PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pülverchen, Pillen & Co



Erdbeerkuss
03.01.2009, 16:32
Schönen Nachmittag zusammen! :hallo:

Ich war heute im Sportgeschäft, weil ich mir eine neue windabweisende Jacke gekauft habe!
Da fragte mich der beratende Verkäufer, ob ich denn auch genug isotonische Flüssigkeit sowie Eiweiß-Pärperate zu Hause hätte! Ich habe verneint, und ihm erklärt, dass ich das bei mir für nicht unbedingt notwendig halte, da ich derzeit nur sehr "sanft" trainiere und ich de Meinung bin, alles was ich brauche über die Nahrung aufnehmen zu können. Und dass ich von all diesen Nahrungsergänzungsmittelchen nicht all zu viel halte.

Ich bin so ein Mensch, der froh ist, wenn er den ganzen Schnickschnack irgendwie umgehen kann.

Der Verkäufer wollte mich dann aber vom Gegenteil überzeugen, indem er mir erklärte, dass der Mensch früher solche Präperate nicht so dringend nötig hatte. Dass die Zeiten sich aber heutzutageverändert hätten. Wir wären den Belastungen durch die Umwelt udgl. mehr denn je ausgesetzt und könnten Vitamine etc. nicht mehr so gut aufnehmen wie früher! Ein Apfel habe heute beispielsweise nur mehr halbsoviele Vitamine wie früher. Auch andere Früchte würden durch langen Transport und andere Faktoren Vitamine und andere wichtige Inhaltsstoffe verlieren. Ausserdem sind wir heutzutage fast alle dem Stress mehr denn je ausgesetzt, wir haben falsche Ernährungsgewohnehiten und er würde jedem dazu raten, sich ein Nahrungsergänzungsmittel anzuschaffen. Er halte das für notwendig in der heutigen Zeit!

Ich persönlich glaube ja, dass die Verkäufer solche Infos eingeimpft bekommen um die Umsätze zu steigern. Ich hätte zumindest bisher noch nie davon gehört, dass es ohne nicht geht!

Und um ehrlich zu sein: Ich bin etwas enttäuscht. Ich gehe schon seit jeher in dieses Sportgeschäft und ich war immer sehr zufrieden mit der Beratung. Ich hatte nie das Gefühl, dass man mir etwas einreden/aufzwängen wollte. ich hatte immer den Eindruck, ich wäre gut aufgehoben dort.

Aber diese Geschichte macht mich gerade ein bisschen nachdenklich, ich halte soetwas für unseriös.

Oder hat der Verkäufer tatsächlich Recht!? :confused:

running-rabbit
03.01.2009, 16:36
Ich persönlich glaube ja, dass die Verkäufer solche Infos eingeimpft bekommen um die Umsätze zu steigern. Ich hätte zumindest bisher noch nie davon gehört, dass es ohne nicht geht!



:nick:

sonrisa
03.01.2009, 16:43
Und um ehrlich zu sein: Ich bin etwas enttäuscht. Ich gehe schon seit jeher in dieses Sportgeschäft und ich war immer sehr zufrieden mit der Beratung. Ich hatte nie das Gefühl, dass man mir etwas einreden/aufzwängen wollte. ich hatte immer den Eindruck, ich wäre gut aufgehoben dort.

Aber diese Geschichte macht mich gerade ein bisschen nachdenklich, ich halte soetwas für unseriös.

So ein Hausiererbenehmen würde mich in einem Fachgeschäft auch enttäuschen.

Steeldust
03.01.2009, 16:43
Der Mann wollte dir nicht zufällig FitLine- oder LifePlus- Pillen aufschwatzen, oder?
Klingt genau nach deren Vermarktungsmasche.
Bei denen ist es " NATÜRLICH " besser sich Pillen reinzuschmeißen als Gemüse zu essen, da das Gemüse ja heutzutage so gut wie gar keine Vitamine mehr enthält usw. usw.
Ein Apfel ist mir ( auch mit weniger Vitaminen ... stimmt das überhaupt ? ) immer noch lieber als eine überteuerte, geschmacklose Pille.
Dann esse ich halt zwei :D
Diese ganzen Pillen kosten natürlich dann noch ein richtig viel Geld.
Mit einer ausgewogenen Ernährung bist du meiner Meinung nach nicht auf diesen Müll angewiesen. Ich will damit nicht ausschließen, dass Nahrungsergänzung manchmal wirklich wichtig und angebracht ist, aber in dem Fall wollte da wohl einer Geld machen.
Lass Dich nicht verunsichern.

berschee
03.01.2009, 16:43
Der Laden steht wohl kurz vor der Pleite.Mit dem Zeug ist viel Kohle zu machen.
Bleibe ruhig bei deiner Überzeugung.An Skorbut wird hier niemand sterben:hihi:
Gruß Achim

Jolly Jumper
03.01.2009, 16:51
Um dich zu beruhigen: es geht auch ohne!

