PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bändereinriss wie therapiert man richtig ????



Leo
06.01.2004, 10:15
I) Hi Leute, habe mir leider an meinem Rechten Knöchel durch umknicken nach außen die Bänder eingerissen. Einriss um 20 Grad. Ich habe nun absolute Ruhestellung verordnet bekommen. Ich muß sagen ich wollte im September 04 meinen ersten Marathon (Wachau-Marathon)laufen und war gerade in der Trainingsphase, also kommt mir das sehr ungelegen.


Nun folgende Frage:
Mein Arzt hat mir eine Art Plastikgips angelegt und für einige Tage Krücken verschrieben. Danach kann ich wieder gehen, jedoch mit dem Plastikgips. Laufen nach 6 Wochen
Jetzt habe ich gehört, dass das eigentlich falsch wäre, da dadurch eine Verkürzung der Sehne entstehen kann und ich dadurch für immer Probleme beim Laufen haben könnte.

Wer kann mir behilflich sein was da gut wäre, eine abnehmbare Schiene und eine Kreiseltherapie mit leichter Belastung wäre angeblich besser.


Bitte um Hilfe, der Marathon wäre mir schon wichtig, denn jeder Läufer, ob gut oder schlecht und egal in welcher Zeit, sollte mal die Grenzen der 42 km erlebt haben.

Danke Leo

annamatilda
06.01.2004, 21:51
Hallo Leo,

leider kann ich dir da gar nichts zu sagen...möchte dir aber wenigstens gute Besserung wünschen!!

alles gutehttp://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/smilie_allesgut.gif

liebe grüße,
annamatilda http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/lachen009.gif

___________________
...leben und leben lassen...

Leo
07.01.2004, 11:28
Ich danke dir, ich hoffe, dass ich mein Ziel noch erreiche !!

flinkfuss
07.01.2004, 12:25
Original von Leo:


Bitte um Hilfe, der Marathon wäre mir schon wichtig, denn jeder Läufer, ob gut oder schlecht und egal in welcher Zeit, sollte mal die Grenzen der 42 km erlebt haben.

Danke Leo



Helfen kann ich Dir auch nicht - aber was den Marathon angeht: 2005 wird wohl auch noch der ein oder andere stattfinden. Und dann würde ich den in diesem Jahr sausen lassen und gut trainiert und bestens vorbereitet den in 2005 laufen...mit relativer Sicherheit, dass dieser auch ein Erlebnis wird, an den Du Dich gerne erinnern wirst.
Ich wünsch Dir schnelle Besserung, vielleicht klappt es ja doch noch mit nen Marathon in diesem Jahr!

Lieben Gruß
Andrea

...die den kleinen Rennsteig
mit der grossen Nummer
11366 läuft

runbikerun
07.01.2004, 13:18
hi leo
wende dich doch per pm mal an sunflower, die kennt sich da aus.
greets
klemens

biking is like paradise
running is like heaven

Leo
09.01.2004, 20:52
;) Danke an alle, die mir geschrieben habe, werde das schon packen, bin noch immer voll motiviert und vielleicht sehe ich ja einen von Euch im September bei Kilometer 37,5 oder so......

Ich werde ihn laufen, komme was wolle, David gegen Goliath !!!!

Tilly
09.01.2004, 21:42
Hallo Leo, es soll ja nie zu spaet sein; darum hier noch mein Rat.
Totales Ruhigstellen des Fusses ( z. B. Gipsverband ) ist nach Meinung Dr. van Aakens ganz falsch; ElastoplastVerband am Anfang = o.k. Dagegen fuer gute Durchblutung des Fusses sorgen: wie heisse Fussbaeder, Nachts ein nasses Handtuch `rumwickeln und mit PlasikTuete etc, Bett vor Naesse schuetzen; mit bandagiertem Fuss auf weichem Untergrund gehen, spaeter auch langsam Traben, Radfahren ( Heimtrainer oder Strasse ) . GEDULD haben !
Deine Verletzung ist `staerker` als Dein Wille, darum denk` erst `mal nicht an Wettkaempfe.
Gute Besserung ! wuenscht Tilly


