PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : So nun zeigt mal was Ihr könnt-



Big-Biggi
04.01.2004, 13:45
Hallo,
einem älteren Beitrag habe ich entnommen, dass Ihr hier einem durchaus beim Rauchen abgewöhnen helft. Ich würde dann hiermit darum bitten, auf welche Art und Weise ist mir egal, esd arf auch etwas gröber sein.:D
Ich rauche schon lange nicht mehr viel (zwischen 2 und 10 Zigaretten am Tag), habe während zweier Schwangerschaften aufgehört, aber leider wieder angefangen.
Ich habe mir schon vor längerer Zeit vorgenommen, aufzuhören und gestern war irgendwie der Tag, wo ich dachte: Heute würde es passen, ich habe genug. Gestern habe ich problemlos nicht geraucht, was aber hin und wieder eh vorkommt, hat also noch nichts zu sagen.
Meine größte Angst ist das Zunehmen, ich liege immer noch 3-5 kg über meinem Wunschgewicht. Ich hoffe, dass mit dem Laufen kompensieren zu können.
Jetzt sagt mir mal: wirkt sich das Nichtrauchen wirklich spürbar auf die Leistung/Herzfrequenz aus, auch wenn man verhältnismäßig wenig geraucht hat?
Und überhaupt: stützt mich! Helft mir!
Liebe Grüße
Birgit
:D

"Nicht soviel denken, sondern lieber rennen."
Donald Duck

Buschi
04.01.2004, 13:58
Ach ja, das würde nicht nur Birgit helfen !:) I)

Buschi

wolf-1953
04.01.2004, 14:17
Original von Big-Biggi:
Hallo,
einem älteren Beitrag habe ich entnommen, dass Ihr hier einem durchaus beim Rauchen abgewöhnen helft. Ich würde dann hiermit darum bitten, auf welche Art und Weise ist mir egal, esd arf auch etwas gröber sein.:D



Hallo Birgit,
ich möcht Dir nur kurz erzählen wie es bei mir war: Ich hab früher auch geraucht. Ungefähr soviel wie Du. Besonders gestört hat es mich erst als ich mein Laufpensum gesteigert hab und beihnah täglich gelaufen bin. Ich mußte während des Laufens andauernd spucken. Das ganze ist mir dann so auf die Nerven gegangen daß ich beschloß mit dem Blödsinn aufzuhören. Jedesmal wenn mir jemand eine Zigarette anbot hab ich daran gedacht daß ich dann beim nächsten Lauf wieder spucken muß wie ein Lama und dauernd den ekligen Geschmack in meinem Mund hab.
Also bei mir ergab sich das Rauchenaufhören automatisch durchs täglich laufen. Ich betreib das Laufen noch immer in erster Linie weil ich mich dabei unbeschreiblich wohlfühle.
Also Birgit, vielleicht könntest Du Dich auch damit motivieren daß es Dir dann beim Laufen viel besser geht.
Liebe Grüße von Wolfgang



:hallo: :hallo: :hallo:

Toronto21
04.01.2004, 15:04
Helfen die neuen Hinweise auch den Zigarettenschachtel etwa nicht? Also, mir würde das ja reichen.

Habe zum Glück nie geraucht, bis auf ein paar Fluppen hier und da, insofern kann ich nur sagen: Ich drück die Daumen. Haben schon ganz andere vor dir geschafft.

The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de
Startnummer 11604 beim Olympus Marathon Hamburg 2004

Uschi
04.01.2004, 15:35
Original von Toronto21:
Helfen die neuen Hinweise auch den Zigarettenschachtel etwa nicht? Also, mir würde das ja reichen.


Ne, die helfen nicht. Bei mir hätten sie jedenfalls eher das Gegenteil bewirkt. Raucher sind genial darin, was das Erfinden von Gründen betrifft, warum sie gerade jetzt nicht aufhören können zu rauchen. Und unter Druck oder mahnendem Zeigefinger von anderen erst recht nicht - typische Trotzhaltung.

