PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Joggen oder Laufen?!



Nugget
15.07.2008, 09:40
Hallöchen,
mich würde ja mal interessieren, was der Unterschied zwischen Joggen und Laufen ist, oder gibt's gar keinen?!

Danke schonmal
Greetings
Lisa

MissBlümchen
15.07.2008, 09:47
http://forum.runnersworld.de/forum/laufsport-allgemein/31963-unterschied-laufen-joggen.html

Na, dann wird's ja gleich wieder rundgehen hier ;)

wetterauer
15.07.2008, 09:56
Oh Lisa... einige Sachen sollte man hier nicht fragen...:wink:
Beinahe hätte ich Fettverbrennungspuls geschrieben :teufel:

Denke das ist wohl Philosophie mit den Bezeichnungen. Mir ist das egal, andere machen einen Wissenschaft daraus. Ich selber geh laufen, egal wie es andere nennen.

SantaCruz
15.07.2008, 09:57
Hier wird der Unterschied treffend erklärt: We Are Not Joggers | Pearl Izumi (http://www.wearenotjoggers.com/home) :wink:

Fire
15.07.2008, 10:09
Für mich persönlich ist es joggen wenn man es ab und zu mal zum Ausgleich macht, laufen wenn man ernsthaft auf ein Ziel wie zum Beispiel einen Wettkampf oder eine Gewichtsabnahme hin arbeitet und auch regelmässig trainiert.

Mein Forerunner hat eine andere Definition. Der sagt mir dass alles unter 6min/km joggen und alles darüber laufen ist.

Allerdings darf man das nicht so eng sehen. Ich sag auch manchmal "ich geh joggen" und laufe dann Intervalle bis ich fast kotze. :D
Für mich ist der Begriff joggen absolut nichts negatives oder abwertendes.

Börn
15.07.2008, 10:10
10km unter in 40 min ist laufen:teufel:

:hallo:
Björn

marcmarl78
15.07.2008, 10:13
...also ich bin ja runner... :tocktock:


...und gegen englische Fetzen in deutschen Sätzen...( reimt sich sogar ).
Es gibt nur einen deutschen Begriff und der lautet Läufer...( wenn ich jetzt basta schreibe, misch ich italienisch dazu... pffff )

Santander
15.07.2008, 10:26
Hallöchen,
mich würde ja mal interessieren, was der Unterschied zwischen Joggen und Laufen ist, oder gibt's gar keinen?!

Danke schonmal
Greetings
Lisa

Kommt darauf an:

"Ich habe heute den Bus verpasst, darum mußte ich nach Hause laufen."

Maik11
15.07.2008, 10:34
Seit meinem Marathon-Debüt 2002 in Berlin hat sich mir ein Spruchband des Sponsors adidas eingeprägt (hing damals auf dem Ku'damm):

"Der Unterschied zwischen einem Jogger und einem Läufer beträgt genau 42,195 km."

Ich finde das irgendwie passend - also wer jemals mal Marathon gelaufen ist, darf sich als Läufer bezeichnen, der Rest joggt :wink: :hallo:

HendrikO
15.07.2008, 10:38
Seit meinem Marathon-Debüt 2002 in Berlin hat sich mir ein Spruchband des Sponsors adidas eingeprägt (hing damals auf dem Ku'damm):

"Der Unterschied zwischen einem Jogger und einem Läufer beträgt genau 42,195 km."

Ich finde das irgendwie passend - also wer jemals mal Marathon gelaufen ist, darf sich als Läufer bezeichnen, der Rest joggt :wink: :hallo:

Aber nur, wenn er den Marathon auch gelaufen ist, also unter 5h. :teufel:

0815Runner
15.07.2008, 10:39
Jogging und Laufen. Was ist der Unterschied?
Vielleicht hilft das hier::hallo:

A jogger is a person who worries about the distance. A runner just goes out and runs.