Mit vielseitiger Ernährung und Sport wie du ihn beschreibst, brauchst du definitiv keine Nahrungsergänzungsmittel. Die machen nur Sinn, wenn man eine wirklich ungewöhnliche dauerhafte Belastung hat oder ein Krankheitsbild, das Resorptionsstörungen verursacht.

Es ist zwar wirklich so, dass der Vitamingehalt z. B. im Apfel heute niedriger ist als vor 20 Jahren, aber er ist immer noch ausreichend!

Deine Enttäuschung über den Sportladen kann ich verstehen. Vielleicht ist es so, dass der Verkäufer wirklich davon überzeugt ist, dass "man" sowas braucht und nicht merkt, wie aufdringlich er ist. Ich bin dann immer ziemlich direkt und bitte darum, das Thema zu beenden. Manchmal ist es den Leuten dann ganz peinlich, manchmal bleiben sie penetrant. Dann frage ich, wie hoch ihre Umsatzbeteiligung ist...:teufel:

BerndR
03.01.2009, 16:56
wir haben falsche Ernährungsgewohnehiten und er würde jedem dazu raten, sich ein Nahrungsergänzungsmittel anzuschaffen.

Ich würde dazu raten, die Ernährungsgewohnheiten zu ändern. Ist billiger und gesünder.

Gruß Bernd
_____________________________________
10. Gutenberg Marathon Mainz 10. Mai 2009

BerndR
03.01.2009, 17:02
Es ist zwar wirklich so, dass der Vitamingehalt z. B. im Apfel heute niedriger ist als vor 20 Jahren

Nö. (http://www.db-acw.admin.ch/pubs/wa_com_04_cp_1274_d.pdf)

Gruß Bernd
_____________________________________
10. Gutenberg Marathon Mainz 10. Mai 2009

Jolly Jumper
03.01.2009, 17:30
Nö. (http://www.db-acw.admin.ch/pubs/wa_com_04_cp_1274_d.pdf)

Gruß Bernd
_____________________________________
10. Gutenberg Marathon Mainz 10. Mai 2009

Okay, hatte wohl veraltete Infos :D . Habe mich inzwischen durch einige Internetseiten gelesen und gebe dir Recht. :nick:
:umleitng:

:hallo:Tina

Rumlaeufer
03.01.2009, 17:54
Nö. (http://www.db-acw.admin.ch/pubs/wa_com_04_cp_1274_d.pdf)

Gruß Bernd
_____________________________________
10. Gutenberg Marathon Mainz 10. Mai 2009

Hallo,

Danke für den Hinweis, er bestätigt wieder einmal das besagte Mittelchen doch helfen: und zwar dem Hersteller!
Für ambitionierte Hobbyläufer sind Nahrungsergänzungsmittel m.E. vollkommen überflüssig, denn eine einigermaßen ausgewogenen Ernährung verbunden mit dem Verzicht auf zu viel Fett, Süßigkeiten und Alkohol halte ich für ausreichend. Damit möchte ich keineswegs die Askese als anzustrebendes Ideal herausstellen, sondern gemeint ist ein vernünftiger Umgang mit dem was man so ißt und trinkt. Wenn man regelmäßig läuft sammelt man ja auch seine Erfahrungen und man merkt nebenbei was einem bekommt und was nicht.

In diesem Sinne wohl bekomms`, auch das Weizen nach dem Rennen!:prost:

Tschüß :winken:

Heiler
03.01.2009, 18:58
hallo Erdbeerkuss,
ich bin deiner Meinung was diese Präparate etc betrifft. Und das sie bei einer ausgewogenen Ernährung unnötig sind wurde ja schon geschrieben.

(Vielleicht noch zu ergänzen das immer deutlicher zu werden scheint, daß chemisch hergestellte Vitamine sich nachteilig auswirken).

Ob der Verkäufer Dir nur was aufschwatzen wollte weiß nur er selber. Vielleicht war er einfach von dieser Sache überzeugt weil man es ihm in irgendeinem Seminar so beigebracht hat (die Argumente hören sich so an).
Immerhin empfehlen sie ja auch super-weich-gedämpfte Laufschuhe, weil sie es so gelernt haben..