Als Raucher musst du selbst einen gewissen Leidensdruck verspüren, um dieses Gift endlich in die Ecke zu schmeißen. Mir ging es jedenfalls so. Ich habe mich gehasst fürs Rauchen. Jeden Morgen hustete ich mir die Lunge aus dem Leib. Niemals wäre ich zu einem Arzt gegangen, um etwa die Bronchien oder die Lunge checken zu lassen. Aus Angst, er könnte was finden.

Aber irgendwann kam dann eben der Punkt, an dem ich für mich beschloss, dass es Zeit ist. Das war kurz vor meinem 50. Geburtstag. Mir war es absolut ernst. Ich habe dann auch im Internet rumgesucht, ob es irgendwelche nützlichen Infos da gibt. Und dann fand ich diese Seite:

Klick da ---->Rauchfrei-online.de (http://www.rauchfrei-online.de)

Da hab ich mich angemeldet und das "Programm", welches auf Verhaltenspsychologie basiert, gewissenhaft durchgearbeitet. Meine letzte Zigarette rauchte ich vor fast einem Jahr. Seitdem bin ich absolut clean.

Ja, zugenommen habe ich natürlich. Das war dann der Grund, warum ich hier gelandet bin. :))
Ich kämpfe immer noch mit einigen überzähligen Kilos. Aber ehrlich gesagt, ist mir das nicht so wichtig wie die Tatsache, dass ich jetzt viel, viel gesünder lebe.

Also, Birgit und Buschi, schaut euch mal die von mir genannte Website an. Es ist alles kostenlos.

Grüße und viel Erfolg bei eurem Vorhaben
Uschi

---------------------------

Es mag sein, dass ich meine Ziele nie erreichen werde, aber ich kann sie schauen, mich an ihnen erfreuen und sehen, wohin sie mich leiten. (Louisa M. Alcott)

[ Dieser Beitrag wurde von Uschi am 04.01.2004 editiert. ]

pandadriver58
04.01.2004, 15:53
Hi Birgit, ich habe über 20 Jahre intensiv geraucht. Teilweise 40 - 60 Zigaretten am Tag ( doch doch das geht wenn der Tag lange genug ist )

Irgendwann hab ich festgestellt, dass die Dinger meinen Tagesablauf mitbestimmen. Hat man mal keine Zigaretten mehr, geht die Suche los.
Ich hab mich ein paar Monate damit beschäftigt, was eigentlich der Sinn sein soll. Wenn ich am Lagerfeuer sitze und der Wind dreht sich und bläst mir Rauch ins Gesicht - dann wechsle ich doch auch schnell den Platz. Und Zigarettenrauch atme ich freiwillig ein - So was Blödes. Hab ich mir gedacht.
Und eines Abends am Stammtisch nach der zweiten Packung des Tages meinen Kumpels gesagt: "Rauchen ist lächerlich"
und die letzte Zigarette ausgedrückt. Das war am 08.01.2003. Seither bin ich absolut clean. Ich hab zwar ein paar Leute genervt indem ich ihnen richtig polemisch immer wieder mein Motto " Rauchen ist lächerlich" unter die Nase rieb, sobald mir jemand ne Zigi anbot, aber das war meine Art mich zu motivieren. Denn die warten jetzt nur drauf dass ich endlich wieder anfange um mir dann zu sagen was ich doch für ne grosse Klappe habe. :klugscheiss:

Und den Gefallen tu ich denen nicht - hoffentlich.

Ich weiss- ist ein unkonventionelle Methode - aber bei mir hat sie geholfen - Viel Erfolg
wünscht Pandadriver58

Matthie
04.01.2004, 15:55
Original von Uschi:


Original von Toronto21:
Helfen die neuen Hinweise auch den Zigarettenschachtel etwa nicht? Also, mir würde das ja reichen.


Ne, die helfen nicht. Bei mir hätten sie jedenfalls eher das Gegenteil bewirkt. Raucher sind genial darin, was das Erfinden von Gründen betrifft, warum sie gerade jetzt nicht aufhören können zu rauchen. Und unter Druck oder mahnendem Zeigefinger von anderen erst recht nicht - typische Trotzhaltung.


Liebe Uschi, Du sprichst mir aus der Seele.
Ich versuche noch dahin zukommen wo Du jetzt nach fast nem Jahr bist.