A jogger is everyone that I can pass. A Runner is everone who passes me.

Jogging is a hobby.


Running is a way of life.


Joggers get out on a nice day.



Runners get out everyday.

hardlooper
15.07.2008, 10:43
Ich finde das irgendwie passend - also wer jemals mal Marathon gelaufen ist, darf sich als Läufer bezeichnen, der Rest joggt :wink: :hallo:

Es gibt ja Leute, die schütten Öl in das Feuer einer Diskussion. :teufel:

Dat war Benzin!!

:hihi:
Knippi

DerC
15.07.2008, 10:50
Seit meinem Marathon-Debüt 2002 in Berlin hat sich mir ein Spruchband des Sponsors adidas eingeprägt (hing damals auf dem Ku'damm):

"Der Unterschied zwischen einem Jogger und einem Läufer beträgt genau 42,195 km."

Ich finde das irgendwie passend - also wer jemals mal Marathon gelaufen ist, darf sich als Läufer bezeichnen, der Rest joggt :wink: :hallo:
Also diejenigen, die für den Marathon länger als 5h brauchen, sind dann alle Jogger, oder wie ist das gemeint? :teufel:

:popcorn:

SCNR.
C.

rost66
15.07.2008, 10:51
Seit meinem Marathon-Debüt 2002 in Berlin hat sich mir ein Spruchband des Sponsors adidas eingeprägt (hing damals auf dem Ku'damm):

"Der Unterschied zwischen einem Jogger und einem Läufer beträgt genau 42,195 km."

Ich finde das irgendwie passend - also wer jemals mal Marathon gelaufen ist, darf sich als Läufer bezeichnen, der Rest joggt :wink: :hallo:

Also ist Elton der den Marathon in 5.30 "gelaufen" ist ein Läufer und ich nicht weil ich noch keinen Marathon gelaufen bin? :klatsch: :nein:

Djävul-Löpare
15.07.2008, 10:57
Aber nur, wenn er den Marathon auch gelaufen ist, also unter 5h. :teufel:


Falsch, unter 3h :D alles was langsamer ist, ist gejoggt! :nick:


"Der Unterschied zwischen einem Jogger und einem Läufer beträgt genau 42,195 km."

Klasse, ich bin doch ein Läufer, man braucht nur 42,195Km gejoggt sein und schon ist man Läufer! Da steht man braucht das ja nicht einmal am Stück gejoggt sein! :nick:

Also, alle die mehr als 43Km gejoggt sind in ihrem Leben, sind Läufer! :teufel:

Gruß

Thorsten

PS: ich freue mich so, ich bin ein Läufer! aber heute jogge ich wieder ein paar Km, ich kann mir nämlich jetzt aussuchen ob ich laufen oder joggen gehe! :hihi::hihi::hihi:

marcmarl78
15.07.2008, 11:02
Solche Aufteilungen und Diskussionen gibt es wohl bei jedem Hobby und jeder Sportart. Es gibt immer Leute die meinen sie könnten sich einen besseren Stand per Namensgebung ( Auszeichnung ) verschaffen als andere die in Ihren Augen nicht würdig sind.
Gehört halt dazu. Wahrscheinlich gibt es sowas auch unter Walkern. Ist ein Walker der einen Marathon gewatschelt ist eigentlich dann ein Geher? Wenn ein besserer Jogger ein Läufer ist, müsste das so sein. :confused: :D Je schneller ein Sportler ist, umso schneller darf er die deutsche Bezeichnung seiner Sportart verwenden.