---------------------------------------
Moege die Strasse dir entgegeneilen, moege der Wind immer in deinem Ruecken sein ! Irischer Segenswunsch

sunflower
09.01.2004, 23:33
Hallo Leo,

ich kann in der Woche zur Zeit nicht regelmäßig ins net, so dass ich erst jetzt antworte. 20 Grad Aufklappbarkeit ist eine ganze Menge, da scheint einiges an Bandstrukturen kaputt gegangen zu sein, aber ich wüßte nicht, was gegen eine Aircastschiene spricht. Mit so einer Schiene kannst Du eigentlich normal laufen, nur die Supinationsbewegung wird eingeschränkt. Es ist wichtig, dass das für 6 Wochen konsequent geschieht, ohne Unterbrechung, damit die Bänder heilen können und Du nachher keine Instabilität bekommst. Ein Vorteil der Aircastschiene ist, dass Du keine Heparinspritzen brauchst, während Du im Gipsverband die gesamten 6 Wochen spritzen musst. Außerdem atrophiert die Muskulatur nicht, da sie ja eingesetzt werden kann. Aus der Entfernung ist es natürlich schwierig zu beurteilen, aber Gips ist wirklich out bei Außenbandverletzungen.

In diesen 6 Wochen wird es mit dem Lauftraining sicher nichts, aber wenn die Schwellneigung nachläßt, könntest Du vielleicht Deine Grundlagenausdauer mit Radfahren o.ä. halten. Der Marathon ist ja erst im September, bis dahin solltest Du längst wieder fit sein.

Eine Frage hab ich noch: was ist Kreiseltraining?

Liebe Grüße und gute Besserung,

Birgit

Startnummer 1436 beim Hamburg-Marathon am 18.04.04 http://www.mysmilie.de/smilies/froehlich/2/img/012.gif

Katja
10.01.2004, 00:05
Hallo,

Ich hatte in den Jahren 1989 bis 1995 insgesamt ca. 5 Bänderrisse. Die wurden immer unterschiedlich therapiert, weil es auch zu der Zeit schon ziemlich viele verschiedene Behandlungsmöglichkeiten gab.

Bei meinem ersten doppelten Bänderriß habe ich ca. eine Woche einen Gips gehabt und anschließend so einen "Plastifuß", mit dem konnte ich aber alles machen sogar Fußballspielen und Schwimmen (eher langsam- aber für die Vereinsmeisterschaft hats trotzdem gereicht). Nach ca. 6 Wochen war dann wieder alles in Ordnung. Habe dann aber noch einige Zeit eine Bandage am Fuß gehabt.

Bei späteren Bänderrissen habe ich die sogenannte Aircastschiene bekommen. Die ist eigentlich noch praktischer als der o.g. Plastifuß gewesen, weil man da nicht so sehr geschwitzt hat (war ja kein durchgehender Schuh in dem Sinne). Damit durfte ich sogar nach zwei Wochen wieder Joggen. Und FUßball habe ich auch nicht lange ausgesetzt.

Der letzte Bänderriß wurde dann ganz anders therapiert. Ich musste meinen Fuß immer in eine Kiste mit warmen Sand halten. Der Sand wurde dann immer massageähnlich bewegt. Klingt jetzt lustig, aber war so, weiß nicht wie man das nennt. Ab da habe ich dann regelmässig mit der Aircastschiene Sport gemacht.

Insgesamt hat man glaube ich nach einem erlittenen Bänderriß immer wieder Probleme mit den Bändern. Abhilfe kann da wohl nur eine OP / Verkürzung der Bänder schaffen. Dafür war ich damals aber noch zu jung. Und heute macht man das glaube ich auch nur, wenn man bereits viele Bänderrisse erlitten hat. Eine Freundin vom Fußball wurde jetzt auch kürzlich operiert, nachdem sie bald monatlich einen Bänderriß hatte.

Problematisch sind aber nur Kontaktsportarten. Joggen kannst du mit diser Aircastschiene vermutlich wieder in 2-3 Wochen. Und bei einer solchen Pause verliert man ja nicht viel Kondition.

Gute Besserung.

