PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : `Seltsames´ Seitenstechen ...



Lisa08
05.08.2008, 13:41
Hallo,

ich habe seit einer Woche beim Laufen Seitenstechen, allerdings nicht die `klassischen´, unter dem Rippenbogen seitlich sondern ziemlich in der Mitte da wo der Rippenbogen nach rechts verläuft.
Der Schmerz entsteht sofort beim Laufen, hält ca. 10- 20 min an und und wenn ich trotzdem weiterlaufe wird es besser...auch wenn ich bergab laufe verschwindet der Schmerz, bis ich wieder in der Ebene laufe, bergauf wird es dann wieder besser???

Normales Seitenstechen kenne ich , z.B: wenn ich vor dem Lauf noch etwas esse und die werden dann auch nicht besser, da hilft leider bei mir nur den Lauf abzubrechen.

Aber das hatte ich noch nie in meinem Läuferleben und es ist auch egal ob ich morgens oder abends mit viel/wenig/gar nichts zu Essen/Trinken laufe...

Das nimmt mir derzeit ziemlich den Spaß aum Laufen.
Wer hatte denn so etwas schon mal?

Grüße

Lisa

P.S: Wo sind denn die Smilys hin???

Lisa08
19.08.2008, 09:04
Hallo:hallo:,

jetzt hole ich den Thread doch noch aus der Versenkung hoch - vielleicht hatte jemand die selben Probleme.

Da die seitlichen Schmerzen unter dem Rippenbogen nicht besser wurde, im Gegenteil, beim 10 Km Lauf in Dachau war ich kurz davor abzubrechen, bin ich zum Arzt.

Ergebnis der Untersuchung: Kleine Entzündung laut Blutbild, sonst alles i.O. Auf der Frage wann ich laufe (meist abends) und was ich esse und trinke (Viel Cappuccino ansonsten recht gesund - VollKorn, Müsli, Fisch, Pute, Salat, Gemüse, Obst etc.) jetzt die Empfehlung meinen Kaffeekonsum einzuschränken.
Und auch sonst alles weglassen was den Magen reizt: scharf gewürzt usw...
anscheinend mag das mein Magen in Verbindung mit Laufen gar nicht.

Gestern hab ich dann trotzdem versucht zu laufen: nach 10 Min wieder Schmerzen, :frown:Gehpause 5 Min und dann nochmal 15 Min gelaufen - nach Hause :motz:

Meine Frage an euch: Was macht Ihr denn bei Magenproblemen - und wie lange dauert denn so was?
Und warum habe ich das leicht rechts:confused: dort wären doch Galle und Leber - aber die sind i.O:confused:

Eigentlich wäre in kanpp 3 Wochen der Achenseelauf, mit DEM Training zur Zeit kann ich das vergessen :sauer:

Frustierte Grüße

Lisa

anistoepsel
19.08.2008, 09:13
Sowas ähnliches hatte ich am Sonntag auch. Ich bin mit meinem Mann und meinem besten Freund (nachdem wir schon seit 5 Uhr morgens beim Triathlon unseres Vereins mitgeholfen haben) noch eine 11-km-Runde mit einigen Höhenmetern gelaufen (die erste Hälfte nur bergauf, dann etwas flacher, etwas bergab und wieder bergauf, etwas bergab und dann flach bis nach Hause). Das Tempo entsprach etwa meinem 'normalen' Tempo (6:30), also für die Strecke recht schnell und anstrengend.

Jedenfalls hatte ich auf einer der Bergab-Passagen ein sehr seltsames Stechen auf der rechten Seite, deutlich höher als normale Seitenstiche. Es fühlte sich so an, als würden die oberen Bauchmuskeln krampfen. Ich bin dann kurz gegangen und dann weitergelaufen, beim Laufen wurde es dann wieder besser.
Gestern beim gemütlichen Stadtbummel kam das Stechen dann wieder und ist bis jetzt nicht mehr aufgetaucht.

Die einzige Erklärung, die ich dafür habe, war, dass ich an dem Tag wirklich schon viel gemacht habe, der Lauf lief sonst ganz gut und ich hab mich auch gut gefühlt. Ansonsten trinke ich nicht besonders viel Kaffee und ernähre mich ziemlich gesund mit viel Obst und Gemüse, ansonsten sehr ausgewogen. Am Kaffee kann es bei mir also nicht liegen.

Beste Grüße,
Steffi

colnago40
19.08.2008, 09:13
Dann würde ich mal eine Magenspiegelung machen lassen, hätte aber der Arzt vorschlagen können, müssen wenn es den der Magen ist.