Gibt es diese alberne Diskussion eigentlich auch in englisch-sprachigen Foren?

running-rabbit
15.07.2008, 11:06
Ich fasse es ja nicht, wie hier gleich wieder volle Möhre auf diese ausgelutschte Frage eingegangen wird!! :wow:

(Das geht nicht gegen dich, Lisa, nicht falsch verstehen, ok? :))

Fire
15.07.2008, 11:08
Gehört halt dazu. Wahrscheinlich gibt es sowas auch unter Walkern. Ist ein Walker der einen Marathon gewatschelt ist eigentlich dann ein Geher? Wenn ein besserer Jogger ein Läufer ist, müsste das so sein. :confused: :D Je schneller ein Sportler ist, umso schneller darf er die deutsche Bezeichnung seiner Sportart verwenden.


Ach ne, ein (Nordic-)Walker ist jeder der mit Funktionskleidung und Stöcken spazieren geht :D

Mein Grossvater ist kein Walker der hat zwar einen Stock aber keine Funktionskleidung :hihi:

BerndJott
15.07.2008, 11:14
Vielleicht ist ja einer wie ich, der nur kürzere Strecken läuft dabei nicht so schnell ist und bei Wettkämpfen höchstens als Zuschauer dabei ist ein Jogger, wäre jedenfalls nicht schlimm. :zwinker2:

Bio Runner
15.07.2008, 11:26
[QUOTE=Nugget;777542]Hallöchen,
mich würde ja mal interessieren, was der Unterschied zwischen Joggen und Laufen ist, oder gibt's gar keinen?!

Hi Nugget,
wichtig ist, das man/frau überzeugt ist von dem, was man macht. Dann ist es eigentlich egal wie ich das nenne. Manchmal sage ich: ich jogge ein wenig und manchmal: ich bin Marathonläufer, ...je nach dem....:hallo: ein bißchen Humor und die Fähigkeit auch über sich selbst lachen können ist auch noch ganz hilfreich.
Gruß Rolf

Zetto
15.07.2008, 12:20
Vielleicht ist ja einer wie ich, der nur kürzere Strecken läuft dabei nicht so schnell ist und bei Wettkämpfen höchstens als Zuschauer dabei ist ein Jogger, wäre jedenfalls nicht schlimm. :zwinker2:

Geht mir ähnlich. Ich gehe regelmäßig laufen, jedoch ist mein Tempo so gering, dass Walker oder auch Nordic-Walker mich fast überholen. Von daher bin ich wohl ein Jogger, dem im Herbst beim Jogging immerhin die Nase läuft. :D

Nugget
15.07.2008, 13:31
Ja, Danke für Eure Antworten ;-)
Hab ja erstmal ein bisschen gelacht :D
Dann sag ich in GB/USA/Kanada/Australien/Neuseeland, dass ich joggen gehe und hier, dass ich laufen gehe:hihi:

Greetings
Lisa

Maratonni
15.07.2008, 15:08
Nugget: Es ist doch egal was Du tust... ob Du Läufst oder joggst... oder sonst was...

Hauptsache Du tust es... :daumen:

Just Do it ( das sollte jetzt keine Nike Werbung sein):hallo:

CarstenS
15.07.2008, 16:44
Hallo Lisa,

wenn Du auf Deinem Bild nicht so unschuldig dreinschauen würdest, hätte ich Dich bei der Ausgangsfrage für einen Troll gehalten ;-)
Ja, Danke für Eure Antworten ;-)
Hab ja erstmal ein bisschen gelacht :D
Dann sag ich in GB/USA/Kanada/Australien/Neuseeland, dass ich joggen gehe und hier, dass ich laufen gehe:hihi:
deutsch --- englisch
============
laufen --- to run
joggen --- to jog

Gruß,

Carsten

trailfüchsin
15.07.2008, 17:15
Dieses hier von Udo aus einem anderen Fred:



Gegenvorschlag: Mach einfach keinen Unterschied in deinem Kopf zwischen "Laufen" und "Joggen". Es gibt keinen. Der wird nur herbei geredet oder herbei geschrieben.

Wir sind allesamt Jogger und allesamt Läufer.

