PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit Timex Bodylink & Data Recorder



robert2701
29.12.2003, 10:20
Hallo liebe Lauffreunde!

Ich habe mir vor einem Monat das neue Timex Bodylink-System gegönnt (Puls, Speed & Distance) und zu Weihnachten den Timex Data Recorder geschenkt bekommen.

Nun suche ich Leute, die mit diesen Geräten ebenfalls schon Erfahrungen gemacht haben und vielleicht meine offenen Fragen beantworten können:

- Warum schaffe ich keine Datenaufzeichnung mit dem Recorder? Sobald ich ihn einschalte, blinkt er abwechselnd grün und rot, um sich gleich danach wieder auszuschalten. Diese Blink-Kombination habe ich leider in der Anleitung nicht gefunden......ist es vielleicht störend, wenn ich ihn der Laufjacken-Tasche habe?

- Mir ist es schon mehrmals passiert, daß der Wert "Overall Time" KLEINER als der Wert "Event Time" ist....obwohl laut Anleitung die "Overall Time" eigentlich die Gesamtzeit ohne Rücksicht auf die Stoppuhr ist, also demnach IMMER höher sein sollte !??

- Wie ist die "richtige" Reihenfolge mit allen Tasten und Knöpfen an Uhr und Sensor, wenn ich möglichst aussagekräftige Werte haben will? In der Anleitung wird nicht näher darauf eingegangen, was man beim Beginn des Laufens zuerst einschalten sollte.... so habe ich z.B. fast immer das Problem, das ich auf den ersten Metern immer "ewig" drücken muss, bis ich meine gewünschten Informationen Herzfrequenz, durchschnittliche Kilometerzeit und Distanz auf der Uhr sehe...

Abgesehen von diesen Ungereimtheiten bin ich aber sehr zufrieden und kann es wirklich allen Läufern empfehlen, die sich am Monats- bzw. Jahresende auch mal gerne mit Genugtuung ihre erreichten Ergebnisse anschauen und neue Ziele stecken wollen. Ich bin auch kein Freund von ewigen Statistiken, sehe aber trotzdem immer wieder gerne, wieviel Zeit und Kilometer ich mit meinem Lieblingssport verbracht habe....

Danke im voraus für Eure Erfahrungsberichte und Antworten auf meine Fragen!

Liebe Grüße,
Robert

Toronto21
29.12.2003, 10:28
Uff, da steht mir ja noch einiges bevor. Ich soll das gute Stück die Tage bekommen. Der Laufladen hat leider nicht die Artikelnummer aufgeschrieben und so hätte es einen Brustgurt für einen stolzen Euronenbetrag gegeben :)) Und so warte ich immer noch auf das komplette Teil. I)

The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de

Toronto21
30.12.2003, 12:31
:bounce: Sie ist da! :bounce: Sie ist da! :bounce: Sie ist da!

Gleich geh ich laufen und dann hole ich mir mein neues Spielzeug ab! Und dann werde ich wahrscheinlich fluchend vor dem Ding stehen und versuchen, es zu kapieren. Nachdem, was ich hier alles so gelesen habe. :motz: Aber sie ist da! Ich muß sie nur noch abholen. :bounce:

The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de

Charly
30.12.2003, 12:57
Toronto, was hast denn bezahlt?

Grüsse Charly

Toronto21
30.12.2003, 14:17
Original von Digga:
Toronto, was hast denn bezahlt?

Grüsse Charly


Ich? 100 Euro. ?(

Das war/ist allerdings nur mein Anteil Den Rest hat mein Dad bezahlt, weil er ein Spielkind ist und es toll findet, wenn ich mit so technischem Schnickschnack durch die Gegend renne. :P Was soll man auch von einem Vater erwarten, der mit einem Geigerzähler im Flugzeug sitzt, um die Strahlenbelastung zu messen? :))

Aber keine Sorge, ich bin kein verwöhntes Söhnchen und normalerweise fallen Geschenke in unserer Familie nicht soooo üppig aus. Wir schenken gerne, aber meist mit Sinn und Verstand. Ausnahmen bestätigen die Regel.

The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de

Toronto21
30.12.2003, 21:15
Uff, da stehe ich nun auch mit einer Uhr, einem Brustgurt, einem GPS-Empfänger, 3 Handbüchern und diversen ?( in den Augen. Wo ich doch so gerne Handbücher lese und am liebsten nicht intuititv lernen will, wie so etwas geht (Achtung, Scherz). Ich lerne am liebsten intuitiv und befasse mich dann irgendwann mal mit Handbüchern, um die Feinheiten zu lernen.

So langsam kapiere ich ja die komplizierten Dinge, wenn ich sie auch noch nicht ausprobiert habe. Aber was ist mit den einfachen Dingen?