Katja



www.katja-kanditt.de

Leo
10.01.2004, 15:46
Original von sunflower:
Hallo Leo,

ich kann in der Woche zur Zeit nicht regelmäßig ins net, so dass ich erst jetzt antworte. 20 Grad Aufklappbarkeit ist eine ganze Menge, da scheint einiges an Bandstrukturen kaputt gegangen zu sein, aber ich wüßte nicht, was gegen eine Aircastschiene spricht. Mit so einer Schiene kannst Du eigentlich normal laufen, nur die Supinationsbewegung wird eingeschränkt. Es ist wichtig, dass das für 6 Wochen konsequent geschieht, ohne Unterbrechung, damit die Bänder heilen können und Du nachher keine Instabilität bekommst. Ein Vorteil der Aircastschiene ist, dass Du keine Heparinspritzen brauchst, während Du im Gipsverband die gesamten 6 Wochen spritzen musst. Außerdem atrophiert die Muskulatur nicht, da sie ja eingesetzt werden kann. Aus der Entfernung ist es natürlich schwierig zu beurteilen, aber Gips ist wirklich out bei Außenbandverletzungen.

In diesen 6 Wochen wird es mit dem Lauftraining sicher nichts, aber wenn die Schwellneigung nachläßt, könntest Du vielleicht Deine Grundlagenausdauer mit Radfahren o.ä. halten. Der Marathon ist ja erst im September, bis dahin solltest Du längst wieder fit sein.

Eine Frage hab ich noch: was ist Kreiseltraining?

Liebe Grüße und gute Besserung,

Birgit

Startnummer 1436 beim Hamburg-Marathon am 18.04.04 http://www.mysmilie.de/smilies/froehlich/2/img/012.gif





Danke für deine Hilfe, das mit dem Kreiseltraining hat mir eine Arbeitskollegin gesagt. Da meinte sie es gibt einen Therapy-Kreisel, den man unter den verletzten Fuß stellt, damit man keinen zu hohen Druck auf das Band ausübt und danach entweder das Bein für einige Minuten ab und auf bewegt, oder auch leicht drehen kann um einer Verkürzung des Bandes entgegenzuwirken.

sunflower
11.01.2004, 02:20
Hallo Leo,

falls Drehbewegungen des Fußes gemeint sind, die sind auf jeden Fall für mindestens sechs Wochen strengstens verboten. Die Bandenden müssen konsequent aneinander liegen, sonst reißt das grad entstehende Narbengewebe gleich wieder auseinander und es wird keine Stabilität erreicht.

"Auf und Ab"- Bewegungen sind erlaubt und werden von der Aircastschiene nicht eingeschränkt. Die sind wiederum wichtig, damit sich die Achillessehne nicht verkürzt. Die Außenbänder sind - wenn sie denn heil sind - straff, da verkürzt sich nichts.

Nochmal gute Besserung !


Liebe Grüße, Birgit

Startnummer 1436 beim Hamburg-Marathon am 18.04.04 http://www.mysmilie.de/smilies/froehlich/2/img/012.gif

Toto
11.01.2004, 14:54
Hi Leo,
erstmal gute Besserung von mir.
Ich bin zwar kein Fachmann auf dem Gebiet (zum Glück), kann Dir aber aus eigener Erfahrung sagen, dass das schon klappt!
Am 13.06.2003 (Freitag der 13.??) habe ich mir 2 Bänder im linken Fuß gerissen. Blöderweise die letzte Stufe einer Treppe übersehen.
Erst dachte ich (oder war es die Hoffnung), es wäre nur eine Verstauchung, obwohl es heftig weh tat und auch ganz schön dick wurde. Eine Woche später bin ich dann doch endlich zum Arzt, der mir herzlichst gratulierte. Aber Gips oder Operation war nicht nötig!
Eine Aircast-Schiene sollte mich die nächsten Wochen begleiten, mit der ich nach 2 Wochen auch wieder ein wenig Laufen durfte.
Es hat prima geklappt!!
Im Oktober konnte ich dann auch meinen 1. Marathon finishen. Zwar nicht in der Zeit, die ich mir mal erhofft hatte, aber mit 4:38 noch ok, oder?
Also, aus meiner Erfahrung: Kopf hoch und vielleicht doch besser die Aircast besorgen.

Viel Glück und alles Gute
Toto