Nicht an deine Adresse, mal generell: Es gibt immer wieder Menschen, die meinen für sich eine spezielle "Kategorie" reklamieren zu müssen. Da gibt es zum Beispiel den unsäglichen Thread, der unterscheidet zwischen "Wettkampf-" und "Nur-So-Läufern". Der oder die Erfinder meinten vielleicht sich durch Abgrenzung etwas aufwerten zu müssen. Völlig unsinnig. Läufer ist Läufer. Dumpfbacken, die meinen, auf Grund einer besseren Ausdauer als der Durchschnitt, den elitären Idioten heraus kehren zu müssen, gibt es natürlich immer wieder. Wirkliche Jogger/Läufer wissen dagegen, dass man sich jede Verbesserung - ich drück das mal bewusst nicht in Zeit aus - auf jedem Level hart erarbeiten muss. Ein "guter" Läufer ist jemand, der vermeintlich "schlechteren" Läufern für deren Leistung applaudiert.

Alles Gute :daumen:

Gruß Udo

Finde ich so klasse geschrieben! :daumen: :daumen: :daumen:

DerC
15.07.2008, 18:07
Der von dir zitierte Beitrag von Udo war sicher gut gemeint, aber er geht etwas am Thema vorbei.

Carsten hat es ja schon geschrieben. Es ist ein Unterschied, die Wörter haben einfach verschiedene Bedeutungen. Beim Intervalltraining läuft man z. B in den schnellen abschnitten und in den Pausen joggt man.

Wer einmal ein englisches Fachbuch übers Laufen, einen Artikel oder einen Trainingsplan auf englisch gelesen und verstanden hat, sollte auch den Unterschied zwischen joggen und laufen verstehen. Hab sogar mal einen Artikel gelesen, indem ganz eindeutig die Anweisung stand: "Do not jog!" Laufen war in der TRainingseinheit aber erlaubt ... :D

Gruß
C.

olaf568
15.07.2008, 22:09
...aber Du hast uns auch viele Anglizismen in unsere Sprache gebracht, die eigentlich nicht nötig sind ::klatsch:

Der "Come-together-Point" bei einem Marathon mit zwei Startorten, der "Help Desk" bei der Startkartenausgabe und eben das schöne Wort "Jogging" - um nur drei Beispiele aus dem Laufbereich zu nennen...

Bei "Jogging" denke ich an baumwollne, schlabberige "Jogginghosen", vorzugsweise in hellgrau mit entspechenden Beinen darin, dazu "Sweat Shirts" (Schweißhemden) mit Schweißrändern unter den Armen...
Einen "Wolf" läuft man sich damit garantiert und die Sachen werden durch Schweiß und Regen so schwer, dass man meint, sie wären kugelsicher...

Wie andere Trends (wieder so ein englisches Wort) ging die "Jogging-Welle" aus meiner Sicht schneller, als sie gekommen ist...

Ich laufe, und damit greife ich alle Geschwindigkeiten ab, die überhaupt vorkommen können - das Kleinkind, das "Laufen" lernt, trippelt zunächst ein paar langsame Schritte, aber es läuft, der Senior, der aus eigener Kraft nur noch zur Toilette kommt läuft auch - und alle Läufer, ob mit 8:00 min / km oder 3:30 min / km tun nichts anderes...

Laufend Grüße an alle "Foris":hallo:

Olaf

Eisbergsalat
16.07.2008, 06:08
Witzig, witzig........

Wo liegt der Unterschied zwischen Auto und PKW? Wo ist der Unterschied zwischen Möhre und Karotte? Wer ist das Maß aller Dinge für eine Unterscheidung? Wem glauben wir?

Subjektiv kann ich jede Definition hier nachvollziehen. Die eine ist mir symathischer (0815Runner), die eine mir plausibler (fire), die andere am Vernünftigsten (U_D_O). Allgemein richtig ist wahrscheinlich keine von ihnen. Duden, Brockhaus oder ähnliche unterscheiden meines Erachtens nicht.