Wie kann ich die Uhr Reseten, wenn ich z.B. am 01.01.2004 bei 0 anfangen möchte. Also 0 Kilometer, 0 Geschwindigkeit, 0 Zeit? Bei meiner Polar konnte ich die Uhr resten und hatte dann einen 0 Wert, was da allerdings nur auf die gelaufene Zeit bezogen ist. Geht das bei der Timex nicht? Kann doch nicht sein, oder?



The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de

robert2701
31.12.2003, 09:37
Das Resetten ist bei der Timex nur bei Stoppuhr und Odometer (= Kilometerzähler) möglich, da die gelaufene Zeit, Geschwindigkeit und Kilometerzeit sowieso nur für 1 Workout gespeichert werden. D.h. sobald der Chrono neu gestartet wird, sind bis auf die Gesamtkilometer alle Daten gelöscht! Genau aus diesem Grund habe ich mir nun auch den Timex Data Recorder zugelegt (€ 80 extra), denn der überträgt bis zu 128 Workouts auf den PC und wertet diese automatisch aus (z.B. Wochen- oder Monatssummen der gelaufenen Kilometer, Zeit, Herzfrequenz,....)

Ohne dieses Ding musst Du Dich nach jedem Training zum PC setzen und alles fleißig in Excel eintippen, wenn Du es dokumentieren willst.

Toronto, ich bin mir sicher, Dein Vater wird dieses neue Spielzeug lieben und Dir auch einen Data Recorder schenken... :rotate:

Toronto21
31.12.2003, 09:50
Toronto, ich bin mir sicher, Dein Vater wird dieses neue Spielzeug lieben und Dir auch einen Data Recorder schenken... :rotate:


:bounce: Aber mein Geburtstag ist doch erst im September. Was mache ich denn bis dahin? Ich will auch so einen Datarecorder haben. Also, gezeugt wurde ich ja so in der Januarzeit herum. Wenn man davon ausgeht, daß Leben bereits mit der Verschmelzung von Eizelle und Spermium beginnt, dann habe ich doch eigentlich jetzt bald Geburtstag. :bounce: Und so eine halbe Sache ist doch auch nix, oder? :bounce:

The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de

Toronto21
01.01.2004, 14:02
Habe heute zum ersten Mal und zum neuen Jahr meine Timex ausprobiert. Die gute Nachricht: Ich habe meine Herzfrequenz messen können. :bounce: Aber der Rest ist noch ein Rätsel für mich. Zwar habe ich das Speed & Distance eher für die langen Läufe gedacht, aber ich wollte es zumindest heute mal ausprobieren, um dann ohne langes Rumgewurschtel damit arbeiten zu können. Ergebnis: Nüscht. Nada. Njiente, Nothing. Damit hier niemand :klugscheiss: , die Batterien waren drin und geblinkt hat auch was. Und zwar eine Zeit lang ein rotes Lämpchen, was irgendwann nach ein paar Mal drücken grün leuchtete. Für mich als Mensch mit gesundem Menschenverstand ein eindeutiges Zeichen:

Rot = nix gut
Grün = gut
Gelb = gab`s nicht, sonst wäre das wahrscheinlich die Vorstufe zu rot (oder grün? )



- Warum schaffe ich keine Datenaufzeichnung mit dem Recorder? Sobald ich ihn einschalte, blinkt er abwechselnd grün und rot, um sich gleich danach wieder auszuschalten. Diese Blink-Kombination habe ich leider in der Anleitung nicht gefunden......ist es vielleicht störend, wenn ich ihn der Laufjacken-Tasche habe?


Das ist mir noch nicht aufgefallen. Bei mir blinkte es entweder rot oder grün.



- Wie ist die "richtige" Reihenfolge mit allen Tasten und Knöpfen an Uhr und Sensor, wenn ich möglichst aussagekräftige Werte haben will? In der Anleitung wird nicht näher darauf eingegangen, was man beim Beginn des Laufens zuerst einschalten sollte.... so habe ich z.B. fast immer das Problem, das ich auf den ersten Metern immer "ewig" drücken muss, bis ich meine gewünschten Informationen Herzfrequenz, durchschnittliche Kilometerzeit und Distanz auf der Uhr sehe...


Gute Frage. Eine Herzfrequenz zu bekommen ist nicht mein Problem. Das bekomme ich sofort hin. :bounce:

Aber ich habe nicht eine Sekunde ein Signal von der Geschwindigkeit und den Kilometern bekommen.



