich denke anhand meiner Fragen erkennt man immer mehr, dass ich kein professioneller Läufer bin... Aber vielleicht ändert sich das ja noch ( oh Gott und das aus meinem Mund ..hIhiiii)! ?

Auch über meine Ernährung bin ich mir nicht schlüssig...
Jetzt viele oder doch wenige Kohlenhydrate? -Und sind vielleicht Dinkelnudeln trotzdem okay?
Keine Süßies mehr...? Keinen Alkohol?

Also ich bin eigentlich figurlich n´sportlicher Typ, aber schlepp momentan noch ein bissle Kummer- und Winterspeck mit mir rum... Und deswegen sollte das eine oder andere Kilo noch auf alle Fälle verschwinden, bevors los geht...

Und vielleicht kann ich das Abspecken ja mit einer anderen Ernährung beschleunigen und gleichzeitig, aber so essen, dass ich genügend Power habe für mein Training und/oder es noch unterstützt.

Ideen, Ratschläge, Tipps und Tricks alles zu mir. Ich freu mich über alles :daumen:

Und Steini, dir danke ich noch mal für deine Antwort.

Liebe Grüße und beste Wünsche
Conni

steini
24.04.2008, 09:51
In was für einem Team startest Du denn? Ich hab auf der Webseite den Eindruck bekommen, dass bei diesem Lauf das Teamfeeling im Vordergrund steht, zusammen seid ihr immerhin mehr als 24 Stunden unterwegs. Die Strecke sieht auf den Bildern traumhaft schön aus, von den Bergpassagen mal abgesehen :zwinker5:

Aufwärmen solltest Du Dich vor jedem Lauf, ca. 1-2 km locker und langsam loslaufen, dann erst das Temo steigern, außer beim ohnehin langsamen Dauerlauf.
Zum Dehnen vor dem Laufen gibt es unterschiedlichen Meinungen. Ich mache leichtes Dehnen nur vor den schnellen Läufen, d.h. Intervallen, TDL und natürlich vor Wettkämpfen.
Aber vor dem Dehnen immer erst aufwärmen.
Nach dem Laufen dehne ich aber immer, je schneller und/oder länger ich gelaufen bin, desto länger dehne ich.

Gruß
Steini