Meinst Du die Frage jetzt wissenschaftlich oder doch mehr philosophisch?

Meine persönliche, subjektive und höchst wahrscheinlich wissenschaftlich gesehen falsche Unterscheidung liegt darin, dass Laufen mit einem bestimmten Ziel verbunden ist, dass auf mit Stunden, Minuten oder Sekunden auszudrücken ist. Joggen hingegen ist nicht so auf ein spezifisches Ziel ausgerichtet, sondern hat als Ziel mehr etwas Allgemeines wie Fitness verbessern, abzunehmen oder ähnliches.

Also sind hier nur noch die Leute willkommen, die ihre Zeit verbessern wollen. Alle andere haben sich zu "Joggen - von gestern" bzw. "Jogger´s Dörfchen" zu verpissen.

Wie gut, dass zwar meine Zeiten miserabler sind, als jeder Jogger, ich dennoch ein Zeitziel habe und mich deshalb LÄUFER nennen darf.

Und somit ist geklärt, dass jede Definition auseinander genommen werden kann.

Corruptor
16.07.2008, 08:25
10km unter in 40 min ist laufen:teufel:

:hallo:
Björn
...lockerer Dauerlauf...mehr nicht...sorry...das ist noch Jogger! Aber wenn du das mehr als 4,2195 Mal hintereinander schaffst, dann darfst du dich Läufer nennen. :teufel:


Jogger sind ambitionierte Walker. :teufel::teufel:

CarstenS
16.07.2008, 09:05
Also sind hier nur noch die Leute willkommen, die ihre Zeit verbessern wollen.Wer hat denn gesagt, dass Jogger hier nicht willkommen sind? Das ist auch Udos Fehler: Eine Unterscheidung zu treffen heißt nicht automatisch auch zu werten.

Gruß,

Carsten

Eisbergsalat
16.07.2008, 09:09
Wer hat denn gesagt, dass Jogger hier nicht willkommen sind? Das ist auch Udos Fehler: Eine Unterscheidung zu treffen heißt nicht automatisch auch zu werten.

Gruß,

Carsten

Ich!

Und wenn doch hier einer erscheinen sollte, müssen wir ihn töten.

Maik11
16.07.2008, 09:11
Diese Frage werden wir wohl hier nicht klären...Was sind eigentlich Power-Walker, ist doch auch ein Widerspruch in sich, oder?! :hihi:

Die "Definition" vom Eisbergsalat finde ich nicht schlecht:
Meine persönliche, subjektive und höchst wahrscheinlich wissenschaftlich gesehen falsche Unterscheidung liegt darin, dass Laufen mit einem bestimmten Ziel verbunden ist, dass auf mit Stunden, Minuten oder Sekunden auszudrücken ist. Joggen hingegen ist nicht so auf ein spezifisches Ziel ausgerichtet, sondern hat als Ziel mehr etwas Allgemeines wie Fitness verbessern, abzunehmen oder ähnliches.

Ich denke, die trifft es einigermaßen. Ohne jemanden abzuwerten oder ähnliches meine ich auch, dass ein Läufer doch mehr im Sinn hat, also einfach nur ab und zu mal ne Runde zu drehen, ein Läufer trainiert ab und an nach Trainingsplan und setzt sich ehrgeizige Ziele, "joggt" aber manchmal auch nur. Und ein Jogger macht das eben just for fun, ohne ein bestimmtes Zeitziel oder Wettkampfziel zu erreichen, zumindest derzeit noch nicht. Ich denke, das trifft die Sache ganz gut. Wie gesagt, ohne Jogger oder Läufer unterschiedlich zu werten. Beide wollen ihre Gesundheit und Fitness erhalten bzw. steigern - und DAS ist doch das wichtigste erst einmal, denke ich :hallo:

BerndJott
16.07.2008, 10:32
Wenn ich das was hier so geschrieben wurde richtig verstanden habe, ist man erst Läufer wenn man Marathon läuft und 10 km in <40 Minuten schafft. Da bleibe ich der Jogger der ich bin und finde es einfach gut. :zwinker2::)

Thoddy
16.07.2008, 11:50
Alles was mir dazu einfällt ist - jeder hat seine eigenen Wort oder seine eigene Definition!