Abgesehen von diesen Ungereimtheiten bin ich aber sehr zufrieden und kann es wirklich allen Läufern empfehlen, die sich am Monats- bzw. Jahresende auch mal gerne mit Genugtuung ihre erreichten Ergebnisse anschauen und neue Ziele stecken wollen. Ich bin auch kein Freund von ewigen Statistiken, sehe aber trotzdem immer wieder gerne, wieviel Zeit und Kilometer ich mit meinem Lieblingssport verbracht habe....


So bescheiden möchte ich mal werden. :P Solange ich nicht die Sachen in einfacher Form hinkriege, die ich damit machen will, bin ich nicht zufrieden. :motz: Nun habe ich ja noch Hoffnung und das war ja erst mein erstes Mal, aber ein wenig simpler könnte die Geschichte schon sein. Oder ich geschickter im Umgang mit Handbüchern. ?(

The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de

Odo
01.01.2004, 17:43
Original von Toronto21:
...
Aber ich habe nicht eine Sekunde ein Signal von der Geschwindigkeit und den Kilometern bekommen.
...


Hallo Toronto!

Ich habe zwar nur den Timex Speed+Distance, das GPS-Empfangsteil wird aber wahrscheinlich identisch sein (auf der Rückseite steht bei mir in der 3. Zeile: Model 850).

Zu dessen Inbetriebnahme muss ich einmal kurz den Knopf drücken (wenn man den Knopf länger drückt schaltet das Gerät ab). Danach blinkt das Licht „rot“ – bis die Satelliten geortet sind. Beim allerersten Einsatz bei mir dauerte es geschlagene 35 Minuten. Danach leuchtet das Licht „grün“ (glaube ich). Während des Suchvorgangs steht bei mir im Display „searching“ (ich muss aber eine Taste an der Uhr betätigen, damit diese Anzeige erscheint). Nach einer gewissen Zeit (ca. 10-15 Minuten) bricht das Gerät den Suchvorgang allerdings ab (entsprechende Meldung im Display der Uhr und kein Licht mehr am Empfänger), so dass ich beim ersten Einsatz den GPS-Empfänger mehrfach aktivieren musste.

Jetzt dauert bei mir der Suchvorgang nur noch ca. 2-5 Minuten. Damit kann man leben. Vielleicht liegt bei dir ja ein ähnliches Problem vor. Ich war beim ersten Einsatz auch sehr genervt und habe an einen Defekt gedacht. Also Geduld.


Viele Grüße
Jörg

Toronto21
02.01.2004, 08:44
Danke Jörg,

aber wer lesen kann, ist meist im Vorteil Und gestern habe ich dann doch die Seite gefunden, wo es darum geht, wie man die Body-Link Sensoren mit der Uhr in Betrieb nimmt. Body-Link Sensoren heißen bei mir Brustgurt und/oder S+D. Und das habe ich dann gemäß Anleitung :idee: gemacht und er fand dann auch ein Signal. Da ich dummbräsig auf dem Sofa lag, gab`s natürlich 0,0KmH. Aber es scheint zu gehen. Jetzt muß ich das nur noch mal im Freien probieren, um ganz sicher zu gehen und dann scheine ich das Gröbste rausgefunden zu haben.

Alles in allem läßt sich sagen, daß die Gebrauchsanleitung so lala ist. Ich stehe mit so etwas ja auf`s Kriegsfuß und versuche meist, ohne auszukommen. Die Feinheiten eigne ich mir dann, wenn ich damit umgehen kann, per Handbuch an. Ich habe schon schlimmere Handbücher gesehen, aber eben auch bessere. Hier wird in Teilbereichen zu viel Vorwissen vorausgesetzt. Und ich glaube, hier haben sich schon einige über die Gebrauchsanleitung ausgelassen.

Intuitiv ist jedenfalls mit der Timex nicht. Aber das geht bei soviel Möglichkeiten wahrscheinlich auch gar nicht anders.

The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de

Toronto21
04.01.2004, 18:32
So, mein erster Lauf mit Timex Speed & Distance und funktionierendem GPS Empfänger/Sender.

Ich war ja etwas frustriert, als ich gen Himmel sah, denn es zog Bewölkung auf und ich hatte hier schon von einigen gelesen, daß das Probleme mit sich bringen könnte. :nene:

Aber dem war nicht so. Ich hab jetzt nicht ständig raufgestarrt, aber hin und wieder mal einen Blick auf das gute Stück (sieht ja auch schick aus :P ) und bis auf einmal hatte ich durchgehend ein Signal. Sogar im Wald mit Bewölkung.

Und das macht sogar Spaß. Endlich weiß ich mal, was ich da so vor mich hinlaufe. Und, was soll ich sagen? Auch ich laufe häufig zu schnell.