Lisa08
19.08.2008, 11:09
@colnago40: Ich soll erstmal die nächsten Tage die Ernährung entsprechend umstellen und wenn es dann nicht besser wird wiederkommen.

Ich überlege auch ob es nicht doch an der Stelle ein Muskel, Nerv. o ä. sein kann ...

Grüße

Lisa

Buchhalterseele
20.08.2008, 10:59
Hallo Lisa

Die Probleme auf den Kaffee-Konsum zu schieben halte ich schlichtweg für überholt und altbacken. Erwiesenermaßen hat Kaffee eine sehr hohen Anteil an Antioxidanzien und wirkt somit positiv auf den Körper.

Meine Erfahrung ist durcheweg: Wenn mir jemand erzählt hat, dass er Probleme Kaffee hatte und Magenprobleme darauf zurückführte, lag es ausschließlich daran, dass die betreffende Person unter Stress stand. :klatsch:

Im Übringen entwässert Kaffee auch nicht und das Glas Wasser wurde in Wiener Cafes gereicht, damit man den Löffel nicht ablecken musste...:wink:

Ich hatte bis vor zwei Jahren auch regelmäßig Seitenstechen. Ich habe diese nie wegbekommen. Egal was ich gegessen habe... oder eben nicht. Schlagartige Verbesserung - sprich keine Probleme mehr - stellte sich ein, als ich mit Schwimmen (Kraul) angefangen habe. Mittlerweile kann ich Kuchen essen und direkt anfangen zu laufen.
Im Nachhinein hat sich herausgestellt, dass ich nicht "richtig" geatmet habe. Das Schwimmen hat mir sozusagen die richtige Atmung beigebracht. Wer will schon Wasser schlucken.

Vielleicht ist das ja ein Tipp für Dich. Und wenn nicht ist Schwimmen ein guter Ausgleich für die Belastung der Beine ;o)

Viele Grüße

Karsten

Lisa08
20.08.2008, 17:06
Hallo Karsten,

danke für die Info zum Kaffee - nein ich glaube auch nicht dass es das ist - den trinke ich in Massen - schon seit Jahren und habe und hatte noch nie Magenprobleme.
Die müsste ich ja auch tagsüber oder zumindestens beim/vor dem Essen haben :confused: Aber natürlich teste ich auch das aus, sozusagen im Ausschlußverfahren.

Stress? Habe ich täglich - darum laufe ich auch so gerne - einfach zum Ausgleich.
Das Schwimmen werde ich mir überlegen - schaden tut es mit Sicherheit nicht und die Idee ist gut, danke!

Grüße :hallo:

Lisa

binoho
20.08.2008, 18:12
danke für die Info zum Kaffee - nein ich glaube auch nicht dass es das ist - den trinke ich in Massen - schon seit Jahren und habe und hatte noch nie Magenprobleme.


Jezt bin ich aber irritiert:
Kaffee in Massen oder in Maßen :verwirrt:

egal, das kanns m.E. nicht sein, trinke auch ganz gerne und regelmäßig Kaffee, wie viele hier glaub ich.
Vielleicht geht ja doch was über Atemkontrolle, respektive Veränderung

Lisa08
21.08.2008, 07:52
Jetzt bin ich aber irritiert:
Kaffee in Massen oder in Maßen

@ Binoho: in Massen - so zwischen 5 - 10 Tassen am Tag...

@all: Danke für Eure Tipps :) ich teste, bzw. heute gehe ich laufen....

Grüße

Lisa

freshmaker
21.08.2008, 08:14
Hallo!

Also an deiner Stelle würde ich erstmal schauen, ob die Atmung beim Laufen richtig ist. Versuch doch einfach mal immer über die Nase ein und über den Mund auszuatmen. Dann schau, dass das einatmen kürzer ist als das ausatmen.

Versuch mal 3 Stunden vorher nichts zu essen und auch keinen Kaffee zu trinken! Ich denke zwar nicht, dass es am Kaffee liegt aber wer weiß...

Dann gibt es eigentlich nur noch die Möglichkeit ... zu viel Magensäure etc.

harriersand
21.08.2008, 09:40
Meine Erfahrung ist durcheweg: Wenn mir jemand erzählt hat, dass er Probleme Kaffee hatte und Magenprobleme darauf zurückführte, lag es ausschließlich daran, dass die betreffende Person unter Stress stand. :klatsch:



Bei mir macht's die Sorte! Manche vertrage ich gut, von anderen kriege ich Magenschmerzen, aber sowas von...