Zitat "Fettes Brot":
"Ich bin der letzte der spricht, wenn alle anderen talken,
ich bin der letzte, der geht - wenn alle anderen walken!"

:D

August der Starke
16.07.2008, 12:07
Ach was hatten wir es früher leicht!? :daumen:

Wir unterschieden zwischen: gehen--->laufen--->rennen--->sprinten und JEDER wußte was gemeint war......:teufel:

hoboe
16.07.2008, 12:13
Wer einmal ein englisches Fachbuch übers Laufen, einen Artikel oder einen Trainingsplan auf englisch gelesen und verstanden hat, sollte auch den Unterschied zwischen joggen und laufen verstehen. Hab sogar mal einen Artikel gelesen, indem ganz eindeutig die Anweisung stand: "Do not jog!" Laufen war in der TRainingseinheit aber erlaubt ... :D

Was wiederum unterstellt, dass "joggen" das gleiche bedeutet wie "to jog", was m.E. nicht der Fall ist. Ich glaube, dass, wie olaf568 schrieb "Jogging" das ist, was in den 80ern hier auftauchte. Frauen mit übergroßen Wrigley-Packungen, die barfuß am Strand laufen. Gibt es heute nicht mehr.:wink:

lG hoboe

SantaCruz
16.07.2008, 12:47
Interessant auch, was in der englischen Wikipedia dazu (http://en.wikipedia.org/wiki/Jogging) steht:


In 1593 William Shakespeare wrote in "Taming of the Shrew," Katerina tells off a gentleman to go jogging till his boots go green. The term to jog/jogging as a form of exercise originated in England in the mid seventeenth century. This usage became common throughout the empire and in his 1884 novel My Run Home the Australian author Rolf Boldrewood wrote "your bedroom curtains were still drawn as I passed on my morning jog".

CarstenS
16.07.2008, 13:13
Alles was mir dazu einfällt ist - jeder hat seine eigenen Wort oder seine eigene Definition!Oder seine eigene Grammatik.

running-rabbit
16.07.2008, 13:29
Oder seine eigene Grammatik.

Der war gut. :hihi:


(Sorry, Thoddy! :))

lotte5
16.07.2008, 13:29
@BerndJott

Du hast vergessen 42,195km unter 3h und den 10er unter 40 Minuten dann bist du ein Läufer, so ist doch das Fazit der Talente hier oder :confused::confused:

Da schließe ich mich lieber Olaf568 an und bleibe Jogger :nick:

Ist nur die Frage, wenn einer 5 mal die Woche trainiert und trotzdem diese Zeiten nicht erreicht wie soll er/sie sich dann nennen "Jogger", "Läufer" oder "talentfreier Läufer " :hihi:

lotte

BerndJott
16.07.2008, 13:44
Ist nur die Frage, wenn einer 5 mal die Woche trainiert und trotzdem diese Zeiten nicht erreicht wie soll er/sie sich dann nennen "Jogger", "Läufer" oder "talentfreier Läufer " :hihi:

Power-Jogger :hihi:

blocker
16.07.2008, 15:06
Hi, jetzt geb ich halt auch noch meinen Senf dazu ab:

Ich trainiere auf den Einstein-Marathon in Ulm nach dem 3:29 Std. Plan von Steffny.
In dem steht z.B. Jogging 70 min. in 6:20/km, ergibt mit Ein- und Auslaufen (oder joggen?)ca. 11 km.
Ein anderer Tag lautet langer Dauerlauf 27 km in 6:00/km.