Ob das jetzt zu 100% dem entsprach, was ich ingsesamt gelaufen bin (25,20km), kann ich natürlich nicht sagen, aber mit den Abweichungen kann ich gut leben. Zumindest weiß ich mit der Uhr, wann ein langer Lauf zu Ende gehen kann/darf/muß/whatever und rätsel nicht rum, ob ich vielleicht noch einen Bogen mehr machen muß.

Und da das alles so gut funktioniert hat, könnte ich mir vorstellen, öfters als nur während der langen Läufe damit zu laufen. :))

The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de
Startnummer 11604 beim Olympus Marathon Hamburg 2004

freizeitlaeufer
05.01.2004, 11:28
Hallo,

ich spiele auch mit dem Gedanken mir dieses Spielzeug zu kaufen. Wo habt Ihr es denn gekauft und was habt ihr dafür bezahlt ?? Ich habe mal etwas nach den Preisen geschaut, kostet hier in Deutschland alles zusammen um die 480 Euro (mit Datenrecorder).
In den USA 300 Dollar, macht bei dem aktuellen Kurs 238 Euro :-)
Wenn schon jemand sich die Uhr hat schicken lassen, musstet Ihr Zoll nachzahlen ?? Wenn ja, wieviel ???
Noch eine Frage: Wie ist es bei langen Läufen, stört das ganze Geraffel nicht, oder ist es so leicht das man es nicht merkt.

Grüße

Stefan

Toronto21
05.01.2004, 11:52
Original von freizeitlaeufer:
Hallo,

ich spiele auch mit dem Gedanken mir dieses Spielzeug zu kaufen. Wo habt Ihr es denn gekauft und was habt ihr dafür bezahlt ?? Ich habe mal etwas nach den Preisen geschaut, kostet hier in Deutschland alles zusammen um die 480 Euro (mit Datenrecorder).
In den USA 300 Dollar, macht bei dem aktuellen Kurs 238 Euro :-)
Wenn schon jemand sich die Uhr hat schicken lassen, musstet Ihr Zoll nachzahlen ?? Wenn ja, wieviel ???
Noch eine Frage: Wie ist es bei langen Läufen, stört das ganze Geraffel nicht, oder ist es so leicht das man es nicht merkt.

Grüße

Stefan


Hallo Stefan, hier spricht Stefan, :hallo:

Ich habe es in Deutschland ohne Datarecorder für reguläre 399.- gekauft. Ein Teil war Weihnachtsgeschenk der Rest ich. Du kannst davon ausgehen, daß du Zoll nachzahlen mußt. Meine Schwester lebt in den USA und seit dem 11.09. sind die da beinhart. Meine Schwester, bzw. mein Vater mußte für ein normales Weihnachtspäckchen mit einem Inhalt von ca. 70$ Zoll nachzahlen. Frag jetzt nicht, wieviel, aber es war nicht gerade wenig.

Die Uhr, bzw. das Zubehör, stört in keinster Weise. Im Winter packe ich den GPS-Sender in die Jackentasche, da merke ich ihn sowieso nicht. Den Brustgurt lege ich um wie immer, das zählt also nicht. Ich habe einmal den GPS Empfänger mit dem Band um den Arm gelegt und das war auch völlig problemlos und nicht zu merken.



The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de
Startnummer 11604 beim Olympus Marathon Hamburg 2004

Jo
05.01.2004, 14:13
Ich muss mal den Thread ein wenig verwässern !:)

Ich habe mir Weihnachten den Garmin Forerunner 201 für 199EUR gegönnt. Der kann zwar keine HF-Messung aber alles andere was die S&D kann.

Ein Vorteil in meinen Augen ist, dass der GPS Empfänger in der Uhr integriert ist. Dieses Ding um den Arm hätte mich irgendwie gestört. Dadurch sieht sie zwar etwas klobig aus, es stört beim Laufen aber wirklich überhaupt nicht.

Die Software zur Auswertung gibt es ab Februar (kostenlos), ein Data Recorder entfällt, ist alles in der Uhr drin. An der Akku Ladestation ist ein Anschluss der dann über die serielle Schnittstelle die Daten an den PC übergibt.

Ich bin dann erst mal in den Wald damit gelaufen - und hatte meine Spass. Wenn die Bäume zu dicht standen hat er natürlich das Signal verloren, so häufig kam das aber nicht vor. Ich habe es so eingestellt, das für jeden Kilometer die Durchschnitts Geschwindigkeit angezeigt wird (min/km heisst dort als Einheit "Schritt"). Sehr praktisch.

