PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Muskelaufbautraining



Marry91
12.09.2008, 23:10
Hallo in die Runde,

ich hätte da mal ne frage.
Weiß jemaand von Euch, ob mann Muskelaufbautraining vom Arzt verordenet bekommt und dann von der Kasse erstattet bekommt oder muß man die Kosten selber tragen?

Hat jemand von Euch schn mal ein solches Muskelaufbautraining in einer speziellen Einrichtung gemacht und wenn ja mit Erfolg oder ehr weniger?
(Weil ich habe probleme mit meinem Knie.

LG Marry:)

dextrine
12.09.2008, 23:17
Hallo
Um Krafttraining verschrieben zu bekommen, muss ein medizinischer Grund vorliegen.
Im Rahmen einer Physiotherapie/Krankengymnastik ist es möglich, dass ein gezieltes Muskelaufbautraining in bestimmten anerkannten Fitnessstudios durchgeführt wird. Soweit ich weiß, müssen diese mit einem Physiotherapeuten zusammenarbeiten oder diesen sogar im Haus haben. Auch in vielen Physiotherapiepraxen ist ein gezieltes Aufbautraining möglich, je nach Ausstattung auch als Gerätetraining.
LG dextrine

run-on
12.09.2008, 23:25
dein Arzt braucht dir nur ne Verordnung zu bspw. 10x Gerätetraining oder Gerätetraining auf bestimmte Zeit ausstellen! Das müsste mit ner Haltungsschwäche oder ner Sportverletzung aber gehen. Ich hab selbst einige Monate so trainieren können und seit dem regelmäßigen Training dort auch keine Achillessehnenbeschwerden etc. mehr. Du hast dann bspw. 10 Termine einen pro Woche 15-20 Minuten unter Anleitung und kannst in der Zeit dazwischen frei trainieren. Wie gesagt falls ein medizinischer Grund vorliegt, bekommst du das verordnet. Einige Arbeitgeber haben in letzter Zeit für ihre Angestellten in Gesundheitsvorsorge investiert. Aber wenn du Knieprobleme hast einfach zum Orthopäden/Allgemeinarzt gehen der macht dann sowas!

Mika_Goe
12.09.2008, 23:28
Hallo!
bei mir ist das Muskelaufbautraining Zuzahlungspflichtig gewesen. Den genauen Betrag weiß ich nicht mehr. War aber so das ich nach kurzer Zeit das Fitnessstudio vorgezogen habe.

lg
Micha

P.S.:
soll aber nicht heißen das es vielleicht nicht erstmal sinnvoll ist in einem Rehazentrum einige Einheiten zu absolvieren.

Bambussprosse
13.09.2008, 11:26
Weiß jemand von Euch, ob man Sauerstoff vom Arzt verordnet bekommt und dann von der Kasse erstattet bekommt oder muß man die Kosten selber tragen?
Muß ich eigentlich immer selbst atmen, oder kann das auch mal eine 1€-Kraft für mich erledigen?

run-on
13.09.2008, 12:59
Hallo!
bei mir ist das Muskelaufbautraining Zuzahlungspflichtig gewesen. Den genauen Betrag weiß ich nicht mehr. War aber so das ich nach kurzer Zeit das Fitnessstudio vorgezogen habe.

lg
Micha

P.S.:
soll aber nicht heißen das es vielleicht nicht erstmal sinnvoll ist in einem Rehazentrum einige Einheiten zu absolvieren.

das wird doch dann nicht als Muskelaufbautraining sondern als Rehatechnische Maßnahme gesehen?! bei mir war nix zuzahlungspflichtig, is aber wohl von Krankenkasse zu Krankenkasse verschieden (bin privat). Allerdings könnte die Krankenkasse dort auch sparen, wenn ich mich erinnere dass die für einen 20 Minuten Termin 35-40€ blechen musste. Da könnte man von den Kosten her für 10 Wochen in der Reha ein Jahr im Fitnessstudio trainieren. Aber wie gesagt es ist ja ne Rehamaßnahme bzw. Teil einer ärztl. Behandlung und kein "Privatvergnügen".