@Biggi

Also ich hab letztens mal 13 Tage nicht geraucht. Nach zwei Tagen war mein Puls viel niedriger und ich konnt schneller laufen. Am 20.09 hab ih noch geraucht. In meinem Lauftagebuch liest sich das so:
20.9 HF 156 Durchschnittl. MIn / km 8,7 - km 6,75- langsamer Lauf
23.9 HF 147 Durchschn. Min /km 7,6 - km 10,8 - langsamer Lauf
24.9 HF 157 durchschn. Min / km 6,7 - km 6,75 -klein bisschen schneller
usw.

Es war schon toll. Ich rauch allerdings viel. Lt. Literatur hat man nach ca. 3 Monaten 30% mehr Luft, also meine 13 Tage wären nur der Anfang gewesen.

Viele Grüße
Claudia

Toronto21
04.01.2004, 16:06
Jetzt weiß ich einen. Mach`s wie mein früherer Chef. Fahr in den Ski-Urlaub, hau dich einmal richtig hin, hole dir einen komplizierten Beinbruch, laß dich 2 Wochen in ein Krankenhaus einliefern, wo Rauchen verboten ist und nach 2 Wochen hast du es geschafft. Jedenfalls funktionierte das bei ihm so. Der dachte sich, was ich 2 Wochen geschafft habe, schaffe ich auch den Rest meines Lebens. Und somit wurde er einer der militantesten Nichtraucher meiner damaligen Firma.



The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de
Startnummer 11604 beim Olympus Marathon Hamburg 2004

Regina-Donna
04.01.2004, 16:18
Hallo Biggi und Buschi!

Also ich habe es vor 2,5 Jahren geschafft. Es war hart von einem Tag auf den anderen von 20-30 Zigaretten auf 0...
Aber es hat sich gelohnt. Mittlerweile habe ich auch schon wieder mein Ausgangsgewicht, nur durch Laufen, nicht durch Verzicht, denn von Diäten halte ich absolut nichts!
Und die Tendenz geht zur "Traumfigur" :)) :)) :)) (im Traum versteht sich)

Das einzige, was ich benötigte, um die schlimmste Zeit zu überbrücken, waren stinknormale Kaugummis.
Und die gibst auch heute noch ab und zu, wenn mal wieder so ein Gefühl aufkommt, eine rauchen zu wollen.

Ich möchte am liebsten nie wieder mit der Qualmerei anfangen!

Regina

und http://www.gifs-paradies.de/gifs123/hunde/00004392.gif

runningmanthorsten
04.01.2004, 17:31
Tips kann ich leider keine geben, da ich in meinem Leben noch nicht eine einzige Zigarette geraucht habe... :glow: Aber ich hoffe, das ihr beide es schafft! Und mit der Gewichtszunahme ist doch nicht so schlimm, Birgit. Wenn Du dafür läufst dann sind die Kilos schnell runter bzw. es werden Muskeln daraus! Also: Raff Dich zum Nichtrauchen auch!

Ihr (Birgit und Buschi und auch Matthie) schafft das! Ich glaube an euch! :bounce:

Liebe Grüße!

Thorsten.

ScrumHalf
04.01.2004, 17:44
Hallo, Birgit,

mit dem Gewicht würde ich mir keine Gedanken machen, viele Ex-Raucher, die ich kenne, haben zwar zugenommen, das Gewicht war aber genauso schnell weg, wie es gekommen war. Außerdem läufst Du ja auch brav regelmäßig, gell? :rolleyes:
Wirkliche Tipps kann ich Dir leider /zum Glück nicht geben, da ich nie regelmäßig geraucht habe. Ich habe zwar mal versucht, es mir anzugewöhen, gehört mit 14 ja zum guten Ton, habs aber nicht geschafft. Meine Gesundheit hat sich bedankt, dafür war mein gesellschaftliches Leben im Eimer :P

Was Toronto sagte, scheint aber öfter zu funktionieren: Meine Mutter kam vor einem Jahr ins Krankenhaus und konnte da nicht rauchen, als sie wieder raus kam, hatte sie auch keine Lust mehr drauf.