Jetzt komme ich gerade aus dem Urlaub. Wir waren in Nordfriesland auf einem Bauernhof. Dort gibt es nun wirklich keine Schwierigkeiten mit dem GPS Empfang. Den Deich entlang laufen wäre ohne mein neues Spielzeug wohl wesentlich langweiliger gewesen :D

Ich bin ziemlich begeistert! Mehr Info gibt es hier (http://www.garmin.de/Produktbeschreibungen/Forerunner201.php)

Viele Grüße
Jo

Rennkuckuck
05.01.2004, 15:47
Original von Jo:
Ich habe mir Weihnachten den Garmin Forerunner 201 für 199EUR gegönnt.


Bei ebay gibt`s das Ding für 199 €, sonst kostet`s zwischen 209 und 229 €.

Gebt euch mal das: in den USA gibt`s die GPS-Uhr bei Amazon für "nur" 124 $, das sind etwa 109 €! Also, zu dieser Preisgestaltung fällt mir nix mehr ein ... :motz:

Hier (http://www.marathonpeople.de/zu_forerunner.html) noch ein Test des Forerunners.

Flinke Grüße
Eddie

Nichts ist so abstrus oder themaverfehlend, als dass man es hier nicht posten könnte.



[ Dieser Beitrag wurde von Rennkuckuck am 05.01.2004 editiert. ]

Toronto21
05.01.2004, 16:04
Das ist normale Marktwirtschaft. Logisch ist, daß eine Timex in den USA günstiger ist. Durch meine Schwester weiß ich ungefähr, was was in den USA kostet und was es hier kostet. So sind die Unterschieden eher selten. Manches ist dort sogar teurer als hier. Ich dachte immer, die USA sind das Eldorado für CD`s usw. Nix da. Ich hätte mindestens den gleichen Betrag bezahlt, wie hier auch. Meist sogar mehr.

Eines scheint mir nur wichtig zu sein. Timex hat das Design vor kurzem geändert. Die Uhr sieht inzwischen richtig schick aus und der GPS-Empfänger ist kleiner und schöner geworden. Sogar auf der Verpackung ist noch das alte Foto und in der Verpackung ist schon der neue Empfänger. Es könnte sich also hierbei bereits um das Auslaufmodell handeln, was heißt, ich habe das neueste Modell. :bounce: Und dann gibt es von der Speed & Distance mehrere Ausführungen. Body Link ist das komplette System mit allem Zick und Zack (Herzfrequenzmesung und Speed & Distance Messung). Es gibt dann noch die Uhr ohne Herzfrequenzmessung und die ist teilweise schon vergleichsweise günstig zu haben.

Und daß durch den hohen Euro die Uhr dann durch die Umrechung noch günstiger wird, ist halt so. Es gab auch Zeiten, wo die Spannen niedriger waren, als der Dollar hoch war. Das schöpfen die Vetriebe halt gerne zusätzlich ab. Würde ich auch so machen.

The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de
Startnummer 11604 beim Olympus Marathon Hamburg 2004

Jo
05.01.2004, 16:15
Original von Rennkuckuck:


Original von Jo:
Ich habe mir Weihnachten den Garmin Forerunner 201 für 199EUR gegönnt.


Bei ebay gibt`s das Ding für 199 €, sonst kostet`s zwischen 209 und 229 €.

Gebt euch mal das: in den USA gibt`s die GPS-Uhr bei Amazon für "nur" 124 $, das sind etwa 109 €! Also, zu dieser Preisgestaltung fällt mir nix mehr ein ... :motz:

Flinke Grüße
Eddie

Nichts ist so abstrus oder themaverfehlend, als dass man es hier nicht posten könnte.

[ Dieser Beitrag wurde von Rennkuckuck am 05.01.2004 editiert. ]


Ich weiss :motz:
Ich habe auch lange überlegt, in USA zu bestellen. Porto wäre etwa 50$ gewesen, da ich zwei bestellt hatte, hätte ich 150$ pro Stück bezahlt (wenn wir den Zoll mal aussen vor lassen *hüstel*).

Aus zwei Gründen habe ich es dann doch hier bestellt:
1. Garantie
2. Da das ganze mit Akkus funktioniert, hätte ich immer einen Konverter zum aufladen gebraucht.

Bei den Preisen sind wir doch immer gekniffen. Vergleich mal die Preise für einen VW Beetle zwischen USA und Deutschland :angry:

Viele Grüße
Jo

Toronto21
05.01.2004, 16:27
Bei den Preisen sind wir doch immer gekniffen. Vergleich mal die Preise für einen VW Beetle zwischen USA und Deutschland :angry:

Viele Grüße
Jo


Was der Markt halt hergibt. Das Verdienstniveau ist auch nicht mit dem Deutschen zu vergleichen. In den USA wird, abgesehen von den exorbitanten Managergehältern, durchschnittlich weniger verdient als hier.