Für mich heisst das jetzt konkret, das eine Fortbewegung, die langsamer als 6:00/km ist, als Jogging bezeichnet wird, zumindest bei Steffny, alles was schneller ist demnach als Laufen.

Sollte ich den Marathon dann in 3:30 oder 3:40 finishen, bin ich dann Läufer oder Jogger nur weil ich laut Plan auch manchmal gejoggt bin ???

So ihr Oberspezialisten, jetzt könnt Ihr über mich herfallen und meinen Beitrag in alle Einzelteile zerlegen. Ich überlege mir dann, ob ich schnell davon laufe oder gemütlich davon jogge...........:teufel:

Gruß Michael

blocker
16.07.2008, 15:11
Muss noch was hinzufügen: Mir ist es sowas von egal, ob jemand walkt, joggt, läuft oder sprintet oder auch radelt.

Hauptsache man tut etwas für seine Gesundheit:daumen::daumen::daumen:

Es wird sowieso immer ein paar Besserwisser geben, die alles, was andere machen als schlechte Leistung darstellen.

Aber da steh ich einfach drüber, wenn ich das für mich maximale herausgeholt habe.

Gruß Micha

Balin
16.07.2008, 15:50
Ich trainiere auf den Einstein-Marathon in Ulm nach dem 3:29 Std. Plan von Steffny.
In dem steht z.B. Jogging 70 min. in 6:20/km, ergibt mit Ein- und Auslaufen (oder joggen?)ca. 11 km.
Ein anderer Tag lautet langer Dauerlauf 27 km in 6:00/km.

Für mich heisst das jetzt konkret, das eine Fortbewegung, die langsamer als 6:00/km ist, als Jogging bezeichnet wird, zumindest bei Steffny, alles was schneller ist demnach als Laufen.

Na da hast du den Herrn S. wohl etwas falsch interpretiert. Was soll denn dann im 4:29-Plan stehen, Dauerjog oder Dauerwalking? Und Haile G. macht dann in seiner Vorbereitung Dauersprint?
Vielleicht solltest du einfach noch etwas Relativitätstheorie unterrühren.

Börn
16.07.2008, 16:03
Wo ist der Unterschied zwischen Möhre und Karotte?


Karotte (http://www.djkarotte.de/pics/download/2008-karotte/karotte-6-2008-best.jpg)

und

Möhren (http://www.lebensmittelfotos.com/wp-content/gallery/gemuese_hg/moehren_01_-utehohmann.jpg)

:hallo:
Björn

blocker
16.07.2008, 16:34
Na da hast du den Herrn S. wohl etwas falsch interpretiert. Was soll denn dann im 4:29-Plan stehen, Dauerjog oder Dauerwalking? Und Haile G. macht dann in seiner Vorbereitung Dauersprint?
Vielleicht solltest du einfach noch etwas Relativitätstheorie unterrühren.

Im Plan für 4:29 steht dann halt Jogging in 6:30/km statt 6:10/km.

Für Haile G. ist ein Lauf bei 5:00/km (oder jeder anderen Geschwindigkeit) genau so schnell wie für mich, oder auch anders herum.

Mir eigentlich auch relativ egal

CarstenS
16.07.2008, 17:47
Muss noch was hinzufügen: Mir ist es sowas von egal, ob jemand walkt, joggt, läuft oder sprintet oder auch radelt.

[B]Hauptsache man tut etwas für seine Gesundheit:daumen::daumen::daumen:Und mir ist es völlig egal, ob andere Leute etwas für ihre Gesundheit tun :-)

cpr
16.07.2008, 18:19
Gesundheits- und Breitensportler moegen joggen, Leistungssportler nicht! *duckundweg*

Markus 40
17.07.2008, 12:06
10km unter in 40 min ist laufen:teufel:

:hallo:
Björn

dann bin ich ein „Ultrajogger“ :hihi:

atp
17.07.2008, 13:16
mich würde ja mal interessieren, was der Unterschied zwischen Joggen und Laufen ist, oder gibt's gar keinen?!