Bei meinem Opa war es genauso, der hat auch nach 70jähriger Raucherkarriere das Rauchen einfach sein lassen. Zu dem Zeitpunkt war allerdings schon fast 90 und nicht mehr ganz auf der Höhe.... Ich nehme an, er hat das Rauchen einfach vergessen :)

Vielleicht braucht man tatsächlich einfach mal so eine "Vollbremsung".

Gruß,

Julia :bounce:

~~~~~~~~~~~~~~
"Da simma dabei...!"
~~~~~~~~~~~~~~

Big-Biggi
04.01.2004, 20:11
Ach, ihr seid klasse:glow: :soviel Unterstützung.
Tag 2 habe ich auch relativ problemlos über die Bühne gebracht, aber der Abend fängt ja erst an...
Nee, die Warnhinweise helfen wirklich nicht sonderlich, allerdings muss ich sagen, dass die Infos die ich bei meiner Heilpraktiker-Ausbildung diesbezüglich bekomme, schon eher helfen, weil ich dort differenziert erfahre, was Rauchen wirklich bewirkt. Ansonsten kenne ich einfach noch zuviele Raucher, denen es zu gut geht.
Aber ich bin guter Dinge im Moment, werde das Training verstärken und habe mir vorgenommen: wenn ich eine Woche Nichtrauchen geschafft habe, melde ich mich zum 10 km-Lauf an.:D
Soviel zum Thema: bin ja nicht ehrgeizig...:P
Liebe Grüße
Birgit

"Nicht soviel denken, sondern lieber rennen."
Donald Duck

DAGGI
04.01.2004, 20:29
Hallo Birgit,
herzlichen Glückwunsch, denn für mich bist Du eigentlich schon eine Nichtraucherin, denn wer von selbst aufhören will und den wirklichen Drang danach hat, der schafft das auch. Wirklich. :rotate:
Ach ja, erzähl es überall herum. Prahle damit, dass Du aufhören willst, dann mußt Du es wirklich tun, denn ansonsten weißt Du ja was passiert. :P

Gruß

Daggi, die mit der M-Vorbereitung angefangen hat. :bounce: ;)

Alpi
04.01.2004, 20:52
Diese läppischen, ja blödsinnigen Warnungen auf den Packungen zeigen nur die Verlogenheit dieser EU Zentralregierung, als Raucher würde ich mich niemals davon abschrecken lassen :nene: , da gebe ich Uschi vollkommen recht!

Rauchen aufzuhören ist ganz einfach, Du brauchst Dir nur keine mehr anzuzünden ... :D

Mir half, dass ich beim Aufhören immer eine Schachtel griffbereit hatte, so kam ich nie in eine "Zwangsphase". Das war für mich sehr wichtig.

Baba vom Alpi :rolleyes:

Abteilung: Warnungsverlachung ;)

Willst Du Gott zum lachen bringen, erzähl ihm Deine Pläne ... :look:

saugut
04.01.2004, 20:59
So nun zeigt mal was Ihr könnt

Super Einleitung Birgit, aber was soll ich machen damit du nicht mehr rauchst. Wenn du rauchen willst, dann ist das deine Entscheidung, wenn nicht, dann hörst du auf, wie es viele andere - auch ich - auch getan haben. Thats all. Stützen, helfen?? Das machen wir dann wenn du aufgehört hast zu rauchen und die 10 km anpeilst.

Birgit

M@x
04.01.2004, 21:04
Hi Birgit,
ja das was Daggi eben sagte ist ein wichtiger Teil, erzähl es allen, daß du mit Rauchen aufhörst.
Davor aber sollte man sich klar sein, bei welcher Gelegenheit du automatisch zur Zigarette greifst, schau daß du diese Situation änderst, daß du dich mit was anderen belohnst , daß du eine Mitstreiter/in findest
oder leg dir am Anfang das nicht verrauchte Geld beiseite und gönn dir nach einem Monat was besonderes damit.

______________________________
Pfiat di :hallo: :hallo:

M@x


Schüttelreim
Trinkspruch:
Wasser trinken Vierbeiner,
Menschen finden`s Bier feiner!

