PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Grippeimpfung + laufen?



RunningChicken
08.01.2004, 23:13
Hallo!

Ich habe schon gesucht, finde aber keine Antwort auf meine Frage. Ich möchte mich Anfang nächster Woche gegen die aktuelle Grippewelle impfen lassen.
Hat jemand im Kopf, wie lange man danach möglichst keinen Sport machen sollte?
In den Beiträgen, die die Suche angezeigt hat, stand darauf keine halbwegs konkrete Antwort.

Danke vorab! :D

LG
Tanja

viermaerker
08.01.2004, 23:26
Hi Tanja,

ich bin am selben Tag (abends) eine ziemlich schnelle 12km TE gelaufen. Hatte zusätzlich noch DPT-Impfung sowie wg. Auslandsreise Hepatitis und Gelbfieber.
Beide Oberarme taten mir 2 Tage lang moderat weh, waren leicht druckempfindlich, aber sonst keinerlei Probleme.

Ich meine also, daß dich die Grippeimpfung alleine nicht "umhauen" sollte.

Schlaf gut!

Walter

viermaerker 707
____________________________

pain is weakness leaving the body

setanta
09.01.2004, 00:00
Bitte diese Antwort nicht als verbindliche online-Beratung werten (darf ich nämlich nicht).

Das Robert-Koch-Institut meint zu der Fragestellung, ob man nach einer Impfung Sport treiben darf:

"Sportliche Aktivitäten nach Impfungen stellen generell kein Problem dar, besondere Belastungen unmittelbar nach der Impfung sind jedoch nicht unbedingt zu empfehlen." (Zitat)

Ein paar Tage sollte man sich schon mal schonen, da leidet auch sicher die Kondition nicht drunter. Wenn Du keine Impfreaktionen bekommst, kann das sicher ein relativ kurzer Zeitraum sein.

Frag doch einfach mal Deinen Hausarzt, der darf und kann Dir dazu bestimmt eine verbindliche Empfehlung geben ...

Gruß :hallo:

Dirk
(ungeimpft)

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

JuergenF
09.01.2004, 00:01
Ach so...Impfen natürlich bleiben lassen.

http://www.klein-klein-aktion.de

setanta
09.01.2004, 00:12
Original von JuergenF:
Ach so...Impfen natürlich bleiben lassen.

http://www.klein-klein-aktion.de


Prinzipiell richtig. Wenn Dein Immunsystem aus irgendwelchen Gründen geschwächt ist, sollte man eine Impfung in Erwägung ziehen. Bei einem gesunden, sich ausgewogen ernährenden Menschen sehe ich persönlich auch keine Notwendigkeit für eine Impfung. Sicher ist eine Grippe lästig, aber da muß man notfalls halt durch.
Was Deinen Link angeht ... nun ja, ich weiß nicht so recht ... klingt mir ehrlichgesagt ein klitzekleines bißchen polemisch ...
Ich bin selbst einer der größten Kritiker unreflektierten Arzneimittelkonsums, aber die Statements auf dieser Seite gehen teilweise doch ein bißchen weit.
Die Wahrheit liegt - wie so häufig - sicher dazwischen!

Viele Grüße :hallo:

Dirk
(der jetzt aber endgültig in die Falle geht)


Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Phönix
09.01.2004, 07:19
:rolleyes: Ich will Dir keine Angst machen, Tanja, aber wenn Dich die Impfung so aus den Socken haut wie mich, ist ans Laufen überhaupt nicht zu denken, und das merkst Du dann von ganz allein. :rolleyes:

Meine Erfahrung: Drei Tage Schüttelfrost und Herzrasen auf höchstem Niveau. Danach tagelang platt und wie ausgelaugt.

Zur Beruhigung: So blöd wie ich stellt sich sonst fast keiner an. :P

Grüße von
Phönix

setanta
09.01.2004, 07:37
Original von Phönix:
:rolleyes: Ich will Dir keine Angst machen, Tanja, aber wenn Dich die Impfung so aus den Socken haut wie mich, ist ans Laufen überhaupt nicht zu denken, und das merkst Du dann von ganz allein. :rolleyes:

Meine Erfahrung: Drei Tage Schüttelfrost und Herzrasen auf höchstem Niveau. Danach tagelang platt und wie ausgelaugt.

Zur Beruhigung: So blöd wie ich stellt sich sonst fast keiner an. :P


Neee, Du, mit "blöd anstellen" hat das wirklich nix zu tun ... http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/smilie_allesgut.gif


Daß jemand auf eine Impfung so reagiert, ist nicht unüblich, aber genau deshalb sollte man auch vorsichtig damit sein, direkt danach wieder Sport treiben zu wollen.
Im Endeffekt ist doch die Impferei ein Pokerspiel: Die Chance auf Impfnebenwirkungen abwiegen gegen die Chance eine Grippe zu kriegen. Ich hab bisher immer auf Grippe gepokert und bis dato gewonnen. Kann sich natürlich jederzeit ändern, aber that`s life!