Ich würde das einfach differenziert betrachten. Der Verkäufer kann viel Ahnung von Schuhen haben und viel Lauferfahrung haben, aber von Ernährung wenig verstehen.

Wende dich an ihn bezüglich der Themen bei denen er kompetent erscheint, bei den anderen reicht es, darauf hinzuweisen das du eine andere Meinung hast.
Das hat er dann zu akzeptieren ..:wink:

LG Rolf

Bio Runner
03.01.2009, 22:39
ich halte soetwas für unseriös.

Oder hat der Verkäufer tatsächlich Recht!? :confused:

Ein guter Verkäufer geht auf den Kunden ein, prüft vorsichtig was er anbieten kann. Dieser Verkäufer wird wohl bei jedem Kunden das selbe abspulen.
Ich hätte mich ein bißchen an Ihm gerieben, mit Freude:teufel:
Gruß Rolf

barefooter
03.01.2009, 23:04
Ein guter Verkäufer geht auf den Kunden ein, prüft vorsichtig was er anbieten kann. Dieser Verkäufer wird wohl bei jedem Kunden das selbe abspulen.
Ich hätte mich ein bißchen an Ihm gerieben, mit Freude:teufel:Rolf

:daumen: Darf es sonst noch etwas sein? Kennen Sie unser Sonderangebot für...? Das halte ich für zulässig. Ich hätte die Jacke gleich dort gelassen oder würde sie jetzt über die Geschäftsleitung zurückgeben - mit dem Verhalten des Verkäufers als Begründung, nur dann überlegt sich dieser Tölpel, wie er künftig mit der Kundschaft umzugehen hat. Ich wäre auch kein guter Verkäufer, Laufschuhe entbehrlich, Laufkleidung eigentlich auch, allenfalls können alte Sachen aufgetragen werden, Zuckerwasser, Gel, Pillen, Pulver, ach wissen Sie, Doping – nicht mit uns…

Bio Runner
03.01.2009, 23:33
Ich wäre auch kein guter Verkäufer, Laufschuhe entbehrlich, Laufkleidung eigentlich auch, allenfalls können alte Sachen aufgetragen werden, Zuckerwasser, Gel, Pillen, Pulver, ach wissen Sie, Doping – nicht mit uns…

Jo, das kann ich mir gut vorstellen, außer vielleicht einem Naturkostladen würdest Du wohl jedes Verkaufs-Geschäft an die Wand fahren:hihi:

aber diese Zuckerwasser, Gel, Pillen, Pulver, könnte ich auch nicht ruhiges/gutem Gewissens an den Kunden bringen:nene:

Gruß Rolf

Sergej
03.01.2009, 23:51
Der Vitamin- und Nährstoffgehalt von Obst und Gemüse ist nicht konstant, da die Bedingungen unter denen die Pflanzen wachsen auch nicht konstant sind. Bei für das Pflanzenwachstum günstigeren Bedingungen haben die Früchte auch eine günstigeren Vitamgehalt/Nährstoffgehalt., siehe auch hier (http://www.zeit.de/2007/14/Stimmts-Gemuese).

Gilli
06.01.2009, 11:03
Hier noch was zum Thema. Vielleicht kennt ja jemand diese "Nahrungsergänzung".....
Erfahrungen?

Sportnahrung - Sportlerernährung - Aminosäure - Mark Warnecke (http://www.mark-warnecke.de/amsport/amsport.html)

barefooter
06.01.2009, 11:52
außer vielleicht einem Naturkostladen würdest Du wohl jedes Verkaufs-Geschäft an die Wand fahren:hihi:
aber diese Zuckerwasser, Gel, Pillen, Pulver, könnte ich auch nicht ruhiges/gutem Gewissens an den Kunden bringen:nene:Gruß Rolf

Auch keinen Naturkostladen, der schon lange nichts mehr mit dem Geist der Gründerjahre Mitte der 70-er zu tun hat. Eine große Anzahl der Produkte kommt von weit her, ist zu aufwendig verpackt und an sich überflüssig. Es fing an mit Tofu, Bananen-Chips und Crunchy, heute lässt sich ein Bioladen nicht mehr von einem Reformhaus oder Apotheke unterscheiden. Das von Gilli genannte Unternehmen kenne ich nicht, es scheint eine Unzahl an Anbietern zu geben. Irgendwer muss das Zeug doch kaufen? Einfach nur schlimm!