The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de
Startnummer 11604 beim Olympus Marathon Hamburg 2004

robert2701
07.01.2004, 07:42
Original von Toronto21:

Eines scheint mir nur wichtig zu sein. Timex hat das Design vor kurzem geändert. Die Uhr sieht inzwischen richtig schick aus und der GPS-Empfänger ist kleiner und schöner geworden. Sogar auf der Verpackung ist noch das alte Foto und in der Verpackung ist schon der neue Empfänger. Es könnte sich also hierbei bereits um das Auslaufmodell handeln, was heißt, ich habe das neueste Modell

@Toronto21:
Habe mein Modell Anfang Dezember gekauft und musste mit Schrecken feststellen, dass ich noch das alte Design des GPS-Empfängers habe (rechteckig anstatt quadratisch). Kann mir nicht vorstellen, dass der Händler diesen mir zuliebe umtauscht....

Bitte beruhig meine Nerven und sag mir, dass zumindest die Uhr noch dasselbe Design hat. Ist der neue GPS-Empfänger gewichtsmässig leichter als der alte und der Empfang gleich gut?

Lg,
Robert

Toronto21
07.01.2004, 08:27
Ich weiß nicht, wie das Design der alten Uhr aussieht. Ich finde meines jedenfalls sehr schick, für `ne Timex. Früher hatte man ja immer das Gefühl, einen Bordcomputer am Arm zu tragen. Klobig, klotzig, schwarz.

Jetzt hat sie ein gräuliches Armband mit hellgrauen Inlays drin (mit ein paar Löchern zum um den Arm binden und ein paar Zierlöchern). Dann ist die Uhr an sich leicht oval, hat eine matte, silbirge Umrandung und ein graues Ziffernblatt. Einen Schönheitspreis wird man mit der Uhr sicher nicht gewinnen, aber vorbei die Zeiten, wo man einen technisch aussehenden Klotz am Arm trug, der das Gewicht einer kleinen Hantel hatte. :P

Der GPS-Empfänger ist auf jeden Fall leicht, ob leichter als der Vorgänger kann ich auch nicht sagen. Und der Empfang ist gut. Ich bin jetzt zweimal mit GPS-Empfänger gelaufen und egal, ob und Wald und/oder bewölkter Himmel, er hat fleißig aufgezeichnet. Ohne Mucken. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/Heizer002.gif





Ich finde die rein optisch jedenfalls so gut, daß ich öfters unauffällig meinen Pulli und/oder Hemd so zurückziehe, daß man die Uhr sieht. Außerdem steht da dezent was Timex Ironman und das hat doch was:

Fremde(r): Was`n das da für `ne Uhr?
Ich: Äh, ach, `ne Sportuhr.
Fremde(r): Sieht ja interessant aus. Und was steht da? Ironman . IRONMAN? Machst du etwa Triathlon???!!!???
Ich: Ja, wieso?

Klingt doch klasse, oder? Andere wedeln mit ihrem Porsche-Schlüssel, ich wedel halt mit meinem linken Arm. :bounce:

The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de
Startnummer 11604 beim Olympus Marathon Hamburg 2004

robert2701
07.01.2004, 08:37
@Toronto21:
Na dann bin ich beruhigt, die Uhr dürfte dasselbe Design haben.... der GPS-Empfänger hat laut Timex 176g, mittlerweile fällt er mir gar nicht mehr so sehr auf. Das neue quadratische Design schaut jedoch etwas "aerodynamischer" und weniger "belastend" aus....

Bin noch am Überlegen, ob ich die komplette Ausrüstung am Wien-Marathon im Mai mitschleppen soll (zwecks GPS-Test und Diagnosen) oder ob ich entspannt ohne technisches Zeugs mit meiner inneren Uhr laufen werde....

Dies wird mein dritter Marathon sein, meine Bestzeit liegt bei 4:12 und ich würde diesmal ganz gerne auf 3:50 kommen. Wie hast Du denn trainiert, dass Du bei Deinem ersten Marathon nur etwas über 3 Stunden gebraucht hast??? Ich laufe nun seit 3 Jahren ca. 20 - 35 km pro Woche, aber eine Temposteigerung war bisher nicht wirklich drin....

Toronto21
07.01.2004, 08:49
Dies wird mein dritter Marathon sein, meine Bestzeit liegt bei 4:12 und ich würde diesmal ganz gerne auf 3:50 kommen. Wie hast Du denn trainiert, dass Du bei Deinem ersten Marathon nur etwas über 3 Stunden gebraucht hast??? Ich laufe nun seit 3 Jahren ca. 20 - 35 km pro Woche, aber eine Temposteigerung war bisher nicht wirklich drin....