Gruß :hallo:

Dirk
(nicht krank, aber müde)



Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

ScrumHalf
09.01.2004, 07:45
Hallo, Tanja,

ich war nach meiner Grippeimpfung (morgens), abends etwas duselig, wenn Du verstehst. Bin früh ins Bett gegangen und am nächsten Morgen war es wieder gut.

Wenn Du Bedenken hast, würde ich vielleicht am Tag der Impfung keinen Sport machen und erstmal beobachten, wie Du die Impfung verträgst.

Ich bin übrigens ganz froh, dass ich mich habe pieksen lassen, bei meiner letzten Grippe war ich zwei Wochen auf Antibiotika und bis mein Immunsystem wieder 100% fit war, hat es knapp sechs Wochen gedauert. Dann ist mir einmal kurz pieksen fast lieber :rolleyes:

Viele Grüße,

Julia :bounce:

~~~~~~~~~~~~~~
"Da simma dabei...!"
~~~~~~~~~~~~~~

Toronto21
09.01.2004, 07:56
Ich bin übrigens ganz froh, dass ich mich habe pieksen lassen, bei meiner letzten Grippe war ich zwei Wochen auf Antibiotika und bis mein Immunsystem wieder 100% fit war, hat es knapp sechs Wochen gedauert. Dann ist mir einmal kurz pieksen fast lieber :rolleyes:



Ich will nicht :klugscheiss: und nicht in Abrede stellen, daß du eine wirkliche Grippe hattest.

Aber die meisten verwechseln eine Erkältung, selbst eine schwere Erkältung, mit einer Grippe. Ich hatte vor ein paar Jahren bei einer Grippe-Epedemie auch eine hammerharte Erkältung und bin zum Arzt. Und der sagte, wenn ich eine wirkliche Grippe hätte, würde ich mich noch viel beschissener fühlen. Ich habe halt einen schweren grippalen Infekt und das hätte nichts mit Grippe zu tun. Ich bekam damals sogar Antibiotika, weil es nicht besser werden wollte.

Wegen der Impfung ist das von Mensch zu Mensch verschieden. Mein Arzt hat bei meiner letzten Impfung gemeint, ein Tag Pause und dann kann ich wieder locker durchstarten. So wie ich mich halt fühle. Das merkt man, ob es geht oder nicht.

Mehrere Tage sind eher selten und halt abhängig, wie man darauf reagiert.

The jazz things in life. http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/party018.gif

www.smueve.de
Startnummer 11604 beim Olympus Marathon Hamburg 2004

erben_001
09.01.2004, 07:56
Hi Tanja,

unabhähgig von Jürgens Link möchte ich Dir raten es ganz sein zu lassen! Jede Impfung birgt unkalkulierbare Risiken, die gern verschwiegen, verharmlost oder gar lächerlich gemacht werden. Ich möchte die Impferei nicht grundsätzlich verteufeln - immerhin sind viele Krankheiten fast oder völlig verschwunden. Nur es gibt es halt Impfungen -ganz besonders Influenza, Masern, Mumps, Röteln - wo das Impfrisiko bezogen auf die Schwere der Krankheit viel zu hoch ist! (Die Rötelnimpfung junger Mädchen ist davon ausgeschlossen).
Aber ich möchte ja nicht mit erhobenen Finger klugscheißern :nene:
Jeder muss das für sich selbst abwägen (nur leider bekommt die Öffentlichkeit kritische Argumente nicht in der Tageszeitung präsentiert)
Meine Tochter haben wir nach gründlicher Überlegung jedenfalls nur gegen Tetanus und Diphterie geimpft und das erst mit 3 Jahren.

Gruß Ronny

You`ll never walk alone!!!

setanta
09.01.2004, 07:58
Original von ScrumHalf:
Ich bin übrigens ganz froh, dass ich mich habe pieksen lassen, bei meiner letzten Grippe war ich zwei Wochen auf Antibiotika und bis mein Immunsystem wieder 100% fit war, hat es knapp sechs Wochen gedauert. Dann ist mir einmal kurz pieksen fast lieber :rolleyes:


... dann war`s aber keine Grippe, die wird nämlich von Viren verursacht, und gegen die helfen keine Antibiotika ...

Gruß :hallo:

Dirk
(immun)


Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Ralf-Charly
09.01.2004, 08:30
Ich kriege in der Regel jährlich eine Doppelimpfung.

Der Arzt meinte auf Nachfrage, dass wegen der Doppelbelastung ein Tag Trainingspause angesagt ist.