Kann es an zu engem Bund der Laufhose liegen? Davon bekomme ich grundsätzlich Seitenstechen, brauche Hosen, die mehr auf der Hüfte sitzen und einen weichen Bund haben.

Lisa08
22.08.2008, 10:15
Kann es an zu engem Bund der Laufhose liegen? Davon bekomme ich grundsätzlich Seitenstechen, brauche Hosen, die mehr auf der Hüfte sitzen und einen weichen Bund haben.

@harriersand: geht mir genauso, ich ziehe immer bequeme Sportsachen an.
Das letzte Laufen war nichts, ich pausiere jetzt mal eine Woche, vielleicht hätte ich in Dachau doch abbrechen sollen, evtl. hab ich´s dadurch verschlimmert :frown:

Jetzt ersetze ich erst mal die Lauf- mit Radeinheiten - wenn es nur das Wörtchen Geduld nicht gäbe...:motz:

Grüße

Lisa

Bonsai
24.08.2008, 08:45
danke für die Info zum Kaffee - nein ich glaube auch nicht dass es das ist - den trinke ich in Massen - schon seit Jahren und habe und hatte noch nie Magenprobleme.

Ich habe auch mein Leben lang viel Cola getrunken und hatte nie Probleme damit, aber irgendwann fing mein Magen an weh zu tun, da habe ich die Cola weggelassen. Nur mal so zum Nachdenken.:hallo:

Buchhalterseele
24.08.2008, 12:13
Ich habe auch mein Leben lang viel Cola getrunken und hatte nie Probleme damit, aber irgendwann fing mein Magen an weh zu tun, da habe ich die Cola weggelassen. Nur mal so zum Nachdenken.:hallo:

Stimmt das: Diese Äußerung stimmt mich nachdenklich.

Cola mit Kaffee zu vergleichen ist schon ziemlich abenteuerlich. Denn neben dem Koffein ist da wohl so ziemlich nichts was dort gemeinsam wäre. Vielleicht noch die dunkele Farbe.

Bei Cola kann man neben dem vielen Zucker (oder Aspartam bei der Ligth-Version) auch mal gerne Probleme mit der Menge an Phosphorsäure haben. Ach ja. Kohlensäure ist in Kaffee ja auch nicht drin...

Nichts für ungut: Aber hier sollte das Denken über diese Äußerung gleich wieder aufhören.:klatsch:

Frei nach dem Motto: Wenn Kaffee entwässert bestehe ich aus Staub ;o)

Karsten

Lisa08
27.08.2008, 20:32
Hallo:hallo:,

also: das Beste: ich laufe wieder :) schmerzfrei.
Was letztendlich geholfen hat - ich weiß es nicht.
Kaffee habe ich auf 4 Tassen am Vormittag reduziert und bin am Sonntag recht gemütlich ca. 70 min gelaufen wobei ich auf meine Atmung und Körperhaltung geachtet habe.
Ich hab dann die `Laufpause´ doch 3 Tage durchgehalten :peinlich:
Ich muss allerdings zugeben, dass ich während der Laufpause auch mal eine Schmerztablette (Ibuprofen 500) genommen habe die ja auch gegen Entzündungen hilft.

Auf jeden Fall: mir geht´s gut und ich freu mich so richtig auf das Laufen :hurra:

Ich weiß nur nicht ob ich mich für den Achenseelauf anmelden soll oder nicht :confused: sooo gut sind meine Zeiten nun auch nicht und ich weiß nicht ob DER Lauf mit DEM wenigen Training dann Spaß macht - zumal ich am 21.9. den HM am Tegernsee laufe ... aber gestern war ich schon wieder wandern, 1100 HM - wenn ich Berge sehe muss ich rauf...grübel:confused:

Grüße

Lisa

Bonsai
28.08.2008, 10:11
@Buchhalterseele: Es ging mir um die Aussage, daß sie nie Probleme mit dem Kaffee hatte, aber jetzt steint irgendwas nicht zu stimmen, das ist der Punkt. Es ist ja möglich, mal seine eingefahrenen Trampelpfade zu verlassen. Bei mir war es Cola und bei Lisa eben Kaffee. Und den:klatsch: kannst du gerne behalten.

@Lisa, was mir noch einfällt, da du schriebst, daß es bergauf besser wird. Beobachte mal deine Atmung bergab. Mir hilft es, so tief wie möglich auszuatmen, aber nur kurz einzuatmen, z.B. 4 Schritte ausatmen, 2-3 Schritte einatmen. Damit hab ich schon so manches Seitenstechen in den Griff gekriegt.