JuergenF
04.01.2004, 21:05
So nun zeigt mal was Ihr könnt


Super Einleitung Birgit, aber was soll ich machen damit du nicht mehr rauchst.

Ok, das war auch mein erster Gedanke. Aufhören schafft man sicher nicht, indem man die Verantwortung abgibt. Aber ich gehe davon aus, daß Birgit sich dieser Selbstverständlichkeit (?) voll bewußt ist.

LG, Jürgen

Big-Biggi
04.01.2004, 21:15
Original von JuergenF:



So nun zeigt mal was Ihr könnt


Super Einleitung Birgit, aber was soll ich machen damit du nicht mehr rauchst.

Ok, das war auch mein erster Gedanke. Aufhören schafft man sicher nicht, indem man die Verantwortung abgibt. Aber ich gehe davon aus, daß Birgit sich dieser Selbstverständlichkeit (?) voll bewußt ist.

LG, Jürgen





Aber selbstverständlich. Da hat mich wohl jemand missverstanden.
Meine Aussage bezog sich auf ein Zitag von M@x aus einem anderen Beitrag:

"vielleicht hast du es auch schon mitbekommen, daß wir dich hier im Forum recht gut zum nichtrauchen motivieren können udu musst natürlich selber wollen ,r das machen wir hier entweder ganz subtil, vorsichtig, hartnäckig oder brutal mit einem Tritt ind den A...., du kannst dirs auswählen"

Es ging um eure Unterstützung, natürlich muss ich es selbst schaffen. Und ich habe ja bereits aufgehört, deswegen wollte ich ja eure Hilfe, damit ich durchhalte.

Liebe Grüße
Birgit



"Nicht soviel denken, sondern lieber rennen."
Donald Duck

saugut
04.01.2004, 21:28
:rolleyes: Tut mir leid, fand die Überschrift eben nur komisch, jetzt verstehe ich es und du packst es schon, mußt du ja jetzt. Obwohl ich nicht verstehe, wie man sich mit einem 10 km Lauf belohnen will, wenn man nicht mehr raucht, ich würds andersrum machen, 21 km, wenn dus nicht schaffst.

Birgit

M@x
04.01.2004, 21:44
Birgit contra Birgit
Big Birgit macht das schon richtig, sie erzählt uns wie es ihr geht , bekommt von uns Lob und Ratschläge oder wir machen Dampf:angry: :angry:
und sie will sich mit einem 10er belohnen ist doch super.
ein Hm ist noch zuviel und Laufen darf keine Strafe sein, soll doch Spass und Freude bereiten:D :D :D
:bounce: :bounce: :bounce:

______________________________
Pfiat di :hallo: :hallo:

M@x


Schüttelreim
Trinkspruch:
Wasser trinken Vierbeiner,
Menschen finden`s Bier feiner!

Jojo
05.01.2004, 11:40
Hallo Birgit,
Ich rauche nun seit einem Jahr nicht mehr. Natürlich habe ich etwas zugenommen, als ich aufgehört hatte, aber seit April bis Oktober letzten Jahres ca. 15 Kilo abgenommen.
Viel schlimmer wäre es doch, wenn Du es rauszögerst, bis Du Dein Wunschgewicht hast und dann aufhörst, oder? Das war zumindest mein Argument.
Das wichtigste Argument gegen das Rauchen war aber für mich das bereits erwähnte "Rauchen ist lächerlich". Ich kam mir immer albern vor, wenn ich mich auf die Terrasse verdrückt habe um an so einem Teil zu schnullen. Dann hatte meine Tochter ein Problem damit, sich das Daumenlutschen abzugewöhnen und irgendwie sah ich eine Parallele. Dann haben wir es gemeinsam gemacht: sie hat sich den Daumen und ich mir die Kippe abgewöhnt. Stell Dir vor, wenn Dir nach einer Kippe ist: es ist der gleiche Impuls und die gleichen Gründe, die ein Kleinkind nuckeln lassen (nur das nuckelnde Kleinkinder immer noch gut riechen im Gegensatz zu erwachsenen Stinkern). Fieß, gell? Aber es wirkt!!
Vielleicht hast Du ein Lieblings-Entspannungs-Rauchplätzchen, da hängst Du Dir einfach einen Schnuller auf. Und dann freust Du Dich dran, dass Du Dich nicht mehr vor Dir selbst zum Narren machen musst.