Gruß Ralf und Charly

Der Weg ist das Ziel.
Marathondebut: 05.09.04 Münster

ScrumHalf
09.01.2004, 08:41
@Dirk,

danke für den Hinweis, mag ich verwechselt haben. In den letzten 5 - 7 Jahren habe ich diverse Male mit solchen Geschichten flach gelegen haben, da waren Erkältungen, Grippe und eine Bronchitis bei. Kann sein, dass die Antibiotika bei der Bronchitis waren. *Grübel*

Davon abgesehen: Bis man nach einer Grippe wieder voll da ist, kann es doch auch 6 Wochen dauern, oder? Hab ich zumindest so in Erinnerung. Das wäre mir nämlich ein bisschen zuuuu lang, dann lieber pieksen.
Außerdem fand ich eine Impfung in meinem Fall ganz angebracht, durch das Interferon scheinen meine Abwehrkräfte sowieso öfters mal Pause zu haben :rolleyes:
Ob die Impfung wirklich jeder braucht, ist eine andere Frage.

Gruß,

Julia :bounce:

~~~~~~~~~~~~~~
"Da simma dabei...!"
~~~~~~~~~~~~~~

setanta
09.01.2004, 09:04
Original von ScrumHalf:
Außerdem fand ich eine Impfung in meinem Fall ganz angebracht, durch das Interferon scheinen meine Abwehrkräfte sowieso öfters mal Pause zu haben :rolleyes:


Interferon? Oh, hoppla ...

(5 Minuten später) Aha, bin jetzt im Bilde, Hepatitis C. Ist hoffentlich wieder alles in Ordnung, oder? Üble Sache, sowas ...

Da schadet dann die Grippespritze natürlich nix, das ist klar ...

Gruß :hallo:

Dirk
(der Dir ein gesundes 2004 wünscht)


Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

RunningChicken
09.01.2004, 09:42
Hallo Ihr Lieben!

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.
Für alle Kritiker: Ich lasse mich für gewöhnlich nicht impfen, bin da eurer Meinung. Ich habe ein sehr gutes Immunsystem, werde selten krank und wenn, dann fieber ich meistens nur mal einen Tag auf, während meine Familie (als ich noch bei meinen Ellis wohnte) teilweise eine ganze Woche platt gelegen hat.

Warum ich mich impfen lassen will?
Wir machen ja Mitte Februar eine große Fernreise auf der AIDA. Wie man sich denken kann, ist das nicht ganz billig und wir freuen uns schon tierisch darauf. Da dieses Jahr die Grippewelle wieder sehr heftig ist, haben wir uns entschlossen, uns dieses Jahr mal impfen zu lassen. Denn prinzipiell hätte ich nichts dagegen, eine mögliche Influenza im heimischen Bett auszustehen. Aber wenn die Reise dabei draufgeht, wäre ich echt fertig.
Klar ist das unwahrscheinlich. Aber unmöglich ist es nicht.

LG
Tanja

setanta
09.01.2004, 09:47
@Tanja: Kann man natürlich verstehen und nachvollziehen. Bei so einem Trip würde ich auch nix riskieren wollen ...

Ich wünsch Dir auf jeden Fall schonmal vorab einen wunderschönen und erholsamen Urlaub!

Gruß :hallo:

Dirk
(z.Z. von einem gewissen Fernweh beseelt...)

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Alpi
09.01.2004, 10:48
http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/augen19.gifhttp://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/augen19.gifIMPFEN ??? http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/augen19.gifhttp://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/augen19.gif



.. gebt dem Wahnsinn keine Chance :nene: ...



Willst Du Gott zum lachen bringen, erzähl ihm Deine Pläne ... :look:

DaCube
12.01.2004, 10:07
@Alpi
Impfen?
Dann fahr mal nach Indien.


http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=326 DaCube

Der Sport ist ein sehr vernünftiger Versuch des modernen Zivilisationsmenschen, sich Strapazen künstlich zu verschaffen.

Peter Bamm (1897-1975)

setanta
12.01.2004, 11:24
Original von DaCube:
@Alpi
Impfen?
Dann fahr mal nach Indien.


http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=326 DaCube

Der Sport ist ein sehr vernünftiger Versuch des modernen Zivilisationsmenschen, sich Strapazen künstlich zu verschaffen.

Peter Bamm (1897-1975)


Kommt immer drauf an, wohin in Indien und vor allem wie, ob als Rucksack- oder Luxustourist ...

Wußtet Ihr eigentlich, daß es selbst für Österreich Impfempfehlungen gibt :D ?

Gruß :hallo:

Dirk
(Urlaub in Europa bevorzugend)


Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

DaCube
12.01.2004, 11:51
ich denke z.B. Hepatitis A-Impfung würde sich überall in Indien empfehlen

http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=326 DaCube

Der Sport ist ein sehr vernünftiger Versuch des modernen Zivilisationsmenschen, sich Strapazen künstlich zu verschaffen.