Nach einem Plan von Steffny. Das war der Plan für eine Zeit von 3:15. Aber man muß dazu sagen, daß ich schon seit 1990 regelmäßig laufe (3x die Woche zwischen 30 und 60 Minuten) und davor unregelmäßig seit 1987 (allerdings von 1987-1988 sehr regelmäßig). Dann mag es auch daran gelegen haben, daß ich schon immer Sport getrieben habe, ich gewichtsmäßig noch nie übergewichtig war und vielleicht auch Talent dabei ist, wenn es so etwas im Ausdauersport gibt. Und wenn ich mir etwas vornehme, wie einen Marathon in einer bestimmten Zeit, dann beiße ich mich da auch voll rein. In der intensiven Vorbereitung habe ich praktisch jeden Trainingstag gemäß Plan absolviert, egal ob Sturm, Schnee, Regen, Sonne, Matsch. Geht nicht, gibt`s nicht!




The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de
Startnummer 11604 beim Olympus Marathon Hamburg 2004

Charly
11.01.2004, 16:55
So, Ätsch, jetzt hab ich auch so ein Spielzeug :) :) :)

Ich hab aber nur 250 € dafür bezahlt, hinzu kommt noch der Data Recorder, der demnächst rein schneit für 80 €

Die Gebrauchsanweisung hab ich per email bekommen. Das Ausdrucken hab ich mir gespart, sind immerhin 49 Seiten :shock2:
Naja, hab mich dann in die Gebrauchsanweisung rein gelesen und anscheinend ist wohl auch etwas auf der Körpereigenen Festplatte in der Melone hängen geblieben.
Ich also Satelliten suchen gegangen und *ZACK* nach nicht mal 2 Minuten waren die geortet, obwohl es hieß bis zu 35 Minuten beim ersten mal. Bin dann spazieren gegangen und hab die ganze Zeit an der Uhr rum gefummelt. Supersache, wenn man sieht, dass man mit 5,9 Km/h spazieren geht :)
Gut, ich also heim und fest gestellt, dass das sogar funktionieren könnte.
Laufsachen angezogen, wieder Satelliten gesucht ( 45 Sekunden ) :shock2: auf Start gedrückt und losgesockt.
Ich hab die Uhr so eingestellt, dass jeden Kilometer die Zwischenzeit angegegen wird und dies akustisch mitgeteilt wird. Trotzdem hab ich ständig auf die Uhr gegafft, weil es mich einfach faszinierte, dass die Uhr Metergenau anzeigte, wieviel ich zurück gelegt habe.
Nach 1 Kilometer, bzw. 998 Metern machts tatsächlich *PIEP* und meine erste Kilometerzeit wurde angezeigt 5`48`` Goil goil goil. Nun grinsend weiter gelaufen und wie
der auf das lustige piepen gewartet und so wars dann auch *PIEP* 5`37``
Weiter gelaufen und wie ein Schneekönig auf die weiteren Piepser gewartet.
Nach entspannten 13 Km Analyse gemacht und alle Zwischenzeiten, die dazugehörige Durchschnittsherzfrequenz angesehen und was man noch alles ablesen kann.
Wasn geiles Spielzeug für Statistikfreaks :)
Der Empfänger wiegt gemäß Küchenwaage tatsächlich genau 179 gramm und stört nicht weiter am Oberarm.

Grüsse Charly

flinkfuss
11.01.2004, 17:15
Mist, verflixt, jetzt bin auch schon wieder soweit, dass im Hinterstübchen ein zartes Stimmchen zu zwitschern anfängt: " Du dusselige Kuh, :angry: ich will auch so ein Teil haben!! Kauf das endlich!!:motz: Ohne gehts mit dem Laufen nicht mehr!! :)) "

Hört jetzt sofort auf, von Euren Spielzeugen zu erzählen, sonst passiert hier in meiner heimischen Geldbörse noch ein Unglück und Ihr seid schuld! :))

Wie wird das andere Wort für die Aufbewahrung der Talerchens denn nun geschrieben: Portemonnaie , Portmonä, Portmonje, Portmonnje oder wie? Blöde Rechtschreibreform :motz:

Lieben Gruß
Andrea

...die den kleinen Rennsteig
mit der grossen Nummer
11366 läuft

Toronto21
11.01.2004, 17:18
Ja, ich bin auch noch frischverliebt. :D Allerdings nur in meine Uhr. ;(

Abba isset nicht schön? :P

The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de
Startnummer 11604 beim Olympus Marathon Hamburg 2004

Charly
11.01.2004, 23:32
Jo Toronto, is schön :))

Grüsse Charly

Toronto21
12.01.2004, 08:04
Original von Digga:
Jo Toronto, is schön :))

Grüsse Charly


Aber in der Wohnung würde ich den GPS-Empfänger abnehmen. Das ist dann albern. :))

The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de
Startnummer 11604 beim Olympus Marathon Hamburg 2004

chris64
12.01.2004, 09:23
Seit Weihnachten benütze ich das Timex Body Link System. Die Pulsanzeige funktioniert einwandfrei.