Weiter viel Erfolg beim Nicht-Rauchen und beim Laufen,

:hallo: :hallo:
Grüße von Wiebke

Abejita
05.01.2004, 12:55
Original von saugut:
:rolleyes: Tut mir leid, fand die Überschrift eben nur komisch, jetzt verstehe ich es und du packst es schon, mußt du ja jetzt. Obwohl ich nicht verstehe, wie man sich mit einem 10 km Lauf belohnen will, wenn man nicht mehr raucht, ich würds andersrum machen, 21 km, wenn dus nicht schaffst.

Birgit


Sieht halt jeder anders ... bei mir hat die Androhung von Strafe nicht gewirkt, sondern die Aussicht auf Belohnung (und sei es nur, daß mein Freund stolz auf mich ist, daß ich immer noch durchhalte). Mittlerweile ist es über 10 Monate her, daß ich aufgehört habe. Und jeder Lauf ist eine Belohnung, weil das Gefühl, uneingeschränkt Luft zu bekommen und frei atmen zu können für mich das größte ist.

Birgit, ich drück die die Daumen! Das schaffst du schon :bounce: :bounce:

Liebe Grüße

Abe http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/cool032.gif

Jo
05.01.2004, 13:50
Also die wichtigste Voraussetzung erfüllst du ja, du willst aufhören.

Ich habe nach einer wichtigen Prüfung gewissenhaft meine Zigarettenbestände aufgeraucht (man will ja nichts verkommen lassen :D ) und dann einfach aufgehört. Ich habe nicht zugenommen und Entzugserscheinung hatte ich eigentlich auch nicht (Glück gehabt). Damals habe ich so alle zwei Tage ein Päckchen Tabak verbraucht.

Das ganze ist jetzt über 10 Jahre her und mittlerweile kann ich das Zeug echt nicht mehr riechen :motz:

Viel Erfolg
Jo

Steif
05.01.2004, 15:58
Original von Big-Biggi:
Jetzt sagt mir mal: wirkt sich das Nichtrauchen wirklich spürbar auf die Leistung/Herzfrequenz aus, auch wenn man verhältnismäßig wenig geraucht hat?
Und überhaupt: stützt mich! Helft mir!


Hallo Birgit! ...und erst einmal noch so im Nachhinein HERZLICH WILLKOMMEN hier im Forum!

In Deinem Begrüßungsthread hast Du ja gleich mal die Frage mit dem hohen Puls aufgeworfen und ich denke, da kannst Du Dir dann vielleicht selbst schon mal eben den Zusammenhang zusammenreimen! Zugegeben, 2-10 Ziggis am Tag sind nicht viel, aber der Nikotingenuß wirkt auch da...gut zu merken, wie Deine Pumpe rast, wenn Du mal nach einer Weile Nichtrauchens die erste Fluppe wieder ansteckst, was Du ja demnächst nicht mehr tust! Solange Du rauchst, mißt Du mit dem Pulsmesser, der unterm Tannenbaum lag, in einem total instabilen Wertesystem von Pulswerten herum...

Also, sorg doch einfach dafür, daß die Investition des Weihnachtsmannes nicht umsonst war!

Viel Erfolg wünscht Steif




Der Steif®© ohne Knopf im Ohr!

Osckar
12.01.2004, 10:42
Hallo Biggi!Habe vor 5 Jahren aufgehört mit dem Rauchen!Habe danach richtig zugenommen , aber auch wieder ab!Aufgehört habe ich mit dem Buch "Endlich Nichtraucher"!KAnn Dir das Buch sehr empfehlen!Habe es an einem Tag gelesen und abends die letzte Zigarette geraucht, und die war echt eklig!
Habe nie wieder Verlangen nach einer Ziese gehabt, obwohl ich 20 Jahre geraucht habe!:respekt:
Jetzt laufe ich wieder (auch nach 20 Jahren) seit letzten August und bin Herz_Kreislaufmässig gut drauf!
5 Kilo habe ich auch schon runter und 5 weitere sollen es noch werden!
Also,versuch Dein Glück !Ich Drück die Daumen!
Gruss Thomas:hallo:

markuz
12.01.2004, 18:18
mir ist pauschal der mensch mit ein paar kilos mehr auf den rippen gleich mal sympathischer als der, der mich permanent und ungefragt einnebelt. hab ich neulich auch so einer bekannten verklickert. aber was soll ich sagen, wenn sie mich fragt was ich denke, warum sie keinen kerl abkriegt und ich mir bis auf die dauerqualmerei darauf keinen reim machen kann... ;-)


ciao,

markuz

M@x
12.01.2004, 18:50
Hi Birgit,
Ist heut nicht schon der 10. rauchfreie Tag?? Toll ich hoff du bist noch super dabei:bounce: :bounce: :bounce: :respekt: :bounce: :bounce: :bounce:
und hats da eine extra Belohnung gegeben??

http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party027.gifhttp://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party027.gifhttp://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party027.gif

______________________________
Pfiat di :hallo: :hallo:

M@x


Schüttelreim
Trinkspruch:
Wasser trinken Vierbeiner,
Menschen finden`s Bier feiner!

Big-Biggi
12.01.2004, 21:47
Oh, heute nochmal soviel los in diesem Beitrag.
Also die Belohnung (Anmeldung zum 10 km Lauf im Mai) steht quasi, aber ich warte noch etwas mit der verbindlichen Anmeldung bis ich im Februar mein Belastungs-EKG hatte, nur vorsichtshalber.
Ach ja, nach den neuen Schuhen habe ich noch nicht geguckt, werde aber demnächst das Fachgeschäft meines Vertrauens aufsuchen. :D
Was ich allerdings vorläufig nicht tun werde, ist das Nichtraucher-Buch lesen, obwohl wir es sogar irgendwo hier haben. Aber bevor ich nicht einen Rückfall erleide (wovon ich nicht ausgehe :D ) werde ich es nicht anrühren.
Liebe Grüße
Birgit

"Nicht soviel denken, sondern lieber rennen."
Donald Duck

setanta
12.01.2004, 21:52
Merke:

Wer einen Raucher küßt,
der leckt auch Aschenbecher aus.

Gruß :hallo:

Dirk
(Zigarrenraucher & Läufer)

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

diego67
12.01.2004, 22:39
Hallo Birgit,

Ich wünsche Dir auf jeden Fall das Du durchhältst. Ich selber habe vor 10 Wochen aufgehört mit dem Rauchen. Vorher hatte ich ca 20 Jahre geraucht teilweise bis zu 2 Schachteln am Tag.

Nun nach 10 Wochen kann ich noch nicht sagen das ich über den Berg bin, aber ich selbst werde mir immer sicherer das ich nicht rückfällig werde.

Geholfen hat mir das ich viele meiner Routinegewohnheiten umgestellt habe. Ich habe also von meinem Tagesablauf viele Dinge etwas anders gestaltet damit ich aus diesen Gewohnheiten rauskomme wo man automatisch (nach so vielen Jahren als Raucher schon instinktiv) zur Zigarette gegriffen hat.

Ausserdem mache ich sehr viel Sport um zu vermeiden das ich wegen dem Nikotinverzicht zunehme.

pandadriver58
13.01.2004, 00:07
:hallo:
Hi Diego Hi Birgitt, ich denke dass man nach 10 Wochen wirklich noch nicht sagen kann dass man über den Berg ist. Irgendo ergeben sich immer Gelegenheiten in denen die alten Suchtmuster sich versuchen in den Vordergrund zu spielen. Bei mir sind es 53 Wochen und ab und zu kommt wieder so ein komisches Gefühl, z.B. nach einem guten Essen, wo es leicht zu kribbeln beginnt. Dann sag ich mir meinen Leitspruch vor: "Rauchen ist lächerlich"....und dass es schade wäre, wieder mit 0 Wochen nach der letzten Zigarette anzufangen.

Halt weiter durch Birgit. Aus 10 Tagen werden schnell 10 Wochen und dann auch Monate....Wir haben ein Auge auf Dich....