Peter Bamm (1897-1975)

Uschi
12.01.2004, 12:13
Original von setanta:

Wußtet Ihr eigentlich, daß es selbst für Österreich Impfempfehlungen gibt :D ?



Zeckenschutzimpfung, gelle? :idee:

Grüße
Uschi

----------------------
Hier geht`s zu unseren Pinup-Jungs (http://www.webwelten.de/laufen/pinupboys.htm) und hier zu den Mädels (http://www.webwelten.de/laufen/pinupgirls.htm). Schieb sie drauf!

Alpi
12.01.2004, 12:16
Also ein Alpi wird nicht geimpft, lieber bleibt er daheim :nene: Moin, Setanta, Empfehlungen gibt es zuhauf, aber von WEM ?? Jeder ist seines Glückes Schmied, laßt Euch spritzen wenn ihr wollt ... oder befaßt Euch mit Impfkritik und dann wägt ab ...

http://f24.parsimony.net/forum55247/



:hallo: :hallo: :hallo: :hallo:

Willst Du Gott zum lachen bringen, erzähl ihm Deine Pläne ... :look:

erben_001
12.01.2004, 12:26
Original von Alpi:
Also ein Alpi wird nicht geimpft, lieber bleibt er daheim :nene: Moin, Setanta, Empfehlungen gibt es zuhauf, aber von WEM ?? Jeder ist seines Glückes Schmied, laßt Euch spritzen wenn ihr wollt ... oder befaßt Euch mit Impfkritik und dann wägt ab ...

http://f24.parsimony.net/forum55247/





:hallo: :hallo: :hallo: :hallo:

Willst Du Gott zum lachen bringen, erzähl ihm Deine Pläne ... :look:



Recht hast Du! Durch Impfen wurde sogar AIDS auf den Menschen übertragen (komisch eigentlich, dass dies nie durch die Medien ging!). Aber allein daran sieht man halt, wie willkommen eine kritische Impfdiskussion in DE ist!

Gruß Ronny


You`ll never walk alone!!!

Alpi
12.01.2004, 12:27
Hier noch ein Buchtipp: Dr. Stefan Lanka, Impfen - Völkermord im 3. Jahrtausend, über seine Vorträge und sein Buch gibt es genügend Stoff im Netz. So, das war´s von mir, möge jeder für sich selber entscheiden ... hier habe ich soeben eine kleine Zusammenfassung gefunden:

Dr. Stefan Lanka (http://www.das-gibts-doch-nicht.de/seite587.php)

:hallo: :hallo: :hallo: :hallo:

Willst Du Gott zum lachen bringen, erzähl ihm Deine Pläne ... :look:

DaCube
12.01.2004, 12:32
Völkermord? (in diesem Zusammenhang etwas deplaziert) und das Wort ...lüge?
hat man schonmal gehört

http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=326 DaCube

Der Sport ist ein sehr vernünftiger Versuch des modernen Zivilisationsmenschen, sich Strapazen künstlich zu verschaffen.

Peter Bamm (1897-1975)

setanta
12.01.2004, 12:33
@Alpi:
Moin, moin.
Die Empfehlungen kommen vom CRM (Centrum für Reisemedizin), das ist eigentlich der Ansprechpartner für Reise- und Tropenmedizin.
Ich geb Dir übrigens absolut recht: Wenn ich schon so `nen Aufwand treiben muß für einen Urlaub, laß ich`s lieber gleich bleiben und beschränke mich auf die Länder, wo ich das nicht brauche.

@DaCube:
Ja, ok, die schon, aber bei der könnte man fast schon sagen, daß man sie eh haben sollte. Tetanus, Diphtherie, Polio und Typhus sind für Indien auch empfohlen, sind aber auch eher Standardimpfungen. Als Rucksacktourist sollte man sich vielleicht noch gegen ein paar andere wappnen ... mein Schwager-in-spe ist heute von einem mehrwöchigen Indien-Rucksack-Trip zurückgekommen, der weiß ein Lied davon zu singen. Mir käm das nicht in die Tüte, Italien ist auch ein schönes Land - ach ja, und Österreich natürlich auch (hallo Alpi ...).

@Uschi:
Klaro, Zecken! Mich hat dort mal eine erwischt; das waren Monate bangen Zitterns. Da denkst Du Dir schon: Warum hast Du nicht ... ?
Wobei man auf eine FSME-Impfung, wenn sie nicht wirklich unbedingt nötig ist, lieber verzichten sollte.
Eine Hepatitis-B-Empfehlung gibt es noch für Rucksacktouristen in Österreich. Kann man jetzt drüber philosophieren :D ...

Gruß :hallo:

Dirk
(Mahlzeit!)

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.