PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schmerzen in der "Fersen-Sehne"...



uhuohnehu
06.08.2008, 23:26
Hallo,

ich schreib jetzt mal hier, vielleicht kann mir jemand nen Tipp geben...

Ich habe seit ein paar Tagen (oder auch schon Wochen, ich weiß nicht mehr) Probleme mit der Sehne hinten an der rechten Ferse. Zumindest denke ich, dass es die Sehne ist, dieser ganz dünne Teil hinten die Ferse rauf.
Morgens nach dem Aufstehen ist das ganz schlimm, da kann ich erst mal gar nicht abrollen. Das tut einfach nur weh.
Nach ca. 1 Stunde geht es dann, aber wenn ich längere Zeit sitze oder auf dem Sofa liege, tut es wieder weh...

Was könnte das sein? (womöglich ein ganz "bekanntes" Problem, von dem ich nur nix weiß:confused:)

Wäre sehr dankbar für Tipps!

LG
Ursula

Bio Runner
07.08.2008, 07:12
Hallo uhuohnehu,
Du müßtest es noch mal genauer lokalisieren
ob es von der Ferse ausgehned ist (Fersensporn)
Fersensporn und Haglund-Ferse - Magazin (http://www.medical-tribune.de/patienten/magazin/20994/)
oderr eine Achillessehnenreizung/Entzündung
http://www.sport-gesundheitspark.de/download/achillessehnenreizung.pdf
beides bekannte Läufer Probleme
Gruß Rolf

uhuohnehu
07.08.2008, 10:04
Oh, danke für die Links!

Scheint sich um ein Achilles-Sehnen-Problem zu handeln...Mist!

Ich habe vor 3 Wochen mein Lauftraining wieder aufgenommen (nach 1 Jahr Pause), und weil es so gut ging, bin ich gleich 3 mal 45 Minuten die Woche gelaufen, zum Teil ohne Pausen Tag dazwischen. Vielleicht war das doch zuviel auf einmal? Beim Laufen selber habe ich keine Probleme, aber das scheint ja auch typisch zu sein...

M@x
07.08.2008, 10:34
Hi Ursula,
ja, das ist individuell sehr verschieden.
ich konnte im ersten Jahr auch nur maximal 20Km die woche laufen auf 3 -4 mal aufgeteilt, auch wenn die Kondition mehr zugelassen hätte, sonst hätte die Achillessehne gleich protestiert.
mit viel Geduld und Gefühl für die Achillessehne kann man das aber durchaus steigern Nach 4 Jahren konnte ich durchaus täglich einen 20er Laufen.
Nur Mut und Geduld, dann wird da schon noch was und halt dich an die verschiedenen Achillessehnenpflegetipps wie Dehnen, schmieren, kühlen - das hilft.
und einmal sollte man schon zum Arzt seines Vertrauens gehen um die Eigendiagnose zu verifizieren und sich individuelle Tipps holen

uhuohnehu
07.08.2008, 22:14
Hallo,

Danke nochmal für die Tipps. Heute fühlt es sich schon anders an, der Wadenmuskel schmerzt, schein tatsächlich eine leichte Überforderung zu sein. Bin ich heute halt nochmal zuhause geblieben.
Muß mich noch schlau machen wegen des Dehnens...

LG
Ursula