CU Sigi

Ulli
13.01.2004, 14:19
Hi Birgit,

bin auch seit 13 Tagen clean !:)

Eigentlich war es fürs neue Jahr gar nicht so geplant, aber ich hatte in der Silvesternacht mal wieder so viele Glimmstengel inhaliert, dass ich am nächsten Tag einfach nur die Schnauze voll hatte. Ich hatte einfach keinen Bock auf Zigarette. Dann stand mein Entschluss fest, jetzt versuch ichs.

Ich habe nie viel geraucht (5-10 am Tag), aber trotzdem hatte man ja so seine festen Zeiten (Morgens zum Kaffee, nach dem Mittag etc.). Das sind die Zeitpunkte an denen es mir immer etwas schwer fällt, auf die Zigarette zu verzichten. Aber wenn ich dann daran denke, was man nach dem Rauchen für ein scheiß Geschmack im Mund hat und das man sich eigentlich schon schlapp gefühlt hat danach, drängt es mich nicht mehr, zu Rauchen.

Seit dem neuen Jahr laufe ich nun auch. Passt einfach gut zu meinem gesunden Lebenswandel :rotate:

Also, halt durch! Gemeinsam schaffen wir das :hallo:

Big-Biggi
13.01.2004, 16:46
Hallo,
ja, das ist wirklich das Schlimme, dass man eigentlich nie übern Berg ist. Das kenne ich von anderen Leuten, die schon viele Jahre nicht mehr rauchen.
Trotzdem bin ich guter Dinge und danke für eure Unterstützung. Wir packen das schon. Jedenfalls fällt es durch das Laufen wesentlich leichter. :D
Liebe Grüße
Birgit

"Nicht soviel denken, sondern lieber rennen."
Donald Duck

Osckar
17.01.2004, 15:21
Hi Biggi!Was macht das >Rauchen?Hoffe Du packst das!Nach 3 Wochen biste auf jeden Fall körperlich damit durch!Dann regiert der Kopf!Much luck!!!!!:respekt: Gruss Thomas

runningredrat
17.01.2004, 22:34
[quote]
Original von ScrumHalf:
Hallo, Birgit,

Ich habe zwar mal versucht, es mir anzugewöhen, gehört mit 14 ja zum guten Ton, habs aber nicht geschafft. Meine Gesundheit hat sich bedankt, dafür war mein gesellschaftliches Leben im Eimer :P

Tja, dann ging es dir wohl genau wie mir *g*

Dadurch, daß ich nicht einmal versucht habe mir Rauchen und andere ungesunde Dinge :drink: anzugewöhnen hatte und habe ich am Wochenende Abends immer viel Zeit zu lernen usw.
Trotzdem denke ich nach wie vor in diesem Falle:

Gesundheit vor gesellschaftlichem Leben


:respekt:

goodfella
18.01.2004, 04:15
Hallo Birgit.

Ich hab im vergangenen Sommer mit dem Rauchen aufgehört nachdem ich fast zehn Jahre dem Glimmstängel gefrönt hatte (je nach Finanzlage mit ein bis zweieinhalb Päckchen täglich :stupid: ). Ich hab das Rauchen von einem Tag auf den anderen aufgehört... und es fiel mir überraschend leicht. Mit dem Laufen hab ich erst später begonnen, von daher kann ich nicht sagen, welche (positiven) Auswirkungen das evtl. auf meine Kondition hatte.

Ausschlaggebend war für mich letztendlich übrigens die Abneigung meiner Freundin gegen`s Rauchen. Vor`m Küssen immer erst einen Pfefferminz angeboten zu bekommen, fand ich irgendwann halt einfach nicht mehr so prickelnd :)). Zugenommen hab ich übrigens nicht.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und weiterhin viel Spass beim Laufen.

Gruss,
Ulrike


"When you were born, you were crying and everyone around you was smiling. Live your life that when you die, you`re smiling and everybody around you is crying."

www.laufpotato.de.hm

fidi
19.01.2004, 12:00
hallo biggi,

wie stehts? drück dir weiterhin alle daumen http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/up.gifhttp://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/up.gifhttp://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/up.gif



fidi



http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=250