Es gibt keinen Unterschied. Es gibt nur willkürliche Grenzen. Nichts Objektives.

Wenn Du mit einem Spielwürfel würfelst, wird hinterher eine eindeutig bestimmbare Zahl zwischen 1 und 6 oben zu sehen sein.

Das ist dann eine klar entscheidbare Frage, welche Zahl gewürfelt wurde.

Aber unsere Sprache ist voll von schwammigen Begriffen die nur durch willkürliche Definitionen fassbar werden. Gerade wegen dieser Willkürlichkeit entsteht dann allzuoft eine große Diskussion, an der sich natürlich auch viele beteiligen können, denn in diesen Diskussionen geht es vor allem um Meinung und nicht um Wissen. Wie gesagt: Wegen der Willkürlichkeit der Begriffstrennung.

Die Frage ist dann, wie sich diese Meinung eigentlich gebildet hat, wenn es doch nur willkürlich ist.

Die Antwort: Durch die individuellen Erlebnisse im Zusammenhang mit dem Begriff.
Wenn jemand als Kind in der Schule einen Lehrer hatte, der wieder und wieder bei 6min/km von joggen gesprochen hat und erst ab 5min/km von laufen, dann hat das muster im gehirn hinterlassen, die fest eingebrannt sind und kaum modifizierbar sind.

Wenn jemand zufällig einen lehrer gehabt hat, der die grenze woanders gelegt hat, dann sind auch andere muster im gehirn entstanden.

es muss kein lehrer gewesen sein. es können bücher gewesen sein, gespräche im verein, usw usw. jeder macht individuelle erfahrungen und dabei brennen sich individuelle muster ins gehirn.

und was die leute hier tun, ist im grunde, fortpflanzung zu betreiben. natürlich keine genetische fortpflanzung. sondern fortpflanzung der muster (oder auch patterns) die in ihren gehirnen stecken.

soviel zum unterschied zwischen joggen und laufen.

empi
17.07.2008, 14:51
Also ich würde nicht sagen, dass sicher jeder nach Gutdünken seine eigene Meinung zurecht zimmert. Bei der Einsortierung der verschieden Bewegungsbegriffe geht man doch von einem gewissen (vorgegeben) Muster aus.
Vom Geschwidigkeitsgedanken her sieht das ganze etwa so aus:
gehen -> walken -> joggen -> laufen -> rennen -> sprinten

Meiner becheidenen Meinung nach würde ich zwischen diesen Begriffen personenabhängig differenzieren.
(Das ist auch so was schönes an der Meinungsfreiheit, dass niemand seine Meinung mit niemandem teilen muss)

- Da wäre das normale gehen im Alltag
- Was natürlich mit dem sportlichen Gehen nichts zu tun hat was eher dem Walken entspricht.
- Jogging ist dann wohl die langsamste Form sich "laufender Weise" sprich mit Flugphase fortzubewegen. Dabei ist dann die Flugphase aber so kurz, dass man eher von einem Stütz in den nächsten "fällt".
- Laufen ist natürlich auch der Oberbegriff für die zweibeinige Fortbewegung. Daneben aber auch eine Form der Fortbewegung die ich nicht mit Anstrengung verbinde, quasi ein lockerer Dauerlauf.
- Von Rennnen is ja im Sprachgebrauch nur die Rede wenn man im Wettkampf unter Zeitdruck oder Stress (Gerenne) ist. Das wäre dann jede Form des Tempolaufs.
- Wenn das "Gerenne" so schnell ist, dass ich dann nur noch auf den Ballen laufen kann, so sind das für mich Sprints.

blocker
17.07.2008, 15:12
Die Hauptsache ist doch: Wir bewegen uns fort, egal ob joggend, laufend oder ..........., und das hält uns jung und frisch (mich zumindest):daumen:

Gruß Micha