Auch der Datenrecorder und die PC-Software funktionieren, zumindest bezüglich Pulsaufzeichnungen.

Unbefriedigend ist jedoch das GPS-System. Während die Summenaufzeichnungen (Summary) und die Angabe von Durchschnittsgeschwindigkeiten (Average Speed) noch plausibel sind, ist die Angabe der aktuellen Geschwindigkeit (Speed) auf der Uhr absolut unbefriedigend. Dies alles gilt in gleichem Maße auch für das angezeigte Tempo (Pace).

Ich habe z.B. einen langsamen, gleichmäßigen Lauf mit einem Durchschnitt von ca. 9,3 km/h in ebenem Gelände absolviert. Die Anzeige auf der Uhr war jedoch sehr schwankend. Die angezeigten Werte variierten im Sekundenabstand zwischen 6 und 14 km/h, wichen also ca. +/- 40 % ab. Einmal stiegen die Werte sogar auf knapp 30 km/h an, was offensichtlich Unsinn ist, das wäre eine internationale Topzeit im Sprint! Schlimmer als dieser einmalige Ausreißer ist aber die ständig schwankende Angabe auf der Uhr zwischen 6 und 14 km/h, egal ob mit oder ohne "Smoothing"-Funktion, da dadurch die Uhr als Pacemaker völlig ungeeignet ist. Auch die Alarmeinstellungen für ein Zieltempo sind dadurch natürlich völlig unbrauchbar.

robert2701
12.01.2004, 13:48
Ja, davon kann ich auch berichten, vor allem die angezeigte Höchstgeschwindigkeit ist manchmal ärgerlich hoch, was absolut unbrauchbar ist. Anscheinend resultieren diese hohen Werte aus gelegentlichen Ausfällen des GPS und einer anschließenden "Hochrechnung".

Allerdings habe ich auch mit der Trainer Software des Datenrecorders Probleme: ich kann keine persönlichen "Goals" eingeben, das Programm stürzt daraufhin immer ab! Habe Windows XP in Verwendung..... hattest Du auch dasselbe Problem???

Außerdem habe ich es noch nicht geschafft, Monatssummen und -durchschnitte aus der Software abzulesen, ist das überhaupt möglich?

Störend ist auch, daß bei automatischer Aufzeichnung immer die "Overall Time" als Zeit eingetragen wird, was aber unbrauchbar in der Praxis ist, weil dadurch auch etwaige Pausen (z.B. Stretching) miteinbezogen werden, solange das GPS eingeschalten ist!! Kann man das irgendwie nachträglich editieren?

Toronto21
12.01.2004, 19:02
Hm, Ihr seit aber pingelig. Mir ist im wesentlichen wichtig, daß ich die Gesamtstrecke weiß und welche Durschnittsgeschwindigkeit ich habe. Und da kann ich mit ein paar Abweichungen ganz gut leben. Ob nun plus oder minus 1km (bei über 20km), interessiert mich echt nur am Rande. Ich will beim gelegentlichen Blick auf die Uhr sehen, ob die Geschwindigkeit dem entspricht, was ich in etwa laufen wollte. Wenn da mal kurzzeitig eine 3:50 steht, schau ich halt öfters, bis er sich wieder beruhigt hat.

Höchstgeschwindigkeiten und Niedrigstgeschwindigkeiten interessieren mich als Ausdauersportler eher weniger. Ich wollte die Uhr nicht zum Sprinten benutzen. Da ist sie in der Tat ungeeignet.

Und ich wollte meine Statistiken nicht künstlich mit Daten aufblähen. Da reicht mir Zeit, Kilometer, Durschnittsgeschwindigeit und Herzfrequenz.

The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de
Startnummer 11604 beim Olympus Marathon Hamburg 2004

flinkfuss
12.01.2004, 20:31
Original von Toronto21:
.

Und ich wollte meine Statistiken nicht künstlich mit Daten aufblähen. Da reicht mir Zeit, Kilometer, Durschnittsgeschwindigeit und Herzfrequenz.

The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif



www.smueve.de
Startnummer 11604 beim Olympus Marathon Hamburg 2004



Dann ist die Uhr gänzlich ungeeignet für Dich !!! Warum hast Du solch eine, wenn es eine stinknormale Polar für Deine Ansprüche auch tun würde?
D.h. wir tauschen, dann hat jeder was er braucht und sie will! :D

Lieben Gruß
Andrea

...die den kleinen Rennsteig
mit der grossen Nummer
11366 läuft